Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

Roman

(1)
Was, wenn der Moment, in dem du gehen willst, der Moment ist, in dem er dich am meisten braucht?


Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren. Er ignoriert die Probleme, will einfach nur neben Hannah einschlafen und morgen ins Büro fahren.


Doch dazu kommt es nicht …


Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgeben muss und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen …






Rezension
"Bei strahlendem Sonnenschein am Pool gibt es kaum bessere Lektüre! Kategorie: Herzschmerz. Geeignet für: Leserinnen von Jojo Moyes."
Portrait
Katie Marsh lebt mit ihrer Familie in London, schreibt Bücher und ist im Gesundheitswesen tätig. Die Inspiration zu ihrem Debüt "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" verdankt sie ihrer Arbeit mit Schlaganfallpatienten. Sie liebt es, mit ihrer Tochter im Park zu toben, ihrem Mann den Toast zu stehlen und Karaoke zu singen. Ihr zweiter Roman ist bereits in Arbeit.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641182564
Verlag Diana Verlag
Verkaufsrang 4.505
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45395356
    Die Sehnsuchtsfalle
    von Hera Lind
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45250794
    Alles, was vielleicht für immer ist
    von Jimmy Rice
    eBook
    8,99
  • 42354429
    Die Nacht schreibt uns neu
    von Dani Atkins
    (4)
    eBook
    9,99
  • 44881643
    Alle Bände in einer E-Box!
    von Ava Reed
    (1)
    eBook
    6,99
  • 44792447
    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ
    von Anna Bell
    (1)
    eBook
    9,99
  • 44401695
    Mein bester letzter Sommer
    von Anne Freytag
    eBook
    11,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    13,99
  • 36276372
    The Light Between Oceans
    von M. L. Stedman
    (10)
    eBook
    8,99
  • 40669613
    Nichts als Ärger mit der Liebe
    von Emma Chase
    eBook
    6,99
  • 44140355
    Ostfriesenschwur
    von Klaus-Peter Wolf
    (7)
    eBook
    9,99
  • 18455393
    Die Dirne und der Bischof
    von Ulrike Schweikert
    (4)
    eBook
    7,99
  • 44920401
    Komm in meine Arme
    von Sabine Zett
    eBook
    7,99
  • 44187660
    Him - Mit ihm allein
    von Elle Kennedy
    (4)
    eBook
    8,99
  • 44187636
    Engelsmacht
    von Nalini Singh
    (1)
    eBook
    8,99
  • 40942117
    Das Ende von Eddy
    von Édouard Louis
    (2)
    eBook
    9,99
  • 44409807
    Für immer und ein Leben lang
    von Sarah Morgan
    (1)
    eBook
    9,99
  • 45395281
    Ich bin raus
    von Robert Wringham
    eBook
    13,99
  • 42746543
    Das Schönste kommt zum Schluss
    von Monica McInerney
    eBook
    8,99
  • 19693000
    Still Alice
    von Lisa Genova
    (6)
    eBook
    8,49

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Ein Roman, bei dem einem das Herz aufgeht. Ergreifend, gefühlvoll und so romantisch. Ein Roman, bei dem einem das Herz aufgeht. Ergreifend, gefühlvoll und so romantisch.

Tamara Lee Zangerle, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Eine wunderschöne und zugleich tieftraurige Geschichte mitten aus dem Leben. Eine Frau zwischen Mitleid, Verantwortung, Selbstbestimmung und Freiheit. Absolut lesenswert! Eine wunderschöne und zugleich tieftraurige Geschichte mitten aus dem Leben. Eine Frau zwischen Mitleid, Verantwortung, Selbstbestimmung und Freiheit. Absolut lesenswert!

Herzerwärmende Geschichte darüber, was passiert, wenn einem das Leben und die Liebe eine zweite Chance geben. Spannend und unterhaltsam. Herzerwärmende Geschichte darüber, was passiert, wenn einem das Leben und die Liebe eine zweite Chance geben. Spannend und unterhaltsam.

Natascha Radtke, Thalia-Buchhandlung Solingen

Die Ehe am Ende, der Ehemann bekommt urplötzlich einen Schlaganfall, doch statt mit dem Notfallkoffer abzuhauen, stellt sich Hannah ihren neuen und alten Gefühlen. Lebensnah! Die Ehe am Ende, der Ehemann bekommt urplötzlich einen Schlaganfall, doch statt mit dem Notfallkoffer abzuhauen, stellt sich Hannah ihren neuen und alten Gefühlen. Lebensnah!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Und plötzlich ist alles anders - alle Planungen sind über den Haufen geworfen. Ein Buch mit Gänsehautfaktor und ganz vielen Gefühlen. Und plötzlich ist alles anders - alle Planungen sind über den Haufen geworfen. Ein Buch mit Gänsehautfaktor und ganz vielen Gefühlen.

Isabel Meiert, Thalia-Buchhandlung Varel

Welche Kraft hat wahre Liebe?! Lesen Sie es hier <3 Welche Kraft hat wahre Liebe?! Lesen Sie es hier <3

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Wunderschön und tragisch zugleich. Lohnt sich! Wunderschön und tragisch zugleich. Lohnt sich!

Mareike Lewin, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Die Geschichte von Hannah und Tom wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, in einem Wechsel aus Gegenwart und Vergangenheit. Ein schöner Roman mit ernstem Hintergrund. Die Geschichte von Hannah und Tom wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, in einem Wechsel aus Gegenwart und Vergangenheit. Ein schöner Roman mit ernstem Hintergrund.

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Ein schöner Roman, der die Frage aufwirft, was wirklich zählt. Wenn sich Dein Leben urplötzlich komplett verändert, was ist dann wichtig. Toll gemacht und lesenswert. Ein schöner Roman, der die Frage aufwirft, was wirklich zählt. Wenn sich Dein Leben urplötzlich komplett verändert, was ist dann wichtig. Toll gemacht und lesenswert.

„Liebe macht stark“

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Hannah möchte etwas in ihrem Leben verändern-sie will ihren trostlosen Job aufgeben und Kinder in Afrika unterrichten. Sie will aus ihrer gescheiterten Ehe ausbrechen und ihren Mann Tom verlassen.
Als sie endlich soweit ist, diesen Schritt zu wagen, macht ihr Tom unerwartet einen Strich durch die Rechnung. Ab diesem Zeitpunkt ist er
Hannah möchte etwas in ihrem Leben verändern-sie will ihren trostlosen Job aufgeben und Kinder in Afrika unterrichten. Sie will aus ihrer gescheiterten Ehe ausbrechen und ihren Mann Tom verlassen.
Als sie endlich soweit ist, diesen Schritt zu wagen, macht ihr Tom unerwartet einen Strich durch die Rechnung. Ab diesem Zeitpunkt ist er mehr denn je auf Hannah angewiesen, in allen Lebenslagen.
Hannahs Traum ist damit zerplatzt- was sie jedoch nicht ahnt, Toms trauriges Schicksal bietet eine 2. Chane für ihre gemeinsame Liebe.
Nun kommt es darauf an, was Hannah und Tom draus machen.
Unglaublich zärtlich und stark. Liebesroman ohne großen Kitsch!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein zutiefst berührendes Schicksal! Ein warmherziges, mitreißendes Debüt. Schnörkellos, schonungslos offen, daher glaubwürdig statt kitschig. Was hält das Leben für dich bereit? Ein zutiefst berührendes Schicksal! Ein warmherziges, mitreißendes Debüt. Schnörkellos, schonungslos offen, daher glaubwürdig statt kitschig. Was hält das Leben für dich bereit?

Katharina Kaufmann, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine charmante Liebesgeschichte über das Wiederentdecken von Gefühlen und dem Zurückkämpfen ins Leben! Eine charmante Liebesgeschichte über das Wiederentdecken von Gefühlen und dem Zurückkämpfen ins Leben!

„In guten wie in schlechten Zeiten “

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Hannah ist unglücklich! Ihre neue Vorgesetzte nutzt sie nur aus und auch ihr Mann Tom ist eher zu einem streitsüchtigen Mitbewohner für sie geworden! Hannah will einfach nur noch weg!
Doch gerade als sie all ihren Mut zusammennimmt um Tom zu verlassen, passiert das Unfassbare....
Ein starker Roman, der Mut macht an die Liebe zu glauben!
Hannah ist unglücklich! Ihre neue Vorgesetzte nutzt sie nur aus und auch ihr Mann Tom ist eher zu einem streitsüchtigen Mitbewohner für sie geworden! Hannah will einfach nur noch weg!
Doch gerade als sie all ihren Mut zusammennimmt um Tom zu verlassen, passiert das Unfassbare....
Ein starker Roman, der Mut macht an die Liebe zu glauben!

Indra Fürstenberg, Thalia-Buchhandlung Münster

Emotionales Drama über schicksalhafte Wendungen. Ungerechtigkeiten des Lebens und selbstlose Entscheidungen. Gut lesbar. Emotionales Drama über schicksalhafte Wendungen. Ungerechtigkeiten des Lebens und selbstlose Entscheidungen. Gut lesbar.

Danna Müller, Thalia-Buchhandlung Soest

Ganz ok! Ganz ok!

Lisa Schott, Thalia-Buchhandlung Marburg

Ein toller und vor allem ehrlicher Liebesroman mit packenden Sichtwechseln der Protagonisten. Ein toller und vor allem ehrlicher Liebesroman mit packenden Sichtwechseln der Protagonisten.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36410338
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (5)
    eBook
    13,99
  • 39260368
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (16)
    eBook
    4,99
  • 42746113
    All die verdammt perfekten Tage
    von Jennifer Niven
    (3)
    eBook
    11,99
  • 42354429
    Die Nacht schreibt uns neu
    von Dani Atkins
    (4)
    eBook
    9,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    9,99
  • 44401695
    Mein bester letzter Sommer
    von Anne Freytag
    eBook
    11,99
  • 37467207
    Will & Will
    von John Green
    (1)
    eBook
    7,99
  • 44108795
    Das Traumbuch
    von Nina George
    eBook
    14,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99
  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (32)
    eBook
    9,99
  • 38758547
    Ein letzter Brief von dir
    von Juliet Ashton
    (2)
    eBook
    9,99
  • 44020511
    Drei mal wir
    von Laura Barnett
    eBook
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer. von Katie Marsh
von einer Kundin/einem Kunden aus Fulda am 06.07.2016

Ich lese sehr gerne Krimis aber zwischendurch muss auch mal was Anderes sein. Es war gut geschrieben, zum Ende war ich gespannt ob sie zurück kommt oder nicht. Teilweise war es spannend und musste unbedingt weiter lesen, aber in der Mitte des Buches hat sich die Geschichte hingezogen ich... Ich lese sehr gerne Krimis aber zwischendurch muss auch mal was Anderes sein. Es war gut geschrieben, zum Ende war ich gespannt ob sie zurück kommt oder nicht. Teilweise war es spannend und musste unbedingt weiter lesen, aber in der Mitte des Buches hat sich die Geschichte hingezogen ich meine in die Länge. Ich fand den Happy End gut!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wundervolles Buch
von Sonja Wagener am 17.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Kennt ihr das? Wenn ihr gleich von den ersten Seiten an wisst, dass das Buch einfach richtig gut wird? Genauso ein Buch ist "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer". Katie Marsh hat mich wahrhaftig gleich von der ersten Seite an gefangen genommen und mit ihrem bezaubernden und emotionalen Schreibstil... Kennt ihr das? Wenn ihr gleich von den ersten Seiten an wisst, dass das Buch einfach richtig gut wird? Genauso ein Buch ist "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer". Katie Marsh hat mich wahrhaftig gleich von der ersten Seite an gefangen genommen und mit ihrem bezaubernden und emotionalen Schreibstil einfach nur fasziniert. Die Geschichte ist so traumhaft schön und die Emotionen der Protagonisten sind so pur, dass man einfach mit Tom und Hannah fühlen muss! Tom hat nämlich einen Schlaganfall. Und eigentlich wollte Hannah ihn verlassen. Denn er kannte nur noch seine Kanzlei in der er als Anwalt tätig war. Hannah hatte das Gefühl ihm nicht mehr zu genügen. Ständig entlud er seine Wut an ihr. Nichts war für ihn gut genug. Dennoch bleibt Hannah bei ihrem Mann und hilft ihm dabei zurück ins Leben zu finden. Katie Marsh hat das hier total schön gelöst. Denn wir erfahren immer etwas aus der Gegenwart. Mal aus der Sicht von Tom, mal aus der Sicht von Hannah werden wir aber auch immer wieder mit in die Vergangenheit genommen. Wir erfahren also wie die beiden sich kennengelernt haben und wie sie ein Paar wurden. All die schönen und auch schweren Momente der Vergangenheit dürfen wir mit den beiden erleben. Dies hat mir richtig gut gefallen, weil man so verstehen konnte WARUM Hannah ihren Mann nicht einfach verlassen hat, obwohl sie ihn ja nicht mehr liebte. Und die beiden sind einfach Zucker zusammen! Auch wie sie sich wieder annähern ist wunderschön zu lesen. Ein Buch, welches mich völlig gefangen genommen hat. Ich habe die Emotionen der Protagonisten absolut nachvollziehen können und habe die Geschichte verschlungen! Ein sehr gefühlsbetontes Buch, das mich auf ganzer Linie überzeugen konnte! 5 von 5 Punkten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sooooo toll!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Hannah und Toms Ehe steht kurz vor dem Aus. Als Hannah Tom verlassen will, passiert das unglaubliche. Tom hat einen Schlaganfall. Das Leben der Beiden ändert sich schlagartig. Hannah kann Tom jetzt unmöglich verlassen. Doch ist ihre Liebe noch stark genug? Ein Roman wo einem das Herz auf geht.... Hannah und Toms Ehe steht kurz vor dem Aus. Als Hannah Tom verlassen will, passiert das unglaubliche. Tom hat einen Schlaganfall. Das Leben der Beiden ändert sich schlagartig. Hannah kann Tom jetzt unmöglich verlassen. Doch ist ihre Liebe noch stark genug? Ein Roman wo einem das Herz auf geht. Ergreifend, gefühlvoll und so romantisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe gewinnt fast immer
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 31.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Wunderbares Buch, sehr schöne Geschichte, Leicht zu zu lesen und einer schöner Schreibstil. Eine Geschichte darüber, wie unplanbar das Leben ist und selbst wenn man einen Plan hat, dass es schwuppdiwupp ganz anders kommt. Über verlorengegangene Liebe die vorsichtig wieder aufkeimt. Über das Geben und Nehmen und das Ziehenlassen.... Wunderbares Buch, sehr schöne Geschichte, Leicht zu zu lesen und einer schöner Schreibstil. Eine Geschichte darüber, wie unplanbar das Leben ist und selbst wenn man einen Plan hat, dass es schwuppdiwupp ganz anders kommt. Über verlorengegangene Liebe die vorsichtig wieder aufkeimt. Über das Geben und Nehmen und das Ziehenlassen. Ehrlich und authentisch. Sehr schön!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Liebe ist ein schlechter Verlierer (Katie Marsh)
von Stefanie Jani am 21.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Klappentext: Was, wenn der Moment, in dem du gehen willst, der Moment ist, in dem er dich am meisten braucht? Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren.... Klappentext: Was, wenn der Moment, in dem du gehen willst, der Moment ist, in dem er dich am meisten braucht? Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren. Er ignoriert die Probleme, will einfach nur neben Hannah einschlafen und morgen ins Büro fahren. Doch dazu kommt es nicht ? Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgeben muss und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen ? Cover: Sommerlich spritzig kommt das Cover mit einer großen Sonne daher. Dahinter etwas, was für mich auf den ersten Blick wie Regentropfen oder Tränen wirkt. Das Cover wirkt jedoch eher fröhlich als trist und traurig. Mein Fazit Inhalt & Gedanken: Was würdest du tun, wenn deine Beziehung am Ende ist und du dich trennen willst?! Wahrscheinlich einfach den Mund aufmachen und Butter bei die Fische geben ^^ - Doch was tust du, wenn dein Mann dich genau dann am meisten braucht? Hannah will nach Tansania, sich ihren Traum erfüllen und dort Lehrerin sein und helfen. Doch am Tag bzw. in der Nacht bevor sie ihrem Mann Tom eröffnen kann, dass sie sich trennen will und auswandern, bekommt er einen Schlaganfall. Was nun? Hannah ist hin- und hergerissen und weiß nicht recht, wie sie mit der Situation umgehen soll. Sie entscheidet sich dafür bei Tom zu bleiben und ihm zu helfen und sagt schweren Herzens ihren Traumjob ab. Doch von da an geht es erstmal bergab. Tom ist einseitig eingeschränkt und braucht bei allem Hilfe. In der Schule, in der Hannah und auch ihre beste Freundin Steph unterrichten, geht alles nur noch drunter und drüber und Hannah soll mehr oder weniger alles alleine machen. Wie durch ein Wunder jedoch wird aus dem einst so aggressiven und egoistischen Tom durch seine Krankheit ein liebevoller und rücksichtsvoller Mann, sodass Hannah sich wieder neu in ihn verlieben kann. Doch wie das Leben so spielt, ist sie ihm vorher einmal fremd gegangen und genau dieser Lover lässt nun nicht locker. Er ist immer noch verständnisvoll und hat eine leicht magische Anziehung auf Hannah ? doch sie widersteht ihm. Auch den neu erwachenden Gefühlen für Tom versucht sie erstmals zu widerstehen, denn sie erinnert sich, was er früher für ein Arschloch war und hat Angst, dass er wieder in alte Muster zurückfällt. Am Ende gibt sie sich jedoch der Liebe geschlagen und gibt ihrer Ehe eine neue und wohl auch bessere Chance. Auch im Job warten neue Abenteuer auf sie. Sprache und Stil: Die Kapitel waren aufgeteilt in die ?Jetzt?-Story und ein paar Erinnerungsrückblicke anhand von Gegenständen, die man in einer Kiste aufbewahren kann (Rechnungen, Feuerzeuge etc.). Durch diese Aufteilung bekam man einen kleinen Einblick in die Vorgeschichte von Hannah und Tom und man konnte nun auch verstehen, warum Hannah zweifelte, ob sie Tom noch eine weitere Chance geben sollte. Der Schreibstil war super schön ? einfühlsam. Mir kamen am Ende bei Toms Brief sogar die Tränen. Sehr emotional! Lieblingsstelle / Zitat Ich wünschte, ich könnte die einmal die Hannah zeigen, die ich sehe. Denn ich weiß, dass du sie ebenso lieben würdest wie ich. (Brief von Tom an Hannah) Meine Meinung: Das Buch ist super emotional beschrieben und zeigt mal wieder deutlich, wie viel man mit reden, nachdenken und einer neuen Chance anstellen kann. Und auch, dass man nicht bei jeder Schwierigkeit im Leben aufgeben sollte ? denn aus jedem Stein, der einem in den Weg gelegt wird, kann man immer noch eine Treppe in den Himmel bauen. Bewertung Spannung/Handlung o o o o o Romantik o o o o o Charaktere o o o o Schreibstil o o o o o Gesamt o o o o o

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf Regen folgt Sonnenschein
von Mia Bruckmann am 29.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Aufbau und Schreibstil: Das Buch besteht aus 23 Kapiteln und einem Epilog. Insgesamt sind 398 Seiten zu lesen. Der Schreibstil ist einfach, locker und sehr gut verständlich. Es gibt keine Sprünge. Die Handlung ist logisch aufgebaut und stimmt nachdenklich. Eine brisante Thematik wird von der Autorin in diesem... Aufbau und Schreibstil: Das Buch besteht aus 23 Kapiteln und einem Epilog. Insgesamt sind 398 Seiten zu lesen. Der Schreibstil ist einfach, locker und sehr gut verständlich. Es gibt keine Sprünge. Die Handlung ist logisch aufgebaut und stimmt nachdenklich. Eine brisante Thematik wird von der Autorin in diesem Roman sehr feinfühlig, sensibel und einfühlsam durch ihre sprachlichen Schilderungen dargestellt. Die Protagonisten erscheinen dem Leser sensibel und verletzlich und dadurch greifbar. Eine Identifikation mit Hannah und/oder Tom ist für den Leser somit problemlos möglich. Meine Meinung: „Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ ist ein Buch, das die Liebe in all ihren Facetten beschreibt. Ehe, Partnerschaft und auch Liebe sind nicht „Rosa Wölkchen schweben“, sondern bedeuten „Arbeit“. Immer wieder werden einem neue Aufgaben, Problemstellungen, Herausforderungen gestellt, die es gilt, gemeinsam zu meistern. Hannah und Tom stehen vor solch einer Mutprobe. Ein Vorfall „mischt“ alle Karten neu. Zusammen stellen sich die beiden diesem Wagnis und sind am Ende die glücklichen Gewinner. Wundervoll, denn auf Regen folgt Sonnenschein! Fazit. Die Quintessenz des Romans ist für mich: Das Leben ist wie ein Glücksrad. Unerwartet hat es immer wieder Neuerungen parat. Und nicht immer ist sofort offensichtlich, dass der Gewinn ein Joker ist. Manchmal sind gerade unglückliche Momente das Sprungbrett in eine glückliche Veränderung im Leben. Katie Marsh ist es in ihrem Roman sehr gut gelungen, diese Thematik zu „verpacken“. Die Geschichte hat mich sehr ergriffen und auch nachdenklich gestimmt. Für meine Gefühlshöhen und –tiefen, die ich während des Lesens erlebte, wurde ich am Ende mit einem wunderbaren Schluss belohnt! Mir gefällt „Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ sehr. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
lesenswert und macht nachdenklich
von Sabine Panagl aus Wien am 12.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie wird in der Gegenwart erzählt und beginnt mit dem Schicksalsschlag, der die beiden trifft. In kapitelweisen Rückblenden wird vom Kennenlernen der beiden bis zur Gegenwart erzählt, und so erfährt man langsam von der Liebe der beiden, die sich in eine Zeit... Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie wird in der Gegenwart erzählt und beginnt mit dem Schicksalsschlag, der die beiden trifft. In kapitelweisen Rückblenden wird vom Kennenlernen der beiden bis zur Gegenwart erzählt, und so erfährt man langsam von der Liebe der beiden, die sich in eine Zeit verwandelt, in der sich beide gegenseitig immer weniger verstehen. Sehr gut gefallen haben mir hier die Selbstreflexion, nicht nur von Hannah, sondern auch von Tom, die beide darüber nachzudenken beginnen, was in den letzten Monaten in ihrer Ehe schiefgelaufen ist, und die sich zögernd wieder einander annähern. Aber nicht nur das hat mir gut gefallen, sondern auch die Beschreibung der Gefühle der beiden - dass sie sich zwar lieben, aber wie lange es dauert, das Vertrauen wieder aufzubauen. Der Schreibstil ist flüssig, und man liest sich schnell in das Buch ein. Auch läuft die Handlung in einer Art weiter, dass es einige unvorhergesehene Wendungen gibt und man das Ende nicht in der Art, wie man denkt, erahnen kann. Ein Buch, das mir gut gefallen hat, und das dazu anregt, darüber nachzudenken, was im Leben wichtig ist, und dass es nie zu spät ist, einen Neubeginn zu wagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Hörbuch
von EvaMaria aus Bregenz am 02.06.2016
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch-Download

Hier haben wir, wie ich finde, ein wirklich tolles Buch/Hörbuch zu einem doch recht schwierigen Thema. Zum einen möchte Hannah Tom verlassen, aber zu allem Unglück hat er genau an diesem Abend einen Schlaganfall und so muss Hannah ihre Pläne ändern. Für mich war es das erste Buch bzw.... Hier haben wir, wie ich finde, ein wirklich tolles Buch/Hörbuch zu einem doch recht schwierigen Thema. Zum einen möchte Hannah Tom verlassen, aber zu allem Unglück hat er genau an diesem Abend einen Schlaganfall und so muss Hannah ihre Pläne ändern. Für mich war es das erste Buch bzw. in meinem Fall Hörbuch welches ich zu diesem Thema gehört habe und ich muss sagen ein Angehöriger hat hier wirklich viel zu verarbeiten, was die Autorin sehr genau und interessant beschrieben hat. Schön fand ich die Höreindrücke, wie die jeweiligen Personen gelesen haben, fand hier ist genau die Mischung aus Gefühlen, sowohl Traurigkeit als auch alles andere gelungen. Man hat die Kapitel immer wechselnd erzählt und zwar immer einmal aus Hannah in der Jetztzeit und dann Tom in der Vergangenheit, wie er Hannah kennengelernt hat. Durch diesen Wechsel erfährt man sehr viel über die Personen und deren Gefühlswelt. Man erfährt in diesem Buch auch einiges über die Krankheit und wie auch die Angehörigen sich anpassen müssen und was das für Änderungen mit sich bringt. Die Hauptpersonen waren jetzt für mich okay und auch recht sympathisch. Ich muss sagen, ich finde es auch sehr interessant, wie die Autorin Hannah beschrieben hat. Das Ende war für mich vorhersehbar, aber es ist bis dahin eine sehr schöne interessante Geschichte. Die beiden Leser hatten eine angehnehme Art die Geschichte zu erzählen, da ich finde bei diesem Thema muss es schon dezent gelesen werden. Das Cover fand ich auch schön gestaltet mit der Sonne und den blauen Punkten rundum, ich denke hier wollte man an Regentropfen erinnern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein wundervoll emotionales Buch mit einem schweren Thema
von Claudia Engels aus Bonn am 17.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Inhalt In dem Buch “Die Liebe ist ein schlechter Verlierer” von Katie Marsh geht es um Hannah und Tom. Die beiden sind bereits seit ein paar Jahren verheiratet, haben sich in letzter Zeit immer mehr auseinander gelebt. Tom ist Anwalt und verbringt die meiste Zeit in der Kanzlei und Hannah... Inhalt In dem Buch “Die Liebe ist ein schlechter Verlierer” von Katie Marsh geht es um Hannah und Tom. Die beiden sind bereits seit ein paar Jahren verheiratet, haben sich in letzter Zeit immer mehr auseinander gelebt. Tom ist Anwalt und verbringt die meiste Zeit in der Kanzlei und Hannah ist unglücklich als Lehrerin in einer normalen Schule. Viel lieber möchte sie nach Afrika gehen zum Unterrichten um was bewegen zu können. Hannah hat sich dazu entschlossen, sich von Tom zu trennen und ihrem Traum nachzugehen. Doch an dem morgen wo sie es endlich durch ziehen will schlägt das Schicksal mit voller härte zu. Tom erleidet einen Schlaganfall und Hannah kann ihn nun unmöglich verlassen. Meinung Das Buch habe ich innerhalb kurzer Zeit verschlungen. Es ist traurig und schön zugleich und steckt voller Emotionen! Hannah und Tom sind ein tolles Paar, welches sich leider aus den Augen verloren hat. Das Buch beginnt mit Toms Schlafanfall und wir begleiten Hannah dabei wie sie die ganze Zeit danach erlebt. Am Ende eines jeden Kapitels, bekommen wir noch aus Tom Sicht erzählt, wie sie sich kennen gelernt haben und weitere bedeutende Meilensteine in ihrer Beziehung bis zur Gegenwart. Hannah ist 30, mit Leib und Seele Lehrerin und ein sehr lebensfroher Mensch. Sie liebt es zu reisen und die Welt zu entdecken. Sie möchte nicht nur einfach unterrichten, sondern mit ihrem Unterricht am liebsten die Welt verändern. Sie macht immer sehr viel für andere und stellt sich dafür in den Hintergrund. Tom ist ein totaler Workaholic. Er ist Anwalt und verbringt mehr Zeit in der Kanzlei als mit Hannah. Er möchte Hannah einen tollen Lebensstil bieten, mit Haus, Champagner und vielem mehr. Er ist ein absoluter Kämpfer und hasst es zu verlieren. Der Schlaganfall stellt sein Leben komplett auf den Kopf. Katie Marsh hat einen tollen Schreibstil. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Sie schafft es mit ihren Worten einen ans Buch zu fesseln und emotional sehr zu berühren. Für mich war es das erste Buch zu dem Thema Schlaganfall. Es ist sicherlich kein einfaches Thema, aber in diesem Buch ist es toll in die Geschichte verpackt Fazit Ein Buch mit einem schwierigen Thema voller Emotionen und einer ganz tollen Liebesgeschichte. Ich kann das Buch jedem, der Liebesgeschichten mag einfach nur ans Herz legen! Bewertung: 5/5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich konnte nicht so schnell lesen, wie ich wissen wollte, wie es weiter geht!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wehrheim am 09.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ein ganz, ganz tolles Buch! In gerade einmal 1 1/2 Wochen habe ich dieses Buch verschlungen. Die Geschichte ist extrem lesenswert und trotz des ernsten Hintergrundes gibt es viele Momente in denen laut gelacht oder geschmunzelt werden kann. Besonders gefallen hat mir, dass man mit der heftigen Krise zwischen... Ein ganz, ganz tolles Buch! In gerade einmal 1 1/2 Wochen habe ich dieses Buch verschlungen. Die Geschichte ist extrem lesenswert und trotz des ernsten Hintergrundes gibt es viele Momente in denen laut gelacht oder geschmunzelt werden kann. Besonders gefallen hat mir, dass man mit der heftigen Krise zwischen Tom und Hannah und dem Schlaganfall beginnt, dann jedoch abwechselnd immer wieder einige Jahre zurück geworfen wird um den Anfang und die Entwicklung hin zu ihrer Beziehungskrise mitzuerleben. Hört sich vielleicht schwierig an, ließt sich aber ganz einfach und gibt dadurch nach und nach dem Leser das Gefühl, verstehen zu können, warum diese große Liebe Probleme bekommen hat. Ich habe mich abwechselnd köstlich amüsiert, war sehr gerührt und habe mit dem Paar herrlich mit gelitten. Es hat einfach Spaß gemacht. Beeindruckend, dass dies der erste Roman der Autorin ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Manchmal schlägt das Schicksal genau im richtigen Moment zu
von Tine_1980 am 25.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Eigentlich wollte Hannah sich am nächsten Tag von Tom trennen und nach Tansania als Lehrerin gehen, um endlich etwas zu bewirken und aus ihrer ausgekühlten Ehe zu flüchten. Doch dann kommt alles anders, denn Tom erleidet in der Nacht einen Schlaganfall und Hannah entscheidet sich, bei ihm zu bleiben.... Eigentlich wollte Hannah sich am nächsten Tag von Tom trennen und nach Tansania als Lehrerin gehen, um endlich etwas zu bewirken und aus ihrer ausgekühlten Ehe zu flüchten. Doch dann kommt alles anders, denn Tom erleidet in der Nacht einen Schlaganfall und Hannah entscheidet sich, bei ihm zu bleiben. Doch war das die richtige Entscheidung oder gibt sie wieder alles für ihn auf? Meinung: Schon allein das Cover hätte mich im Buchladen zu diesem Buch greifen lassen, denn es gefällt mir in seiner Einfachheit einfach super. Die Sonne, die den Titel beinhaltet und die blauen Tropfen, die wie Regenwetter aussehen. Vielleicht soll es einem klar machen, dass es trotz Regen auch Sonnenschein geben kann bzw. es nicht immer eitel Sonnenschein ist und in einer Ehe auch mal die eine oder andere Regenwolke vorüberzieht. Ich finde es sehr gut gewählt für das Buch. Hannah ist die liebe, nette und sympathische Frau, die mit den Jahren etwas von ihrer Fröhlichkeit verloren hat. Sie ist eine Protagonistin, die schon zu oft zurückgesteckt hat und dann endlich den Schritt machen möchte, der ihr Leben verändern, ja wieder in alte Bahnen bringen soll. Doch der Schlaganfall verändert alles und sie bleibt bei Tom, anfänglich nur aus Pflichtgefühl. Sie kann ihn nicht im Stich lassen. Tom ist ein Charakter, der im Leben vor dem Schlaganfall eher vom liebenden, sympathischen Kerl hin zum unsympathischen Workaholic mutiert. Natürlich erfährt man im Buch auch, wie es soweit kommen konnte, dass er es gar nicht so wollte. Doch die Arbeit hat ihn dazu gebracht, sich zum Schlechten zu entwickeln und er stand in gewisser Weise zwischen den Stühlen. Denn er wusste, dass er mehr Zeit und Liebe investieren hätte müssen, doch auf der anderen Seite war die Angst wieder einen Arbeitsplatz zu verlieren. Man merkt in diesem Buch, das meist beide Seiten ihren Teil dazu beitragen, wenn eine Beziehung nicht mehr so läuft. Vielleicht hat ein Teil etwas mehr damit zu tun, aber man muss viel dafür tun. Dafür dass eine Beziehung nicht erlahmt, die Liebe bleibt und man dem anderen immer wieder zeigt, wie wichtig er einem ist. Der Schreibstil ist super zu lesen und man ist viel zu schnell durch. Die Kapitel sind unterteilt in das Jetzt, welche von Hannahs Sicht erzählt werden und die vergangene Geschichte der Beiden, wie sie sich entwickelt haben, vom ersten Kennenlernen, über den Tod von Toms Mutter bis die Geschichte sich mit dem jetzigen Ereignissen trifft. Diese sind aus Toms Sicht geschrieben. So kann man sich gut mit beiden identifizieren und versteht, welche Gedanken den Beiden durch den Kopf gingen. Das Buch ist mit viel Gefühl, Emotionen und Liebe bestückt. Es besticht durch traurige, wie auch lustige Momente und zeigt, wie tragische Momente und Schicksale zu einer zweiten Chance verhelfen können. Für mich ist dieses Buch so herzerwärmend geschrieben, dass man es gelesen haben sollte. Es hat mich nachdenklich gemacht, was wäre wenn... Selbst wenn man in einer intakten Beziehung steckt, ist es bestimmt nicht einfach stark zu bleiben. Hannah und Tom sind ein tolles Paar und meistern dieses Schicksal jeder auf seine Art einfach toll. Wer also ein schönes, lustiges, trauriges und gefühlvolles Buch lesen möchte, kann hier getrost zugreifen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Leben schreibt seine eigenen Geschichten
von Jennifer aus Stadtroda am 17.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

INHALT Hannah, Mitte Dreißig und Lehrerin, will sich von ihrem Workaholic-Ehemann, dem Londoner Anwalt Tom, trennen und künftig in Tansania Kinder unterrichten. Doch dann kommt plötzlich alles anders. Tom erleidet einen Schlaganfall und Hannah muss sich zwischen altem und neuem Leben entscheiden... MEINUNG Katie Marshs Debütroman überzeugt durch seinen zutiefst menschlichen Plot.... INHALT Hannah, Mitte Dreißig und Lehrerin, will sich von ihrem Workaholic-Ehemann, dem Londoner Anwalt Tom, trennen und künftig in Tansania Kinder unterrichten. Doch dann kommt plötzlich alles anders. Tom erleidet einen Schlaganfall und Hannah muss sich zwischen altem und neuem Leben entscheiden... MEINUNG Katie Marshs Debütroman überzeugt durch seinen zutiefst menschlichen Plot. Ein junges Ehepaar, das sich offensichtlich auseinander gelebt hat, wird durch eine unvorhersehbare Erkrankung auf die Probe gestellt. Es geht um Vertrauen, Verantwortung, verletzte Gefühle und die Verwirklichung eigener Lebensträume. Durch den ständigen Wechsel von gegenwärtiger und vergangener Handlung wird der Leser sofort in das komplizierte Beziehungsgeflecht von Hannah und Tom hineinkatapultiert.Tom wurde von seinem eigenen Job regelrecht aufgefressen und auch Hannah hatte berufliche Differenzen. Doch noch schwerer wogen die privaten Probleme zwischen beiden. In dieser angespannten Zeit ereignet sich das Unfassbare, Tom erleidet mit gerade einmal 32 Jahren einen Schlaganfall. Infolge hadert Hannah mit sich und ihrer Entscheidung, ihn zu verlassen. Letztendlich opfert sie ihre Neuanfangspläne der Genesung ihres Ehemanns und wird dabei immer heftiger in einem Strudel aus Selbstvorwürfen, Traurigkeit und neu aufflammender Gefühle hineingezogen. Die Autorin schildert Hannas emotionales Chaos sehr nachvollziehbar und authentisch. Schonungslos offen lässt sie den Leser in die Seelenzustände der beiden Protagonisten blicken; wobei das zwischenmenschliche Drama nicht auf der Strecke bleibt. Denn es geht um nichts anderes als die wahre Liebe. Insgesamt konnte mich Katie Marshs Geschichte bis zum Ende fesseln, so dass sich die 411 Buchseiten wie von selbst lasen. Ein Kompliment möchte ich noch für das äußerst gelungene Cover aussprechen. Es hat einen starken Wiedererkennungswert und drückt auf einfache Weise den Inhalt des Romans aus. Denn die gelbe Sonne im Bildzentrum samt der blauen Regentropfen darum symbolisieren die Vielschichtigkeit menschlicher Emotionen, hier: Freude/Glück und Trauer. FAZIT Ein mitreißender Gegenwartsroman über eine schicksalhafte zweite Chance, der keinen Leser ungerührt lassen wird. Ich bin begeistert und gleichzeitig etwas nachdenklich gestimmt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine unterhaltsame, lustige und tolle Geschichte
von Bianca aus Köln am 09.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Schon der Klappentext hat mich neugierig auf dieses Buch gemacht … was wenn zwei Personen unterschiedliche Vorstellungen haben … ihre Beziehung jeder anders sieht …. und jeder neue Pläne macht, die aber nicht zueinander passen? Was wenn dann das Schicksal anders spielt … und eine dramatische Wendung nimmt... Schon der Klappentext hat mich neugierig auf dieses Buch gemacht … was wenn zwei Personen unterschiedliche Vorstellungen haben … ihre Beziehung jeder anders sieht …. und jeder neue Pläne macht, die aber nicht zueinander passen? Was wenn dann das Schicksal anders spielt … und eine dramatische Wendung nimmt und alles anders kommt als erdacht und geplant? Genau darum geht es bei der Geschichte um Hannah und Tom…. Ihre Ehe ist am Ende als das Schicksal zuschlägt … doch wie konnte es so kommen? Rückblickend wird man als Leser in die Geschichte geführt … ein Wechsel aus Gegenwart und einem Sprung in die Vergangenheit … so daß man nach und nach den genauen Einblick erhält und die Geschichte um Hannah und Tom näher kennenlernt. So bekommt man als Leser ganz klar den Einblick, wie alles so kommen konnte, wie es in der Gegenwart nun ist. Die Protagonisten sind interessant gestaltet. Hannah ist eine ruhige Person, mit einer entschlossenen selbstsicheren Art. Sie lässt sich nicht so leicht unterkriegen, egal was so passiert … aber … sie stellt sich sehr oft auch hinten an …. nur um es allen anderen erstmal recht zu machen. Da kamen Situationen auf in der Geschichte, da hätte ich sie genau deswegen einfach mal schütteln wollen … denn wenn das nicht gewesen wäre dann …. ach ja …. lest es selbst… ? Mit Tom wurde ich nicht so richtig warm … warum, kann ich gar nicht so genau sagen … es war diesmal einfach so, dass er sich nicht so in mein Leserherz schleichen konnte, wie Hannah ? Doch trotzdem war es eine unterhaltsame, traurige aber auch lustige Geschichte. Es hat mir einiges vor Augen gehalten … aber es hat mich nicht soo berührt, wie ich es mir vielleicht gewünscht hätte. Die Grundidee, die Message die in der Geschichte steckt, die find ich toll … öfters mal dran denken, was man an anderen hat, ihnen auch mitzuteilen, dass man sie gerne hat und vielleicht auch mit einem Grund dazu …. einfach öfters mal miteinander auch zu reden und vor allem offen und ehrlich zueinander zu sein, damit nicht jeder nur seine eigene Schiene abfährt und die Spuren dann zu weit auseinandergehen …. ABER auch trotz der tollen Message, die Augen und Herzen öffnet … so hat mich die Geschichte an sich nett unterhalten …. aber nicht emotional wahnsinnig berührt …. leider. Fazit „Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ von Katie Marsh hat mich nicht komplett packen können. Es war eine unterhaltsame, lustige und auch tolle Geschichte. Es gab eine interessante Message, tolle Einblicke …. und ein harter Schicksalsschlag für die beiden Protagonisten. ABER mich hat die Geschichte emotional leider nicht berührt … somit war es nur ein netter Lesespaß für Zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine schöne Geschichte, auch wenn sie mich nicht wirklich berührte
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 19.06.2016
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch-Download

Inhalt: Hannahs Ehe ist am Ende. Zu viele Jahre schon erträgt sie Toms Sticheleien und seine verbalen Angriffe. Gemeinsam mit ihrer Freundin Steph plant die Lehrerin nach Tansania auszuwandern, um dort Kinder zu unterrichten. Doch bevor es dazu kommt, erleidet Tom einen Schlaganfall. Hannah ist hin und hergerissen zwischen... Inhalt: Hannahs Ehe ist am Ende. Zu viele Jahre schon erträgt sie Toms Sticheleien und seine verbalen Angriffe. Gemeinsam mit ihrer Freundin Steph plant die Lehrerin nach Tansania auszuwandern, um dort Kinder zu unterrichten. Doch bevor es dazu kommt, erleidet Tom einen Schlaganfall. Hannah ist hin und hergerissen zwischen ihrer immer noch bestehenden Liebe zu Tom - dem Tom von früher und ihrem Wunsch, dem allen den Rücken zuzukehren. Da Tansania noch ein paar Monate in der Zukunft liegt, kümmert sie sich um Tom. Hilft ihm auf seinem langen Weg zurück ins Leben. Tom ist verbittert über seine Hilflosigkeit, doch er erkennt, dass dies ein Weg ist, zurück zu Hannah zu finden und versucht das nahezu unmögliche. Meine Meinung: Manchmal fragt man sich, wie das Schicksal seine Entscheidungen trifft. Tom und Hannahs Ehe ist wirklich am Ende, als das Schicksal zuschlägt. Zu tief sind die Wunden, die die Vergangenheit geschlagen hat. Die einstige Liebe nur noch eine Schale Erinnerung. Nach und nach führt uns die Geschichte durch das, was geschieht und das, was geschah. Immer wieder springen die Kapitel rückwärts in die Zeiten, als Tom und Hannah sich kennenlernten und wechseln sich ab mit Kapiteln über die Gegenwart. Und so erlebt man parallel zwei Zeiten, die immer weiter fortschreiten und den Höhrer verstehen lassen, wie es soweit kam, wie es am Ende ist - oder am Anfang der Gegenwart. Ich bin eigentlich kein großer Freund von Geschichten, die ständig in der Zeit springen. Doch wenn man hier aufmerksam zuhörte, konnte man wirklich schnell zwischen den Zeiten springen. Zu jedem Kapitel wird das Datum angesagt, zu dem es spielt und so war es einfach zu folgen. Und hier in dieser Geschichte gibt es auch eine sehr gute Dynamik und erhöht meiner Meinung nach die Spannung. Man will in beiden Zeiten unbedingt erfahren, wie es weiter geht. Ich weiß nicht, ob es wirklich so weit kommen muss, wie hier in der Geschichte. Es zeigt wieder einmal, dass eine ernste Unterhaltung zur richtigen Zeit sicherlich viel vermieden hätte. Doch sie zeigt auch, dass man einfach oft den Zeitpunkt verpasst. Ich mochte Hannah mit ihrer ruhigen, entschlossenen Art, die sich nicht unterkriegen lässt, was auch geschieht. Allerdings hätte ich sie oft auch schütteln mögen, weil sie ihre Bedürfnisse irgendwie immer nach hinten setzt ... hinter die aller anderen. Mit Tom wurde ich nicht richtig warm - auch in der Gegenwart nicht - vielleicht bin ich zu nachtragend. Obwohl ich trotzdem verstehen konnte, warum er so wurde .. noch weniger allerdings mochte ich Jules, seine Schwester. Auch wenn sie es sehr schwer hatte, für mich war sie einfach ein zickiges, egoistisches Mädchen - zumindest Hannah gegenüber und das hab ich ihr irgendwie nachgetragen. Ich gebe zu, die Geschichte war sehr unterhaltsam, für mich auch spannend, wie sie endete .. dennoch konnten mich hier Gefühle nicht wirklich berühren ... für mich hatte die ganze Geschichte einfach einen zu bitteren Beigeschmack, um mich in sie fallen zu lassen. Die beiden Sprecher fand ich gut, man konnte ihnen gut folgen, ihre Art des Lesens ließ einen nicht abschweifen, was ich immer viel Wert finde. Jedoch ... berühren konnten sie mich nicht ... Fazit: Eine gute Story, angenehme Stimmen, eine spannende Abwechslung zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit. Das alles ließ das Hörbuch sehr kurzweilig werden und ich war wirklich erstaunt, wie schnell sie zu Ende war, trotz der vielen Stunden. Auch wenn mich die Gefühle nicht wirklich berühren konnten, kann ich das Hörbuch nur empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Liebeserklärung an das Leben
von kathiduck aus Poing am 10.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Fünf Jahre sind Hannah und Tom schon verheiratet, als sie beschließt ihn am nächsten Tag zu verlassen, weil die beiden sich auseinandergelebt haben. Hannah möchte sich nach ihrer Trennung ihren Jugendtraum nach Afrika zu gehen endlich erfüllen. Obwohl Tom merkt, dass seine Frau nicht glücklich ist, ignoriert er alle... Fünf Jahre sind Hannah und Tom schon verheiratet, als sie beschließt ihn am nächsten Tag zu verlassen, weil die beiden sich auseinandergelebt haben. Hannah möchte sich nach ihrer Trennung ihren Jugendtraum nach Afrika zu gehen endlich erfüllen. Obwohl Tom merkt, dass seine Frau nicht glücklich ist, ignoriert er alle Probleme, sein Leben besteht nur noch aus Arbeit und dem damit verbundenen Stress. Doch von einem Tag auf den anderen ist alles anders. Tom erleidet mitten in der Nacht einen Schlaganfall, wodurch sich das gesamte Leben von Hannah und ihm verändert. Hannah gibt ihre Pläne auf, um ihm bei der Genesung zu helfen und Tom weiß, dass er nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Für beide und auch für ihre Liebe ist es in gewisser Weise ein Neuanfang, doch kann man all die Streitigkeiten und Konflikte der gemeinsamen Jahre vergessen? Die berührende Geschichte von Tom und Hannah, die man in "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" findet, ist eine Liebeserklärung an das Leben und die Liebe, die viele Menschen begeistern kann, und bekommt von mir vier Sterne. Der Inhalt des Buches hat mich ziemlich neugierig gemacht, denn ich fand es unheimlich spannend zu erfahren, wie ein Schlaganfallpatient wieder ins Leben zurückfindet und ich war sehr gespannt, ob es der Autorin gelingt die Geschichte der wieder aufkeimenden Liebe zu erzählen ohne dabei zu kitschig zu sein. Dies ist ihr tatsächlich gelungen, was mitunter an den präzise gestalteten Charakteren lag, die einem sogleich ans Herz gewachsen sind, auch wenn sie noch so schreckliche Dinge gesagt oder getan haben. Tom blendete in seinem Arbeitsstress die Bedürfnisse seiner Frau beispielsweise vollkommen aus und vernachlässigte sie nicht nur, sondern ließ seinen Frust an ihr aus indem er Hannah stets ihre Schwächen vorhielt. Trotzdem konnte man seine Gefühle nachvollziehen, und verstand zugleich, weshalb Hannah dennoch so lange bei ihm blieb und ihre Wünsche und Träume für ihn hinten anstellte. Der Grund dafür war ihre Liebe, die mit der Zeit jedoch zu verblassen schien und sie ihn deshalb verlassen wollte. Doch die Liebe ist ein schlechter Verlierer, wie der Titel des Buches so schön sagt, sodass Tom einen Schlaganfall erlitt, wodurch die Karten nochmal neu gemischt wurden. Hannah gibt ihre Lehrstelle in Tansania auf, um sich vollkommen auf ihren Ehemann und dessen Genesung zu konzentrieren. Es war berührend zu lesen, wie Tom seine ersten Gehversuche macht und dabei vor Scham beinahe unterzugehen droht. Er schafft es all seine Enttäuschung und Verzweiflung hinunterzuschlucken, was ich unglaublich bewundernswert finde, und gibt nicht auf in seinem Kampf wieder ins Leben zurückzukehren. Katie Marsh hat mit "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" eine Liebeserklärung an das Leben geschrieben, das mit authentischen Charakteren brilliert und jedem zeigt, was man alles erreichen kann, solange man nur an sich glaubt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was bleibt, wenn die Verliebtheit geht?
von Bibliomarie aus Düsseldorf am 02.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Eine schal gewordene Ehe – kurz vor dem endgültigen Bruch – dann die Wende. Der Ehemann Tom erleidet einen Schlaganfall und braucht Hannah mehr als je zuvor. Kann sie in dieser Situation noch von Trennung sprechen, so wie sie es vorhatte? Eine schwierige Situation in die die Autorin ihre Protagonistin... Eine schal gewordene Ehe – kurz vor dem endgültigen Bruch – dann die Wende. Der Ehemann Tom erleidet einen Schlaganfall und braucht Hannah mehr als je zuvor. Kann sie in dieser Situation noch von Trennung sprechen, so wie sie es vorhatte? Eine schwierige Situation in die die Autorin ihre Protagonistin Hannah bringt. Wie sie sich auch entscheiden wird, sie selbst wird wieder auf der Strecke bleiben, so wie sich das in den letzten Jahren der Ehe schon abzeichnete, oder gibt es eine Lösung? Die Autorin wechselt mit den Kapiteln auch die Zeitebenen, mal sind wir mit Hannah am Krankenbett und sehen sie und Tom um die Genesung ringen, dann springen wir ins Jahr 2006 zurück, wo ein schüchterner, linkischer Tom in einem Cafe, die lebendige, temperamentvolle Hannah anschwärmt. Können das wirklich die gleichen Personen sein, wenn man den Tom der Gegenwart betrachtet, rücksichtslos, nur mit der Arbeit verheiratet, nimmt er seine Frau schon lange nicht mehr als Person wahr. Sie ist ein funktionierendes Teil seines Haushalts. Hannah selbst ist inzwischen Lehrerin und fühlt sich in ihrer Ehe aufgerieben und in ihrer Schule ausgebrannt. Sie ist leise geworden, hat sich zurückgezogen und will schon lange Tom verlassen. Eine neue Chance hat sich ihr aufgetan, ein Auslandsjahr als Lehrerin in Afrika. Just, als sie mit Tom sprechen will, passiert der GAU. So wie in Rückblenden die Liebesgeschichte und ihr Vergehen im Ehealltag geschildert wird, wird in der Gegenwart der Kampf von Tom und Hannah um die Gesundung geschildert. Dabei gelingt es der Autorin sehr realistisch in die Krankenhauswelt einzutauchen. Der Schlaganfall und seine Folgen werden anrührend, aber auch lebensecht geschildert. Jeder, der schon einmal damit konfrontiert war, wird das erkennen. Die Krankheit hat auch Tom verändert, anfängliche Ungeduld weicht der Erkenntnis, dass auch er sich ändern muss, um mit der neuen Situation umzugehen. Auch dieser Prozess wird sehr rührend geschildert. Der Grundton des Romans ist emotional gehalten und für mich war das etwas zuviel. Dagegen sind einige Dialoge durchaus gelungen, besonders Julie, die Schwester Toms, ist gegen den Strich gebürstet und die Szenen mit ihr bringen immer ein bisschen Pep und Aufregung in die Geschichte. Die Charaktere Tom und Hannah sind mir dagegen zu weichgespült angelegt. Ich hätte mir für Hannah etwas mehr Rückgrat und Opposition gewünscht. Den Titel „Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ ist ansprechend und jede Leserin ( es ist ein Frauenbuch) weiß, was sie von diesem Buch erwarten kann und wird nicht enttäuscht. Auch die Titelbildgestaltung mit Sonne und Regentropfen versinnbildlicht das genau.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr gefühlvoll und detailiert
von einer Kundin/einem Kunden aus Obernzenn am 01.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Rezension: Tom ist in Hannah verliebt und irgendwann traut er sich sie anzusprechen. Sie verlieben sich schließlich ineinander und begehen ihre gemeinsame Zukunft. Und wie es so in längeren Beziehungen ist, tritt der Alltag ein und die Liebe schläft ein, wird zur Gewohnheit. Ich denke, das kennen viele Paare.... Rezension: Tom ist in Hannah verliebt und irgendwann traut er sich sie anzusprechen. Sie verlieben sich schließlich ineinander und begehen ihre gemeinsame Zukunft. Und wie es so in längeren Beziehungen ist, tritt der Alltag ein und die Liebe schläft ein, wird zur Gewohnheit. Ich denke, das kennen viele Paare. Auch bei Hannah und Tom ist es so. Tom ist ein sehr erfolgreicher Anwalt und immer nur am Arbeiten. Hannah ist Lehrerin und hat auch ziemlich viel um die Ohren. Tom ist aber dazu noch sehr abweisend und Zärtlichkeit gibt es gar nicht mehr. Irgendwann beschließt Hannah ihren Traum wahr zu machen und nach Afrika zu gehen, um dort Kinder zu unterrichten. Das heißt sie wird sich von Tom trennen und der Tag an dem sie es ihm sagen muss ist gekommen..... Doch bevor sie es ihm sagen kann, erleidet Tom einen Schlaganfall.... Meine Meinung: Ich bedanke mich hiermit erst einmal für das Rezensionsexemplar. Dieses Buch hat mich vom Cover und vom Klappentext her so angezogen, dass ich es einfach lesen musste. Es beginnt irgendwie ziemlich lustig, ich musste ab und zu mal über Hannah lachen, aber eigentlich ist die Geschichte ziemlich ernst und dieses Schicksal von Tom kann jeden ereilen. Leider begann dieses Buch mich erst ab 1/3 so richtig zu fesseln, denn dann wollte ich wirklich wissen wie es weitergeht. Allerdings finde ich, dass die Entwicklung zwischen Tom und Hannah zu schnell wieder besser geht. Normalerweise geht sowas nicht so schnell....manchmal auch gar nicht, wenn man bedenkt wie ihre Vergangenheit war. Auch ein Mensch kann sich so schnell nicht ändern. Es war alles bisschen Friede Freude Eierkuchen. Aber ansonsten war das Buch ziemlich gut. Es ist das erste Buch der Autorin. Da sie im medizinischen Bereich tätig ist und mit Schlaganfallpatienten arbeitet ist es natürlich sehr gut recherchiert. Aber wenn so ein Typ wie Tom einen Schlafanfall erleidet und danach nicht mehr arbeiten gehen kann, nicht laufen etc. kann er sich nicht so schnell mit der Tatsache abfinden. Das nehme ich ihr nicht ab. Trotzdem sollte man das Buch lesen und vielleicht inhaltlich daraus eine Lehre schließen. Viele rackern sich in ihren Berufen ab, haben Stress ohne Ende und was hat man davon? Man sollte immer auf die Gesundheit achten, denn das ist nun mal das Wichtigste was wir haben. Wir leben nur einmal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Man darf sich und seine Träume nie aus den Augen verlieren
von JDaizy aus Berlin am 29.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

"Sie denkt an das letzte Mal zurück, als sie zusammen auf diesem Sofa gesessen haben. Ein Abend, der vielversprechend begonnen und böse geendet hatte. Sie hatten sich wegen irgendeiner harmlosen Sache in die Haare gekriegt, und schon bald hatte sich der Streit auf die alten Reizthemen ausgebreitet. Tom hatte... "Sie denkt an das letzte Mal zurück, als sie zusammen auf diesem Sofa gesessen haben. Ein Abend, der vielversprechend begonnen und böse geendet hatte. Sie hatten sich wegen irgendeiner harmlosen Sache in die Haare gekriegt, und schon bald hatte sich der Streit auf die alten Reizthemen ausgebreitet. Tom hatte sie als egoistische Träumerin bezeichnet und sie ihn als Arschloch. Schließlich waren sie beide schrecklich betrunken gewesen, und der Abend hatte gegen Mitternacht mit gegenseitigen Schuldzuweisungen geendet." Hannah ist nicht mehr glücklich in ihrer Beziehung mit Tom. Als sie sich endlich durchringt und eine Entscheidung für die Zukunft treffen möchte, ändert sich ihr Leben. Plötzlich und unerwartet werden ihre Pläne über den Haufen geworfen und sie muss sich entscheiden: Bleiben und für die Liebe, ihre Zukunft und ihre Träume kämpfen oder alles Hinwerfen und Abhauen?! Doch was ist, wenn der Moment, in dem du gehen willst, der Moment ist, in dem er dich am meisten braucht? Kann ein Ende auch ein Neuanfang sein? Und hat jeder von uns wirklich eine zweite Chance verdient? Schon in der Verlagsvorschau des Diana-Verlags bin ich auf das Buch "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" aufmerksam geworden. Und das, ehrlich gesagt, eigentlich nur deshalb, weil ich wissen wollte, warum dieses Buch aus England nun auch in Deutschland verlegt wurde. Cover und Titel entsprachen nämlich so gar nicht meinen Geschmack. Es erinnerte mich eher an eine Kindergartenzeichnung und auch, wenn ich Sonnenschein und Kinderzeichnungen wirklich mag, hat es mich etwas irritiert, dass der Titel eher auf etwas Negatives schließen lies. Die "Liebe" als "Verlierer" ergab für mich einfach keinen Sinn. Die Ankündigung des Buches und mein Vertrauen in den DIana-Verlag haben mich dann dazu bewogen dieses Buch zu lesen, und ich habe es nicht bereut. Die Charaktere im Buch sind sehr authentisch gezeichnet. Sie haben Ecken und Kanten, genau wie ihr (Liebes-)Leben. Gerade mit Tom hatte ich zu Beginn meine Probleme. Immer wieder bin ich hin- und hergependelt, ob ich ihn nun sympathisch finden soll oder lieber doch nicht. Auch Hannahs Zerrissenheit zwischen ihren Träumen und ihrer Pflichterfüllung hat mich sehr bewegt und nachdenklich gemacht. Manchmal hätte ich sie auch gern an den Schultern gepackt und wachgerüttelt. Besonders in den Passagen mit ihrer Vorgesetzten Margaret, die ich ganz furchtbar fand und die mich spontan an jemand aus meinem Bekanntenkreis erinnert hat. Die Autorin Katie Marsh spielt mit Problemen, die jeder von uns kennt. Wer bin ich? Was möchte ich aus meinem Leben machen? Sind Träume nur Schäume oder kann man sich auch jenseits der Dreißig noch an die Erfüllung seiner Träume wagen? Und tut ein Ende immer aussichtslos weh oder kann es auch ein erster Schritt zu einem Neuanfang sein? Ganz besonders interessant fand ich die Passagen als Hannah und Tom immer wieder aneinander vorbei- und irgendwann gar nicht mehr miteinander reden. Dabei wollen beide doch nichts Böses und verletzen sich trotzdem. Außerdem mochte ich die immer wiederkehrenden Rückblicke in der Geschichte, weil sie es ermöglichten tiefer in die Gefühlswelt der Hauptfiguren einzutauchen und man besser verstehen konnte, warum sie so sind wie sie sind. So hatte man auch die Möglichkeit, die Geschichte aus mehreren Perspektiven zu betrachten und konnte (oder musste) so seine Sichtweise immer wieder korrigieren. Das Buch ist in der deutschsprachigen Ausgabe 2016 im DianaVerlag erschienen. Jedes der dreiundzwanzig Kapitel beginnt mit der Sonne vom Cover. Eine schöne Wiederholung, auch wenn sich meine Meinung zum Cover und dem Titel auch während oder nach des Lesens leider nicht geändert haben. Da wäre mehr möglich gewesen, weil das Buch so viele gedankliche und emotionale Bilder vor dem inneren Auge entstehen lässt. Fazit: Mit viel (Fein-)Gefühl erzählt die Autorin die Geschichte von Hannah, Tom, seiner Mutter und seiner kleinen Schwester Julie auf ihren (gemeinsamen?) Weg durch Höhen und Tiefen, durch Momente voller Hass, Bevormundung und Ignoranz, aber auch durch Zeiten voller Liebe, Zuversicht und Mitgefühl. Die Botschaft: Man darf sich und seine Träume nie aus den Augen verlieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte über den Neuanfang, Neufinden und Verzeihen
von Lasszeilensprechen aus Lübeck am 27.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Hannah will ihrem Mann Tom verlassen, um sich ihren Afrika-Traum zu erfüllen. Auch wenn ihre Ehe bisweilen für beide nicht äußerst erbauend war, will Tom an seiner Ehe festhalten. Doch noch bevor Hannah es ihrem Mann sagen kann, wirft das Leben beide aus der Bahn. Tom wird nie wieder... Hannah will ihrem Mann Tom verlassen, um sich ihren Afrika-Traum zu erfüllen. Auch wenn ihre Ehe bisweilen für beide nicht äußerst erbauend war, will Tom an seiner Ehe festhalten. Doch noch bevor Hannah es ihrem Mann sagen kann, wirft das Leben beide aus der Bahn. Tom wird nie wieder der gleiche sein und Hannah empfindet zu viele Schuldgefühle, um Tom in so einem Moment zu verlassen. Hannah gibt ihre Pläne auf, um bei Tom zu bleiben. Ist das Ende ihrer Geschichte nicht bereits geschrieben? Gibt es nochmal einen Neuanfang, oder verschieben sich Träume manchmal nur etwas nach hinten? Hannah und Tom sind kein glückliches Paar. Früher waren sie es, aber vor allem Toms zeitraubender Job als Anwalt hat einen Keil zwischen sie getrieben. Beide enttäuschen den anderen bewusst und nur selten zeigt sich ein Funken Zuneigung zwischen den beiden. Der Moment, der das Leben von beiden verändert, bringt die beiden dazu, das Unglück zu nutzen und sich ihren Problemen zu stellen. Allmählich kommen die beiden wieder zueinander, aber offen bleibt die Frage, ob Hannah Tom verlassen wird, sobald es ihm wieder besser geht. Das Buch wechselt zwischen der Gegenwart und Vergangenheit. Die einzelnen Rückblicke erklären einem, wie sehr Tom und Hannah sich anfangs liebten, was sie verband und wie sie sich allmählich entfremdeten. Die beiden begleitet Toms Schwester Julie, die eine drastische Veränderung während des Buches erlebt. Ihre Figur fand ich manchmal etwas überspitzt dargestellt, da es immer irgendein Drama um sie herum gibt. Das Ende der Geschichte war für mich dann ganz passend. Im Ganzen hat mir das Buch gut gefallen, da es für mich recht realistisch wirkte. Vor allem die Zweifel in den Köpfen von beiden Protagonisten, aber vor allem von Hannah, waren nachvollziehbar und ausreichend geschildert. Das Thema des Buches - sich zu entscheiden zwischen der Liebe und dem Lebenstraum, wenn sich beides nicht miteinander vereinbaren lässt - fand ich sehr gut, da fast jeder mal vor so einer Entscheidung steht. Auch die Schlussfolgerung, dass Liebe ab und an Kompromisse erfordert. 5 Sterne kann ich nicht vergeben, da es mir manchmal an Emotionen und einem Überraschungsmoment fehlte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine Spannung - Nett als Lückenfüller
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Auf dem Cover dominieren drei Farben: Gelb, Blau und Rot. Es wirkt etwas aggressiv, auch wenn man eine große Sonne sieht. Das blaue im Hintergrund sollen vermutlich Regentropfen sein und ich interpretiere das Cover, sodass Sonne und Regen sich Mischen - so wie im Buch trotz dem schlimmen Schicksalsschlag,... Auf dem Cover dominieren drei Farben: Gelb, Blau und Rot. Es wirkt etwas aggressiv, auch wenn man eine große Sonne sieht. Das blaue im Hintergrund sollen vermutlich Regentropfen sein und ich interpretiere das Cover, sodass Sonne und Regen sich Mischen - so wie im Buch trotz dem schlimmen Schicksalsschlag, es etwas Gutes hat. Der Klapptext hat mich sofort angesprochen, denn in diesem Roman geht es mal nicht darum, wie sich zwei Menschen kennen lernen und zueinander finden, sondern Hannah und Tom sind schon verheiratet, als ihnen ein Schicksalsschlag passiert. Die Idee zur Geschichte finde ich wirklich gut und diese wurde auch ganz gut umgesetzt. In diesem Hörbuch gibt es zwei Sprecher. Eine weibliche (Tessa Mittelstaedt) und eine Männliche (Richard Barenberg). Man kann also gut unterscheiden, um welche Person es grade geht und man erfährt auch zwei ganz unterschiedliche Ansichtsweisen. So kann man sich gut in beide Protagonisten hineinversetzen. Tom erzählt die Geschichte, wie sich beide kennengelernt haben und holt langsam in die Gegenwart auf, wo Hannah erzählt. Ich weiß nicht genau weshalb, aber Tom mochte ich von Anfang an sehr gerne. Hannah kam für mich als sehr gestresste und quirlige Frau rüber, in die ich mich schon hineinversetzen konnte, aber mit trotzdem nicht sehr sympathisch war. Tom's kleine Schwester Jules fand ich hingegen sehr nervig und sie war ständig da, aber hat nicht viel mit der eigentlichen Geschichte zu tun gehabt. Insgesamt fehlt mir etwas die Spannung in der Geschichte. Sie hat mich nicht so mitgerissen. Für Zwischendurch ganz nett, aber ein Tipp wäre es von mir nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

von Katie Marsh

(1)
eBook
9,99
+
=
Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

von Jojo Moyes

(15)
eBook
12,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen