Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Legende von Oasis

(4)
Brielle ist ein rebellisches Mädchen, das ihr Leben auf einem Segelschiff verbringt und täglich auf der Suche nach Abenteuern ist. Seit Kindertagen träumt sie davon, so wie die Orkusianer, eine Fischflosse zu haben und durch die Meere von Oasis zu schwimmen. Eines Tages macht sie unter Deck eine grausige Entdeckung: ein Gefangener, von dem niemand sonst auf dem Schiff zu wissen scheint. Dieser behauptet, der vergessene Gott Isea und König der Orkusianer zu sein. Brielles Mutter, so behauptet er, die selbst eine Göttin sei, habe ihn gefangen genommen, um sich an ihm zu rächen.
Brielle ist misstrauisch, aber könnte Isea ihre Chance sein, um endlich eine Orkusianerin zu werden - ihre Chance auf Freiheit?
Doch sie hat keine Zeit, ihre Entscheidung zu überdenken, denn sie wird vom Strudel der Ereignisse mitgerissen. Die zornige Göttin Este rüstet zum Krieg, um die sechs Unterwasserreiche von Oasis zu zerstören. Und Brielle findet sich plötzlich inmitten eines schrecklichen Feldzugs wieder - angefacht von ihrer eigenen Mutter.
Portrait
Die Schweizerin Janine Tollot wanderte im Jahr 2009 nach Kanada aus, wo sie heute lebt, arbeitet und schreibt.
Die Chroniken von Elexandale entstanden in den Jahren 2004 bis 2006 und sind ihr Herzensprojekt.
Weitere Bücher von Janine Tollot:
Die Chroniken von Elexandale - Die Rückkehr (Teil 2), erscheint vorraussichtlich 2016
Die Legendene von Oasis; Sommer 2015
Jennys Universum, Sommer 2015
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 428, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739274935
Verlag Books on Demand
Verkaufsrang 58.502
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32902628
    Verführerischer Dämon / Dämon Bd. 2
    von Carolyn Jewel
    eBook
    7,99
  • 43812593
    Wanderer: Alle Bände in einer E-Box!
    von Amelie Murmann
    (1)
    eBook
    6,99
  • 43551959
    Jennys Universum
    von Janine Tollot
    eBook
    6,99
  • 31774815
    Die Legende von Shannara 01
    von Terry Brooks
    (3)
    eBook
    7,99
  • 38898830
    Die Drachenfliegeralm
    von Alfred J. Schindler
    eBook
    5,99
  • 38776424
    Bluthexe
    von Kim Harrison
    (7)
    eBook
    11,99
  • 39985515
    Games of Love - Bittersüße Sehnsucht
    von Rachel Van Dyken
    (10)
    eBook
    8,99
  • 32876491
    Dämon
    von Matthew Delaney
    eBook
    7,49
  • 43265684
    BronzeHaut
    von Andreas Dutter
    eBook
    4,99
  • 43812298
    Monster, mein!
    von Sandra Henke
    eBook
    6,99
  • 43791261
    Level 6 - Unsterbliche Liebe
    von Michelle Rowen
    eBook
    5,99
  • 43526972
    Götterdämmerung
    von T. Schneider Thuadhoi
    eBook
    9,49
  • 53303878
    Bound - Tödliche Erinnerung
    von Cynthia Eden
    (31)
    eBook
    5,99
  • 45244993
    Ein Vampir im Handgepäck
    von Lynsay Sands
    eBook
    8,99
  • 45395282
    Ewig geliebt
    von J. R. Ward
    (3)
    eBook
    8,99
  • 45245117
    Verführte der Dämmerung
    von Lara Adrian
    eBook
    8,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    (3)
    eBook
    9,99
  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von John Tiffany
    (134)
    eBook
    14,99
  • 47171162
    Die Ritter des Vatikan
    von Rick Jones
    eBook
    4,99
  • 48059777
    GötterFunke - Liebe mich nicht
    von Marah Woolf
    (100)
    eBook
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Eine sehr interessante Geschichte, die ich so nicht erwartet habe
von Janine Zachariae aus Groß-Zimmern am 17.03.2017

Unfassbar was alles in dieser Geschichte passiert und wie wunderbar es Janine schafft, mich erneut zu fesseln und in den Bann zu ziehen. Schon bei 'Jennys Universum' konnte ich nicht aufhören zu lesen und dieses Buch über Götter, hat mich wirklich gepackt. Brielle ist ein tolles Mädchen und es hat... Unfassbar was alles in dieser Geschichte passiert und wie wunderbar es Janine schafft, mich erneut zu fesseln und in den Bann zu ziehen. Schon bei 'Jennys Universum' konnte ich nicht aufhören zu lesen und dieses Buch über Götter, hat mich wirklich gepackt. Brielle ist ein tolles Mädchen und es hat Spaß gemacht zu sehen, wie sie über sich hinaus wächst und was sie alles schaffen kann, wenn sie sich nur anstrengt und einen Grund hat, es durchzuziehen. Brielle entdeckt eine versteckte Tür, niemand scheint zu wissen, was sich dahinter verbirgt, bis sie sie aufmacht und jemanden entdeckt, der scheinbar Gefangen ist. Von diesem Moment an fängt ihr Abenteuer an, da der Gefangene ein großes Geheimnis hat und ... Nein, ich mag es nicht zu spoilern. Ich liebe Janines Schreibstil und ihre Art, die Dinge so zu beschreiben, dass ich glaube mittendrin zu sein. Was eine ganz schön nasse Angelegenheit ist ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Terraner vs. Orkusianer
von Rei Shimura am 20.03.2017

Brielle hat einen großen Traum: Sie möchte wie die Orkusianer eine Fischflosse haben und durch die Meere schwimmen. Leider kam sie aber als Terranerin auf die Welt und statt der Fischflosse hat sie Beine. So kann sie nur vom Segelboot aus immer wieder auf die Suche nach Orkusianern gehen. Doch... Brielle hat einen großen Traum: Sie möchte wie die Orkusianer eine Fischflosse haben und durch die Meere schwimmen. Leider kam sie aber als Terranerin auf die Welt und statt der Fischflosse hat sie Beine. So kann sie nur vom Segelboot aus immer wieder auf die Suche nach Orkusianern gehen. Doch eines Tages macht sie eine grausame und schicksalsträchtige Entdeckung. Auf dem Schiff ihrer Eltern entdeckt sie einen Gefangenen. Der Gott Isea wird von ihrer Mutter schon seit einer Ewigkeit gefangen gehalten. Isea verspricht Brielle eine Fluke wenn sie ihm hilft seine Macht wieder zu erlangen. Und auf einmal geht Brielles großer Traum in Erfüllung dafür steckt sie mittendrin im Kampf der Götter. Die Grundgeschichte klingt ein wenig wie Arielle, nur genau verkehrt herum. So wie Arielle die Meerjungfrau sich Beine anstatt ihrer Flosse gewünscht hat, so wünscht sich Brielle eine Flosse anstatt ihrer Beine. Doch hier hören die Gemeinsamkeiten auch schon wieder auf. Die Handlung ist leider an manchen Stellen ein wenig dürftig und vorhersehbar und es gibt nur wenige Überraschungen. Bei der Beschreibung der Landschaften und Umgebungen wurde dafür mit sehr viel Liebe zum Detail herangegangen. Gerade die Unterwasserwelt der Orkusianer kann man sich sehr gut vorstellen und man bekommt seinen sehr guten Gesamteindruck von Oasis. Leider wurde den Protagonisten nicht soviel Aufmerksamkeit gewidmet. Sowohl mit Beschreibungen des Aussehens wie auch der inneren Gefühlslage wird leider sehr spärlich umgegangen. Man versteht zwar die Handlungsweise der Personen, aber ein wenig mehr Einblick in das Seelenleben hätten dem ganzen sehr gut getan. Der Grundgedanke der Geschichte gefällt mir sehr gut und regt auch meiner Meinung nach sehr zum Nachdenken an. Die Themen Umweltverschmutzung, Überfischung und Fremdenhass werden hier geschickt eingeflochten, ohne zu Übertrieben präsent zu sein. Meiner Meinung nach hätte man aber aus dem Stoff mehr herausholen können. Es wäre definitiv Potential dagewesen. Im Großen und Ganzen lässt sich "Die Legende von Oasis" sehr gut und flüssig lesen. Es gibt keine nennenswerten Nebenhandlungen die das ganze verkomplizieren würde. Auch die Personenanzahl ist überschaubar. Beides, meiner Meinung nach, eher ungewöhnlich für einen Fantasyroman. Dies kann man sowohl positiv als auch negativ sehen. "Die Legende von Oasis" ist kein Meisterwerk, schafft es aber auf unterhaltsame Weise brandaktuelle Themen in die Geschichte einzuflechten. Ein Spagat der nicht jedem gelingt. Meisterwerk sollte man sich dennoch keines erwarten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spitze
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

Und dann kamen sie - die Delfine. In einem Wettschwimmen jagten sie neben der Bugspitze her, ritten mit der stolzen Emerald die Wellen. Es waren Spinner-Delfine, die Meister unter allen Meeresakrobaten. Brielle lachte, während sie ihnen bei ihren Sprüngen zuschaute. (Brielle zu Beginn der Geschichte auf dem Schiff Emerald, ihrem zu... Und dann kamen sie - die Delfine. In einem Wettschwimmen jagten sie neben der Bugspitze her, ritten mit der stolzen Emerald die Wellen. Es waren Spinner-Delfine, die Meister unter allen Meeresakrobaten. Brielle lachte, während sie ihnen bei ihren Sprüngen zuschaute. (Brielle zu Beginn der Geschichte auf dem Schiff Emerald, ihrem zu Hause S. 11) Die Welt Oasis. Heim der Menschen an Land, den Terranern, und den Meermenschen in den weitläufigen Ozeanen, den Orkusianern. Das Mädchen Brielle lebt auf einem der Expeditionsschiffe, der Emerald, die es sich zur Aufgabe gemacht haben die Inseln und Kontinente der Welt zu entdecken und zu kartieren. Sie ist stolz darauf die Tochter des Kapitäns zu sein und kennt jeden Winkel des Schiffes wie ihre Westentasche. Immer wieder hängt sie mit ihrem alten Freund Pero sehnsüchtigen Gedanken hinterher, möchte sie doch auch einmal so schnell und anmutig durch das Meer schwimmen, wie die Orkusianer. Immer wieder wagt Brielle waghalsige Manöver, um den Meeresbewohnern nah zu sein, was ihrer Mutter sichtlich missfällt. Als Brielle nach einer solch waghalsigen Aktion dazu verpflichtet wird das Deck zu schrubben, fällt ihr eine geheimnisvolle Tür auf, die sie noch nie zuvor gesehen hat. Niemand auf der Emerald scheint diese versteckte Tür zu kennen und so macht sich Brielle auf Erkundungstour. Doch was sie hinter dieser Tür erwartet, ist das blanke Entsetzen. Angekettet an einer Wand hängt ein alter Mann, mehr Gerippe als Mensch. Er eröffnet ihr, dass er der Meeresgott Isea ist und von ihrer Mutter gefangen gehalten wird, welche keine geringere sein soll, als die Göttin der Erde Este und somit seine Schwester. Aus Rache, weil er einst ihre Lande im Meer versenkte, hält sie ihn nun seit mehreren Jahrzehnten auf der Emerald gefangen und quält ihn. Er bittet Brielle ihm zu helfen, indem sie seine Krone und sein Zepter suchen und zu ihm bringen soll, damit er seine alte Macht wieder erlangen kann. Doch das Mädchen glaubt ihm zunächst nicht, klingt diese Geschichte doch zu unglaublich. Als sie jedoch Zeuge der Grausamkeit ihrer Mutter wird, wendet sich das Blatt und sie erklärt sich dazu bereit Isea zu helfen. Als es zu einem Unglück kommt und das Mädchen über die Reeling der Emerald gespült wird, droht Brielle zu ertrinken. Doch durch die Macht ihres Onkels wachsen ihr Kiemen und ihre Beine verschmelzen zu einer Schwanzflosse. Während Brielle sich auf den Weg macht, um Isea zu retten, rüstet Este zu einem letzten entscheidenden Schlag gegen die Unterwasserwelt und Isea. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. "Wale!", schrie sie entsetzt in Gedanken auf. "Du schickst mir zwei Wale zu Hilfe?" "Ein Finnwal mit Kalb, um genau zu sein, und ja, kein anderes Tier war gerade in der Nähe. Ich will nicht, dass du ertrinkst." "Kann ein Orkusianer denn ertrinken?" "Nein, aber du wärst die Erste, die es schafft." Sein freches Lachen hallte in ihrem Kopf. (Gespräch zwischen Isea und Brielle S. 63) Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und muss sagen, dass es mich restlos gefesselt hat und ich kaum noch die Finger davon lassen konnte. Die Geschichte liest sich sehr spannend, ist sehr bildgewaltig. Sie strotzt voller neuer Ideen, sodass es einfach nie langweilig wird. Die Emotionen in diesem Buch sind immer zum greifen nah und man fühlt sich immer wieder so, als würde man direkt neben den Protagonisten stehen und die Reise mit ihnen erleben. Zwar findet man immer wieder Fremdwörter aus dem maritimen Bereich und der Unterwasserwelt, doch die Geschichte ist so gut gestrickt, dass sich alle Begriffe schnell selbst erklären, denn viele unklare Bezeichnungen werden in einem Gedankengespräch zwischen Isea und Brielle erklärt, was ich wirklich super finde. Brielle als Charakter ist für mich ein ganz wunderbarer Mensch, sie liebt es zu träumen und weigert sich endlich erwachsen zu werden. Sie übernimmt Verantwortung, wenn es darauf ankommt und trotzdem ist sie für fast alle Dinge sofort zu begeistern. Es ist einfach wunderbar zu erleben, wenn sie sich über das Leben im Ozean wundert und begeistert. Brielle hat einen großen Gerechtigkeitssinn und beweist immer wieder, dass sie ein mutiges und starkes Mädchen ist, welches aber auch nicht davor zurückschreckt ihre Gefühle zu zeigen. Man muss sie einfach ins Herz schließen. Es geht gar nicht anders. Die beiden Götter Isea und Trielle sind für mich auch zwei ganz besondere Charaktere. Trielle wirkt sehr zornig und wütend. Zwar lebt sie als Mensch, doch sie hat ihren Stolz nicht verloren und wird einfach nicht müde, ihren Bruder und schließlich die Unterwasserwelt zu quälen. Dabei zeigt sie immer wieder einen erstaunlichen Erfindergeist. Man kann während des Buches zuerst nicht anders, als sie abgrundtief zu hassen und ihr Wirken in Frage zu stellen. Doch mit der Zeit kommt der Leser dahinter, weshalb sie so handelt und man muss sich mit der Frage beschäftigen, ob man vielleicht doch ein bisschen nachempfinden kann, warum sie so ist, wie sie eben ist. Isea hingegen war für mich zum Anfang eine sehr bemitleidenswerte Person, die ihr Leben nur dadurch lebenswert macht, dass sie vor Sarkasmus nur so strotzt. Er unterstützt Brielle wo er nur kann, auch wenn am Anfang sehr eigennützig. Trotzdem wachsen die beiden durch ihre Gedankengespräche immer mehr zusammen. Dass er an seiner Situation nicht ganz unschuldig ist, gibt Isea offen zu, was ihn in meinen Augen sehr sympathisch macht. Mit den Charakteren zu hoffen und zu bangen macht dieses Buch so einzigartig. Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Empfehlen möchte ich das Buch allen, die Fantasy lieben und stets auf der Suche nach neuen und frischen Ideen sind. Außerdem empfehle ich es allen, die gern träumen, denn mit diesem Buch und seinen tollen Umschreibungen habt ihr hier eine perfekte Grundlage, um euch gedanklich selbst unter der Meeresoberfläche zu tümmeln. Eine Altersbeschränkung würde ich für das Buch nicht geben, es ist für jung und alt bestens geeignet. Ich persönlich sehe das Buch als eines meiner Leseerlebnisse für dieses Jahr und werde es wohl sehr bald noch einmal lesen. Einfach nur klasse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy mit ernstem Hintergrund
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 13.05.2016
Bewertet: Taschenbuch

Janine Tollot verknüpft in "Die Legende von Oasis" auf faszinierende Art und Weise die fantastische Welt Oasis mit ernsten Themen. Oasis wird bevölkert von den Terranern, den Landmenschen, und den Orkusianern, den Meermenschen. Die Protagonistin Brielle sieht sich plötzlich inmitten eines sich immer weiter zuspitzenden Konfliktes zwischen beiden Völkern, ausgelöst... Janine Tollot verknüpft in "Die Legende von Oasis" auf faszinierende Art und Weise die fantastische Welt Oasis mit ernsten Themen. Oasis wird bevölkert von den Terranern, den Landmenschen, und den Orkusianern, den Meermenschen. Die Protagonistin Brielle sieht sich plötzlich inmitten eines sich immer weiter zuspitzenden Konfliktes zwischen beiden Völkern, ausgelöst und angeführt jeweils von ihrem Onkel, Gott Isea, dem König der Orkusianer, und ihrer Mutter, die sich überraschend als Göttin Este und Königin der Terraner entpuppt. Die Geschichte ist spannend, voller neuer Ideen, immer wieder überraschend und regte mich ein ums andere Mal zum Nachdenken an. Die ernsten Themen, derer sich die Autorin darin annimmt, sind die Verschmutzung der Meere und die immer wiederkehrende Frage nach Gut und Böse. Janine Tollot schreibt bildgewaltig und lehnt Fantastisches an uns Bekanntes an, so beispielsweise die Unterwasserwelt, die an unsere erinnert. Das Ganze reichert die Autorin mit Fachwissen an. Sie hat sich sehr mit den Hintergründen ihres Buches auseinander gesetzt, was sie immer wieder einfließen lässt und wodurch das Buch sehr an Niveau gewinnt. Brielle hatte meine Sympathien sofort, da sie, im Gegenzug zu manch anderem Protagonisten, hinterfragt, reflektiert und nicht Alles als gegeben hinnimmt. Die Rollen von Isea und Este schienen zunächst festgelegt. Mit der Zeit stellte ich aber fest, dass ich mein Bild von ihnen an die neuen Erkenntnisse angleichen, es verbessern musste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Legende von Oasis

Die Legende von Oasis

von Janine Tollot

(4)
eBook
2,99
+
=
Der Höllenexpress

Der Höllenexpress

von Christopher Fowler

eBook
4,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen