Thalia.de

Die seltsame Reise mit meinem Bruder

Roman

(11)
Familie kann etwas Wunderbares sein. Manchmal …
Nelly weiß, der Tag wird kommen. In zehn Jahren – oder zwanzig. Doch dass er so schnell kommt, damit hatte sie nicht gerechnet. Und alles nur, weil ihre Mutter beim Säubern der Dachrinne gestürzt ist. Ausgerechnet zwei Tage vor der Reise nach England zu einer Hochzeit. Nelly muss sich kümmern. Wohl oder übel. So findet sie sich wieder im Dorf ihrer Kindheit, wo ihr autistischer Bruder Nils bereits sehnsüchtig auf sie wartet. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg. Eine Reise, bei der Nils seiner Schwester so einiges abverlangt. Bei der sie Geduld braucht, das Glück kennenlernt, zu viel Gin Tonic trinkt und am Ende kapiert: Wenn hier jemand nicht normal ist, dann sie.
Portrait

Renée Karthee war viele Jahre Redakteurin beim STERN und ist heute Autorin zahlreicher Kinderbücher und erfolgreiche Drehbuchautorin. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Hamburg.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 10.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28517-7
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 188/118/30 mm
Gewicht 288
Verkaufsrang 46.306
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40784936
    Die Zutaten der Liebe
    von Elisabetta Flumeri
    (4)
    Buch
    14,99
  • 29008952
    Der Koch
    von Martin Suter
    (6)
    Buch
    10,90
  • 37822220
    Eine himmlische Begegnung
    von Guillaume Musso
    (3)
    Buch
    9,99
  • 40779345
    Zeilen deiner Liebe
    von Timothy Lewis
    Buch
    9,99
  • 40981155
    Die unverhofften Zutaten des Glücks
    von Deborah McKinlay
    Buch
    9,99
  • 40974123
    Nur leben ist schöner
    von Leonie Steinberg
    (2)
    Buch
    8,99
  • 43961919
    Kurz bevor das Glück beginnt
    von Agnès Ledig
    (2)
    Buch
    9,95
  • 32018409
    Das Herzenhören
    von Jan-Philipp Sendker
    (20)
    Buch
    9,99
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

B. Igler, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Mutter Krankenhaus.Bruder Autist.Hochzeit in England.Probleme vorprogrammiert.Mit viel Humor erzählt wie Autisten,,ticken,,.Happy End versprochen und die Rezepte sind der Hit.Famos Mutter Krankenhaus.Bruder Autist.Hochzeit in England.Probleme vorprogrammiert.Mit viel Humor erzählt wie Autisten,,ticken,,.Happy End versprochen und die Rezepte sind der Hit.Famos

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Herzerwärmende, witzige und schwierige Reise mit ihrem behinderten Bruder nach England. Wunderbare, schöne Geschichte!!!! Herzerwärmende, witzige und schwierige Reise mit ihrem behinderten Bruder nach England. Wunderbare, schöne Geschichte!!!!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39247101
    Das Geschenk der Mademoiselle Alice
    von Samantha Bailly
    Buch
    9,99
  • 33752204
    In den Augen der anderen
    von Jodi Picoult
    (3)
    Buch
    9,99
  • 43765729
    Ein zauberhafter Sommer
    von Corina Bomann
    Buch
    9,99
  • 29008952
    Der Koch
    von Martin Suter
    (6)
    Buch
    10,90
  • 40890994
    Apfelblütenzauber
    von Gabriella Engelmann
    (38)
    Buch
    9,99
  • 40784936
    Die Zutaten der Liebe
    von Elisabetta Flumeri
    (4)
    Buch
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
5
0
0
0

Familie ist etwas Wunderbares, manchmal...
von Inge Weis aus Pirmasens am 10.07.2015

Nichts verändert eine Familie mehr als ein krankheitsbedingter Ausfall der Frau, ohne die nichts funktioniert. Die den Motor schmiert. Die den Laden ganz einfach am Laufen hält. Doch daran wird Nelly's, Mutter gehindert, als sie beim Säubern der Dachrinne gestürzt ist und nach dem schweren Sturz im Krankenhaus landet... Nichts verändert eine Familie mehr als ein krankheitsbedingter Ausfall der Frau, ohne die nichts funktioniert. Die den Motor schmiert. Die den Laden ganz einfach am Laufen hält. Doch daran wird Nelly's, Mutter gehindert, als sie beim Säubern der Dachrinne gestürzt ist und nach dem schweren Sturz im Krankenhaus landet und einige Wochen ans Bett gefesselt ist. Nelly wusste, irgendwann wird der Tag kommen und sie muss sich kümmern. Wohl oder übel. In zehn Jahren — oder zwanzig. Doch dass er so schnell kommen würde, damit hatte sie nicht gerechnet. Nelly und Nils sind Geschwister, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Nils lebt als Autist in seiner eigenen Welt und wohnt auch noch als 45-Jähriger zusammen mit seiner Mutter in der hessischen Provinz. Die zehn Jahre jüngere, impulsive Nelly hat es längst in die Großstadt verschlagen. Dort hat sie sich ihren Traum von einem eigenen Food Truck erfüllt. Vor allem aber kann Nelly hier eines: unabhängig sein und ihre Freiheit genießen. Sie beschließt, nach einigen Überlegungen und intensivem Gespräch mit ihrem Mitarbeiter Ashok Mukerjee, Ashok, »der Sorglose«, er war Inder, Student der Elektrotechnik, siebenundzwanzig und damit acht Jahre jünger als Nelly sie wird jetzt im Haus ihrer Mutter gebraucht und bei ihrem Bruder um das Familienchaos wieder in Ordnung zu bringen. Ausgerechnet zwei Tage vor der Reise nach England zu einer Hochzeit mußte das alles passieren. Nelly muss sich kümmern. Wohl oder übel. So findet sie sich wieder im Dorf ihrer Kindheit, wo ihr autistischer Bruder Nils bereits sehnsüchtig mit gepacktem Koffer auf sie wartet. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg. Eine Reise, bei der Nils seiner Schwester Nelly einiges abverlangt und bei der sie Geduld braucht, das Glück kennenlernt, zu viel Gin Tonic trinkt und am Ende kapiert: Wenn hier jemand nicht normal ist, dann sie. Schon die Leseprobe zeigte, die Geschichte hat eigentlich alles was es braucht um als Leser gut unterhalten zu werden. Sie ist ein bisschen traurig, hat Humor, Romantik und regt zum Nachdenken an. Spannung kommt natürlich auch auf, man fiebert mit Nelly und ihrem autistischen Bruder Nils mit und hofft auf guten Ausgang der Geschichte. Renée Karthees lockerer und spritziger Schreibstil, sowie ihre anschauliche und oft überspitzte Darstellung alltäglicher Situationen in Nelly und Nils Familienleben ist zum schmunzeln. Einfach gekonnt geschrieben, denn die Leserschaft wird hierbei zeitlos. Emotional, greifbar, lebendig. Plus, die köstlichen Rezepte aus Nelly's Food Truck Catering Service sind ein ganz besonderes Highlight in diesem Roman. Insgesamt präsentiert sich hier also ein typischer seichter Frauenroman, bei dem weder eine große Ausarbeitung der Charaktere, denn die sind nur so substantiell wie nötig, noch eine tiefgründige Geschichte im Mittelpunkt stehen, sondern vor allen Dingen eine lustige und unterhaltsame Geschichte mit einem Schuss Romantik zu erzählen, die den Leser nicht anstrengt, sondern im seichte und entspannende Lesestunden verschafft. Der heitere Frauenroman ist leicht und schnell gelesen. Er ist als amüsanter, kleiner Ausflug zu empfehlen, der den Leser einige Stunden unterhält und den grauen Alltag ein wenig in den Hintergrund drängt. Ein wirklich schönes Buch, dass toll geschrieben ist und dass man nicht mehr weglegen will!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die seltsame Reiose mit meinen Bruder
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 27.05.2016

Nelly Schrader betreibt gemeinsam mit ihrem Assistenten Ashok einen Food Track. Während Ashok mit Kalendersprüchen und indischer Gelassenheit in allem nur das Positive sieht , ist Nelly eher pessimistisch veranlagt und nicht bereit, neue Wege zu gehen. Einen Freund hat sie nicht aus Angst, sich binden zu müssen und... Nelly Schrader betreibt gemeinsam mit ihrem Assistenten Ashok einen Food Track. Während Ashok mit Kalendersprüchen und indischer Gelassenheit in allem nur das Positive sieht , ist Nelly eher pessimistisch veranlagt und nicht bereit, neue Wege zu gehen. Einen Freund hat sie nicht aus Angst, sich binden zu müssen und nicht mehr alleine über ihr Leben bestimmen zu können, auch Kontakt mit ihrer Familie hält sie nur sehr sporadisch. Als ihre Mutter anruft und ihr mitteilt, sie müsse sich um ihren 10 Jahre älteren Bruder kümmern, da sie einen Unfall hatte, ist Nelly nicht begeistert und sucht erst nach Ausflüchten, doch Ashok macht ihr klar, das sie sich nicht vor ihrer Verantwortung drücken kann. Nellys Bruder ist durch einen Geburtsschaden anders als Andere Menschen, und Nelly kann damit nur schwer umgehen. In ihrem Heimatort angekommen, wird Nelly mit den Eigenheiten ihres Bruders konfrontiert und überlegt erst, ihn zur Kurzzeitpflege in ein Heim zu bringen, doch als sie beide sich das Heim ansehen, siegt ihr weiches Herz und sie nimmt ihren Bruder kurzerhand wieder mit Heim. Genauso kurz entschlossen tritt sie anstelle ihrer Mutter mit ihrem Bruder die geplante Reise nach England zur Hochzeit eines Cousins an. Anfangs hat sie es schwer, sich mit den Eigenheiten ihres Bruders zu arrangieren, doch ihre Bekanntschaft mit Gerald hilft ihr sowohl zu mehr Verständnis mit ihrem Bruder wie auch mit sich selbst. Ihre Veränderung spiegelt sich auch sein wieder, das sie ihrem Assistenten Ashok mehr Freiraum einräumt. Obwohl die erwachende Liebe zwischen Gerald und Nelly das entscheidende Moment für die Änderung der Beteiligten ist, wird sie nicht in den Vordergrund gerückt sondern darf sich dezent entfalten. Sehr schòn schildert die Autorin wie sich Nils in England auch über die durch seine Einschränkungen ihm auferlegten Zwänge hinwegsetzt und durch die Akzeptanz von Gerald mehr Lebensqualität gewinnt. Ein durch und durch empfehlenswertes Buch, welches ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Bereits der schlicht gehaltene Einband mit den Erhebungen in der Schreibschrift sorgt für Lesevergnügen,sobald das Buch in die Hand genommen wird, und die eingeschobenen Zitate und Rezepte der Woche sowie das an das jeweilige Kapitel anschließende Rezept lockern die Handlung auf. Die Reise wird alle Beteiligten ändern, insofern ist auch der Titel goldrichtig gewählt, obwohl man als Leser erst eine verrückte und chaotisch he Reise erwartet, wo es sich eigentlich um eine leise anbahnende Veränderung handelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bewegende Geschwisterliebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 31.12.2015

Nelly führt einen Imbisswagen, der vor kurzem Konkurrenz bekommen hat. Ihr liegt nichts ferner als diesen zu verlassen. Doch genauso kommt es sie muss ihr Business mit ihrem Angestellten allein lassen, denn sie muss zu Nils - ihrem autistischem Bruder. Ihre Mutter die sich sonst um das Geschwisterkind kümmert... Nelly führt einen Imbisswagen, der vor kurzem Konkurrenz bekommen hat. Ihr liegt nichts ferner als diesen zu verlassen. Doch genauso kommt es sie muss ihr Business mit ihrem Angestellten allein lassen, denn sie muss zu Nils - ihrem autistischem Bruder. Ihre Mutter die sich sonst um das Geschwisterkind kümmert liegt nach einen Sturz im Krankenhaus und das nur zwei Tage vor einer geplanten Hochzeit in England. Schließlich beschließt Nelly die Reise nach England mit Nils zu unternehmen und stößt schon schnell an ihre Grenzen. In England angekommen entdeckt sie das nicht alles schlecht bzw. nicht jeder (Mann) in England schlecht ist. Und sie beginnt zu verstehen das Nils gar nicht so unnormal ist wie sie immer glaubte. Das Cover finde ich wirklich gelungen und der Titel könnte nicht passender sein. Man konnte sich gut in Nelly hineinversetzen, obwohl sie mir am Anfang leicht unsympathisch war. Das Buch ist mit einer großen Sorgfalt und Intensität geschrieben. Ich finde das Thema Autismus gut in das Buch integriert. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tragikomische Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 25.10.2015

Toller Roman bis zur letzten Seite! Eine berührende tragikomische Geschichte. Wäre eine Verfilmung wert! Die Autorin sollte endlich auf die Bestsellerliste!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was ist schon normal
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 15.07.2015

Nelly und Nils sind Geschwister. Nils ist Autist und lebt mit seiner Mutter in seinem Heimatdorf in Hessen. Die Mutter kümmert sich liebevoll um ihn. Nils braucht seine festgefügte Ordnung, damit das Leben mit ihm nicht allzu schwierig wird. Nelly ist schon früh von zu Hause weggegangen. Sie hat... Nelly und Nils sind Geschwister. Nils ist Autist und lebt mit seiner Mutter in seinem Heimatdorf in Hessen. Die Mutter kümmert sich liebevoll um ihn. Nils braucht seine festgefügte Ordnung, damit das Leben mit ihm nicht allzu schwierig wird. Nelly ist schon früh von zu Hause weggegangen. Sie hat jetzt in Hamburg einen Food-Truck, den sie mit ihrem indischen Nachbarn mit viel Freude betreibt. Nach Hause zieht sie nichts. Sie lebt in der ständigen Angst davor, daß sie sich eines Tages anstelle der Mutter um ihren Bruder kümmern müsse. Dieser Moment kommt schneller als gedacht. Nellys Mutter ist gestürzt und liegt im Krankenhaus und bittet Nelly um Hilfe. Nelly hofft, daß sie für Nils schnell eine Bleibe finden und dann wieder nach Hamburg zurückkehren kann. Auf das, was auf Nelly zukommt, war sie nicht vobereitet. Der Umgang mit ihrem Bruder gestaltet sich zunächst mehr als schwierig, weil Nelly sich mit dessen Gewohnheiten nicht auskennt, an denen er unumstößlich festhält. Alle Argumente Nellys nutzen nichts. Nelly wird auf eine harte Geduldsprobe gestellt, zumal auch noch ihr indischer Nachbar ständig Neuheiten im Food-Truck ausprobieren möchte und für Nellys angespannte Nerven flotte indische Sprüche zum Besten gibt. Da Nils mit seiner Mutter eine Reise nach England zur Hochzeit seines Cousins geplant hatte und diese Reise auch unbedingt machen möchte, läßt Nelly sich dazu überreden mit Nils nach England zu reisen. Die Reise gestaltet sich schwierig, aber Nelly lernt, die Welt mit den Augen ihres Bruders zu sehen und begreift sein Anderssein. Und was ist schon normal? Die Autorin beschreibt ihre Protagonisten einfühlsam und humorvoll. Nils ist wie er ist, er kann nicht anders und Nelly geht hart mit sich ins Gericht, um ihm gerecht zu werden. Zum Glück läuft ihr in England auch noch Gerald Buchanan über den Weg, der ihr den Kopf immer wieder mal zurecht rückt. Er kommt mit Nils bestens aus und akzeptiert ihn wie er ist. Das Buch zeigt auf heitere und flüssig geschriebene Weise, daß man sich mit seinen Aufgaben auseinandersetzen und sich ihnen stellen muß. Dieses Buch hat mich bewegt und mich mit hineingenommen in die Familie um Nils und Nelly. Ein wunderbares Buch um ein schwieriges Thema, auf liebevolle Weise dargestellt. Es hat volle 5 Sterne verdient. Lobenswert zu erwähnen sind auch noch die den einzelnen Kapiteln vorangestellten "Sprüche des Tages" und die Kochrezepte. Eine tolle Idee.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
die liebe Familie
von einer Kundin/einem Kunden aus Soltau am 07.02.2016

Es ist soweit. Das es so schnell passiert, damit hat Nelly nicht gerechnet. Ihre Mutter stürzt und sie muss sich um ihren autistischen Bruder Nils kümmern. Ausgerechnet jetzt, wo große Konkurrenz zu ihrem Catering-Service aufgetaucht ist. Aber es nützt alles nichts, da muss sie durch. Und als ob das... Es ist soweit. Das es so schnell passiert, damit hat Nelly nicht gerechnet. Ihre Mutter stürzt und sie muss sich um ihren autistischen Bruder Nils kümmern. Ausgerechnet jetzt, wo große Konkurrenz zu ihrem Catering-Service aufgetaucht ist. Aber es nützt alles nichts, da muss sie durch. Und als ob das noch nicht reicht, lässt sie sich von Nils noch breitschlagen zu der Hochzeit ihres Cousins nach England zu fahren. Nelly und Nils finden während dieser Reise wieder zueinander, Nelly merkt was sie an ihm hat (auch wenn er es ihr stellenweise durch seine diversen Spleens nicht leicht macht). An Nils, den sie bisher eher als Ballast statt als Gewinn gesehen hat. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz in diesem Buch, Nelly verliebt sich (das würde sie aber anfangs niemals zugeben :-)) in den charismatischen Gerald (im sexy Schottenrock *hrrrrr*), den sie zuerst als furchtbar unfreundlichen und distanzierten Menschen wahrnimmt, bis sie die wahren Beweggründe hinter seinem Verhalten erfährt. Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen. Ok, es ist jetzt nichts was es noch nie gegeben hat, es ist aber leicht und spritzig geschrieben, ideal zum drin versinken und Zeit vergessen. Toll fand ich auch die Idee, an den Anfang jeden Kapitels ein Zitat zu setzen und ein Rezept, passend zum Kapitel. Ich werde die Autorin jedenfalls im Auge behalten und dieses Buch auch gerne weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Reise mit überraschender Wende
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 27.10.2015

Nelly ist Mitte dreißig, alleinstehend und betreibt in Hamburg einen Imbiss. Sie weiß, dass irgendwann der Tag kommen wird, wenn ihre Mutter sich nicht mehr um ihren zehn Jahre älteren autistischen Bruder kümmern kann, und dass sie dann gefragt ist. Doch dieser Zeitpunkt kommt schneller als sie denkt, als... Nelly ist Mitte dreißig, alleinstehend und betreibt in Hamburg einen Imbiss. Sie weiß, dass irgendwann der Tag kommen wird, wenn ihre Mutter sich nicht mehr um ihren zehn Jahre älteren autistischen Bruder kümmern kann, und dass sie dann gefragt ist. Doch dieser Zeitpunkt kommt schneller als sie denkt, als ihre Mutter beim Säubern der Dachrinne stürzt und ins Krankenhaus kommt - ausgerechnet zwei Tage vor ihrer Reise mit Nils nach England, zur Hochzeit eines Cousins. Nelly muss einspringen. Zunächst überlegt sie, wie sie Nils umgehend anderweitig unterbringen kann. Dann aber bricht sie doch mit ihrem Bruder auf die Fahrt nach England auf. Eine Reise, bei der Nils ihr einiges abverlangt. Damit sind die Zutaten fertig für eine sowohl heitere wie auch nachdenkliche Geschichte über den Umgang mit behinderten Menschen überhaupt und autistischen im Besonderen, vor allem aber darüber, was denn nun „normal“ ist und was nicht. In vielen heiteren Momenten dieses Buches lacht der Leser erstmal über die slapstickartigen Begebenheiten, bevor er anfängt, darüber nachzudenken. Für Nelly, die ihr Leben abseits von den Geschehnissen rund um Nils‘ Erkrankung sieht, stellt sich schnell die Frage, wie sie ihr Leben weitergestalten soll. Was ein Glück, dass sie in England eine überraschende Antwort darauf findet. Dennoch bleibt die Erzählung eher im oberflächlichen, denn viel zu schnell ergeben sich die Antworten von selbst. Damit aber vergibt die Autorin viel von ihrer Überzeugungskraft, die sie durch die nachdenkliche Seite des Buches angeregt hat. Denn nicht jede(r) – Achtung Spoiler! - findet so überraschend (und vor allem so klischeehaft) nicht nur den Partner fürs Leben, sondern auch eine berufliche Zukunft, die einen autistischen Bruder gleich mit integriert. So liest sich die Geschichte recht flott und humorvoll, aber einen bleibenden Eindruck hinterlässt sie nicht. Sehr gut gefallen hat mir das Cover, das eher schlicht gehalten ist, dafür aber mit einigen hervorgehobenen Elementen, sowie die Rezeptvorschläge, die sich an das vorhergehende Kapitel anlehnen. Wer ein unterhaltsames Buch sucht mit viel Leichtigkeit und einem Schuss Nachdenklichkeit, ist hiermit gut bedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nelly und Nils und die Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2015

Sehr angenehm und voll nett zu lesen ist diese Geschichte, die Unterhaltung bietet, interessante Zitate und leckere Rezepte. Es geht hier nicht nur um die Reise, die Nelly mit ihrem Bruder Nils nach England macht, es kommt auch eine Liebesgeschichte vor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die seltsame Reise mit meinem Bruder
von nane 2408 am 03.08.2015

Das Cover hat mich sehr angesprochen, der Titel eher weniger. Und als ich den Klappentext gelesen hatte war ich mir sicher, dass dies nicht mein Buch ist. Ich habe auch länger gebraucht mich dazu durchzuringen, die Leseprobe überhaupt zu lesen. Diese hat mich dann allerdings überzeugt und das Buch... Das Cover hat mich sehr angesprochen, der Titel eher weniger. Und als ich den Klappentext gelesen hatte war ich mir sicher, dass dies nicht mein Buch ist. Ich habe auch länger gebraucht mich dazu durchzuringen, die Leseprobe überhaupt zu lesen. Diese hat mich dann allerdings überzeugt und das Buch auch. Es ist spritzig und leicht. Und obwohl es um ein schwieriges Thema geht ist doch eher unbeschwert geschrieben. Die Protagonistin muss nicht immer auf ihren behinderten Bruder Rücksicht nehmen so wie es die Mutter tut. Sie darf auch mal sauer auf ihn sein, wenn er sie wieder mal in Verlegenheit bringt. Aber das macht dieses Buch so authentisch, wie ich finde. Und es ist schön mitzuerleben, wie sie ihre Haltung ihrem Bruder gegenüber im Laufe der Reise ändert und somit er am meisten davon profitiert. Natürlich darf auch die Liebe nicht zu kurz kommen und so finde ich dieses Buch gut gelungen. Sehr gut gefallen haben mir die Zitate und das „Gericht des Tages“ am Anfang jeden Kapitels und die Rezepte an deren Enden. Diese werden immer noch durch flotte Sprüche aufgepeppt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Würde es nicht nur 5 Bewertungssterne, sondern 10 geben, gäbe ich hier die vollen 10 Sterne
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2015

Quellenangabe Quelle: Klappentext: "Nelly und Nils sind Geschwister, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Nils lebst als Autist in seiner eigenen Welt und wohnt auch noch als 45-jähriger zusammen mit seiner Mutter in der hessischen Provinz. Die zehn Jahre jüngere, impulsive Nelly hat es längst in die Großstadt verschlagen. Dort... Quellenangabe Quelle: Klappentext: "Nelly und Nils sind Geschwister, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Nils lebst als Autist in seiner eigenen Welt und wohnt auch noch als 45-jähriger zusammen mit seiner Mutter in der hessischen Provinz. Die zehn Jahre jüngere, impulsive Nelly hat es längst in die Großstadt verschlagen. Dort hat sie sich ihren Traum von einem eigenen Food Truck erfüllt. Vor allem aber kann Nelly hier eines: unabhängig sein und ihre Freiheit genießen. Doch immer schlummert in ihr die Angst vor dem Tag, an dem sich ihre Mutter Therese nicht mehr um Nils kümmern kann. Tatsächlich kommt der plötzlicher als gedacht, Therese landet nach einem schweren Sturz im Krankenhaus. Nelly muss zurück in ihr Heimatdorf, um anstelle ihrer Mutter gemeinsam mit Nils die geplante Reise zu einer Familienhochzeit nach England anzutreten. Und als sei diese Reise mit ihrem Brunder nicht schon schwierig genug, lernt sie dort auch noch den raubeinigen Pubbesitzer Gerald aus den schottischen Higlands kennen... Die Autorin: Renée Karthee war viele Jahre Redakteurin beim STERN und ist heute Autorin von Romanen und Drehbüchern. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Hamburg. Familie kann etwas Wunderbares sein. Manchmal... Nelly weiß, der Tag wird kommen. In zehn Jahren - oder zwanzig. Doch dass er so schnell kommt, damit hatte sie nicht gerechnet. Und alles nur, weil ihre Mutter beim Säubern der Dachrinne gestürzt ist. Ausgerechnet zwei Tage vor der Reise nach England zu einer Hochzeit. Nelly muss sich kümmern. Wohl oder übel. So findet sie sich wieder im Dorf ihrer Kindheit, wo ihr autistischer Bruder Nils bereits sehnsüchtig auf sie wartet. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg. Eine Reise, bei der Nils seiner Schwester so einiges abverlangt. Bei der sie Geduld braucht, das Glück kennenlernt, zu viel Gin Tonic trinkt und am Ende kapiert: Wenn hier jemand nicht normal ist, dann sie." Renée Karthee hat mich mit ihrem flapsigen Erzählstil voll und ganz erwischt. Das Buch ist so kurzweilig geschrieben, dass ich es garnicht mehr weglegen konnte. Der Aufbau der Geschichte rund um ihr Leben und um das Leben ihres Bruders ist so ergreifend und nah, dass sich der Leser mitten im Geschehen befindet. Die Autorin wagt sich an das Thema Behinderung/Autismus, das ja nicht unbedingt einfach in einem Roman zu erfassen ist, mit Leichtigkeit, Tiefsinn und dem nötigen Humor. Hier wird die Hemmschwelle mit Charme überschritten und macht es ungezwungen. Schon zu Beginn wird dargestellt, was vom Betroffenen selbst und den Familienmitgliedern abverlangt wird und welche Hürden gemeistert werden müssen, um ein einigermaßen "normales" Leben führen zu können. Zu Beginn der Kapitel wird das Gericht des Tages genannt und das dazugehörige Rezept ist der Abschluss des jeweiligen Kapitels und obendrein werden auch noch "flotte" Sprüche des Tages "serviert". Mein Fazit: gefühlvoller Roman und Kochbuch zugleich Würde es nicht nur 5 Bewertungssterne, sondern 10 geben, gäbe ich hier die vollen 10 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Die seltsame Reise mit meinem Bruder

Die seltsame Reise mit meinem Bruder

von Renee Karthee

(11)
Buch
9,99
+
=
Vielleicht mag ich dich morgen

Vielleicht mag ich dich morgen

von Mhairi McFarlane

(64)
Buch
10,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen