Thalia.de

Die Entdeckung der Currywurst

Novelle

(2)

Eine wunderbare Liebesgeschichte im Hamburg der letzten Kriegstage.In Erinnerung an seine Kindheit macht sich der Erzähler auf die Suche nach der ehemaligen Besitzerin einer Imbissbude am Hamburger Großneumarkt. Er findet die hochbetagte Lena Brücker in einem Altersheim und erfährt die Geschichte ihrer »schönsten Jahre« und wie es zur Entdeckung der Currywurst kam. Der Bogen spannt sich weit zurück in die letzten Apriltage des Jahres 1945 ...

Rezension
"Uwe Timms Novelle ist ein gelungenes, würziges und mit großer Sorgfalt erzähltes Stück Prosa von menschlichem Glück und Leid und der 'Entdeckung der Currywurst'."
Gerda Wurzenberger, Neuen Zürcher Zeitung
Portrait
Uwe Timm wurde 1940 in Hamburg geboren. Er war der Nachzügler in der Familie und stand bei seinem autoritären Vater im Schatten des 16 Jahre älteren Bruders Karl-Heinz, der sich freiwillig zur SS-Totenkopfdivision meldete und 1943 in einem Lazarett in der Ukraine starb. Geschichten faszinierten Uwe Timm von klein auf. Nach dem Tod des Vaters leitete er 3 Jahre lang das Kürschnergeschäft, machte dann am Braunschweig-Kolleg sein Abitur und studierte in München und Paris Philosophie und Germanistik. Er promovierte mit einer Arbeit über Albert Camus. Anschließend studierte er Soziologie und Volkswirtschaftslehre. Uwe Timm gehört zu den wichtigsten Vertretern der 68er-Generation, die Aufarbeitung dieser Zeit zieht sich durch sein gesamtes Werk. Neben der Auseinandersetzung mit der eigenen reizen den Autor auch fremde Kulturen: Seine Recherche- und Entdeckungsreisen führten ihn unter anderem bis nach Namibia, Peru und auf die Osterinseln. Heute lebt er in München und Berlin.
Der Vater von vier Kindern verfasste auch vier Kinder- und Jugendbücher und machte in den letzten Jahren als Drehbuchautor auf sich aufmerksam. Für seine zahlreichen Romane und Erzählungen erhielt Uwe Timm verschiedene Auszeichnungen und Preise, zuletzt den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (2001) und den Tukanpreis der Landeshauptstadt München, 2002 den Literaturpreis der Landeshauptstadt München sowie den Schubart-Literaturpreis (2003) und den Erik-Reger-Preis der Zukunftsinitiative des Landes Rheinland-Pfalz. Im Jahr 2012 wurde der Schriftsteller für seine Verdienste um die deutsche Sprache mit der Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz geehrt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 01.11.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-19127-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/120/18 mm
Gewicht 208
Auflage vom Autor neu durchgesehene Ausgabe 2011.
Verkaufsrang 63.084
Buch (Taschenbuch)
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2909385
    Die Entdeckung der Currywurst
    von Uwe Timm
    (18)
    Buch
    8,90
  • 5697216
    Die Entdeckung der Currywurst. Großdruck
    von Uwe Timm
    (1)
    Buch
    10,95
  • 32165959
    Der Spaziergang von Rostock nach Syrakus
    von Friedrich Christian Delius
    Buch
    8,99
  • 2860277
    Briefe in die chinesische Vergangenheit
    von Herbert Rosendorfer
    (5)
    Buch
    9,90
  • 42943642
    Wir können alles sein, Baby
    von Julia Engelmann
    (6)
    Buch
    7,00
  • 3895641
    Die Enten, die Frauen und die Wahrheit
    von Katja Lange-Müller
    Buch
    18,90
  • 42541550
    Sophia, der Tod und ich
    von Thees Uhlmann
    (3)
    Buch
    18,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (94)
    Buch
    12,00
  • 37430334
    Keidtel, M: Karaoke für Herta
    von Matthias Keidtel
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

Nina Warnke, Thalia-Buchhandlung Rostock

Der Titel ist fast irreführend, denn erschaffen hat Timm hier eine lebensnahe Geschichte über den Alltag der 'toughen' Frauenfigur Fr. Brücker gen Ende des 2. Weltkriegs in Hamburg Der Titel ist fast irreführend, denn erschaffen hat Timm hier eine lebensnahe Geschichte über den Alltag der 'toughen' Frauenfigur Fr. Brücker gen Ende des 2. Weltkriegs in Hamburg

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Eine Geschichte über die Currywurst, anrührend, emotional und doch sehr spannend geschrieben. Eine Geschichte über die Currywurst, anrührend, emotional und doch sehr spannend geschrieben.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Leicht trauriger, nachdenklich wie auch lustiger Roman über Kriegs- und Nachkriegszeit in Hamburg Leicht trauriger, nachdenklich wie auch lustiger Roman über Kriegs- und Nachkriegszeit in Hamburg

„wunderschönen Geschichte“

Patricia Strack, Thalia-Buchhandlung Marburg

Uwe Timm ist eine einfühlsame, witzige Novelle gelungen, die erzählt wie es gewesen sein könnte. Vielmehr noch aber erzählt er ein typisches deutsches Schicksal, nämlich wie deutsche Frauen während und nach dem Krieg ohne ihre Männer überlebten und auch ihren Beitrag dazu leisteten, das System zum Einsturz zu bringen, egal wie klein Uwe Timm ist eine einfühlsame, witzige Novelle gelungen, die erzählt wie es gewesen sein könnte. Vielmehr noch aber erzählt er ein typisches deutsches Schicksal, nämlich wie deutsche Frauen während und nach dem Krieg ohne ihre Männer überlebten und auch ihren Beitrag dazu leisteten, das System zum Einsturz zu bringen, egal wie klein oder groß oder egoistisch oder altruistisch dieser Beitrag nun gewesen sein mag.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39145429
    Vogelweide
    von Uwe Timm
    (1)
    Buch
    9,90
  • 43765470
    Alle Nähe fern
    von André Herzberg
    Buch
    10,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 2860277
    Briefe in die chinesische Vergangenheit
    von Herbert Rosendorfer
    (5)
    Buch
    9,90
  • 6399315
    Deutschstunde
    von Siegfried Lenz
    (4)
    Buch
    9,90
  • 3016379
    Die Entdeckung der Langsamkeit
    von Sten Nadolny
    (11)
    Buch
    11,00
  • 42092544
    Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Band 1)
    von Judith Kerr
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden am 17.03.2013

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gute Unterrichtshilfe
von Nicky aus Einbeck am 31.07.2007
Bewertetes Format: Schulbuch (Taschenbuch)

Diese Unterrichtshilfe gehört zu den besseren: Die 24 Kopiervorlagen für SchülerInnen der Oberstufe sind sinnvoll aufeinander aufgebaut, aber auch ausgewählt gut einsetzbar. Die Arbeitsanregungen sind ergiebig und zielführend, die möglichen Lösungen sehr ausführlich aufbereitet. Lediglich die so genannten Zusatzmaterialien sind nicht kommentiert, und auch die möglichen Klausurvorschläge erschöpfen sich... Diese Unterrichtshilfe gehört zu den besseren: Die 24 Kopiervorlagen für SchülerInnen der Oberstufe sind sinnvoll aufeinander aufgebaut, aber auch ausgewählt gut einsetzbar. Die Arbeitsanregungen sind ergiebig und zielführend, die möglichen Lösungen sehr ausführlich aufbereitet. Lediglich die so genannten Zusatzmaterialien sind nicht kommentiert, und auch die möglichen Klausurvorschläge erschöpfen sich in den Hinweisen, dass die Kopiervorlagen auch als Klausuren eingesetzt werden können. Da wäre etwas mehr Kreativität hilfreich gewesen. Für den „normalen“ Unterricht aber eine gute Hilfe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Es gibt unzählige Romane, die vom Leben in und nach dem zweiten Weltkrieg erzählen – dieser ist einer von denen, die man nicht verpassen sollte!
von Dr.med.Prof Kennyo Coca Cola aus Hamburg am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inhaltlich hat die Novelle viel zu bieten. Sie scheint gewissenhaft recherchiert zu sein. Dies lässt sich an der häufigen Nennung von Orten und Daten, beispielsweise in Bremers Schilderung seines militärischen Werdegangs, festmachen. Desweiteren ist die Verwebung zwischen Rahmen- und Haupthandlung geschickt arrangiert. Man ist interessiert wie es weitergeht und... Inhaltlich hat die Novelle viel zu bieten. Sie scheint gewissenhaft recherchiert zu sein. Dies lässt sich an der häufigen Nennung von Orten und Daten, beispielsweise in Bremers Schilderung seines militärischen Werdegangs, festmachen. Desweiteren ist die Verwebung zwischen Rahmen- und Haupthandlung geschickt arrangiert. Man ist interessiert wie es weitergeht und der Leser wartet natürlich auf die Lüftung des Geheimnisses um die Entdeckung der Currywurst. Viele Nebenhandlungsstränge begleiten den Leser auf diesem Weg. So spielt ein neugieriger Luftschutzwart, welcher Lena Brücker und Hermann Bremer in große Bedrängnis bringt, eine Rolle. Aber auch geschichtliche Aspekte wurden mit eingearbeitet. So gibt es verschiedene Schilderungen von Schikanen durch den Staat. Trotz der vielen Nebenhandlungen bleibt das Werk in sich schlüssig und ist angenehm zu lesen. Die große Kontroverse liegt jedoch in Uwe Timms Stilmittel auf jede Art von Markierung der wörtlichen Rede zu verzichten. Die Novelle liesst sich zwar flüssig, ab und zu holpert es jedoch an diesen Passagen etwas. Die Novelle ist absolut empfehlenswert. Man kann sie aufgrund ihrer Kürze in wenig Zeit lesen, hat aber dennoch die Gelegenheit viele Feinheiten und Details zu entdecken, die zum Nachdenken anregen. festmachen. Desweiteren ist die Verwebung zwischen Rahmen- und Haupthandlung geschickt arrangiert. Man ist interessiert wie es weitergeht und der Leser wartet natürlich auf die Lüftung des Geheimnisses um die Entdeckung der Currywurst. Viele Nebenhandlungsstränge begleiten den Leser auf diesem Weg. So spielt ein neugieriger Luftschutzwart, welcher Lena Brücker und Hermann Bremer in große Bedrängnis bringt, eine Rolle. Aber auch geschichtliche Aspekte wurden mit eingearbeitet. So gibt es verschiedene Schilderungen von Schikanen durch den Staat. Trotz der vielen Nebenhandlungen bleibt das Werk in sich schlüssig und ist angenehm zu lesen. Die große Kontroverse liegt jedoch in Uwe Timms Stilmittel auf jede Art von Markierung der wörtlichen Rede zu verzichten. Die Novelle liesst sich zwar flüssig, ab und zu holpert es jedoch an diesen Passagen etwas. Die Novelle ist absolut empfehlenswert. Man kann sie aufgrund ihrer Kürze in wenig Zeit lesen, hat aber dennoch die Gelegenheit viele Feinheiten und Details zu entdecken, die zum Nachdenken anregen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nouvelle Novelle
von Daniela Jakob aus Stuttgart am 02.07.2006
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Uwe Timm: Die Entdeckung der Currywurst. In den letzten Wochen des zweiten Weltkrieges treffen in Hamburg zwei Menschen aufeinander. Die 40 Jahre alte Kantinenangestellte Lena Brücker und der 19 Jahre jüngere Bootsmann Hermann Bremer sind weder glamourös noch führen sie ein besonders außergewöhnliches Leben. Doch in ihrem Bedürfnis nach Schutz,... Uwe Timm: Die Entdeckung der Currywurst. In den letzten Wochen des zweiten Weltkrieges treffen in Hamburg zwei Menschen aufeinander. Die 40 Jahre alte Kantinenangestellte Lena Brücker und der 19 Jahre jüngere Bootsmann Hermann Bremer sind weder glamourös noch führen sie ein besonders außergewöhnliches Leben. Doch in ihrem Bedürfnis nach Schutz, Nähe und Geborgenheit erkennen sie einander in den von Unsicherheit, Verlust und Kummer geprägten Tagen. Nach einer spontanen Liebesnacht nimmt Lena den Deserteur Bremer bei sich auf. In aller Heimlichkeit schafft sie sich und ihrem Gast einen Raum, in dem alles Platz finden soll, was im rauen Alltag untergeht: Die Begegnungen zwischen den beiden sind dann in der Tat zunächst von Phantasie, Zuneigung und viel Humor geprägt. Doch während Lena nach jedem Arbeitstag zu ihrer „Insel“ zurückkommt, überwiegt für Bremer bald der pragmatische Aspekt der Verbindung: Er wartet darauf, dass die abzusehende Kapitulation tatsächlich eintritt, um zu Frau und Kind nach Hause zurückkehren zu können, ohne zu ahnen, dass dies schon längst geschehen ist. Diese wichtige Information hält Lena vor ihm geheim, um die gemeinsame Zeit weiter auszudehnen. Uwe Timm erzählt diese Geschichte in mehreren Erzählsträngen: Er lässt einen namenlosen Ich-Erzähler Tag für Tag bei der Altenheimbewohnerin Lena Brücker erscheinen. Mit viel Geduld erfährt dieser schließlich, wie Lena Brücker die erfolgreiche Kombination aus Curry und Ketchup entdeckt hat und enthüllt gleichzeitig Schritt für Schritt die Geschichte um die beiden Liebenden, die damit aufs engste verbunden ist. Wie jede Novelle konzentriert sich auch Uwe Timms Erzählung auf einen zentralen Konflikt, der den Leser packt und begleitet. Auf knapp 200 Seiten lässt Timm den Leser einen Einblick in das Seelenleben der Figuren erlangen und macht sehr berührend begreiflich, was geschehen kann, wenn die Einsamkeit zu groß wird. Dabei verzichtet er auf Wertungen und Stellungnahmen, jede Handlung wird in ihrer Eigentümlichkeit anerkannt und wertgeschätzt. In einigen grandiosen, raffinierten Schluss-Sätzen verdichtet Timm alle Geschehnisse dieser wenigen Wochen im Jahr 1945 auf engsten Raum, und trotzdem bleiben für den Leser Fragen offen. Alles andere wäre auch schade.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe, Krieg und Currywurst
von Philip Clement aus Worms am 31.03.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Mit dieser Novelle, ist Uwe Tim ein wunderbares Buch gelungen, welches uns aus der Gegenwart mit in die Vergangenheit nimmt, in eine deutsche Vergangenheit. Es zeigt uns das Leben zweier gefühlvoller Charaktere in einer Zeit der Zerstörung und des Leidens. Trotzdem wird dem Leser die Hoffnung nicht genommen, da mit... Mit dieser Novelle, ist Uwe Tim ein wunderbares Buch gelungen, welches uns aus der Gegenwart mit in die Vergangenheit nimmt, in eine deutsche Vergangenheit. Es zeigt uns das Leben zweier gefühlvoller Charaktere in einer Zeit der Zerstörung und des Leidens. Trotzdem wird dem Leser die Hoffnung nicht genommen, da mit etwas Glück und Verstand aus jedem Elend etwas Gutes werden kann und vielleicht sogar die Geschichte, wie die erste Currywurst entstanden ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
`` Die Entdeckung der Currywurst ´´
von Maja Sommer aus Dresden am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich finde das Buch „ Die Entdeckung der Currywurst ´´ sehr Interessant, es enthält viele Information. An manchen Stellen fand ich das Buch schwer zu verstehen, weil der Autor meiner Meinung nach es zu Verwirt geschrieben hat. Aber was ich sehr Interessant finde ist, das man in dem Buch... Ich finde das Buch „ Die Entdeckung der Currywurst ´´ sehr Interessant, es enthält viele Information. An manchen Stellen fand ich das Buch schwer zu verstehen, weil der Autor meiner Meinung nach es zu Verwirt geschrieben hat. Aber was ich sehr Interessant finde ist, das man in dem Buch erfährt wie es damals war, das dass leben in der Krieg zeit nicht einfach war. Die Handlung im Buch zeigt, dass es damals nicht gerade einfach war und dass trotz des Krieges, 2 Menschen zu einander gefunden haben. Was mich im Buch bewegt hat war, wie ein Beziehung sich so emotional aufbauten konnte zwischen Lena (40) und Bremer (24). Die Handlung im Buch zeigt, das es damals. Aus dem Buch kann man was fürs Leben lernen meiner Meinung nach. Ich empfehle es weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bewertung "Entdeckung der Currywurst"
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Wir haben das Buch „ Die Entdeckung der Currywurst“ in der Schule gelesen. Und als ich das Erste mal den Titel des Buches hörte, fand ich es nicht gerade viel versprechend. Auch das Cover des Buches ist eher schlicht und wirkte auf mich nicht besonders ansprechend. In der Buchhandlung... Wir haben das Buch „ Die Entdeckung der Currywurst“ in der Schule gelesen. Und als ich das Erste mal den Titel des Buches hörte, fand ich es nicht gerade viel versprechend. Auch das Cover des Buches ist eher schlicht und wirkte auf mich nicht besonders ansprechend. In der Buchhandlung hätte ich es bestimmt stehen lassen, was ich im nach hinein schade finde. Am Anfang viel es mir zwar noch schwer mich mit dem Buch anzufreunden, aber je mehr man die Charaktere und ihre Geschichte kennen lernt, desto mehr möchte man wissen, wie es mit Lena Brücker und Hermann Bremer weitergeht. Das Buch wird von einem Ich-Erzähler erzählt, der Lena in einem Hamburger Altenheim besucht und von ihr mehr über ihre „angebliche“ Entdeckung der Currywurst erfahren möchte. Daraufhin erzählte sie ihm, wie sie Bremer zufällig in den Letzten Kriegstagen in einem Hamburger Kino kennenlernte, ihn mit zu sich nach Hause nahm und ihn somit vor seinem Antritt an der Front bewahrte. Aus Angst, dass Bremer sie nach Ende des Krieges wieder verlassen würde, verschwieg Lena ihm einige Zeit, dass der Krieg bereits vorbei ist. Als sie es ihm schleißlich doch erzählte, traten ihre Befürchtungen ein. Das Einzige was ihr von Bremer übrig geblieben ist, war seine Marineuniform und sein silbernes Reiterabzeichen. Durch dieses Reiterabzeichen kam sie am Ende mit einigen Tauschgeschäften, unter anderem , zu Currypulver und Ketchup. Beim nach Hause transportieren ihres Tauschgutes, stolperte sie und es vermischten sich das Currypulver und der Ketchup. Als sie durch Zufall diese Mischung probierte, erlebte sie eine Geschmacksexplusion ihn ihrem Mund. Sie kombinierte ihre Currysoße, mit den ebenfalls eingetauschten Kalbswürsten… und die Currywurst war geboren. Nach einiger Zeit, trafen sich Lena und Bremer in ihrer Imbissbude wieder. Er aß dort eine Currywurst und verschwand ohne etwas zu sagen wieder aus ihrem Leben. Ein sehr trauriges Ende, wie ich finde. Seltsam finde ich auch, dass trotz des Titels, die eigentliche Entdeckung recht unspektakulär und kurz abgehandelt wurde. Aber trotz allem und gegen meine Erwartungen, eine sehr fesselnde Erzählung, die es sich wirklich zu lesen lohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das würzige etwas ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Buch " Die Entdeckung der Currywurst" fand ich sehr interessant . Es wird von zwei Zeiten erzählt , einmal von der vergangenheit und von jetzt! Wie er rausfinden möchte , wie die Currywurst entstanden ist und wer sie auf den Markt gebracht hat , finde ich persönlich sehr... Das Buch " Die Entdeckung der Currywurst" fand ich sehr interessant . Es wird von zwei Zeiten erzählt , einmal von der vergangenheit und von jetzt! Wie er rausfinden möchte , wie die Currywurst entstanden ist und wer sie auf den Markt gebracht hat , finde ich persönlich sehr interessant. ! Das Museum in Berlin ist auch sehr interessant ! - Viel haben sie aufgebaut b.z nachgebaut . !!! Es hat Spaß gemacht das Buch zulesen weil es da nicht nur um die Currywurst geht sonst auch um den Zweitenweltkrieg da geht und wie sie sich in einen jüngeren verliebt und die mit einer schlafen.! Ich würde das Buch immer weiter empfehlen. Es lohnt sich

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Entdeckung der Currywurst
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Also ich hätte mir mehr von diesen Buch erwartet weil es sich mehr um die Lena und Bremer handelte als über die Currywurst! Aber es handelte sich auch mehr um die Curry-Soße als um die Currywurst. Ich habe gedacht wo ich den Titel gehört habe das es nur um... Also ich hätte mir mehr von diesen Buch erwartet weil es sich mehr um die Lena und Bremer handelte als über die Currywurst! Aber es handelte sich auch mehr um die Curry-Soße als um die Currywurst. Ich habe gedacht wo ich den Titel gehört habe das es nur um die Currywurst geht und wer sie entdeckt hat aber das war ja nicht wirklich der fall!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super geeignet für den Unterricht!!
von Annebree am 26.06.2007
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Diese Novelle habe ich in der 10. Klasse mit meinen Schülern gelesen und sie ist sehr gut angekommen. Besonders die vielen Novellenmerkmale und auch die Thematik eignen sich zum Einsatz in der Schule aber auch zur privaten Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Stunde Null der Entdeckung der Currywurst.
von Buechermaxe aus München am 11.01.2006
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Uwe Timm entwirft in seinem Buch eine mit feinen Details ausgestattete Geschichte über die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs in Hamburg und die ersten Wochen der Nachkriegszeit. Es zeigt anhand eines biografisch-kriminologischen Interviews die Geschichte von der Entdeckung der Currywurst in Hamburg als erste Antwort auf das beginnende Wirtschaftswunder.... Uwe Timm entwirft in seinem Buch eine mit feinen Details ausgestattete Geschichte über die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs in Hamburg und die ersten Wochen der Nachkriegszeit. Es zeigt anhand eines biografisch-kriminologischen Interviews die Geschichte von der Entdeckung der Currywurst in Hamburg als erste Antwort auf das beginnende Wirtschaftswunder. Es wird eine Erfindung aufgezeigt, die mit Einfallsreichtum, kaufmännischem Geschick und Gespür für das Machbare entsteht, jedoch auch den Zufall auf seiner Seite hat. Doch die Vorgeschichte selbst ist das Herz der Wurst: Wie Lena Brücker den Matrosen Hermann Bremer kurz vor der Kapitulation in ihrer Hamburger Wohnung aufnimmt und ihn zum Deserteur macht, wie er zu ihrem geheimen Begleiter in den ersten Wochen der Nachkriegszeit wird, ihrem geheimen Geliebten, er, der nur zuhause in ihrer Wohnung sitzt, aber ihr dennoch die Grundinvestition für ihr neues Gewerbe, eine Wurstbude, verschafft. Uwe Timms Novelle gibt einen Einblick in die Lebensumstände dieser Zeit, die wir gerne die Stunde Null nennen, in der es wirklich erst zur Sache, in der es wirklich „um die Wurst geht“. Daher ein lesenswertes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Entdeckung der Currywurst
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich finde das Buch sehr verwirrend. Der Autor hat nicht nur von sich erzählt sondern auch von Lena und Bremer. Die Situation zwischen Lena und Bremer find ich wiederum sehr schön und konnte mich in Lena hineinversetzen. Ich denke mal niemand möchte in ihrem Alter alleine sein. Es wurde immer hin und... Ich finde das Buch sehr verwirrend. Der Autor hat nicht nur von sich erzählt sondern auch von Lena und Bremer. Die Situation zwischen Lena und Bremer find ich wiederum sehr schön und konnte mich in Lena hineinversetzen. Ich denke mal niemand möchte in ihrem Alter alleine sein. Es wurde immer hin und her erzählt, manchmal musste man erst paar Seiten lesen um zu wissen, dass er von der Vergangenheit erzählt. Mir ging es so und deswegen finde ich das Buch „Die Entdeckung der Currywurst“ nicht so gut. Ich gebe das Buch 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension =)
von Sunny Icognito aus Hamburg am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich finde, dass in der Geschichte gut aufgeklärt wurde, wie die Currywurst entstand. Das Buch ließ sich auch leicht und schnell durchlesen, jedoch fand ich persönlich, dass die Geschichte nicht so interessant war, wie ich es mir erwartet hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Entdeckung der Currywurst
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich finde, dass das Buch „Die Entdeckung der Currywurst“ sehr Interessant ist, weil es manchmal ein wenig verwirrend ist aber auch spannend und manchmal schwer zu verstehen, weil man nicht genau weis wer wann erzählt mal ist es Lena und mal ist es der Erzähler. Obwohl es nicht wirklich um... Ich finde, dass das Buch „Die Entdeckung der Currywurst“ sehr Interessant ist, weil es manchmal ein wenig verwirrend ist aber auch spannend und manchmal schwer zu verstehen, weil man nicht genau weis wer wann erzählt mal ist es Lena und mal ist es der Erzähler. Obwohl es nicht wirklich um die Currywurst geht sondern um die liebe einer 40.Jährigen Frau die einen 24. Jährigen Soldaten versteckt damit er nicht in den Krieg muss. Es ist zwar eine sehr ungewöhnliche Liebe aber ich finde man kann sie nachvollziehen. Ich gebe dem buch 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
DIe Currywurst
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich hätte mir vom diesem Buch mehr erwartet! Ich habe erst gedacht das es sich bei diesen Buch nur um die Currywurst handelt aber das war nicht der Fall. Es ging meist immer nur um die Beiden Personen.es wäre gut gewesen wenn man auch mehr über die Currywurst erfahren... Ich hätte mir vom diesem Buch mehr erwartet! Ich habe erst gedacht das es sich bei diesen Buch nur um die Currywurst handelt aber das war nicht der Fall. Es ging meist immer nur um die Beiden Personen.es wäre gut gewesen wenn man auch mehr über die Currywurst erfahren hätte und wie sie endeckt wurde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Entdeckung der Currywurst
von Chris am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich finde den Titel zu diesem Buch etwas irreführend, da die Entdeckung der Currywurst erst auf den letzen Seiten des Buches stattfindet und im Übrigen auch nicht im Zentrum der Handlung steht. Oft geht es im diesen Buch nur um die Lebensgeschichte von Lena Brücker, die im... Ich finde den Titel zu diesem Buch etwas irreführend, da die Entdeckung der Currywurst erst auf den letzen Seiten des Buches stattfindet und im Übrigen auch nicht im Zentrum der Handlung steht. Oft geht es im diesen Buch nur um die Lebensgeschichte von Lena Brücker, die im Hamburger Hafenviertel eine Imbissbude betrieben hat. Sie hat eine Affäre mit ein 24ten Jahren alten Bootsmann. In diesem Roman geht es eigendlich nur um dem 2ten Weltkrieg. Fazit: Der Roman ist geschichtlich aufschlussreich und von der Story her recht spannend, nur in einer Hinsicht wird der Leser etwas enttäuscht: Die Entdeckung der Currywurst, wie schon gesagt, lässt sehr auf sich warten und ist für die Geschichte nur von nebensächlicher Bedeutung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die entdeckung der Currywurst
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich fand das Buch ,,Die Entdeckung der Currywurst´´ sehr Interressant. In diesem Buch geht es um die Liebesgeschichte zwischen Lena Brücker und Bremer, einem jungen Fahnenflüchtigen, die dann zur Entdeckung der Currywurst führt. Auch wenn die Sätze meiner Meinung nach oft sehr verwirrend sind, ist es doch sehr spannend und... Ich fand das Buch ,,Die Entdeckung der Currywurst´´ sehr Interressant. In diesem Buch geht es um die Liebesgeschichte zwischen Lena Brücker und Bremer, einem jungen Fahnenflüchtigen, die dann zur Entdeckung der Currywurst führt. Auch wenn die Sätze meiner Meinung nach oft sehr verwirrend sind, ist es doch sehr spannend und nicht zu lang geschrieben. Dass diese Liebesgeschichte dann durch viele Umwege zur Entdeckung der Currywurst führt, finde ich eine gute Idee und sehr gut gelungen. Durch dieses Buch erfährt man sehr viel über die damalige Situation und bekommt ein Bild davon. Besonders weil es in Hamburg spielt und ich selbst dort lebe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mehr als nur Currywurst
von Hermann Männers aus Hamburg am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Als ich den Titel von dem Buch ,, Die Entdeckung der Currywurst gelesen habe, dachte ich die Geschichte handelt nur von der Currywurst. Das Buch finde ich ganz gut, obwohl es garnicht soviel um die Wurst geht. Wie Lena die Currywurst erfunden hat, erfährt man erst am Schluss. Durch die Rahmenhandlungen ist... Als ich den Titel von dem Buch ,, Die Entdeckung der Currywurst gelesen habe, dachte ich die Geschichte handelt nur von der Currywurst. Das Buch finde ich ganz gut, obwohl es garnicht soviel um die Wurst geht. Wie Lena die Currywurst erfunden hat, erfährt man erst am Schluss. Durch die Rahmenhandlungen ist die Geschichte manchmal schwer zu verstehen. Beim lesen muss man immer aufpassen ob es in der Vergangenheit oder Gegenwart spielt. Wenn man weiß was die Personen denken oder wie sie sich fühlen, versteht man das Buch besser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine würzige Geschichte
von Tobias Zehnder aus Bern am 29.01.2007
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ja, der Titel klingt langweilig. Ja, die Handlung ist eigentlich recht schnell erklärt und ja, der Schreibstil von Uwe Timm ist SEHR gewöhnungsbedürftig. Man könnte an dieser Stelle auch anführen, dass es sich halt wieder einmal um ein Buch um den 2. Weltkrieg handelt. Alle, die solche Gegenargumente vorbringen... Ja, der Titel klingt langweilig. Ja, die Handlung ist eigentlich recht schnell erklärt und ja, der Schreibstil von Uwe Timm ist SEHR gewöhnungsbedürftig. Man könnte an dieser Stelle auch anführen, dass es sich halt wieder einmal um ein Buch um den 2. Weltkrieg handelt. Alle, die solche Gegenargumente vorbringen haben Recht. Trotzdem ist "Die Entdeckung der Currywurst" eine äusserst unterhaltsame Novelle die nur zu empfehlen ist. Denn was hier vorliegt ist eine etwas andere Erzählung aus dem 2. Weltkrieg. Lena Brücker versteckt während dem Ende des Krieges einen Deserteur bei sich Zuhause mit dem sie später auch eine Affäre hat. Timm zeigt gekonnt die Gedanken und Gefühle der Menschen in jener dunklen Zeit. Für einmal ist das aber nicht nur negativ, sondern teilweise sogar äusserst unterhaltsam. Man findet keine Helden, keine wirklichen Feinde. Man findet nur Menschen die eben auch nur Fehler machen. Eine durch und durch herzliche Erzählung die eine neue Sichtweise auf diese düstere Zeit freigibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Interissant
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 15.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Buch wird abgerundet durch eine Rahmenerzählung – es ist eine Novelle -, in der das lyrische Ich die alte Lena Brücker in einem Altenheim besucht und von ihr die Geschichte von der Entdeckung der Currywurst erfährt. Die Geschichte wird einfach, gut und sehr atmosphärisch geschildert, der Leser kann... Das Buch wird abgerundet durch eine Rahmenerzählung – es ist eine Novelle -, in der das lyrische Ich die alte Lena Brücker in einem Altenheim besucht und von ihr die Geschichte von der Entdeckung der Currywurst erfährt. Die Geschichte wird einfach, gut und sehr atmosphärisch geschildert, der Leser kann sich sehr gut die Stadt Hamburg in den letzten Kriegstagen vor Augen führen. Spannung wird kaum aufgebaut, es wird stärker der Bezug zur Realität gesucht. Der Schriebstil ist recht außergewöhnlich: Die wörtliche Rede wird nicht gekennzeichnet, der Satzbau erscheint unlogisch und verwirrend und oft sind zwischen zwei Satzteilen unmittelbare große Zeit- bzw. Perspektivsprünge festzustellen. Nichtsdestotrotz gewöhnt man sich an diese Art des Schreibens recht schnell. Anzumerken sei noch, dass das 187 Seiten umfassende Buch erst ungefähr auf Seite 160 damit beginnt das Titelthema aufzugreifen. Davor erfährt der Leser nur von Lena Brückers Affäre, ohne direkten Bezug zu der Entdeckung der Currywurst. Dies erstellt eine natürliche Erwartung auf die eigentliche Entdeckung, die während des ganzen Buches zum weiterlesen verleitet, und vielleicht auch die Erkenntnis zum Ursprung des Gerichtes, nämlich den wirren und wüsten Tagen der Nachkriegszeit, vermittelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Die Entdeckung der Currywurst

Die Entdeckung der Currywurst

von Uwe Timm

(2)
Buch
10,90
+
=
P.A.U.L. (Paul) D. 10. Arbeitsheft

P.A.U.L. (Paul) D. 10. Arbeitsheft

von Johannes Diekhans

Schulbuch
9,50
+
=

für

20,40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen