Thalia.de

Die Republik

Roman

(2)
Ein beeindruckender Roman um Täuschung, Selbsttäuschung, Ambitionen, das Spiel mit der Geschichte und die Jagd nach dem perfekten Feind.


Der berühmte Historiker Josip Brik fällt in Amsterdam aus einem Hotelzimmer und stirbt. Seine rechte Hand Friso de Vos ist bestürzt, sieht aber die Chance in Briks Fußstapfen zu treten, als plötzlich jemand anderes auf der Bildfläche erscheint und Interviews zum Tod seines Mentors gibt. Woher kommt diese Person? Was will sie? Es entwickelt sich eine abenteuerliche Gesellschaftssatire, die Anspielungen auf Literatur und Philosophie, Comics und Computerspiele, Popmusik und Hitlerstudien enthält.



Rezension
Volker Scheufens, Literaturexperte Thalia:
Der junge Schriftsteller Joost de Vries ist ja so etwas wie der Shootingstar der niederländischen Literaturszene. Bereits sein erster Roman „Clausewitz“ wurde mit Preisen überschüttet. Und nun ist auch endlich sein zweiter Roman in der deutschen Übersetzung erschienen. „Die Republik“ ist eine bitterböse Gesellschaftssatire, wie ich sie mag: zutiefst wahrhaftig und so hintersinnig, dass sie noch lange in meinem Kopf nachgehallt hat. De Vries erzählt die Geschichte eines eitlen Historikers, der bei einem Sturz aus dem Hotelzimmer stirbt. Nach seinem Tod entspinnt sich ein aberwitziger Kampf um den Ruf und den Posten des Wissenschaftlers, der für seine polarisierenden Hitlerstudien berühmt war. Dieser Roman ist zweifelsohne anspruchsvoll. Die Lektüre lohnt sich, weil er mehr zeigt als das Widerstreiten um die Deutungshoheit in der Geschichtswissenschaft; er entlarvt, wie Philosophie, Musik oder Literatur um die Konstruktion und die Interpretation der Wirklichkeit rangeln.
Portrait
Joost de Vries wurde 1983 in Alkmaar geboren, studierte Journalismus und Geschichte in Utrecht und arbeitet als Kulturredakteur bei der renommierten niederländischen Wochenzeitung De Groene Amsterdammer.


Sein Durchbruch als Schriftsteller gelang de Vries mit seinem Debüt Clausewitz, einem Roman über einen jungen Wissenschaftler, der sich auf die Suche nach einem spurlos verschwundenen Kultautor begibt. Er wurde für den Anton-Wachter-Preis und den Selexyz-Debüt-Preis nominiert. Seine Essaysammlung Vechtmemoires stand auf der Shortlist des Goldenen-Büchereule-Preises.


Die Republik ist de Vries‘ zweiter Roman, ausgezeichnet mit dem wichtigsten Literaturpreis Flanderns, der Goldenen Büchereule, wurde er auch für den BNG-Literaturpreis nominiert und stand auf der Longlist des Libris-Literaturpreises.


2013 war Joost Stipendiat der Charlotte-Köhler-Stiftung zur Förderung niederländischer Nachwuchsautoren. Zurzeit arbeitet er an einem neuen Roman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 29.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27079-4
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 221/145/31 mm
Gewicht 532
Originaltitel De Republiek
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 18.938
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16377880
    Agnes
    von Peter Stamm
    (7)
    Buch
    8,95
  • 42540938
    Germany 2064
    von Martin Walker
    (2)
    Buch
    24,00
  • 2980365
    Laßt die Bären los!
    von John Irving
    (1)
    Buch
    11,90
  • 45161431
    Alte Schule
    von Charles Hodges
    (3)
    Buch
    14,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44232084
    Kind aller Länder
    von Irmgard Keun
    (5)
    Buch
    17,99
  • 45030458
    Die unsterbliche Familie Salz
    von Christopher Kloeble
    (43)
    Buch
    22,00
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45217487
    Der gute Banker
    von Paul Murray
    Buch
    25,00
  • 45063836
    Der Kummer von Belgien
    von Hugo Claus
    Buch
    34,95
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (45)
    Buch
    19,90
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (3)
    Buch
    22,00
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Buch für die kulturaffine Leserschaft“

Yvonne Kampa, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Die Lektüre erweist sich zu Beginn etwas zäh, man muss erst "rein kommen". Da das gesamte Buch von Querverweisen und Andeutungen zu Literatur, Philosophie und Geschichte durchdrungen ist, wird eher ein kulturell begeistertes Lesepublikum Freude an dem Buch haben. Der teilweise gehobene Sprachstil bestärkt diese Aussage. Die Lektüre erweist sich zu Beginn etwas zäh, man muss erst "rein kommen". Da das gesamte Buch von Querverweisen und Andeutungen zu Literatur, Philosophie und Geschichte durchdrungen ist, wird eher ein kulturell begeistertes Lesepublikum Freude an dem Buch haben. Der teilweise gehobene Sprachstil bestärkt diese Aussage.

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Verschwörungen, Verdopplungen und Anspielungen im internationalen Hitler-Experten-Milieu, schön verschlungen und detailreich. Verschwörungen, Verdopplungen und Anspielungen im internationalen Hitler-Experten-Milieu, schön verschlungen und detailreich.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

DE REPUBLIEK - Eine anspielungsreiche Gesellschaftssatire um Ehrgeiz und Eitelkeit nicht nur unter Historikern
von j.h. aus Berlin am 30.09.2016

Der berühmte Historiker Josip Brik ist eine oder eigentlich DIE Kapazität, wenn es um die Deutung Hitlers und dessen Bedeutung bis in die Gegenwart geht. Dabei vernachlässigt er die wissenschaftliche Genauigkeit gern für eine wirkungsvollere Ausgestaltung. Brik stürzt aus einem Amsterdamer Hotelzimmer in den Tod, weil der morsche Fensterrahmen... Der berühmte Historiker Josip Brik ist eine oder eigentlich DIE Kapazität, wenn es um die Deutung Hitlers und dessen Bedeutung bis in die Gegenwart geht. Dabei vernachlässigt er die wissenschaftliche Genauigkeit gern für eine wirkungsvollere Ausgestaltung. Brik stürzt aus einem Amsterdamer Hotelzimmer in den Tod, weil der morsche Fensterrahmen zum Anlehnen nicht geeignet war. Josip Briks bisherige rechte Hand war der Nachwuchswissenschaftler Friso de Vos, der schon länger als Herausgeber der Fachzeitschrift DER SCHLAFWANDLER fungiert - einer Zeitschrift für Hitler-Studien. Nun sieht sich der tieftraurige Friso als rechtmäßiger Thronfolger Briks. Doch plötzlich gibt ein anderer junger Wissenschaftler namens Philip de Vries Interviews zum Tod des Mentors. Beim Wiener Kongress END OF HISTORY nimmt Friso die Spur des Eindringlings auf ... Der zweite Roman von Joost de Vries (*1983) ist eine anspielungsreiche Gesellschaftssatire, die sich mit Ehrgeiz und Eitelkeit nicht nur unter Historikern auseinandersetzt. Gelegentlich läuft der Leser (durchaus beabsichtigt) Gefahr, den Überblick zwischen Realität und Einbildung zu verlieren. Als Verbeugung vor Alfred Hitchcock (der hier vor allem mit NORTH BY NORTHWEST Vorbild war) ist der 3. Teil des Romans "Der MacGuffin" benannt. In dem sprachlich brillanten Roman gibt es auch allgemeingültige Erkenntnisse wie diese: "Und wenn ich ganz ehrlich war, bestand mein Trick darin, dass ich es nicht wirklich wusste. Die Kunst liegt darin, die Sprache zu kennen, das Vokabular, die Querverweise, um in jedem Gegensatz, in jedem Schwarz und jedem Weiß einen Widerspruch zu finden und diesen als einen Ausdruck von Ambivalenz anzuführen, als Doppeldeutigkeit, als konkurrierende Paradigmen. War nicht sämtliche Kunst und waren nicht alle Bücher und Filme und die Musik einfach nur eine Frage von sich verschiebenden Referenzen?" (S. 203) Der HEYNE VERLAGE veröffentlichte das im niederländischen Original bereits 2013 veröffentlichte Buch in hervorragender Übersetzung von Martina den Hertog-Vogt innerhalb der neuen ENCORE-Reihe. Eine Empfehlung für den anspruchsvolleren Leser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Republik

Die Republik

von Joost de Vries

(2)
Buch
19,99
+
=
Der Duft des Paradieses

Der Duft des Paradieses

von Verena Falkner

Buch
19,00
+
=

für

38,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen