Thalia.de

Die Deutschlehrerin

Roman. Ausgezeichnet mit dem Friedrich-Glauser-Preis als bester Kriminalroman 2014

(8)
Mathildas große Liebe, Xaver, hat sie verlassen. Daraufhin erleidet die junge Frau einen Nervenzusammenbruch. Sechzehn Jahre später scheint sie endlich einen Platz im Leben gefunden zu haben: Mathilda ist Deutschlehrerin in einer anderen Stadt. Da taucht Xaver, inzwischen gefeierter Jugendbuchautor, plötzlich wieder auf. Die beiden rekapitulieren ihre gescheiterte Beziehung. Die Geburt von Xavers Sohn nur wenige Monate nach der Trennung und dessen Entführung werden zum Angelpunkt ihrer Begegnung. Ein raffiniertes und fesselndes Spiel um Liebe, Rache Schuld nimmt seinen Lauf …
Rezension
"Ein raffiniertes und fesselndes Spiel um Liebe, Rache und Schuld nimmt seinen Lauf..." lbib.de, 21.07.2015
Portrait
Judith W. Taschler, geb. 1970 in Linz im Mühlviertel aufgewachsen. Nach einem Auslandsaufenthalt und verschiedenen Jobs Studium der Germanistik und Geschichte. Sie lebt mit ihrer Familie in Innsbruck, arbeitet als Lehrerin und Autorin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.12.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30409-9
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 194/131/22 mm
Gewicht 225
Verkaufsrang 3.441
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43891696
    Der Prinzessinnenmörder
    von Andreas Föhr
    Buch
    6,66
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    9,99
  • 34461159
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (13)
    Buch
    10,99
  • 26053203
    Wer das Schweigen bricht
    von Mechtild Borrmann
    (9)
    Buch
    9,95
  • 40319345
    Ein paar Tage Licht
    von Oliver Bottini
    Buch
    9,99
  • 44153246
    Die Leopardin
    von Ken Follett
    Buch
    10,99
  • 42595432
    Angerichtet
    von Marcus Sammet
    (2)
    Buch
    12,00
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (45)
    Buch
    19,99
  • 28852189
    Das Verhängnis
    von Joy Fielding
    (19)
    Buch
    9,99
  • 43961913
    Prey - Deine Tage sind gezählt / Jefferson Winter Bd.3
    von James Carol
    (4)
    Buch
    9,95
  • 40891154
    Kindertotenlied
    von Bernard Minier
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45824664
    HELIX - Sie werden uns ersetzen
    von Marc Elsberg
    (14)
    Buch
    22,99
  • 4592375
    Größenwahn / Jack Reacher Bd.1
    von Lee Child
    (9)
    Buch
    9,99
  • 14588845
    Tannöd
    von Andrea Maria Schenkel
    (14)
    Buch
    7,99
  • 42492182
    Fremd
    von Ursula Poznanski
    (11)
    Buch
    16,99
  • 42435846
    Kains Opfer / Rabbi Klein Bd. 1
    von Alfred Bodenheimer
    Buch
    9,99
  • 44127760
    Still Chronik eines Mörders
    von Thomas Raab
    (2)
    Buch
    9,99
  • 2964321
    Auferstehung der Toten
    von Wolf Haas
    (9)
    Buch
    8,99
  • 39234657
    Kornblumenblau
    von Christian Schünemann
    Buch
    11,90
  • 42595501
    Tannöd
    von Andrea Maria Schenkel
    Buch
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Herzklopfen und Raffinesse“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Wie ein Puzzle wird die Geschichte von Mathilda und Xaver ausgebreitet - unterschiedliche Perspektiven, Fragmente von der einen, dann von dem anderen, und zwischendurch erfahren wir als Leser von der großen Liebe Mathildas zu Xaver.
Können wir mit Lügen ein gelungenes, freies und glückliches Leben leben oder lieben wir nur die Geschichte
Wie ein Puzzle wird die Geschichte von Mathilda und Xaver ausgebreitet - unterschiedliche Perspektiven, Fragmente von der einen, dann von dem anderen, und zwischendurch erfahren wir als Leser von der großen Liebe Mathildas zu Xaver.
Können wir mit Lügen ein gelungenes, freies und glückliches Leben leben oder lieben wir nur die Geschichte unseres Lebens? Wahrheit und Lüge - Verschweigen macht uns nicht zum Lügner?
Judith Taschler ist ein Roman gelungen, der lange nachhallen wird...

„Psychodrama, Beziehungsroman oder fast schon ein Kriminalroman??“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Sechzehn Jahre sind sie ein Paar, die strebsame Deutschlehrerin Mathilda und der wenig erfolgreiche Xaver. Sie sind sehr unterschiedlich, es verbindet sie die Liebe zur Literatur. Mathilda hat mit viel Fleiß ihren Berufswunsch Lehrerin verwirklicht, kommt auch für den Lebensunterhalt der beiden auf. Xaver ist ein Träumer, trotzdem ist Sechzehn Jahre sind sie ein Paar, die strebsame Deutschlehrerin Mathilda und der wenig erfolgreiche Xaver. Sie sind sehr unterschiedlich, es verbindet sie die Liebe zur Literatur. Mathilda hat mit viel Fleiß ihren Berufswunsch Lehrerin verwirklicht, kommt auch für den Lebensunterhalt der beiden auf. Xaver ist ein Träumer, trotzdem ist es von beiden Seiten die große Liebe.Als Xaver Mathildas Kinderwunsch und die damit verbundene Bürgerlichkeit zuviel wird, verläßt er sie ohne ein Wort. Mathilda trifft das sehr, zumal sie kurze Zeit später in der Zeitung liest, daß Xaver geheiratet hat und seine Frau ein Kind erwartet. Nach einem langen Nervenzusammenbruch fängt sie sich, richtet sich ihr Leben neu ein. Schule, Schüler, Freunde bestimmen fortan ihr Leben und sie ist ganz glücklich damit.
Xaver wird ein erfolgreicher Schriftsteller. Er hat sich von seiner Frau getrennt, das gemeinsame Kind ist mit 1 1/2 Jahren aus ihrem Garten verschwunden. Die Umstände wurden nie geklärt.
Durch einen Zufall?? soll nun ausgerechnet Xaver an Mathildas Schule Vorträge über das Schreiben halten. Sie nehmen Kontakt per mail auf. Es wird immer spannender. Und dann sehen sie sich wieder. Wird ihre große Liebe wieder aufflackern und werden wir noch etwas von Xavers Kind erfahren? Ich schwöre Ihnen, das Buch läßt Sie nicht mehr los!

Indra Fürstenberg, Thalia-Buchhandlung Münster

Wahnsinn! Schon lange hat mich ein Titel nicht mehr so berührt, so mitgenommen wie dieses Buch. Es ist traurig, spannend, tiefgründig, überraschend - also: unbedingt lesen!!! Wahnsinn! Schon lange hat mich ein Titel nicht mehr so berührt, so mitgenommen wie dieses Buch. Es ist traurig, spannend, tiefgründig, überraschend - also: unbedingt lesen!!!

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Psychologische Beziehungsgeschichte, spannend wie ein Krimi. Auch die Form ist abwechslungsreich: mal in E-Mails, mal in Rückblicken, mal in der Gegenwart erzählt. Psychologische Beziehungsgeschichte, spannend wie ein Krimi. Auch die Form ist abwechslungsreich: mal in E-Mails, mal in Rückblicken, mal in der Gegenwart erzählt.

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein leichter und doch fesselnder Krimi - Vergangenheitsbewältigung mal anders.... Ein leichter und doch fesselnder Krimi - Vergangenheitsbewältigung mal anders....

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine packende und dramatische Geschichte mit einigen überraschenden und unerwarteten Wendungen. Durch die vielen Rückblenden sehr spannend geschrieben. Eine packende und dramatische Geschichte mit einigen überraschenden und unerwarteten Wendungen. Durch die vielen Rückblenden sehr spannend geschrieben.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Raffiniert wie ein Psychothriller. Was ist Wahrheit, was ist Lüge? Brillant geschrieben. Raffiniert wie ein Psychothriller. Was ist Wahrheit, was ist Lüge? Brillant geschrieben.

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Krimiartige Spannung und wechselnde Erzählperspektive machen die Deutschlehrerin zu einem großartigen Leseerlebnis! Krimiartige Spannung und wechselnde Erzählperspektive machen die Deutschlehrerin zu einem großartigen Leseerlebnis!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine Beziehungsgeschichte, ein Krimi oder gar ein Psychothriller?! Hier das Genre zu bestimmen ist nicht einfach, aber fesselnd von der ersten Seite ist das Buch in jedem Fall. Eine Beziehungsgeschichte, ein Krimi oder gar ein Psychothriller?! Hier das Genre zu bestimmen ist nicht einfach, aber fesselnd von der ersten Seite ist das Buch in jedem Fall.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Spannender Krimi !! Spannender Krimi !!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine gute Geschichte in erfrischend anders erzaehlt. Hat Spaß gemacht, man weiss bis zum Schluss nichts wirklich, gern mehr davon. Eine gute Geschichte in erfrischend anders erzaehlt. Hat Spaß gemacht, man weiss bis zum Schluss nichts wirklich, gern mehr davon.

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Zwischen der großen Liebe und ihrer Erfüllung liegt eine gefühlte Ewigkeit. Happy End oder nur Rachegedanken? Ein spannendes Drama. Zwischen der großen Liebe und ihrer Erfüllung liegt eine gefühlte Ewigkeit. Happy End oder nur Rachegedanken? Ein spannendes Drama.

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein Roman, welcher aus Emails und Briefen besteht.
Voller unvorhersehbarer Wendungen, Beziehungskonflikten und Verdächtigungen.
Fesselnd, überraschend und gut konstruiert.
Ein Roman, welcher aus Emails und Briefen besteht.
Voller unvorhersehbarer Wendungen, Beziehungskonflikten und Verdächtigungen.
Fesselnd, überraschend und gut konstruiert.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42462685
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (3)
    Buch
    9,99
  • 30668065
    Das geheime Prinzip der Liebe
    von Hélène Grémillon
    (29)
    Buch
    19,99
  • 33756219
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (9)
    Buch
    13,00
  • 35146611
    Nullzeit
    von Juli Zeh
    (9)
    Buch
    9,99
  • 35344198
    Das Ende der Unschuld
    von Megan Abbott
    (1)
    Buch
    8,99
  • 45244679
    Strafe
    von Hakan Nesser
    Buch
    9,99
  • 42357660
    Drei auf Reisen
    von David Nicholls
    (1)
    Buch
    14,00
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (16)
    Buch
    24,99
  • 39268020
    Das achte Leben (Für Brilka)
    von Nino Haratischwili
    (5)
    Buch
    34,00
  • 40404820
    Der Besuch
    von Hila Blum
    Buch
    9,99
  • 39162713
    Der Club der Traumtänzer
    von Andreas Izquierdo
    (9)
    Buch
    9,99
  • 33810619
    Weitlings Sommerfrische
    von Sten Nadolny
    (3)
    Buch
    10,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
1
0

Eine wundervolle Geschichte, die das Leben schreibt
von Kath Rin am 26.12.2014

Wenn man durch Zufall auf ein Buch stößt, die Leseprobe sozusagen verschlingt und dabei schon herzhaft lachen kann, dann sollte man nicht lange warten und dieses Buch ganz lesen. Gerade einmal 2 Tage brauchte ich um diese Geschichte zu lesen. Verwirrend war der Wechsel der Zeit, der immer genau... Wenn man durch Zufall auf ein Buch stößt, die Leseprobe sozusagen verschlingt und dabei schon herzhaft lachen kann, dann sollte man nicht lange warten und dieses Buch ganz lesen. Gerade einmal 2 Tage brauchte ich um diese Geschichte zu lesen. Verwirrend war der Wechsel der Zeit, der immer genau dann statt fand, wenn man doch wissen wollte wie es in diesem Moment weiter ging. Ein Buch, das viel mehr als nur eine Geschichte ist. Es sind viele Geschichten, die sich um das Leben von Xaver und Mathilda drehen. Sie die Deutschlehrerin, er der Schriftsteller, die sich nach vielen Jahren wieder sehen, einander niemals vergessen haben und mit Sicherheit auch niemals aufgehört haben einander zu Lieben. Für mich eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, an die ich mit Sicherheit noch lange denken werden. Eine Geschichte, die mich zu tiefst berührt und zum Schluss sogar zu Tränen gerührt hat. Eine Geschichte so voller verschiedener Facetten, eine Geschichte, die das Leben nicht schöner schreiben könnte. Die Dialoge sind aus dem Leben gegriffen und könnten täglich so statt finden. Mit einem Ende, das ich so nicht für möglich gehalten hätte und mir so auch nicht ausgemalt hätte. Ich kann nicht einmal sagen, dass ich mir ein anderes Ende für diese Geschichte wünschen würde. Es ist für mich ganz einfach perfekt und nicht vorhersehbar. Ein wundervolles Buch, das noch lange in meinem Kopf bleiben wird und an das ich gerne zurück denken werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Die Deutschlehrein
von Ulrike Seine aus Rheine am 29.11.2014

Es ist sechzehn Jahre her, daß Xaver sich von Mathilda trennte. Er war ihre große Liebe und sie brauchte lange um ihren Platz im Leben zu finden. Nun ist sie Deutschlehrerin, hat ihren festen Freundeskreis und ist eigentlich ganz zufrieden mit sich und der Welt. Dann steht Xaver unverhofft vor... Es ist sechzehn Jahre her, daß Xaver sich von Mathilda trennte. Er war ihre große Liebe und sie brauchte lange um ihren Platz im Leben zu finden. Nun ist sie Deutschlehrerin, hat ihren festen Freundeskreis und ist eigentlich ganz zufrieden mit sich und der Welt. Dann steht Xaver unverhofft vor ihr und ein Verwirrspiel um Liebe und Schuld beginnt und zieht den Leser in einem Strudel mit sich fort. Tolle Story!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Psychodrama pur
von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2015

Raffiniert spannende Geschichte einer vergangenen Liebe zwischen der engagierten Deutschlehrerin Mathilda und dem Jugendbuchautor Xaver. Mathilda hat nur einen Wunsch, mit Xaver eine Familie gründen und mit ihm alt werden. Xaver jedoch hält Mathilda immer wieder hin und flieht schließlich aus der 16-jährigen Beziehung ohne eine Wort der Erklärung.... Raffiniert spannende Geschichte einer vergangenen Liebe zwischen der engagierten Deutschlehrerin Mathilda und dem Jugendbuchautor Xaver. Mathilda hat nur einen Wunsch, mit Xaver eine Familie gründen und mit ihm alt werden. Xaver jedoch hält Mathilda immer wieder hin und flieht schließlich aus der 16-jährigen Beziehung ohne eine Wort der Erklärung. Nach weiteren 16 Jahren treffen die Beiden wieder und in Gesprächen, Rückblicken und aus E-Mails erfährt der Leser die dramatische Geschichte ihrer Liebe. Die Wahrheit ihrer Geheimnisse aus der Vergangenheit. 224 Seiten pure Dramatik, Spannung und etwas Psychothriller. Ein wunderbar klarer Schreibstil lässt keine Minute Langeweile aufkommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 03.05.2015

Ich habe das Buch mit Begeisterung an einem Wochenende gelesen. Die Erzählweise, zum Teil in Form von E-Mails, hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte wird so erzählt, dass man nach jedem Kapitel mehr erfahren möchte und nur ungern das Buch zur Seite legt. Das Ende war sehr überraschend... Ich habe das Buch mit Begeisterung an einem Wochenende gelesen. Die Erzählweise, zum Teil in Form von E-Mails, hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte wird so erzählt, dass man nach jedem Kapitel mehr erfahren möchte und nur ungern das Buch zur Seite legt. Das Ende war sehr überraschend und berührend. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und werde es mit Sicherheit auch noch einmal lesen. Zu diesem Buch bin ich durch die Empfehlung von Christine Westermann (WDR) gekommen, die meiner Meinung nach immer sehr gute Bücher empfiehlt! Danke.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschendes Beziehungsdrama
von Lesefieber am 26.09.2015

Für mich war das Buch eine absolute Überraschung. Sehr gut geschrieben, mit einigen überraschenden Wendungen und einem überragenden Schluss. Zum Inhalt wurde schon reichlich geschrieben, daher spare ich mir das. Der Roman springt immer wieder zwischen dem Mailverkehr, der Vergangenheit und den Gegenwart. Das baut eine sehr gute Spannung auf.... Für mich war das Buch eine absolute Überraschung. Sehr gut geschrieben, mit einigen überraschenden Wendungen und einem überragenden Schluss. Zum Inhalt wurde schon reichlich geschrieben, daher spare ich mir das. Der Roman springt immer wieder zwischen dem Mailverkehr, der Vergangenheit und den Gegenwart. Das baut eine sehr gute Spannung auf. Dabei nimmt die Geschichte einige sehr überraschende Wendungen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, dadurch kommt man sehr gut in die Geschichte rein und lässt sich gefangen nehmen. Am Ende kommen einem sogar die Tränen. Da Beziehungsdramen nicht mein Lieblingsthemengebiet sind, nur 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Deutschlehrerin und der Schriftsteller
von einer Kundin/einem Kunden am 11.05.2015

Xaver und Mathilda haben sich seid Jahren nicht gesehen. Seid Xaver ohne ein einziges Wort verschwunden ist und somit ihre Beziehung beendet hat. Mathilda litt fürchterlich unter der Trennung und war mit den Nerven am Ende. "Schüler/in trifft Autor/in" ist ein Schulprojekt an Mathildas Schule und ausgerechnet Xaver wird... Xaver und Mathilda haben sich seid Jahren nicht gesehen. Seid Xaver ohne ein einziges Wort verschwunden ist und somit ihre Beziehung beendet hat. Mathilda litt fürchterlich unter der Trennung und war mit den Nerven am Ende. "Schüler/in trifft Autor/in" ist ein Schulprojekt an Mathildas Schule und ausgerechnet Xaver wird dafür ausgelost. Durch Mails und Gespräche erinnern sie sich an ihre gemeinsame Vergangenheit zurück und erfahren nicht nur Gutes, nein, auch die dunkelsten Geheimnisse kommen ans Licht...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich habe mehr erwartet
von MissRichardParker am 24.02.2015

Mathilda wird nach 16 Jahren Beziehung aus dem Nichts von Xaver verlassen und erleidet einen Nervenzusammenbruch. Es dauert lange, bis sie die Trennung überwunden hat und wieder ihr Leben in die Hand nehmen kann. Doch sie schafft es. Sie ist Deutschlehrerin und führt ein gutes Leben. Doch dann trifft sie... Mathilda wird nach 16 Jahren Beziehung aus dem Nichts von Xaver verlassen und erleidet einen Nervenzusammenbruch. Es dauert lange, bis sie die Trennung überwunden hat und wieder ihr Leben in die Hand nehmen kann. Doch sie schafft es. Sie ist Deutschlehrerin und führt ein gutes Leben. Doch dann trifft sie aufgrund einer Schreibwerkstatt an Ihrer Schule Xaver wieder, der mittlerweile ein bekannter Schriftsteller ist und das was zwischen Ihnen geschehen ist, wird wieder aufgerollt... Ein Buch in dem man meiner Meinung nach einige Abschnitte überfliegen kann, da sie einfach zu wenig Aussagekräftig sind und mit der eigentlichen Geschichte nichts zu tun haben. Die Idee fand ich gut und der Anfang machte Lust auf mehr. Allerdings hat sich das schnell geändert und wurde für mich zu langatmig. Auch wenn das Buch recht dünn ist, hatte ich ziemlich lange mich endlich durchzukämpfen und war froh als ich die letzte Seite geschafft habe. Irgendwie lässt mich das Buch etwas ratlos zurück. Ich habe viel mehr erwartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine große Liebesgeschichte, fesselnd wie ein Psychodrama
von Lisa-Marie Battenberg aus Worms am 21.04.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Xaver und Mathilda haben sich, nachdem Xaver Mathilda damals ohne Ankündigung verlassen hat, jahrelang nicht gesehen. Durch einen Zufall treffen sich der Schriftsteller und die Deutschlehrerin bei einem Schulprojekt "Schüler/in trifft Autor/in" wieder. Beide blicken nochmals auf Ihre Beziehung und vor allem deren Ende zurück und erzählen sich,... Xaver und Mathilda haben sich, nachdem Xaver Mathilda damals ohne Ankündigung verlassen hat, jahrelang nicht gesehen. Durch einen Zufall treffen sich der Schriftsteller und die Deutschlehrerin bei einem Schulprojekt "Schüler/in trifft Autor/in" wieder. Beide blicken nochmals auf Ihre Beziehung und vor allem deren Ende zurück und erzählen sich, was sie in den vergangenen Jahren ohne den anderen erlebt haben. Hierbei ist stellenweise nicht klar, was wirklich erlebt wurde und was Xaver oder Mathilda sich nur ausgedacht haben. Der Erzählstil ist eher nüchtern und dennoch baut Judith W. Taschler eine große Spannung auf. Man bekommt einen tiefen Einblick in ihre Charaktere, es gab einige für mich nicht vorhersehbare Wendungen. Auch das Ende hätte ich so niemals erwartet. Ein toller Roman!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die Deutschlehrerin. Drama zwischen Wahrheit und Lüge.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 16.04.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Was sich anfangs als Beziehungsroman andeutet, entwickelt sich Seite für Seite zu einem vielschichtigen, verwirrenden Psychothriller, der mich von Anfang bis zum überraschenden Ende gefesselt hat. Die österreichische Autorin Judith W. versteht es in ihrem Roman „Die Deutschlehrerin“ den Spannungsbogen gekonnt und mit gewisser Raffinesse zu... Was sich anfangs als Beziehungsroman andeutet, entwickelt sich Seite für Seite zu einem vielschichtigen, verwirrenden Psychothriller, der mich von Anfang bis zum überraschenden Ende gefesselt hat. Die österreichische Autorin Judith W. versteht es in ihrem Roman „Die Deutschlehrerin“ den Spannungsbogen gekonnt und mit gewisser Raffinesse zu spannen. Auch wenn ich dem Ende entgegen gefiebert habe, war ich doch enttäuscht, das damit das Lesevergnügen auch beendet war. Die Deutschlehrerin Mathilde und den Schriftstellen Xaver verbindet lange sechzehn Jahre die Liebe. Als Xaver eines Tages ohne jegliche Erklärung Mathilde verlässt, bricht für diese eine Welt zusammen. Die unbeantworteten Fragen nach dem Warum begleiten die junge Frau viele Jahre. Eines Tages führt das Schicksal die beiden wieder zusammen. Xaver war in der Zwischenzeit verheiratet, ist aber bereits geschieden und wurde Vater des kleinen Jacobs. Der jedoch, nicht ganz zweijährig auf unerklärliche Weise aus dem elterlichen Garten verschwand. Mathilde und Xaver rekapitulieren in E-Mails, Telefonaten und persönlichen Gesprächen ihre Vergangenheit und versuchen eine Erklärung für das Verschwinden von Jacob zu finden. Sie spinnen ihre Vorstellung davon und am Ende wird die Wahrheit immer fragwürdiger. Hat Mathilde den Jungen entführt, welche Schuld trägt das schwedische Kindermädchen und welchen Anteil hat Xaver selber, denn sie spürt, dass ihn etwas belastet. Aber was? Das lieber Leser sollten Sie unbedingt selbst herausfinden, daher meine Empfehlung, es lohnt sich einfach das Buch zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hervorragende Charakterstudien eines einstigen Liebespaares
von AMCL aus Wien am 28.09.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Nach langen Jahren der Trennung sieht sich das ehemalige Liebespaar Mathilda und Xaver wieder und beginnt sich wieder Geschichten zu erzählen, die zur Aufklärung der Entführung von Xavers Sohn führen - oder auch nicht? In mehreren Eben verwoben, mit sehr geschickten Rückblenden erzählt Judith Taschler eine wirklich faszinierende Geschichte.... Nach langen Jahren der Trennung sieht sich das ehemalige Liebespaar Mathilda und Xaver wieder und beginnt sich wieder Geschichten zu erzählen, die zur Aufklärung der Entführung von Xavers Sohn führen - oder auch nicht? In mehreren Eben verwoben, mit sehr geschickten Rückblenden erzählt Judith Taschler eine wirklich faszinierende Geschichte. Ganz langsam baut sich das Spannungsfeld bis zum Verschwinden von Xavers Sohn Jakob auf und lässt den Leser/die Leserin fast bis zum Schluss raten, wer nun Schuld ist. Plausibel und bis in alle Einzelheiten nachvollziehbar werden die Figuren Xaver und Mathilda dargestellt und beeindrucken bis zur letzten Zeile. Auch wenn Xaver, der zunächst erfolglose Schriftsteller nicht sehr sympathisch beschrieben ist, so ist sein Verhalten Mathilda gegenüber so richtig typisch männlich.Wie sie mit seinem Verschwinden zurecht kommt und wie sie nach dem Wiedersehen nach langen Jahren damit umgeht, ist ebenfalls sehr plausibel. Und dennoch ist es trotz allem eine berührende Liebesgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Psychothriller aus Österreich
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Mein zweites Buch von dieser Autorin aus Linz. Wieder hat sie es geschafft, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Kapitel für Kapitel rätselt man, was ist wirklich passiert? Wurde der Sohn nun entführt oder ist etwas viel schlimmeres passiert?? Ein super Psychothriller, hat mir sehr... Mein zweites Buch von dieser Autorin aus Linz. Wieder hat sie es geschafft, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Kapitel für Kapitel rätselt man, was ist wirklich passiert? Wurde der Sohn nun entführt oder ist etwas viel schlimmeres passiert?? Ein super Psychothriller, hat mir sehr gut gefallen! Fesselnd, verwirrend! Super!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Deutschlehrerin
von Andrea Erber aus St. Pölten am 06.07.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

„Die Deutschlehrerin“ ist mir von einer Buchhändler - Kollegin empfohlen worden und für mich eines der Highlights in diesem Jahr. Ihr Debütroman „Sommer wie Winter“ hat mir schon sehr gut gefallen und mit diesem Roman hat sie meine Erwartungen übertroffen. Eine Geschichte, die einen in ihren Bann zieht. Per... „Die Deutschlehrerin“ ist mir von einer Buchhändler - Kollegin empfohlen worden und für mich eines der Highlights in diesem Jahr. Ihr Debütroman „Sommer wie Winter“ hat mir schon sehr gut gefallen und mit diesem Roman hat sie meine Erwartungen übertroffen. Eine Geschichte, die einen in ihren Bann zieht. Per E – Mail treffen Mathilda und Xaver nach 16 Jahren wieder aufeinander und nach und nach erfasst man die Zusammenhänge der Vergangenheit bis hin zur Gegenwart. Genial!!! Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wann kommt der Film?
von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Vielleicht schenkt irgendwer Michael Haneke diesen Roman. Nach Lektüre der Geschichte von Mathilda und Xaver, wäre es schon vorstellbar, dass dieser zum Hörer greift, und mit der Autorin über ein Drehbuch zu sprechen. Auch wenn der Begriff "Psychothriller" abgedroschen wirkt, es ist einer. Noch dazu in bester Manier,... Vielleicht schenkt irgendwer Michael Haneke diesen Roman. Nach Lektüre der Geschichte von Mathilda und Xaver, wäre es schon vorstellbar, dass dieser zum Hörer greift, und mit der Autorin über ein Drehbuch zu sprechen. Auch wenn der Begriff "Psychothriller" abgedroschen wirkt, es ist einer. Noch dazu in bester Manier, garniert mit vielen kleinen Racheakten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klasse!!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Xaver und Mathilda treffen sich nach vielen Jahren wieder, sie hatten eine unschöne Trennung von ihrer damaligen Beziehung. Beide sind ganz besondere Persönlichkeiten. Genialer Aufbau des Buches, viele Überraschungsmomente, fesselnd bis zum Schluss, einfach ein "klasse Buch"! Schon ihr erster Roman "Sommer wie Winter" hat mich ebenso begeistert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mathilda und Xaver
von Karin Baldermann aus Wagnersche/ Innsbruck am 14.03.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In einem fesselnden Spiel um Liebe, Rache und Schuld finden Mathilda und Xaver einander wieder, als sie nach über sechzehn Jahren aufeinandertreffen. Ein atemberaubendes Psychodrama, vielschichtig, raffiniert und leider auch sehr traurig. Wahrheit oder Trug, Geschichten in der Geschichte, E-Mails die Mathilda und Xaver einander schreiben, bevor sie einander... In einem fesselnden Spiel um Liebe, Rache und Schuld finden Mathilda und Xaver einander wieder, als sie nach über sechzehn Jahren aufeinandertreffen. Ein atemberaubendes Psychodrama, vielschichtig, raffiniert und leider auch sehr traurig. Wahrheit oder Trug, Geschichten in der Geschichte, E-Mails die Mathilda und Xaver einander schreiben, bevor sie einander wiedersehen, ein wirklich sehr gut gelungener, spannender Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gut geschrieben, etwas spannend und mehr ein Beziehungsroman wie ein Krimi (das gewisse Etwas fehlt mir bei diesem Buch)
von einer Kundin/einem Kunden aus Passau am 26.05.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Da ich gelesen hatte, das das Buch ein Krimi ist, hatte ich mir mehr Spannung erwartet. Es ist aber mehr die Beziehungsgeschichte zwischen Xaver (erst erfolgloser, dann bekannter Autor) und der Studentin Mathilda, die später Lehrerin ist. Die ersten 79 Seiten fand ich eher langweilig, wenn auch stilistisch gut... Da ich gelesen hatte, das das Buch ein Krimi ist, hatte ich mir mehr Spannung erwartet. Es ist aber mehr die Beziehungsgeschichte zwischen Xaver (erst erfolgloser, dann bekannter Autor) und der Studentin Mathilda, die später Lehrerin ist. Die ersten 79 Seiten fand ich eher langweilig, wenn auch stilistisch gut und verständlich geschrieben. Dann wird das Buch allmählich interessanter. Der Schluss ist sehr berührend. Da ich sehr viel lese, finde ich das Buch durchschnittlich, obwohl die Charaktere Mathilda und Xaver teils recht interessant beschrieben werden. Mir fehlt in dem Buch die intensive Spannung. Es ist mir ein wenig zu eintönig. Herzliche Grüße Linda aus Passau

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Deutschlehrerin

Die Deutschlehrerin

von Judith W. Taschler

(8)
Buch
9,99
+
=
Sommer wie Winter

Sommer wie Winter

von Judith W. Taschler

(12)
Buch
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen