Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Eroberung des Normannen

historischer Roman

(3)
Im Jahr 1092 erobert der normannische König William Rufus das unter schottischer Herrschaft stehende Cumbria. Er vertreibt den einheimischen Fürsten und setzt seinen getreuen Gefolgsmann Tancreid de Grande-Île, einen harten und vom Schicksal gezeichneten Mann, als Sheriff ein. Sein Auftrag ist es, Cumbria als Bollwerk gegen Schottland zu befestigen und die barbarischen Einwohner zu folgsamen Untertanen zu machen.
Doch es gibt Widerstand: Eine Gruppe Rebellen hat sich geschworen, die verhassten Normannen aus dem Land zu vertreiben. Cwenburh mac Dolfinn, die jüngste Tochter des vertriebenen Fürsten, schließt sich den Rebellen an und verdingt sich als Schreiberin des neuen Sheriffs, um auf diese Weise an vertrauliche Informationen zu gelangen. Obwohl sich Tancreid und Cwenburh als Feinde gegenüberstehen, besteht zwischen ihnen eine große Anziehungskraft, die sie bald nicht mehr leugnen können. Doch keiner ist bereit, seine Ideale zu opfern und jeder kämpft für seine Seite ...
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 488, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732517022
Verlag BeHEARTBEAT by Bastei Entertainment
Verkaufsrang 2.039
eBook (ePUB)
7,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32650644
    Die geheimen Tagebücher der Charlotte Brontë
    von Syrie James
    eBook
    9,99
  • 44880669
    Träume im Glanz der Morgenröte
    von Anna Jacobs
    eBook
    7,99
  • 47166797
    Wikinger meines Herzens
    von Josie Litton
    eBook
    4,99
  • 44317260
    Drake Ramsey: Das Gold der Inka
    von Russell Blake
    (1)
    eBook
    4,99
  • 42437651
    Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (3)
    eBook
    4,99
  • 46128800
    Covered Lies
    von Angela Erichson
    eBook
    4,99
  • 44108853
    Das Sonnenblumenhaus
    von Nancy Salchow
    (1)
    eBook
    9,99
  • 35301789
    Weihnachtsbote auf vier Pfoten
    von Sheila Roberts
    eBook
    7,49
  • 42379092
    Die Feinde der Hansetochter
    von Sabine Weiss
    (4)
    eBook
    8,49
  • 40976139
    Der Königsfluch
    von Philippa Gregory
    eBook
    9,99
  • 43656632
    Games of Trust
    von Isadorra Ewans
    eBook
    6,99
  • 42832623
    Zombie Inc.
    von Chris Dougherty
    (2)
    eBook
    4,99
  • 39143352
    Kinder der Freiheit
    von Ken Follett
    (20)
    eBook
    9,99
  • 47504257
    Ich bin die Nacht / Ich bin die Angst (Exklusiv vorab lesen)
    von Ethan Cross
    eBook
    12,99
  • 24492739
    Tod vor Morgengrauen
    von Deon Meyer
    eBook
    7,99
  • 40008129
    Reise nach Edinburgh
    von Lisa McAbbey
    (1)
    eBook
    4,99
  • 44870073
    Das Geheimnis der Muschelprinzessin
    von Christine Jaeggi
    (5)
    eBook
    4,99
  • 45394800
    Dublin Street/ London Road
    von Samantha Young
    (1)
    eBook
    8,99
  • 37442761
    Verbotene Versuchung
    von Kitty French
    (4)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

So wundervoll!
von Cora Lein aus Berlin am 25.06.2016

Inhalt: Cwen lebt bei der weisen Frau Ymma im Wald. Dort soll sie zu einer Heilerin ausgebildet werden. Alles scheint in Ordnung, bis die Normannen in Cumbria einfallen und die Welt der Einheimischen durcheinanderbringen ... Schreibstil: Bereits in ihrem Debütroman "Reise nach Edinburgh" hat mich der Stil von Lisa McAbbey gefesselt. Hier... Inhalt: Cwen lebt bei der weisen Frau Ymma im Wald. Dort soll sie zu einer Heilerin ausgebildet werden. Alles scheint in Ordnung, bis die Normannen in Cumbria einfallen und die Welt der Einheimischen durcheinanderbringen ... Schreibstil: Bereits in ihrem Debütroman "Reise nach Edinburgh" hat mich der Stil von Lisa McAbbey gefesselt. Hier zeigt sich ebenfalls, dass die Autorin die (Welt-)Geschichte liebt und sich wirklich hinter ihre Romane klemmt. Selbst die Texte zur Recherche ihrer Bücher (nachzulesen auf ihrer Webseite) sind mit viel Herzblut verfasst. Besonders spannend finde ich, dass Geschichte - richtig erzählt - etwas ganz wundervolles sein kann. Ich weiß nun, was 1092 in Cumbria passiert ist und werde es so schnell nicht wieder vergessen - ob sich nun Liebesgeschichten zwischen Einheimischen und Normannen entwickelt haben, wird wohl immer ein Geheimnis bleiben, aber so ist Geschichte schön, bleibt haften und träumen ist erlaubt ;) Charaktere: Ich bin ja so verliebt <3 Lisa McAbbey schaffte es wieder sehr schnell, dass ich mich in ihren Protagonisten Tancreid verliebte und mit ihm alles durchlebte. Ich weinte mit Cwen, fieberte mit Ymma und feixte mit Urse, auch Richart konnte ich schnell in mein Herz schließen. Probleme hatte ich hingegen mit einigen Einheimischen. Natürlich konnte ich den Hass verstehen, der Entfacht, wenn plötzlich jemand ins eigene Land kommt und einem dieses streitig machen möchte, aber alles neue muss nicht schlecht sein - was sich ja glücklicherweise auch so entpuppt hat ;) Cover: Das Cover ist wunderschön und passt zur Geschichte. Fazit: Eine wundervolle Reise ins Jahr 1092 / 1093 zu Wilhelm II. und den Kampf um Cumbria und Northumbria. Von mir gibt es verdiente 5 Sterne für diesen historischen Roman und eine Leseempfehlung an Geschichtsliebhaber, England- / Schottlandfans und natürlich an Leser, welche gerne Liebesgeschichten lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
* Fundierter historischer Roman mit kleinen Schwächen im Mittelteil *
von suggar am 21.10.2016

Auszug Klappentext: "Im Jahr 1092 erobert der normannische König William Rufus das unter schottischer Herrschaft stehende Cumbria. Er vertreibt den einheimischen Fürsten und setzt seinen getreuen Gefolgsmann Tancreid de Grande-Île, einen harten und vom Schicksal gezeichneten Mann, als Sheriff ein. Sein Auftrag ist es, Cumbria als Bollwerk gegen Schottland zu... Auszug Klappentext: "Im Jahr 1092 erobert der normannische König William Rufus das unter schottischer Herrschaft stehende Cumbria. Er vertreibt den einheimischen Fürsten und setzt seinen getreuen Gefolgsmann Tancreid de Grande-Île, einen harten und vom Schicksal gezeichneten Mann, als Sheriff ein. Sein Auftrag ist es, Cumbria als Bollwerk gegen Schottland zu befestigen und die barbarischen Einwohner zu folgsamen Untertanen zu machen. Doch es gibt Widerstand: Eine Gruppe Rebellen hat sich geschworen, die verhassten Normannen aus dem Land zu vertreiben. Cwenburh mac Dolfinn, die jüngste Tochter des vertriebenen Fürsten, schließt sich den Rebellen an und verdingt sich als Schreiberin des neuen Sheriffs, um auf diese Weise an vertrauliche Informationen zu gelangen. Werden sie es schaffen die Normannen zu vertreiben?" Mit "Die Eroberung des Normannen" hat Lisa McAbbey einen historischen (Liebes)roman geschrieben, der vorallem durch die geschichtlich fundierten Fakten hervorsticht. Besonders positiv ist mir bei diesem Buch das Cover aufgefallen, welches das wunderbare "Eilean Donan Castle" in Schottland zeigt & damit das perfekte Feeling für diesen Roman vermittelt! Der Einstieg ins Buch ist mir trotzdem etwas schwerer gefallen, denn die vielen gälisch angehauchten Orts- wie auch Personennamen haben meinen Lesefluss am Anfang stark gehemmt. Es ist mir durchaus bewusst, dass diese durchdacht gewählt wurden, um die Zeit als auch das Land möglichst authentisch widerzuspiegeln. Dennoch hätte ich eine analoge Schreibweise zur Aussprache vorgezogen, um einfach flüssiger lesen zu können. So bin ich häufig an den Namen hängen geblieben und habe gegrübelt, wie man sie eigentlich richtig ausspricht. ;) Ausserdem hätte ich mir eine Landkarte der Insel mit den wichtigsten Handlungsorten gewünscht, um mich besser und schneller zurechtzufinden und in das Buch eintauchen zu können. Der Schreibstil ist dennoch insgesamt sehr angenehm und interessant. Vorallem die historischen Gegebenheiten der damaligen Zeit sind sehr gut recherchiert und basieren fast ausschliesslich auf belegten Chroniken & Überlieferungen. Nur bei den Liebespassagen, vorallem im Mittelteil des Buches, ist die Autorin etwas ins Wanken gekommen. Sie wirken zum Teil sehr aufgesetzt, klischeehaft & übertrieben, ja sogar einem Groschenroman entstiegen, und können dem Rest des Buches leider nicht gerecht werden. Doch gottseidank kehrt die Autorin schnell zu ihrem bisherigen Schreibstil zurück, sodass das Buch insgesamt als eine leichte und lesenswerte Lektüre überzeugt. Fazit: Ein leichter, vorallem historisch gut ausgearbeiteter, Roman, der allerdings ein paar Schwachstellen aufweist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Normannen kommen!
von Damarel am 11.10.2016

Als die Normannen im 11. Jahrhundert immer weitere Teile von England erobern, fällt ihnen auch das bis dahin schottische Cumbria in die Hände. Unterdrückung und Greueltaten sind die Folge. So zumindest empfindet es Cwen, die Tochter des vertriebenen cumbrischen Fürsten. Sie ist wild entschlossen, ihren Teil zur Rettung Cumbrias... Als die Normannen im 11. Jahrhundert immer weitere Teile von England erobern, fällt ihnen auch das bis dahin schottische Cumbria in die Hände. Unterdrückung und Greueltaten sind die Folge. So zumindest empfindet es Cwen, die Tochter des vertriebenen cumbrischen Fürsten. Sie ist wild entschlossen, ihren Teil zur Rettung Cumbrias beizutragen. Um die verhassten Eindringlinge auszuspionieren, schleicht Cwen sich als Schreiberin in den Haushalt des neuen Sheriffs ein. Doch die Nähe zu dem aufbrausenden Tancreid stellt Cwen öfters auf die Probe, was ihre Selbstbeherrschung angeht. Nicht nur im Hinblick auf ihre Mission als geheime Spionin... In "Die Eroberung des Normannen" erzählt Lisa McAbbey anhand einer Liebesgeschichte die Eroberung Cumbrias. Ein Teil englischer Geschichte, der literarisch noch nicht so oft durchgekaut wurde und somit für etwas frischen Wind sorgt. Der flüssige Schreibstil der Autorin sorgt dafür, dass die Seiten nur so dahinfliegen, auch wenn für meinen persönlichen Geschmack das eine oder andere Adjektiv zu viel war. Besonders punktet dieser Roman durch seinen historischen Hintergrund. Die vielen liebevoll recherchierten Details zur Kultur der Cumbri und auch der Normannen verleihen dem Roman Atmosphäre. Es fällt nicht schwer sich ein Bild der damaligen Zeit und dem Aufeinanderprallen zweier unterschiedlicher Kulturen zu machen. Durch diese interessanten Hintergrundinformationen werden so einige Eigenarten der Protagonisten glaubhafter als in manch anderer Liebesgeschichte. Bspw. wirkt Cwens Temperament und Aufmüpfigkit nicht stereotyp, sondern durch die Darstellung des Standes der Frauen in der cumbrischen Gesellschaft nachvollziehbar. Besonders gefallen hat es mir, wie die Autorin es schafft, die historischen Ereignisse anhand der Geschichte der Protagonisten aufzuzeigen und sie damit greifbarer zu machen. Die allgemeinen Probleme der Zeit werden sehr schön auf die Protagonisten und ihr Handeln umgelegt. Die Liebesgeschichte dagegen hat mich leider etwas enttäuscht, was wohl auch daran lag, dass ich durch die wirklich schöne historische Aufarbeitung zu hohe Ansprüche hatte. Die Liebesgeschichte selbst kommt sehr konventionell ohne große Überraschungen und mit den üblichen Szenen bspw. eines Cora Historicals daher. Im Zuge dessen verlieren die Charaktere sich mit der Zeit leider auch in Stereotypen (wie dem ewig grantigen Helden und der alleskönnenden Schönheit) und am Ende des Romans wird es der liebestechnischen Verwirrungen dann auch etwas zu viel Hin und Her. Das letzte Viertel des Romans wirkte auf mich denn auch etwas etwas überstürzt und gehetzt, als wären am Ende viele gute Ideen und leider viel zu wenig Seiten übrig geblieben. "Die Eroberung des Normannen" ist von der historischen Aufarbeitung her ein sehr interessanter und unterhaltsamer Roman. Da man an die Liebesgeschichte keine großen Ansprüche stellen sollte, vergebe ich insgesamt 3,5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Kundenbewertungen