Thalia.de

Die Liebe der Väter

Roman

(1)
Wenn ein Vater um seine Tochter kämpft


Peter hat eine Tochter, aber das Sorgerecht für sie hat er nicht. Annika war zwei, als er und ihre Mutter sich trennten. Seitdem gerät jede elterliche Absprache zum Machtkampf um die inzwischen Dreizehnjährige. Ein Silvesterurlaub auf Sylt wird für Vater und Tochter zur entscheidenden Probe auf ihre Liebe. Die Reise auf die Insel ist für den Verlagsvertreter Peter auch eine Rückkehr in Landschaften der Vergangenheit. Hier hat er die Sommer seiner Kindheit verbracht, als seine Mutter in einer Buchhandlung in Kampen arbeitete. Zum ersten Mal versucht er, seiner Tochter von sich zu erzählen. Es ist die Zeit zwischen den Jahren, die Rauhnächte, in denen Tiere sprechen können und die Tore der Geisterwelt offen stehen. Und in der Silvesternacht steht plötzlich Peters gesamte Existenz auf dem Spiel.



Portrait
Thomas Hettche, geboren 1964 in Treis, lebt mit seiner Familie in Berlin und der Schweiz. Journalistische Veröffentlichungen vor allem in der FAZ und der Neuen Zürcher Zeitung, lange Jahre Juror des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs in Klagenfurt, Herausgeber der literarischen Online-Anthologie NULL. Preise u.a.: Rauriser Literaturpreis 1990, Robert-Walser-Preis 1990, Ernst-Robert-Curtius-Förderpreis für Essayistik 1994, Rom-Preis der Villa Massimo 1996, Premio Grinzane Cavour 2005. Thomas Hettches erster Roman "Ludwig muß sterben" erschien 1989. "Der Fall Arbogast" (2001) wurde zum Bestseller und in zwölf Sprachen übersetzt. Der 2006 bei Kiepenheuer & Witsch publizierte Roman "Woraus wir gemacht sind" stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Zuletzt erschien 2007 eine Sammlung von Essays und Reportagen: "Fahrtenbuch 1993-2007".
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 250
Erscheinungsdatum 12.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74288-2
Verlag btb
Maße (L/B/H) 187/118/20 mm
Gewicht 210
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14253598
    Das rote Kornfeld
    von Mo Yan
    (1)
    Buch
    12,95
  • 21108835
    Die Liebe der Väter
    von Thomas Hettche
    (7)
    Buch
    16,95
  • 29480106
    Nox
    von Thomas Hettche
    Buch
    17,99
  • 42541511
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (7)
    Buch
    21,99
  • 40973319
    Aberland
    von Gertraud Klemm
    (1)
    Buch
    19,00
  • 29480171
    Ludwig muß sterben
    von Thomas Hettche
    Buch
    17,99
  • 13527183
    Woraus wir gemacht sind
    von Thomas Hettche
    (2)
    Buch
    19,90
  • 42457913
    Kruso
    von Lutz Seiler
    Buch
    10,99
  • 40896095
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    Buch
    12,00
  • 15527605
    Rummelplatz
    von Werner Bräunig
    (1)
    Buch
    12,99
  • 42457950
    Panischer Frühling
    von Gertrud Leutenegger
    Buch
    9,00
  • 41016084
    Wie Ihr wollt
    von Inger-Maria Mahlke
    (5)
    Buch
    19,99
  • 29480164
    Animationen
    von Thomas Hettche
    Buch
    19,99
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Streitbarer Roman“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Zum Jahreswechsel verbringen Peter und seine von ihm getrennt lebende Tochter Annika ein paar Tage gemeinsam. Doch die Annäherung der beiden Protagonisten ist schwierig. Denn trotz zahlreicher, aber hilflos wirkenden Bemühungen bleiben sich Vater und Tochter fremd.
Wie so viele gute Bücher ist „Die Liebe der Väter“ keine glatt erzählte
Zum Jahreswechsel verbringen Peter und seine von ihm getrennt lebende Tochter Annika ein paar Tage gemeinsam. Doch die Annäherung der beiden Protagonisten ist schwierig. Denn trotz zahlreicher, aber hilflos wirkenden Bemühungen bleiben sich Vater und Tochter fremd.
Wie so viele gute Bücher ist „Die Liebe der Väter“ keine glatt erzählte Geschichte. Hier geht es durchaus kontrovers um die Stärkung der Vaterrechte, die sich in den aktuellen politischen Kontext einfügen. Schade aber ist, dass die Betrachtungsweise des Vaters wehleidig und einseitig bleibt. Peter ist Verlagsvertreter, und so muss die Frage gestattet sein, wie sich bei seinen vielen Reisen Arbeit und die Betreuung der Minderjährigen hätte gestalten können. Zu gern hätte man auch gewusst, wie die Mutter der 13-Jährigen die Situation betrachtet.
Die Stärke von Thomas Hetteche liegt vor allem in seiner genauen Beobachtungsgabe. So zeichnet er in sprachlich geschliffenen Sätzen sehr eindrucksvoll ein Bild der heute heranwachsenden Generation.

„Das Leiden der Väter und Kinder“

Maria Kranke, Thalia-Buchhandlung Dresden

Peter verbringt Sylvester zusammen mit seiner dreizehnjährigen Tochter auf der Insel Sylt. Dieser Aufenthalt wird zum Rückblick, denn Peter muß erkennen, dass sein Kind, dass er so liebt, ihm doch so fremd ist. Seine Tochter wuchs allein bei der Mutter auf und er konnte dieses Aufwachsen nicht miterleben und begleiten.
Thomas Hettche
Peter verbringt Sylvester zusammen mit seiner dreizehnjährigen Tochter auf der Insel Sylt. Dieser Aufenthalt wird zum Rückblick, denn Peter muß erkennen, dass sein Kind, dass er so liebt, ihm doch so fremd ist. Seine Tochter wuchs allein bei der Mutter auf und er konnte dieses Aufwachsen nicht miterleben und begleiten.
Thomas Hettche hat ein wunderschönes Buch in ganz leisen Tönen geschrieben. Mich hat es sehr berührt, weil dieses Thema Alltag ist und so unlösbar scheint. Nicht nur die Väter leiden unter dieser Situation, sondern ihre Kinder ebenso.

„Die Liebe der Väter“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Verlagsvertreter Peter macht mit seiner Tochter Annika Silvesterurlaub auf Sylt. Annika ist dreizehn und es ist ihr erster Urlaub mit ihrem Vater, denn das Sorgerecht hat die Mutter.
Thomas Hettche beschreibt dieses aktuelle Thema sehr realistisch und schnörkellos.
Ein tolles und bewegendes Buch!
Verlagsvertreter Peter macht mit seiner Tochter Annika Silvesterurlaub auf Sylt. Annika ist dreizehn und es ist ihr erster Urlaub mit ihrem Vater, denn das Sorgerecht hat die Mutter.
Thomas Hettche beschreibt dieses aktuelle Thema sehr realistisch und schnörkellos.
Ein tolles und bewegendes Buch!

„Problematische Vater Tochter Beziehung“

Uta Braun, Thalia-Buchhandlung Löbau

Als Mutter von 2, mittlerweile erwachsenen, Söhnen, kann ich mich noch sehr gut an die, wenn man es so banal ausdrücken darf, doch manchmal etwas schwierige Zeit der Pubertät erinnern.
Wie viel komplizierter muss es sein, wenn Vater und Tochter, seid das Kind 2 Jahre ist, sich nur noch hin und wieder sehen und oftmals erbitterte Machtkämpfe
Als Mutter von 2, mittlerweile erwachsenen, Söhnen, kann ich mich noch sehr gut an die, wenn man es so banal ausdrücken darf, doch manchmal etwas schwierige Zeit der Pubertät erinnern.
Wie viel komplizierter muss es sein, wenn Vater und Tochter, seid das Kind 2 Jahre ist, sich nur noch hin und wieder sehen und oftmals erbitterte Machtkämpfe zwischen Mutter und Vater voraus gehen?
Beide vermissen die Vertrautheit, die dieses Gefühl des „Zu-Besuch-Sein“ überwiegen lässt.
Thomas Hettche vermag das auf beeindruckende, einfühlsame Art und Weise zu erzählen. Und doch ist sein Roman vielschichtiger.
Menschliche Werte kommen auf den Prüfstand. Vermeintliche Freunde maßen sich Urteile an, zeigen, wie ich finde, verdammt egoistische Züge.
Ich kann das Buch bedingungslos empfehlen. Mich hat es mal wieder sensibilisiert, die Augen über den eigenen Tellerrand zu heben und ein Stück Voreingenommenheit abzulegen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Die Liebe der Väter
von Dr. Christian Rößner aus Göttingen am 31.07.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Dieses Buch widmet sich einem Thema, das über lange Jahre kein Thema war: das Schicksal von sogenannten „verwaisten Vätern“ - Vätern, die von ihren Kindern getrennt leben und Kinder, die bewusst oder unbewusst von den Müttern ihren Vätern vorenthalten werden. Diesem Gegenstand nimmt sich Thomas Hettche in seinem neuen... Dieses Buch widmet sich einem Thema, das über lange Jahre kein Thema war: das Schicksal von sogenannten „verwaisten Vätern“ - Vätern, die von ihren Kindern getrennt leben und Kinder, die bewusst oder unbewusst von den Müttern ihren Vätern vorenthalten werden. Diesem Gegenstand nimmt sich Thomas Hettche in seinem neuen Roman auf sehr sensible und äußerst einfühlsame Weise an, ohne dabei auf irgendeine Weise lamoryant zu sein. Die Story um den Verlagsvertreter Peter, der mit seiner dreizehnjährigen Tochter Annika Sylvester auf Sylt verbringt, ist eine ergreifende Geschichte um eine Vater-Tochter-Beziehung, die immer wieder auf eine harte Probe gestellt wird. Denn trotz ihrer leiblichen Verwandtschaft kennen sich die beiden kaum. Peter musste oft genug um den Kontakt zu seiner Tochter kämpfen und auch Annika, die gerade in der Pubertät steckt, hat es mit ihrem Vater nicht immer leicht. Vor der großen Kulisse der stürmischen Nordsee entwickelt sich eine packende, spannende und überwältigend schöne Geschichte, die für mich einen Höhepunkt des Buchjahres 2010 darstellt. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Väter ohne Sorgerecht - aber voller Sorge
von Katja Burke aus Lingen (Lookentor-Passage am 12.09.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Die Liebe der Väter ist eine sehr leise und ruhig erzählte Geschichte, die in der verzweifelten Liebe eines Vaters impulsartig laut wird, deren Lautstärke aber gleich darauf wieder wie eine Welle verschwindet. Peter kämpft um die Liebe seiner Tochter, die, pubertierend, ihn noch mehr fern von sich zu halten... Die Liebe der Väter ist eine sehr leise und ruhig erzählte Geschichte, die in der verzweifelten Liebe eines Vaters impulsartig laut wird, deren Lautstärke aber gleich darauf wieder wie eine Welle verschwindet. Peter kämpft um die Liebe seiner Tochter, die, pubertierend, ihn noch mehr fern von sich zu halten versucht, als er ihr eh immer war. Wie kann er an sie heran kommen, bevor sie erwachsen wird? Wie kann er sie vor der Überforderung ihrer Mutter schützen; vor ihren Fehlentscheidungen, begründet auf dem verletzten Stolz und den mangelnden Möglichkeiten ihr Leben zu führen abseits des Mutterdaseins? Ein hochaktuelles Thema, endlich nicht aus der Sicht der alleinerziehenden Mutter, sondern aus der Sicht des sorgerechtslosen Vaters - aber das Recht, sich zu sorgen, hat er doch. Sehr gut umgesetzt und zurecht auf der Longlist des Deutschen Buchpreises.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für alle Väter und Sylt-Liebhaber
von Birgitt Schweren-Wolters aus Krefeld am 12.08.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

ist dieser kleine Roman ein Muß in diesem Bücherherbst. Während eines Silvesterurlaubs auf Sylt lernt der Verlagsvertreter Peter seine dreizehnjährige pubertierende Tocher Annika, die bei der Mutter lebt, so richtig kennen. Aus Peters Sicht erfahren wir die dramatische Situation eines Vaters, der nach der Trennung von der Kindsmutter ohne... ist dieser kleine Roman ein Muß in diesem Bücherherbst. Während eines Silvesterurlaubs auf Sylt lernt der Verlagsvertreter Peter seine dreizehnjährige pubertierende Tocher Annika, die bei der Mutter lebt, so richtig kennen. Aus Peters Sicht erfahren wir die dramatische Situation eines Vaters, der nach der Trennung von der Kindsmutter ohne Sorgerecht dasteht und um die Liebe seiner Tochter kämpft. Aber auch in der Lebensgeschichte der befreundeten Paare mit ihren Kindern, die mit ihnen diesen Urlaub verbringen, tun sich Nebenkriegsschauplätze auf. Eine im Affekt und totaler Hilflosigkeit verabreichte Ohrfeige für die Tochter bringt die Situation zur Eskalation und das Toben und Brausen der stürmischen See läßt uns dieses Buch fast atemlos lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Liebe der Väter

Die Liebe der Väter

von Thomas Hettche

(1)
Buch
9,99
+
=
Stier

Stier

von Ralf Rothmann

(1)
Buch
10,00
+
=

für

19,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen