Thalia.de

Die Lügen der Anderen

(1)

In einem Hotel in Florida treffen drei Pärchen aus England aufeinander. Sie freunden sich an und verbringen die Ferien gemeinsam unter der glühenden Sonne mit Drinks am Pool. Es scheint ein perfekter Urlaub zu werden. Doch in der letzten Nacht vor der Abreise verschwindet ein Mädchen aus dem Hotel, das später tot in den Sümpfen gefunden wird. Zurück in England laden die Paare sich reihum nach Hause zum Abendessen ein, um das Erlebte zu verarbeiten. Bei Tisch wird von der Vergangenheit, Liebe und Hoffnung gesprochen. Je mehr sie von den jeweils anderen erfahren, desto fremder und unheimlicher werden sie sich. Der beklemmende Verdacht, dass hinter der Fassade nichts ist, wie es scheint, soll sich schließlich auf schreckliche Weise bestätigen.Das gleichnamige Buch, aus dem Englischen übersetzt von Peter Torberg, ist im Atrium Verlag erschienen.

Portrait
Stefan Kaminski wurde am 06.06.1974 geboren und lebt in Berlin. An der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« absolvierte er sein Schauspielstudium. Seit 2003 gehört er fest zum Ensemble des Deutschen Theaters Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Stefan Kaminski
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 22.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783833733437
Verlag Jumbo Neue Medien
Spieldauer 310 Minuten
Hörbuch (CD)
12,99
bisher 14,99

Sie sparen: 13 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40888945
    Malala. Meine Geschichte
    von Malala Yousafzai
    (1)
    Hörbuch
    11,99
  • 37871527
    Die Wahrheit und andere Lügen
    von Sascha Arango
    Hörbuch
    9,99
  • 44068428
    Letzte Runde
    von Moritz Matthies
    (1)
    Hörbuch
    13,99
  • 21338939
    Angerichtet (DAISY Edition)
    von Herman Koch
    Hörbuch
    13,99
  • 30379673
    Das Geheimnis des weißen Bandes
    von Anthony Horowitz
    (7)
    Hörbuch
    9,99
  • 45066798
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (1)
    Hörbuch
    15,99 bisher 19,99
  • 45161229
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    Hörbuch
    14,99 bisher 17,99
  • 46378203
    Totenfang
    von Simon Beckett
    Hörbuch
    14,99 bisher 19,99
  • 39213942
    Deine letzte Spur
    von Emily Barr
    (1)
    SPECIAL
    3,99 bisher 16,99
  • 45291444
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (3)
    Hörbuch
    17,59 bisher 21,99
  • 44409874
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    Hörbuch
    7,01 bisher 9,99
  • 39213973
    Kalter Grund
    von Eva Almstädt
    SPECIAL
    3,99 bisher 9,99
  • 45189897
    Himmelhorn
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch
    24,99
  • 44712129
    Die Chemie des Todes - Platin Edition
    von Simon Beckett
    Hörbuch
    10,00 bisher 19,99
  • 37326732
    @E.R.O.S.
    von Greg Iles
    SPECIAL
    3,99 bisher 16,99
  • 33793784
    Ausgefressen (Hörbestseller)
    von Moritz Matthies
    (5)
    Hörbuch
    6,99 bisher 9,99
  • 45161282
    Ostseefluch
    von Eva Almstädt
    Hörbuch
    7,99 bisher 9,99
  • 45186544
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (1)
    Hörbuch
    18,99 bisher 21,99
  • 45244799
    Die schönsten Weihnachtskrimis
    von Agatha Christie
    Hörbuch
    15,19 bisher 18,99
  • 33754910
    Die große Franz-Eberhofer-Box
    von Rita Falk
    (2)
    Hörbuch
    19,99 bisher 26,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Krimi-Geheimtipp des Jahres 2014“

Frank Wehrmann, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Florida. Drei britische Paare lernen sich im Urlaubshotel kennen, verbringen die Tage miteinander, kommen sich näher. Kurz vor der Abreise wird in dem Hotel ein Mädchen vermisst, das später tot aufgefunden wird. Zurück in England wollen die sechs Urlauber die Geschehnisse verarbeiten und bei abwechselnden Abendessen ihre Freundschaft Florida. Drei britische Paare lernen sich im Urlaubshotel kennen, verbringen die Tage miteinander, kommen sich näher. Kurz vor der Abreise wird in dem Hotel ein Mädchen vermisst, das später tot aufgefunden wird. Zurück in England wollen die sechs Urlauber die Geschehnisse verarbeiten und bei abwechselnden Abendessen ihre Freundschaft untereinander ausbauen. Ein weiterer Teenager wird vermisst und die Spur führt die örtliche Polizei zu den drei Paaren - das Misstrauen untereinander beginnt?

Mark Billingham ist mit "Die Lügen der Anderen" ein äußerst raffinierter Krimi in bester britischer Tradition gelungen. Mit modernen Mitteln schafft er den Krimi-Geheimtipp des Jahres: Polanskis Kammerspiel um zwei Paare, "Carnage - Der Gott des Gemetzels", trifft auf Alfred Hitchcocks Suspensethriller.

Heike Heinlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Es ist die unterschwellige Spannung, die den Reiz dieses Krimis ausmacht.
Und es macht Spaß, über die drei Paare zu lesen, die sich gegenseitig belagern. Lesen!
Es ist die unterschwellige Spannung, die den Reiz dieses Krimis ausmacht.
Und es macht Spaß, über die drei Paare zu lesen, die sich gegenseitig belagern. Lesen!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Spannungsgeladen werden die Urlaubsfreunde nach und nach demaskiert und der schöne Schein bröckelt beträchtlich, um dann wahre Abgründe zu enthüllen. Spannungsgeladen werden die Urlaubsfreunde nach und nach demaskiert und der schöne Schein bröckelt beträchtlich, um dann wahre Abgründe zu enthüllen.

Christiane Koch, Thalia-Buchhandlung Münster

Großartiges Verwirrspiel, das einen bis zur letzten Seite in Atem hält. 3 Pärchen, 6 mögliche Täter und 3 Abendessen die in einem große Showdown enden! Großartiges Verwirrspiel, das einen bis zur letzten Seite in Atem hält. 3 Pärchen, 6 mögliche Täter und 3 Abendessen die in einem große Showdown enden!

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Ein bitterböses perfides Kammerspiel. Es macht einen Heidenspaß mit zuraten und hinter die Fassade der Figuren zu blicken. Wer war es ? Ein bitterböses perfides Kammerspiel. Es macht einen Heidenspaß mit zuraten und hinter die Fassade der Figuren zu blicken. Wer war es ?

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Drei Paare treffen sich im Urlaub, der mit dem Verschwinden eines Mädchens endet. Im Anschluss treffen sie sich dreimal - hat jemand etwas mit dem Verschwinden zu tun?Spannend! Drei Paare treffen sich im Urlaub, der mit dem Verschwinden eines Mädchens endet. Im Anschluss treffen sie sich dreimal - hat jemand etwas mit dem Verschwinden zu tun?Spannend!

„Urlaubsbekanntschaften und andere Zufälligkeiten“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln


Sommer, Sonne und freie Zeit, da fallen Bekanntschaften in den Ferien nicht schwer und so treffen die drei Paare auch zu Hause in London nochmals zusammen. Doch bei jedem Zusammensein wird der Schatten größer, den das Verschwinden des jungen Mädchens am letzten Abend des Urlaubes auslöste - und nicht nur das : wie in einer gut angelegten

Sommer, Sonne und freie Zeit, da fallen Bekanntschaften in den Ferien nicht schwer und so treffen die drei Paare auch zu Hause in London nochmals zusammen. Doch bei jedem Zusammensein wird der Schatten größer, den das Verschwinden des jungen Mädchens am letzten Abend des Urlaubes auslöste - und nicht nur das : wie in einer gut angelegten Charakterstudie treten die beklemmende Geheimnisse dieser drei Mittelstandspaare ans Alltagslicht. Bitterböse und abgründig sind die Tiefen hinter den jeweiligen Fassaden, - die junge Londoner Polizistin und der erfahrene amerikanische Ermittler tappen fast bis zum großen Showdown am Ende im Dunklen... und der fassungslos Leser ebenfalls , bis man aufatmend die letzte Seite zuklappen kann ! Hochspannend und sehr gut gemacht !

„Traumpaare“

Kerstin Weigelt, Thalia-Buchhandlung Meißen

In dem Roman spielen 3 Paare die Hauptrolle. Sie freunden sich während eines Urlaubs an und verbringen eine schöne Zeit. Überschattet wird dieser perfekte Urlaub vom Verschwinden eines jungen Mädchens aus der Hotelanlage. Trotz dieses Ereignisses verspricht man sich in Verbindung zu bleiben, was auch in Form von Abendessen geschieht. In dem Roman spielen 3 Paare die Hauptrolle. Sie freunden sich während eines Urlaubs an und verbringen eine schöne Zeit. Überschattet wird dieser perfekte Urlaub vom Verschwinden eines jungen Mädchens aus der Hotelanlage. Trotz dieses Ereignisses verspricht man sich in Verbindung zu bleiben, was auch in Form von Abendessen geschieht. Bei diesen Treffen, bei denen keiner so richtig Spaß hat, beginnt die Fassade von den Pärchen zu zerfallen. Das was man im Urlaub toleriert hat beginnt zu stören. Hauptthema ist immer noch das verschwundene Mädchen, daß inzwischen tot aufgefunden wurde. Im Zuge einer polizeilichen Ermittlung stellen alle fest, daß jeder gelogen hat, wo er zur Tatzeit war. Die Situation spitzt sich zu und eskaliert beim 3.Abendessen.
Ein psychologisch toll geschriebener Roman, der bis zum Schluß keine Langeweile aufkommen lässt.

Lisa Marghescu, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Mark Billingham schafft eine Atmosphäre, in der man niemanden trauen kann, selbst seinem eigenem Partner nicht. Mark Billingham schafft eine Atmosphäre, in der man niemanden trauen kann, selbst seinem eigenem Partner nicht.

G. D., Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein wirklich toller Krimi, mit vielen spannenden Wendungen und unvorhersehbaren Geschehnissen!
Kann ich Fans von Pyshologischen-Krimis sehr empfehlen!
Ein wirklich toller Krimi, mit vielen spannenden Wendungen und unvorhersehbaren Geschehnissen!
Kann ich Fans von Pyshologischen-Krimis sehr empfehlen!

„Augen auf bei neuen Urlaubsbekanntschaften “

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Die Lügen der Anderen ist einer der wenigen Titel, bei dem ich nicht schon von Anfang an wusste, wer der Täter ist. Drei Paare die sich im Urlaub kennenlernen, treffen sich zu Hause reihum zum Dinner. Klingt nicht außergewöhnlich? Dann fügen wir dem Ganzen doch noch einen Mord hinzu. Ein totes Mädchen als Thema macht die Dinner zu einer Die Lügen der Anderen ist einer der wenigen Titel, bei dem ich nicht schon von Anfang an wusste, wer der Täter ist. Drei Paare die sich im Urlaub kennenlernen, treffen sich zu Hause reihum zum Dinner. Klingt nicht außergewöhnlich? Dann fügen wir dem Ganzen doch noch einen Mord hinzu. Ein totes Mädchen als Thema macht die Dinner zu einer wirklich brisanten Sache. Falls Sie auch einmal ein Krimidinner der anderen Art erleben wollen, ist dieses Buch genau das Richtige. Mal sehen ob Sie den Mörder erraten können.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Mehr psychologisches Drama als Krimi. Dennoch spannend bis zum überraschenden Ende. Die Atmosphäre des Misstrauens ist packend. Leider bleiben die Figuren und das Motiv sehr blass. Mehr psychologisches Drama als Krimi. Dennoch spannend bis zum überraschenden Ende. Die Atmosphäre des Misstrauens ist packend. Leider bleiben die Figuren und das Motiv sehr blass.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 34614391
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (2)
    Hörbuch
    15,33 bisher 21,99
  • 41104823
    Eine perfekte Lüge
    von Lucie Whitehouse
    (1)
    Hörbuch
    9,99
  • 21338939
    Angerichtet (DAISY Edition)
    von Herman Koch
    Hörbuch
    13,99
  • 29015602
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen. (DAISY Edition)
    von Steve Watson
    Hörbuch
    13,99
  • 37871527
    Die Wahrheit und andere Lügen
    von Sascha Arango
    Hörbuch
    9,99
  • 39193245
    Ohne jeden Zweifel
    von Tom Rob Smith
    Hörbuch
    7,00 bisher 9,99
  • 40364158
    Cry Baby - Scharfe Schnitte (Hörbestseller)
    von Gillian Flynn
    (1)
    Hörbuch
    9,99
  • 39312452
    Die stille Frau
    von A. S. A. Harrison
    Buch
    9,99
  • 42565417
    Phantasien
    von Jason Starr
    (3)
    Buch
    16,00
  • 36503677
    Der Ruf des Kuckucks
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (1)
    Hörbuch
    11,99
  • 40417541
    Sehr geehrter Herr M.
    von Herman Koch
    Hörbuch
    22,99
  • 35361694
    Dicker, J: Wahrheit über den Fall Harry Quebert/3 MP3-CDs
    von Joël Dicker
    Hörbuch
    21,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein vieldeutiger Thriller, der es in sich hat
von Silke Schröder aus Hannover am 01.09.2014

“Die Lügen der Anderen” von dem Engländer Mark Billingham ist ein vieldeutiger Thriller, der es in sich hat. Über die gesamte Länge lässt uns der Autor gekonnt im Unwissen, wer hinter der Mordtat steckt. Dennoch streut er regelmäßig kleine Hinweise und lässt seinen Täter sogar selbst zu Wort kommen.... “Die Lügen der Anderen” von dem Engländer Mark Billingham ist ein vieldeutiger Thriller, der es in sich hat. Über die gesamte Länge lässt uns der Autor gekonnt im Unwissen, wer hinter der Mordtat steckt. Dennoch streut er regelmäßig kleine Hinweise und lässt seinen Täter sogar selbst zu Wort kommen. Die sechs Charaktere stehen gleichberechtigt im Vordergrund und werden mit großer Beobachtungsgabe in ihrem eigenen und zwischenmenschlichen Verhalten beschrieben. Statt auf Action setzt Billingham in ebenso genauer wie gelassener Schreibweise auf die subtilen, atmosphärischen Schwingungen und scheinbar alltäglichen, kleinen Geheimnisse zwischen seinen Protagonisten. So ist “Die Lügen der Anderen” ein abgründiger Thriller, der ein wenig anders ist, als andere. Der bewährte Schauspieler und Hörbuchsprecher Stefan Kaminski liest wieder einmal ausgezeichnet und mit viel Gespür für die Nuancen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Niemand ist wirklich ehrlich
von MissRichardParker am 17.11.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In Sarasota lernen sich 3 Päärchen aus England in einem Resort kennen und freunden sich an. Doch gegen Ende des Urlaubs verschwindet ein Mädchen aus Ihrem Resort spurlos. Tags darauf fliegen die Engländer zurück, doch das Verschwinden des Mädchens lässt allen keine Ruhe. Zurück in England treffen sich die... In Sarasota lernen sich 3 Päärchen aus England in einem Resort kennen und freunden sich an. Doch gegen Ende des Urlaubs verschwindet ein Mädchen aus Ihrem Resort spurlos. Tags darauf fliegen die Engländer zurück, doch das Verschwinden des Mädchens lässt allen keine Ruhe. Zurück in England treffen sich die 6 immer wieder mal und schnell wird klar, dass alle Ihre Geheimnisse haben und sich unter den Freunden ein Mörder befindet. Doch wer...? Das Buch ist toll geschrieben, man merkt sofort, dass etwas nicht stimmt und jemand der Freunde lügt und eigentlich niemand richtig ehrlich ist. Immer wieder gerät man auf eine falsche Fährte. Das Buch liest sich ziemlich schnell und ist sehr unterhaltsam. Ich kann es nur weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von Anja Matthies aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannend bis zur letzten Seite. Man weiß nicht, wem man glauben soll

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lügen und andere Zufälle
von robby lese gern aus Belm am 26.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Rezension vom 26.08.2014 (0) " Die Lügen der Anderen " war mein erstes Buch von Mark Billingham und ich muss zugeben, dass ich überrascht bin , diesen Autor noch nicht vorher entdeckt zu haben. Mit diesem Buch, das ohne großartige blutige Szenen auskommt, zeigt der Autor, dass... Rezension vom 26.08.2014 (0) " Die Lügen der Anderen " war mein erstes Buch von Mark Billingham und ich muss zugeben, dass ich überrascht bin , diesen Autor noch nicht vorher entdeckt zu haben. Mit diesem Buch, das ohne großartige blutige Szenen auskommt, zeigt der Autor, dass Spannung mit einfachen Mitteln erzeugt werden kann, nämlich mit dem Weglassen der Wahrheit und der geschickten Manipulation seiner Mitmenschen. Ein Urlaub in Florida ist der Ausgangspunkt dieses Romans. Hier treffen sich 3 Paare aus England, die darauf hin einen Großteil des Urlaubs zusammen verbringen. Auch in der Heimat angekommen, halten sie Kontakt, indem sie sich reihum zum Dinner einladen. Ein Thema ist immer wieder beherrschend bei den Dinnergesprächen. Die Ermordung eine lernbehinderten jungen Mädchens, die am letzten Tag ihres Urlaubs verschwand. Ich hatte ehrlich gesagt zu Anfang etwas Schwierigkeiten in den Roman einzutauchen, doch je weiter ich dieses Buch las, um so mehr habe ich den Autor für seine geschickte Art diese Geschichte aufzubauen, bewundert. Die 65 Kapitel flogen nur so dahin. Der Leser erfährt sehr viel über die einzelnen Charaktere und ihr Leben. Die Figuren sind wirklich sehr gut gezeichnet, was besonders bei einer Person hier eine große Rolle spielt. Nichts ist so wie es scheint und der Leser wird immer wieder auf falschen Fährten geführt und merkt, dass er sich nicht immer auf seine Eindrücke, die Menschen hinterlassen, verlassen kann. Das Ende kam für mich zwar nicht ganz überraschend, allerdings muss ich zugeben, dass mir die Auflösung des Falles auch erst auf den letzten 20 Seiten klar wurde. Ein Buch, das mich trotz der anfänglichen Schwierigkeiten, die in mir den Verdacht aufkommen ließen , dieses Buch wäre langweilig, fesseln konnte. Denn eins ist dieses Buch bestimmt nicht, l a n g w e i l i g.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein packender Thriller der seinen Leser packt und nicht mehr los lässt!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 24.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Klappentext: Der Zufall führt drei Pärchen zusammen, die sich reihum zu drei Abendessen einladen, um sich besser kennenzulernen. Was sie dabei voreinander verheimlichen, hat in England bereits über hunderttausend Leserinnen und Leser um den Schlaf gebracht. Die Lügen der Anderen ist ein abgründiger Thriller, der aufregend anders ist. In einem... Klappentext: Der Zufall führt drei Pärchen zusammen, die sich reihum zu drei Abendessen einladen, um sich besser kennenzulernen. Was sie dabei voreinander verheimlichen, hat in England bereits über hunderttausend Leserinnen und Leser um den Schlaf gebracht. Die Lügen der Anderen ist ein abgründiger Thriller, der aufregend anders ist. In einem Hotel in Florida treffen zufällig drei Pärchen aus England aufeinander. Sie freunden sich an und verbringen die Tage gemeinsam unter der glühenden Sonne mit Drinks am Pool. Es scheint der perfekte Urlaub zu sein. Doch in der letzten Nacht vor der gemeinsamen Abreise verschwindet ein Mädchen aus dem Hotel, das später tot in den Sümpfen gefunden wird. Zurück in England bleiben die drei Paare in Kontakt. Um ihre frisch geknüpfte Freundschaft zu vertiefen und das Erlebte zu verarbeiten, laden sie sich reihum nach Hause zum Abendessen ein. So kommt es zu drei Begegnungen, bei denen die Paare am Esstisch über ihr Leben sprechen. Je mehr sie dabei voneinander erfahren, desto fremder und unheimlicher werden sie sich. Die abendlichen Treffen sind zunehmend geprägt von Merkwürdigkeiten, Misstrauen und dem beklemmenden Verdacht, dass hinter der Fassade des jeweils anderen nichts ist, wie es scheint; ein Verdacht, der sich schließlich auf schreckliche Weise bestätigt. Der erste Satz: Alles wirkte falsch. Meine Meinung: In Florida im Pelican Palms Resort in Sarasota treffen drei Paare aufeinander und freunden sich an, gemeinsam genießen sie die Sonne Folridas. Ein Urlaub wie im Bilderbuch! Als eine alleinerzeihende Frau samt ihrer geistig behinderten Tochter sich der Gruppe anschließen möchte, ändert sich plötzlich alles. Am letzten Tag vor der Abreise geschieht das unfassbare, das geistig behinderte Mädchen verschwindet spurlos aus der Anlage! Ich war sehr gespannt auf dieses Thriller, ich muss dazu sagen das dies mein erstes Buch des Autors ist. Dennoch die Leseprobe hat mir wahnsinnig gut gefallen, voller neugierig begann ich mit dem lesen. Der Schreibstil gefiel mir richtig gut er liest sich leicht und flüssig. Dem Autor gelingt es den Spannungsbogen immer weiter auszubauen, und schließlich so zu steigern das man es kaum aushält. Der Erzählstil ist etwas besonderes, denn dem Autor gelingt es so, den Leser an der Gedanken und Gefühlswelt jedes einzelnen Charakter teilzunehmen. Bis zum Schluss wusste ich nicht wer der Täter ist, immer wieder habe ich überlegt und gegrübelt aber ich kam nicht darauf! Das gefällt mir richtig gut, Spannung bis zum grandiosen Ende! Kurz gesagt ich bin restlos begeistert! Ein packender und spannender Thriller der einen sofort mitreißt und nicht mehr los lässt!! Mein Lieblingszitat: "Sie wird vermisst, sagt die Frau. Das ist alles. Nur vermisst. An etwas anderes sollten wir nicht einmal denken!.... Meine Tochter ist nicht tot." Das Cover: Das Cover ist schwarz gehalten eine Schlange ist darauf zu sehen. Obwohl es schlicht wirkt, passt es genau zur Geschichte! Es wirkt dunkel und mysteriös, mir gefällt es richtig gut! Fazit: Mit "Die Lügen der Anderen" isr dem Autor ein grandioser Thriller gelungen, der seinen Leser sofort mitreißt und nicht mehr los lässt. Für jeden Thriller Fan ein absolutes Must - Read!! Daher gibt es von mir 5 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts ist so wie es scheint
von maleur aus Berlin am 06.07.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

In einem Urlaubsort in Florida wird ein Mädchen entführt. Zu dieser Zeit befinden sich drei Paare aus England an dem Urlaubsort. Sie geraten im Verlauf des Geschehens auch in die polizeilichen Ermittlungen. Obwohl es in dem Buch um Delikte und Ermittlungen geht, ist es als Roman eingeordnet. Die Ermittlungen... In einem Urlaubsort in Florida wird ein Mädchen entführt. Zu dieser Zeit befinden sich drei Paare aus England an dem Urlaubsort. Sie geraten im Verlauf des Geschehens auch in die polizeilichen Ermittlungen. Obwohl es in dem Buch um Delikte und Ermittlungen geht, ist es als Roman eingeordnet. Die Ermittlungen nehmen auch nur einen kleinen Teil des Buches ein. Die Ereignisse werden hauptsächlich aus wechselnder Sicht der sechs Protagonisten geschildert. Der Schreibstil / die Übersetzung ist einfach und gut. Die Protagonisten werden differenziert charakterisiert. Die Situationen (Dinners) werden anschaulich geschildert. Auch die Abneigung Einzelner an der Zusammenkunft teilzunehmen, kann ich sehr gut nachempfinden. Der Roman ist in Teile der drei Paare und der jeweiligen Dinners und diese in Abschnitte – die mit eins, zwei, drei usw. bezeichet sind - unterteilt. Jedoch geht es in den Abschnitten nicht immer um die jeweiligen Personen die der Teil ankündigt, es gibt auch Abschnitte der Polizei aus Florida oder London, und einige in den der Täter seine Ansichten schildert. Ich hätte mir gewünscht, dass die Abschnitte auch entsprechend bezeichnet werden, denn so hab ich erst ein Stück gelesen um festzustellen, welche Situation gerade geschildert wird. Das hat den Lesefluss doch etwas getrübt. Ich hatte zwar anfänglich eine Person als Täter sofort ausgeschlossen - bald auch noch einen zweiten Beteiligten aufgrund seines Charakters - und konnte nun unter den restlichen vier Verbliebenen Vermutungen anstellen. Der Roman überraschte dann mit einem psychologisch ausgeklügelten Ende. Fazit: Ein ruhiger aber dennoch spannender Roman, mit einigen Wendungen und Überraschungen (nicht nur am Ende). Kann ich nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Lügen der Anderen
von dorli am 28.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Florida. Drei Paare aus England lernen sich während ihres Urlaubs in Sarasota kennen. Sie freunden sich an, die Stimmung ist gut. Als am letzten Tag ein junges Mädchen aus dem Hotel verschwindet, sind alle schockiert, fliegen aber nach einer kurzer Befragung durch die Polizei wie geplant zurück nach London. Um... Florida. Drei Paare aus England lernen sich während ihres Urlaubs in Sarasota kennen. Sie freunden sich an, die Stimmung ist gut. Als am letzten Tag ein junges Mädchen aus dem Hotel verschwindet, sind alle schockiert, fliegen aber nach einer kurzer Befragung durch die Polizei wie geplant zurück nach London. Um die lockere Urlaubsbekanntschaft zu festigen, laden sie sich reihum zum Abendessen ein. Als auch in England ein Mädchen verschwindet und die Umstände dem Fall der mittlerweile in Florida tot aufgefundenen Amber-Marie gleichen, geraten die Paare in das Visier der Polizei. Die bereits auf wackeligen Füßen stehende Freundschaft der „Sarasota-Six“ gerät daraufhin mehr und mehr ins Schwanken… Eine knisternde, atemberaubende Spannung sucht man in „Die Lügen der Anderen“ vergeblich. Mark Billingham versteht es, auf eine andere Art zu fesseln. Er stellt die drei Paare und ihre Beziehungen zueinander in den Mittelpunkt seiner Geschichte und lässt den Leser das Zusammenspiel dieser sechs ganz unterschiedlichen Menschen beobachten. Man erfährt, wie jeder Einzelne tickt, lernt die Eigenarten und Macken, die Interessen und Vorlieben, die Probleme und Geheimnisse kennen. Dem Autor gelingt die Darstellung der verschiedenen Charaktere ausgesprochen gut. Jeder ist auf seine ganz eigene Art unsympathisch, jeder hat irgendwie eine andere negative Ausstrahlung, jeder macht sich durch sein Gehabe verdächtig. Schnell wird klar, dass sie sich bei ihren Verabredungen gegenseitig etwas vorgaukeln. Mit jedem weiteren Treffen bröckelt die mühsam aufrecht erhaltene Fassade stärker, die Gruppe driftet auseinander, Argwohn und Misstrauen gewinnen die Oberhand, sie werden streitsüchtig und gehen aufeinander los. Mark Billingham spielt mit dem Leser, versucht ihn mit den Eskapaden und Querelen seiner Akteure zu verwirren. Der Autor hat mich lange Zeit grübeln lassen, welcher seiner Protagonisten der Täter sein könnte. Er legt falsche Fährten und kommt mit einigen Überraschungen daher. Im letzten Drittel wird das Verwirrspiel des Autors schwächer, ich hatte immer mehr das Gefühl, Billingham will mich zu sehr in eine bestimmte Richtung drängen. Es waren Kleinigkeiten, die mich schon vor der eigentlichen Auflösung auf die richtige Spur gebracht haben, so dass die Identität des Mörders am Ende keine große Überraschung für mich war - auch wenn der Autor die Geschichte kurz vor Schluss noch einmal sehr geschickt dreht. Ein psychologisch ausgefeilter Roman, bei dem die polizeilichen Ermittlungen zum größten Teil im Hintergrund bleiben – eine Geschichte, die mich mit ihrer interessanten Spurensuche gut unterhalten hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unter dem Deckmantel der vermeintlichen Perfektion
von Stephanie Manig aus Oelsnitz/Erzgeb. am 24.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Unbeschwerte Urlaubstage in Florida: Drei britische Paare verbringen ihre Ferien im Pelican Palms Resort und freunden sich schließlich miteinander an. Man geht gemeinsam essen, betreibt ein wenig oberflächliche Konversation, amüsiert sich. Doch am letzten Abend trübt ein Ereignis die wolkenlose Urlaubsfreude: Ein geistig behindertes Mädchen verschwindet spurlos aus der... Unbeschwerte Urlaubstage in Florida: Drei britische Paare verbringen ihre Ferien im Pelican Palms Resort und freunden sich schließlich miteinander an. Man geht gemeinsam essen, betreibt ein wenig oberflächliche Konversation, amüsiert sich. Doch am letzten Abend trübt ein Ereignis die wolkenlose Urlaubsfreude: Ein geistig behindertes Mädchen verschwindet spurlos aus der Hotelanlage. Die Polizei nimmt umgehend die Ermittlungen auf und befragt dabei auch die drei britischen Paare. Alle haben ein wasserdichtes Alibi vorzuweisen. Zurück in England lässt der fürsorglichen Touristin Angela Finnegan das Verschwinden des Mädchens keine Ruhe. Sie recherchiert im Internet und bleibt mit den neuen Urlaubsbekanntschaften in Kontakt. Man lädt sich schließlich gegenseitig zum Essen ein und kennt dabei nur ein Thema: Das Mädchen. Als dessen Leiche schließlich nach Wochen in den Mangrovensümpfen unweit des Resorts gefunden wird, versteigen sich die Paare in Mutmaßungen und verstricken sich in Lügen – ausnahmslos… Mark Billinghams Roman “Die Lügen der Anderen”, bereits 2012 in England unter dem Originaltitel “Rush Of Blood” und am 20. August 2014 im Atrium Verlag als deutschsprachige Ausgabe erschienen, wird von Kritikern und namhaften Autorenkollegen wie Lee Child und Karin Slaughter hochgelobt. Die Kriminal-Handlung spannt sich dabei wie ein Rahmen um die Geschichte. “Die Lügen der Anderen” ist in erster Linie ein ungeschönter Blick hinter die Kulissen von zwischenmenschlichen Beziehungen: Wie gut kennt man einen Menschen wirklich? Was verbirgt sich tatsächlich hinter den nett gemeinten Komplimenten neuer Bekannter? Anhand dreier ganz normaler, wenn auch grundverschiedener Paare enthüllt Mark Billingham Kapitel für Kapitel das Deckmäntelchen des Seins und Scheins. Mal wartet er mit großen, mal mit kleineren Schicksalsschlägen auf. Mühelos webt er sozialkritische und gesellschaftliche Themen in die Geschichte ein – wie beispielsweise im Fall des Sohnes aus erster Ehe von Angelas Mann Barry, den dieser nicht sehen darf. Verschiedene Stilelemente machen den Roman abwechslungsreich und interessant: Neben den klassischen Kapiteln, in denen der neutrale Beobachter vom Geschehen erzählt und darüber hinaus der Mörder in der Ich-Form zu Wort kommt, lockern E-Mails und Zeugenbefragungen “Die Lügen der Anderen” auf. Zugegeben: Ich hatte, beeinflusst vom Klappentext und den Pressestimmen auf dem Buchumschlag (“Unentrinnbarer Nervenkitzel…”, “… absolut packend.”), einen lupenreinen Thriller erwartet. Nicht, dass Mark Billingham es nicht verstünde, die Spannung über 416 Seiten hinweg vollkommen aufrecht zu erhalten, dabei die Rätselinstinkte des Lesers gewaltig herauszufordern und der Geschichte zum Ende nochmals kräftig Schub zu verleihen, aber dieses Buch ist zuvörderst eine interessante Charakterstudie über das Verhalten und die großen und kleinen Lügen der Menschen in Roman-Form. Thriller-Fans werden daher so manche Stelle als langatmig empfinden. Betrachtet man das Buch aber als das, was es tatsächlich ist – nämlich als Romanerzählung mit Krimi-Handlung – wird man an “Die Lügen der Anderen” sehr viel Freude haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lügen und Geheimnisse
von Hope am 24.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In einem Hotel in Florida treffen zufällig drei Pärchen aus England aufeinander. Sie freunden sich an und verbringen die Tage gemeinsam unter der glühenden Sonne mit Drinks am Pool. Es scheint der perfekte Urlaub zu sein. Doch in der letzten Nacht vor der gemeinsamen Abreise verschwindet ein Mädchen aus dem... In einem Hotel in Florida treffen zufällig drei Pärchen aus England aufeinander. Sie freunden sich an und verbringen die Tage gemeinsam unter der glühenden Sonne mit Drinks am Pool. Es scheint der perfekte Urlaub zu sein. Doch in der letzten Nacht vor der gemeinsamen Abreise verschwindet ein Mädchen aus dem Hotel, das später tot in den Sümpfen gefunden wird. Zurück in England bleiben die drei Paare in Kontakt. Um ihre frisch geknüpfte Freundschaft zu vertiefen und das Erlebte zu verarbeiten, laden sie sich reihum nach Hause zum Abendessen ein. So kommt es zu drei Begegnungen, bei denen die Paare am Esstisch über ihr Leben sprechen. Je mehr sie dabei voneinander erfahren, desto fremder und unheimlicher werden sie sich. Die abendlichen Treffen sind zunehmend geprägt von Merkwürdigkeiten, Misstrauen und dem beklemmenden Verdacht, dass hinter der Fassade des jeweils anderen nichts ist, wie es scheint; ein Verdacht, der sich schließlich auf schreckliche Weise bestätigt. Soweit der Klappentext. Der Autor schreibt aus drei Perspektiven. Zum einen in der Gegenwart, in der sich die Pärchen reihum zuhause zum Abendessen verabreden. Zum anderen in der Rückblende über den Urlaub in Florida und letztlich in der Ich-Form von einer der sechs Personen. Die einzelnen Charaktere, ihre Besonderheiten, Geheimnisse etc. werden in den Kapiteln detailliert beschrieben und doch ist es undurchsichtig, wer den Mord begangen haben könnte, da alle nicht so sind, wie es scheint. Jeder der sechs hat etwas zu verbergen und für den Leser beginnt ein großes Rätselraten. In erster Linie geht es hier nicht um den Mord an dem Mädchen, sondern darum wie sich Menschen verstellen und lügen können. Wie schwierig es für die ermittelnde Polizei ist, die Wahrheit herauszufinden. Ein Buch das interessant war, jedoch war es mir persönlich stellenweise zu langatmig. Das alle keine „Gutmenschen“ sind, wurde sehr schnell klar und für mich wurde dies teilweise zu sehr in die Länge gezogen und zu ausführlich beschrieben, ohne das jedoch die wirklichen Hintergründe bei einigen Protagonisten aufgedeckt wurden. Bis etwas entscheidendes passierte dauerte es mir fast ein wenig zu lange. Dennoch muss ich sagen, dass mich das Ende unglaublich überrascht hat und ich zum einen niemals damit gerechnet hätte und zum anderen entsetzt darüber bin. Der Autor verstand es seine Leser bis zum Ende in die Irre zu führen, was das ´Buch dann doch wieder sehr lesenswert machte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine Überraschungen und keinerlei Spannung
von My Books Paradise am 19.02.2016
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Wenn auf dem Buchrücken Das Beste, was die englischsprachige Literatur derzeit zu bieten hat steht, dann ist es klar, dass man neugierig darauf wird, warum hier ein Superlativ verwendet wird. Dies gepaart mir dem wirklich spannend klingenden Klappentext und schon hat man mich am Haken. Ich setzte mich also... Wenn auf dem Buchrücken Das Beste, was die englischsprachige Literatur derzeit zu bieten hat steht, dann ist es klar, dass man neugierig darauf wird, warum hier ein Superlativ verwendet wird. Dies gepaart mir dem wirklich spannend klingenden Klappentext und schon hat man mich am Haken. Ich setzte mich also dran, diesen Thriller zu lesen, hatte ziemlich hohe Ansprüche und wurde enttäuscht. Mark Billinghams Werk ist in vier Teile aufgeteilt. In den ersten drei geht es mehr um eines der Paare, die sich im Urlaub kennengelernt haben und im letzten um eine einzelne Person. Zudem werden in diesen Abschnitten auch noch die Abendessen geschildert, und es gibt diverse Rückblicke zu den Geschehnissen des Urlaubs. Insgesamt befasst sich die Geschichte jedoch mit weitaus mehr Figuren, als nur diesen sechs. Es treten hier mal Unbekannte auf und dort drängeln sich ebenfalls noch welche auf die Bühne, die jedoch nur in einem Kapitel vorkommen und anschließend das Geschehen wieder verlassen. Warum sie dann überhaupt genannt werden? Das habe ich mich auch gefragt. Das verschwundene Mädchen wird immer noch gesucht, also haben in Die Lügen der Anderen auch noch zwei Ermittler ihre Hände mit im Spiel, die diesen Fall natürlich möglichst schnell aufklären möchten. Der Grund, warum erneut die Paare befragt werden, erscheint mir ein wenig utopisch. Alle sind aus dem Urlaub wieder zu Hause gelandet, doch dann, ganz plötzlich geschieht etwas, was die Polizei dazu veranlasst, die Sechs erneut zu befragen. Für mich ein zu großer Zufall. »"Verdammt", sagte Ed, als er sich wieder gefangen hatte. Er lachte etwas lauter. "Und ich dachte, jetzt schlägst du zu." Barry lächelte. "Könnte noch passieren." "Seht ihr?", meinte Angie. "Was habe ich gesagt? Keiner kennt den anderen wirklich."« Zitat aus: "Die Lügen der Anderen" Da mich die Geschichte nicht sonderlich packen konnte, denn es fehlte mir einfach an Spannung, hatte ich große Hoffnung darin, dass mir wenigstens die Charaktere etwas näher kommen würden, doch das taten sie zu keiner Zeit. Eher gerieten sie für mich von Seite zu Seite noch mehr in den Hintergrund. Egal ob es sich dabei um Angie und Barry, oder Sue und Ed handelte: Ich konnte keinerlei Sympathie, noch Empathie für sie aufbringen. Sie blieben für mich die gesamte Zeit über Puppen, die eine Geschichte rüber bringen wollten, dies aber nicht sonderlich gut geschafft haben. Jede einzelne Person hat irgendein Geheimnis, welches im Laufe der Zeit gelüftet wird, bei mir aber so gar nichts ausgelöst hat. Keinerlei Emotionen, keinerlei Schockmomente habe ich erlebt. Die gesamten 416 Seiten gingen vorbei, ohne, dass mich irgendetwas überrascht hat. Dabei bietet dieser Plot jede Menge Zündstoff für einen rasanten, spannenden Thriller. Auch die Kapitel, in denen sich der Entführer selbst in der Ich-Form zu Wort meldet und den Leser sogar selbst anspricht, sind meiner Meinung nach sehr gelungen und ausbaufähig gewesen, doch leider waren dies auch schon alle Punkte, die mir gefallen und die mich dazu gebracht haben, Die Lügen der Anderen überhaupt zu Ende zu lesen. Als enorm störend empfand ich, dass fast alles im Präteritum geschrieben war, es sich aber auch Kapitel einschlichen, in denen auf einmal im Präsens geschrieben wurde. Das hat mich aus meinem, sowieso schon sehr in Mitleidenschaft gezogenem Lesefluss getrieben und mich komplett aus der Geschichte geworfen. Es gab nach meinem Empfinden sowieso schon viel zu viele Sprünge: In der Zeit, beim Erzähler, beim Ort, so dass man als Leser ebenfalls munter wie ein Flummi durch die Gegend hüpfte. Zum Ende hin sollte sich im Grunde genommen noch einmal Spannung aufbauen, jedenfalls sollte dies bei einem Thriller so sein, doch auch hier passierte erneut nichts Ungewöhnliches, sondern genau das, was ich schon erwartet hatte. Das Motiv war klar, wenn auch "merkwürdig" und der Täter ebenfalls. Fazit: Ich kann mir nicht erklären, warum Die Lügen der Anderen "Das Beste, was die englischsprachige Literatur derzeit zu bieten hat" sein soll, denn für mich war es erstmal überhaupt kein Thriller und zum anderen wirklich ermüdend. Keinerlei Tiefe, was die Figuren angeht, keinerlei Überraschungen und auch noch zu keiner Zeit spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Lügen der Anderen

Die Lügen der Anderen

von Mark Billingham

(1)
Hörbuch
12,99
bisher 14,99
+
=
Stiefkind

Stiefkind

von S. K. Tremayne

Hörbuch
11,99
bisher 13,99
+
=

für

24,23

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen