Thalia.de

Die Sehnsuchtsfalle

Roman nach einer wahren Geschichte. Originalausgabe

(2)

Als Rita kurz vor dem Abi den aus Ghana stammenden Studenten Tony kennenlernt, ist es die große Liebe. Sie wird schwanger, doch Tony muss zurück in seine Heimat. Jahre vergehen, bis sie sich wiedersehen. Rita kann ihr Glück kaum fassen, aber es ist nur von kurzer Dauer. Tony stirbt bei einem Autounfall. Und weil sie blind vor Kummer ist, wird sie in Brasilien in eine Falle gelockt: Man erwischt sie mit einer großen Menge Kokain und verhaftet sie. Damit gerät Rita in eine Hölle, aus der es kein Entrinnen gibt ...










Portrait
Hera Lind, geboren 1957, ist eine erfolgreiche Romanautorin. Nach dem Studium der Germanistik, Musik und Theologie arbeitete sie hauptberuflich als Sängerin, bevor ihr gleich mit ihrem ersten Roman, "Ein Mann für jede Tonart", ein sensationeller Bestseller gelang. Weitere große Erfolge folgten, die allesamt auch verfilmt wurden. Ein weiterer Beweis für ihre Vielseitigkeit sind zwei eigene Fernsehshows. Hera Lind ist Mutter von vier Kindern und lebt mit ihrer Familie in Salzburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 14.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35783-9
Verlag Diana Verlag
Maße (L/B/H) 188/122/32 mm
Gewicht 344
Verkaufsrang 785
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32018160
    Gefangen in Afrika
    von Hera Lind
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45336145
    Ich kann's nicht lassen
    von Otto Schenk
    Buch
    25,00
  • 45178300
    Machtwort – Angst, Wut und Ohnmacht überwinden. Klarer denken und entscheiden. Widerstandskraft stärken
    von Christine Bauer-Jelinek
    Buch
    19,99
  • 40974361
    Abaya
    von Kerstin Wenzel
    Buch
    19,99
  • 44127697
    Sportlerkind
    von Tommy Krappweis
    Buch
    9,99
  • 33718674
    Tausche Alltag gegen Leben
    von Franziska Schmitt
    (3)
    Buch
    8,99
  • 40926972
    Morgen ist leider auch noch ein Tag
    von Tobi Katze
    (4)
    Buch
    9,99
  • 44147371
    Du nanntest mich Teufelskind
    von Victoria Spry
    (1)
    Buch
    10,00
  • 42435586
    Die Frau, die zu sehr liebte
    von Hera Lind
    (3)
    Buch
    9,99
  • 28967492
    Als ich unsichtbar war
    von Martin Pistorius
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 42436568
    Immer montags beste Freunde
    von Laura Schroff
    (3)
    Buch
    16,99
  • 45228981
    Du nanntest es Liebe
    von Megan Stephens
    Buch
    10,00
  • 44336670
    Unorthodox
    von Deborah Feldman
    (4)
    Buch
    22,00
  • 44519342
    Was bleibt, ist die Liebe
    von Susanne Juhnke
    Buch
    19,99
  • 45161447
    Die Frau des Zoodirektors
    von Diane Ackerman
    Buch
    19,99
  • 45154702
    Als Frau allein mit dem Fahrrad um die Welt
    von Dorothee Fleck
    Buch
    16,80
  • 18667181
    Der Schleier der Angst
    von Samia Shariff
    (13)
    Buch
    10,00
  • 16306628
    Sie haben mich verkauft
    von Oxana Kalemi
    (9)
    Buch
    7,99
  • 15109693
    Die verbotene Frau
    von Verena Wermuth
    (3)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
1

beschreibt gekonnt eine Suche nach Halt und Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 21.11.2016

Der Titel "Die Sehnsuchtsfalle" könnte nicht besser gewählt werden, denn das Thema zieht sich wie ein roter Faden hindurch. Die Autorin weist zu Beginn explizit darauf hin, dass die Geschichte zwar teilweise auf einer wahren Begebenheit beruht, jedoch die Mitwirkenden und auch Geschehnisse der künstlerischen Freiheit zugrunde liegen. Hera... Der Titel "Die Sehnsuchtsfalle" könnte nicht besser gewählt werden, denn das Thema zieht sich wie ein roter Faden hindurch. Die Autorin weist zu Beginn explizit darauf hin, dass die Geschichte zwar teilweise auf einer wahren Begebenheit beruht, jedoch die Mitwirkenden und auch Geschehnisse der künstlerischen Freiheit zugrunde liegen. Hera Lind´s Schreibstil ist eingängig und flüssig und führt den Leser direkt mit ins Geschehen. Aufgrund dessen, ist der Leser bewegt, ergriffen, mitgerissen, gespannt, aufgewühlt und oftmals auch verärgert über die Vorkommnisse und Reaktionen, bzw. Handlungsweisen. In sehr emotionalen Bildern wird das Leben der Protagonistin durch Zeitsprünge zwischen den Jahren 1982 bis 2012 aufgerollt, die als Gedankensprünge derselbigen dargestellt werden. Hier wurde auf Details wert gelegt. Dazu nur ein Beispiel: bei den regelmäßigen Zeitsprüngen, die sich durch das ganze Buch hindurchziehen, endeten, bzw. begannen die Übergänge jeweils mit dem gleichen Satz oder aber mit dem selben Thema. Dies schafft eine ideale Verbindung der Vorgänge. So erhält der Leser ein umfassendes Bild, da sich die Geschichte dadurch Stück für Stück annähert bis sich die Zeitstränge treffen. Die Handlung dreht sich um Rita, die mit Anfang Dreißig in einen Sog von üblen Machenschaften gerät und sich deshalb im Gefängnis von Brasilien wiederfindet. Die knallharten Ereignisse und Gegebenheiten, die sie dort erleben muss, lassen sie gedanklich oftmals in ihre Vergangenheit fliehen, die nicht sehr rosig war. Mein Fazit: beschreibt gekonnt eine Suche nach Halt und Liebe

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schwierig so viele Fehltritte in einem Leben unter zu bringen...
von Sandra B. aus Niedersachsen am 14.11.2016

Eigentlich lese ich die Bücher nach wahren Geschichten von Hera Lind sehr gern. Oft zittert man mit und hadert selbst mit dem Schicksal der Hauptperson, weil vieles einfach ungerecht gelaufen ist. Das ist in dem Buch "Die Sehnsuchtsfalle" leider überhaupt nicht so. Schon nach wenigen Seiten fragt man sich,... Eigentlich lese ich die Bücher nach wahren Geschichten von Hera Lind sehr gern. Oft zittert man mit und hadert selbst mit dem Schicksal der Hauptperson, weil vieles einfach ungerecht gelaufen ist. Das ist in dem Buch "Die Sehnsuchtsfalle" leider überhaupt nicht so. Schon nach wenigen Seiten fragt man sich, wie es einer einzelnen Frau gelingen kann so viele Fehltritte und falsche Entscheidungen mit weitreichenden Folgen überhaupt in einem Leben unter zu bringen! Da treffen leider auch noch alle Klischees zu... die Hauptdarstellerin ist klein, mädchenhaft und hat lange blonde Haare - schade, daß sie wirklich in jeder Situation versucht sich klischeehaft zu verhalten. Man ärgert sich regelrecht über so viel Dummheit und auch Egoismus der in meinen Augen eher triebgesteuert zu sein scheint. Die von Hera Lind immer wieder eingestreuten Kommentare, daß das ja alles nur passiert ist, weil sie einen Vater für ihren Sohn haben wollten reißen das leider auch nicht raus. Da wäre es dann doch besser gewesen auf die Vaterfigur zu verzichten und selbst mal zu seiner Verantwortung zu stehen. Ich weiß nicht wie es anderen Lesern geht, aber irgendwie habe ich mich letztendlich über die gerechte Strafe / den Gefängnisaufenthalt in Basilien gefreut, weil die Hauptdarstellerin ansonsten wahrscheinlich immer noch mehr Menschen ins Unglück gerissen hätte. Das lässt sich auch mit einer schweren Kindheit nicht erklären. Die haben viele Menschen, sind aber trotzdem erfreulich normal im Gegensatz zu dieser Person, die leider wenig Sympathiepunkte bei mir sammeln konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packend und mitreißend
von Magische Farbwelt am 17.11.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Wenn ich ein Buch lese, bin ich irgendwie immer eins mit der Hauptperson dieses Buches. Wenn die Geschichte des Buches dann auch noch autobiografisch angehaucht ist, begegne ich dieser Person mit meiner vollen Empathie. Das Buch „Die Sehnsuchtsfalle“ von Hera Lind ist ein Roman nach einer wahren Geschichte. Das... Wenn ich ein Buch lese, bin ich irgendwie immer eins mit der Hauptperson dieses Buches. Wenn die Geschichte des Buches dann auch noch autobiografisch angehaucht ist, begegne ich dieser Person mit meiner vollen Empathie. Das Buch „Die Sehnsuchtsfalle“ von Hera Lind ist ein Roman nach einer wahren Geschichte. Das heißt, die dort geschilderten Geschehnisse sind einem Menschen wirklich passiert. Wenn es eine durchaus fröhliche Geschichte ist, denkt man da gar nicht weiter drüber nach. Aber in diesem Falle musste ich immer wieder in mich gehen und mir sagen: Es gibt da draußen eine Person, die diese Hölle erlebt hat. Erst wird die Protagonistin Rita Rosario von Mutter, Vater und ihren Geschwistern verachtet, so dass sie noch in ihren Jugendjahren ihre Geburtsstadt Höxter verlässt. Rita hat eine Vorliebe für Farbige, was in ihrer Familie auf Unverständnis stößt bis hin zu Beleidigungen. Dann trifft sie auf Tony, der in Deutschland studiert. Nach seinem Studium kehrt er in seine Heimat zurück. Derweil ist Rita mit Benni schwanger. Tony ist ihre große Liebe. Und im Buch wird diese Sehnsucht nach seiner Liebe immer wieder deutlich. Tony taucht sogar wieder auf, als Rita für ein besseres Leben nach Spanien auswandert. Er will seinen Sohn kennenlernen. Alles scheint perfekt. Bis zum tragischen Autounfall, wo Tony ums Leben kommt. Und eigentlich nimmt hier die Dramatik des Erlebten ihren Lauf. Ein Außenstehender wird beim Lesen immer wieder denken: Na, so naiv kann man doch gar nicht sein. Aber versetzt man sich in Ritas Lage, die in ihrer Kindheit immer nach Liebe lechzte und nur Verachtung geerntet hat, kann man ihr Verhalten schon nachvollziehen. Sie versucht alles, um sich an die Hoffnung zu klammern, dass Tony vielleicht doch noch lebt. Doch sie vertraut den falschen Leuten. Hera Lind hat das Buch in spannungserhaltender Weise aufgebaut. Sie lässt Rita in der Ich-Form erzählen, sodass sich der Leser noch mehr mit Rita verbunden fühlt. Dabei wechseln sich die Kapitel der Gegenwart mit denen der Vergangenheit ab. Durch diese Gedankensprünge kann sich der Leser mehr und mehr in Rita hineinversetzen. Ich weiß, dass ich nicht annähernd die Erlebnisse im brasilianischen Gefängnis nachempfinden kann, aber selbst mich überkam Gänsehaut, Ekel und Kopfschütteln. Und mit jeder gelesenen Seite dachte ich: Hoffentlich kann Rita bald der Hölle entrinnen. Das Buch „Die Sehnsuchtsfalle“ ist ein Roman zwischen Hoffen und Bangen. Ein Buch über Sehnsucht, Liebe und Zerwürfnis! Ein Buch über (Un-) Menschlichkeit! Beim Lesen ist mir wieder einmal bewusst, dass wir manche Dinge für selbstverständlich erachten, gar nicht bemerken, dass sie da sind, bis sie uns fehlen. Ich selbst habe viel über zwischenmenschliche Konstellationen für mich lernen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Sehnsuchtsfalle

Die Sehnsuchtsfalle

von Hera Lind

(2)
Buch
9,99
+
=
Kuckucksnest

Kuckucksnest

von Hera Lind

(3)
Buch
19,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen