Thalia.de

Die Seideninsel

Roman. Deutsche Erstausgabe

(2)
Als Inara Erickson die alte Villa ihrer Tante erbt, kehrt sie nach Jahren wieder auf Orcas Island im Nordwesten der USA zurück. In ihrer Kindheit hatte sie hier ihre Sommer verbracht, ohne zu ahnen, welches Geheimnis das Haus hütete. Nun aber entdeckt Inara unter einer losen Treppenstufe ein seltsames Stück Stoff, kunstvoll mit chinesischen Stickereien bedeckt. Sie scheinen von einer Frau zu erzählen, die im 19. Jahrhundert auf der Insel lebte. Fasziniert beschließt Inara, deren Geschichte zu entschlüsseln, und kommt so dem Schicksal der Chinesin Mei Lien auf die Spur. Doch je mehr sie sich damit befasst, umso tiefer dringt sie in ein dunkles Geheimnis ihrer Familie ein. Bis sie vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens steht ...



Portrait
Kelli Estes hat in den Steppengebieten Washingtons und Arizonas gelebt, bis sie in die Gegend um Seattle gezogen ist, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen lebt. Sie hat Betriebswirtschaft studiert und für einen großen Flugzeughersteller gearbeitet. Ihr Beruf war mit vielen interessanten Dienstreisen, u.a. nach Neuseeland und Europa verbunden. Kellis Liebe galt aber schon immer der Literatur. Deshalb hat sie ihre Anstellung aufgegeben, um sich ganz dem Schreiben von Romanen widmen zu können.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 19.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48430-0
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 189/124/34 mm
Gewicht 389
Originaltitel The Girl Who Wrote in Silk
Verkaufsrang 40.798
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41763371
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (11)
    Buch
    19,95
  • 42321899
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (54)
    Buch
    19,95
  • 39253904
    Winterapfelgarten
    von Brigitte Janson
    (23)
    Buch
    9,99
  • 42452402
    Eine Liebe in der Bourgogne
    von Heike Franke
    (4)
    Buch
    9,99
  • 35301497
    Die Zeit, die Zeit
    von Martin Suter
    (5)
    Buch
    12,00
  • 44253403
    Ein wunderbarer Sommer
    von Kerry Fisher
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42462683
    Rosmarintage
    von Silke Schütze
    (6)
    Buch
    9,99
  • 44253191
    Die Inselfrauen
    von Sylvia Lott
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45255284
    Sommerreigen
    von Kristín Marja Baldursdóttir
    Buch
    9,99
  • 35359735
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (7)
    Buch
    11,00
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (4)
    Buch
    22,00
  • 44253381
    Das Rosenholzzimmer
    von Anna Romer
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (46)
    Buch
    19,90
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Historisches perfekt unterhaltsam verpackt
von Zwerghuhn aus Poing am 10.11.2016

Inara Erickson hat die alte Villa ihrer Tante Dahlia auf Orcas Island geerbt. Seit Jahren schon war sie nicht mehr dort. Sie beschließt zusammen mit ihrer Schwester nach Orcas Island zu reisen, um den Verkauf ihres Erbes zu regeln. Doch am Ort ihrer Kindheit angekommen, ist sie wie verzaubert.... Inara Erickson hat die alte Villa ihrer Tante Dahlia auf Orcas Island geerbt. Seit Jahren schon war sie nicht mehr dort. Sie beschließt zusammen mit ihrer Schwester nach Orcas Island zu reisen, um den Verkauf ihres Erbes zu regeln. Doch am Ort ihrer Kindheit angekommen, ist sie wie verzaubert. Sie beschließt das Haus zu behalten und ein Boutique-Hotel daraus zu machen. Bei Renovierungsarbeiten entdeckt sie unter einer losen Treppenstufe ein Stück Seidenstoff, der mit kunstvoller chinesischer Stickerei verziert ist. Inaras Neugier ist geweckt. Scheint die Stickerei doch eine Geschichte zu erzählen und zwar die der Chinesin Mei Lien, die im 19.Jahrhundert auf der Insel lebte. Als Inara immer mehr über Mei Lien erfährt, kommt sie auch ihrer eigenen Familienvergangenheit immer näher... Kelli Estes erzählt in ihrem wunderbaren generationsübergreifenden Buch "Die Seideninsel" zum einen vom beschwerlichen Leben der chinesischen Einwanderer, die in Amerika keineswegs willkommen waren und unglaublichen Diskriminierungen ausgesetzt waren. Zum anderen schafft sie mit Inara, die dem Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur kommen möchte, eine Verknüpfung dieses Themas bis hin in unsere Gegenwart. Der Roman spielt deshalb in zwei Zeitebenen und zwar im Jetzt mit Inara und im 19.Jahrhundert mit Mei Lien. Diese Zweiteilung hat mir sehr gut gefallen, da das Buch für mich dadurch absolut spannend zu lesen war. Ich war bereits von den ersten Seiten an von der Geschichte fasziniert. Zudem hat die Autorin es geschafft durch ihre lebendige, detailgetreue und flüssige Schreibweise mich als Leser zu Mei Lien und Inara mitzunehmen. Die absolut authentischen Charaktere hatten hierbei natürlich auch einen großen Anteil. Für mich ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung. Kelli Estes hat es perfekt geschafft, ein schwieriges Thema der amerikanischen Historie in einem gelungenen Unterhaltungsroman einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Ich hoffe, sie schreibt noch viele Bücher dieser Art.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gestickte Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 30.10.2016

Inara braucht ein wenig, um sich über das Erbe ihrer Tante zu freuen. Zwar verbindet sie mit dem Haus auf Orcas Island viele glückliche Kindheitstage, aber hier hatte sie auch den Streit mit ihrer kurz darauf verunfallten Mutter, an deren Tod sie sich seitdem die Schuld gibt. Doch auf... Inara braucht ein wenig, um sich über das Erbe ihrer Tante zu freuen. Zwar verbindet sie mit dem Haus auf Orcas Island viele glückliche Kindheitstage, aber hier hatte sie auch den Streit mit ihrer kurz darauf verunfallten Mutter, an deren Tod sie sich seitdem die Schuld gibt. Doch auf der Insel angekommen, erkennt sie, dass sie hier eine wahre Heimat finden könnte und aus dem Haus ließe sich doch ein Hotel machen. Jetzt muss sie nur noch ihren Vater überzeugen, dass er ihr einen Kredit gibt. Bei ersten Touren durch das Haus entdeckt sie in einem Versteck einen chinesisch bestickten Ärmel. Auf der Suche nach Informationen dazu stößt sie auf verdrängte Geschichte in ihrer eigenen Familie. Seattle, Ende des 19. Jahrhunderts: Bei Ausschreitungen gegen die chinesischen Bewohner der Stadt kommt es zu Toten, die junge Mei-Lin wird praktisch deportiert. Um sie vor einem schlimmeren Schicksal zu bewahren, „springt“ sie über Bord und landet schließlich auf Orcas Island. Ich mag Geschichten, die das Schicksal einer Familie über mehrere Generationen verfolgen und bei denen die modernen Figuren die Geheimnisse der Vergangenheit zu ergründen versuchen. Leider sind das häufig recht seichte Geschichten, in denen das Geheimnis nur dazu dient, die Heldin Bekanntschaft mit dem Mann machen zu lassen, für den sie sozusagen „bestimmt“ ist. Zwar trifft Inara im Rahmen ihrer Recherchen ebenfalls einen Mann, in den sie sich verliebt, ansonsten wurde ich aber positiv überrascht, das Buch ist nämlich deutlich weniger oberflächlich als ich erwartet hätte und trotz diverser strategisch platzierter Zufälle, hatte ich nicht das Gefühl, dass die Autorin stets den erst besten Weg eingeschlagen hat. Dabei gefielen mir die Szenen in der Vergangenheit allerdings noch etwas besser, die Figuren dieses Handlungsstrangs, allen voran Mei-Lin, wirken auf mich realer als die der Gegenwart. Auch mit der Auflösung des sich eigentlich stetig weiter zuspitzenden Konflikts zwischen Inara und ihrem Vater bin ich nicht ganz glücklich, hier hat die Autorin einen ziemlich bequemen Weg gewählt. Die Autorin thematisiert allerdings sehr ausführlich, und wie ich finde, sehr gelungen, die Verfolgung der chinesisch stämmigen Bewohner der US-Westküste im 19. Jahrhundert und zeigt dabei auch verschiedene Varianten der damals vorhandenen Diskriminierung, so dass ein durchaus differenziertes Bild entsteht. Als zweiten Aspekt betrachtet sie auch den heutigen Umgang mit der damals entstandenen Schuld und findet eine auf mich „ehrenhaft“ wirkende Lösung. Mit „Die Seideninsel“ ist Kelli Estes eine generationenübergreifende Geschichte um ein Familiengeheimnis gelungen, die deutlich mehr Tiefe aufweist als für dieses Genre üblich ist. Ich bin gespannt, ob und was sie nach diesem Debüt in Zukunft schreiben wird – eine potentielle Leserin dafür hätte sie schon mal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Seideninsel

Die Seideninsel

von Kelli Estes

(2)
Buch
9,99
+
=
Die Kirschvilla

Die Kirschvilla

von Hanna Caspian

(1)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen