Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Frauen meiner Familie

Roman

Die 38-jährige Elsa ist Kunsthistorikerin und soll einem Diebstahl nachgehen. Es ist ein ganz besonderer Auftrag, denn es handelt sich um ein Gemälde, das Elsas Familie seit Generationen gehörte und der Familienlegende nach ihre Urgroßmutter Anneli Gensheim darstellt. Elsas Vater hatte das Gemälde jedoch vor einigen Jahren an ein Auktionshaus veräußert. Auf der Suche nach dem verschwundenen Bild taucht die Kunsthistorikerin immer tiefer in ihre eigene geheimnisvolle Familiengeschichte ein und entdeckt so nicht nur die wahre Identität der Frau auf dem Gemälde, sondern auch, wer ihre Urgroßmutter Anneli wirklich war …
Portrait
Tanja Weber, Jahrgang 1966, war im ersten Beruf Theaterdramaturgin, u. a. in Wuppertal, Bochum, Berlin und Hildesheim. Im zweiten Beruf, nach der Geburt zweier Kinder, arbeitete sie als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, u. a. für »Verliebt in Berlin« und »Türkisch für Anfänger«. 2011 hat sie den ersten Platz im Literaturwettbewerb ihrer Heimatgemeinde Gauting gewonnen. Ihr erster Kriminalroman »Sommersaat« war für den Glauser-Preis nominiert.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783426429938
Verlag Droemer eBook
eBook (ePUB)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42399799
    Nebelspiel
    von Sheila Bugler
    eBook
    9,99
  • 33594378
    Torstraße 1
    von Sybil Volks
    (1)
    eBook
    7,99
  • 42741971
    Die Leuchtturmwärterin
    von Christina Schwarz
    eBook
    8,99
  • 42378977
    Die Frau des Teehändlers
    von Dinah Jefferies
    (1)
    eBook
    11,99
  • 40990811
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (10)
    eBook
    7,99
  • 42417282
    Aus der Hölle ans Licht
    von Tim Gräsing
    eBook
    9,99
  • 33945288
    Die verlorenen Spuren
    von Kate Morton
    (9)
    eBook
    8,99
  • 42498486
    Zone 5
    von Markus Stromiedel
    eBook
    12,99
  • 39962331
    Das Sternenhaus
    von Kimberley Wilkins
    eBook
    9,99
  • 44108788
    Die Frauen vom Meer
    von Deniz Selek
    eBook
    12,99
  • 42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Michael Hjorth
    (3)
    eBook
    9,99
  • 31959568
    "Gilgi - eine von uns?" - Die Darstellung der Neuen Frau in Keuns gleichnamigen Roman
    von Julia Hans
    eBook
    12,99
  • 34953540
    Der Amisbühl
    von Katharina Zimmermann
    eBook
    23,99
  • 34494983
    Oberland
    von Tanja Weber
    eBook
    7,99
  • 42569498
    Understanding Social Media
    von Sam Hinton
    eBook
    27,01
  • 37909590
    Das Schattenhaus
    von Mascha Vassena
    eBook
    8,99
  • 34578725
    Wilde Akazien
    von Johanna Nicholls
    (2)
    eBook
    8,99
  • 39414461
    Die Frauen vom Rose Square
    von Jenny Ashcroft
    eBook
    8,99
  • 29590995
    Sommersaat
    von Tanja Weber
    eBook
    7,99
  • 42498506
    Tempel in Flammen
    von Sandra Melli
    eBook
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wer ist „Mon Amour“?“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Vielleicht ist Ihnen Tanja Weber schon einmal als Drehbuchautorin aufgefallen? Von ihr stammen nämlich die Drehbücher zu „Verliebt in Berlin“ und „Türkisch für Anfänger“. Ich persönlich kannte sie bis dato noch nicht. Mich hat nur einfach der Buchtitel „Die Frauen meiner Familie“ angesprochen. Und der Klappentext versprach eine spannende Vielleicht ist Ihnen Tanja Weber schon einmal als Drehbuchautorin aufgefallen? Von ihr stammen nämlich die Drehbücher zu „Verliebt in Berlin“ und „Türkisch für Anfänger“. Ich persönlich kannte sie bis dato noch nicht. Mich hat nur einfach der Buchtitel „Die Frauen meiner Familie“ angesprochen. Und der Klappentext versprach eine spannende Geschichte.

Tanja Weber erzählt die Geschichte von drei Frauen. Den Rahmen bildet die Geschichte um Elsa, einer Enddreißigerin, die als Kunsthistorikerin in München für eine Versicherungsgesellschaft arbeitet. Ihr aktueller Auftrag lautet, sich um den Diebstahl aus einer Galerie in Belgien zu kümmern. U.a. wurde dort das Bild „Mon Amour“ des Malers Rudolf Newjatevs gestohlen. Als sie ein Foto von diesem Bild sieht, ist sie ganz überrascht. Dieses Bild kennt sie nämlich aus ihrer Kindheit. Es hing früher bei ihren Großeltern und wurde die bunte Frau genannt. Obwohl sie Kunsthistorikerin ist, war ihr nicht bewusst, dass es sich um ein expressionistisches Bild aus dem Umkreis des Blauen Reiters handelte. Außerdem hatte sie dieses Bild zwischenzeitlich völlig vergessen. Als ihre Großeltern gestorben waren, hatte ihr Vater die Wohnung entrümpelt. Doch nun ist sie völlig überrascht, dass das Bild bei einer Ausstellung gestohlen wurde. Sie fängt an, sich für die Hintergründe zu interessieren und macht eine Entdeckung, die ihr ganzes bisheriges Bild über ihre Familie ins Wanken bringt. Ist das auf dem Bild wirklich ihre Urgroßmutter, wie es ihr immer erzählt wurde? Es heißt, dass das Bild während des 3. Reichs zu einem Spottpreis von dem Vater des jüdischen Malers gekauft wurde. Was steckt dahinter?

Der zweite Haupterzählstrang beginnt 1912. Dort erzählt die anfänglich 19jährige Anneli Gensheim ihre Geschichte. Anneli lebt in Schwabing in einer schönen Wohnung mit ihren Eltern, zwei Geschwistern und 2 Dienstboten. Der Vater ist ein angesehener Arzt, die Mutter eine moderne und sehr kunstinteressierte Frau. Anneli hatte ursprünglich eine Anstalt besucht, wo gebildete Damen zu Lehrerinnen ausgebildet werden sollten. Doch diese Ausbildung hat sie abgebrochen. Stattdessen möchte sie Journalistin werden. Durch ihren Vater kommt sie bei der Münchener Post unter, einer Tageszeitung, die der SPD nahesteht. Sie beginnt als Stenotypistin, schafft es aber relativ schnell, dass sie kleine Texte selber schreiben darf.

Doch Anneli lebt nicht nur für ihren Beruf, sondern sie interessiert sich auch für die Menschen in ihrer Umgebung. Und da kommt Rosa ins Spiel- ein blutjunges Dienstmädchen frisch vom Lande, die gänzlich rein und unerfahren scheint. Anneli nimmt sie unter ihre Fittiche. Durch Anneli lernt Rosa eine andere Welt kennen. Doch diese Welt meint es nicht gut mit ihr. Eines Tages wird sie ermordet aufgefunden. Und Anneli gibt sich die Schuld daran. Sie meint auch, den Mörder Rosas zu kennen und versucht, diesen der gerechten Strafe zuzuführen.

Was haben diese Geschichten miteinander zu tun? Elsa als auch Anneli versuchen eine Schuld zu begleichen. Und beide müssen dabei feststellen, dass die eigene Wahrnehmung nicht automatisch auch die Wahrheit ist. Herausgekommen ist eine ausgesprochene spannende Geschichte, die uns einerseits in das Thema „Beutekunst“ mitnimmt und andererseits ein interessantes Bild von München, ganz speziell Schwabing, aufzeigt. Dem Schwabing, welches Anfang des 20. Jahrhunderts der Wohnsitz vieler Künstler und moderner Menschen war. Mich faszinierte an dieser Geschichte der Aspekt, dass man eine Geschichte, die schon über eine längere Zeit zurückliegt, ohne Zeugen nicht unbedingt mehr bis ins Detail auflösen kann.

Es ist ein toller Roman für Leserinnen, die Charlotte Roths Roman „Als wir unsterblich waren“ und Micaela Jarys Roman „Das Bild der Erinnerung“ sehr mochten. Ich freue mich schon auf weitere Romane dieser Autorin!

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Frauen meiner Familie

Die Frauen meiner Familie

von Tanja Weber

eBook
12,99
+
=
Der Kaffeedieb

Der Kaffeedieb

von Tom Hillenbrand

(1)
eBook
17,99
+
=

für

30,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen