Thalia.de

Die Himmelsstürmerin

Chinas Staatsfeindin Nr. 1 erzählt aus ihrem Leben

(1)
… Tibet ist erst der Anfang!


Rebiya Kadeer, Chinas bekannteste Dissidentin, war einst die reichste Frau im Reich der Mitte. Doch als sie begann, ihre politische Macht zu nutzen und sich bedingungslos für die Rechte ihres uigurischen Volksstammes, einer muslimischen Volksgruppe in China, einzusetzen, wurde sie zur meistgehassten Frau des Regimes: Fünf Jahre saß sie im Gefängnis, wurde Zeugin von Folter, Vergewaltigungen und Hinrichtungen. Ihre bewegte Lebensgeschichte ist ebenso dramatisch wie politisch brisant.



Portrait
Rebiya Kadeer, geboren 1948 unter Goldgräbern im Gebirge von Altai, im ehemaligen Ostturkistan, ist Chinas bekannteste Dissidentin. Seit März 2005 lebt sie mit ihrem Mann und sechs ihrer elf Kinder im amerikanischen Exil. Von dort aus kämpft sie leidenschaftlich weiter für ihre uigurischen Landsleute und sammelt Beweise, um die Verantwortlichen für willkürliche Verhaftungen und Exekutionen in China vor ein UN-Tribunal zu bringen.
Alexandra Cavelius ist freie Journalistin und hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 414
Erscheinungsdatum 01.12.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-64041-2
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 188/135/33 mm
Gewicht 363
Abbildungen ,. 24 meist farbige Fotostaf. 19 cm
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44162751
    Ich bleibe eine Tochter des Lichts
    von Shirin
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 13882799
    Große Reise ins Feuer
    von Seyran Ates
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 32218059
    Terry Richardson. Terryworld
    von Richardson
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 39237978
    Goodbye, Jehova!
    von Misha Anouk
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32082175
    Spanienkämpferinnen
    von Renée Lugschitz
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 1859073
    Leila
    von Alexandra Cavelius
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42473466
    Nackte Hochzeit
    von Sven Hänke
    (2)
    Buch (Paperback)
    16,95
  • 32725682
    How to be a woman
    von Caitlin Moran
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3836602
    Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen
    von Siba Shakib
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 13716752
    Erstickt an euren Lügen
    von Inci Y.
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45165403
    Mein Iran
    von Shirin Ebadi
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 40779192
    Wir wollten doch nur frei sein
    von Sarbjit Kaur Athwal
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2942847
    Selbstgespräche
    von Jiddu Krishnamurti
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,90
  • 17438381
    Asien, mein Leben. Die großen Reportagen
    von Tiziano Terzani
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435716
    Mit dem Herzen einer Tigerin
    von Katharina Finke
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15179416
    Mein heiliges Land
    von Michael Degen
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44127611
    "Greif nach den Sternen, Schwester!"
    von Andrea C. Hoffmann
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37821582
    Lone Survivor
    von Patrick Robinson
    (1)
    Buch (Paperback)
    17,99
  • 42335256
    Atatürk
    von M. Sükrü Hanioglu
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 41130591
    Reise in das Herz des Feindes
    von Najem Wali
    Buch (Taschenbuch)
    17,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

sehr interessant, aber nicht 100%ig überzeugend
von Daniel Berthold am 07.01.2010

Rebiya Kadeers Biographie gibt einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und das Leben in Xinjiang/Ostturkestan. Es ist äußerst bemerkenswert, wie sie mit fast nichts anfing und mit Geschäften ein Vermögen verdiente um ihre Kinder zu ernähren und später um ihrem Volk zu helfen. Ebenso bemerkenswert ist, wie sie sich... Rebiya Kadeers Biographie gibt einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und das Leben in Xinjiang/Ostturkestan. Es ist äußerst bemerkenswert, wie sie mit fast nichts anfing und mit Geschäften ein Vermögen verdiente um ihre Kinder zu ernähren und später um ihrem Volk zu helfen. Ebenso bemerkenswert ist, wie sie sich mit korrupten Beamten und dem chinesischen Staat, aber auch alltäglichen Problemen auseinandersetzte. Kadeer hat kein Risiko gescheut, um den Uiguren zu helfen. Umso trauriger ist es, dass der chinesische Staat sich letztendlich auf ihre separatistischen Tendenzen (nicht Aktivitäten) konzentrierte und sie in Gefängnissen in den Wahnsinn treiben wollte - sie also nicht nur bestrafen, sondern als Herausforderung für den Staat eliminieren wollte. Kadeers Geschichte ist sehr spannend und man kann von ihr viel lernen über Xinjiang und die Politik Chinas gegenüber den größeren Minderheiten im Land. Mir ging es vor allem um letzteres. Ich halte Rebiya Kadeer nicht - wie die chinesische Regierung - für eine Lügnerin, aber ich bin von einigen Aussagen in ihrem Buch nicht ganz überzeugt. Allgemeinen ist es natürlich recht anti-chinesisch - nicht verwunderlich wenn man bedenkt, was sie durchgemacht hat und dass Flüchtlinge oft viel Negatives über ihre Länder zu berichten haben. Aber manchmal kann eine solche Haltung zu Fehleinschätzungen führen. Z.B. schreibt sie, dass Beamte während dem 'großen Sprung nach vorn' gezwungen wurden, weiterhin Rekordernteerträge zu melden. Die mir bekannte Erklärung für diese übertriebenen Zahlen ist, dass Beamte Anreize hatten, ihre Zahlen zu schönen, um bei Vorgesetzten besser dazustehen. Ein anderes Beispiel ist ihre Einschätzung über Stadtplanung: neue chinesische Viertel und Hochäuser würden gebaut, während traditionelle uigurische Gebäude Platz zu machen haben. Werden diese Gebäude wirklich zerstört, weil sie nach uigurischen Traditionen gebaut wurden oder ist es Teil eines Modernisierungsprozesses, in dem Altes Neuem weichen muss, wie es in vielen Städten - besonders in sich schnell entwickelnden Ländern - üblich ist? In beiden Fällen unterstellt das Buch dem chinesischen Staat ungerechte oder anti-uigurische oder schlicht boshafte Tendenzen, obwohl es andere mögliche Erklärungen gibt. Ich hätte mir auch gewünscht, dass deutlicher erklärt wird, was die Rolle (und das Hintergrundwissen) von Alexandria Cavelius ist. Der Abschnitt über die Entstehung des Buchs sollte viel länger sein. Ihr Wissen über Rebiya Kadeer basiert auf Interviews und ich halte es für wichtig zu wissen, wie daraus dieses ganze Buch entstand - so muss ich davon ausgehen, dass Cavelius hier und da ein bisschen improvisiert haben könnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Himmelsstürmerin

Die Himmelsstürmerin

von Alexandra Cavelius , Rabiya Kadeer

(1)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses

Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses

von Dee Brown

Buch (gebundene Ausgabe)
7,95
+
=

für

17,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen