Thalia.de

Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7

(42)
Die Idylle täuscht: Hinter jeder Ecke lauert der Tod.

Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff will gerade in die Flitterwochen fahren, als sie ein Anruf erreicht: In der Nähe von Eschborn wurde eine ältere Dame aus dem Hinterhalt erschossen. Kurz darauf ereignet sich ein ähnlicher Mord: Eine Frau wird durch das Küchenfenster ihres Hauses tödlich getroffen. Beide Opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie sterben? Der Druck auf die Ermittler wächst schnell. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein fahnden nach einem Täter, der scheinbar wahllos mordet – und kommen einer menschlichen Tragödie auf die Spur.
Atemberaubend spannend – der neue Bestseller von Nele Neuhaus!
Entdecken Sie auch SOMMER DER WAHRHEIT, einen fesselnden Roman, den Nele Neuhaus unter dem Namen Nele Löwenberg geschrieben hat!
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 03.11.14
Der siebte Fall der Ermittler Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein. Nele Neuhaus lässt keine Ermüdungserscheinungen aufkommen. Auch der siebte Fall des Duos ist wieder intelligente Krimiliteratur, die dem Leser spannende Lesestunden verspricht. Vor allem die Privatleben der beiden Hauptfiguren hat Nele Neuhaus überaus fein gezeichnet. Wie schon in den vorherigen Romanen, wachsen einem die Figuren von Buch zu Buch mehr ans Herz. In diesem Fall wird ein aktuelles Thema aufgegriffen, um das Nele Neuhaus einen guten und schlüssigen Kriminalfall aufgebaut hat. Das Gesamtpaket weiß zu überzeugen. Die Fälle der beiden sind größtenteils vom ZDF bereits erfolgreich und sehenswert verfilmt worden.
Portrait
Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 10.10.2014
Serie Oliver von Bodenstein 7
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-08054-8
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 222/135/48 mm
Gewicht 749
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41924186
    Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7
    von Nele Neuhaus
    (11)
    Buch
    10,99
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (128)
    Buch
    22,00
  • 34461159
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (13)
    Buch
    10,99
  • 18748418
    Schneewittchen muss sterben / Oliver von Bodenstein Bd.4
    von Nele Neuhaus
    (129)
    Buch
    9,95
  • 43891681
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    Buch
    6,66
  • 30578791
    Wer Wind sät / Oliver von Bodenstein Bd.5
    von Nele Neuhaus
    (21)
    Buch
    10,99
  • 40931332
    Tödlicher Lavendel / Leon Ritter Bd.1
    von Remy Eyssen
    (9)
    Buch
    9,99
  • 33790675
    Das Dorf der Mörder
    von Elisabeth Herrmann
    (33)
    Buch
    19,99
  • 13875305
    OstfriesenKiller
    von Klaus-Peter Wolf
    (14)
    Buch
    9,99
  • 40344923
    Tiefe Wunden / Oliver von Bodenstein Bd.3
    von Nele Neuhaus
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40344925
    Mordsfreunde / Oliver von Bodenstein Bd.2
    von Nele Neuhaus
    (2)
    Buch
    9,99
  • 16332687
    Tiefe Wunden / Oliver von Bodenstein Bd.3
    von Nele Neuhaus
    (33)
    Buch
    10,99
  • 40344924
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    (4)
    Buch
    9,99
  • 16334607
    Eine unbeliebte Frau / Oliver von Bodenstein Bd.1
    von Nele Neuhaus
    (35)
    Buch
    10,99
  • 16334567
    Mordsfreunde / Oliver von Bodenstein Bd.2
    von Nele Neuhaus
    (23)
    Buch
    10,99
  • 46106202
    Mordsfreunde / Oliver von Bodenstein Bd.2
    von Nele Neuhaus
    Buch
    6,66
  • 26017888
    Wer Wind sät
    von Nele Neuhaus
    (38)
    Buch
    14,99
  • 30410762
    Wer flüstert so finster im Roten Haus?
    von Barbara Hennings
    Buch
    14,90
  • 41534102
    Zwangsvermählt
    von Chris Silberer
    Buch
    11,95
  • 23254620
    Korbleger
    von Chris Silberer
    (1)
    Buch
    11,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Hinter jeder Ecke lauert der Tod“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Eigentlich hat Kommissarin Pia Kirchhoff ganz andere Pläne, sie freut sich auf ihren lang ersehnten Urlaub. Doch es kommt alles ganz anders. Ein gnadenloser Mörder versetzt Frankfurt und Umgebung in Angst und Schrecken. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein tappen zunächst im Dunkeln, denn der Täter hinterlässt keine Spuren. Die Angst Eigentlich hat Kommissarin Pia Kirchhoff ganz andere Pläne, sie freut sich auf ihren lang ersehnten Urlaub. Doch es kommt alles ganz anders. Ein gnadenloser Mörder versetzt Frankfurt und Umgebung in Angst und Schrecken. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein tappen zunächst im Dunkeln, denn der Täter hinterlässt keine Spuren. Die Angst in der Öffentlichkeit steigt immer mehr. Pia und ihre Kollegen gelangen physisch wie psychisch an ihre Grenzen. Kann die Polizei den Täter stoppen?
Nele Neuhaus hat sich wieder einer sehr brisanten Thematik angenommen - Die Organspende. Dieser neue Krimi ist sehr temporeich und spannend. Von meiner Seite eine klare Leseempfehlung.

„Das kann sie!“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Schuster bleib bei deinen Leisten, heißt es ja so schön. Und wie wahr das ist, zeigt der neue Neuhaus-Krimi um Pia Kirchhoff. Wer - völlig zurecht - vom Roman "Sommer der Wahrheit", den die Autorin kürzlich unter dem Pseudonym Nele Löwenberg herausgebracht hat, enttäuscht wahr, kommt in "Die Lebenden und die Toten" wieder voll auf seine Schuster bleib bei deinen Leisten, heißt es ja so schön. Und wie wahr das ist, zeigt der neue Neuhaus-Krimi um Pia Kirchhoff. Wer - völlig zurecht - vom Roman "Sommer der Wahrheit", den die Autorin kürzlich unter dem Pseudonym Nele Löwenberg herausgebracht hat, enttäuscht wahr, kommt in "Die Lebenden und die Toten" wieder voll auf seine Kosten. Total spannend, ein wirklich gelungener Plot, ein Fall, der vielleicht aufgrund der Thematik etwas weniger fies daherkommt als "Böser Wolf", aber dennoch super-super-gut ist. Muss man als Krimifan einfach gelesen haben.

„Ermitteln statt Flittern“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Das wird erst mal nix mit Flitterwochen: Es ist Dezember, kurz vor Weihnachten. Einige Kollegen haben Urlaub, andere sind krank. Darum beschließt Pia Kirchhoff kurzerhand, dass sie doch nicht mit ihrem frischgebackenen Ehemann wegfährt, wenn in kurzer Zeit mehrere Menschen kaltblütig erschossen werden. Die Polizei vermutet einen Sniper, Das wird erst mal nix mit Flitterwochen: Es ist Dezember, kurz vor Weihnachten. Einige Kollegen haben Urlaub, andere sind krank. Darum beschließt Pia Kirchhoff kurzerhand, dass sie doch nicht mit ihrem frischgebackenen Ehemann wegfährt, wenn in kurzer Zeit mehrere Menschen kaltblütig erschossen werden. Die Polizei vermutet einen Sniper, aber aus welchem Grund seine Opfer sterben mussten, bleibt vorerst unklar. Hängen die Morde zusammen oder sind es Zufallsopfer? Auch wegen des Personalmangels fühlt das Team sich bald überfordert. Pia und Bodenstein bekommen Hilfe: Ihnen wird ein Profiler zugeteilt, der sich als mittlere Katastrophe herausstellt. Pias Schwester Kim ist da schon eine größere Hilfe. Dennoch läuft ihnen die Zeit davon, denn sie befürchten, dass noch mehr Menschen sterben werden …

„Die Lebenden und die Toten“ ist mittlerweile Nele Neuhaus’ 7. Taunuskrimi mit Pia Kirchhoff und Oliver Bodenstein als Ermittlerduo. Diesmal geht es um ein aktuelles Thema: Missbrauch und Korruption in der Transplantationswelt. Nele Neuhaus hält die Spannung das ganze Buch durch hoch, und ich wusste wirklich bis zum Schluss nicht, wie die Geschichte ausgehen würde. Absolut gelungen, ein Muss für alle Fans!

„einfach ein packender Krimi“

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Kriminalhauptkommissarin Pia Kirchhoff wollte eigentlich ihre Flitterwochen auf einen Kreuzfahrtschiff mit ihrem Mann verbringen. Ihr Chef Oliver von Bodenstein bittet sie jedoch zum Tatort zu fahren, da zu wenig Personal vorhanden ist. Eine ältere Frau wird beim Spazierengehen mit ihrem Hund erschossen. Wenig später geschieht ein fast Kriminalhauptkommissarin Pia Kirchhoff wollte eigentlich ihre Flitterwochen auf einen Kreuzfahrtschiff mit ihrem Mann verbringen. Ihr Chef Oliver von Bodenstein bittet sie jedoch zum Tatort zu fahren, da zu wenig Personal vorhanden ist. Eine ältere Frau wird beim Spazierengehen mit ihrem Hund erschossen. Wenig später geschieht ein fast ähnlicher Mord - eine Frau wird durch das Küchenfenster erschossen, im Beisein ihrer Enkelin. Der Fall lässt Pia nicht los, sie sagt die Flitterwochen ab und macht sich auf die Suche nach dem "Richter"....

Das war mein erstes Buch von Nele Neuhaus und ich bin sehr begeistert. Super spannende Geschichte, toller Schreibstil. Man taucht sofort mit in das Geschehen ein und fiebert mit ob sie den "Richter" schnappen werden.
Ich kann diese Buch nur weiter empfehlen. Spannung pur.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Fesselnde, aber auch komplexe und ereignisreiche Krimigeschichte. So kann man das Buch nur schwer aus der Hand legen. Fesselnde, aber auch komplexe und ereignisreiche Krimigeschichte. So kann man das Buch nur schwer aus der Hand legen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Sehr spannend mit einem interessanten Thema! Sehr spannend mit einem interessanten Thema!

Silvia Jung, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Der Mörder erschießt verschiedene Personen aus dem Hinterhalt. Warum ?Haben die Personen was gemeinsam? Ein neuer Fall für Pia Kirchhoff Der Mörder erschießt verschiedene Personen aus dem Hinterhalt. Warum ?Haben die Personen was gemeinsam? Ein neuer Fall für Pia Kirchhoff

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Auch dieses Buch von Nele Neuhaus hat mich wieder bis zum Schluss gefesselt. Schön fand ich auch die "Liebesgeschichte" von Pia. Auch dieses Buch von Nele Neuhaus hat mich wieder bis zum Schluss gefesselt. Schön fand ich auch die "Liebesgeschichte" von Pia.

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Diese Romanreihe überzeugt durch eine knackig spannende Erzählart, parallel geführte und geschickt verwobene Fäden sowie ausgefeilte Charaktere. Mehr davon! Diese Romanreihe überzeugt durch eine knackig spannende Erzählart, parallel geführte und geschickt verwobene Fäden sowie ausgefeilte Charaktere. Mehr davon!

Anna Katharina Schulte, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein Sniper das Team von Kommissarin Pia Kirchhoff in Atem. Nele Neuhaus legt mit ihrer Story die Machenschaften im Organhandel offen. Ein Sniper das Team von Kommissarin Pia Kirchhoff in Atem. Nele Neuhaus legt mit ihrer Story die Machenschaften im Organhandel offen.

Marta Gorecki, Thalia-Buchhandlung Münster

Sympathische Charaktere, intelligente Story und jede Menge überraschende Wendungen. Ein typischer Nele-Neuhaus-Krimi. Ich wurde gut unterhalten. Sympathische Charaktere, intelligente Story und jede Menge überraschende Wendungen. Ein typischer Nele-Neuhaus-Krimi. Ich wurde gut unterhalten.

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Atemlose Spannung, zwei Ermittler am Rande ihrer Kraft und ein neuer Fall, der es in sich hat - Nele Neuhaus in Topform!
Atemlose Spannung, zwei Ermittler am Rande ihrer Kraft und ein neuer Fall, der es in sich hat - Nele Neuhaus in Topform!

V. Huttner, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Der 7. Fall des Ermittlerteams Bodenstein - Kirchhoff ist wie gewohnt spannend bis zur letzten Seite. Der 7. Fall des Ermittlerteams Bodenstein - Kirchhoff ist wie gewohnt spannend bis zur letzten Seite.

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Er nennt sich "Richter" und erschießt Angehörige von Menschen, an denen er sich rächen will. Für Pia Kirchhoff beginnt ein Rennen auf Zeit! Solide Krimikost mit brisantem Thema. Er nennt sich "Richter" und erschießt Angehörige von Menschen, an denen er sich rächen will. Für Pia Kirchhoff beginnt ein Rennen auf Zeit! Solide Krimikost mit brisantem Thema.

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Interessantes und aktuelles Thema etwas verwirrend und langatmig erzählt. Interessantes und aktuelles Thema etwas verwirrend und langatmig erzählt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33790675
    Das Dorf der Mörder
    von Elisabeth Herrmann
    (33)
    Buch
    19,99
  • 16334567
    Mordsfreunde / Oliver von Bodenstein Bd.2
    von Nele Neuhaus
    (23)
    Buch
    10,99
  • 13875305
    OstfriesenKiller
    von Klaus-Peter Wolf
    (14)
    Buch
    9,99
  • 18748418
    Schneewittchen muss sterben / Oliver von Bodenstein Bd.4
    von Nele Neuhaus
    (129)
    Buch
    9,95
  • 16332687
    Tiefe Wunden / Oliver von Bodenstein Bd.3
    von Nele Neuhaus
    (33)
    Buch
    10,99
  • 16334607
    Eine unbeliebte Frau / Oliver von Bodenstein Bd.1
    von Nele Neuhaus
    (35)
    Buch
    10,99
  • 40401322
    Ostfriesenwut / Ann Kathrin Klaasen Bd.9
    von Klaus-Peter Wolf
    (8)
    Buch
    9,99
  • 39192523
    Todesurteil / Sabine Nemez und Maarten Sneijder Bd.2
    von Andreas Gruber
    (15)
    Buch
    9,99
  • 37412811
    Sommer der Wahrheit
    von Nele Löwenberg
    (37)
    Buch
    14,99
  • 40401206
    Mörderische Angst / Kate Burkholder Bd.6
    von Linda Castillo
    (4)
    Buch
    9,99
  • 39223794
    Blaues Gift / Pia Korittki Bd.3
    von Eva Almstädt
    (1)
    Buch
    10,00
  • 30570132
    Unter Haien
    von Nele Neuhaus
    (23)
    Buch
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
26
15
1
0
0

Die Lebenden und die Toten von Nele Neuhaus
von Birgit Laile am 02.10.2014

Schon lange beobachtet er sie und kennt ihre Gewohnheiten, weiß welchen Weg sie gehen wird und wie viel Minuten sie dafür braucht. Geschützt in einem Gebüsch liegend harrt er in der Kälte aus und observiert die Spaziergängerin mit der pinken Wollmütze, die mit ihrem Labrador den gewohnten Weg einschlägt.... Schon lange beobachtet er sie und kennt ihre Gewohnheiten, weiß welchen Weg sie gehen wird und wie viel Minuten sie dafür braucht. Geschützt in einem Gebüsch liegend harrt er in der Kälte aus und observiert die Spaziergängerin mit der pinken Wollmütze, die mit ihrem Labrador den gewohnten Weg einschlägt. Geduldig observiert er sein Opfer mit aufgeschraubtem Schalldämpfer und wartet auf ihre Rückkehr. Gelassen platziert er den Schuss, liest die Gewehrhülse auf, sieht sich kurz um und zerlegt seine Waffe bevor er sie in der Sporttasche verstaut und gemächlich davonschlendert. Pia, die junge Kriminalhauptkommissarin freut sich auf ihren vierwöchigen Urlaub. Letzten Freitag hat sie heimlich geheiratet und sieht freudig der gemeinsamen Kreuzfahrt entgegen als sie zu einem Mordfall in der Nähe gerufen wird. Karoline, Executive Partner einer internationalen Unternehmensberatung hat vor kurzem die Leitung im Management übernommen und verdient unglaublich viel Geld. Seit Schule, Studium und Ausbildung hat sie für die Karriere geackert und sich keine Verschnaufpause gegönnt. Mittlerweile wünscht sie sich eine Auszeit und sehnt sich danach zu "leben". Sie möchte Zeit für ihre Tochter haben, und ihr nobles Haus verkaufen. Carstens Familie mit Hund und seine Geschwister haben ihr gezeigt was im Leben wirklich zählt und sie wünscht sich nichts mehr als zu dieser Familie zu gehören. Erst durch Befragen der Anwohner können die Beamten herausfinden wohin der herrenlose Hund gehört, und das seine Besitzerin einen Blumenladen in der Stadt führt.... Eine Spannung verheißende Erzählung, die durch interessante Charaktere lesenswert erscheint. Nicht vorhersehbare Handlung - guter Schreibstil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
Die Lebenden und die Toten
von einer Kundin/einem Kunden am 18.12.2014

Was für eine Spannung! Ich war durch und durch gebannt, habe (leider) alles um mich herum vergessen und kann dieses Buch jedem Krimi-Fan ganz, ganz doll empfehlen. Die Neuhaus schreibt ganz offensichtlich immer und immer besser. Ich war umgehend im Geschehen drin und es hat mich ab da von... Was für eine Spannung! Ich war durch und durch gebannt, habe (leider) alles um mich herum vergessen und kann dieses Buch jedem Krimi-Fan ganz, ganz doll empfehlen. Die Neuhaus schreibt ganz offensichtlich immer und immer besser. Ich war umgehend im Geschehen drin und es hat mich ab da von Seite zu Seite gezogen. Bei der Arbeit war ich dann vollkommen verpennt... Aber das war es wert!! Die Mördersuche war voller Rätsel und so aufregend, dass ich aus versehen schon ordentlich an der Bettdecke geknabbert habe... Das war wirklich ein Lesespass und das Ende vollkommen nicht vorhersehbar. Mir fielen an zwei Stellen fast die Augen raus vor Überraschung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Sniper geht um
von Xirxe aus Hannover am 12.10.2014

Scheinbar wahllos werden kurz vor Weihnachten Menschen erschossen ohne jeden Hinweis auf einen möglichen Täter (Sniper sind doch immer männlich, oder ;-) ?). Pia Kirchhoff, die seit Jahren endlich mal wieder einen längeren Urlaub machen wollte, verzichtet spontan darauf um ihren Chef Oliver von Bodenstein zu unterstützen und befindet... Scheinbar wahllos werden kurz vor Weihnachten Menschen erschossen ohne jeden Hinweis auf einen möglichen Täter (Sniper sind doch immer männlich, oder ;-) ?). Pia Kirchhoff, die seit Jahren endlich mal wieder einen längeren Urlaub machen wollte, verzichtet spontan darauf um ihren Chef Oliver von Bodenstein zu unterstützen und befindet sich unversehens im schlimmsten Fall ihres Lebens. Zwar scheint sich nach und nach ein Motiv für die Taten des Snipers abzuzeichnen, doch der Polizei gelingt es nicht, mögliche Opfer zu identifizieren. Und so gibt es weitere Tote... Obwohl schon nach weniger als einem Drittel des Buches klar wird, in welchem Umfeld der Täter zu finden ist und die mögliche Zahl sich auf vier begrenzt, gelingt es Nele Neuhaus, die Spannung bis zum Schluss beizubehalten. Was mich im vorherigen Band noch störte (zu viele Handlungsstränge, die meiner Meinung nach überflüssige Längen verursachten), taucht in der neuen Folge kaum noch auf. Gut, ja, auf einen Todesfall hätte man verzichten können - den empfand ich doch als etwas sehr weit hergeholt. Doch ansonsten konzentriert sich die Geschichte auf die Aufklärung der Tat, wobei die privaten Verhältnisse der beiden Kommissare dennoch nicht unerwähnt bleiben. Auch hätte ich mir etwas mehr Informationen zur Thematik der Organtransplantationen gewünscht, die in diesem Buch zwar eine wichtige Rolle spielen, doch letzten Endes lediglich als Hintergrund für die Taten des Snipers dienen. Es ist der siebte Fall um Pia Kirchhoff und ihren Chef Oliver von Bodenstein, doch man kann problemlos mit diesem Band in die Serie einsteigen. Zurückliegende Geschehnisse und Beziehungen werden ausreichend erklärt, sodass sich 'neue' LeserInnen ohne Schwierigkeiten zurechtfinden werden. Ein spannender Krimi, der mir nur einige (wenige) Male etwas zu 'gefühlig' war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sehr spennender Krimi vor einem interessanten Hintergrund
von Ostsee_71 am 01.03.2016

Kurz vor Weihnachten: Pia Kirchhof und Christoph Sander planen in ihre Flitterwochen zu starten, als eine ältere Damen beim Spaziergang mit ihrem Hund auf offenem Feld erschossen wird. Zunächst scheint es so, als ob sie Opfer eines Täters geworden ist, der wahllos Menschen erschießt. Erst Ermittlungen im Leben... Kurz vor Weihnachten: Pia Kirchhof und Christoph Sander planen in ihre Flitterwochen zu starten, als eine ältere Damen beim Spaziergang mit ihrem Hund auf offenem Feld erschossen wird. Zunächst scheint es so, als ob sie Opfer eines Täters geworden ist, der wahllos Menschen erschießt. Erst Ermittlungen im Leben des Opfers ergeben keine Auffälligkeiten und so tappt das Ermittlungsteam im Dunkeln. Einige Tage später geschieht ein weiterer Mord, wieder wird eine Frau aus großer Entfernung erschossen. Haben wir es mit einem Serientäter zu tun? Auch nach der zweiten Tat wirft das Geschehen viele Fragen auf. Pias Neugier ist geweckt. Schweren Herzens verschiebt sie ihren Urlaub und nimmt die Ermittlungen auf. Die Ermittlungen gestalten sich sehr spannend, da zunächst kaum Hinweise zu finden sind, die auf die Hintergründe der Tat hinweisen. Sehr mühsam laufen die Ermittlungen an, schön kann man hier miterleben, was es für ein Ermittlerteam bedeutet, wenn die Öffentlichkeit Fragen stellt, jedoch keine Antworten gefunden werden können. Langsam werden die ersten Spuren gefunden und entwickelt sich eine extrem spannende Geschichte. Die Hintergründe der Tat machen nachdenklich und bringen dem Leser ein wichtiges gesellschaftliches Thema näher. Besonders gut haben mir die Personen Pias und ihres Chefs gefallen, die sich mit vollem Engagement in die Ermittlungen stürzen. Besonders schön hierbei der Einblick in der Privatleben der beiden. Man lernst sie so auch als Menschen kennen, mit Gefühlen und Problemen. Sehr schön wird hier auch die Spannung entwickelt. Von den anfangs etwas stockenden Untersuchungen entwickelt sich eine Handlung, in der sich die Ereignisse förmlich überschlagen. Auch der Hintergrund des Verbrechens ist sehr gut recherchiert und regt den Leser zum Nachdenken an. Auf mich wirkte die Handlung nachvollziehbar und logisch aufgebaut, Längen habe ich in dem Buch keine entdeckt und so wurde das Buch zu einem wahren Pageturner. Ein absolut lesenswerter Krimi, nette Ermittler und ein brisanter Hintergrund der Tat, ein Buch das man nicht nur als Krimifan gelesen haben sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Lebenden und die Toten
von raschke64 aus Dresden am 21.07.2015

Kommissarin Pia Kirchhoff hat heimlich geheiratet und will eigentlich über die Feiertage zum Jahreswechsel in die Flitterwochen fahren. Doch dann wird eine alte Dame beim Gassigehen mit dem Hund erschossen du es sieht eher nach einem Zufall aus. Falsche Zeit – falscher Ort. Das Kommissariat ist total unterbesetzt und... Kommissarin Pia Kirchhoff hat heimlich geheiratet und will eigentlich über die Feiertage zum Jahreswechsel in die Flitterwochen fahren. Doch dann wird eine alte Dame beim Gassigehen mit dem Hund erschossen du es sieht eher nach einem Zufall aus. Falsche Zeit – falscher Ort. Das Kommissariat ist total unterbesetzt und so hilft Pia kurz vor dem Urlaub noch aus. Dann wird eine weitere Frau erschossen – durchs Fenster in ihrer Küche, als sie mit Tochter und Enkelin backen will. Wieder gibt es scheinbar keinen Grund und Pias Chef Oliver von Bodenstein ist sehr froh, als Pia ihren Urlaub absagt und mit ermittelt. Denn es gibt weitere Opfer und nur sehr langsam kommen sie auf ein mögliches Motiv - aber ein Täter wird nicht gefunden … Mir hat dieses Buch von Nele Neuhaus sehr gut gefallen, ich finde, es ist eines der besten der Reihe mit Pia und Oliver. Hier geht es in erster Linie um gute Ermittlungsarbeit. Um Arbeit im Team und um die entsprechenden Möglichkeiten. Die „alten“ Figuren der Vorgängerbände können sich weiterentwickeln und bleiben sympathisch. Geschickt werden neue eingeführt, die in den nächsten Bänden auftauchen können, aber nicht müssen. Der Stil ist relativ einfach und direkt, das macht das ganze gut lesbar. Insgesamt ist es ein ruhiger solider Krimi, keine reißerische Spannung, aber durchdacht und nachvollziehbar. Ich konnte sogar Mitgefühl mit dem Täter aufbringen. Von mir gibt es für dieses Buch auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Lebenden und die Toten
von nellsche am 11.07.2015

Pia´s Urlaub steht unmittelbar vor der Tür, als sie von Oliver von Bodenstein gebeten wird, einen Tatort zu besichtigen. Da sie merkt, wie wichtig es ihm ist, kommt sie seiner Bitte nach. Am Tatort findet sie eine ältere Frau, die beim Spaziergang mit dem Hund erschossen wurde. Ein Zeuge... Pia´s Urlaub steht unmittelbar vor der Tür, als sie von Oliver von Bodenstein gebeten wird, einen Tatort zu besichtigen. Da sie merkt, wie wichtig es ihm ist, kommt sie seiner Bitte nach. Am Tatort findet sie eine ältere Frau, die beim Spaziergang mit dem Hund erschossen wurde. Ein Zeuge hat nur bemerkt, wie die Frau zusammengebrochen ist und eilte ihr sofort zur Hilfe. Den Schuss hat er nicht gehört. Das lässt darauf schließen, dass der Schütze einen Schalldämpfer benutzt hat. War die Frau ein zufälliges Opfer? Noch während Pia und Bodenstein ermitteln, wird bereits die nächste Person durch einen gezielten Schuss getötet. Pia fällt die Entscheidung zwar sehr schwer, doch sie sagt ihren Urlaub ab, um Bodenstein und das Team, das aufgrund von Krankheiten stark geschrumpft ist, bei diesem Fall zu unterstützen. Und das ist auch bitter nötig, denn sie tappen im Dunkeln. Auch die Todesanzeigen, die der Täter ihnen zukommen lässt und in denen er den Grund für den Tod des jeweiligen Menschen beschreibt, helfen zuerst nicht weiter. Klar ist jedoch, dass nahe Angehörige der Opfer sich der Gier und Habsucht und Geltungssucht schuldig gemacht haben. Dieser Krimi war wieder ein Lesehighlight. Die Ermittler sind mir sehr ans Herz gewachsen, da man mit jedem weiteren Buch auch immer mehr aus dem Privatleben der beiden erfährt. Und das macht die beiden Hauptfiguren einfach total sympathisch. Die Handlung des Krimis ist spannend geschrieben. Ich fand die Geschichte nie langweilig oder in die Länge gezogen. Ein gut durchdachter Hintergrund und verwobene Handlungen der Opfer bzw. derer Angehöriger unter dem Aspekt der Organspende. Super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packender Fall mit brisantem Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberberg am 31.01.2015

Endlich wieder ein ein neuer Fall für die Kriminalkommissare Kirchhoff und von Bodenstein und ihr Team. Es ist kurz vor Weihnachten und Pia Kirchhoff hat eigentlich Urlaub. Sie hat ihren Lebensgefährten Christoph Sander heimlich geheiratet und will mit ihm in die Fitterwochen fahren. Ihr frischgebackener Ehemann nimmt aus beruflichen... Endlich wieder ein ein neuer Fall für die Kriminalkommissare Kirchhoff und von Bodenstein und ihr Team. Es ist kurz vor Weihnachten und Pia Kirchhoff hat eigentlich Urlaub. Sie hat ihren Lebensgefährten Christoph Sander heimlich geheiratet und will mit ihm in die Fitterwochen fahren. Ihr frischgebackener Ehemann nimmt aus beruflichen Gründen ohnehin wieder an einer Kreuzfahrt teil und Pia wird ihn dieses Mal begleiten. Sie freut sich schon sehr. Doch dann beginnt ein tückischer Heckenschütze sein Unwesen zu treiben. Als erstes trifft es eine ältere Frau, die gerade den Hund ihrer Tochter ausführt. Diese kann sich den Mord an ihrer Mutter nicht erklären, war diese doch eine allseits beliebte und freundliche Frau. Genauso ist es beim 2. Opfer, der Ehefrau eines Herzchirurgen. Auch hier läßt sich kein Motiv für diese schreckliche Tat finden. Pia Kirchhoff unterstützt noch ihre Kollegen, da einige krankheitsbedingt ausgefallen sind und es kommt wie es kommen muß, sie läßt Christoph alleine in Urlaub fahren, denn sie muß ihren Kollegen einfach zur Seite stehen. Zu sehr haben sie die schrecklichen heimtückischen Morde schon erschüttert. Leider bleibt es nicht bei diesen 2 Morden, es geht weiter. Als der Todesschütze Todesanzeigen verschickt, wird klar, daß die Ermordeten nur sterben mußten, um ihre Angehörigen zu treffen. Diese haben Schuld auf sich geladen und der Mörder will sich an ihnen rächen. Er will Vergeltung und scheint eine Art Todesliste "abzuarbeiten". Die Ermordungen hängen mit dem Tod einer Frau vor 10 Jahren zusammen. Bedingt durch ihren Hirntod, gaben die Angehörigen unter immensen Druck seitens der Ärzte die Erlaubnis, die Organe der Frau zu entnehmen. Doch damals ist hier einiges schief gelaufen und nicht mit rechten Dingen zugegangen. Die behandelnde Klinik mauert jedoch und so tappen von Bodenstein und sein Team lange im Dunkeln und sind dem Mörder immer einen Schritt hinterher. Als die Öffentlichkeit um Mithilfe gebeten wird, wird der Druck, der auf der Polizei lastet, noch größer und Pia und ihre Kollegen gelangen physisch wie psychisch an ihre Grenzen, denn zunächst können sie leider weitere Morde nicht verhindern. Bisher haben mir alle Krimis von Nele Neuhaus unglaublich gut gefallen und so ging es mir bei diesem auch. Dennoch denke ich, daß dieser neben "Schneewittchen muß sterben" einer ihrer bisher besten Krimis ist. Wieder war es so, daß geschickt viele Spuren gelegt wurden und man nicht umhin kann, zu lesen und zu lesen, bis man "leider" schon am Ende des Buches angelangt war. Der Schreibstil ist so flüssig und so gut lesbar, daß man den Krimi nahezu verschlingt. Die Rahmenhandlungen um Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein sind ebenfalls wie immer sehr interessant und unterhaltsam zu lesen und man erfährt wieder einiges aus ihrem Privatleben. Der Einblick in die Polizeiarbeit kommt auch nicht zu kurz und hat mir sehr gut gefallen. Geschickt hat sie dieses Mal ein bis vor kurzem noch sehr aktuelles Thema der Organspende in den Roman verwoben, ohne dabei dem Leser eine Meinung aufzuzwingen. Das ist es ihr sehr gut gelungen. Der Krimi ist nicht nur eine ausgezeichnete Lektüre, nein er klingt dieses Mal auch noch besonders lange nach und macht nachdenklich. Es kann jedem Menschen schließich irgendwann passieren, daß er vor die dramatische Entscheidung gestellt wird, entscheiden zu müssen, ob einem klinisch toten Angehörigen Organe entnommen werden dürfen. Daher kann man nur hoffen, daß auch andere Leser hierdurch vielleicht angeregt werden, hier in welcher Weise auch immer schon vorzusorgen und ihren nächsten Verwandten diese Bürde für den Fall der Fälle schon im voraus abzunehmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toll!!!
von MissRichardParker am 08.01.2015

Als grosser Fan der Taunus-Reihe von Nele Neuhaus war ich natürlich auch auf dieses Buch sehr gespannt und wurde nicht entäuscht! Ein Sniper richtet offenbar wahllos Leute hin. Aus grösster Entfernung schiesst er Ihnen in den Kopf. Die Menschen sind verängstigt und das Team von Bodenstein tappt im Dunkeln. Doch... Als grosser Fan der Taunus-Reihe von Nele Neuhaus war ich natürlich auch auf dieses Buch sehr gespannt und wurde nicht entäuscht! Ein Sniper richtet offenbar wahllos Leute hin. Aus grösster Entfernung schiesst er Ihnen in den Kopf. Die Menschen sind verängstigt und das Team von Bodenstein tappt im Dunkeln. Doch dann wird bald klar, dass die Opfer überhaupt nicht wahllos erschossen wurde. Die Geschichte geht tief in eine Materie ein, die mir bis dahin ziemlich unbekannt war und wird immer spannender. Der Schreibstil von Nele Neuhaus ist einfach genial. Sofort ist man mitten in der Geschichte und verschlingt die Seiten regelrecht. Wenn man die anderen Bücher aus der Reihe schon kennt ist es zusätzlich interessant die Charaktere zu erleben. Ausserdem kommt noch ein neuer, äusserst spezieller Ermittler dazu und die Schwester von Pia. Ich kann dieses Buch sehr sehr empfehlen und bin schon riesig gespannt auf das nächste dieser Reihe. Wobei ich da wohl noch etwas warten muss...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Team um K11 ....
von oztrail am 07.01.2015

Die Lebenden und die Toten das war mein erstes Buch der Autorin Nele Neuhaus und ich muss sagen, es ist sehr eindrucksvoll geschrieben und man versetzt sich in die Geschichte. Ich habe es geschafft das Buch in ein paar Stunden zu lesen und bin richtig begeistert. Die Geschichte um... Die Lebenden und die Toten das war mein erstes Buch der Autorin Nele Neuhaus und ich muss sagen, es ist sehr eindrucksvoll geschrieben und man versetzt sich in die Geschichte. Ich habe es geschafft das Buch in ein paar Stunden zu lesen und bin richtig begeistert. Die Geschichte um das Team K11 mit der Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff die heimlich geheiratet hat und in die Flitterwochen reisen will, ans andere Ende der Welt wird jäh unterbrochen durch einen Mord an einer älteren Dame, der überhaupt keinen Sinn ergibt. Pia Kirchhoff wird zu diesem Fall gerufen, da ihr Chef Oliver von Bodenstein, noch mit einem anderen Fall beschäftigt ist. Es scheint ein Routinefall zu werden. Am nächsten Tag wird eine zweite älter Dame ermordet. Pia Kirchhoff steigt trotz Urlaubspläne in den Fall ein. Sie fährt zum Tatort, insgeheim hat Pia Kirchhoff ihren Urlaub schon abgesagt. Mittlerweile wurde schon eine SoKo "Snipper" aufgestellt. Aufgrund einer Presseerklärung sind die Zeitungen schon mit reißerischen Titel gefüllt. Die Bevölkerung war deswegen schon sehr verunsichert. Dann passiert der dritte Mord an einem jungen Mann. Wie bei den ersten beiden wurde er erschossen. Dies war schon alles kein Zufall mehr. Mittlerweile bei der Polizei Todesanzeigen von den bisher drei getöteten Personen ein. Diese Todesanzeigen enthalten Hinweise darauf warum die Person sterben musste. Im ersten Moment richtig undurchsichtig. Dann passiert der vierte Mord an einer jungen Frau.... Der Autorin Nele Neuhaus gelingt es die Spannung aufrecht zu erhalten, obwohl auch private und zwischenmenschliche Kontakte und Geschichten erzählt werden. Auch aus der Sicht des Täters werden die Tathergänge geschildert. Die Autorin greift ein Tabuthema auf - illegaler Organhandel - die Machenschaften in den Kliniken, die Bestechlichkeit der Ärzte und Anwälte und auch die Pharmaindustrie mit ihren Forschungsgeldern spielt hier eine große Rolle.Hier wird auch deutlich wie schnell ein Mensch zur illegalen Handlungen greift um seiner Meinung nach Menschenleben zu retten. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht. Sie geht mit den Themen sehr gut um, kann den Leser in das Buch ziehen. Es wird Konzentration verlangt , macht aber sehr viel Spaß das Buch zu lesen. Vielen Dank dafür.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zum Schluss
von Sandra R. am 02.01.2015

Der Krimi "Die Lebenden und die Toten" bleibt bis zum Schluss spannend. Als Leser habe ich durchgängig mit den Ermittlern mitgefiebert und bis zum Schluss überlegt, wer der Täter sein könnte. Nele Neuhaus legt immer wieder neue Spuren, so dass verschiedene Romanfiguren als Täter in Frage kommen. Die Story... Der Krimi "Die Lebenden und die Toten" bleibt bis zum Schluss spannend. Als Leser habe ich durchgängig mit den Ermittlern mitgefiebert und bis zum Schluss überlegt, wer der Täter sein könnte. Nele Neuhaus legt immer wieder neue Spuren, so dass verschiedene Romanfiguren als Täter in Frage kommen. Die Story behandelt das Thema Organtransplantationen sowie die Verstrickungen und teilweise unmoralischen Machenschaften hinter den Kulissen. Angehörige werden zur Freigabe von Organen gedrängt, Patienten vorzeitig für hirntot erklärt, um an die Organe zu kommen. Die Autorin skizziert ein sehr realistisches Bild des bereits Skandal belasteten Themas Organspende und lässt den Leser an der einen oder anderen Stelle schaudern. Mein Fazit: eine gelungene Fortsetzung der Reihe um die Ermittler Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein mit einem sehr kritischen Blick auf das Thema Organspende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Lebenden und die Toten
von Tamaru am 27.12.2014

Pia Kirchhoff freut sich auf ihren langersehnten Urlaub, schließlich sollen das ihre Flitterwochen sein, denn sie hat ganz heimlich ihren Freund Christoph geheiratet. Doch gleich am ersten Tag erhält sie einen Anruf, eine Frau wurde aus dem Hinterhalt erschossen. Immer noch fest entschlossen ihren Urlaub dennoch anzutreten ereignet sichkurz... Pia Kirchhoff freut sich auf ihren langersehnten Urlaub, schließlich sollen das ihre Flitterwochen sein, denn sie hat ganz heimlich ihren Freund Christoph geheiratet. Doch gleich am ersten Tag erhält sie einen Anruf, eine Frau wurde aus dem Hinterhalt erschossen. Immer noch fest entschlossen ihren Urlaub dennoch anzutreten ereignet sichkurz darauf ein weiterer Mord, wieder wird eine Frau erschossen. Alles deutet daraufhin dass ein Sniper sein Unwesen treibt. Doch warum mussten ausgerechnet diese Frauen sterben? Nichts deutet auf einen Zusammenhang hin. Pia sagt ihren Urlaub ab und beginnt mit ihrem Chef zu ermitteln. Doch das ist gar nicht so einfach ohne Spuren. Denn der Killer ist clever und scheint ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Als es weitere Opfer gibt und unter der Bevölkerung Panik ausbricht stehen Pia und ihr Chef unter Druck. Sie ermitteln in alle Richtungen und was sie dann schließlich entdecken ist eine menschliche Tragödie ungeahnten Ausmaßes. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und fesselt einen von der ersten Seite an. Man rätselt mit Pia über Täter und Gründe, das Ende ist nicht vorhersehbar. Das gefällt mir persönlich immer sehr gut, wenn die Spannung bis zum Schluss gehalten werden kann. Pia und ihre Kollegen sind sehr gut dargestellt, die einen mehr die anderen weniger sympathisch, aber eine gute Mischung. Die Schauplätze sehr realistisch beschrieben, so dass man sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen kann. Von mir eine klare Leseempfehlung für einen spannenden Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Lebenden und die Toten
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 18.12.2014

Was für eine Spannung! Ich war durch und durch gebannt, habe (leider) alles um mich herum vergessen und kann dieses Buch jedem Krimi-Fan ganz, ganz doll empfehlen. Die Neuhaus schreibt ganz offensichtlich immer und immer besser. Ich war umgehend im Geschehen drin und es hat mich ab da von... Was für eine Spannung! Ich war durch und durch gebannt, habe (leider) alles um mich herum vergessen und kann dieses Buch jedem Krimi-Fan ganz, ganz doll empfehlen. Die Neuhaus schreibt ganz offensichtlich immer und immer besser. Ich war umgehend im Geschehen drin und es hat mich ab da von Seite zu Seite gezogen. Bei der Arbeit war ich dann vollkommen verpennt... Aber das war es wert!! Die Mördersuche war voller Rätsel und so aufregend, dass ich aus versehen schon ordentlich an der Bettdecke geknabbert habe... Das war wirklich ein Lesespass und das Ende vollkommen nicht vorhersehbar. Mir fielen an zwei Stellen fast die Augen raus vor Überraschung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahllos erschossen??
von einer Kundin/einem Kunden am 14.12.2014

Es ist kurz vor Weihnachten in Nele Neuhaus neuem Buch, eigentlich will Pia Kirchhoff mit ihrem Mann Christoph in die Flitterwochen fahren, als eine Frau scheinbar grundlos und wahllos beim Gassigehen mit dem Hund erschossen wird. Pia bleibt da in Frankfurt, auch weil fast Kollegen krank sind. Ein paar... Es ist kurz vor Weihnachten in Nele Neuhaus neuem Buch, eigentlich will Pia Kirchhoff mit ihrem Mann Christoph in die Flitterwochen fahren, als eine Frau scheinbar grundlos und wahllos beim Gassigehen mit dem Hund erschossen wird. Pia bleibt da in Frankfurt, auch weil fast Kollegen krank sind. Ein paar Tage später ein ähnlicher Fall, auch hier keine erkennbarer Grund. Erschieß jemand einfach wahllos ältere Damen. Natürlich gibt es einen Zusammenhang, der ist allerdings sehr schwer zu finden. Gut und spannend und ein wichtiges Thema.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gute Story, erneut 5 Sterne
von Bücherwurm78 am 04.12.2014

Eine Frau wird mitten Tag von einem Unbekannten erschossen, als sie gerade mit ihrem Hund Gassi gegangen ist. Ein Zufallsopfer? Dann wird eine weitere Frau erschossen, in ihrem Haus durch das Küchenfenster. Ein nächstes Opfer ist ein junger Mann. Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff (bzw. Sander)... Eine Frau wird mitten Tag von einem Unbekannten erschossen, als sie gerade mit ihrem Hund Gassi gegangen ist. Ein Zufallsopfer? Dann wird eine weitere Frau erschossen, in ihrem Haus durch das Küchenfenster. Ein nächstes Opfer ist ein junger Mann. Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff (bzw. Sander) fangen an zu ermitteln. Dabei wollte Pia eigentlich gerade mit ihrem frisch gebackenen Ehemann Christoph Sander in die Flitterwochen aufbrechen. Es stellt sich schnell heraus, dass die Opfer keine Zufälle waren, sondern es zwischen diesen eine Verbindung gibt, die über 10 Jahre zurückliegt. Eine Frau (Kirsten Stadler) wurde seinerzeit nach einer Hirnblutung frühzeitig und unter Umgehung von Vorschriften für tot erklärt und deren Organe entnommen. Ich hatte mich sehr auf den neuen Krimi um das Ermittlerduo von Bodenstein und Kirchhoff gefreut und wurde auch nicht enttäuscht. Wieder hat sich Nele Neuhaus ein heikles Thema rausgesucht und dieses in eine Story verpackt und sehr gut umgesetzt. Die Spannung war wie gewohnt von der ersten bis zur letzten Seite vorhanden, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen mochte. Was mir auch an der Neuhaus-Reihe gefällt ist, dass neben der eigentlichen Hauptstory auch die private Seite von Pia Kirchhoff (nunmehr ja Sander) und Oliver von Bodenstein nicht zu kurz kommt und in den jeweiligen Bändern auch immer fortgeschrieben wird. Aber auch wenn man noch kein Buch der Serie vorher gelesen hat, hat man keine Verständnisprobleme beim Lesen, da Nele Neuhaus auch immer noch ein paar Rückblicke aus dem privaten Bereich von Pia und Oliver sowie auch teilweise aus früheren Fällen einfließen lässt. Fazit: Wieder ein rundum empfehlenswertes Buch und ich freue mich schon auf den nächsten Fall um das Ermittlerduo.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder ein guter Krimi aus der Feder Neuhaus’
von horrorbiene am 27.11.2014

Dieser Teil ist erst der vierte Band, den ich aus dieser Serie lese. Alle haben mir bisher sehr gut gefallen. Dieses Buch ist jedoch ein klein wenig anders als die anderen: Neuhaus räumt für mein Empfinden den Nebencharakteren nicht mehr so viel Platz im Buch ein, wie sie es... Dieser Teil ist erst der vierte Band, den ich aus dieser Serie lese. Alle haben mir bisher sehr gut gefallen. Dieses Buch ist jedoch ein klein wenig anders als die anderen: Neuhaus räumt für mein Empfinden den Nebencharakteren nicht mehr so viel Platz im Buch ein, wie sie es in den anderen Büchern gemacht hat. Der Täter erhält nur kurze Passagen, die gut durch Kursivschrift kenntlich gemacht sind und so gestaltet, dass der Leser nicht erahnen kann, wer der Mörder ist. Ansonsten gibt es nur eine Nebenfigur die auch etwas ermitteln darf und die dier Leser dabei erlebt. Eigentlich mochte ich gerade diese Vielschichtigkeit sehr, aber in diesem Fall ist es gar nicht so verkehrt, dass sie nicht so viel Raum bekommen hat, denn das Buch ist so schon für mein Empfinden etwas lang geraten. Noch relativ in der Mitte des Buches dachte ich, ich sei schon im Finale und was sollte da noch kommen. Tja, es kam noch mehr. Im Grunde war das auch wirklich gut, denn die Ermittlungen den Serientäter zu finden, wechselten die Richtungen und dies hat sich auch in der Spannungskurve des Buches widergespiegelt. Das Buch ist wirklich gut so wie es ist, es ist spannend und gut geschrieben, aber dennoch hätte ich mir etwas mehr Straffung gewünscht. Nichtsdestotrotz war Die Lebenden und die Toten ein Buch mit Sogwirkung. Ich habe gelesen und gelesen, bis ich fertig war und konnte es nicht aus der Hand legen. Dass ich dabei nicht mal gegen zufallende Augen ankämpfen musste, sagt aus, wie spannend es für mich war. Die Bücher von Neuhaus hatten oft ein gesellschaftskritisches Thema im Hintergrund der Morde und in diesem hier ist es die Organspende. Die Autorin stellt sich ihr durch ihre Handlung durchaus kritisch gegenüber und mir hat das teilweise die Augen geöffnent. Ich hätte mir gewünscht, dass sie in einem Nachwort noch einmal dieses Thema aufgegriffen hätte, um kurz darzustellen, was Fiktion und was Realität sein könnte. Denn während der Lektüre wäre ich am liebsten sofort aufgesprungen und hätte meinen Organspendeausweis vernichtet und ich weiß nicht, ob das ihr Ziel gewesen wäre. Das Buch war jedenfalls zu spannend, als das ich hätte aufstehen wollen. Es ist auf jeden Fall ein Thema bei dem ich für mich wohl noch etwas recherchieren muss. Noch etwas ist mir aufgefallen: In den Taunus-Krimis von Neuhaus gibt es ja zwei Ermittler als Hauptpersonen mit ihren jeweiligen Privatleben. Generell bin ich ein abslouter Freund von solchen privaten Nebenhandlungen in Krimis, aber hier kommt sie mir schon arg komplex vor. Wer war mal mit wem zusammen oder befreundet und was hat sich im Laufe der Seri entwicklet. Teilweise konnte ich mich nicht so recht erinnern und in diesem Teil wurde recht viel Bezug auf die Vergangenheit genommen, was mich zu dem Entschluss geführt hat, nun endlich die ersten drei Teile zu lesen, die ich mir bisher aufgespart hatte. Und ganz ehrlich: Ich freu mich schon darauf! Fazit: Auch der neuste Teil von Neuhaus’ Krimirreihe aus dem Taunus ist wieder ein sehr spannender Roman, der sich diesmal um Organtransplantationen dreht. Zwar ist er nicht mehr so vielschichtig wie die Vorgänger, dafür ist aber der Fall recht schwer zu lösen und die Ermittlungen erleben mehrere Hochs und Tiefs, so dass das Lesen des Buches für mich sehr spannnend war und ich erst aufhören konnte, als der Fall geklärt war. Ein rundum gelungener Krimi, der für meinen Geschmack lediglich etwas Straffung hätte vertragen können. Als keinen Tipp am Rande für diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, dieses Buch zu lesen: Warten bis zur Weihnachtszeit! Das Buch spielt im Dezember und zu Weihnachten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Späte Rache
von Tintenherz aus Kronshagen am 05.11.2014

"Die Lebenden und die Toten" von Nele Neuhaus erschienen im Ullstein Verlag, Seitenanzahl: 560 Inhalt: Im Rhein-Main-Gebiet wird anscheinend wahllos auf Menschen geschossen. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Pia Kirchhoff, die sich eigentlich schon in den Flitterwochen befindet, steigt kurz auf Bitten ihres Chefs, Oliver von Bodenstein, in die Ermittlungen ein.... "Die Lebenden und die Toten" von Nele Neuhaus erschienen im Ullstein Verlag, Seitenanzahl: 560 Inhalt: Im Rhein-Main-Gebiet wird anscheinend wahllos auf Menschen geschossen. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Pia Kirchhoff, die sich eigentlich schon in den Flitterwochen befindet, steigt kurz auf Bitten ihres Chefs, Oliver von Bodenstein, in die Ermittlungen ein. Es geschehen immer weitere Morde. Doch wo steckt das Motiv? Eine aufwendige Ermittlungsarbeit nimmt ihren Verlauf. Autorin: Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern. Meine Meinung zu dem o. g. Buch: Das Cover ist mit kalten Blautönen, den einsamen Hochsitz und den Bluttropfen perfekt gestaltet. Der einfach verständliche und lebendige Schreibstil liest sich angenehm flüssig. Die aufwendige Ermittlungsarbeit des sympathischen Duos Kirchhoff/von Bodenstein ist logisch und schlüssig aufgebaut. Sie kommen mit vielen Verdächtigen und deren Motiven in Berührung. Viele Menschen haben sich Schuld aufgeladen. Es geht um Habgier, Eitelkeit, Gleichgültigkeit und Gedankenlosigkeit. Die Privatsphäre der beiden Ermittler kommt auch in diesem Buch nicht zu kurz und wird interessant berichtet. Die Hochspannung ist sofort allgegenwärtig und wird über die ganze Geschichte hin gehalten. Ich konnte nicht aufhören zu lesen und musste dringend erfahren, wer hinter den Morden steckt. Fazit: Ein außergewöhnlich spannender und interessant erzählter Krimi mit absoluter Suchtgefahr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super spannend und erschreckend
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 03.11.2014

Jedes neue Buch von Nele Neuhaus wird immer besser und ich freue mich schon auf das nächste. Danke. Ich finde nur schade, dass manche Leute hier Klappentexte wiederholen oder anderen Lesern schon vorher die Spannung nehmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend!
von PMelittaM aus Köln am 24.10.2014

Im Rhein-Main-Taunus-Gebiet treibt ein Sniper sein Unwesen, mehrere Menschen werden scheinbar wahllos erschossen. Wie soll man so jemanden finden? Aber tötet der Mörder wirklich wahllos? Pia Kirchhoff, die eigentlich mit ihrem (heimlich angetrauten) Ehemann in die Flitterwochen fahren wollte und Oliver von Bodenstein, der ein verlockendes Angebot erhält, stehen... Im Rhein-Main-Taunus-Gebiet treibt ein Sniper sein Unwesen, mehrere Menschen werden scheinbar wahllos erschossen. Wie soll man so jemanden finden? Aber tötet der Mörder wirklich wahllos? Pia Kirchhoff, die eigentlich mit ihrem (heimlich angetrauten) Ehemann in die Flitterwochen fahren wollte und Oliver von Bodenstein, der ein verlockendes Angebot erhält, stehen vor einem zunächst kaum lösbar scheinenden Rätsel ... Für mich ist dieser Roman, neben „Schneewittchen ...“ erst der zweite, den ich von Nele Neuhaus lese. Wieder wurde ich sehr schnell gepackt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Das Lesevergnügen ist sicher etwas größer, wenn man die Romane der Reihenfolge nach liest, es macht aber auch nichts, das nicht zu tun. Zwar erleben die Ermittler, vor allem Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein eine Entwicklung ihres Privatlebens, man kann diesem aber auch folgen, wenn man die Vergangenheit nicht kennt (es gibt z. B. Rückschauen), im Gegenteil, man bekommt Lust, die vorangegangenen Romane auch noch zu lesen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, nicht nur die Hauptermittler, auch einige andere Charaktere lernt man gut kennen. Nele Neuhaus lässt uns auch an den Gedanken des Täters teilhaben, was ich immer gerne lese und was mir hier sehr gelungen erscheint. Ein Thema des Romans sind Organtransplantationen und man kann darüber nachdenken, ob Nele Neuhaus gegen diese stimmt, manches im Roman deutet darauf hin, die Thematik scheint recht einseitig beleuchtet, möglicherweise ist das aber auch nur der Thematik und der Dramatik geschuldet. Ich denke, mündige Leser/-innen werden sich unabhängig vom Roman mit dem Thema auseinander setzen. Ich jedenfalls werde meinen Organspendeausweis behalten, denn ich finde das nach wie vor wichtig. Im Buch hätte ich mir aber ein Nachwort zu diesem Thema gewünscht und eine (nicht einseitige) Link- und/oder Literaturliste. Unabhängig davon hat mich der Roman sehr gut unterhalten, er war spannend, gut konstruiert, hatte ein überzeugendes Ende und die Weiterführung des Privatlebens der Charaktere fand ich gelungen. Ich freue mich darauf, weitere Romane der Autorin lesen zu können und empfehle diesen jedem Genrefan. Nele-Neuhaus-Fans werden sowieso zugreifen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Vergangenheit holt einen immer ein
von Susanne am 24.10.2014

Tatort Eschborn, Mittwoch, 19. Dezember 2012, gegen 8 Uhr morgens: Eine alte Frau, die mit ihrem Hund Gassi geht, wird mit einem Gewehr erschossen. Zur gleichen Zeit packt Kriminalhauptkommissarin Pia Kirchhoff die Koffer für ihre Hochzeitsreise. In aller Stille hat sie ihren Zoodirektor, Christoph Sander, geheiratet. Doch dann erhält... Tatort Eschborn, Mittwoch, 19. Dezember 2012, gegen 8 Uhr morgens: Eine alte Frau, die mit ihrem Hund Gassi geht, wird mit einem Gewehr erschossen. Zur gleichen Zeit packt Kriminalhauptkommissarin Pia Kirchhoff die Koffer für ihre Hochzeitsreise. In aller Stille hat sie ihren Zoodirektor, Christoph Sander, geheiratet. Doch dann erhält sie einen Anruf ihres Kollegen Oliver von Bodenstein, mit der Bitte, ihn am Tatort zu vertreten. Anschließend lernen wir Karoline Albrecht kennen. Sie ist bei einer Unternehmensberatung als Managerin tätig. Da sie viel unterwegs ist, freut sie sich auf Weihnachten zuhause mit Mutter und Tochter Greta. Aber dazu kommt es nicht, denn ihre Mutter wird vor den Augen der Enkelin ebenfalls erschossen. Waren die beiden alten Damen zur falschen Zeit am falschen Ort? Pia und Oliver glauben nicht an Zufälle. Doch wo ist die Verbindung? Erst das dritte Opfer des ?Taunus-Snipers? liefert das Motiv: Es geht um Rache. Doch es sind nicht die Toten, die sich schuldig gemacht haben, sondern deren Angehörige. Mit ?Die Lebenden und die Toten? ist Nele Neuhaus ein großer Wurf gelungen. In ihrem siebten Fall geht es für die sympathischen Ermittler Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein nicht nur um das brisante Thema Organtransplantation an sich, sondern auch um Menschen, die für einen Angehörigen unter Druck die Entscheidung für oder gegen eine Organspende treffen müssen und hierbei von den Ärzten womöglich über den Tisch gezogen werden? ?Die Lebenden und die Toten? ist eindeutig mehr als ein Regio-Krimi. Die Schauplätze liegen zwar weiterhin im Taunus beziehungsweise Rhein-Main-Gebiet, aber zum ersten Mal sind auch ein Fallanalytiker vom LKA und eine forensische Psychologin, Pias Schwester Kim, mit von der Partie. Mainstream mit all seinen Stärken und Schwächen, denn gleich an mehreren Stellen spritzt nun Blut und Hirnmasse irgendwohin, wie in einem amerikanischen Serienkiller-Thriller. Die Anzahl derer, die als Täter in Frage kommen ist zwar überschaubar. Doch hier tut Nele Neuhaus alles dafür, den Leser in einen Strudel aus Gefühlen und falschen Fährten hineinzuziehen und so schnell nicht daraus entkommen zu lassen. Erneut lässt uns die Autorin in tiefe menschliche Abgründe blicken und hält bis zum Ende noch einige Überraschungen bereit. Fazit: Endlich ein neuer Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein, wieder packend und routiniert in Szene gesetzt. Ein Buch mit Herzblut, das einen nachdenklich zurücklässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brisantes Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 21.10.2014

Kommissarin Pia Kirchhoff plant, in die Flitterwochen zu fahren, als ein Mord geschieht: Eine ältere Dame wurde erschossen, als sie mit ihrem Hund Gassi ging. Kurz darauf wird eine weitere Frau in ihrem eigenen Haus ermordet, da entschließt sich Pia, ihre Flitterwochen zu verschieben und ihr Team bei den... Kommissarin Pia Kirchhoff plant, in die Flitterwochen zu fahren, als ein Mord geschieht: Eine ältere Dame wurde erschossen, als sie mit ihrem Hund Gassi ging. Kurz darauf wird eine weitere Frau in ihrem eigenen Haus ermordet, da entschließt sich Pia, ihre Flitterwochen zu verschieben und ihr Team bei den Ermittlungen zu unterstützen. Beide Frauen hatten keine Feinde, deshalb stellt sich die Frage, warum sie sterben mussten. Als das ermittelnde Team auf das Motiv stößt, kommen sie einer menschlichen Tragödie auf die Spur. Mit diesem Band beschäftigt sich Nele Neuhaus mit dem äußerst brisanten Thema der Transplantationsmedizin, die Skandale der letzten Zeit schimmern durch die Lektüre hindurch. Das Motiv des Täters wird beim Lesen immer deutlicher, wobei die Spannung bis zuletzt bleibt, wer von den Verdächtigen tatsächlich der Mörder ist. Zudem erfährt der Leser weitere Informationen zu den Geschichten der ermittelnden Kommissare, so dass sich der Zusammenhang mit den vorhergehenden Bänden zu einem größeren Ganzen zusammenfügt. Die Brisanz des Themas wird humorvoll aufgelockert durch die Figur des Andreas Neff, Fallanalytiker des LKA. Er ist so eingebildet auf sein Fachwissen, dass er sich überhaupt nicht ins Team einordnen kann, ja er behindert sogar die Ermittlungen durch falsche Aussagen. Eine kritische Anmerkung habe ich jedoch: Das brisante Thema der Explantation wird mir teilweise zu drastisch beschrieben, da werden sich gewiss manche nach der Lektüre dieses Buches gegen einen Organspendeausweis entscheiden – und das, obwohl dringend Organe benötigt werden. Ob dies wohl die Absicht der Autorin wiederspiegelt? Das Buch ist sehr komplex geraten, mit seinen gut 550 Seiten ist es ein dicker Schmöker. Für Neuhaus-Fans ist der neue Band ein absoluter Muss, aber auch sonst eine spannungsgeladene Geschichte mit einem hohen Maß an Lesegenuss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7

Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7

von Nele Neuhaus

(42)
Buch
19,99
+
=
Passagier 23

Passagier 23

von Sebastian Fitzek

(61)
Buch
19,99
+
=

für

39,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Oliver von Bodenstein

  • Band 1

    40344924
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    (4)
    Buch
    9,99
  • Band 2

    16334567
    Mordsfreunde / Oliver von Bodenstein Bd.2
    von Nele Neuhaus
    (23)
    Buch
    10,99
  • Band 4

    18748418
    Schneewittchen muss sterben / Oliver von Bodenstein Bd.4
    von Nele Neuhaus
    (129)
    Buch
    9,95
  • Band 5

    30578791
    Wer Wind sät / Oliver von Bodenstein Bd.5
    von Nele Neuhaus
    (21)
    Buch
    10,99
  • Band 6

    34461159
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (13)
    Buch
    10,99
  • Band 7

    39246915
    Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7
    von Nele Neuhaus
    (42)
    Buch
    19,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 8

    45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    16,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen