Thalia.de

Die Päpstin

(14)
Im Jahr 814 n. Chr. wird Johanna geboren. Bereits in jungen Jahren lehnt sie sich auf gegen den ihr vorbestimmten und eingeschränkten Weg als Frau. Sie ist davon überzeugt, dass Gott für sie eine andere Bestimmung vorgesehen hat. Schließlich verliebt sie sich in den Edelmann Gerold. Während er in den Krieg zieht, besinnt sie sich auf ihre innere Stimme und tritt unter dem Namen Johannes als Mann verkleidet ins Benediktinerkloster ein. Sie wird Arzt, geht nach Rom und steigt in der kirchlichen Hierarchie immer weiter auf. Bis sie schließlich zum höchsten aller Würdenträger, dem Papst, bestimmt wird.
Portrait
Donna Woolfolk Cross wurde in den vierziger Jahren in New York geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrem Studium arbeitete sie unter anderem in der Verlagsbranche. Sie lebt im Bundesstaat New York und lehrt "Writing" am Onondaga College.
Sönke Wortmann, geboren 1959 im Ruhrgebiet, ist Drehbuchautor, Regisseur und Produzent. Bekannt geworden u. a. mit seinen Filmen 'Kleine Haie', 'Der bewegte Mann' und 'Der Campus' bekannt geworden. 2000 drehte er in Hollywood 'Der Himmel von Hollywood' nach einem Roman von Leon de Winter.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 08.04.2010
Regisseur Sönke Wortmann
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4011976872887
Genre Historienfilm
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel Pope Joan
Spieldauer 142 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 5.1, Englisch: Dolby Digital 5.1, Hörfilmfassung: Stereo
Verkaufsrang 1.088
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 4670810
    Schindlers Liste, 2 DVD
    (7)
    Film
    5,99
  • 18713945
    Die Päpstin
    (1)
    Film
    8,99
  • 4630582
    Der Wunschbaum
    (3)
    Film
    5,99
  • 18203262
    Ödipussi
    (2)
    Film
    9,99
  • 32937112
    Audrey Hepburn - Classic-Edition, 3 DVD
    Film
    8,99
  • 43950570
    Alles steht Kopf
    (6)
    Film
    9,99
  • 43230696
    Mord mit Aussicht - Der Film
    Film
    9,99
  • 23964896
    Halloween 2 - Special Edition
    Film
    13,99
  • 14438619
    Die Könige der Nutzholzgewinnung
    (2)
    Film
    8,99
  • 21709221
    Ein russischer Sommer
    (6)
    Film
    5,99
  • 23607346
    Die Säulen der Erde (4 DVDs)
    (13)
    Film
    8,99
  • 13950326
    High School Musical
    (7)
    Film
    8,99
  • 17298987
    Die Farbe Lila
    (1)
    Film
    9,99
  • 16896428
    Das Geisterhaus
    (4)
    Film
    5,99
  • 17460231
    Gran Torino
    (18)
    Film
    5,99
  • 17565798
    Die Herzogin
    (3)
    Film
    9,99
  • 21631549
    Der Name der Rose
    (5)
    Film
    6,99
  • 16194200
    Männerpension
    Film
    9,99
  • 33000424
    Das Bourne Vermächtnis
    (2)
    Film
    9,99
  • 18859471
    Dinosaurier - Gegen uns seht ihr alt aus
    (1)
    Film
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Historienfilm“

C. Dullinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Sönke Wortmann ist dafür bekannt, dass er sich immer nah an die Vorlage hält. Dennoch hatte man wohl nach einem Sommermärchen keinen Historienfilm erwartet. Mit guten Schauspielern und liebe zum Detail entstand der Film, mit dem die Stunden verfliegen. Großes Kino! Sönke Wortmann ist dafür bekannt, dass er sich immer nah an die Vorlage hält. Dennoch hatte man wohl nach einem Sommermärchen keinen Historienfilm erwartet. Mit guten Schauspielern und liebe zum Detail entstand der Film, mit dem die Stunden verfliegen. Großes Kino!

„Wirklich gelungen!“

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Johanna wird 814 n. Chr. Geboren. Doch den für sie bestimmten weg möchte sie nicht gehen, denn Gott hat andere Pläne mit ihr. Der Edelmann Gerold nimmt sie bei sich auf und sorgt für eine gute Ausbildung. Als er in den Krieg zieht, tritt Johanna unter dem Männernamen Johannes einem Benediktinerkloster bei und ist dort als Arzt tätig. Johanna wird 814 n. Chr. Geboren. Doch den für sie bestimmten weg möchte sie nicht gehen, denn Gott hat andere Pläne mit ihr. Der Edelmann Gerold nimmt sie bei sich auf und sorgt für eine gute Ausbildung. Als er in den Krieg zieht, tritt Johanna unter dem Männernamen Johannes einem Benediktinerkloster bei und ist dort als Arzt tätig.
Ihr Weg führt sie weiter nach Rom, wo sie aufgrund ihres Wissens in der Gunst des Papstes steht und als dieser stirbt, selbst in das Amt, des Papstes gerufen wird.
Dieser Film hat mich tief beeindruckt. Sehr spannend wird hier die Geschichte der Johanna erzählt und man beginnt sich automatisch zu fragen, was daran wahr ist. Lassen Sie sich auf diesen Film ein, mich zumindest hat er wirklich im positiven Sinne überrascht!

„Was für ein Kostümfilm!“

Sandra Herrmann, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Verblüffend, wie schnell 2,5 Stunden vergehen können! Was im Kino begann, lässt sich nun auch zu Hause erleben. Sönke Wortmann bleibt seinem Ruf treu und überzeugt durch tolle Besetzung, Liebe zum Detail und einer fabelhaften Drehbuchadaption mit einem wirklich opulenten Film. Genial! DIE Idee für einen verregneten Sonntagnachmittag. Verblüffend, wie schnell 2,5 Stunden vergehen können! Was im Kino begann, lässt sich nun auch zu Hause erleben. Sönke Wortmann bleibt seinem Ruf treu und überzeugt durch tolle Besetzung, Liebe zum Detail und einer fabelhaften Drehbuchadaption mit einem wirklich opulenten Film. Genial! DIE Idee für einen verregneten Sonntagnachmittag. Für den abschließenden Überraschungseffekt ist es ratsam erst den Film zu sehen und dann bei Gefallen - begleitet vom Soundtrack - den Roman zu lesen.

„Ein gelungene Verfilmung!“

René Herrmann-Zielonka, Thalia-Buchhandlung Regensburg (Donau EKZ)

Die Verfilmung "Die Päpstin" von Donna W. Cross ist hervorragend gelungen. Die Geschichte hält sich sehr nah an der Buchvorlage, auch wenn natürlich an der ein oder anderen Stelle etwas abgeändert werden mußte. Dies sind allerdings alles nur Kleinigkeiten und tun dem Filmvergnügen keinen Abbruch. Auch daß der Film sehr lang ist, bekommt Die Verfilmung "Die Päpstin" von Donna W. Cross ist hervorragend gelungen. Die Geschichte hält sich sehr nah an der Buchvorlage, auch wenn natürlich an der ein oder anderen Stelle etwas abgeändert werden mußte. Dies sind allerdings alles nur Kleinigkeiten und tun dem Filmvergnügen keinen Abbruch. Auch daß der Film sehr lang ist, bekommt man beim Anschauen kaum mit, denn die Handlung ist fesselnd, auch wenn das Ende für Nichtkenner des Buches doch sehr abrupt kommt. Alles in allem ist dies ein sehr lohnenswerter Film.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
12
2
0
0
0

Eine geglückte Romanverfilmung
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2010

Die Päpstin gehört zu einem meiner historischen Lieblingsromane. Zuerst konnte ich mir nicht vorstellen, wie dieses Buch zu einem Film adaptiert wird. Und ich bin überrascht wie gut die Verfilmung gelungen ist. Die grossartige Johanna Wokalik spielt die kluge Johanna, die sich in der Männerwelt erfolgreich durchsetzt,weil sie überzeugt... Die Päpstin gehört zu einem meiner historischen Lieblingsromane. Zuerst konnte ich mir nicht vorstellen, wie dieses Buch zu einem Film adaptiert wird. Und ich bin überrascht wie gut die Verfilmung gelungen ist. Die grossartige Johanna Wokalik spielt die kluge Johanna, die sich in der Männerwelt erfolgreich durchsetzt,weil sie überzeugt ist, dass Gott für sie eine Bestimmung vorgesehen hat. Als Mann verkleidet tritt sie ins Benediktinerkloster ein, wird Arzt, geht nach Rom und wird dort zum Papst ernannt. Der Film überzeugt durch eine tolle Besetzung, mit einer Einfachheit und doch Liebe zum Detail, tollen Kostümen und Schauplätzen. Ein bis zum Schluß spannender Film! Absolut sehenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine sehr gute Verfilmung
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2011

Durch die Überlänge, ist die Päpstin eine sehr gute Verfilmung des Romans. Selbst wenn man das Buch vorher gelesen hat, wird man nicht enttäuscht sein. Der Film ist sehr gut getroffen. Das Leben von Johanna in Rom hätte allerdings noch etwas ausführlicher sein können. Ein Paar Szenen sind sehr... Durch die Überlänge, ist die Päpstin eine sehr gute Verfilmung des Romans. Selbst wenn man das Buch vorher gelesen hat, wird man nicht enttäuscht sein. Der Film ist sehr gut getroffen. Das Leben von Johanna in Rom hätte allerdings noch etwas ausführlicher sein können. Ein Paar Szenen sind sehr blutig und hart. Aus diesem Grund würde ich meine 12 Jährige Tochter den Film nicht anschauen lassen. Eine Altersfreigabe ab 16 wäre treffender.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich ein tolles Buch, toll verfilmt...
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 27.03.2011

Wenigen Regisseuren gelingt es, ein wirklich außergewöhnliches Buch mit seiner Detailgenauigkeit zu verfilmen, aber "Die Päpstin" ist ein tolles Beispile dafür, dass es klappen kann! Ich war im Kino und bin selbst daheim vor dem Fernseher immer noch abgetaucht in diese mitreißende und teilweise auch beklemmende Geschichte um Johanna, die... Wenigen Regisseuren gelingt es, ein wirklich außergewöhnliches Buch mit seiner Detailgenauigkeit zu verfilmen, aber "Die Päpstin" ist ein tolles Beispile dafür, dass es klappen kann! Ich war im Kino und bin selbst daheim vor dem Fernseher immer noch abgetaucht in diese mitreißende und teilweise auch beklemmende Geschichte um Johanna, die trotz allem ihren Weg und ihre Bestimmung fand. Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannender Film über die Katholische Kirche
von Teller of Movies aus Köln am 11.07.2010

Dieser Film bleibt stets spannend und gibt Einblicke, wie die Realität in der Karholischen Kirche um das Jahr 840 gewesen sein könnte. Ein hübsches kluges Mädchen setzt sich in der Männerwelt erfolgreich durch und schafft es, auch von einigen Männern dabei unterstützt zu werden. Die Frauenfeindlichkeit der Kirche gründet... Dieser Film bleibt stets spannend und gibt Einblicke, wie die Realität in der Karholischen Kirche um das Jahr 840 gewesen sein könnte. Ein hübsches kluges Mädchen setzt sich in der Männerwelt erfolgreich durch und schafft es, auch von einigen Männern dabei unterstützt zu werden. Die Frauenfeindlichkeit der Kirche gründet sich auf sehr wenige Bibelstellen des Hl. Apostels Paulus und lässt dabei andere Bibelstellen über das Leben Jesu völlig außer acht. Johanna ist deshalb aber dennoch keine Emanze geworden, sondern weiß als Antwort auf schwierige Fragen über die Zweitrangigkeit der Frau mit Bibelstellen zu antworten. Damit kann sie selbst die Gunst der Schulleiter für sie gewinnen. Durch ihre Intelligenz übertrifft sie die meisten der Männer und widerlegt Besserwisser, die zu wissen meinen, dass Frauen durch ihre Gebährfähigkeit auch geistig hinter den Männern zurückstehen würden. Das Thema der Benachteiligung der Frau in der Kirche ist wohl der Hauptgrund für diesen Film. Und Johanna verkleidet sich als ihr Bruder Johann, der bei einem Überfall der Normannen getötet worden ist, und beweist, dass sie wesentlich mehr für die Kirche tut als der Großteil der damaligen Kirchenmänner. Sie lässt sich durch die Hänselungen nicht kränken, sondern verfolgt das Ziel, stets für den Dienst Gottes einsatzbereit zu bleiben. Der Film bleibt bis zum Schluss spannend und abwechslungsreich. Es wird nie langweilig. Deshalb habe ich auch 5 Punkte vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderschöne Umsetzung, unspektakulär und gerade dadurch überzeugend
von Alexandra Graf aus St.Gallen am 07.06.2010

Dieser Film hat nichts Hollywoodmässiges an sich. Kaum Special-Effects, kaum Pomp und kein Kitsch. Gerade dadurch hat er mich ungemein überzeugt. Das Buch gehört seit Jahren zu meinen Lieblingsbüchern und ich hatte beinahe Angst den Film zu schauen, aber es hat sich echt gelohnt. Grossartige schauspielerische Leistungen und authentische... Dieser Film hat nichts Hollywoodmässiges an sich. Kaum Special-Effects, kaum Pomp und kein Kitsch. Gerade dadurch hat er mich ungemein überzeugt. Das Buch gehört seit Jahren zu meinen Lieblingsbüchern und ich hatte beinahe Angst den Film zu schauen, aber es hat sich echt gelohnt. Grossartige schauspielerische Leistungen und authentische Kostüme und Schauplätze. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahrheit oder Legende?
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 15.01.2015

Dass ich die Romanvorlage von Donna W. Cross gelesen habe, liegt nun schon so viele Jahre zurück, dass meine Erinnerungen nicht mehr präzise genug wären, um auf deren Umsetzung näher einzugehen. Deshalb rein zum Film: Er gefiel mir insgesamt ganz gut, vor allem der erste Teil aus Johannas Kindheit... Dass ich die Romanvorlage von Donna W. Cross gelesen habe, liegt nun schon so viele Jahre zurück, dass meine Erinnerungen nicht mehr präzise genug wären, um auf deren Umsetzung näher einzugehen. Deshalb rein zum Film: Er gefiel mir insgesamt ganz gut, vor allem der erste Teil aus Johannas Kindheit und Jugend fand ich sehr gelungen. Bewegend und authentisch, wie ein guter Film sein soll. Der zweite Teil, die Zeit in Rom, wurde für meinen Geschmack zu schnell abgehandelt, auch waren da einige Szenen enthalten, die ich theatralisch und unglaubwürdig empfand. Doch trotz kleinerer Schwächen ist der Film vor allem für Fans des Historienfilms natürlich Pflichtprogramm. Ob Wahrheit oder Legende, so genau weiß es keiner, diese Johanna von Igelheim alias Johannes Anglicus beschäftigt den Zuschauer noch lange nachdem der DVD Player ausgeschaltet wurde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein toller Film in dem die Rolle der damaligen Frau sehr deutlich wird
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilter am Teutoburger Wald am 29.04.2010

Der Film ist sehr spannend und teilweise auch blutrünstig, es wird die klare Rollenverteilung Frau/Mann aufgezeigt. Desweiteren sehr schöne Kostüme und eine spannende Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geniale Umsetzung des Buches !!!
von Vielgood aus Hamburg am 30.08.2013

Ich mochte schon das Buch damals sehr leiden !! Die filmische Umsetzung ist sowohl dem Regisseur als auch den Schauspielern insbesondere Johanna Wokalek sehr gut gelungen !!! Es wird gemunkelt, dass es mal eine Anwärterin auf den Papst - Thron gegeben haben soll, die sich als Mann verkleidet hatte und... Ich mochte schon das Buch damals sehr leiden !! Die filmische Umsetzung ist sowohl dem Regisseur als auch den Schauspielern insbesondere Johanna Wokalek sehr gut gelungen !!! Es wird gemunkelt, dass es mal eine Anwärterin auf den Papst - Thron gegeben haben soll, die sich als Mann verkleidet hatte und irgendwann aufgeflogen ist. Die schriftlichen Unterlagen hierzu seien von der damaligen Männer-Welt vernichtet worden...Soviel zur Roman- und Film-Handlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Toll
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 10.10.2011

POPE JOAN zeigt, wie eine Frau im Mittelalter für ihre Überzeugung einstehen kann, obwohl sie eine Frau ist. Mit Johanna Wokalek, gedreht von Sönke Wortmann ein phantastischer Film. WIRKLICH EMPFEHLENSWERT!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Liebes- und Leidensgeschichte von Johanna
von Sarah Wyss am 27.04.2010

Trotz der zum Teil grossen Abweichungen von Buch ist dieser Film wunderschön und sehr spannend. Die Geschichte von Johanna, welche ihren Willen durchgesetzt hat und es bis nach Rom auf den Papststuhl geschafft hat, ist sehr eindrücklich verfilmt. Gerade auch die Szenen mit ihrem Liebhaber Gerold sind einfach unbeschreiblich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Die Päpstin

Die Päpstin

mit Johanna Wokalek , John Goodman , David Wenham , Anatole Taubman

(14)
Film
5,99
+
=
Der Medicus

Der Medicus

(4)
Film
5,99
+
=

für

11,62

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen