Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Listensammlerin

(1)
Oft weiß Sofia nicht aus noch ein: An das Dasein als Mutter hat sie sich noch nicht gewöhnt, ihre kleine Tochter wird bald am Herzen operiert, Sofias überfürsorgliche Mutter ist mehr Last als Hilfe, und ihre alte Großmutter dämmert dement vor sich hin. Nur ihre Leidenschaft, Listen anzulegen – Listen der peinlichsten Kosenamen, der witzigsten Neurosen, der schlimmsten Restaurants etc. –, bringen ein wenig Ordnung in Sofias Leben. Da macht sie in der großmütterlichen Wohnung eine Entdeckung: eine andere Listensammlung, in vergilbte Hefte notiert, in kyrillischer Schrift – die Familie hat in den Siebzigern die Sowjetunion verlassen. Über diesen Fund stößt Sofia auf einen geheimnisvollen Onkel, von dem nie jemand sprach: Onkel Grischa, ein Querkopf und schräger Vogel, der sich im Untergrund betätigt hat, der alle in Gefahr brachte und den trotzdem alle liebten. Anhand der Listen spürt Sofia Grischas dunkler Geschichte nach und entdeckt, was die Vergangenheit für das Jetzt und für sie bedeuten kann … «Die Listensammlerin» erzählt mitreißend und mit herrlich originellen Figuren die Geschichte von Grischa und Sofia. Ein oft komischer, warmer und lebensnaher Familienroman, der gar nicht so einfache Fragen stellt: was Familie, Nähe und Fremdsein bedeuten – und wer man selber ist.
Rezension
Lena Gorelik ist brillant.
Portrait
Lena Gorelik, 1981 in St. Petersburg geboren, kam 1992 mit ihrer Familie nach Deutschland. Mit ihrem Debütroman „Meine weißen Nächte“ (2004) wurde die damals dreiundzwanzigjährige Autorin als Entdeckung gefeiert, mit „Hochzeit in Jerusalem“ (2007) war sie für den Deutschen Buchpreis nominiert. Ihr Roman „Die Listensammlerin“ (2013) wurde mit dem Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag ausgezeichnet. Im Herbst 2015 erschien ihr Roman „Null bis unendlich“
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644115217
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 44.664
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25441828
    Schattenspiel
    von Charlotte Link
    (5)
    eBook
    7,99
  • 42502259
    Null bis unendlich
    von Lena Gorelik
    eBook
    16,99
  • 37133609
    Anziehungskraft
    von Guido Maria Kretschmer
    (1)
    eBook
    7,99
  • 39364540
    Die Lebenden und Toten von Winsford
    von Hakan Nesser
    (1)
    eBook
    8,99
  • 39275446
    Der Schwimmer
    von Joakim Zander
    (1)
    eBook
    9,99
  • 35424248
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    (17)
    eBook
    9,99
  • 42881594
    Baba Dunjas letzte Liebe
    von Alina Bronsky
    (4)
    eBook
    13,99
  • 39548047
    Die juristische Unschärfe einer Ehe
    von Olga Grjasnowa
    eBook
    9,99
  • 36868582
    Katja
    von Heli E. Hartleb
    eBook
    9,99
  • 32016523
    Die Brandungswelle
    von Claudie Gallay
    eBook
    8,99
  • 24604708
    Schmeckt's noch?
    von Eva Goris
    eBook
    9,99
  • 42345119
    Makarionissi oder Die Insel der Seligen
    von Vea Kaiser
    (2)
    eBook
    9,99
  • 38789475
    Panischer Frühling
    von Gertrud Leutenegger
    (1)
    eBook
    8,99
  • 43819452
    »Endlich frei«
    von Josef Giger-Bütler
    eBook
    15,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    eBook
    9,99
  • 36411481
    Die andere Seite des Glücks
    von Seré Prince Halverson
    (3)
    eBook
    9,99
  • 41006780
    Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel
    von Bradley Somer
    eBook
    8,99
  • 43860794
    Elf Tage in Berlin
    von Hakan Nesser
    (1)
    eBook
    13,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Zwei Menschen, zwei Generationen, eine Familie. Die Listensammlerin ist ein wunderbarer Familienroman, dessen Sprache und Charaktere mich begeistert haben. Zwei Menschen, zwei Generationen, eine Familie. Die Listensammlerin ist ein wunderbarer Familienroman, dessen Sprache und Charaktere mich begeistert haben.

„Lena Gorelik- Die Listensammlerin“

Daniela Dauner, Thalia-Buchhandlung Ulm

Sofia schreibt Listen, damit sie alles um sich herum vergessen kann, die Operation ihrer Herzkranken Tochter oder das sie beruflich nicht mehr weiterkommt. Ihre Mutter hilft ihr auch nicht bei Ihren Problemen, sondern verpflichtet ihre Mutter sie dazu, die Wohnung ihrer Alzheimer kranken Oma auszuräumen. Alles in allem ist sie momentan Sofia schreibt Listen, damit sie alles um sich herum vergessen kann, die Operation ihrer Herzkranken Tochter oder das sie beruflich nicht mehr weiterkommt. Ihre Mutter hilft ihr auch nicht bei Ihren Problemen, sondern verpflichtet ihre Mutter sie dazu, die Wohnung ihrer Alzheimer kranken Oma auszuräumen. Alles in allem ist sie momentan einfach unglücklich, um ein bisschen Ordnung in ihr Leben zu bekommen, schreibt Sofia seit sie klein ist Listen. In der Wohnung ihrer Großmutter findet sie viele alte Hefte, die komplett mit Listen gefüllt sind. Wer aus ihrer Familie hat dieselbe Leidenschaft für Listen, wie sie? Ein Buch, das einfach Spaß macht. Es hat ein langsames Grundtempo, ohne jedoch langweilig zu wirken. Ein wunderbares Buch zum Entspannen, es hat mich tief berührt.

„Die Stürme des Lebens "über"listen“

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Warum Listen schreiben und sammeln?
Ganz einfach: sie geben Struktur, sind Momentaufnahmen, bringen Stille, ordnen, beruhigen, verschaffen Überblick, wenn Sofia im Gefühlschaos des Lebens zu ertrinken droht.

In Sofias Familie finden manche Sofias "Listen-Leidenschaft" befremdlich.
Nur für Sofia sind diese Listen wichtig- denn sie
Warum Listen schreiben und sammeln?
Ganz einfach: sie geben Struktur, sind Momentaufnahmen, bringen Stille, ordnen, beruhigen, verschaffen Überblick, wenn Sofia im Gefühlschaos des Lebens zu ertrinken droht.

In Sofias Familie finden manche Sofias "Listen-Leidenschaft" befremdlich.
Nur für Sofia sind diese Listen wichtig- denn sie hat mehr Kummer als ihr gut tut.
Ihr Kind muss sich einer sehr schweren Herz-OP unterziehen, die Betreuung/Besuche ihrer an Demenz erkrankten Großmutter und die damit auch seelisch verbundenen Tief's werden ihr von ihrer eigenen Mutter auch noch abverlangt.

Dann findet Sofia bei dem ausräumen der Wohnung ihrer Großmutter eine alte Schatulle mit Listen...sie ist also nicht alleine mit dieser Leidenschaft.
Wer, hat sie geschrieben und wie war dieser Mensch aus ihrer Familie?

Eine herrliche Familiengeschichte
über die Höhen und Tiefen des Lebens mit wundervollen, schrägen Charakteren

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30983426
    Der Russe ist einer, der Birken liebt
    von Olga Grjasnowa
    (7)
    eBook
    9,99
  • 42449078
    Winternähe
    von Mirna Funk
    eBook
    17,99
  • 41200560
    Die Enkelin
    von Channah Trzebiner
    eBook
    9,99
  • 30034609
    In einer Nacht, woanders
    von Katerina Poladjan
    eBook
    8,99
  • 40059723
    Tage wie Salz und Zucker
    von Shari Shattuck
    eBook
    9,99
  • 42895610
    Die Stellung
    von Meg Wolitzer
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

großes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2013

Sofia schreibt Listen. Wann immer es sich ergibt, flüchtet sie ins Schreiben. Es läßt sie die Angst verdrängen. Angst um ihre kleine Tochter, die am Herzen operiert werden soll. Von ihrer Mutter kann Sofia keine Hilfe erwarten. Im Gegenteil. Sie bekommt noch die Verantwortung für die Wohnung der Großmutter... Sofia schreibt Listen. Wann immer es sich ergibt, flüchtet sie ins Schreiben. Es läßt sie die Angst verdrängen. Angst um ihre kleine Tochter, die am Herzen operiert werden soll. Von ihrer Mutter kann Sofia keine Hilfe erwarten. Im Gegenteil. Sie bekommt noch die Verantwortung für die Wohnung der Großmutter übertragen. Während Sofias Mutter den zunehmenden Verfall ihrer Mutter betrauert und sich aus der Verantwortung zieht, fühlt sich Sofia in diese gedrängt. Von den unergiebigen Altenheimbesuchen genervt und der steten Sorge um ihre Tochter erschöpft - ist einzig das Schreiben ihrer Listen Erholung. Beim Stöbern und Räumen in Großmutters Wohnung entdeckt sie vergilbte Heft. Vor Sofia muss es schon einmal ein Familienmitglied mit einer Leidenschaft für Listen gegeben haben..... "Die Listensammlerin" von Lena Gorelik ist ein großes Lesevergnügen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familienroman
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein lesenswerter Familienroman, mit Herz und vielen Geschichten, die Sofia, über ihre Familie erfährt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ausgesammelt
von NiWa aus Euratsfeld am 23.03.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Sofia - eine junge Mutter mit schriftstellerischen Ambitionen - hat eine Neurose. Sie schreibt Listen. Nein, nicht bloß schnöde Einkaufs- und To-do-Listen sondern zum Beispiel Listen mit Sätzen, die sie niemals sagen wollte. Daneben muss sich Sofia mit einem harten Schicksal abfinden. Ihre Großmutter leidet unter Demenz und ihre... Sofia - eine junge Mutter mit schriftstellerischen Ambitionen - hat eine Neurose. Sie schreibt Listen. Nein, nicht bloß schnöde Einkaufs- und To-do-Listen sondern zum Beispiel Listen mit Sätzen, die sie niemals sagen wollte. Daneben muss sich Sofia mit einem harten Schicksal abfinden. Ihre Großmutter leidet unter Demenz und ihre kleine Tochter kam nur mit einem halben Herzen zur Welt, was lebensgefährliche Operationen nach sich zieht. Und je beängstigender ihr Leben wird, umso mehr flüchtet sie sich in das Verfassen ihrer Listen. Ein zweiter Erzählstrang berichtet aus der Vergangenheit von ihrem Onkel Grischa in der UdSSR. Könnte die Listenschreibwut ein Familienerbe sein? Die Protagonistin Sofia hat mir sehr gut gefallen. Sie ist gut ausgearbeitet, man ängstigt und ärgert sich mit ihr und versucht gemeinsam mit ihr, ihre Beweggründe zu verstehen. Aber die Geschichte an sich kommt mir unfertig vor. Es ist fast so, als handelt es sich um ein erstes Skript aus dem erst eine richtige Geschichte entstehen wird. Die Handlungen reihen sich aneinander, manche sind banal, andere einschneidend, und trotzdem entsteht keine Dynamik. Im Endeffekt bleibt ein mittelmäßiger Roman, mit ernsten Themen, der wohl zum Nachdenken anregen sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Listensammlerin

Die Listensammlerin

von Lena Gorelik

(1)
eBook
9,99
+
=
Ein ganz neues Leben

Ein ganz neues Leben

von Jojo Moyes

(21)
eBook
16,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen