Thalia.de

Die Schrecken des Eises und der Finsternis

Roman

Im Zentrum dieses vielschichtigen Abenteuerromans steht das Schicksal der österreichisch-ungarischen Nordpolexpedition der »Payer-Weyprecht-Expedition«, die im arktischen Sommer 1872 in das unerforschte Meer nordöstlich des sibirischen Archipels Nowaja Semlja aufbricht. Das Expeditionsschiff wird bald - und für immer - vom Packeis eingeschlossen. Nach einer mehr als einjährigen Drift durch alle Schrecken des Eises und der Finsternis entdeckt die vom Skorbut geplagte Mannschaft eine unter Gletschern begrabene Inselgruppe am Rande der Welt und tauft sie zu Ehren eines fernen Herrschers »Kaiser-Franz-Joseph-Land«. Einer der letzten blinden Flecke ist damit von der Landkarte der Alten Welt getilgt.
Parallel zum Drama dieser historischen Expedition erzählt Ransmayr die Geschichte eines jungen, in Wien lebenden Italieners namens Mazzini, der mehr als hundert Jahre später zum besessenen Sammler aller hinterlassenen Zeugnisse und Dokumente der »Payer-Weyprecht-Expedition« wird und schließlich ins Eismeer aufbricht, um als Passagier eines norwegischen Forschungsschiffes die Entdeckung des »Franz-Joseph-Landes« nachzuvollziehen. Aber im Verlauf seiner Recherchen zur polaren Entdeckungsgeschichte gerät Mazzini immer tiefer in die arktische Gegenwart und verschwindet schließlich, ein Schlittenreisender, in den Gletscherlandschaften Spitzbergens.

Portrait

Christoph Ransmayr, wurde 1954 in Wels/Oberösterreich geboren und lebt nach Jahren in Irland und auf Reisen wieder in Wien. Neben seinen Romanen ›Die Schrecken des Eises und der Finsternis‹, ›Die letzte Welt‹, ›Morbus Kitahara‹, ›Der fliegende Berg‹ und dem ›Atlas eines ängstlichen Mannes‹ erschienen bisher zehn Spielformen des Erzählens, darunter ›Damen & Herren unter Wasser‹, ›Geständnisse eines Touristen‹, ›Der Wolfsjäger‹ und ›Gerede‹. Zum Werk Christoph Ransmayrs erschien der Band ›Bericht am Feuer‹. Fu¨r seine Bu¨cher, die in mehr als dreißig Sprachen u¨bersetzt wurden, erhielt er zahlreiche literarische Auszeichnungen, unter anderem die nach Friedrich Hölderlin, Franz Kafka und Bert Brecht benannten Literaturpreise, den Premio Mondello und, gemeinsam mit Salman Rushdie, den Prix Aristeion der Europäischen Union, den Prix du meilleur livre étranger und den Prix Jean Monnet de Littérature Européenne. Zuletzt erschien der Roman ›Cox oder Der Lauf der Zeit‹

Literaturpreise:

Anton-Wildgans Preis der österreichischen Industrie (1989), Großer Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (1992), Franz-Kafka-Preis (1995), Franz-Nabl-Preis der Stadt Graz (1996), Aristeion-Preis der Europäischen Union (1996, gemeinsam mit Salman Rushdie), Solothurner Literaturpreis (1997), Premio Letterario Internazionale Mondello (1997), Landeskulturpreis für Literatur des Bundeslandes Oberösterreich (1997), Friedrich Hölderlin Preis der Stadt Bad Homburg (1998), Nestroy-Preis (Bestes Stück - Autorenpreis) für "Die Unsichtbare" (2001), Bertolt-Brecht-Literaturpreis der Stadt Augsburg (2004), Heinrich-Böll-Preis (2007), Premio Itas (2009), Premio La voce dei lettori (2009), Premio Gambrinus (2010), Ernst-Toller-Preis (2013), Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau (2013), Franz-Josef-Altenburg-Preis (2014), Donauland Sachbuchpreis (2014), Fontane-Preis für Literatur (2014), Prix Jean Monnet de Littératures Européennes (2015), Prix du Meilleur livre étranger (2015).

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 01.01.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-50985-0
Reihe Fischer TaschenBibliothek
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 144/126/11 mm
Gewicht 217
Abbildungen mit 23 Abbildungen 14,5 cm
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 49.175
Buch (gebundene Ausgabe)
9,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2986751
    Die Schrecken des Eises und der Finsternis
    von Christoph Ransmayr
    (3)
    Buch
    8,95
  • 3029080
    Die Schrecken des Eises und der Finsternis
    von Christoph Ransmayr
    (2)
    Buch
    19,90
  • 15155739
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (133)
    Buch
    9,99
  • 11434236
    Schande
    von J. M. Coetzee
    (2)
    Buch
    10,00
  • 16377880
    Agnes
    von Peter Stamm
    (7)
    Buch
    8,95
  • 42426375
    Geschichten zum Nachdenken
    von Jorge Bucay
    Buch
    9,00
  • 33658855
    Eine große Zeit
    von William Boyd
    (1)
    Buch
    9,99
  • 14610261
    Der fliegende Berg
    von Christoph Ransmayr
    (3)
    Buch
    9,95
  • 15531484
    Die letzte Welt
    von Christoph Ransmayr
    Buch
    19,90
  • 43965679
    Liebe mit offenen Augen
    von Silvia Salinas
    Buch
    12,00
  • 13713314
    Der fliegende Berg
    von Christoph Ransmayr
    (2)
    Buch
    19,90
  • 2902434
    Morbus Kitahara
    von Christoph Ransmayr
    (1)
    Buch
    9,95
  • 18695195
    Odysseus, Verbrecher
    von Christoph Ransmayr
    Buch
    12,00
  • 34010921
    Peer, A: Bis dass der Tod uns meidet
    von Alexander Peer
    Buch
    21,90
  • 15101377
    Die Nacht, die Lichter
    von Clemens Meyer
    (1)
    Buch
    18,90
  • 35360370
    Anatomie einer Nacht
    von Anna Kim
    (1)
    Buch
    9,99
  • 4579474
    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
    von Eric Emmanuel Schmitt
    (11)
    Buch
    7,00
  • 16365302
    Der Plan
    von Gerhard Roth
    Buch
    10,00
  • 34923873
    Die Schriften des Waldschulmeisters
    von Peter Rosegger
    Buch
    36,90
  • 43857372
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    (35)
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Literatur und Abenteuer“

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein sprachlich grandioses Buch über eine gescheiterte Expedition um 1870 und die Geschichte eines Abenteurers in unserer Zeit. Erzählt werden beide Geschichten parallel, die Geschichte der Expedition basiert auf Tatsachen. Ransmayr ist ein wunderbarer Erzähler. Ein sprachlich grandioses Buch über eine gescheiterte Expedition um 1870 und die Geschichte eines Abenteurers in unserer Zeit. Erzählt werden beide Geschichten parallel, die Geschichte der Expedition basiert auf Tatsachen. Ransmayr ist ein wunderbarer Erzähler.

„Die Schrecken des Eises und der Finsternis“

Kai Schwichtenberg, Thalia-Buchhandlung Münster

Für den Menschen des 21. Jahrhunderts bedeutet Abenteuer, sich selbst, sich auch in eine besondere Situation zu begeben, besondere Strapazen zu ertragen, besondere Wege zu gehen, besondere Eindrücke zu verarbeiten. Es ist noch gar nicht so lange her, da hieß Abenteuer: der Erste sein, etwas zum ersten Mal sehen, erfahren, begreifen, Für den Menschen des 21. Jahrhunderts bedeutet Abenteuer, sich selbst, sich auch in eine besondere Situation zu begeben, besondere Strapazen zu ertragen, besondere Wege zu gehen, besondere Eindrücke zu verarbeiten. Es ist noch gar nicht so lange her, da hieß Abenteuer: der Erste sein, etwas zum ersten Mal sehen, erfahren, begreifen, benennen. Im Widerspruch dieser Definitionen schildert Christoph Ransmayr auf der einen Seite das Schicksal der Payer/Weyprecht Expedition, die sich 1872 zur Erkundung des Nördlichen Eismeeres aufmacht und eines jungen Italieners, der sich über hundert Jahre später aufmacht das Abenteuer nachzuerleben. Ransmayr gewährt uns tiefe Einblick in die Gedanken der Beteiligten, zitiert lange aus ihren Tagebüchern, folgt ihren Aufzeichnungen und Berichten, zeigt die Zerrissenheit, die entsteht, die Qualen des arktischen Winters, die Egos Kommandanten, wie sie aufeinander prallen und zueinander finden in ihrem Ziel: die Ersten sein zu wollen. Und Ransmayr setzt uns den jungen Mann vor, der "Wir" ist, der verzweifelt das Abenteuer sucht, in einer Welt, die alles zu wissen scheint. Sein Scheitern ist vorhersehbar...

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Schrecken des Eises und der Finsternis

Die Schrecken des Eises und der Finsternis

von Christoph Ransmayr

Buch
9,00
+
=
Liebediener

Liebediener

von Julia Franck

Buch
9,00
+
=

für

18,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen