Thalia.de

Die Fäden der Zeit

Roman. Deutsche Erstausgabe

(7)
Nur wenn sie ihr Geheimnis aufs Spiel setzt, kann sie ihren Bruder retten!
Das Labyrinth, wie die Bewohner die Slums von Ninurta bezeichnen, ist düster und steckt voller Geheimnisse. Eines davon hütet die 17-jährige Kai – sie kann die Fäden der Zeit sehen und manipulieren. Gemeinsam mit ihrem Bruder Reev lebt sie daher unauffällig, mit dem Ziel, eines Tages das Elend des Labyrinths hinter sich zu lassen.
Doch dann verschwindet Reev. Zusammen mit Avan, ihrem einzigen Freund, setzt Kai alles daran, ihren Bruder zu finden. Selbst wenn sie dafür ihr Geheimnis aufs Spiel setzen und die schützenden Mauern der Stadt hinter sich lassen muss …
Rezension
"'Die Fäden der Zeit' überzeugt mit einer Welt, wie man sie bisher in - wenn überhaupt - nur wenigen Romanen finden konnte." buchwurm.info
Portrait

Lori M. Lee wurde in den Bergen von Laos geboren und verbrachte einige Jahre in einem Flüchtlingscamp in Thailand, bevor sie mit ihrer Familie in die Vereinigten Staaten von Amerika auswanderte. Derzeit lebt sie mit ihrem Ehemann in Wisconsin und arbeitet als Internetexpertin für eine große Zeitschrift. Außerdem schreibt sie einen Blog und twittert, wenn sie nicht gerade an ihrem nächsten Roman arbeitet.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 20.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-6031-8
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 185/118/30 mm
Gewicht 308
Originaltitel Gates of Thread and Stone 01
Abbildungen 1 schwarzweisse Abbildungen
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45229118
    Die silberne Königin
    von Katharina Seck
    (31)
    Buch
    12,00
  • 40779232
    Der Winter erwacht
    von C. L. Wilson
    (11)
    Buch
    9,99
  • 33755236
    Der verfluchte Prinz / Die Runen der Macht Bd.1
    von Philippa Ballantine
    (2)
    Buch
    12,99
  • 40974442
    Das Lied der Elfen / Weltenmagie Bd.3
    von Aileen P. Roberts
    (6)
    Buch
    12,99
  • 40779354
    Die unsichtbare Bibliothek Bd.1
    von Genevieve Cogman
    (4)
    Buch
    14,99
  • 17438322
    Engel der Nacht Bd.1
    von Becca Fitzpatrick
    (10)
    Buch
    9,99
  • 18688663
    Fabelheim / Fabelheim Bd. 1
    von Brandon Mull
    (15)
    Buch
    8,95
  • 42435505
    Lodernde Macht / Falling Kingdoms Bd.3
    von Morgan Rhodes
    (1)
    Buch
    9,99
  • 43758999
    Nebenan
    von Bernhard Hennen
    (1)
    Buch
    14,99
  • 16326378
    Die Nacht der Magie / Stadt der Finsternis Bd.1
    von Ilona Andrews
    (14)
    Buch
    12,95
  • 37333046
    Die Chroniken von Ninavel - Stadt der Magier
    von Courtney Schafer
    Buch
    8,99
  • 17438548
    Das Erbe der Elfen / Hexer-Geralt Saga Bd.4
    von Andrzej Sapkowski
    (3)
    Buch
    14,90
  • 39192568
    Das vergessene Reich / Weltenmagie Bd.2
    von Aileen P. Roberts
    (4)
    Buch
    12,99
  • 20946296
    Das Erbe von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 2
    von George R. R. Martin
    (18)
    Buch
    15,00
  • 45235592
    Die Insel der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.1
    von Ransom Riggs
    (9)
    Buch
    12,00
  • 42435919
    Schattenblender
    von Brent Weeks
    Buch
    14,99
  • 44152960
    Der Schicksalsbaum / Die schimmernden Reiche Bd.5
    von Stephen R. Lawhead
    Buch
    8,99
  • 45230290
    Die Bibliothek der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.3
    von Ransom Riggs
    (1)
    Buch
    14,99
  • 45230299
    Die Stadt der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.2
    von Ransom Riggs
    (3)
    Buch
    12,99
  • 45285268
    Die Spiegelstadt / Passage Trilogie Bd. 3
    von Justin Cronin
    (3)
    Buch
    24,99

Buchhändler-Empfehlungen

Gelungener Auftakt der Reihe um die junge Kai, die sich auf der Suche nach ihrem Bruder auf eine gefährliche Reise begibt. Die Fortsetzung gibt's im März 2017. Gelungener Auftakt der Reihe um die junge Kai, die sich auf der Suche nach ihrem Bruder auf eine gefährliche Reise begibt. Die Fortsetzung gibt's im März 2017.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36845283
    Tore der Zeit
    von Lea Nicolai
    (1)
    eBook
    11,99
  • 37818120
    Das Mädchen, das Geschichten fängt
    von Victoria Schwab
    (6)
    Buch
    13,99
  • 40915191
    Das Flüstern der Zeit / Zeitlos-Trilogie Bd.1
    von Sandra Regnier
    (7)
    Buch
    12,99
  • 42423482
    Die Wellen der Zeit / Zeitlos-Trilogie Bd.2
    von Sandra Regnier
    (7)
    Buch
    12,99
  • 43755539
    Windfire
    von Lynn Raven
    (8)
    Buch
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
5
0
0
0

Fantasiereich, dystopisch düster, romantisch emotional, einfach wundervoll packend
von Lielan am 19.09.2015

Lori M. Lees Fantasy-Jugendbuch "Die Fäden der Zeit" ist der Reihenauftakt einer sehr viel versprechenden Reihe. Wow, was für ein Debütroman, ich hätte niemals gedacht, dass "Die Fäden der Zeit" Lori M. Lees erstes Werk ist. Die Autorin punktet mit einer unfassbar komplexen Welt, atemberaubender Spannung, wundervoller Emotionalität... Lori M. Lees Fantasy-Jugendbuch "Die Fäden der Zeit" ist der Reihenauftakt einer sehr viel versprechenden Reihe. Wow, was für ein Debütroman, ich hätte niemals gedacht, dass "Die Fäden der Zeit" Lori M. Lees erstes Werk ist. Die Autorin punktet mit einer unfassbar komplexen Welt, atemberaubender Spannung, wundervoller Emotionalität und liebenswert, authentischen Charakteren. Während des Lesens ist mir absolut gar nichts Negatives aufgefallen, das Buch war vom ersten bis zum letzten Kapitel ein gigantisch, großer Lesegenuss. Schwierig finde ich allerdings die Einordnung von "Die Fäden der Zeit" in ein bestimmtes Genre. Für mein Empfinden ist das Buch eine gelungene Mischung aus Jugendbuch, Fantasy und Dystopie. Die Elemente, die Lori M. Lee verwendet um ihr Buch einzigartig zu machen, sind grandios und für mich ist das Lesen von "Die Fäden der Zeit" zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden. Lori M. Lee hat eine Welt voller Magie und Geheimnissen entwickelt. Sie lässt ihr Leser in diese eintauchen und erzeugt Faszination mit magischen Kräften, wie das Berühren von Zeitfäden und übernatürlichen Wesen, zum Beispiel Gargoyles. Allerdings gibt es nicht nur die magisch-faszinierende Seite dieser Welt, sondern eben auch die düstere, brutale, dystopische Seite, die die perfekte Würzung an Spannung liefert. Es kommt definitiv keine Langeweile während des Lesens auf und es fällt schwer, das Buch aus den Händen zu legen, aufgrund der Angst etwas fantastisches zu verpassen, was sich die Autorin hat einfallen lassen. Und oh mein Gott, dieses Buch hat einfach alles: Emotionalität, Spannung, eine Liebesgeschichte und authentische Charaktere! Passend zum Inhalt hat der Blanvalet ein wunderschönes Cover ausgewählt, welches nicht aufgrund des Schriftzuges zum Eye-Catcher wird. Das Cover zeigt die Protagonistin Kai mit ihrer Briefträger-Tasche, die gerade ihre übernatürliche Fähigkeit, den Verlauf der Zeit zu ändern, einsetzt und die Fäden der Zeit berührt. Eine sehr gelungene Covergestaltung, die definitiv noch einmal positiv hervor gehoben werden musste. Wenn das Wörtchen "mutig" einen anderen Namen bräuchte, dann wäre es Kai. Die 17-jährige Protagonistin überzeugt gleich auf den ersten Seiten mit ihrer mutigen, offenen, starken Art und Weise und der Leser weiß gleich, Kai ist ein Charakter, der sich niemals unterkriegen und sich von nichts und niemandem von ihren Zielen abbringen lässt. In einer düsteren, brutalen, harten Welt, kämpft Kai täglich um ihr Überleben. Im Labyrinth, den Slums von Ninurta lebt sie gemeinsam mit ihrem Bruder Reev in einem alten Zugwagon. Obwohl ihr Leben alles andere als Zuckerwatte mit Glitzerstaub ist, liebt sie es, denn Zeit an der Seite ihres Bruders zu verbringen ist alles was Kai je wollte. Das ist es was sie glücklich macht und wofür es sich zu kämpfen und hart zu arbeiten lohnt. Doch eines Tages verschwindet ihr Bruder und für Kai bricht die Welt zusammen, sie kann an nichts anderes denken, als ihn zurück zu holen, wo auch immer er ist. Ihre Selbstlosigkeit, wenn es um Reev geht, kennt keine Grenzen und so zögert sie keine Sekunde und stürzt sich Hals über Kopf in ihr wohl größtes Abenteuer. Aber was wäre eine Heldin ohne ihren treuen, beschützenden Begleiter, der sie auch mal auf den Teppich zurück holt. Diese Aufgabe, an Kais Seite, übernimmt Avan, ihr einziger und sehr verlässlicher Freund. Lori M. Lee lässt ihre Charaktere an den Aufgaben, die ihnen zugeteilt sind, wachsen und erblühen und macht sie zu unvergesslichen, authentischen Charakteren, die perfekt zum Rest der Handlung passen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Deine Vergangenheit dich einholt...
von Solara300 aus Contwig am 27.07.2015

Kurzbeschreibung Die junge Kai lebt mit ihrem Bruder Reev in den Slums von Nintura die auch Labyrinth genannt werden. Weshalb der Name? Nicht nur das das Ostquartier wirklich die letzte Station ist, denn dort zu wohnen bedeutet am untersten Ende der Nahrungskette angekommen zu sein. Nein, die beiden versuchen... Kurzbeschreibung Die junge Kai lebt mit ihrem Bruder Reev in den Slums von Nintura die auch Labyrinth genannt werden. Weshalb der Name? Nicht nur das das Ostquartier wirklich die letzte Station ist, denn dort zu wohnen bedeutet am untersten Ende der Nahrungskette angekommen zu sein. Nein, die beiden versuchen sich täglich durchzuschlagen. Kai als Briefträgerin und Reev als Türsteher. Aber eines Tages verschwindet Reev und Kai gerät nicht nur in Gefahr auf der Suche nach ihm sondern findet sehr viel mehr heraus... Cover Das Cover gefällt mir sehr gut und ist passend gelungen und zeigt für mich Kai die nicht nur die Fäden der Zeit beherrscht, sondern auch noch ihre Briefträgertasche bei sich hat. Sehr gut gelungen und für mich ein Eyecatcher. Schreibstil Die Autorin Lori M. Lee hat einen tollen flüssigen Schreibstil der mich nach Ninurta mitgenommen hat und man erfährt aus der Sicht von Kai was sie fühlt und wie sie die Zeit dehnen kann. Tolle Geschichte in der sehr gut unterteilt die Klassenschichten angesprochen werden und die Hoffnungslosigkeit die in den Slums herrscht. Meinung Wenn Deine Vergangenheit dich einholt... Dann sind wir bei der 17 Jährigen Kai angekommen, die mit ihrem Bruder Reev zusammen versucht sich durchzuschlagen in dem härtesten Slum in Nintura und zwar dem Labyrinth. Kai ist täglich als Briefträgerin unterwegs und Reev arbeitet am Flussufer im ,,Der Tobende Stier'' und der Besitzer ist ein Ekel, in Form von Joss. Der hat allerdings ein Auge auf Kai geworfen und möchte dass sie in seinem Bordell für ihn arbeitet, aber Kai denkt nicht daran, obwohl es zwar sehr gut bezahlt wird. Aber nun noch mal zum Thema Bruder und Schwester. Reev hat mit seinen16 Jahren Kai gefunden als sie 8 Jahre alt war. Die beiden helfen sich, und er war für sie da wo sie ganz allein war. Kai hat an die Jahre davor keinerlei Erinnerung. Ihr Verhältnis ist wirklich wie Bruder und Schwester und für Kai war Reev immer ihr starker Halt und ihre Mauer. Denn auch wenn Kai sich zu wehren weiß, ist es gut wenn man jemanden hat auf den man sich verlassen kann. Kai ist nämlich kein normales Mädchen, sondern hat eine Gabe die sie versuchen geheim zu halten, und zwar kann Kai die Fäden der Zeit verlangsamen, was manches Mal wirklich ein Vorteil sein kann. Z.b. wenn man bedroht wird von Dieben. Allerdings gibt es auch noch etwas anderes als das tägliche Brot das Kai versucht zu verdienen und zwar ein Highlight ist, wenn sie auf Avan denn Händler trifft der gerade mal ein Jahr älter ist und ihr sehr gerne extra Essen bei ihrer Bestellung dazu macht. Er meint es gut und ist ein richtiger Freund und sieht auch noch unverschämt gut aus. Dann aber eines Tages, nachdem Kai denkt das Reev ihr Bruder vielleicht auch bei seiner Freundin Angee ist, muss sie entsetzt feststellen das er nicht nur verschwunden ist, sondern von Joss dem Besitzer des Bordells an den schwarzen Reiter verkauft wurde. Und nicht nur dass, er will Kai eigenmächtig dazu zwingen ab jetzt da sie allein ist bei ihm zu arbeiten. Zum Glück ist ihr Avan gefolgt dem sie eigentlich ihr Konto übertragen hatte bevor sie auf eine ausgedehnte Suche gehen wollte. Kai und Avan können entkommen und haben bevor sie weiterziehen einen Tipp eines der Mädchen des Etablissements bekommen, das ihnen eine Karte in die Hand gedrückt hat und meinte DJ in Wahrheit Dusty Jax gennant wüsste wo der Schwarze Reiter zu finden ist. Die beiden machen sich auf die Suche und dabei finden sie viel mehr heraus als Ihnen lieb ist... Für mich eine Welt in der die Umstände und die Klassenunterteilungen ein großen Loch in die Schichten der Bevölkerung reißen und jeder Kämpft für sich und jeder hat Angst der nächste zu sein der angeblich vom Schwarzen Reiter und seinen abgerichteten Gargoyles geholt wird. Für mich ein Nintura in der nicht nur ein mächtiger und grausamer Mann namens Kahl herrscht, sondern ein spannendes Abenteuer mit einer Menge Fragen. Für mich eine Klasse Geschichte, nach der Suche nach dem Bruder, nach der Wahrheit über sich selbst und die Liebe die alles verändern könnte... Fazit Sehr empfehlenswert und gelungen!!! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Fäden der Zeit - schöne Grundidee
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 04.12.2016

Inhalt: Kai lebt mit ihrem Bruder Reev im Labyrinth, wie die Slums von Ninurta bezeichnet werden. Sie hat ein Geheimnis, denn sie kann die Fäden der Zeit sehen und manipulieren. Das unauffällige Leben im Labyrinth hat ein Ende als Reev plötzlich verschwindet und Kai mit ihrem einzigen Freund Avan... Inhalt: Kai lebt mit ihrem Bruder Reev im Labyrinth, wie die Slums von Ninurta bezeichnet werden. Sie hat ein Geheimnis, denn sie kann die Fäden der Zeit sehen und manipulieren. Das unauffällige Leben im Labyrinth hat ein Ende als Reev plötzlich verschwindet und Kai mit ihrem einzigen Freund Avan versucht ihn, um jeden Preis zu finden, auch wenn sie dafür ihr altes Leben in den schützenden Mauern der Stadt aufgeben müssen... Meine Meinung: Das Cover des Buches springt einem sofort ins Auge und auch der Klappentext macht neugierig auf mehr. Die Welt, in die die Autorin uns entführt, ist sehr interessant gestaltet. Die Hauptperson Kai erzählt das Buch aus der Ich-Perspektive, wodurch man sich gut in sie hineinversetzen kann, allerdings wird wenig auf die Charaktere der Nebenrollen eingegangen. Die Fähigkeit von Kai ist es was ganz besonderes, denn es handelt sich hierbei nicht um die "übliche" Magie, wie in vielen anderen Büchern. Genauer darauf eingegangen wird leider nicht, sodass die Fantasie des Lesers gefordert wird. Die Idee hinter Geschichte find ich originell und bis auf Kleinigkeiten, bei welchen eine genauere Ausführung schön gewesen wäre, gut umgesetzt. Einzig von den letzten anderthalb Kapiteln bin ich nicht überzeugt. Fazit: Ein schöner Roman, welchen man gut mal zwischendurch lesen kann. Die Grundidee ist sehr schön, an einigen Stellen hätte das Buch aber ruhig etwas länger und ausführlicher sein dürfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guter Auftakt, der Lust auf mehr macht.
von Atelier Maikind aus Pirna am 05.08.2015

Kai‘s Leben spielt sich innerhalb von Ninurtas Mauern ab. Zusammen mit ihrem Bruder Reev versucht sie dort zu überleben. Doch eines Tages verschwindet ihr Bruder einfach. Um ihn zu finden begibt sie sich auf eine gefährliche Reise ins nichts. Das Cover finde ich wirklich wunderschön. Außerdem gleicht es dem englischen... Kai‘s Leben spielt sich innerhalb von Ninurtas Mauern ab. Zusammen mit ihrem Bruder Reev versucht sie dort zu überleben. Doch eines Tages verschwindet ihr Bruder einfach. Um ihn zu finden begibt sie sich auf eine gefährliche Reise ins nichts. Das Cover finde ich wirklich wunderschön. Außerdem gleicht es dem englischen Originalcover ein wenig. Die Frau auf dem Cover ist hundertprozentig Kai, soviel ist schon mal sicher. Da kann es gar keine Verwechslungen geben. Mir gefällt die Darstellung der ‚Fäden‘ auch wahnsinnig gut. Dieses Buch ist eines der besten seit langem. Die Idee ist neu und gefällt mir sehr gut. Einige Charaktere weisen einige Schwächen auf, aber darüber kann man hier mal hinwegsehen. 4 von 5 Sternen für diesen ersten Band einer Reihe. Die ganze Rezension findet ihr auf meinem Blog. ->http://wp.me/p5phF6-aa

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schön zu lesen, dich der letzte Funke fehlte mir
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 27.07.2015

Durch das bezaubernde Cover wurde ich auf das Buch aufmerksam. Der Klappentext hat dann das Übrige getan. Ein Mädchen, welches alles Riskiert um ihren Bruder zu retten, dieses Schema hat zuletzt bei Feuer & Flut sowie bei Elias & Laia, voll und ganz bei mir funktioniert. Doch leider... Durch das bezaubernde Cover wurde ich auf das Buch aufmerksam. Der Klappentext hat dann das Übrige getan. Ein Mädchen, welches alles Riskiert um ihren Bruder zu retten, dieses Schema hat zuletzt bei Feuer & Flut sowie bei Elias & Laia, voll und ganz bei mir funktioniert. Doch leider konnte mich die Geschichte hier nicht so in ihren Bann ziehen. Die Weltenidee finde ich sehr interessant. Die Geschichte spielt in einer dystopischen Fantasywelt. Der Gedanke dahinter hat mit gefallen. Nur habe ich teilweise nicht so ganz durchgeblickt. Doch gegen Ende wurde dann sehr vieles klarer. Kai´s Fähigkeiten haben auch mein Interesse geweckt, sie ist an sich ein Charakter, denn ich mögen könnte, doch konnte ich mich nicht so ganz mit ihr anfreunden. Sie will um jeden Preis ihren Bruder retten, doch kam dieses Gefühl nicht bei mir an ( anders wie bei den oben genannte Beispielen) Das Buch lies sich leicht und locker lesen, doch konnte es bei mir keine Gefühle wecken. Die Spannung, die durchaus vorhanden ist, hat mich nicht richtig ergriffen. Gefesselt war ich nur hin und wieder mal, aber leider nicht konstant. So war das Buch für mich ein Auf und Ab, zu Beginn war ich sehr gespannt, was mich erwarten würde und habe somit mit viel Vorfreude gelesen. Zu Mitte hin Flaute dies aber ab und ich musste mich ein bissl überwinden weiter zu lesen, doch gegen Ende wurde es dann wieder Spannend. Fazit: Ein Auf und Ab. Spannung war für mich nicht immer gegeben. Die Idee dahinter hat mit gut gefallen, auch der Schreibstil war angenehm zu lesen. Bin gespannt wie es in Band 2 weiter geht und hoffe, die Autorin schöpft dort das Potenzial der Geschichte mehr aus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Originelle Geschichte und guter Auftakt
von Vanessas Bücherecke am 27.07.2015

Inhalt aus dem Klappentext: Das Labyrinth, wie die Bewohner die Slums von Ninurta bezeichnen, ist düster und steckt voller Geheimnisse. Eines davon hütet die 17-jährige Kai – sie kann die Fäden der Zeit sehen und manipulieren. Gemeinsam mit ihrem Bruder Reev lebt sie daher unauffällig, mit dem Ziel, eines Tages... Inhalt aus dem Klappentext: Das Labyrinth, wie die Bewohner die Slums von Ninurta bezeichnen, ist düster und steckt voller Geheimnisse. Eines davon hütet die 17-jährige Kai – sie kann die Fäden der Zeit sehen und manipulieren. Gemeinsam mit ihrem Bruder Reev lebt sie daher unauffällig, mit dem Ziel, eines Tages das Elend des Labyrinths hinter sich zu lassen. Doch dann verschwindet Reev. Zusammen mit Avan, ihrem einzigen Freund, setzt Kai alles daran, ihren Bruder zu finden. Selbst wenn sie dafür ihr Geheimnis aufs Spiel setzen und die schützenden Mauern der Stadt hinter sich lassen muss … Meinung: Ursprünglich hatte ich dieses Buch gar nicht auf dem Radar, was ich bis jetzt nicht verstehe, da es eigentlich perfekt in mein Leseschema passt. Da es aber vermehrt bei anderen Blogs in den Vorschauen auftauchte, wurde ich schnell neugierig und die Inhaltsangabe sprach mich direkt an. Kai hat eine besondere Gabe: Sie kann die Fäden der Zeit erkennen und diese kurzfristig manipulieren. Dadurch kann sie z. B. den zeitlichen Ablauf verlangsamen, um sich aus gefährlichen Situationen zu befreien. Da sie aber in einer gefährlichen Gesellschaft lebt, versucht sie, unterstützt von ihrem Bruder Reev, diese Gabe geheim zu halten. Aber eines Tages verschwindet Reev urplötzlich und Kai setzt alles daran, ihn zu finden, denn er ist der Einzige, der ihr an Familie noch geblieben ist. Unerwartete Hilfe findet sie in ihrem Freund Avan, welcher sich direkt bereit erklärt, sie zu begleiten. Gemeinsam erfahren die beiden mehr über die Geheimnisse rund um den Stadtherrscher sowie über die magische Welt und seinen Wesen, die sie umgeben und bevölkern. Kai kommt dabei nicht nur Avan näher, sondern lernt auch noch mehr über sich und ihre geheimnisvolle Vergangenheit. Die Charaktere sind in diesem Buch eigentlich ganz gut und logisch aufgebaut. Kai mochte ich sehr gern. Sie ist eine starke Protagonistin, die weiß, was sie will und sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Sie ist loyal, treu und mitfühlend. Außerdem versucht sie, nicht schwach zu erscheinen und hat kein Problem damit, mit einfachen Verhältnissen und Gegebenheiten umzugehen. Prunk liegt ihr daher fern. Avan dagegen blieb in diesem Buch etwas blass. Oft wirkt er wie Kais Anhängsel und manchmal hätte ich mir gewünscht, dass er etwas mehr Durchsetzungskraft gezeigt hätte. Manche Situationen akzeptiert er einfach viel zu schnell. Das fand ich etwas Schade, auch wenn es, rückblickend gesehen, Sinn gemacht hat. Trotzdem hat es den Lesespaß zwischendrin etwas eingebremst. Der Schreibstil ist flüssig und eingängig, die Erzählweise kommt direkt zum Punkt und die Autorin holt nicht Meilenweit aus. Das sorgt auf der einen Seite dafür, dass viel im Buch passiert und viel Spannung reingebracht wird, zeitweise habe ich mich aber etwas durch das Buch gehetzt gefühlt, da es mir streckenweise zu schnell ging und ich mir gerne etwas mehr Hintergrundinfos gewünscht hätte. Die folgen zwar, werden aber manchmal recht knapp gehalten. Das hat für ein etwas unrundes Gefühl gesorgt. Die Story selber ist aber sehr einfallsreich und originell. Das Setting ist interessant und hat mir sehr gut gefallen. Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive und wir begleiten Kai durch ihre Gefühls- und Gedankenwelt. Die Kapitel sind relativ kurz, so dass der Lesefluss umso kurzweiliger wird. Fazit: Ein guter Serienauftakt, der an einigen Stellen zwar schwächelt, alles in allem aber mit seiner originellen Geschichte aufwartet und mit Spannung und seiner Hauptfigur punkten kann. Von mir gibt es knappe 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Fäden der Zeit
von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2015

Inhalt: Kai hat ein Geheimnis: Sie kann nach den Fäden der Zeit greifen und das Geschehen um sich herum verlangsamen. Nicht nur einmal hat ihr diese Fähigkeit aus brenzlichen Situationen heraus geholfen. Zusammen mit ihrem Bruder Reev lebt sie in Ninurta ihren geregelten Tagesablauf. Als Reev jedoch eines Tages... Inhalt: Kai hat ein Geheimnis: Sie kann nach den Fäden der Zeit greifen und das Geschehen um sich herum verlangsamen. Nicht nur einmal hat ihr diese Fähigkeit aus brenzlichen Situationen heraus geholfen. Zusammen mit ihrem Bruder Reev lebt sie in Ninurta ihren geregelten Tagesablauf. Als Reev jedoch eines Tages nicht von der Arbeit zurückkehrt und Kais Suche nach ihrem Bruder zunächst ins Leere geht, beginnt das Mädchen daran zu glauben, dass an der Geschichte des „schwarzen Reiters“ doch etwas wahres ist. Zusammen mit ihrem besten Freund Avan macht Kai sich auf eine Suche, die sie hinaus ins Nichts führt, dorthin, wo gefährliche Gargoyles und der schwarze Reiter lauern, der angeblich Menschen entführt. Wichtigste Charaktere: Kai arbeitet als Briefträgerin. Sie besitzt die einzigartige Gabe nach den Fäden der Zeit greifen zu können und damit die Geschehnisse um sich herum zu verlangsamen. Reev hat Kai eines Tages als kleines Kind aufgelesen. Seitdem leben die beiden in einem geschwisterlichen Verhältnis zueinander in einer Containersiedlung in Nirnurta. Als beständiger und zuverlässiger Charakter versucht Reev seine „Schwester“ zu beschützen wo es ihm möglich ist. Avan ist Kais bester Freund. Er arbeitet in einem Lebensmittelladen. Wenn Kai ihn besuchen kommt, steckt er ihr gerne heimlich ein wenig Obst, ein Brot oder andere Lebensmittel kostenlos in ihre Einkaufstüte. Avan hat sehr unter seinem Vater zu leiden, der ihn lange Zeit misshandelt hat. Welt: Mir schien es so, als wenn die Autorin ein sehr großes Augenmerk auf die Erschaffung ihrer Welt gelegt hat. Sehr ausführlich und kreativ schildert sie, wie Kai in einer recht heruntergekommenen Ecke von Ninurta zusammen mit ihrem Bruder in einer Containersiedlung – genannt das Labyrinth – lebt. Den Lebensunterhalt verdient sich Kai mit einem Job als Briefträgerin. Hiermit verdient sie sich Punkte, mit denen man in Ninurta Dienstleistungen und Waren erwerben kann. Auf dem Weg zu der Arbeitsstelle ihres Bruders Reev, der als Türsteher in einem Bordell arbeitet, begegnet man dreckigen Ecken, in denen Plakate für Undergroundclubs und das Vergnügungsviertel werben. Überfälle sind an der Tagesordnung. Die Stadt Ninurta wird von dem Herrscher Ninu regiert. Um die besten Kämpfer für sich zu gewinnen, lässt er Kadetten in Duellen gegeneinander antreten. Unter den Gewinnern trifft er seine Wahl. In Ninurta gibt es ein sehr gängiges Fortbewegungsmittel. Wer Geld hat, leistet sich ein Grautier. Dieses mechanische Reittier wird mit Hilfe eines Energiesteins in der Brust betrieben. Ein Grautier kann die Form eines Pferdes, eines Hirsches oder gar eines Mischlings aus Bär oder Hund haben. Es gibt sie in allen erdenklichen Varianten. Ihr Körper besteht aus Metallplatten. Außerhalb von Ninurta gibt es noch ein wenig Vegetation. Dann jedoch fängt das Nichts an. Hier leben gefährliche Gargoyles. Nach einem Krieg ist die Welt weitestgehend zerstört worden. Die Einwohner der Stadt glauben nicht daran, dass es außerhalb ihrer Stadtmauern noch weitere Bewohner gibt. Schreibstil: Lori M. Lee baut ihre Welt gemächlich und mit sehr kreativen Ideen auf. Mit bildlichem Beschreibungen zieht sie ihren Leser in die Geschichte. Leseprobe aus dem Buch: Auf dem Laternenpfahl, der sich wie ein umgedrehtes L über die Brücke streckte, kauerte ein Gargoyle. Sein langer Körper lag zusammengerollt über der kaputten Lampe, die von Nebelfingern umwabert wurde. Der Gargoyle bobachtete uns aus weit geöffneten ausdruckslosen Augen, während seine Krallen langsam über den rostigen Untergrund kratzten. Was mir jedoch über die Seiten des Buches hinweg fehlte, war Spannung und ein wenig mehr Charaktertiefe. So blieb gerade Avan für mich trotz einer guten Darstellung seines äußeren Erscheinungsbildes farblos. Ihm fehlten die Ecken und Kanten. Auf Kais Aussagen und auch seine Umgebung reagierte er stets angepasst und korrekt. Die Zuneigung, die Kai für ihren Freund empfand, sprang auf mich nur schwer über, während mir z.B. G-10 in einem relativ kürzeren Auftritt durch ein dominanteres Auftreten sehr viel realer erschien. Auch die spannenden Momente, die ich mir spätestens bei dem Zusammentreffen mit den Gargoyles gewünscht hätte, packten mich nicht so, dass ich wirklich um die Charaktere bangen musste. Gegen Ende des Buches hin entfaltet die Geschichte dann alles, was zuvor fehlte. Die Charaktere werden in die Enge getrieben und müssen kämpfen, Fragen werden aufgeworfen und auch Avan gewinnt an Format. Fazit: Das Buch „Die Fäden der Zeit“ konnte mich von Anfang an durch einen sehr interessanten Weltenaufbau und kreative Ideen der Autorin beeindrucken. Über die ersten Seiten hinweg hätte ich mir mehr Spannung und gerade bei Kais bestem Freund Avan etwas mehr Charaktertiefe gewünscht. Interessante Nebencharaktere, die Tatsache, dass es sich um Band 1 einer Reihe handelte und und ein sehr fulminantes Ende lassen diese Schwachstellen im Mittelteil jedoch schnell vergessen. Am Ende des Buches war ich in der Geschichte angekommen und wollte nun natürlich wissen, wie es mit den Charakteren und der Geschichte weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Fäden der Zeit

Die Fäden der Zeit

von Lori M. Lee

(7)
Buch
9,99
+
=
Wenn der Sommer stirbt

Wenn der Sommer stirbt

von C. L. Wilson

(5)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen