Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Darstellung von Geschlechtlichkeit im elisabethanischen England

Boy Actors

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, Note: 1,6, Universität Leipzig (Theaterwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Boy actors bilden einen charakteristischen Aspekt des Theaters der englischen Renaissance, sie übernahmen im Erwachsenentheater die weiblichen Bühnenrollen. Dabei stellt sich unweigerlich die Frage, warum es auf der elisabethanischen Bühne keine Schauspielerinnen gab, zumal dies im europäischen Vergleich eine Anomalie darstellt. Die Engländer kannten weibliche Darsteller nur durch Gastspiele ausländischer Truppen, doch gibt es Dokumente, die bezeugen, daß in der Zeit vor Elizabeths Regierungsantritt sehr wohl auch Frauen Theater spielten.
Dieser Sachverhalt wurde in dem ansonsten sehr umfangreichen Angebot an Literatur zum Elisabethanischen Zeitalter bisher relativ wenig erforscht; die meisten Autoren konzentrieren sich im Hinblick auf das Theater hauptsächlich auf Shakespeare. So bleibt offen, ob die Frage: „Warum Boy Actors?“ überhaupt zufriedenstellend beantwortet werden kann.
Die Untersuchung des Themas führt von kulturbezogenen Ansichten gegenüber Frauen und Sexualität im 16. Jahrhundert über die Einstellung zu Abweichungen von der "divine order" – denn als solche betrachtete man Transvestismus, Homosexualität oder Hermaphroditismus – bis hin zu cross-dressing als Gegenstand verschiedener Dramen. Darüber hinaus wird das englische Renaissancetheater oft als misogyn bezeichnet. Doch wie wirkten diese Stücke auf die weiblichen Zuschauer, welche einen nicht unwesentlichen Teil des Publikums ausmachten? Theatergegner sahen im Theater ohnehin eine Gefahr für die Ehrbarkeit der Frauen, besonders die Puritaner betrachteten diese Institution als überaus sündhaft und verwerflich. Dieselbe Besorgnis um weibliche Sittlichkeit kannten aber auch die Italiener, Franzosen und Spanier; trotzdem verbannten sie ihre Schauspielerinnen nicht von den öffentlichen Bühnen. Warum also stellt das englische Theater eine solche Ausnahme dar, und in welchem Zusammenhang steht diese Situation mit den Vorstellungen von Geschlechtlichkeit, Sexualität und der Stellung der Frau in der Gesellschaft? Dies soll im Folgenden näher untersucht werden.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 21, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.11.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783640751969
Verlag GRIN
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43381489
    Selbstmanagement im Kunstbetrieb
    von Kathrein Weinhold
    eBook
    22,99
  • 31371088
    Paul Cézanne
    von Nathalia Brodskaya
    eBook
    7,00
  • 35816765
    Steampunk Gear, Gadgets, and Gizmos: A Maker's Guide to Creating Modern Artifacts
    von Thomas Willeford
    eBook
    34,76
  • 43380995
    Inszenierung und Ereignis
    eBook
    26,99
  • 37017297
    Interdisziplinarität und Ästhetische Bildung in der Grundschule
    von Brigitte Limper
    eBook
    13,99
  • 40390957
    Salons de 1759, 1761, 1763, 1765, 1767, 1769, 1771, 1775 et 1781 avec Regrets sur ma vieille robe de chambre
    von Denis Diderot
    eBook
    4,99
  • 55830688
    Einführung in die Ikonographie
    von Andrea Gottdang
    eBook
    15,99
  • 31140689
    Rolle und Funktion des Mephistopheles in Goethes Faust 1
    von Anja Einhorn
    eBook
    12,99
  • 54077865
    FORCE: Drawing Human Anatomy
    von Mike Mattesi
    eBook
    43,70
  • 43785440
    Into the Mysterium
    von Michele Oka Doner
    eBook
    20,86
  • 37941870
    Führungen, Workshops, Bildgespräche
    eBook
    11,99
  • 38769603
    Let's Draw Manga - Sexy Gal's
    von Heisuke Shimohara
    eBook
    14,61
  • 44285499
    The Art of Painting Animals
    von Jason Morgan
    eBook
    22,43
  • 42120362
    Visual Effects Producer
    von Susan Zwerman
    eBook
    23,24
  • 38165772
    20 Ways to Draw a Tulip and 44 Other Fabulous Flowers
    von Lisa Congdon
    eBook
    22,48
  • 37038810
    Caravaggio und die Grenzen des Darstellbaren
    von Valeska Rosen
    eBook
    84,95
  • 26288968
    Einar Schleef und Heiner Müller. Biographien und Wirkungskreise
    von Benjamin Pauwels
    eBook
    7,99
  • 43381267
    PR für Kunst und Kultur
    von Birgit Mandel
    eBook
    21,99
  • 38428594
    Grenzzeichen und Erinnerungsräume
    von Miriam Volmert
    eBook
    84,95
  • 45482039
    Der leere Raum
    von Peter Brook
    eBook
    14,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Darstellung von Geschlechtlichkeit  im elisabethanischen England

Die Darstellung von Geschlechtlichkeit im elisabethanischen England

von Lisette Vieweger

eBook
12,99
+
=
Die Kunst der Gotik

Die Kunst der Gotik

von Barbara Schedl

eBook
15,99
+
=

für

28,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen