Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Kummerziege

und andere Dienstbotengeschichten

Frühestens seit dem Ende der Weimarer Republik, spätestens seit dem Sozialen Wohnungsbau ohne bettschmale Kammern und dunkle Hängeböden ist es aus mit der ganzen Dienstbotenherrlichkeit. Roda Roda, dessen Geschichten, Schwänke und Lustspiele zigtausende von Auflagen aufweisen, hat diese guten alten Zeiten noch erlebt.
Wie sah das Leben dieser dienenden Klasse aus? Es sah immer gleich aus, wenn wir den Geschichten Roda Rodas glauben können, das ärmlich-frivole, liebestoll-traurige Leben der Köchinnen und Stubenmädchen, Näherinnen, Wäscherinnen und Kindermädchen. Sie wurden vermietet von den kupplerischen Vermittlerinnen an die Frau Doktor und Frau Leutnant, schufteten für ein paar Kronen und vielleicht ein Weihnachtsgeschenk, stritten sich eifersüchtig untereinander, träumten vom Ballkleid der Gnädigen und von der guten Partie und kamen von ihren kurzen Liebesstunden mit Kutschern und Burschen doch immer nur mit einem Kind zurück.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Portrait
Alexander Roda Roda (eig. Sandór Friedrich Rosenfeld) wurde am 13. 4. 1872 in Puszta Zdenci/Slawonien geboren und starb am 20. 8. 1945 im New Yorker Exil. Er war von 1892 bis 1903 k. u. k. Offizier, später prominenter Mitarbeiter am Münchner ›Simplizissimus‹. Seine Anekdoten, Humoresken, Schwänke, satirischen Romane und Komödien wurden weit über die Grenzen der ehemaligen k. u. k. Monarchie hinaus berühmt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 154, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783105605677
Verlag Fischer Digital
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.