Thalia.de

Die Markus-Version

Einfache Geschichte Komma hundert Seiten

(2)
Der Erzähler dieses Markus-Evangeliums à la Esterházy macht sich nichts aus Worten. Er lässt seine Familie – Vater, Mutter, Stiefbruder, zwei Großmütter – in dem Glauben, er sei taubstumm. Und doch ist er der Chronist ihrer Geschichte. Als Volksfeinde gebrandmarkt, leben sie nach der Aussiedlung zusammengepfercht in einem einzigen Raum, aber Nähe gibt es nicht in dieser Enge. Alle sind sie einsam, sogar Gott. Der kann noch nicht einmal beten, zu wem sollte er? Eine Familiengeschichte mit allem, was dazugehört, auf jeden Fall Mord und Totschlag. Geschieht dies alles, auf dass die Schrift erfüllet werde? Aber welche? Nach diesen hundert Seiten Esterházy-Evangelium ahnen wir: Gott kommt aus Ungarn.
Portrait
Péter Esterházy wurde 1950 in Budapest geboren, wo er auch heute lebt, seit 1978 als freier Schriftsteller. 2004 wurde er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet und 2012 mit dem Bremerhavener Jeanette-Schocken-Preis für Literatur.
Heike Flemming studierte Philosophie, Germanistik und Ungarisch in Leipzig, Wien und Budapest, lebt als freischaffende Übersetzerin in Berlin und promoviert über den ungarischen Gegenwartsroman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 120
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-25073-4
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 208/128/17 mm
Gewicht 237
Buch (gebundene Ausgabe)
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14558712
    Frida
    von Slavenka Drakulic
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 31241803
    Das Büro
    von J. J. Voskuil
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 42541511
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,99
  • 43969575
    Follower
    von Eugen Ruge
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 28846230
    Tauben fliegen auf
    von Melinda Nadj Abonji
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 2918472
    Roman eines Schicksallosen
    von Imre Kertész
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33710299
    Die Brücke über die Drina
    von Ivo Andric
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 47877962
    Das Buch der Spiegel
    von E. O. Chirovici
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 45255191
    Die Dämmerung der Steppengötter
    von Ismail Kadare
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 44378561
    Vaters Land
    von Goran Vojnovic
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 16365323
    Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
    von Milan Kundera
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 2940861
    Die Glut
    von Sandor Marai
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 2980619
    Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
    von Milan Kundera
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 11454341
    Alle Tage
    von Terezia Mora
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45246544
    Die Fahnen. Roman in fünf Bänden
    von Miroslav Krleza
    Buch (gebundene Ausgabe)
    75,00
  • 37256247
    Wunderzeit
    von Catalin Dorian Florescu
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 35416616
    Der Scherz
    von Milan Kundera
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 30607842
    Titos Brille
    von Adriana Altaras
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40952684
    Das Ungeheuer
    von Terezia Mora
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 17438481
    Zaira
    von Catalin Dorian Florescu
    Buch (Taschenbuch)
    9,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Auf engstem Raum“

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Sie gelten als Volksfeinde und wurden aufs Land geschickt. Bei einer Bauernsfamilie müssen sie sich ein Zimmer teilen: Vater, Mutter, Großmutter und zwei Söhne. Der Jüngere spricht nicht, gilt als taubstumm. Und doch ist er es, der die Menschen um sich herum am besten durchschaut und in seiner Chronik beschreibt. Und dann ist da noch Sie gelten als Volksfeinde und wurden aufs Land geschickt. Bei einer Bauernsfamilie müssen sie sich ein Zimmer teilen: Vater, Mutter, Großmutter und zwei Söhne. Der Jüngere spricht nicht, gilt als taubstumm. Und doch ist er es, der die Menschen um sich herum am besten durchschaut und in seiner Chronik beschreibt. Und dann ist da noch Gott...
Eine Geschichte, die nachdenklich stimmt und zu Tränen rührt.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Kurz, aber intensiv
von solveig am 18.08.2016

Die als zweites Buch der Trilogie „Einfache Geschichte Komma Hundert Seiten“ angekündigte „Markus-Version“ erweist sich bei genauem Hinsehen - wen wundert´s - als gar nicht so einfach zu lesen. Ein kleiner Junge schildert seinen Alltag in der ungarischen Provinz und das Verhalten seiner Familienmitglieder, so,... Die als zweites Buch der Trilogie „Einfache Geschichte Komma Hundert Seiten“ angekündigte „Markus-Version“ erweist sich bei genauem Hinsehen - wen wundert´s - als gar nicht so einfach zu lesen. Ein kleiner Junge schildert seinen Alltag in der ungarischen Provinz und das Verhalten seiner Familienmitglieder, so, wie er es versteht. Seine Familie, von Kommunisten im Nachkriegsungarn aus ihren Berufen vertrieben und von Budapest aufs Land zwangsumgesiedelt, haust hier nun zusammengepfercht in einem Zimmer und muss bei der Landarbeit helfen. Sehr genau beobachtet der kleine Protagonist, der seine Familie lange in dem Glauben lässt, stumm zu sein, seine Umwelt: den Vater, der trinkt, „weil er sein Leben nicht findet“; die schweigsame Mutter, seinen Halbbruder Peter, Mari, das Nachbarmädchen. Seine christliche, sehr fromme Großmutter hat für ihn große Bedeutung. Sie kann nämlich „auf eine Weise von Gott erzählen, dass es unbegreilich wird, dass er nicht sein soll.“ Er verknüpft die frommen Heiligenlegenden und die Gebete seiner Großmutter mit dem Alltag, wie er ihn erlebt, und verbindet ihn mit der Geschichte des Markus-Evangeliums. „Das ist der Beginn. Beten konnte ich früher als sprechen.“ Sein unbedingter Glaube an Gott weicht im Verlauf des Romans kritischeren Gedanken, Zweifeln, Hoffnungen - einer kindlich naiven Gottsuche. Denn da kommt auch noch eine andere Großmutter ins Spiel, die seines älteren Halbbruders. Sie ist jüdischen Glaubens und hat ebenfalls einen Sohn verloren, (wie auch die christliche Oma); allerdings unter anderen Umständen. Esterházy schreibt in klaren, schlichten Sätzen, gut verständlich. Sein autobiographisch gefärbter Roman ist mit Bibelsprüchen und Zitaten anderer Autoren bereichert und in wirklich sehr kurze, numerierte Abschnitte eingeteilt, die an die Struktur einer Bibel erinnern. Aber man darf sich nicht täuschen lassen: jedes einzelne Kapitel fordert zum Nach- und Weiterdenken auf !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Markus-Version

Die Markus-Version

von Peter Esterhazy

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,90
+
=
Die Mantel-und-Degen-Version

Die Mantel-und-Degen-Version

von Peter Esterhazy

Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
+
=

für

36,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen