Thalia.de

Die Katze

Roman

(15)
Wer die Wahrheit sucht, begibt sich in tödliche Gefahr


Charley Webb ist Journalistin und allein erziehende Mutter von zwei Kindern. Eines Tages erhält sie eine schockierende E-Mail: Jill Rohmer, die des kaltblütigen Mordes an drei Kindern überführt wurde und im Gefängnis auf ihre Hinrichtung wartet, bietet Charley ihre Geschichte exklusiv für ein Buchprojekt an. Zunächst zögert Charley, doch schließlich willigt sie ein. Während sie aber noch damit beschäftigt ist, erste Recherchen über Jill einzuholen, bekommt sie plötzlich entsetzliche Drohbriefe, in denen der Tod ihrer Kinder angekündigt wird. Charley ist außer sich vor Angst, denn sie ahnt, dass sie Geister rief, die ihr selbst zum mörderischen Verhängnis werden können …


Eine Psychopathin in der Todeszelle. Eine Frau auf der Suche nach der Wahrheit. Und ein perfides Spiel, bei dem nur einer gewinnen kann.



Rezension
"Der neue Weltbestseller von der 'Meisterin des Psychothrillers'!" Gala

"Joy Fielding ist eine Meisterin des Abgründigen. Nichts für schwache Nerven. Ein Krimi voller Überraschungen." Bunte (16.10.2008)

"In Krimis ist meist derjenige der Täter, der dem Helden am nächsten ist. Soll es spannend bleiben, müssen ihm also viele auf die Pelle rücken. Körperlich, psychisch. Was die Amerikanerin Joy Fiedling virtuos demonstriert." Buchjournal

"Die Bestseller-Autorin übertrifft sich mit ihrem neuen Roman selbst." Rhein Neckar Zeitung (09.10.2008)
Portrait
Joy Fielding gehört zu den unumstrittenen Spitzenautorinnen Amerikas. Seit ihrem Psychothriller „Lauf, Jane, lauf“ waren alle ihre Bücher internationale Bestseller. Joy Fielding lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Toronto, Kanada, und in Palm Beach, Florida.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 477
Erscheinungsdatum 01.03.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-46784-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 188/120/35 mm
Gewicht 380
Originaltitel Charley's Webb
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14578236
    Scheintot / Jane Rizzoli Bd.5
    von Tess Gerritsen
    (29)
    Buch
    9,99
  • 33790873
    Am seidenen Faden
    von Joy Fielding
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30571073
    Im Koma
    von Joy Fielding
    (2)
    Buch
    10,00
  • 21108015
    Ich will Ihren Mann
    von Joy Fielding
    (5)
    Buch
    9,99
  • 28852189
    Das Verhängnis
    von Joy Fielding
    (19)
    Buch
    9,99
  • 37821839
    Lebenslang ist nicht genug
    von Joy Fielding
    (1)
    Buch
    9,99
  • 17599363
    Fremde Hände
    von Petra Ivanov
    (4)
    Buch
    13,95
  • 45217118
    Glühwein, Mord und Gloria
    von Manfred Baumann
    (1)
    Buch
    9,99
  • 32017525
    Herzstoß
    von Joy Fielding
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42435530
    Tanz, Püppchen, tanz
    von Joy Fielding
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42419317
    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    von Gillian Flynn
    (2)
    Buch
    9,99
  • 26019433
    Mädchenfänger / Bobby Dees Bd.1
    von Jilliane Hoffman
    (41)
    Buch
    9,99
  • 41924186
    Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7
    von Nele Neuhaus
    (11)
    Buch
    10,99
  • 43915703
    Ostfriesenschwur
    von Klaus-Peter Wolf
    (10)
    Buch
    9,99
  • 32173036
    Rütlischwur
    von Michael Theurillat
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30607896
    Still Missing - Kein Entkommen / Nadine Lavoie Bd. 1
    von Chevy Stevens
    (9)
    Buch
    9,99
  • 42435581
    Sag, dass du mich liebst
    von Joy Fielding
    (1)
    Buch
    9,99
  • 16331852
    Nur der Tod kann dich retten
    von Joy Fielding
    (12)
    Buch
    9,95
  • 32431879
    Das Herz des Bösen
    von Joy Fielding
    (4)
    Buch
    9,99
  • 3044254
    Sag Mami goodbye
    von Joy Fielding
    Buch
    8,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Einfach genial“

Katrin Richter, Thalia-Buchhandlung Dresden, Dr.-Külz-Ring

Dieses Buch ist unglaublich spannend, fesselnd und zwingt gleichzeitig zum Nachdenken.

Denn ist sich Charley Webb, erfolgreiche Kolumnistin und alleinerziehende Mutter zweier Kinder, bewusst, auf was sie sich einlässt als sie die Geschichte der Kindermörderin Jill Rohmer schreiben soll? Sicher ist die Möglichkeit, mit einem solch
Dieses Buch ist unglaublich spannend, fesselnd und zwingt gleichzeitig zum Nachdenken.

Denn ist sich Charley Webb, erfolgreiche Kolumnistin und alleinerziehende Mutter zweier Kinder, bewusst, auf was sie sich einlässt als sie die Geschichte der Kindermörderin Jill Rohmer schreiben soll? Sicher ist die Möglichkeit, mit einem solch brisanten Buch berühmt zu werden groß, doch ist es nicht eher ihre Neugier, die erschreckende und zugleich abstoßende Faszination, die eine solche Frau umgibt. Die Frage, wie ein Mensch ist, der zu solch grausamen Taten fähig ist, wird sie sie beantworten können? Charley trifft Jill und setzt sich kompromisslos mit deren Kindheit und Jugend auseinander, nicht ohne dabei ihr eigenes Leben kritisch zu betrachten. Sie, die ihre eigenen Kinder abgöttisch liebt und vor allem Unheil bewahren will, bringt sie durch ihre Recherchen in größte Gefahr.

Da all dies spannend und einfühlsam zugleich erzählt wird, macht es diesen Krimi absolut lesenswert.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
6
4
1
3
1

Wirklich nicht lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2010

Die Geschichte geht über fast 480 Seiten, dabei werden 425 Seiten für die Vorgeschichte benötigt, und für die letzten Seiten entwickelt sich eine völlig vorhersehbare Minimalspannung. Der Plot wäre eigentlich echt interessant, man könnte einen Klasse-Thriller daraus schreiben. Ich wünschte, Mankell würde sich der Geschichte annehmen. Joy Fielding schafft... Die Geschichte geht über fast 480 Seiten, dabei werden 425 Seiten für die Vorgeschichte benötigt, und für die letzten Seiten entwickelt sich eine völlig vorhersehbare Minimalspannung. Der Plot wäre eigentlich echt interessant, man könnte einen Klasse-Thriller daraus schreiben. Ich wünschte, Mankell würde sich der Geschichte annehmen. Joy Fielding schafft es dagegen, durch nervige Dialoge und idiotisch-amerikanische Schwarz-Weißmalerei (nach dem Motto "sie ist eine vertrauenswürdige Person, geht regelmäßig in die Kirche"), vorhersehbare Handlungen und Persönlichkeiten, detaillierte Beschreibungen der jeweiligen Konfektion (nicht einmal die Farbe der High-Heels wird uns erspart) und ausufernde Nebenhandlungen (machen gefühlte 4/5 der Gesamthandlung aus), bis zur letzten Seite zu nerven. Also, ich möchte hiermit mein Möglichstes tun, Ihnen diese Lektüre zu ersparen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach toll!
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 05.02.2012

Ein echt gut geschriebenes Buch von einer echt tollen Autorin. Ich habe das Buch zwei mal gelesen und fand es auch beim zweiten mal Lesen spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer ihre Bücher mag wird dieses lieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Flensburg am 02.11.2010

Von Joy Fielding habe ich schon viele Bücher gelesen. Einige waren wirklich spannend und einige eben weniger fesselnd aber " Die Katze" ist meiner Meinung nach ihr Bestes Werk. Spannend von Anfang bis Ende. Wer ihre Bücher mag wird dieses lieben. Also nur empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
DIE KATZE
von Sandra am 29.10.2010

Meiner Meinung nach mit das Beste ihrer Bücher. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich hab es auf zwei Tage gelesen. Wirklich fesselnd.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was hat die Katze damit zu tun???
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2010

Also abgesehen von dem total daneben ausgewählten Titel, man hätte den Originaltitel behalten sollen, muß ich gestehen, daß dieses Buch absolut genial ist. Ich bin sonst keine große Leserin, aber dieses Buch hat mich so gefesselt, dass ich innerhalb zweier Tage fertig war. Durch die detaillierten Beschreibungen, die man... Also abgesehen von dem total daneben ausgewählten Titel, man hätte den Originaltitel behalten sollen, muß ich gestehen, daß dieses Buch absolut genial ist. Ich bin sonst keine große Leserin, aber dieses Buch hat mich so gefesselt, dass ich innerhalb zweier Tage fertig war. Durch die detaillierten Beschreibungen, die man beiläufig bekommt, entsteht ein großartiges Kopfkino. Man kann fast die Blaubeerpfannkuchen riechen... Die Geschichte an sich hat mich wirklich begeistert und zum Nachdenken gebracht. Wie "krank" muss man sein, um sich so etwas auszudenken? Oder gibt es das tatsächlich? Irgendwo? In etwas abgewandelter Art? Vielleicht...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine runde Sache
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 01.04.2010

Mir hat "Die Katze" bisher am besten gefallen. Die Romane von Joy Fielding sind zweifelsohne ausgezeichnete Unterhaltung, doch oft hatte ich den Eindruck, dass die Geschichte hinter dem Bemühen, unvorhersehbare Wendungen einzubauen, etwas zurückblieb. "Die Katze" war dagegen eine runde Sache, gewohnt großartige Unterhaltung mit einem interessanten "Nachgeschmack". Sehr... Mir hat "Die Katze" bisher am besten gefallen. Die Romane von Joy Fielding sind zweifelsohne ausgezeichnete Unterhaltung, doch oft hatte ich den Eindruck, dass die Geschichte hinter dem Bemühen, unvorhersehbare Wendungen einzubauen, etwas zurückblieb. "Die Katze" war dagegen eine runde Sache, gewohnt großartige Unterhaltung mit einem interessanten "Nachgeschmack". Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Mörderin und ihre Wahrheit
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 22.12.2015

Charley Webb schreibt regelmäßig Zeitungskolumnen aus ihrem Alltag, für die sie geliebt und gehasst wird. Der Hass geht soweit, dass sie Drohbriefe bekommt, in denen auch ihre Kinder bedroht werden. Da bekommt sie eines Tages Post von einer Mörderin, die im Todestrakt sitzt. Diese hatte seinerzeit 3 Kinder ermordet und... Charley Webb schreibt regelmäßig Zeitungskolumnen aus ihrem Alltag, für die sie geliebt und gehasst wird. Der Hass geht soweit, dass sie Drohbriefe bekommt, in denen auch ihre Kinder bedroht werden. Da bekommt sie eines Tages Post von einer Mörderin, die im Todestrakt sitzt. Diese hatte seinerzeit 3 Kinder ermordet und wartet auf ihre Hinrichtung. Jill Rohmer, die Mörderin, bietet Charley an, ihr exclusiv ihre Story zu erzählen, damit diese ein Buch über sie schreiben kann, mit allen Details und bislang unbekannten Fakten. Charley ist sich nicht gleich sicher, was sie machen soll, aber letztendlich nimmt sie das Angebot an ... Charley Webb ist Journalistin und hat eine wöchentliche Kolumne in einer Zeitung. Ihr Privatleben ist alles andere als perfekt. Sie ist alleinerziehend von 2 Kindern, die sie über alles liebt. Freunde hat sie auch nicht mehr viel, da sie mit ihrer Art schon mal bei anderen aneckt. Als sie das Angebot der Kindermörderin Jill Rohmer annimmt, behandelt sie diese anfänglich ein wenig versnobt, kühl und desinteressiert. Sie besteht ihr gegenüber auf Ehrlichkeit, wird aber anfänglich gleich enttäuscht. Sie überlegt, ob sie die Zusammenarbeit abbrechen soll, macht aber weiter. Im Laufe der Erzählung von Jill Rohmer muss sie erkennen, dass Jill nicht allein "gearbeitet" hat, es gab einen Komplizen, aber wer war es? Warum schützt Jill ihn? Charley macht es sich zur Aufgabe, dem Unbekannten auf die Spur zu kommen, was sich als nicht ganz einfach erweist, da es bereits ihr eigenes Umfeld zu betreffen scheint. Während der Roman ein zurückhaltend beginnt, stellt sich schon bald Spannung ein. Wem oder was ist Charley auf der Spur? Spielt dort jemand ein Spiel mit ihr? Charley ist eine sympathische, wenn auch ein wenig ruppige Protagonistin. Ich mochte sie, auch wenn mir ihre Kaltschnäuzigkeit nicht immer gefiel. Jill hingegen wusste ich erst nicht zu nehmen. War sie naiv, manipulativ oder wirklich so abgebrüht, wie sie manchmal tat? Sie war noch jung, keine 25 Jahre, konnte man da wirklich solche schreckliche Greueltaten tun? Der Autorin Joy Fielding gelingt es, Spannung zu produzieren. Sie führt den Leser auf eine Reise des Unglaubens. Die Frage nach der Schuld oder Unschuld von Jill stellt sich schleichend ein. Diese wird jedoch recht bald beantwortet, nur die Frage nach dem wahren Täter bleibt lange offen. Ich hatte während des Lesens einen Täter im Auge, konnte ihn aber nicht wirklich fokussieren. Was jedoch letztendlich die Auflösung brachte, war für mich nicht vorhersehbar und schockte mich im wahrsten Sinne des Wortes. Mich hat die Autorin geschickt aufs Eis geführt, denn damit hätte ich nicht gerechnet. Ich mag die Bücher von Joy Fielding, sie sind nicht so blutig und gepflastert von unendlich vielen Leichen, aber sie bieten Spannung und Unterhaltung. So auch dieser Krimi von ihr, den ich gern weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend
von Marcel Z. am 01.05.2011

Das war mein 1.Buch von Joy Fielding, und ich muss sagen,ich war sehr positiv überrascht. Gute solide Story, die richtige Würze von Spannung war auch dabei, ein für mich gelungener Psycho-Thriller ;-) Weiter so.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschender Ausgang
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2010

Die Journalistin und Mutter Charley Webb einigt sich mit der Kindermörderin Jill Rohmer darauf, ein Buch über eben jene zu verfassen. Sie ahnt jedoch noch nicht, dass kurz darauf das Leben ihrer Kinder in Gefahr ist. Am Anfang wird Charleys Familienleben deutlich betont, zu Ende tritt dann die Action ein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
nicht unbedingt ein Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2010

"Die Katze" würde ich nicht gerade als Krimi einordnen - es ist allerdings ein recht unterhaltsamer Roman mit einem überraschenden und spannendem Ende. Absolut zu empfehlen - Kurzweilig

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eigenartige Verbindungen
von Tanna aus Bergisch Gladbach am 15.10.2009

Am Anfang wirkt das Buch recht viel versprechend, doch die zweite Hälfte ist doch eher enttäuschend, mit einem viel zu übertriebenem Ende. Eins der schwächeren von Joy Fielding.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Naja
von Nina am 20.01.2013

Joy Fielding hat schon bessere Krimis geschrieben - schade! Oftmals aus der Hand gelegt, eine Stunde später wieder 4 Seiten gelesen. Es zieht sich enorm und ich war froh, als ich das Buch fertig gelesen hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz nett - mehr leider nicht
von GiPi am 04.12.2010

Für eine Joy Fielding ist diese Geschichte als Psychothriller, wie es der Einband verspricht, "eher enttäuschend". Wie beschrieben, dreht sich die Geschichte in diesem Buch um eine junge Frau mit zwei Kindern, nie verheiratet gewesen und stets darauf bedacht, die Männer nicht zu tief in das Leben hineinzulassen, welche als... Für eine Joy Fielding ist diese Geschichte als Psychothriller, wie es der Einband verspricht, "eher enttäuschend". Wie beschrieben, dreht sich die Geschichte in diesem Buch um eine junge Frau mit zwei Kindern, nie verheiratet gewesen und stets darauf bedacht, die Männer nicht zu tief in das Leben hineinzulassen, welche als Reporterin arbeitet. In ihrem Job als wöchentliche Kolumnistin bekommt sie das Angebot die Lebensgeschichte eines jungen Mädchens, welche als Babysitterin 3 Kinder getötet hat, als Buch zu verfassen. Es besteht ein Plot mit nur einem Handlungsstrang und die Geschichte wird auch nur aus einer Perspektive erzählt. Die Erzählung ist angenehm zu lesen, man fragt sich jedoch, wann kommt die Geschichte auf den Punkt bzw. wann kommt eine Steigerung in dem Geschehen, welche der Klappentext verspricht. Die Geschichten rund um die Hauptfigur sind zwar interessant zu lesen, es fehlt jedoch teilweise die Verknüpfung zur eigentlichen Handlung und dienen eher als Nebenstränge, die mit der eigentlichen Handlung nichts zu tun haben. Ein eher wenig spannendes Buch für einen Psychothriller von Joy Fielding, aber eine nette Geschichte für nebenbei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Buch für eine Mörderin
von Sarah Pfister am 18.10.2010

Joy Fielding ist eine Meisterin was Psychothriller anbelangt, doch das konnte sie in "Die Katze" leider nicht beweisen. Die Spannung, welche in so einem Buch zu erwarten wäre, beginnt erst im vorletzten Kapitel und der Schluss erinnert eher an einen Hollywood-Kitschfilm. Wer jedoch gerne Familiengeschichten und übertriebene Happy Ends liest, wird... Joy Fielding ist eine Meisterin was Psychothriller anbelangt, doch das konnte sie in "Die Katze" leider nicht beweisen. Die Spannung, welche in so einem Buch zu erwarten wäre, beginnt erst im vorletzten Kapitel und der Schluss erinnert eher an einen Hollywood-Kitschfilm. Wer jedoch gerne Familiengeschichten und übertriebene Happy Ends liest, wird dieses Buch lieben. Ich allerdings war sehr enttäuscht, wo doch die Geschichte so viele Möglichkeiten bietet eine Spannung aufzubauen.Joy Fielding hat die Stellen leider übersehen und dafür viel zu viele Einzelheiten geschildert. Sie punktet jedoch mit den Charakteren,was aber nichts neues ist, denn in diesem Bereich sorgt sie immer wieder für neue Überraschungen. Zur Handlung:Die Journalistin Charley Webb bekommt von einer Kindermörderin, die in der Todeszelle sitzt, das Angebot ihre Geschichte zu einem Buch zu machen. So sollte die ganze Wahrheit ans Licht kommen. Charley zögert zuerst, sagt aber dann zu. Wärend sie damit beschäftigt ist erste Recherchen über die Mörderin einzuholen, bekommt sie plötlich Drohbriefe, in denen der Tod ihrer Kinder angekündigt wird...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Katze

Die Katze

von Joy Fielding

(15)
Buch
9,95
+
=
Bevor der Abend kommt

Bevor der Abend kommt

von Joy Fielding

(4)
Buch
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen