Thalia.de

Die Gierigen

Roman

(3)

Die Lügen des Lebens - das Meisterwerk aus Frankreich
Nina, Samuel und Samir - mit zwanzig Jahren sind die drei Freunde unzertrennlich, sie teilen dieselben Werte, erträumen sich eine Zukunft, in der sie ihre Ideale verwirklichen werden. Nina und Samuel sind ein Paar, doch als Nina eine leidenschaftliche Affäre mit Samir beginnt, sind Liebe, Freundschaft und Vertrauen zerstört. Samir verschwindet aus Frankreich und aus dem Leben der beiden Freunde - bis sie ihn zwanzig Jahre später durch Zufall im Fernsehen wiedersehen. Samir lebt als Staranwalt in New York, er trägt maßgeschneiderte Anzüge und das Lächeln der Erfolgreichen zur Schau, während Nina und Samuel ein tristes Dasein am Rand der Gesellschaft führen. Samuel brennt vor Eifersucht, zumal der Aufstieg des Rivalen auf seiner eigenen tragischen Lebensgeschichte beruht. Und so initiiert er ein Treffen in Paris, um sich an Samir zu rächen - doch am Ende fordert das Schicksal jeden Einzelnen zur Rechenschaft.
Ein großer Gesellschaftsroman über die Lügen des Lebens, über Schein und Sein, über Liebe und Verrat, über zerstörerische Ambitionen und das Scheitern daran. Ein aufwühlendes, "in seiner Intensität überwältigendes Buch" (Les Inrockuptibles).
"Mit Leidenschaft verschlingt man diesen Roman, der das Scheitern in unserer Gesellschaft in allen Variationen durchspielt. Zweifellos einer der wichtigsten Romane dieses Bücherherbstes." Paris Match

Portrait
Karine Tuil, geboren 1972, studierte Jura in Paris und beschäftigt sich derzeit in ihrer Doktorarbeit mit gesetzlichen Bestimmungen zu Wahlkampfkampagnen in den Medien. Sie ist Autorin mehrerer gefeierter Romane und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Paris.

Maja Ueberle-Pfaff übersetzt aus dem Englischen und Französischen und hat u.a. Werke von Mark Twain, Jules Verne, Alice Walker, Shimon Peres, Ingrid Betancourt und zuletzt Karine Tuil ins Deutsche übertragen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 479
Erscheinungsdatum 18.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-351-03378-1
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 221/139/43 mm
Gewicht 670
Originaltitel L'invention de nos vies
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 36.325
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41841280
    Die Gierigen
    von Karine Tuil
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47602081
    Kommt ein Pferd in die Bar
    von David Grossman
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 35359735
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (57)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 39928410
    Samba für Frankreich
    von Delphine Coulin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 32134900
    Ferne Tochter
    von Renate Ahrens
    (19)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 28893334
    Neununddreißigneunzig
    von Frédéric Beigbeder
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 6399432
    35 kilos d'espoir
    von Anna Gavalda
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    3,60
  • 47929506
    Die Zeit der Ruhelosen
    von Karine Tuil
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 47092799
    Warten auf Bojangles
    von Olivier Bourdeaut
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 47878142
    Und jetzt lass uns tanzen
    von Karine Lambert
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 5689172
    Oscar et la dame rose
    von Eric Emmanuel Schmitt
    Schulbuch (Taschenbuch)
    4,00
  • 14576619
    Un secret
    von Philippe Grimbert
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • 13716102
    Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück
    von François Lelord
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47870574
    Ab morgen wird alles anders
    von Anna Gavalda
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47693392
    Herz auf Eis
    von Isabelle Autissier
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 6102372
    Oskar und die Dame in Rosa
    von Eric Emmanuel Schmitt
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,00
  • 41101963
    Ein Tropfen Zeit
    von Daphne DuMaurier
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 9070523
    Der eingebildete Kranke
    von Moliere
    (5)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,60
  • 35298487
    Jules Verne - Romane
    von Jules Verne
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 28941637
    Hector und das Wunder der Freundschaft
    von François Lelord
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein fulminanter Gesellschaftsroman aus Frankreich“

Iris Grißtede, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Erzählt wird die Geschichte Samirs, der es vom Einwandererkind in Paris zum Staranwalt in den USA bringt, dabei seine Identität aufgibt, getrieben von der Sucht nach Erfolg, Ruhm, Reichtum und schönen Frauen. Genau diese Gier bringt ihn jedoch auch zum scheitern und lässt ihn tief fallen Erzählt wird die Geschichte Samirs, der es vom Einwandererkind in Paris zum Staranwalt in den USA bringt, dabei seine Identität aufgibt, getrieben von der Sucht nach Erfolg, Ruhm, Reichtum und schönen Frauen. Genau diese Gier bringt ihn jedoch auch zum scheitern und lässt ihn tief fallen

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Intrigen, Verrat, Lügen, Aufstieg und Fall
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 11.12.2014

Sam, Nina und Samir sind miteinander befreundet. Bei einem Verkehrsunfall kommen Sam's Eltern ums Leben. Der jüdische Sohn fährt zur Beerdigung nach Israel. Während dieses Zeit betrügt Nina ihn mit dem Freund Samir. Sam kommt schnell dahinter und begeht einen Selbstmordversuch. Nina bleibt aus Mitleid und Schuldbewusstsein bei Sam.... Sam, Nina und Samir sind miteinander befreundet. Bei einem Verkehrsunfall kommen Sam's Eltern ums Leben. Der jüdische Sohn fährt zur Beerdigung nach Israel. Während dieses Zeit betrügt Nina ihn mit dem Freund Samir. Sam kommt schnell dahinter und begeht einen Selbstmordversuch. Nina bleibt aus Mitleid und Schuldbewusstsein bei Sam. Beide leben in Armut zusammen. Samir beendet sein Jurastudium mit Auszeichnung. Bei seinen Bewerbungen merkt er schnell,dass er als Muslem mit Vorurteilen zu kämpfen hat. Bei einem Verkehrsunfall in einer jüdischen Kanzlei wird er fälschlicherweise als Jude gehalten und er deckt das Missverständnisse nicht auf. Als sein Chef den jungen Mann nach New York zum Aufbau einer Filiale schickt geht Samir so weit,dass er seinen Vornamen in Sam umändert. Er nimmt sogar die Identität seines damaligen Freundes Sam an, leugnet seine Mutter und Halbbruder und behauptete er hätte keine Verwandten mehr. Später heiratet er in eine angesehene jüdische Familie ein und bekommt mit seiner Frau Ruth zwei Kinder. So lebt er als angesagter jüdischer Anwalt, genießt seinen Reichtum und betrügt seine Frau immer wieder mit anderen Frauen. Das geht zwanzig Jahre gut. Bis ein Bericht über ihn im französischen Fernsehen ausgestrahlt wird.Diesen sehen Sam und Nina und beschließen nicht ohne Neid, aber auch wegen dem Identitätsklau Kontakt zu Samir aufzunehmen. Als dann noch sein Halbbruder bei ihm aufkreuzt kann Samir seine Lügen nicht mehr aufrecht erhalten und er landet sogar im Gefängnis. Meine Meinung : "Die Gierigen "von Karine Tuil im Aufbau -Verlag ist rasant und bildlich geschrieben. Beim Lesen wurde ich schnell in den Bann des Buches gezogen. Gesellschaftspolitisch legt die Autorin den Finger in die Wunde. Die Geschichte ist schonungslos, brutal und spannend. Doch auch die Erotik darf nicht fehlen. Ihre Protagonisten werden sehr authentisch und lebensnah beschrieben. Der Inhalt des Buches über Rassismus, Radikalisierung und Vorurteile ist sehr aktuell in unserer Zeit. Das Buch hat mich nachdenklich gemacht. Zeitweise konnte ich es nicht aus der Hand legen. Allerdings gab es auch Passagen bei denen ich es bewusst aus der Hand legen musste. Samir's Konstrukt seines Lebens führt schonungslos in den Abgrund. Am Ende müssen alle drei Protagonisten ihr Leben neu ausrichten und sind nicht ohne Wunden davon gekommen. Diese Zeit ist für mich ein wenig zu kurz gekommen. Fazit : Karine Tuil hat mit ihrem Buch "Die Gierigen " ein sehr aktuelles Thema angerissen. Selten war es für mich so schwer über ein Buch zu schreiben.Eigentlich ist alles was ich mit meiner Rezension angebe nicht genug über diesen Roman und doch auch wieder zu viel. Er lässt mich nachdenklich zurück. Ich kann das 477 seitige Hartcover -Buch nur empfehlen zu lesen und sich selber eine Meinung zu bilden. Es lohnt sich auf alle Fälle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Integration ist nur ein leeres Wort
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 23.05.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ein großer Gesellschaftsroman ist dieses Werk. Es geht um drei Menschen, ehemalige Freunde aus Studentenzeiten, die unterschiedlicher nicht sein können. Der Jude Samuel, aus wohlhabenden Verhältnissen stammend, Samir, Sohn arabischer Einwanderer der ein Ziel hat: Raus aus dem tristen Hochhausghetto am Rande von Paris und Karriere machen. Und schließlich... Ein großer Gesellschaftsroman ist dieses Werk. Es geht um drei Menschen, ehemalige Freunde aus Studentenzeiten, die unterschiedlicher nicht sein können. Der Jude Samuel, aus wohlhabenden Verhältnissen stammend, Samir, Sohn arabischer Einwanderer der ein Ziel hat: Raus aus dem tristen Hochhausghetto am Rande von Paris und Karriere machen. Und schließlich Nina, die Freundin von Samuel und heimliche Geliebte von Samir. Doch die Freundschaft zerbricht und Samir geht in die USA, wo er Staranwalt wird - mit der geklauten Identität von Samuel. Zwanzig Jahre später erfahren Samuel und Nina, die ein prekäres Leben führen zufällig davon. Samuel sinnt auf Rache. Der Roman ist sehr überzeugend in seinem Realismus und der Darstellung der Welt von heute. Die Autorin beschreibt eine Gesellschaft, die wir sehr gut kennen. Der Versuch Samirs, teilzuhaben scheitert an seiner arabischen Herkunft. Nur die Verleugnung und die Aneignung einer "passenden" Biographie eröffnet ihm die Chance zum gesellschaftlichen Aufstieg. Das Gerede von Chancengleichheit und Integration ist nichts weiter als Heuchelei. Samuel und Nina wiederum sind typische Vertreter des sog. modernen Prekariats, Leuten mit guter Ausbildung, die trotzdem ärmlich leben. Karin Tuil ist eine in Deutschland kaum bekannte Autorin, was vielleicht daran liegt, das ihre Art zu schreiben und die Thematik nicht besonders deutsch sind. Aber es lohnt sich, dieses hochinteressante Sittengemälde dieser Zeit, das durchaus auch in München oder Berlin spielen könnte, die gesellschaftlichen Probleme sind ja ähnlich. Der Stil ist spannend-realistisch, einzig die Überhäufung des Lesers mit detaillierten Informationen zu sämtlichen Nebenfiguren, die sie als Fußnoten einfügt, sind etwas zu viel des Guten. Trotzdem gebe ich fünf Sterne für dieses Buch und kann es unbedingt empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Gierigen

Die Gierigen

von Karine Tuil

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Die Betrogene

Die Betrogene

von Charlotte Link

(70)
Buch (Klappenbroschur)
10,99
+
=

für

30,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen