Thalia.de

Die Nacht von Lissabon

Roman. Mit e. Nachw. v. Tilman Westphalen

(5)
Portugal 1942 - letzter Fluchtpunkt im von den Nazis besetzten Europa. Im Hafen von Lissabon starrt ein Mann auf ein Schiff, das für ihn die Rettung sein könnte - doch er besitzt weder Geld noch Visa. Da bietet ihm ein Unbekannter zwei Schiffspassagen an, unter einer Bedingung: Er will ihm in dieser Nacht die Geschichte seines Lebens erzählen...
Rezension
"Einer der in aller Welt meistgelesenen, meistübersetzten, meistverfilmten und meistgeschätzten deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts." Hermann Kesten
Portrait

Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, besuchte das katholische Lehrerseminar. 1916 als Soldat eingezogen, wurde er nach dem Krieg zunächst Aushilfslehrer, später Gelegenheitsarbeiter, schließlich Redakteur in Hannover und Berlin. 1932 verließ Remarque Deutschland und lebte zunächst im Tessin/Schweiz. Seine Bücher "Im Westen nichts Neues" und "Der Weg zurück" wurden 1933 von den Nazis verbrannt, er selber wurde 1938 ausgebürgert. Ab 1941 lebte Remarque offiziell in den Usa und erlangte 1947 die amerikanische Staatsbürgerschaft. 1970 starb er in seiner Wahlheimat Tessin.

… weiterlesen
Vorbestellen
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 30.04.1998
Serie KIWI 471
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-02722-8
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 193/125/18 mm
Gewicht 212
Auflage 15. Auflage
Verkaufsrang 71.080
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuauflage)
Versandkostenfrei
Vorbestellen
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21108796
    Das gelobte Land
    von Erich M. Remarque
    Buch
    9,99
  • 37438057
    Der Weg zurück
    von Erich M. Remarque
    (1)
    Buch
    8,99
  • 2958565
    Der Himmel kennt keine Günstlinge
    von Erich M. Remarque
    (1)
    Buch
    9,95
  • 42595500
    Großmama packt aus
    von Irene Dische
    Buch
    14,00
  • 2958589
    Der schwarze Obelisk
    von Erich M. Remarque
    (2)
    Buch
    9,99
  • 2932367
    Der Funke Leben
    von Erich M. Remarque
    Buch
    9,99
  • 5991760
    Vom Winde verweht
    von Margaret Mitchell
    (7)
    Buch
    14,99
  • 36646930
    Der Feind
    von Erich M. Remarque
    Buch
    4,99
  • 33841035
    Schachnovelle
    von Stefan Zweig
    Buch
    2,00
  • 20900818
    Wir sehn uns wieder in der Ewigkeit
    von Tanja Langer
    Buch
    9,90
  • 2816256
    Siddhartha
    von Hermann Hesse
    (9)
    Buch
    7,00
  • 30567213
    Heinz Strunk in Afrika
    von Heinz Strunk
    (1)
    Buch
    8,99
  • 37438054
    Drei Kameraden
    von Erich M. Remarque
    Buch
    8,99
  • 18785507
    Dr. Jekyll und Mr. Hyde
    von Robert Louis Stevenson
    (1)
    Buch
    6,50
  • 2944484
    Das Versprechen
    von Friedrich Dürrenmatt
    (6)
    Buch
    5,90
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 35374534
    Der Mann ohne Eigenschaften I
    von Robert Musil
    Buch
    13,99
  • 2904077
    Andorra
    von Max Frisch
    Buch
    12,90
  • 15149160
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    (26)
    Buch
    10,00
  • 2930171
    Die drei Schwestern
    von Jane Austen
    (1)
    Buch
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein meisterhafter Erzähler“

Ute Gantner, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Lissabon während des zweiten Weltkrieges: Ein Mann steht im Hafen und schaut sehnsüchtig auf ein Schiff, das ihn und seine Frau aus Europa bringen und somit beider Leben retten könnte. Aber leider weiß er ganz genau, dass ihm die nötigen Papiere und Tickets zur Flucht fehlen. Und dann passiert das Unfassbare: Ein gewisser Josef Schwarz, Lissabon während des zweiten Weltkrieges: Ein Mann steht im Hafen und schaut sehnsüchtig auf ein Schiff, das ihn und seine Frau aus Europa bringen und somit beider Leben retten könnte. Aber leider weiß er ganz genau, dass ihm die nötigen Papiere und Tickets zur Flucht fehlen. Und dann passiert das Unfassbare: Ein gewisser Josef Schwarz, der ihn schon die ganze Zeit beobachtet hatte, bietet ihm die nötigen Papiere an. Er stellt ihm nur eine einzige Bedingung: Josef Schwarz möchte und muss ihm seine Lebensgeschichte erzählen. Eine wunderbare, aber leider auch traurige Lebens- und Liebesgeschichte, die den Leser packt und nicht mehr loslässt.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Mehr als lesenswert
von Patricia Gotsmy aus Tulln am 27.07.2011

Erich Maria Remarque beweist hier seine literarische Qualität. Mit einer philosophischen und poetischen Sprache schafft er es den Zuschauer zu packen. Die Emigrantengeschichte ist genauer gesehen eine Liebesgeschichte von großer Intensität. Einfach meisterhaft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einmal Remarque und dann ... immer wieder
von Heinz-Walter Brandt am 30.10.2007

Ich liebe die Bücher von Erich-Maria Remarque. Und dieses ganz speziell. Es ist Jahre her, als ich es das erste Mal gelesen habe. Beim zweiten Lesen entdeckt man Gleiches aber auch wieder viel Neues. Gehört in jede anständie Bibliothek. Heinz-Walter Brandt Oktober 2007

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Remarque, der Genie
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 17.01.2006

Dieses Buch ist in einer gewissen Weise eine Fortsetzung des Romans "Liebe Deinen Nächsten" (ebenfalls Remarque). Es ist einfach faszinierend, wie man eine solch spannende Geschichte in eine Nacht packen kann. An dem westlichsten Zipfel Europas versucht ein junger Flüchtling aus dem Nazi-Deutschland, noch einen Schiffsticket nach Amerika... Dieses Buch ist in einer gewissen Weise eine Fortsetzung des Romans "Liebe Deinen Nächsten" (ebenfalls Remarque). Es ist einfach faszinierend, wie man eine solch spannende Geschichte in eine Nacht packen kann. An dem westlichsten Zipfel Europas versucht ein junger Flüchtling aus dem Nazi-Deutschland, noch einen Schiffsticket nach Amerika zu ergattern, als er von einem älteren Mann angesprochen wird. Der Ältere bittet dem Jungeren zwei Tickets an, wenn der Jungere einwilligt, eine Nacht mit ihm verbringen, in der der Ältere seine Geschichte erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Wirklich kalte Nacht
von David aus der Karibik am 07.03.2008

Der Zufall spielt mit, dass eine Lebensgeschichte in einer Nacht in Lissabon erzahlt wird. Und es ist so, dass sie erzählt werden MUSS. Und dass sie gelesen werden muss. Und dass Remarque ein starker Erzähler ist, weiß man. Dass dies vielleicht sein eindringlichstes Buch ist, sollte man nicht vergessen.... Der Zufall spielt mit, dass eine Lebensgeschichte in einer Nacht in Lissabon erzahlt wird. Und es ist so, dass sie erzählt werden MUSS. Und dass sie gelesen werden muss. Und dass Remarque ein starker Erzähler ist, weiß man. Dass dies vielleicht sein eindringlichstes Buch ist, sollte man nicht vergessen. "Jeden Tag kamen neue Schübe von geängstigten Menschen herein. Noch war seit der Kriegserklärung kein Mensch an der Front getötet worden - es war la drôle de guerre, wie die Witzbolde diese Zeit bezeichneten -, aber schon hing über allem die gespenstische Atmosphäre des verminderten Respekts vor dem Leben und der Individualität, die der Krieg mit sich bringt wie die Pest. Menschen waren nicht mehr Menschen - sie wurden klassifiziert nach militärischen Grundsätzen in Soldaten, Taugliche, Untaugliche und Feinde." Eine derart packende Anklage und eine derart berührende Liebe wurden selten in solch großer Einheit erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Die Nacht von Lissabon

Die Nacht von Lissabon

von Erich M. Remarque

(5)
Buch
8,99
+
=
Zeit zu leben und Zeit zu sterben

Zeit zu leben und Zeit zu sterben

von Erich M. Remarque

(3)
Buch
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen