Thalia.de

Die Frau vom Checkpoint Charlie

(1)
Veronica Ferres ist Sara Bender, "Die Frau vom Checkpoint Charlie". Nach einer zweijährigen Haftstrafe wegen versuchter Republikflucht wird sie in den 80er Jahren von der BRD freigekauft. Sie darf in den Westen ausreisen, allerdings ohne ihre beiden Töchter. Damit beginnt ein langer Kampf um die Kinder. "Heute Nacht hat sich ein Zwischenfall am Ausländergrenzübergang Checkpoint Charlie ereignet. Eine Frau versuchte unerlaubt die Grenzanlagen in Richtung DDR zu passieren. Für die Behörden ist sie keine Unbekannte. Die `Frau vom Checkpoint Charlie`..." Zweieinhalb Jahre zuvor im Frühjahr 1982: Sara Bender lebt mit ihren Töchtern Silvia, 11, und Bine, 9, in Erfurt. Als sich Sara entschließt, ihren langjährigen Freund Peter Koch zu heiraten, hat sie nur einen Wunsch: Johannes, ihr Vater, soll aus dem Westen zur Trauung anreisen. Auf der Fahrt in die DDR verunglückt Johannes schwer. Die Hochzeit wird vorerst abgesagt und Sara setzt alles daran, ihren Vater am Krankenbett zu besuchen. Doch die DDR-Behörden verweigern Sara die Ausreise - denn sie wird als potenzielle Staatsfeindin in den Akten geführt. Zu oft hat sie offen ihre Meinung über das System geäußert und damit für Unruhe gesorgt. Als ihr Vater kurz darauf stirbt, bricht für Sara eine Welt zusammen. Und sie ist sich sicher, sie will mit ihren Kindern die DDR für immer verlassen - mit oder ohne Peter. Doch ihr Ausreiseantrag wird erneut abgelehnt und Sara fasst den Entschluss, der DDR auf illegalem Wege den Rücken zu kehren, nicht ahnend, was dies für ihre Zukunft bedeutet...
Portrait
Veronica Ferres ist seit langem eine der beliebtesten Schauspielerinnen Deutschlands. Sie begann ihre berufliche Laufbahn am Theater und feierte auch bald beim Film große Erfolge. Zu ihren bedeutendsten Rollen zählt die Nelly in dem ARD-Dreiteiler Die Manns. Seit 2002 ist Veronica Ferres außerdem als begeisterte Mutter in den Schlagzeilen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 08.10.2007
Regisseur Miguel Alexandre
Sprache Deutsch (Untertitel: Keine Untertitel)
EAN 0886971189292
Genre Drama
Studio Universum Film
Spieldauer 182 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch)
Verkaufsrang 7.352
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13988853
    Das Leben der Anderen
    (10)
    Film
    5,99
  • 15230299
    Die Gustloff
    (1)
    Film
    11,99
  • 28094852
    Die Hebamme - Auf Leben und Tod
    (2)
    Film
    8,99
  • 26751538
    Das Ende ist mein Anfang
    (7)
    Film
    5,99
  • 14848252
    Das letzte U-Boot - Geheimmission Tokio
    (2)
    Film
    9,99
  • 34067922
    Ausgerechnet Sex!
    Film
    11,99
  • 16815773
    Große Kinomomente: Das geheime Leben der Worte
    Film
    9,99
  • 21471450
    Robin Hood - Director`s Cut
    (6)
    Film
    6,99
  • 28780004
    Queimada - Insel des Schreckens
    Film
    9,99
  • 17304059
    Die Entdeckung der Currywurst
    (2)
    Film
    5,99
  • 16905996
    Im Winter ein Jahr
    (7)
    Film
    5,99
  • 7786260
    Jenseits von Afrika
    (3)
    Film
    5,99
  • 13864908
    Antarctica
    (2)
    Film
    5,99
  • 14380107
    Die Flucht
    (4)
    Film
    9,99
  • 16922270
    Krupp - Eine deutsche Familie
    Film
    15,99
  • 23000015
    Westflug - Entführung aus Liebe
    (2)
    Film
    9,99
  • 13966305
    Schachnovelle
    Film
    9,99
  • 26297070
    Türkisch für Anfänger - Staffel 3
    (1)
    Film
    15,99
  • 20928619
    Natalie - Endstation Babystrich - Komplettbox
    Film
    34,99
  • 43857748
    Deutschland 83
    (1)
    Film
    23,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Verstehe diese Frau als Mutter nicht...
von Silke aus Erfurt am 01.02.2009

Erst mal eine kleine Zusammenfassung: Veronica Ferres spielt Sara Bender, eine Frau, die in den 80er Jahren wegen versuchter Republikflucht aus der DDR zu drei Jahren Gefängnis verurteilt wird. Nach ihrer vorzeitigen Entlassung wird sie in den Westen abgeschoben und ein erbitterter Kampf um ihre beiden Kinder beginnt. "Heute... Erst mal eine kleine Zusammenfassung: Veronica Ferres spielt Sara Bender, eine Frau, die in den 80er Jahren wegen versuchter Republikflucht aus der DDR zu drei Jahren Gefängnis verurteilt wird. Nach ihrer vorzeitigen Entlassung wird sie in den Westen abgeschoben und ein erbitterter Kampf um ihre beiden Kinder beginnt. "Heute Nacht hat sich ein Zwischenfall am Ausländergrenzübergang Checkpoint Charlie ereignet. Eine Frau versuchte unerlaubt die Grenzanlagen in Richtung DDR zu passieren. Für die Behörden ist sie keine Unbekannte. Die 'Frau vom Checkpoint Charlie'..." Zweieinhalb Jahre zuvor im Frühjahr 1982: Sara Bender lebt mit ihren Töchtern Silvia, 11, und Bine, 9, in Erfurt. Als sich Sara entschließt, ihren langjährigen Freund Peter Koch zu heiraten, hat sie nur einen Wunsch: Johannes, ihr Vater, soll aus dem Westen zur Trauung anreisen. Auf der Fahrt in die DDR verunglückt Johannes schwer. Die Hochzeit wird vor-erst abgesagt und Sara setzt alles daran, ihren Vater am Krankenbett zu besuchen. Doch die DDR-Behörden verweigern Sara die Ausreise - denn sie wird als potenzielle Staatsfeindin in den Akten geführt. Zu oft hat sie offen ihre Meinung über das System geäußert und damit für Unruhe gesorgt. Als ihr Vater kurz darauf stirbt, bricht für Sara eine Welt zusammen. Und sie ist sich sicher, sie will mit ihren Kindern die DDR für immer verlassen - mit oder ohne Peter. Doch ihr Ausreiseantrag wird erneut abgelehnt und Sara fasst den Entschluss, der DDR auf illegalem Wege den Rücken zu kehren, nicht ahnend, was dies für ihre Zukunft bedeutet ... Diesen Film wollte ich mir schon seit längerer Zeit mal ansehen. Schon allein deshalb, weil er damals in Stern TV vorgestellt wurde und ich mit vielen Dingen die dort vorgestellt wurden ist echt zufrieden war. Aber diesen Film muss ich eindeutig von zwei Seiten betrachten. Zuerst muss ich sagen, dass der Film echt mal wieder was gutes aus Deutschland ist. Veronica Ferres finde ich als Schauspielerin immer wieder echt gut. Nicht gut finde ich, dass in diesem Film, wie in so vielen, die DDR als etwas schlimmes dargestellt wird. Ich bin in der DDR (Erfurt) geboren und ein Stück weit aufgewachsen, kann ich mich nicht erinnern, dass es mir jemals schlecht ging. Nur gut zum Zeitpunkt der Wende war ich knapp 10 Jahre alt, aber meine Eltern bestätigen eben dieses immer wieder. Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass ich Sara Bender auch in einer anderen Beziehung nicht verstehe oder verstanden habe. Selbst wenn sie aus der DDR weg wollte, wie kann man als Mutter seine Kinder solange allein lassen? Oder überhaupt allein lassen? Da hätte ich die Pläne doch fürs erste auf die lange Bank geschoben... Ist mir unbegreiflich... Viel Spaß beim Ansehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1

Wird oft zusammen gekauft

Die Frau vom Checkpoint Charlie

Die Frau vom Checkpoint Charlie

mit Veronica Ferres , Peter Kremer , Filip Peeters , Maria Ehrich , Elisa Schlott

(1)
Film
9,99
+
=
Frau vom Checkpoint Charlie - Die Dokumentation/DVD

Frau vom Checkpoint Charlie - Die Dokumentation/DVD

Film
13,99
+
=

für

23,26

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen