Thalia.de

Die Klavierspielerin & Die Ausgesperrten

(2)
Die Klavierspielerin - Obsession und Verletzlichkeit: Erika Kohut (Isabelle Huppert) gibt Klavierunterricht am Konservatorium in Wien. Sie ist Anfang vierzig und lebt mit ihrer streng kontrollierenden Mutter (Annie Girardot) zusammen. Manchmal flieht sie aus diesem Umfeld. Dann besucht sie Pornokinos oder Peepshows. Sexualität erlebt sie als Voyeuristin. Ihr Leben spielt sich nicht in der Welt der anderen ab. Bis eines Tages einer ihrer Studenten (Benoît Magimel) sich in den Kopf setzt, sie zu verführen. Zwischen Anziehung und Abstoßung wächst die Lust. Nach einem ersten missglückten Versuch der Annäherung versuchen beide, das Spiel weiterzuführen und zwar jeder nach den jeweils eigenen Regeln. Ein Kampf entsteht ... Die Ausgesperrten: Der Abiturient Peter Witkowski und seine Zwillingsschwester Anna leben in einer kaputten Familie. Ihr Vater, ein ehemaliger SS-Offizier und Kriegsinvalide, terrorisiert die ganze Familie. Seine Frau zwingt er zu perversen Aktaufnahmen und demütigt sie damit vor den Kindern. Peter will nur noch raus und schafft sich seine eigene Traumwelt. Er phantasiert von Anschlägen gegen die Reichen und Oberen, die er gemeinsam mit Anna, ihrer adeligen Schulkameradin Sophie und deren Freund Hans durchführen will. Doch sehr schnell wird der Gruppe klar, dass Peter nur ein Träumer ist. Sophie übernimmt die Führungsrolle innerhalb der Clique, und Peter wird immer mehr zum Außenseiter. Seine angestaute Frustration und sein grenzenloser Zorn entladen sich schließlich in einer grausamen und schrecklichen Bluttat ...
Portrait
Elfriede Jelinek, geboren 1946 in Mürzzuschlag/Steiermark, wuchs in Wien auf; mit vier Jahren Ballett- und Französischunterricht, in der Folgezeit umfassende musikalische Ausbildung; 1960 Klavier- und Kompositions-Studium am Wiener Konservatorium; 1964 Studium der Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Wien; 1967 Abbruch des Studiums, beginnt zu schreiben; Lyrik und Prosatexte erscheinen in Anthologien und Literaturzeitschriften. Elfriede Jelinek erhielt zahlreiche Literaturpreise, darunter den Georg-Büchner-Preis (1998). 2004 wurde ihr der Literatur-Nobelpreis verliehen.
Michael Haneke, geboren 1942, Studium der Philosophie, Psychologie und Theaterwissenschaft in Wien. 1967 - 1970 Redakteur und Fernsehspieldramaturg beim Südwestfunk (ARD) Seit 1970 freischaffender Regisseur und Drehbuchautor. Theaterproduktionen in Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Berlin und Wien. Zahlreiche seiner Filme wurden international ausgezeichnet, u.a. Funny Games, Die Klavierspielerin, Code unbekannt, Wolfszeit, Caché. "Das weiße Band" ist offizieller deutscher Kandidat im Rennen um den OSCAR 2010 in der Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film".
Rudolf Wessely, geboren 1925, ausgebildet am Max-Reinhardt-Seminar, geht 1950 zu Wolfgang Langhoff ans Deutsche Theater in Ost-Berlin. Später leitet er Theater in Bern und Düsseldorf und spielt lange am Wiener Burgtheater, ehe er sich 1987 fest ans Ensemble der Kammerspiele München bindet. Hier war er in unzähligen Charakterrollen zu sehen. Daneben ist er immer wieder in zahlreichen Film- und Fernsehrollen zu sehen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 2
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 17.02.2005
Regisseur Michael Haneke, Franz Novotny
Sprache Deutsch
EAN 4009750292099
Genre Erotik/Thriller
Studio EuroVideo Medien
Originaltitel La pianiste / Die Ausgesperrten
Spieldauer 258 Minuten
Bildformat Die Klavierspielerin:, 16:9 (1.77:1) anamorph, , Die Ausgesperrten:, Letterbox (
Tonformat Die Klavierspielerin:, Deutsch: Dolby Digital 5.1, , Die Ausgesperrten:, Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14113700
    Edition Der Standard Nr. 002 - Die Klavierspielerin
    Film
    9,99
  • 38948605
    Only Lovers Left Alive
    (1)
    Film
    9,99
  • 34920225
    Code: Unbekannt
    Film
    11,99
  • 11558706
    Sliver
    (1)
    Film
    8,99
  • 37437874
    Sweet Desire - Süßes Verlangen
    (1)
    Film
    6,99
  • 38673476
    Belle de Jour - Die Schöne des Tages (FSK 18)
    Film
    9,99
  • 23503147
    Cache, 1 DVD
    Film
    7,99
  • 42609680
    Olive Kitteridge
    Film
    9,99
  • 18146147
    Ein Sommerhaus in Dänemark
    (1)
    Film
    8,99
  • 42047657
    La Bete - Die Bestie
    Film
    15,99
  • 40214289
    Frankreich privat - Die sexuellen Obsessionen einer Schauspielerin
    Film
    16,99
  • 6343899
    The Door in the Floor - Die Tür der Versuchung
    Film
    8,99
  • 23602741
    Elizabeth Gaskells North & South
    (3)
    Film
    23,99
  • 42286935
    Fifty Shades of Grey (Blu-ray Digibook)
    (1)
    Film
    19,99
  • 41135915
    Dark Shades of Black
    Film
    9,99
  • 16198898
    Animal Farm
    Film
    8,99
  • 41620915
    Fifty Shades of Grey
    (20)
    Film
    7,99
  • 45736733
    Castle - Die komplette achte und finale Staffel [6 DVDs]
    (2)
    Film
    34,99
  • 44514998
    The Revenant - Der Rückkehrer
    (3)
    Film
    9,99
  • 43049320
    Castle - Staffel 7 [6 DVDs]
    (1)
    Film
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Die zerstörerische Macht von Perversionen
von Don Alegre aus Bayern am 02.04.2012

DIE KLAVIERSPIELERIN ausgezeichnet „ ... gestohlene Stunden in der Kälte einer fatalen Abhängigkeit” »Die Klavierlehrerin Erika Kohut stürzt wie ein Wirbelsturm in die Wohnung, die sie mit ihrer Mutter teilt.« [Elfriede Jelinek] Der barocken, verbalen Sintflut in Elfriede Jelineks Romanvorlage begegnet Michael Haneke in seiner Verfilmung dieses psychologischen Realismus mit einem aalglatt... DIE KLAVIERSPIELERIN ausgezeichnet „ ... gestohlene Stunden in der Kälte einer fatalen Abhängigkeit” »Die Klavierlehrerin Erika Kohut stürzt wie ein Wirbelsturm in die Wohnung, die sie mit ihrer Mutter teilt.« [Elfriede Jelinek] Der barocken, verbalen Sintflut in Elfriede Jelineks Romanvorlage begegnet Michael Haneke in seiner Verfilmung dieses psychologischen Realismus mit einem aalglatt vereisten, schonungslos sezierenden und urteilsfreien cineastischen Furor ohne essayistische Reflexionen. »Gefühle sind immer lächerlich, besonders aber, wenn Unbefugte sie in die Finger kriegen.« [Elfriede Jelinek] Der Schmerz in der Sprache sowie das Ungeheuere einer Komik sind durch Einstellungen und Montage nicht aufzulösen. Aber als unbarmherziger Visionär fordert Haneke in dieser, fast komödiantischen Parodie eines bildungsbürgerlichen Melodrams zwischen Absolutheit und Destruktion, gnadenlos unser Schauen an, unsere Lust, den Schmerz eines entmenschlichten und zu Gefühlen unfähigen, psychisch verwahrlosten Menschen als Krankheitsgeschichte gleich einem analytischen Skalpell anzustarren. Grandios schafft es Isabelle Huppert in der Verkörperung von Erika den schmalen Grat zwischen pathologischem und psychischem Krankheitsbild zu halten. In atmosphärisch kalten Wechseln durchläuft und meistert sie die Vielschichtigkeit eines darzustellenden, konterkarierten beruflichen und privaten Daseins in einer Veröffentlichung der Tyrannei des entgleisten ES und einer Vertonung seiner Seele. »Grausamkeit ist ein Mittel zur Demütigung, und die Figuren können nicht anders. [...] Es gibt in dem Film nur eine Gewalt gegen sich selbst, die sich als Gewalt gegen andere wendet.« [Isabelle Huppert] ... und auch Schuberts Lieder verweigern die Rettung der psychischen Zerstörung. »Sie geht und beschleunigt langsam ihren Schritt.« [Elfriede Jelinek] Ein sehenswerter und mehrfach preisgekrönter Film auf einer technisch einwandfreien DVD --- DIE AUSGESPERRTEN Leider kann ich zu diesem Film, ein Jugenddrama in Österreich in den 50igern, nichts weiter anführen, da ich bis jetzt aus Zeitgründen und vielleicht auch Interesse nur den Anfang gesehen habe. Doch soweit: Traumatisch thematisiert werden in diesem Drama Nötigung, Perversion, Frustration und Aggression, die anfangs gleitend zum Aufbau und späterem gewaltvollen Platzen einer Traumwelt als Ergebnis eines verzweifelten, letztendlich doch misslungenen Fluchtversuches führen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
2x Jelinek
von Patrick Nagl aus Wien am 14.01.2013

Die beiden Filme basieren auf den Romanvorlagen von Elfriede Jelinek. "Die Ausgesperrten", ein früher Roman Jelineks, wurde Anfang der Achziger verfilmt und in der Hauptrolle mit Paulus Manker besetzt, "die Klavierspielerin" mit Isabelle Huppert. Grossartige Literaturverfilmungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Die Klavierspielerin & Die Ausgesperrten

Die Klavierspielerin & Die Ausgesperrten

mit Isabelle Huppert , Annie Girardot , Benoît Magimel , Susanne Lothar , Udo Samel

(2)
Film
8,99
+
=
Requiem For A Dream

Requiem For A Dream

(9)
Film
8,99
+
=

für

17,44

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen