Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Darstellung von Geschlechtlichkeit im elisabethanischen England

Boy Actors

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, Note: 1,6, Universität Leipzig (Theaterwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Boy actors bilden einen charakteristischen Aspekt des Theaters der englischen Renaissance, sie übernahmen im Erwachsenentheater die weiblichen Bühnenrollen. Dabei stellt sich unweigerlich die Frage, warum es auf der elisabethanischen Bühne keine Schauspielerinnen gab, zumal dies im europäischen Vergleich eine Anomalie darstellt. Die Engländer kannten weibliche Darsteller nur durch Gastspiele ausländischer Truppen, doch gibt es Dokumente, die bezeugen, daß in der Zeit vor Elizabeths Regierungsantritt sehr wohl auch Frauen Theater spielten.
Dieser Sachverhalt wurde in dem ansonsten sehr umfangreichen Angebot an Literatur zum Elisabethanischen Zeitalter bisher relativ wenig erforscht; die meisten Autoren konzentrieren sich im Hinblick auf das Theater hauptsächlich auf Shakespeare. So bleibt offen, ob die Frage: „Warum Boy Actors?“ überhaupt zufriedenstellend beantwortet werden kann.
Die Untersuchung des Themas führt von kulturbezogenen Ansichten gegenüber Frauen und Sexualität im 16. Jahrhundert über die Einstellung zu Abweichungen von der "divine order" – denn als solche betrachtete man Transvestismus, Homosexualität oder Hermaphroditismus – bis hin zu cross-dressing als Gegenstand verschiedener Dramen. Darüber hinaus wird das englische Renaissancetheater oft als misogyn bezeichnet. Doch wie wirkten diese Stücke auf die weiblichen Zuschauer, welche einen nicht unwesentlichen Teil des Publikums ausmachten? Theatergegner sahen im Theater ohnehin eine Gefahr für die Ehrbarkeit der Frauen, besonders die Puritaner betrachteten diese Institution als überaus sündhaft und verwerflich. Dieselbe Besorgnis um weibliche Sittlichkeit kannten aber auch die Italiener, Franzosen und Spanier; trotzdem verbannten sie ihre Schauspielerinnen nicht von den öffentlichen Bühnen. Warum also stellt das englische Theater eine solche Ausnahme dar, und in welchem Zusammenhang steht diese Situation mit den Vorstellungen von Geschlechtlichkeit, Sexualität und der Stellung der Frau in der Gesellschaft? Dies soll im Folgenden näher untersucht werden.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 21, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.11.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783640751969
Verlag GRIN
eBook (ePUB)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37039500
    Seurat
    von Lucie Cousturier
    eBook
    5,95
  • 39317076
    On Photography
    von Susan Sontag
    eBook
    13,47
  • 35881111
    Supervision of Dance Movement Psychotherapy
    eBook
    30,39
  • 45482040
    Rudolf Nurejew
    von Jan Stanislaw Witkiewicz
    eBook
    10,99
  • 32426691
    Renoir
    von Nathalia Brodskaya
    eBook
    5,00
  • 39856289
    Digital Storytelling
    von Carolyn Miller
    eBook
    34,88
  • 43877140
    The Art of Expressive Collage
    von Crystal Neubauer
    eBook
    39,27
  • 39604967
    Taiheiki Warriors
    von Utagawa Kuniyoshi
    eBook
    14,08
  • 44429371
    The Big Bang Theory Reloaded - das inoffizielle Handbuch zur Serie
    von Andreas Arimont
    eBook
    4,99
  • 41040633
    Die Fotomontage im faschistischen Italien
    von Nanni Baltzer
    eBook
    99,95
  • 47568089
    Die Kirchenmusik an der Pfarrkirche in Türkheim
    von Alois Epple
    eBook
    4,99
  • 44535900
    Mode im Wandel
    von Joyce Jago
    eBook
    14,99
  • 43550846
    Zarzuela, opereta y ópera en Medellín, 1864-2009. Compañías, obras, teatros y artistas.
    von Alejandro Morales Vélez
    eBook
    9,99
  • 43019415
    Dramaturgie und Inszenierung im Figurentheater
    von Natalie Zweiböhmer
    eBook
    19,99
  • 25909287
    Jean Siméon Chardin - Ein Vergleich der Stillleben des Früh- und Spätwerks
    von Oliver Schupke
    eBook
    12,99
  • 40153555
    Art Making, Collections and Obsessions
    von Lynne Perrella
    eBook
    29,26
  • 44487204
    Theater zum Leben
    von David Diamond
    eBook
    16,99
  • 35714412
    Body Learning
    von Michael Gelb
    eBook
    6,74
  • 38458646
    Creating Art at the Speed of Life
    von Pam Carriker
    eBook
    22,96
  • 39509196
    Crises of Imagination, Crises of Power
    von Max Haiven
    eBook
    16,64

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Darstellung von Geschlechtlichkeit im elisabethanischen England

Die Darstellung von Geschlechtlichkeit im elisabethanischen England

von Lisette Vieweger

eBook
12,99
+
=
Industry and Intelligence

Industry and Intelligence

von Liam Gillick

eBook
32,42
+
=

für

45,41

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen