Thalia.de

Die Schleife an Stalins Bart

Ein Mädchenstreich, acht Jahre Haft und die Zeit danach

(1)
Die Geschichte einer gestohlenen Jugend und einer Befreiung aus den Mauern des Schweigens. "Ich hatte immer das Gefühl, gegen eine Wand zu laufen", sagte Erika Riemann in einem 1991 in der Frankfurter Rundschau erschienenen Porträt. Erst heute hat sie die Sprache gefunden, um über ihre Erlebnisse zu berichten. Sommer 1945 im thüringischen Mühlhausen: Erika Riemann ist vierzehn Jahre alt, als sie eines Tages mit ein paar anderen Jugendlichen ihre gerade wieder hergerichtete Schule besichtigt. Ihr Blick fällt auf ein Stalin-Bild genau an jener Stelle, an der bis vor kurzem ein Hitler-Porträt hing. "Mit dem Spruch ‚Du siehst ja ziemlich traurig aus‘", schreibt sie, "trat ich an das Bild heran und malte mit dem Lippenstift eine kecke Schleife um den Schnauzbart." Jemand muss sie verpfiffen haben, denn schon kurze Zeit später beginnt für Erika Riemann eine achtjährige Odyssee durch ostdeutsche Zuchthäuser und Lager mit Stationen wie Bautzen, Sachsenhausen und Hoheneck. Was es für sie bedeutete, eine ganze Jugend hinter Mauern zu verbringen, Prügel, Schikane, Hunger und Depression durchzustehen und nach der Entlassung zutiefst traumatisiert im bundesdeutschen Wirtschaftswunder ihre Frau zu stehen - darüber kann sie erst heute, fünfzig Jahre später, berichten. Fünfzig Jahre hat sie gebraucht, um ihre Nachkriegsjahre zu verarbeiten. Ein erschütternder Lebensbericht aus der jüngsten deutschen Vergangenheit.
Portrait
Erika Riemann hat nach der Haftzeit in vielen Jobs gearbeitet, zwei Ehen geführt und drei Kinder zur Welt gebracht. Sie lebt in Hamburg und arbeitet ehrenamtlich mit Organisationen zusammen, die sich mit der Dokumentation ähnlicher Fälle wie ihrem befassen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 253
Erscheinungsdatum September 2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-09377-3
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 211/136/30 mm
Gewicht 391
Abbildungen mit 6 Fotostaf. 21 cm
Auflage 5. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30628874
    Marrakesch
    von Jalid Sehouli
    Buch
    14,00
  • 13780875
    Niemands Mutter
    von Gunter Haug
    (1)
    Buch
    8,99
  • 32106834
    Gefangen in Deutschland
    von Katja Schneidt
    Buch
    8,99
  • 44127632
    Das Versprechen
    von Nadine Ahr
    (1)
    Buch
    9,99
  • 17564239
    »Grüße und Küsse an alle«
    von Mirijam Pressler
    (5)
    Buch
    22,95
  • 41817026
    Big Man-Mein abenteuerliches Leben
    von Clarence Clemons
    (1)
    Buch
    19,95
  • 23241284
    Amon
    von Jennifer Teege
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42159339
    Die Hölle von Torgau
    von Kerstin Gueffroy
    (3)
    Buch
    19,95
  • 17569138
    Wer war wer in der DDR?
    von Helmut Müller-Enbergs
    Buch
    50,00
  • 45288173
    Martha
    von Hanna Wolff
    Buch
    12,90
  • 29015943
    Vatertage
    von Katja Thimm
    Buch
    9,99
  • 28967492
    Als ich unsichtbar war
    von Martin Pistorius
    (7)
    Buch
    9,99
  • 13712050
    Ich, Emilie Schindler
    von Emilie Schindler
    Buch
    20,00
  • 33834600
    Alles zu seiner Zeit
    von Michail Gorbatschow
    (3)
    Buch
    24,99
  • 16347140
    Kriegsenkel
    von Sabine Bode
    (4)
    Buch
    21,95
  • 28861311
    Der Mann mit dem Fagott
    von Udo Jürgens
    (4)
    Buch
    14,99
  • 35058853
    Aus reiner Mordlust
    von Stephan Harbort
    (3)
    Buch
    8,99
  • 2967776
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (2)
    Buch
    19,90
  • 17441382
    ... trotzdem Ja zum Leben sagen
    von Viktor E. Frankl
    (3)
    Buch
    18,99
  • 30702417
    Wir müssen anders leben!
    von Benedikt XVI.
    Buch
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

Rogondis Klar, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Erika Riemann malt mit Lippenstift eine Schleife um den Schnauzbart von Stalin, was große Folgen für sie hat. Einblicke ins Nachkriegsdeutschland. Erika Riemann malt mit Lippenstift eine Schleife um den Schnauzbart von Stalin, was große Folgen für sie hat. Einblicke ins Nachkriegsdeutschland.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Eine sehr berührende Geschichte. Erika Riemann ist bis heute eine Frau, die sich von den Ereignissen und Erlebnissen nicht hat einschüchtern lassen. Eine sehr berührende Geschichte. Erika Riemann ist bis heute eine Frau, die sich von den Ereignissen und Erlebnissen nicht hat einschüchtern lassen.

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Einfach unfassbar... eins der wenigen Bücher aus meiner Kindheit, die ich heute noch toll finde Einfach unfassbar... eins der wenigen Bücher aus meiner Kindheit, die ich heute noch toll finde

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2967776
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (2)
    Buch
    19,90
  • 17438342
    Kind 44 / Leo Demidow Bd.1
    von Tom Rob Smith
    (45)
    Buch
    9,95
  • 32081676
    Das Haus der Madame Rose
    von Tatiana de Rosnay
    (1)
    Buch
    8,99
  • 40891137
    Jakobs Mantel
    von Eva Weaver
    (3)
    Buch
    9,99
  • 15110042
    Sarahs Schlüssel
    von Tatiana de Rosnay
    (17)
    Buch
    9,99
  • 18742716
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (11)
    Buch
    9,00
  • 42029412
    Kriegskinder
    Buch
    22,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Unglaublich
von Ibi aus Raum Heidelberg am 19.09.2005

Es ist unglaublich, was Menschen, und auch besonders Erika Riemann, erleben mussten. Auch ich habe das Buch über eine Reportage im Fersnehen kennen gelernt und es mir sofort zugelegt. Ich bereue es nicht. Spannend, fesselnd, atemberaubend... Man kann es nicht in Worte fassen, man muss es unbedingt selbst gelesen... Es ist unglaublich, was Menschen, und auch besonders Erika Riemann, erleben mussten. Auch ich habe das Buch über eine Reportage im Fersnehen kennen gelernt und es mir sofort zugelegt. Ich bereue es nicht. Spannend, fesselnd, atemberaubend... Man kann es nicht in Worte fassen, man muss es unbedingt selbst gelesen haben! Eine so starke Frau wie Erika Riemann ist wirklich bewundernswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Schleife an Stalins Bart

Die Schleife an Stalins Bart

von Claudia Hoffmann , Erika Riemann

(1)
Buch
19,90
+
=
Kind Nr. 95

Kind Nr. 95

von Lucia Engombe

(3)
Buch
9,99
+
=

für

29,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen