Thalia.de

Damirs Schwur / Diamantkrieger-Saga Bd.1

(14)
Erwache. Erkenne dich. Nutze deine Fähigkeiten.Kämpfe!
Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der Unterwelt auftaucht. Die beinah magische Anziehungskraft zwischen den beiden weckt in Sara übermenschliche Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts ahnte. Die Fähigkeiten einer Diamantkriegerin. Ein gefährlicher Wandlungsprozess setzt ein, an dessen Ende Sara sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie steht: auf der des Lichts oder des Schattens.
Rezension
"Der besondere Schreibstil der Autorin ließ mich nicht los, und hielt mich gefangen." fairy-book.blogspot.de
Portrait
Bettina Belitz, an einem sehr sonnigen Spätsommertag 1973 beinahe in einer Heidelberger Bäckerei zur Welt gekommen, wuchs zwischen unzähligen Büchern auf und verliebte sich schon früh in die Magie der Buchstaben. Lesen alleine genügte ihr dabei nicht nein, es mussten auch eigene Geschichten aufs Papier fließen. Nach dem Studium der Geschichte, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft arbeitete Bettina Belitz als Redakteurin und freie Journalistin, bis sie ihre Leidenschaft aus Jugendtagen zum Beruf machte. Heute lebt Bettina Belitz umgeben von Pferden, Schafen, Katzen und Hühnern als freie Autorin in einem 400-Seelen-Dorf im Westerwald.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 22.02.2016
Serie Diamantkrieger-Saga 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16417-4
Reihe Die Diamantenkrieger-Saga (Serie) 1
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 233/154/40 mm
Gewicht 741
Abbildungen 25 schwarz-weiße Abbildungen
Verkaufsrang 7.076
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45244786
    Herz aus Nacht und Scherben
    von Gesa Schwartz
    (7)
    Buch
    17,99
  • 45243462
    La Lobas Versprechen / Diamantkrieger-Saga Bd.2
    von Bettina Belitz
    (2)
    Buch
    17,99
  • 32007213
    Spiel des Lebens / Emily & Ryan Bd.1
    von Veit Etzold
    (5)
    Buch
    14,99
  • 42435951
    Waterfall / Teardrop Bd.2
    von Lauren Kate
    (3)
    Buch
    17,99
  • 44290502
    Dich immer wiedersehen
    von Jennifer E. Smith
    (5)
    Buch
    17,99
  • 45030568
    Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd.4
    von Sarah Maas
    (1)
    Buch
    12,95
  • 42145021
    Die Luna-Chroniken 01: Wie Monde so silbern
    von Marissa Meyer
    (3)
    Buch
    9,99
  • 32128336
    Passage der Totenbeschwörer / Skulduggery Pleasant Bd.6
    von Derek Landy
    (12)
    Buch
    17,95
  • 39145639
    Wie viel Leben passt in eine Tüte?
    von Donna Freitas
    (3)
    Buch
    8,95
  • 43755523
    Für immer Hollyhill / Hollyhill Bd.3
    von Alexandra Pilz
    (6)
    Buch
    16,99
  • 44252809
    Die Rache der Feen / Plötzlich Prinz Bd.3
    von Julie Kagawa
    (7)
    Buch
    16,99
  • 44187084
    Die Magie der Namen
    von Nicole Gozdek
    (31)
    Buch
    16,99
  • 44399975
    Venator Noctis
    Buch
    22,99
  • 45217397
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (19)
    Buch
    17,00
  • 35058029
    Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1
    von Sarah Maas
    (19)
    Buch
    17,95
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (52)
    Buch
    19,99
  • 47361670
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    19,99
  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (45)
    Buch
    14,95
  • 35146849
    Bezler, D: Dunkler Zwilling
    von Doris Bezler
    (4)
    SPECIAL
    3,99 bisher 9,99
  • 45255408
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    (8)
    Buch
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein unvorhersehbarer Twist!“

Natascha Radtke, Thalia-Buchhandlung Solingen

Bettina Belitz schafft es wirklich einen Leser zu fesseln. Anstatt auf den ersten zehn Seiten zu verraten worum es in dem Buch geht, schafft sie es dem Leser viele Fragen in den Kopf zu pflanzen und bis zum Ende ans Buch zu fesseln. Somit bin ich gespannt auf die Fortsetzung, in der es hoffentlich bald mehr Antworten auf die vielen Bettina Belitz schafft es wirklich einen Leser zu fesseln. Anstatt auf den ersten zehn Seiten zu verraten worum es in dem Buch geht, schafft sie es dem Leser viele Fragen in den Kopf zu pflanzen und bis zum Ende ans Buch zu fesseln. Somit bin ich gespannt auf die Fortsetzung, in der es hoffentlich bald mehr Antworten auf die vielen Fragen gibt, und genauer auf den Twist zum Ende des Buches eingeht.
Super Buch mit einer großartigen jungen, selbstbewussten Heldin und einer Story die bis zum Ende gelesen werden muss, um Sinn zu ergeben!

Der Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe der zauberhaften Frau Belitz.
Ihre Bücher haben etwas wahrhaft Magisches, man spürt und erlebt sie mit allen Sinnen! Sehr empfehlenswert!
Der Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe der zauberhaften Frau Belitz.
Ihre Bücher haben etwas wahrhaft Magisches, man spürt und erlebt sie mit allen Sinnen! Sehr empfehlenswert!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Licht oder Schatten? Gut oder Böse? Jeder muss sich entscheiden, aber ist das überhaupt so genau möglich? Packender Roman, der einen nicht loslässt. Licht oder Schatten? Gut oder Böse? Jeder muss sich entscheiden, aber ist das überhaupt so genau möglich? Packender Roman, der einen nicht loslässt.

S. Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Huch, DAS ist doch mal sehr düster und unerwartet dramatisch. Dafür fesselt es aber auch bis zur letzten Seite und mach Lust auf Teil Zwei. Heldin Sara langweilt nie, ein Muss! Huch, DAS ist doch mal sehr düster und unerwartet dramatisch. Dafür fesselt es aber auch bis zur letzten Seite und mach Lust auf Teil Zwei. Heldin Sara langweilt nie, ein Muss!

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Der erste Band um die Diamantkriegerin Sara, der die Erwartung auf die Fortsetzung umso höher werden lässt, weil er wenig darüber preisgibt, wohin die Reise geht. Der erste Band um die Diamantkriegerin Sara, der die Erwartung auf die Fortsetzung umso höher werden lässt, weil er wenig darüber preisgibt, wohin die Reise geht.

Chiara Pache, Thalia-Buchhandlung Bremen

Mal etwas anderes, obwohl ich mich leider nicht mit anfreunden konnte. Schreibstil ist angenehm und der Ablauf der Geschichte etwas Erfrischendes!
- Am besten selber ausprobieren.
Mal etwas anderes, obwohl ich mich leider nicht mit anfreunden konnte. Schreibstil ist angenehm und der Ablauf der Geschichte etwas Erfrischendes!
- Am besten selber ausprobieren.

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Sehr schöner, sehr eleganter Schreibstil. Die Protagonistin ist etwas speziell, aber man gewöhnt sich an sie. Bin gespannt auf die Fortsetzung! Sehr schöner, sehr eleganter Schreibstil. Die Protagonistin ist etwas speziell, aber man gewöhnt sich an sie. Bin gespannt auf die Fortsetzung!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37401628
    Vor uns die Nacht
    von Bettina Belitz
    (5)
    Buch
    17,95
  • 18667080
    Splitterherz / Ellie & Colin Trilogie Bd.1
    von Bettina Belitz
    (41)
    Buch
    19,90
  • 42555247
    Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1
    von Jennifer Estep
    (37)
    Buch
    14,99
  • 39188722
    Plötzlich Fee 01 Sommernacht
    von Julie Kagawa
    (5)
    Buch
    8,99
  • 43962007
    Witch Hunter Bd.1
    von Virginia Boecker
    (61)
    Buch
    17,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
3
9
1
1
0

Ein epochaler Auftakt
von Nina Häger am 19.11.2016

Ich bin total begeistert vom ersten Band der Diamantkrieger-Saga. Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen überzeugt und ich bin schon sehr gespannt, was als nächstes passiert und ob Sara dafür stark genug ist. Die Story beginnt mit einem kurzen Einblick, über das Leben, das... Ich bin total begeistert vom ersten Band der Diamantkrieger-Saga. Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen überzeugt und ich bin schon sehr gespannt, was als nächstes passiert und ob Sara dafür stark genug ist. Die Story beginnt mit einem kurzen Einblick, über das Leben, das Sara führt und mit dem sie zu dem Zeitpunkt halbwegs zufrieden zu sein scheint, denn bald wird sie 18 Jahre alt und möchte dann etwas daran ändern. Das sich innerhalb von ein paar Stunden/ Tagen alles ändert woran sie festgehalten und geglaubt hat, hätte sie selbst am wenigsten vermutet und so ist es klar, das ihr Leben vollkommen aus der Bahn gerät... Es ist eine wahnsinnig rasante und spannende Story, die viele Fragen offen lässt und so nicht nur Sara im dunkeln tappt, sondern auch man selbst. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Sara berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so bekommt man ihre Gefühle und Ängste eins zu eins mit und kann ihre Reaktionen darauf sehr gut nachvollziehen. Die Protagonisten sind sehr individuell und liebevoll beschrieben. Jeder hat prägnante Eigenschaften und seine eigenen Stärken und Schwächen. Sara ist für ihr Alter schon sehr erwachsen und hat in der Unterwelt viele Erfahrungen gesammelt und daraus einiges gelernt. Damir ist ihr rettender Krieger in der Not und nur ihr Wissen, das es ihn gibt, gibt Sara die Kraft weiterzukämpfen. Das Cover ist wunderschön und hält was es verspricht, denn man sieht Sara mit einem Schwert, bereit für den Kampf. Um sie herum glitzern die Diamanten. Fazit: Damirs Schwur ist ein gelungener Auftakt für eine epochale Saga, die man einfach lesen muss. Sie hat alles was man braucht, um den Leser glücklich zu machen und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender und unvorhersehbarer Reihenauftakt
von thora01 am 11.04.2016

Inhalt/Klappentext: Erwache. Erkenne dich. Nutze deine Fähigkeiten. Kämpfe! Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir... Inhalt/Klappentext: Erwache. Erkenne dich. Nutze deine Fähigkeiten. Kämpfe! Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der Unterwelt auftaucht. Die beinah magische Anziehungskraft zwischen den beiden weckt in Sara übermenschliche Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts ahnte. Die Fähigkeiten einer Diamantkriegerin. Ein gefährlicher Wandlungsprozess setzt ein, an dessen Ende Sara sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie steht: auf der des Lichts oder des Schattens. Meine Meinung: Sehr spannendes und unkonventionelles Buch. Die Geschichte rund um Sara hat mich von der ersten Seite weg gefesselt. Ich hab mich sofort mit Sara in Verbindung bringen können. Sehr toll finde das die Fantasywelt sehr an die Realität angelehnt wurde. Die Protagonisten haben Charme und vermitteln für mich genau die richtige Mischung aus Emotionen. Der Mittelteil ist etwas verwirrend und hat mich ein bisschen gefordert um den Faden nicht zu verlieren. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut er ist sehr spannend und erfrischend. Die Handlungsschauplätze sind alle durchwegs detailiert beschrieben und ich konnte sie mir sofort vorstellen. Der Abschluss fand ich sehr gut. Er wurde etwas ruhiger gestaltet und es werden einige Fakten bekannt. Das Buch macht Lust sofort weiterzulesen, Ich muss unbedingt wissen wie es mit Sara weitergeht. Wie sich ihre Zukunft entwickelt und ob Sara wirklich glücklich werden kann. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und kann es kaum erwarten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, überraschend und anspruchsvoll
von Luna am 03.03.2016

Ich bin wirklich angenehm überrascht. Die Geschichte nimmt andere Wendungen, die ich mir nicht vorgestellt habe, nach dem Titel, und das Beste ist: Endlich mal ein Buch, was nicht so vorhersehbar ist! Es war wirklich toll, nicht nach der Hälfte schon zu wissen woran man ist. Ich danke wirklich dafür,... Ich bin wirklich angenehm überrascht. Die Geschichte nimmt andere Wendungen, die ich mir nicht vorgestellt habe, nach dem Titel, und das Beste ist: Endlich mal ein Buch, was nicht so vorhersehbar ist! Es war wirklich toll, nicht nach der Hälfte schon zu wissen woran man ist. Ich danke wirklich dafür, dass mein Kopf mal was zu tun bekommen hat beim Lesen. Versteht mich nicht falsch... ich lese auch gerne leichte lustige Kost. Oft fehlt mir dann aber der tiefer gehende Sinn. Das Diamantkrieger Buch aber gibt einem die Chance sich richtig Gedanken zu machen. Es reizt spirituell und spart nicht mit Spannung, vielen Emotionen, sowie mitreißenden Protagonisten. Es ist wunderbar flüssig zu lesen und Frau Belitz ' Schreibstil sehr angenehm und erfrischend. Ich freue mich sehr auf den nächsten Teil und bin schon sehr gespannt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düster und geheimnisvoll
von Write Love Read am 28.10.2016

Cover: Ein echter Hingucker! Auf dem PC sieht das Cover ja schon toll aus, aber wenn man es in der Hand hält, ist es einfach traumhaft. Der Hintergrund ist matt, die "Pyramiden" im Vordergrund sind glänzend und die Schrift ist leicht spiegelnd. Ein wirklich hübsches Buch, das ich unbedingt in... Cover: Ein echter Hingucker! Auf dem PC sieht das Cover ja schon toll aus, aber wenn man es in der Hand hält, ist es einfach traumhaft. Der Hintergrund ist matt, die "Pyramiden" im Vordergrund sind glänzend und die Schrift ist leicht spiegelnd. Ein wirklich hübsches Buch, das ich unbedingt in meinem Regal stehen haben musste. Hauptfiguren: Sara: Nicht nur seelisch ist sie gezeichnet von einer äußerst gestörten Mutter-Tochter-Beziehung. Sie hat daraus gelernt und ist eigentlich nur zu Hause, wenn sie es muss. Nur deshalb geht sie in die Schule... um nicht bei ihrer Mutter Jaga sein zu müssen. Sara ist, trotz ihrer Kindheit, eine starke und schlagfertige junge Frau, die manchmal etwas zu stur ist und in alten Verhaltensmustern verweilt, die sie vielleicht mal überdenken sollte. Aber verständlich, denn diese Muster haben sie lange am Leben gehalten. Durch ihre Fähigkeit, Diamanten spüren zu können, ist sie eine hervorragende Diebin für Kratos. Dieser macht ihr das Leben zusätzlich schwer. Doch sie benötigt das Geld nicht unbedingt für sich, dann würde sie ihr Geld vielleicht nicht so verdienen, sie braucht es für ihre kranke Großmutter. Kratos: Kratos ist einfach nur widerlich. Er ist ständig auf Drogen und man kann ihn nie wirklich einschätzen. Sara kennt ihn zwar schon so gut, dass sie sagen kann, in welchem Stadium er sich befindet und was für Drogen er genommen hat, doch das mach ihr Leben nicht unbedingt leichter. Immer ist es sehr gefährlich, wenn sie sich mit ihm trifft, um ihre Beute bei ihm gegen Geld zu tauschen. Und nicht nur Sara gegenüber ist er einfach ekelhaft, auch mit anderen geht er um, als wären sie Dreck. Damir: Damir ist so geheimnisvoll, dass man zu ihm fast nichts sagen kann. Er scheint außergewöhnliche Kräfte und Fähigkeiten zu besitzen, die Sara oft verwundern und auch an ihrem eigenen Urteilsvermögen zweifeln lassen. Schreibstil und Handlung: Der Schreibstil von Bettina ist wieder sehr interessant. Einerseits total flüssig und locker, andererseits geheimnisvoll und tiefgründig. Teilweise muss man zwischen den Zeilen lesen, um Szenen richtig zu verstehen. Insgesamt herrscht nicht nur aufgrund des Inhalts, sondern aufgrund der Art und Weise, wie Bettina die Geschichte von Sara erzählt, eine sehr düstere und teilweise verworrene Stimmung beim Lesen. Nicht selten habe ich mich gefragt, ob Sara auf einem Drogentrip ist, denn ihre Erlebnisse wurden teilweise so dargestellt, als wäre sie verrückt oder hätte halluzinogene Stoffe zu sich genommen. Oft habe ich überlegt, ob ich etwas überlesen oder falsch verstanden habe. Ist dies kein Fantasy, sondern vielmehr ein Trip auf Drogen, der beschrieben wird? Eine Krankheit, an der Sara leidet? Solche Fragen stellte ich mir manchmal zwischendurch und doch konnte ich nicht aufhören zu lesen. Denn eigentlich mag ich so verworrene Geschichten nicht, ich brauche einen halbwegs roten Faden, der hier nur schwer zu fassen und zu halten war. Und doch war die Geschichte einmalig und ich wollte wissen, wie es weitergeht. Die Idee der Diamatkrieger finde ich sehr schön. Genaueres sage ich dazu nicht, denn das würde die Spannung nehmen. :) Die ganze Zeit während des Lesens, fragt mach sich, was hinter all dem steckt, ob Sara richtig empfindet und wie es weitergeht. Und obwohl erst recht spät, die wichtigstens Fragen beantwortet werden, habe ich nie das Interesse verloren zu lesen. Wie Bettina das macht, weiß ich nicht. Es war ein einziges Erlebnis dieses Buch zu lesen. Einige Fragen bleiben noch offen und lassen auf eine ebenso mitreißende Fortsetzung hoffen. Kleine Abzüge musste ich trotzdem machen: Die teilweise sehr verwirrenden Szenen, aber auch die Gewalt passen nicht unbedingt zu einem Buch ab 14 Jahren. Ich bin der Meinung, dass es vielleicht erst ab 16 angeboten werden sollte. Kenne mich aber mit den genauen Kriterien, die dieser Einteilung zurgunde liegen, nicht aus. Fazit: Ein Buch mit vielen Ebenen, die die Geschichte unheimlich aufwühlend machen. Ich fand die Gefühle, die es auslöste, aufregend und spannend und bin schon sehr auf den zweiten Teil gespannt! <3

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nach einem schwachen Anfang nimmt es noch richtig an Fahrt auf
von MsChili am 20.08.2016

Die Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur ist der erste Teil der Diamantkrieger-Sage von Bettina Belitz. Die 17-Jährige Sara kann ihre Gabe Diamanten zu "hören" perfekt für ihre Arbeit nutzen. Denn sie ist Meisterdiebin und stiehlt Diamanten aus den Villen der Reichen in der Umgebung. Alles läuft gut, doch dann taucht Damir... Die Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur ist der erste Teil der Diamantkrieger-Sage von Bettina Belitz. Die 17-Jährige Sara kann ihre Gabe Diamanten zu "hören" perfekt für ihre Arbeit nutzen. Denn sie ist Meisterdiebin und stiehlt Diamanten aus den Villen der Reichen in der Umgebung. Alles läuft gut, doch dann taucht Damir auf. Was will er von ihr? Und was passiert mit ihr und ihrem Körper? Das war nicht mein erstes Buch der Autorin, habe z.b. Linna singt schon gelesen. Da ich den Schreibstil mag, hat mir dieser hier wieder ganz gut gefallen. Man startet auch direkt und ist mitten im Geschehen. Anfangs war es für mich unübersichtlich und Sara und auch die anderen Charaktere waren mir zu oberflächlich und schwammig beschrieben und ich konnte mich nicht richtig mit der Geschichte und ihren Personen identifizieren. Und leider passiert auch nicht wirklich viel und es wird viel beschrieben und erklärt, aber nicht was es sich mit den Diamantkriegern auf sich hat. Und das hat es ein bisschen langatmig gemacht. Erst ab der Hälfte kommt Licht ins Dunkel und langsam wird klar, um was es eigentlich geht und welche Fähigkeiten Sara überhaupt hat und man lernt sich doch noch besser kennen. Grundsätzlich plätschert es die meiste Zeit ein wenig vor sich hin, bis es im letzten Drittel richtig an Fahrt aufnimmt und spannend wird. Dieser Schluss hat auch den Ausschlag gegeben, dass ich noch weiter lesen möchte. Grundsätzlich gefällt mir die Grundidee richtig gut, wenn nur nicht der Anfang so vor sich hin plätschern würde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Entwickelt sich anders,als erwartet
von Vanessas Bücherecke am 29.03.2016

Inhalt aus dem Klappentext: Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der... Inhalt aus dem Klappentext: Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der Unterwelt auftaucht. Die beinah magische Anziehungskraft zwischen den beiden weckt in Sara übermenschliche Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts ahnte. Die Fähigkeiten einer Diamantkriegerin. Ein gefährlicher Wandlungsprozess setzt ein, an dessen Ende Sara sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie steht: auf der des Lichts oder des Schattens. Meinung: Hier hat mich der Klappentext ein wenig in die Irre geführt, denn ich ging davon aus, mich in einem klassischen Fantasy-Setting wiederzufinden. Aber schnell wurde ich auf den ersten Seiten eines besseren belehrt, denn Bettina Belitz lässt ihre Protagonistin nicht in einer Traumwelt agieren, sondern in unserer Welt, in einer nicht allzu fern erscheinenden Zukunft, zumindest war das mein Eindruck. Die 17-jährige Sara lebt bei ihrer lieblosen Mutter und kümmert sich um ihre pflegebedürftige Großmutter. Das Geld ist knapp und um für die Kosten aufzukommen, bricht Sara in die Villen der Reichen ein und stielt Diamanten. Diese verkauft sie anschließend an den zwielichtigen Kratos. Dass Sara besonders gut geeignet ist für diesen Job liegt vor allem daran, dass sie ein besonderes Gespür für diese wertvollen Steine hat. Aber als sie auf den geheimnisvollen Damir trifft werden Ereignisse losgetreten die ihr ganzes Leben auf den Kopf und in Frage stellen. Was will Damir von ihr? Und was geschieht mit ihrem Körper? Und auf welcher Seite steht er? Die der Guten oder der Bösen? Sara ist eine sehr einsame Person, Freundschaften pflegt sie eigentlich keine und auch mit ihrer Mutter hat sie alles andere als ein gutes Verhältnis. Trotzdem hat sie viel Güte und Menschlichkeit in sich. Sara ist vorsichtig und misstrauisch. Auch versucht sie, möglichst überlegt vorzugehen und das Beste aus ihrem Leben zu machen, so schwer die Bedingungen auch sind. Die Welt in der Sara aufwächst ist hart, ein sozialer Aufstieg so gut wie unmöglich. Bettina Belitz zeichnet ein recht düsteres Bild von Saras Welt, das bereits jetzt schon erschreckend realistisch wirkt. Saras Welt ist geprägt von Habgier, Rücksichtslosigkeit, Gewalt und Drogen. Die Menschen wirken gleichgültig und hoffnungslos. Und doch finden sich immer wieder kleine Lichtblicke die zeigen, dass noch nicht alles verloren ist. Mir hat die Idee hinter dem Buch sehr gut gefallen. Leider dauert es lange, bis die Richtung, in die das Buch steuert, klar wird. Viele Ereignisse erscheinen geheimnisvoll und ich habe mich oft gewundert, warum Sara in vielen Situationen so passiv blieb, wo sie doch an anderen Stellen so stark wirkte. Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Perspektive und Sara lässt uns an ihren Erfahrungen und Gedanken teilhaben. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und der leicht melancholische Schreibstil lässt sich gut lesen. Das Buch ist sehr geheimnisvoll und kann die Grundspannung eigentlich bis zum Ende hin halten. Aber es bleiben noch viele Fragen offen, die dann hoffentlich im nächsten Buch weitestgehend geklärt werden. Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar. Fazit: Bettina Belitz Diamantenkrieger Saga hat sich eine ganz andere Richtung entwickelt, als ich erwartet habe. Das war zwar auf der einen Seite sehr überraschend, hat mich aber anfangs etwas verwirrt. Nichtsdestotrotz gefällt mir die Thematik hinter dem Roman sehr gut, auch wenn mir hier zu viele offene Fragen blieben. Ein schöner, leicht melancholischer Auftakt. Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Diamanenkrieger-Saga: Damirs Schwur
von mithrandir am 18.03.2016

Der Titel des wunderschön gestalteten Buches verspricht etwas Großartiges. Gemeinsam mit dem Klappentext hat er bei mir Erwartungen bezüglich des Fantasy-Genres geweckt. Doch tatsächlich bleibt die Geschichte näher an unserer Realität, als ich vermutet habe und spielt vermutlich in einer nahen Zukunft. Der Schreibstil von Bettina Belitz ist leicht düster,... Der Titel des wunderschön gestalteten Buches verspricht etwas Großartiges. Gemeinsam mit dem Klappentext hat er bei mir Erwartungen bezüglich des Fantasy-Genres geweckt. Doch tatsächlich bleibt die Geschichte näher an unserer Realität, als ich vermutet habe und spielt vermutlich in einer nahen Zukunft. Der Schreibstil von Bettina Belitz ist leicht düster, aber ausgesprochen einprägsam. Dabei hat er einen Sog auf mich ausgeübt, der seinesgleichen sucht. Ich war fasziniert von der Handlung, von der Idee, die hinter dieser Geschichte steht und konnte die besondere Atmosphäre, die die Autorin geschaffen hat, die ganze Zeit fühlen. Was ich an den Geschichten der Autorin mag, ist, dass sie nicht auf Kampf mit ihren Charakteren gefallen will. Meist sind sie recht eigen und haben auch oft Eigenschaften, die sie nicht gleich auf Anhieb sympathisch machen. Das gilt auch für Sara. Sie ist manchmal etwas eigentümlich, doch wenn man die Umstände bedenkt, wie sie aufgewachsen ist, kann man es ihr wirklich nicht verübeln, denn Liebe und Zuwendung hat sie eigentlich nur von ihrer Oma Alina erfahren, die ihr krankheitsbedingt längst keine Stütze mehr ist, sondern indirekt nun vollen Einsatz von Sara fordert. Diese schleicht sich langsam in mein Herz, löst des öfteren Unverständnis aus, aber setzt sich dabei dennoch ganz fest. Insbesondere den Beginn des Romans fand ich sehr gelungen. Saras Gabe hat die Autorin sehr schön beschrieben, ebenso wie ihren familiären Hintergrund. Eine Wende erhält die Geschichte als Sara auf Damir trifft, der ihr seit der ersten Begegnung plötzlich immer wieder über den Weg läuft. Auch er ist schwer charakterlich einzuschätzen und alles andere als der viel umschwärmte Protagonist. Manchmal empfand ich die Vielfalt des Romans fast als ein wenig zuviel. Es geht um fantastische Gaben, ein Familiendrama, Liebe, Drogen und noch viele andere Themen. Mir persönlich fehlte ein bisschen der Fantasyschwerpunkt, den ich mir erhofft hatte. Die vorgegebene Altersempfehlung von 14 Jahren finde ich etwas zu niedrig angesetzt. Das Buch enthält nicht nur viele komplexe Themen, sondern auch einige eher härtere Szenen, die für mich zu einer Empfehlung ab 16 Jahren führen. Auch wenn es sich nur um zwei Jahre handelt, gibt es für mich da schon einen ordentlichen Entwicklungsunterschied bei jungen Menschen. Letztendlich hätte ich mir mehr Hintergrundinformationen gewünscht, aber das kann ja noch kommen. Schließlich handelt es sich hier um einen Trilogieauftakt. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Fazit: Mit "Diamanenkrieger-Saga: Damirs Schwur" hat Bettina Belitz einen Roman geschaffen, der mich aufgrund des genialen und düsteren Schreibstils der Autorin unheimlich fesseln konnte und eine gewisse Faszination auf mich ausgewirkt hat. Gebannt habe ich das Geschehen verfolgt und bin jetzt schon gespannt, was die Fortsetzung bringen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine neue Seite von Bettina Belitz
von Skyline Of Books am 15.03.2016

Klappentext „Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der Unterwelt auftaucht. Die... Klappentext „Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der Unterwelt auftaucht. Die beinah magische Anziehungskraft zwischen den beiden weckt in Sara übermenschliche Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts ahnte. Die Fähigkeiten einer Diamantkriegerin. Ein gefährlicher Wandlungsprozess setzt ein, an dessen Ende Sara sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie steht: auf der des Lichts oder des Schattens.“ Gestaltung Das Cover von der neuen Trilogie von Bestsellerautorin Bettina Belitz finde ich sehr cool. Der Hintergrund mit den Bergen, Bäumen und dem leichten grauen Nebel sagt mir sehr zu und auch das Dreieck, in welchem der Hintergrund ganz anders aussieht, erregt sofort meine Aufmerksamkeit. Toll finde ich auch das metallische Glitzern des Titels. Nicht ganz so schön finde ich den schattenhaften Umriss des Mädchens mit Schwert in der Hand, da ich finde, dass sich der Schatten zu stark abhebt. Meine Meinung Als ich den Klappentext von „Die Diamantkrieger Saga“ las, dachte ich zunächst, dass die Geschichte spannend klingt und dass mir die Idee gefällt. Als ich dann den Namen der Autorin las, war ich überrascht. Bettina Belitz hätte ich nämlich nicht hinter diesem Klappentext vermutet, da die Geschichten, die ich bisher von ihr kannte, anders waren. Erst kürzlich habe ich ihren neuen Roman „Panthersommernächte“ gelesen, welches eher den typischen Belitz-Stil verkörperte. Mit „Damirs Schwur“ hat die Autorin meiner Meinung nach etwas ganz neues geschaffen und sich selbst übertroffen. Auch dieser Trilogieauftakt ist mysteriös und geheimnisvoll, so wie alle Belitz-Bücher. Aber dennoch ist dieses Buch anders als bisher gewohnt. „Damir Schwur“ ist düster und scheut auch nicht vor brutalen Szenen oder Gewalt. Eine Liebesgeschichte gibt es zwar auch, sie ist jedoch eher unterschwellig und steht nicht so sehr im Fokus. Romantik findet sich hier beispielsweise kaum bis gar nicht, was ich als angenehm empfunden habe, da es für mich einfach nicht zur Geschichte gepasst hätte. Die Protagonistin ist Sara, ein junges Mädchen, das Diamanten aufspüren kann und damit ihr Geld verdient. Sie ist für ihr Alter schon sehr selbstständig und führt den Leser durch die Geschichte, da sie die Ich-Erzählerin ist. Manchmal fand ich, dass Sara sich in zu ausschweifenden inneren Monologen verrannt hat, da sie sich über ein paar Seiten hinweg erstreckt haben. Ich hatte das Gefühl, sie würde über bestimmte Dinge ewig nachdenken und sinnieren, statt dass die Geschichte endlich weiter geht. Dieses Gefühl kann zwar daran gelegen haben, dass ich so ungeduldig war und wissen wollte wie es weiter geht (weil mir die Handlung so gut gefallen hat), aber dennoch dehnten sich die inneren Gedanken Saras für mich manchmal zu lang. Sara arbeitet für den skrupellosen Kratos. Diese Figur war wirklich hervorragend ausgearbeitet. Er ist zwar der Bösewicht (und ich stehe meist auf der Seite des Guten), aber hier muss ich sagen, wow! Kratos hat mir echt Angst gemacht. Er wirkte so real, dass ich wirklich Schiss vor ihm hatte und nicht in Saras Haut hätte stecken wollen. So eine klasse Figur! Kratos lässt den Leser wirklich erzittern. Spannend fand ich auch Damir. Ihm begegnet Sara im Untergrund und er ist äußerst geheimnisvoll. Seine Motive und Beweggründe sind für mich überhaupt nicht ersichtlich gewesen und er war sehr mysteriös. Die Handlung hat mir auch sehr gut gefallen, vor allem da ich die Idee mag, dass die Protagonistin eine Diebin ist. Gemeinsam mit Sara habe ich die Geschichte erlebt, verschiedene Dinge entdeckt oder auch im Dunkeln getappt. Die typische Thematik des Gut gegen Böse konnte ich auch hier wiederfinden, da durch sie Spannung aufgebaut wurde. Aufgrund der teilweise doch recht plastisch dargestellten Szenen, in denen Gewalt vor kam, würde ich dieses Buch jedoch eher älteren Lesern empfehlen. Ich persönlich empfand diese Momente zwar als nicht schlimm (ich bin ja auch nicht mehr so jung), könnte mir aber vorstellen, dass jüngere Leser dies noch nicht lesen sollten. Der Schreibstil von Bettina Belitz war wieder ausgesprochen angenehm. Sprachlich sind die Sätze stets gut zu verstehen und ausgewogen von ihrer Länge her. Auch die Wortwahl war angemessen, da die Sprache für Jugendliche passend gewählt war und dennoch auch Begriffe verwendet wurden, die anspruchsvoller waren. Fazit Dieser neue Trilogieauftakt von Bettina Belitz konnte mich gut unterhalten, war spannend und hat eine ganz neue Seite der Autorin zum Vorschein gebracht. „Die Diamantkrieger-Saga – Damirs Schwur“ ist ein Abenteuer mit sehr gut ausgearbeiteten Figuren, einem interessanten Plot und einer abwechslungsreichen Handlung. Einzig die für mich manchmal zu lange andauernden inneren Monologe der Protagonistin haben mir nicht so gut gefallen, aber der Rest war dafür einfach nur toll! 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Die Diamantkrieger Saga – Damirs Schwur 2. ? (erscheint vermutlich im Herbst 2016) 3. ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Trilogie-Auftakt
von Zank am 14.03.2016

Das 17jährige Mädchen Sara führt kein gewöhnliches Leben. Neben der Schule arbeitet sie nachts für einen Unterweltboss als Diamantenräuberin, um die Pflege ihrer dementen Großmutter bezahlen zu können. Ihre Fähigkeiten, Diamanten hören zu können und die Präsenz von Lebewesen zu spüren, sind ihr dabei von großer Hilfe. Doch dann... Das 17jährige Mädchen Sara führt kein gewöhnliches Leben. Neben der Schule arbeitet sie nachts für einen Unterweltboss als Diamantenräuberin, um die Pflege ihrer dementen Großmutter bezahlen zu können. Ihre Fähigkeiten, Diamanten hören zu können und die Präsenz von Lebewesen zu spüren, sind ihr dabei von großer Hilfe. Doch dann taucht auf einmal ein Mann mit einer ungewöhnlichen Ausstrahlung in den Katakomben auf und wirbelt ihr ganzes Leben durcheinander. Bettina Belitz hat mich mit ihrem fesselnden Schreibstil direkt in ihren Bann gezogen. Ich habe mich sofort in der Geschichte wohlgefühlt und gespannt Sara auf ihren nächtlichen Streifzügen begleitet. Besonders hervorzuheben ist bei diesem Buch die erzeugte Atmosphäre. Durch die im wahrsten Sinne des Wortes übersinnlichen Fähigkeiten Saras, wird schon auf den ersten Seiten klar, dass sie keine gewöhnliche Teenagerin ist. Auch die düstere Welt der Diebe und Huren faszinierte mich sofort. Doch man darf keine große Action oder eine rasant voranschreitende Handlung erwarten. Die Autorin nimmt sich Zeit, um ihre Geschichte aufzubauen und die Charaktere einzuführen. Dies gelingt ihr meiner Meinung nach wirklich gut, ich konnte schnell eine Beziehung zu Sara aufbauen und mit ihr mitfühlen (auch wenn sie teilweise etwas schwer von Begriff war). Auch die anderen Figuren, wie Kratos, Unterweltboss und Saras "Arbeitgeber", oder die Hure "Loni", um die sich Sara rührend kümmert, sind plastisch geschildert und interessant. Aber Figuren bleiben eher nebulös und werden vermutlich im nächsten Band ihre Geheimnisse offenbaren. Ein kleiner Minuspunkt ist, dass der Klappentext viel zu viel verrät. Dass Sara eine Diamantkriegerin werden soll, wird im Buch selbst erst auf den letzten Seiten klar. Man merkt, dass es sich hier um einen ersten Band handelt, der für sich allein noch nicht viel erzählt, sondern der den Leser auf die Folgebände vorbereiten soll. Eigentlich hat mir diese Langsamkeit beim Storyaufbau ganz gut gefallen, etwa zur Mitte des Buches hin gab es dann allerdings doch einige Längen, da einfach nicht viel passiert ist. Danach nimmt die Geschichte aber wieder Fahrt auf und wird erneut spannend. Da ich grade ebenfalls "Splitterherz" von der Autorin lese, komme ich nicht umhin, einige auffällige Parallelen zwischen den beiden Büchern zu bemerken: ein schulpflichtiges Mädchen, das einem mysteriösen Krieger, der wie aus dem Nichts auftaucht, begegnet, von ihm gerettet wird und damit in eine magische Geschichte hineingezogen wird? Ich habe den Eindruck, Bettina Belitz hat sich hier bei ihren alten Ideen bedient. Dennoch macht "Damirs Schwur" auf mich den Eindruck einer erwachseneren, reiferen Version dieser Idee. Wer sich deutlich mehr Handlung erhofft, als der Klappentext bereits verrät, wird von diesem Buch enttäuscht sein. Wer jedoch in Saras Welt eintauchen und den atmosphärischen Auftakt einer neuen Fantasy-Trilogie erleben will, dem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ganz andere Geschichte, als das Cover erwarten lässt, aber trotzdem gut
von Lilli33 am 09.03.2016

Inhalt: Die 17-jährige Sara hatte nicht gerade eine rosige Kindheit. Ihre Mutter ist eine ziemlich herzlose Frau. Als Saras Großmutter pflegebedürftig wird, will sie sie ins Heim stecken. Doch Sara organisiert eine private Pflegerin. Um sie bezahlen zu können, geht sie nachts auf Einbruchstour. Denn Sara hat eine ganz besondere... Inhalt: Die 17-jährige Sara hatte nicht gerade eine rosige Kindheit. Ihre Mutter ist eine ziemlich herzlose Frau. Als Saras Großmutter pflegebedürftig wird, will sie sie ins Heim stecken. Doch Sara organisiert eine private Pflegerin. Um sie bezahlen zu können, geht sie nachts auf Einbruchstour. Denn Sara hat eine ganz besondere Gabe: Sie kann Diamanten hören und so aufspüren. Als sie dem geheimnisvollen Damir begegnet, nimmt ihr Leben eine unvorhergesehene Wendung, denn Damir weiß mehr über Sara als sie selbst. Meine Meinung: Das Cover und der Titel passen für mich eher zu einem High Fantasy-Werk, was ich deshalb auch erwartet habe. Doch „Damirs Schwur“ lässt dieses bislang allenfalls entfernt erahnen. Zumindest in diesem 1. Band der Reihe spielt die Handlung fast ausschließlich im Hier und Jetzt, in einer Stadt, die namentlich nicht benannt ist. Doch konnte das mein Leseerlebnis nicht trüben. Bettina Belitz konnte mich von Anfang fesseln. Sie schreibt sehr lebendig und mitreißend. Sara ist eine sehr interessante Figur, die man einfach mögen muss, auch wenn sie manchmal Fehler macht. Aber wenigstens hat sie das Herz am rechten Fleck und setzt sich für Schwächere ein. Dass sie gegenüber den Bösen auch mal aggressiv wird, kann man ihr nicht verdenken. Die Grundstimmung ist eher düster. Sara musste schon viel durchmachen in ihrem jungen Leben, und als Leser erlebt man auch so manche Grausamkeit zusammen mit ihr. Die Zustände in der kriminellen Unterwelt, wo Sara sich herumtreibt, sind alles andere als angenehm. Hier geht es um Drogen, Zuhälterei, Misshandlungen. All dies wird von Bettina Belitz schonungslos beschrieben, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Sara macht eine unerwartete Entwicklung durch und weiß selbst nicht, was da mit ihr geschieht. Wenn sie jemanden fragt, erhält sie nur kryptische Antworten oder den Hinweis, dass derjenige ihr das noch nicht sagen dürfe und dass die Zeit schon noch komme. Dies fand ich auf Dauer etwas nervig, denn so kommt die Handlung im Mittelteil nicht recht vorwärts. Schließlich wird es aber wieder total spannend und die Ereignisse überschlagen sich fast. Das hat mir gut gefallen, denn damit wurden viele Fragen, die vorher aufgetaucht sind, beantwortet. Wer oder was die Diamantkrieger sind, wurde bisher aber nur oberflächlich geklärt. Um tiefer vorzudringen, müssen wir wohl den 2. Band abwarten. Das Hauptaugenmerk liegt in diesem Band auf Saras Entwicklung. Es gibt zwar auch Hinweise auf eine Liebesgeschichte, doch kommt sie noch nicht richtig zum Tragen. Ich hoffe, sie wird im nächsten Band noch eine größere Rolle spielen. Fazit: „Damirs Schwur“ ist ein gelungener Auftaktband der neuen Fantasy-Trilogie von Bettina Belitz, fesselnd und mitreißend erzählt. ***Rezensionsexemplar***

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine etwas andere Geschichte....
von Sonja Wagener am 26.02.2016

Erstmal möchte ich mich ganz herzlich bei dem cbt Verlag für das wundervolle Rezensionsexemplar bedanken! <3 Das war mein erstes Buch von Bettina Belitz und weil ich schon so viel positives von ihren Büchern gehört habe, war ich doch sehr auf ihr neuestes Werk gespannt. Besonders das Cover finde... Erstmal möchte ich mich ganz herzlich bei dem cbt Verlag für das wundervolle Rezensionsexemplar bedanken! <3 Das war mein erstes Buch von Bettina Belitz und weil ich schon so viel positives von ihren Büchern gehört habe, war ich doch sehr auf ihr neuestes Werk gespannt. Besonders das Cover finde ich wunderschön und es wirkt einfach klasse im Bücherregal. Der Einstieg ins Buch viel mehr sehr leicht. Sara ist einem von Anfang an sympathisch. Sie ist halt sehr geprägt durch ihre "Mutter" und hat es nicht gerade einfach im Leben. Teilweise hat sie mich ein wenig an Lila aus Black Blade erinnert. Sie ist nämlich genauso tough und eine genauso tolle Diebin, die in irgendwelche Hauser einbricht. Zudem kann Sara Diamanten "hören". Das verleiht dem ganzen noch einen sehr magischen Touch. Leider fand ich, dass die Geschichte sehr lange brauchte, um Fahrt aufzunehmen. Für mich zog es sich doch dann ein ganzes Stück und ich hatte auch lange keine Ahnung, was es mit Damir auf sich hatte und was denn jetzt der Sinn hinter dem ganzen ist. Natürlich muss man erstmal etwas erzählen, aber für mich fehlte da einfach lange das gewisse Etwas und die Spannung. Aber ab dem Mittelteil klärt sich dann alles weitesgehend auf und ich habe die letzten Seiten wirklich sehr genossen. Bettina Belitz hat einfach einen wundervollen Schreibstil. Wenn sie einen erst einmal gepackt hat, dann lässt sie auch nicht so schnell los. Die Geschichte rund um die Diamantkrieger ist fantastisch und aussergewöhnlich und ich fand es sehr erfrischend mal etwas "Neues" zu lesen. Nach einem kurzweiligen Einstieg war der Mittelteil leider ziemlich langatmig. Doch zum Ende hin nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf und ich habe mit Sara gefiebert und gelitten. Eine wirklich magische Geschichte mit einer Idee, die ich so noch nicht gelesen habe. Daher bekommt das Buch 4 von 5 Punkten von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grundsätzlich toll- aber irgendwas hat gefehlt
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2016

Zum Inhalt Sara, am Tag eine 17 jährige Schülerin und Nachts eine Meisterdiebin. Sie stiehlt den Reichen die Diamanten weg, denn sie kann die Steine hören. Schon bald wird sie wegen ihren Fähigkeiten von Damir gefunden. Und durch ihn erfährt sie, was wirklich in ihr schlummert. Nämlich die Kraft einer... Zum Inhalt Sara, am Tag eine 17 jährige Schülerin und Nachts eine Meisterdiebin. Sie stiehlt den Reichen die Diamanten weg, denn sie kann die Steine hören. Schon bald wird sie wegen ihren Fähigkeiten von Damir gefunden. Und durch ihn erfährt sie, was wirklich in ihr schlummert. Nämlich die Kraft einer Diamantkriegerin. Doch durch die Wandlung muss sie sich entscheiden, will sie auf die Seite des Lichts, oder auf die der Schatten? Zum Schreibstil Irgendwie anders. Frisch und sehr spritzig. Aber auch etwas bissig, was wahrscheinlich an der Protagonistin Sara lag. In der direkten Rede wurden öfters Kraftausdrücke verwendet was in Anbetracht des Metiers passend war und mir einen realen Eindruck vermittelte aber gleichzeitig auch etwas störend war. Über die Charaktere Sara- mit ihr konnte ich mich nicht so sehr anfreunden. Ich liebe ja starke Charaktere aber sie war mir zu stark, zu rebellisch. Ich bewundere ihre Zielstrebigkeit, aber manchmal sollte man wissen wie man sich benimmt und was sich gehört. Naja. Immerhin besser als so ein weinerlicher Waschlappen *lach* Gegen Ende des Buches hat sie dann auch etwas getan, was ich nicht verstehen konnte. Sie ist ja nicht auf den Kopf gefallen aber ihre Hilfsbereitschaft kam ihr da ganz klar in die Quere. Sie ist ein Herzensguter Mensch, der einfach im falschen Umfeld lebt. Damir war mir zu mysteriös. Wie auch Sara, hasse ich es mich auf der zweiten Ebene zu unterhalten. Sag doch einfach was Sache ist. Dann weiss jeder voran er ist und kann dementsprechend handeln! Oh man! Aber gleichzeitig machte ihn das natürlich sehr geheimnisvoll und anziehend =D Persönliche Meinung Ich fand das Buch zwar gut, aber jetzt nicht irgendwie super fesselnd. Es war mal etwas ganz Neues mit den Diamanten und ich mochte Sara als starke Protagonistin. Die Magie kam mir fast etwas zu kurz und ich hätte mir da mehr gewünscht, aber dieses Buch ist ja auch nur der erste Teil. Da kommt bestimmt noch mehr =) Ich freue mich jedenfalls auf den zweiten Band, denn, obwohl es mich jetzt nicht vom Hocker gerissen hat, finde ich die Idee sehr toll und neuartig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für mich persönlich leider nichts
von einer Kundin/einem Kunden aus Essing am 10.03.2016

Inhalt: Erwache. Erkenne dich. Nutze deine Fähigkeiten. Kämpfe! Der Auftakt einer großartigen Saga um den ewigen Kampf, zwischen Dunkelheit und Licht, Liebe und Hass. Fazit: Puh, es ist wirklich schwer zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben. Manche lieben es und manche packt es überhaupt nicht. Leider gehöre ich zur zweiten Gruppe. Ich habe das Buch... Inhalt: Erwache. Erkenne dich. Nutze deine Fähigkeiten. Kämpfe! Der Auftakt einer großartigen Saga um den ewigen Kampf, zwischen Dunkelheit und Licht, Liebe und Hass. Fazit: Puh, es ist wirklich schwer zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben. Manche lieben es und manche packt es überhaupt nicht. Leider gehöre ich zur zweiten Gruppe. Ich habe das Buch in der Buchhandlung gesehen und fand das Cover so wie den Inhalt total ansprechend. Aber leider hatte ich dadurch gewisse Erwartungen an das Buch die nicht erfüllt wurden. Es liegt aber nicht der Autorin oder ihrem Schreibstil, sondern ganz einfach daran das ich mir das Buch total anders vorgestellt habe, wie es letztendlich war. Deswegen einfach selbst lesen, vielleicht findet ihr es ja total klasse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Damirs Schwur / Diamantkrieger-Saga Bd.1

Damirs Schwur / Diamantkrieger-Saga Bd.1

von Bettina Belitz

(14)
Buch
17,99
+
=
Panthersommernächte

Panthersommernächte

von Bettina Belitz

(5)
Buch
17,95
+
=

für

35,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen