Thalia.de

Die Flammende / Die sieben Königreiche Bd.2

(8)
Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Was für ein Mensch ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft ...
Portrait
Kristin Cashore wuchs als zweite von vier Schwestern in einem kleinen Ort in Pennsylvania auf. Sie studierte am Center for the Study of Children's Literature in Boston und hat in vielen Berufen gearbeitet, unter anderem als Packerin in einer Bonbonfabrik sowie als Lektorin und Texterin. Kristin Cashore lebt und schreibt in Boston.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 24.01.2013
Serie Die sieben Königreiche 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31204-4
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 187/148/41 mm
Gewicht 469
Originaltitel Fire
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 5.092
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21364053
    Die Beschenkte / Die sieben Königreiche Bd.1
    von Kristin Cashore
    (27)
    Buch
    9,99
  • 30608278
    Die Königliche / Die sieben Königreiche Bd.3
    von Kristin Cashore
    (13)
    Buch
    19,90
  • 45189749
    Die sieben Königreiche 01: Die Beschenkte
    von Kristin Cashore
    (1)
    Buch
    5,99
  • 39214094
    Dylan & Gray
    von Katie Kacvinsky
    Buch
    7,99
  • 40779267
    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    von Sabaa Tahir
    (41)
    Buch
    16,99
  • 39145599
    Breathe - Gefangen unter Glas
    von Sarah Crossan
    (1)
    Buch
    9,95
  • 32017727
    Faunblut
    von Nina Blazon
    (7)
    Buch
    8,99
  • 28852935
    Der Spiegel von Feuer und Eis
    von Lynn Raven
    (8)
    Buch
    8,99
  • 32117521
    Die Rebellion der Maddie Freeman / Maddie Freeman Bd. 1
    von Katie Kacvinsky
    (7)
    Buch
    8,99
  • 16357846
    Pretty Little Liars 03 - Vollkommen
    von Sara Shepard
    (2)
    Buch
    7,95
  • 14615477
    Alarm im Hafen
    von Robert Elmer
    Buch
    4,95
  • 42649203
    Mit dir durch die Nacht
    von Lina Forss
    (1)
    Buch
    12,95
  • 30701975
    City of Glass / Chroniken der Unterwelt Bd.3
    von Cassandra Clare
    (11)
    Buch
    14,99
  • 31933166
    Villa des Schweigens
    von Ulrike Rylance
    (4)
    Buch
    8,95
  • 32017877
    Elfenliebe / Elfen Tetralogie Bd.2
    von Aprilynne Pike
    Buch
    8,99
  • 39182433
    Pandemonium
    von Lauren Oliver
    (5)
    Buch
    8,99
  • 18688813
    Der Kuss des Kjer
    von Lynn Raven
    (37)
    Buch
    12,95
  • 40353315
    Girl Online
    von Zoe Sugg alias Zoella
    (6)
    Buch
    14,99
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (54)
    Buch
    19,99
  • 47361670
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Suuuuper“

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Ich hatte das Buch in nur 2 Tagen ausgelesen. Die Flammende ist eine Vorgeschichte von der Beschenkten. Man muss diese aber nicht gelesen haben um die Flammende zu verstehen. Beide spielen in unterschiedlichen Königreichen. Die Geschichte von Fire ist spannend erzählt und bringt immer wieder Wendungen, mit denen man nicht rechnet! Auch Ich hatte das Buch in nur 2 Tagen ausgelesen. Die Flammende ist eine Vorgeschichte von der Beschenkten. Man muss diese aber nicht gelesen haben um die Flammende zu verstehen. Beide spielen in unterschiedlichen Königreichen. Die Geschichte von Fire ist spannend erzählt und bringt immer wieder Wendungen, mit denen man nicht rechnet! Auch die Romantic-Fans kommen auf ihre Kosten ohne dass die Geschichte sehr schnulzig ist! Insgesamt würde ich mehr als 5 Sterne hergeben. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen.

„LESEN!!!“

Mia Platen, Thalia-Buchhandlung Wiesbaden

Im zweiten Buch von Kristin Cashore macht der Leser Bekanntschaft mit einer neuen Art der Begabten - den Monstern. Wunderschön und absolut tödlich, können sie jeden Menschen um den Verstand bringen. Lady Fire ist eines dieser Monster, hat sich allerdings ihr Gewissen bewahrt und setzt sich für ihr Königreich ein.
Machen Sie sich beim
Im zweiten Buch von Kristin Cashore macht der Leser Bekanntschaft mit einer neuen Art der Begabten - den Monstern. Wunderschön und absolut tödlich, können sie jeden Menschen um den Verstand bringen. Lady Fire ist eines dieser Monster, hat sich allerdings ihr Gewissen bewahrt und setzt sich für ihr Königreich ein.
Machen Sie sich beim Lesen auf ein außergewöhnliches Abenteuer gefasst!

„ein Monster zum Verlieben“

C. Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Lady Fire, halb Monster, halb Mensch, hat eine ganz besondere Gabe. Sie kann sich in die Gedanken anderer einschleichen und diese beeinflussen. Mit ihrem feuerroten Haar lenkt sie alle Aufmerksamkeit auf sich. Ihr Herz gehört Archer, den sie schon seit ihrer Kindheit kennt. Im bevorstehenden Krieg spielt Lady Fire eine sehr wichtige Lady Fire, halb Monster, halb Mensch, hat eine ganz besondere Gabe. Sie kann sich in die Gedanken anderer einschleichen und diese beeinflussen. Mit ihrem feuerroten Haar lenkt sie alle Aufmerksamkeit auf sich. Ihr Herz gehört Archer, den sie schon seit ihrer Kindheit kennt. Im bevorstehenden Krieg spielt Lady Fire eine sehr wichtige Rolle. Auf Grund ihrer besonderen Gabe soll sie im Auftrag des Königs Nash Feinde, Spione und Gefangene verhören und die echte Wahrheit herausfinden. Lady Fire fühlt sich fast wie Zuhause in der Familie des Königs. Oberbefehlshaber Brigan erobert ihr Herz. Aber was ist mit Archer und wie wird der Krieg ausgehen. Kristin Cashore erzählt uns in ihrem zweiten Buch, wo es nicht um Beschenkte geht, die spannende und romantische Geschichte von Lady Fire. Wie sie den König in Krieg unterstützt und die Gefühlswelt und Oberbefehlshaber Brigan und seiner Tochter Hannah auf den Kopf stellt. Mit viel Action und Abenteuer, aber auch einer Portion Liebe und Gefühl ist dieses Buch ein Muss für alle Fans von der Beschenkten. Absolut empfehlenswert.

„Auch sehr gut!“

Elke Heger, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Bei "Die Flammende" kam ich nicht ganz so leicht rein, wie bei "Die Beschenkte". Es spielt in der selben Fantasywelt, aber im letzten Land, wo man Beschenkte nicht kennt. Dafür gibt es sogenannte Monster, ob in der Tierwelt oder bei den Menschen, die besonders schön und einnehmend sind. Fire ist die letzte der menschlichen Monster. Bei "Die Flammende" kam ich nicht ganz so leicht rein, wie bei "Die Beschenkte". Es spielt in der selben Fantasywelt, aber im letzten Land, wo man Beschenkte nicht kennt. Dafür gibt es sogenannte Monster, ob in der Tierwelt oder bei den Menschen, die besonders schön und einnehmend sind. Fire ist die letzte der menschlichen Monster. Sie ist nicht so taff und stark wie Grace aus "Die Beschenkte", sie ist eben ein anderer Charakter, was neues. Daran musste ich mich erst gewöhnen, aber am Ende war ich ähnlich begeistert, wie schon bei "Die Beschenkte"! Ein toller, in sich abgeschlossener, Fantasyroman.

Mit dem zweiten Band von den sieben Königreichen gelingt es Kristin Cashore, den Leser mit einer wirklich spannenden Handlung zu fesseln. Mit dem zweiten Band von den sieben Königreichen gelingt es Kristin Cashore, den Leser mit einer wirklich spannenden Handlung zu fesseln.

Katharina Michalewicz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Das wunderschöne Cover hält, was es verspricht: Fire ist ein außergewöhnliches Mädchen. Sie muss sich auf eine Reise begeben und dabei ihr größtes Abenteuer bestehen. Das wunderschöne Cover hält, was es verspricht: Fire ist ein außergewöhnliches Mädchen. Sie muss sich auf eine Reise begeben und dabei ihr größtes Abenteuer bestehen.

Angelina Henneberg, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich kann nichts anderes sagen, außer: absolute Spitze! Eine erfrischende andere Story, die zwischen den ganzen Dystopien hervor sticht und einem unglaublichen Spaß bereitet. Ich kann nichts anderes sagen, außer: absolute Spitze! Eine erfrischende andere Story, die zwischen den ganzen Dystopien hervor sticht und einem unglaublichen Spaß bereitet.

Lisa Koschate, Thalia-Buchhandlung Leuna

Der spannende zweite Teil der Trilogie um die sieben Königreiche mit mindestens genauso sympathischen Charakteren und kein bisschen weniger fesselnd als der erste Teil! Der spannende zweite Teil der Trilogie um die sieben Königreiche mit mindestens genauso sympathischen Charakteren und kein bisschen weniger fesselnd als der erste Teil!

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die glorreiche Fortsetzung, dessen Handlung und rasanter Spannungsbogen dem Leser wieder den Atem rauben. Ich liebe Cashores Schreibstil und kann gar nicht genug von ihm bekommen. Die glorreiche Fortsetzung, dessen Handlung und rasanter Spannungsbogen dem Leser wieder den Atem rauben. Ich liebe Cashores Schreibstil und kann gar nicht genug von ihm bekommen.

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein Mädchen mit rotem Haar, das Gedanken lesen kann und mit dieser Gabe versucht, ihr Land zu retten. Ein spannender Fantasy-Roman mit ganz vielen verschiedenen Facetten. Ein Mädchen mit rotem Haar, das Gedanken lesen kann und mit dieser Gabe versucht, ihr Land zu retten. Ein spannender Fantasy-Roman mit ganz vielen verschiedenen Facetten.

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Du kannst alle beeinflussen...aber was, wenn du das gar nicht willst? Die Fortsetzung von die Beschenkte mit neuen Protagonisten ist genauso gut wie der erste Teil. Bitte lesen! Du kannst alle beeinflussen...aber was, wenn du das gar nicht willst? Die Fortsetzung von die Beschenkte mit neuen Protagonisten ist genauso gut wie der erste Teil. Bitte lesen!

„Macht richtig Spaß beim Lesen“

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Fire ist die Tochter eines Menschenmonsters und eines Menschen. Von ihrer Mutter hat sie den menschlichen Körper. von Ihrem Vater die feuerroten Haare, die Menschen verwirren und verführen und die Fähigkeit, Menschen mit ihren Gedanken zu beeinflussen. Fire bemüht sich, ein ruhiges und soweit normales Leben am Rande eines Königreiches Fire ist die Tochter eines Menschenmonsters und eines Menschen. Von ihrer Mutter hat sie den menschlichen Körper. von Ihrem Vater die feuerroten Haare, die Menschen verwirren und verführen und die Fähigkeit, Menschen mit ihren Gedanken zu beeinflussen. Fire bemüht sich, ein ruhiges und soweit normales Leben am Rande eines Königreiches zu führen. Doch das Schicksal führt sie an den Königshof, wo sie ihre Fähigkeiten einsetzen soll, um die Feinde zu töten. Doch das würde sie zu einem genauso grausamen Monster machen, wie es ihr Vater war.

Dieses Buch ist das zweite Buch von Kristin Cashore. Es ist spannend Geschrieben, gerade da Frau Cashore es schafft, den Zwiespalt, in dem Fire steckt überzeugend darzustellen. Ein tolles Buch das es schafft, wirkliche Gefühle zu vermitteln. Nicht ganz so gut wie ihr erstes Buch, aber trotzdem sehr lesenswert. Ich warte voller Erwartungen auf ihr nächstes Buch!

„Mensch oder Monster“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Lady Fire lebt von den Menschen gemieden und verachtet in den Dells, einem der 7 Königreiche und sie ist das letzte lebende menschliche "Monster". Auch dieser Fantasyroman Kristin Cashores hat wieder eine liebevoll ausgedachte Welt mit interessanten Charakteren zum Inhalt, mit romantischer Liebesgeschichte und weniger Action höchstwahrscheinlich Lady Fire lebt von den Menschen gemieden und verachtet in den Dells, einem der 7 Königreiche und sie ist das letzte lebende menschliche "Monster". Auch dieser Fantasyroman Kristin Cashores hat wieder eine liebevoll ausgedachte Welt mit interessanten Charakteren zum Inhalt, mit romantischer Liebesgeschichte und weniger Action höchstwahrscheinlich eher etwas für weibliche Leser.Die Geschichte spielt zeitlich gesehen vor der "Beschenkten" und Katsa und Fire werden sich auch nicht über den Weg laufen, aber ihre Königreiche grenzen aneinander und als Leser freut man sich schon auf die "Königliche"(Teil 3), wo es wahrscheinlich Überschneidungen mit beiden Erzählsträngen geben wird. (Wehe, wenn nicht!) Lady Fire war mir anfangs nicht so vertraut wie die Kämpferin Katsa ; zu zurückhaltend, zaudernd und natürlich überaus schön,wie sie ist,hatte ich erst Probleme mich in sie hineinzuversetzen, aber letztendlich kann ich nur sagen , das auch diese, spezielle "Monster"-Geschichte rund um ein junges Mädchen und sein Heranreifen zu einer selbstbestimmten, verantwortungsvollen Persönlichkeit mich gut unterhalten hat.Zum Inhalt haben meine Rezensenten-Kolleginnen wohl schon genug verraten, wer Blut geleckt hat, lese selbst, ich wünsche gute Unterhaltung und stürze mich auf Band 3:"Die Königliche".....

„Die 7 Königreiche - Teil 2“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine wunderbare "Fortsetzung"...
Zeitlich vor der "Beschenkten" liegend, lernen wir Leser einen neuen Teil der 7 Königreiche kennen, ein Land namens Dell, zerrüttet & kurz vor einem "Bruderkrieg" stehend...
Kann Fire, das letzte lebende menschliche Monster, die Situation retten? Und wie viel Leid, Schmerz und Anfeindungen werden ihr
Eine wunderbare "Fortsetzung"...
Zeitlich vor der "Beschenkten" liegend, lernen wir Leser einen neuen Teil der 7 Königreiche kennen, ein Land namens Dell, zerrüttet & kurz vor einem "Bruderkrieg" stehend...
Kann Fire, das letzte lebende menschliche Monster, die Situation retten? Und wie viel Leid, Schmerz und Anfeindungen werden ihr die mannigfaltigen Hindernisse ins eigene Leben legen? Gibt es so etwas wie Glück für sie? Und wie viel Silberlinge beträgt der Opferpreis?
Grandiose Fantasy für alle, die es etwas märchenhafter mögen.

„Wie ein Blockbuster ohne Werbung“

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Eigentlich bin ich kein Typ für romantisch-fantastische Liebesgeschichten. Aber "Die Flammende" hat mich von der ersten Seite an gepackt und bis zum Schluss nicht losgelassen. Dieses Buch ist wie ein Blockbuster ohne Werbung! Füße hoch und loslesen! Eigentlich bin ich kein Typ für romantisch-fantastische Liebesgeschichten. Aber "Die Flammende" hat mich von der ersten Seite an gepackt und bis zum Schluss nicht losgelassen. Dieses Buch ist wie ein Blockbuster ohne Werbung! Füße hoch und loslesen!

„Nomen est omen“

Anja Hofmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Für dieses Buch bin ich Feuer und Flamme! Als erstes fällt die wunderbare Sprache auf. Klar und direkt, ohne Schnörkel geschrieben, immer direkt auf den Punkt. Die Hauptperson, Lady Fire, ist halb Mensch, halb Monster. Und dies ist das Grundthema des Romans: Was macht einen zum Monster? Das was man tut, oder was andere in einem sehen?

Kristin
Für dieses Buch bin ich Feuer und Flamme! Als erstes fällt die wunderbare Sprache auf. Klar und direkt, ohne Schnörkel geschrieben, immer direkt auf den Punkt. Die Hauptperson, Lady Fire, ist halb Mensch, halb Monster. Und dies ist das Grundthema des Romans: Was macht einen zum Monster? Das was man tut, oder was andere in einem sehen?

Kristin Cashore geht dieser Frage mit große Gedankentiefe und hohen moralischen und ethischen Ansprüchen nach. Dabei ist der Roman immer spannend und unterhaltsam. Am Ende des Buches war ich traurig mich von Lady Fire und ihren Mitstreitern verabschieden zu müssen. Ich freue mich darauf noch viel von dieser Autorin zu lesen.

„Fantasy vom Feinsten!!!“

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Und wieder hat es Kristin Cashore geschafft uns vollkommen in ihren Bann zu ziehen.

Fire ist eine so starke Persönlichkeit, die auch auf uns Leser eine Anziehungskraft ausübt, der wir uns nicht entziehen können.
Schafft sie es, sich selbst treu zu bleiben und nicht so zu werden wie ihr Vater, aber trotzdem dem Königreich zu helfen?
Was
Und wieder hat es Kristin Cashore geschafft uns vollkommen in ihren Bann zu ziehen.

Fire ist eine so starke Persönlichkeit, die auch auf uns Leser eine Anziehungskraft ausübt, der wir uns nicht entziehen können.
Schafft sie es, sich selbst treu zu bleiben und nicht so zu werden wie ihr Vater, aber trotzdem dem Königreich zu helfen?
Was hat Prinz Brigan mit all dem zu tun,
der Fire aus tiefstem Herzen zu hassen scheint?

Löst das Geheimnis, es lohnt sich!
Noch spannendender und mitreißender
als " die Beschenkte ".

Lisa Küster, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Jugendroman der etwas anderen Art. Hier geht es nicht nur um Fire und ihre Dreiecksbeziehung, sondern auch um Politik und Kriegsführung - interessante Kombination. Ein Jugendroman der etwas anderen Art. Hier geht es nicht nur um Fire und ihre Dreiecksbeziehung, sondern auch um Politik und Kriegsführung - interessante Kombination.

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Einfach eine unglaublich tolle Reihe! Für alle die es gerne mystisch und spannend mögen. Einfach eine unglaublich tolle Reihe! Für alle die es gerne mystisch und spannend mögen.

„Die Geschichte einer außergwöhnlichen Frau“

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Endlich ist das zweite Buch von Kristin Cashore auf deutsch erschienen - es ist keine Fortsetzung von "Die Beschenkte" aber in einem ähnlichen Stil geschrieben und mindestens genau so gut!
Fire ist ein menschliches "Monster", was bedeutet, dass sie unwiderstehlich schön ist und die Gedanken von Lebewesen kontrollieren kann. Doch ganz
Endlich ist das zweite Buch von Kristin Cashore auf deutsch erschienen - es ist keine Fortsetzung von "Die Beschenkte" aber in einem ähnlichen Stil geschrieben und mindestens genau so gut!
Fire ist ein menschliches "Monster", was bedeutet, dass sie unwiderstehlich schön ist und die Gedanken von Lebewesen kontrollieren kann. Doch ganz anders als ihr Vater nutzt Fire diese Macht nicht aus, sondern benutzt sie nur um sich vor Feinden zu schützen. Das ändert sich allerdings als sie an den Hof des Königs kommt... dort macht sie die Entwicklung zu einer starken und selbstbewussten jungen Frau.
Erneut ist es Cashore gelungen eine phantasiereiche Welt entstehen zu lassen und die Geschichte um eine außergewöhnliche Frau zu erzählen.
Das Buch steckt voller Intrigen, Geheimnisse und natürlich auch Liebe.
Wem "Die Beschenkte" gefallen hat, wird auch "Die Flammende" verschlingen!

Heike Eichinger, Thalia-Buchhandlung Düren

Wunderschöne Monster
Ein fantastischer Roman, der mir fast noch besser gefällt als der erste Teil Die Beschenkte. Gerade Fire ist ein Charakter, der mir seht gefällt.
Wunderschöne Monster
Ein fantastischer Roman, der mir fast noch besser gefällt als der erste Teil Die Beschenkte. Gerade Fire ist ein Charakter, der mir seht gefällt.

„Die Flammende“

Nina Stark, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Lady Fire ist eine wunderschöne junge Frau, die halb Mensch halb Monster ist. Sie versucht nur ein normales Leben zu führen. Es ist allerdings doch schwieriger als gedacht. Denn sie kann die Gedanken anderer Menschen beeinflussen.....

Mir hat "Die Flammende" sehr gut gefallen.
Auch sehr zu empfehlen ist "Die Beschenkte"
Lady Fire ist eine wunderschöne junge Frau, die halb Mensch halb Monster ist. Sie versucht nur ein normales Leben zu führen. Es ist allerdings doch schwieriger als gedacht. Denn sie kann die Gedanken anderer Menschen beeinflussen.....

Mir hat "Die Flammende" sehr gut gefallen.
Auch sehr zu empfehlen ist "Die Beschenkte"

„Monster mit rotem Haar“

Annette Ordnung, Thalia-Buchhandlung Dresden

Das zweite Buch der Autorin, kein direkter 2.Teil. Er spielt im Nachbarland.
Fire ist ein Mischling, halb Monster, halb Mensch. Mit ihren Haaren und ihrer Schönheit strahlt sie übernatürliche Bewunderung aus. Gedanken lesen und Bewußtsein beeinflussen gehören zu ihren Fähigkeiten. Sie sieht es anfangs eher als Fluch. Wie mit so einer
Das zweite Buch der Autorin, kein direkter 2.Teil. Er spielt im Nachbarland.
Fire ist ein Mischling, halb Monster, halb Mensch. Mit ihren Haaren und ihrer Schönheit strahlt sie übernatürliche Bewunderung aus. Gedanken lesen und Bewußtsein beeinflussen gehören zu ihren Fähigkeiten. Sie sieht es anfangs eher als Fluch. Wie mit so einer Macht umgehen? Es kündigt sich Krieg an, darf sie ihre Fähigkeiten einsetzen um Menschen zu manipulieren?
Fire ist noch jung und sucht ihren Platz in der Welt, der so besonders ist, wie sie.
Wunderbar fesselnd geschrieben, mit einigen Anspielungen zum 1. Buch. Beschenkte kommen auch mit vor. Eine Mädchenfigur deren Entwicklung und Wandlung wir als Leser gut verfolgen können.
Ich hatte mich auf einen 2.Teil der Beschenkten gefreut, bin jetzt jedoch sehr gespannt, was weiter passieren wird.Fire schafft es Leser vor Begeisterung in Flammen zu versetzen. (Marlen Dammler)

„Monster vs. Beschenkter“

Friederike Barf, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Anders, als in ihrem ersten Buch, geht es nicht um Beschenkte, zumindest nicht in der Hauptrolle, sondern um das Nachbarkönigreich Dell. Dort kennt man keine Beschenkten, dafür wunderschöne Tiere in den leuchtensten Farben, dafür aber verdammt blutrünstig. So wie es Monstertiere gibt, gibt es auch Monstermenschen, allerdings gibt es Anders, als in ihrem ersten Buch, geht es nicht um Beschenkte, zumindest nicht in der Hauptrolle, sondern um das Nachbarkönigreich Dell. Dort kennt man keine Beschenkten, dafür wunderschöne Tiere in den leuchtensten Farben, dafür aber verdammt blutrünstig. So wie es Monstertiere gibt, gibt es auch Monstermenschen, allerdings gibt es seit dem Tod von Fire`s Vater nur noch ein menschliches Monsterwesen: sie.
Fire ist in der Lage sich in fast jedes Gehirn einzuschleichen, den Menschen um den Verstand zu zaubern, mit ihrer Schönheit. Nur einer scheint von ihrer Natur völlig unbeeindruckt zu sein, der Prinz von Dell. Und so spannt sich eine spannende Geschichte um Liebe, Hochverrat und das Leben bei Hofe über 500 Seiten.
Etwas anders als ihr erster Roman, aber ebenfalls spannend, wieder eine starke, magische Frauengeschichte, wobei der Sprachstil unverkennbar und brillant ist.

„Von Flammen magisch angezogen“

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Fire ist die Tochter von Cansrel,dem Monster, und einer Menschenfrau.Ihre Schönheit besitzt eine magische Anziehungskraft.Das macht es ihr leichter,in die Gedanken anderer einzudringen und diese zu lesen.Aber sie will nicht so sein wie ihr Vater.Grausam, unbarmherzig und kalt.
Doch als das Schicksal auch sie in den Palast des Königs
Fire ist die Tochter von Cansrel,dem Monster, und einer Menschenfrau.Ihre Schönheit besitzt eine magische Anziehungskraft.Das macht es ihr leichter,in die Gedanken anderer einzudringen und diese zu lesen.Aber sie will nicht so sein wie ihr Vater.Grausam, unbarmherzig und kalt.
Doch als das Schicksal auch sie in den Palast des Königs führt,muss sie sich entscheiden. Nicht nur mit sich selbst schwere Kämpfe austragen,sondern auch verhindern,dass der König sich in sie verliebt und zu einem Spielball der Gefühle wird.Es ist Brigan,der Bruder des Königs,der ihr hilft,in dem er sich zunächst kalt und verschlossen zeigt.Nach und nach öffnet er sich ihr,und sie begreift wieviel Menschlichkeit trotz Monsteraussehn in ihr steckt.Wozu sie alles fähig ist.
Keine Fortsetzung der Beschenkten,doch wieder eine gelungene Geschichte,die über das Anderssein,das Andersaussehen und das Verstehen nachdenkt.Ein Buch voller Gefühl,Leidenschaft und Machtkämpfen aller Art.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (32)
    Buch
    19,99
  • 39260239
    Selection Bd.1
    von Kiera Cass
    (17)
    Buch
    9,99
  • 39182402
    Die sieben Königreiche, Band 3: Die Königliche
    von Kristin Cashore
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44068483
    Selection 03. Der Erwählte
    von Kiera Cass
    (4)
    Buch
    9,99
  • 40365783
    Die Elite / Selection Bd.2
    von Kiera Cass
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42221646
    Kriegerin im Schatten / Throne of Glass Bd.2
    von Sarah Maas
    (10)
    Buch
    9,95
  • 32017727
    Faunblut
    von Nina Blazon
    (7)
    Buch
    8,99
  • 42050728
    Arkadien-Reihe: Arkadien - Die Trilogie (Gesamtausgabe, Band 1 - 3)
    von Kai Meyer
    (1)
    eBook
    19,99
  • 31997439
    Arkadien 02: Arkadien brennt
    von Kai Meyer
    (4)
    Buch
    8,99
  • 33790577
    Zweilicht
    von Nina Blazon
    (4)
    Buch
    8,99
  • 23167338
    Arkadien-Reihe, Band 1: Arkadien erwacht
    von Kai Meyer
    (7)
    eBook
    8,99
  • 33808276
    Arkadien 03: Arkadien fällt
    von Kai Meyer
    (3)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Absolute Leseempfehlung
von Mii's Bücherwelt am 17.12.2015

Inhalt Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Wer ist dieser unnahbare... Inhalt Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Wer ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft ... Handlung Fire, das wunderschöne menschliche Monster, wächst im Norden der Dells auf. Alles ist für ihre Verhältnisse normal, bis sie von einem Bogenschützen angeschossen wird. Da Fire in das Bewusstsein der Menschen eindringen und es sogar kontrollieren kann, merkt sie, dass etwas nicht stimmt. Als ihr Nachbar und langer Freund Archer sich auf den Weg zu Roens Festung macht kommt Fire mit und dort trifft sie auf Brigan, der oberste Feldherr der königlichen Armee. Brigan ist ihr gegenüber nicht gerade freundlich und seine Gedanken könnte Fire nicht einmal lesen, wenn sie es wollte. Doch dann ordert der König an, dass das Mädchen mit den roten Haaren an den königlichen Hof kommen soll und ihre Macht nutzen muss um den drohenden Krieg in Dells zu verhindern. Doch kann Fire den Krieg verhindern? Charaktere Fire ist eine fürsorgliche und sensible junge Frau, die sich schon im jungen Alter eine schwere Aufgabe auferlegt hat. Sie hat die schwere Last getragen und die Dells von ihrem größten Elend erlöst. Außerdem ist Fire liebevoll und mitfühlend, besonders wenn es um ihre Freunde und Vertrauten geht. Archer ist Fires bester Freund und will das menschliche Monster immer heiraten. Doch er ist sehr besitzergreifend, eifersüchtig und verletzend. Aber er ist auch ein sehr guter Bogenschütze und er ist immer sehr führsorglich, wenn es um Fire geht. Und ein sehr guter und wichtiger Freund für das wunderschöne Mädchen, aber auch ein richtiger Playboy. Brigan ist zu Beginn nicht gerade freundlich zu Fire, aber dann im Laufe der Geschichte ändert sich das ziemlich und er zeigt seine andere, liebevolle, beschützende und verantwortungsvolle Seite. Er wird zu einem richtigen Traummann! Meine Meinung Ich liebe den Stil von Kristin Cashore und ich finde die Idee hinter der Geschichte sehr schön und wunderbar umgesetzt. Ich mag die Protagonistin sehr und ich muss sagen, ich hab sehr mit ihr gefühlt. Außerdem hat mich der Schreibstil schnell in meinen Lesefluss gebracht und der Stil war sehr angenehm zu lesen! Ich muss sagen, ich finde die Charaktere ziemlich gut und auch das Buch sehr übersichtlich aufgebaut. Cover Ich finde das Cover einfach nur traumhaft schön, es passt perfekt zur Geschichte, da die Protagonistin des Buches eben Fire wegen ihren roten Haaren genannt wurde und auf dem Cover eine rothaarige Frau zu sehen ist. Jedoch stell ich mir die Haarfarbe von Fire etwas knalliger vor. Aber es ist ein sehr gelungenes Cover! Empfehlung Ihr kennt diese Autorin nicht? Unbedingt nachholen! Absolute Leseempfehlung, ich liebe dieses Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Lektüre!
von einer Kundin/einem Kunden aus Tostedt am 29.04.2015

Ich bin begeistert von der Autorin. Habe den ersten Band durch Zufall auf einem Flohmarkt entdeckt und habe nun auch den zweiten Band ziemlich schnell verschlungen. Die Geschichte ist toll aufgebaut, sehr spannend und mit vielen Wegkreuzungen, die den Verlauf unvorhersehbar machen. Echt empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Monster?!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2013

Wie die Beschenkte ist dies wieder eine ganz besonderes Geschichte! Ich war richtig traurig, als ich das Buch fertig gelesen hatte. Sehr zu empfehlen, gerade als All-Age-Fantasy.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Saga um die sieben Königreiche geht weiter
von K. Bauschke aus Hamburg im Phoenix-Center am 10.01.2013

Auch in diesem zweiten Buch der Autorin bewegen wir uns in der Welt der sieben Königreiche, diesmal im Königreich „Dells“. Allerdings ist die Heldin diesmal halb Mensch, halb Monster und keine Beschenkte. Wiederrum geht es um eine sympathische Heldin, deren Talente von mächtigen Königen missbraucht werden könnten. Lady Fire... Auch in diesem zweiten Buch der Autorin bewegen wir uns in der Welt der sieben Königreiche, diesmal im Königreich „Dells“. Allerdings ist die Heldin diesmal halb Mensch, halb Monster und keine Beschenkte. Wiederrum geht es um eine sympathische Heldin, deren Talente von mächtigen Königen missbraucht werden könnten. Lady Fire muss einen schmalen Grad zwischen Nutzen und Missbrauch ihrer Talente finden. Ich fand dieses zweite Buch noch unterhaltsamer als das erste Buch „Die Beschenkte“. Die Liebe spielt in dieser Geschichte eine größere Rolle. Ich bin nun der Welt der sieben Königreiche vollends verfallen. Man kann dieses Buch durchaus getrennt von dem ersten Buch „Die Beschenkte“ lesen, da sich die Geschichten nicht überschneiden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastischer zweiter Teil
von Magda am 26.05.2016

Nach einem tollen ersten Teil dieser Reihe hat sich die Autorin bei "Die Flammende" meiner Meinung nach noch einmal selbst übertroffen. Eine Liebesgeschichte auf Umwegen und eine wunderschöne Frau, der es sicher lieber wäre ein unscheinbares Mauerblümchen zu sein, die sich jedoch von nichts und niemandem unterkriegen lässt! Dazu... Nach einem tollen ersten Teil dieser Reihe hat sich die Autorin bei "Die Flammende" meiner Meinung nach noch einmal selbst übertroffen. Eine Liebesgeschichte auf Umwegen und eine wunderschöne Frau, der es sicher lieber wäre ein unscheinbares Mauerblümchen zu sein, die sich jedoch von nichts und niemandem unterkriegen lässt! Dazu kommt eine außergewöhnliche Fantasy-Welt die jedoch so bildhaft geschildert wird, dass sie schon bald wie eine Art reale Parallelwelt erscheint. Der einzige Aspekt, der mir nicht so gefallen hat, ist, dass man König Leck einfach nicht los wird und der Großteil seiner "Auftritte" nichts für schwache Nerven ist. Aber sonst ist dieses Buch auf jeden Fall empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schwächer als Band eins!
von Bücherwurm am 03.05.2014

Meine Meinung Zunächst enttäuschend, dann fängt sich die Geschichte wieder. „Die Flammende“ spielt in den Dells, östlich der sieben Königreiche. Dort kämpfen der König und zwei Lords um den Thron. Ständig wird mit dem Ausbruch des Krieges gerechnet. Außerdem gibt es in den Dells zwar keine Beschenkten, dafür aber Monster.... Meine Meinung Zunächst enttäuschend, dann fängt sich die Geschichte wieder. „Die Flammende“ spielt in den Dells, östlich der sieben Königreiche. Dort kämpfen der König und zwei Lords um den Thron. Ständig wird mit dem Ausbruch des Krieges gerechnet. Außerdem gibt es in den Dells zwar keine Beschenkten, dafür aber Monster. Das sind bunte Tiere oder Menschen, die einander gerne fressen. Wenn die Monstertiere das Blut eines Monstermenschen riechen, greifen sie an. Fire ist der letzte Monstermensch. Sie lebt im Norden der Dells, an eine Bergkette, die Little Grays heißt. Sie muss ihre ungewöhnlich bunten Haare verdecken, um nicht als Monster erkannt zu werden. Des Weiteren ist sie unnatürlich schön. Fire kann in das Bewusstsein von Menschen und Tieren eindringen und ihre Gedanken und Gefühle lesen, wenn diese keine Mauer aufgebaut haben. Allerdings möchte sie kein Monster sein und schwört sich, die letzte ihrer Art zu sein. Das bedeutet aber, keine Kinder zu bekommen, was sie sehr traurig stimmt. Im Gegensatz zu Katsa ist Fire etwas weinerlicher, kann sich nicht besonders gut verteidigen und wird dauernd von Menschen oder Monstertieren verletzt, was zwar nachvollziehbar, aber leider auch etwas nervig war. Was Fire für Archer empfindet war sehr verwirrend. Manchmal scheint sie in ihn verliebt zu sein, dann sieht sie ihn als besten Freund. Wenn von Archers Frauengeschichten, aber zugleich seiner Eifersucht geredet wurde, kam ich kaum mit. Vermutlich war sich aber auch Fire selbst nicht ganz über ihre Gefühle im Klaren. Irgendwann wird dieser Verwirrung dann ein Ende gesetzt. Archer gefiel mir nicht besonders gut mit seiner übertriebenen Eifersucht und seinem Drang Fire vor allem und jedem zu beschützen. Er hätte sie am liebsten eingesperrt und nie wieder rausgelassen, damit sie sicher vor anderen Männern und Monstern ist. Das macht ihn ziemlich unsympathisch und die Tatsache, dass Fire ihm immer so schnell vergibt oder nach einer Abfuhr direkt seine Hand nimmt, hat mich wahnsinnig gemacht! Prinz Brigan kann Fire wegen ihres Vaters nicht leiden und hat Angst, dass sie seinen Bruder, den König, verführt, um das Erbe ihres Vaters fortzuführen. Er ist der Oberbefehlshaber der Armee und obwohl sein Vater ihn damit loswerden wollte, macht er seine Arbeit gut und ist sehr beliebt. Auch die anderen Charaktere sind facettenreich und für Überraschungen gut. Vor allem die Geschwister von Prinz Brigan sind alle unterschiedlich, aber ihre Liebe zueinander ist trotzdem sehr stark und sie unterstützen einander. Am Anfang kann man nur am Prolog und der Karte erkennen, dass dieser Band in Verbindung mit „Die Beschenkte“ steht. Der Plot ist gut durchdacht und es gibt immer wieder unvorhergesehene Wendungen. Fazit Alles in allem ist dieser Band schwächer, als sein Vorgänger. Leider war der Anfang sehr verwirrend und gefiel mir nicht so gut. Fire mochte ich nicht so sehr, wie Katsa und war mir einfach an manchen Stellen zu unmotiviert. Dennoch wurde ich mit facettenreichen Charakteren, einem gut durchdachten Plot und überraschenden Wendungen gut unterhalten und ich freue mich schon auf „Die Königliche“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine Fortsetzung, aber dennoch sehr gelungen
von Eva L. aus Osnabrück am 12.01.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wer auf die Fortsetzung von Kristin Cashores „Die Beschenkte“ gehofft hat, wird enttäuscht sein. „Die Flammende“ ist eine völlig andere Geschichte mit anderen Charakteren. Lediglich König Leck, der in „Die Beschenkte“ bereits einige Male erwähnt wurde, spielt auch in diesem Buch eine Rolle. Auch die Welt, in der die Geschichte... Wer auf die Fortsetzung von Kristin Cashores „Die Beschenkte“ gehofft hat, wird enttäuscht sein. „Die Flammende“ ist eine völlig andere Geschichte mit anderen Charakteren. Lediglich König Leck, der in „Die Beschenkte“ bereits einige Male erwähnt wurde, spielt auch in diesem Buch eine Rolle. Auch die Welt, in der die Geschichte spielt, ist eine andere. Die sieben Königreiche aus „Die Beschenkte“ werden allerdings ebenfalls am Rande erwähnt. Schauplatz in „Die Flammende“ ist das Königreich Dells, in dem es keine Beschenkte gibt. Es gibt Menschen, Tiere – und Monster. Was genau diese Monster sind, wird nicht ganz klar in diesem Buch. Man erfährt lediglich, dass sie anders aussehen als ihre „normalen“ Artgenossen, dass sie viel schöner und farbenprächtiger sind, und dass (zumindest die großen Monster) gefährlich sind und gejagt werden. Menschenmonster gibt es außer Fire keine mehr, und aufgrund der Grausamkeit ihres verstorbenen Vaters ist sie weit bekannt und gefürchtet. Dennoch zieht sie, wo immer sie auch hinkommt, alle Anwesenden in den Bann ihrer unglaublichen Schönheit. Die Menschen sind wie besessen von ihr, wollen sie berühren, sie heiraten – oder hassen und beschimpfen sie. Das macht Fires Leben nicht gerade leicht, so dass sie sehr zurückgezogen lebt. Sie hat Angst vor ihrer Macht, vor dem, was sie damit anrichten könnte, davor, dass sie so werden könnte wie ihr grausamer Vater. Kristin Cashore gelingt es wunderbar, dem Leser diese Ängste nahezubringen und zu verdeutlichen. Man kann Fires Probleme nachvollziehen und sich gut in sie hineinversetzen. Mit dem Monstermädchen hat die Autorin eine Heldin geschaffen, die der Beschenkten Katsa gar nicht so unähnlich ist. Ich finde allerdings nicht, wie in anderen Rezensionen beschrieben, dass die Geschichten einander sehr ähnlich und daher vorhersehbar sind. Der Anfang des Buches zieht sich ein wenig in die Länge und an manchen Stellen war ich bezüglich der Handlung ein wenig verwirrt, da einige Dinge vorweggenommen werden, ohne dass man eine Erklärung dazu geliefert bekommt. Allerdings werden zum Ende hin so ziemlich alle Unklarheiten beseitigt. Nichtsdestotrotz fand ich „Die Flammende“ ab und zu ganz schön kompliziert, beinahe schon ZU kompliziert für Jugendliche, für die es ja eigentlich geschrieben sein soll. Auch ist die Geschichte an einigen Stellen ziemlich brutal. Ich brauchte eine kleine Weile, um in die Geschichte hineinzukommen, aber als ich mich erstmal hineingefunden hatte, ließ sie mich nicht mehr los, vor Allem, als Fire in der Burg des Königs lebt, mit all den tollen Leuten um sich herum. Besonders Brigan, Hanna und den Welpen Blotchy habe ich sehr in mein Herz geschlossen (wer braucht schon einen gutaussehenden König, wenn man Prinz Brigan haben kann?), aber auch den Rest der Königsfamilie, Blocker, Fires Wachen, Tess fand ich toll. Lediglich Archer ist mir öfter mal gehörig auf die Nerven gegangen. Auch mit ihrem zweiten Buch konnte Kristin Cashore mich überzeugen. Ihre Art zu schreiben, Geschichten und Figuren für den Leser zum Leben zu erwecken und ihn in anderen Welten versinken zu lassen ist eine ganz besondere. Ich hoffe, es gibt bald ein weiteres Buch von dieser herausragenden Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
ein SEHR gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Duisburg am 09.01.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

anscheinend habe ich einen Hang zu Kristin Cashore, denn sie schreibt bezaubernde Bücher in denen man versinkt und es bis auf die aller letze Seite spannend bleibt. Das Buch möchte man einfach nicht mehr weglegen es zieht einen förmlich in den Bann.Und die Geschichte um Fire und den schönen Man... anscheinend habe ich einen Hang zu Kristin Cashore, denn sie schreibt bezaubernde Bücher in denen man versinkt und es bis auf die aller letze Seite spannend bleibt. Das Buch möchte man einfach nicht mehr weglegen es zieht einen förmlich in den Bann.Und die Geschichte um Fire und den schönen Man darf man nicht verpassen! :) Also an alle Bücherfreunde, dieses Buch ist ein Muss! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Erwartungen nicht erfüllt
von Asti am 05.04.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Fire wächst in den Dells auf. Sie ist die Tochter eines Monsters und somit auch selber ein Monster. Menschliche Monster haben die Fähigkeit, in die Gedanken von anderen einzudringen und diese zu lenken. Doch Fire ist von ihrer Gabe nicht begeistert, eher ist sie traurig darüber. Bis sie an... Fire wächst in den Dells auf. Sie ist die Tochter eines Monsters und somit auch selber ein Monster. Menschliche Monster haben die Fähigkeit, in die Gedanken von anderen einzudringen und diese zu lenken. Doch Fire ist von ihrer Gabe nicht begeistert, eher ist sie traurig darüber. Bis sie an den Hof des Königs Nash geholt wird. Dort trifft sie auf den Prinzen Brigan, den obersten Feldherrn. Er ist der erste Mensch, dessen Gefühle sie nicht erkennen kann. Fire hilft dem König im Krieg gegen seine Feinde und schafft es endlich, ihr Monster-Dasein zu akzeptieren. Nach Die Beschenkte war ich ziemlich gespannt auf dieses Buch - und wurde leider ziemlich enttäuscht. Die Spannung fehlt am Anfang fast komplett und ich hab mich dauernd gefragt, was das "Zwischendrin" eigentlich zur Handlung beiträgt. Am Ende kommt dann doch etwas Spannung und auch mehr Handlung auf, was wieder etwas entschädigt. Trotzdem konnte die Flammende die hohen Erwartungen nicht erfüllen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Wundervoll!!
von Kayra Poier aus Bad Salzuflen am 28.04.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Auch das zweite Buch von Kristin Cashore hat mich in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Es ist wieder einmal toll geschrieben, abwechslungsreich und enthält eine wirklich wundervoll romantische Liebesgeschichte zum dahinschmelzen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Kristin Cashore - Die Flammende
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 29.05.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Sie ist ein Mädchen von 17 Jahren, wunderschön, mit Haaren rot wie Feuer - weshalb sie von ihrem Vater Fire genannt wurde - und mit mentalen Fähigkeiten - und sie ist ein Monster. Sie lebt abgeschieden in ihrer Welt, meidet die Menschen und Tiere, denn es gibt die normalen... Sie ist ein Mädchen von 17 Jahren, wunderschön, mit Haaren rot wie Feuer - weshalb sie von ihrem Vater Fire genannt wurde - und mit mentalen Fähigkeiten - und sie ist ein Monster. Sie lebt abgeschieden in ihrer Welt, meidet die Menschen und Tiere, denn es gibt die normalen Tiere und die Monster-Tiere und diese wollen sie töten, denn jedes Lebewesen ist von ihr besessen, manche wollen sie sogar auf Grund ihrer Andersartigkeit töten. Ihr Vater war ebenfalls ein Monster, wunderschön anzusehen, mit den gleichen mentalen Fähigkeiten wie sie und böse. Fire ist der einzige Nachkomme, der überlebt hat, alle anderen hat ihr Vater schon vor deren Geburt zerstört. Nach dem Tod ihres Vaters ist Fire das einzige Monster, das noch existiert. Sie hat wenige Freunde und Verbündete, doch eine von ihnen ist Königin Roen. Doch der Königin und ihren Söhnen, König Nash und Prinz Brigan steht ein Krieg gegen zwei Feinde ins Haus. König Nash lässt Fire zu sich kommen, verliebt sich auf der Stelle in sie und droht ihr zu erliegen. Lediglich Prinz Brigan scheint gegen ihre Schönheit immun zu sein. Die königliche Familie will von Fire, dass diese mit Hilfe ihrer mentalen Fähigkeiten gefangene Spione verhört, um die Pläne des Gegners herauszufinden, doch Fire hat Zweifel, denn ihr Vater hat mit seinen Kräften Menschen manipuliert und das Königreich fast ins Verderben gestürzt ... Eine schön geschriebene Geschichte über eine Welt voller mysteriöser Monster, Freundschaft, Liebe, Krieg und Verrat. Das Buch weißt einen detallierten Schreibstil auf, was sich in meinen Augen jedoch etwas holprig lesen lies und von daher auch nicht die Spannung aufkam, die ich erwartet hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
tolles buch
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Das Buch hat meine Erwartung bei weitem übertroffen, was allerdings daran liegt, dass ich wirklich sehr viel schlechtes über dieses Buch gelesen habe. Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Flammende nicht ganz so gut gefallen hat, wie die Beschenkte und doch würde ich das Buch weiterempfelen. Was... Meine Meinung: Das Buch hat meine Erwartung bei weitem übertroffen, was allerdings daran liegt, dass ich wirklich sehr viel schlechtes über dieses Buch gelesen habe. Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Flammende nicht ganz so gut gefallen hat, wie die Beschenkte und doch würde ich das Buch weiterempfelen. Was mir besonders gefallen hat ist, dass dieses Buch wirklich einzigartig ist, ich meine es gibt viele Vampierbücher und wenn man ehrlich ist, haben die Geschichten manchmal schon erstaunliche Ähnlichkeiten, aber ich denke nicht, dass es ein anderes Buch mit solchen "Monstern" und "Beschenkten" gibt. Auch die Geschichte ist super toll und spannend. Allerdings denke ich man hätte an ein paar Stellen auch mehr daraus machen können und es gab auch einzelne Dinge, die ziemlich vorhersehbar waren, es gab allerdings auch Dinge, die mich sehr erstaunt haben. Auch die Welt in der die Geschichte spielt hat mich sehr beeindruckt. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, wie sich Fire weiterentwickelt hat vom Anfang bis zum Ende der Geschichte, dass hat mich auch ein bisschen an die Beschenkte erinnert, weil sich auch dort die Hauptperson sehr weiterentwickelt. Ich fand Fire eigentlich von der Person her ziemlich sympathisch, weil sie nicht überheblich ist (obwohl sie so schön ist) und eigentlich auch zu allen sehr nett ist. Allerdings hat sie manchmal auch ein bisschen viel Selbstmitleid, was man zwar teilweise versteht, aber doch irgendwie nervt. Sie ist manchmal ein bisschen stolz, aber was ich sehr toll fand war wie sie mit ihrem Pferd umgeht (obwohl ich selbst Pferde eigentlich gar nicht unbedingt mag). Eigentlich fand ich alle Personen ziemlich sympathisch, aber ich konnte zu den meisten keine richtige Verbindung aufbauen, was ich etwas schade fand. Was mir hingegen wieder super gefallen hat, ist der Schreibstil der Autorin. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und es war auch sehr angenehm zum lesen. Fazit: Mir hat das Buch echt gut gefallen, es ist eine tolle Geschichte mit tollen Figuren. Leider kommt das Buch nicht ganz an die Beschenkte heran.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ich war nicht so entflammt wie beschenkt
von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 18.04.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Da ich von der Beschenkten zu hohe Erwartungen hatte wurde ich etwas enttäuscht, trotzdem hat mir die Flammende gut gefallen, auch wenn ich persönlich mich besser mit der Beschenkten indentifizieren kann, weil bei der Flammenden ist das Mädchen keine Kriegerin und es teilweise langweilig war. Ich fand es auch... Da ich von der Beschenkten zu hohe Erwartungen hatte wurde ich etwas enttäuscht, trotzdem hat mir die Flammende gut gefallen, auch wenn ich persönlich mich besser mit der Beschenkten indentifizieren kann, weil bei der Flammenden ist das Mädchen keine Kriegerin und es teilweise langweilig war. Ich fand es auch toll zu erfahren was hinter den Grenzen der sieben Königreichen ist. Wichtig zu wissen ist vielleicht auch, dass die Flammende in der Zeit vor der Beschenkten spielt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Monsterkind und Gedankenlenkerin
von Michael Lehmann-Pape am 25.02.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ihr Name ist offenkundig. flammende rote Haare umrahmen ihr Gesicht (ein Lob für das Cover des Buches, dass dieses „Flammende“ gut einfängt) und so ist es naheliegend, dass das Mädchen „Fire“ genannt wird. Alles andere an ihr ist aber nicht naheliegend. Wobei, da das Buch von Kristin Cashore in... Ihr Name ist offenkundig. flammende rote Haare umrahmen ihr Gesicht (ein Lob für das Cover des Buches, dass dieses „Flammende“ gut einfängt) und so ist es naheliegend, dass das Mädchen „Fire“ genannt wird. Alles andere an ihr ist aber nicht naheliegend. Wobei, da das Buch von Kristin Cashore in einer detaillierten und liebevoll gestalteten Fantasiewelt spielt, ist es vielleicht doch nicht ganz so überraschend, dass Fire über eine besondere Gabe verfügt. Sie kann Menschen verändern und manipulieren. Ihre Kraft reich in die Köpfe anderer hinein und kann deren Gedanken eine andere Richtung geben, die Gedanken anderer völlig verändern. Offenkundig ist Fire etwas besonderes und im Buch stellt sich schnell heraus, dass dies familiär bedingt ist. Ihr Vater war ein Menschenmonster, ihre Mutter eine normale Frau, so ist Fire ein halbes Monsterkind und daher herausgehoben aus den anderen Bewohnern des Königreiches, in dem sie lebt. Am Rande des Königreiches, besser gesagt, denn Fire besitzt eine reine Seele und keine großartigen Machtgelüste, daher hält sie sich von den Menschen lieber fern aus Sorge, ihnen durch ihre Kraft und Gabe Schaden zuzufügen. Zudem ist sie die Letzte ihrer Art und allein schon aus diesem Grund heraus eine Außenseiterin im Königreich Dell. Sensibel führt Cashore ihre Protagonisten ein, legt einfühlsam die Schwierigkeiten des Außenseiterdaseins offen und den Versuch des Mädchens, einen Weg für sich selber zu finden. Was nicht einfach ist ob der vielfachen Reaktionen von Menschen in positiver oder negativer Form ob ihrer Gabe, ihres Vaters der allein bereits ob ihrer äußern Schönheit. Und ebenso einfühlsam lässt Cashore ihre Protagonisten sich in der Geschichte auf knapp 510 Seiten entwickeln. Mitten hinein in Ränkespiele und Machtfragen gerät sie, als der Bruder des Königs sie um Hilfe bittet. Und muss sich unversehens vom Rande der Menschenwelt in deren Mitte, dem prächtigen Königsschloss mit seiner vielfältigen Schar an Bewohnern zurecht finden. Nicht zuletzt widerfahren ihr auch Liebesregungen gegenüber dem, selbst für ihre Gabe, undurchschaubaren, faszinierenden Brigan, dem Bruder des Königs und Feldherr des Reiches. Das ist durchaus neu für die wenig prüde Fire und gibt dem Buch einen weiteren, roten Faden. Neben Fire und dem roten Faden ihrer inneren Entwicklung besiedelt Cashore ihre bunte, fantastische Welt mit vielfachen Charakteren, die allesamt sorgsam gezeichnet und überwiegend liebenswert gestaltet sind, Natürlich fehlen auch die dunklen Gestalten nicht, so dass in der Vielfalt der Verbindungen und Beziehungen allgemein wesentliche Themen wie Begierde, Liebe, Kireg, Machthunger, Intrigen, Ehrlichkeit, Vertrauen und Hingabe sich vielfältig durch das Buch ziehen. Die alles wird eingerahmt von einer in sich stimmigen Fantasiewelt und einer durchaus zum Ende des Buches hin abenteuerlichen Handlung, die auch einiges an Spannungsmomenten noch bereit hält. Flüssig geschrieben mit einer Vielfalt an kreativen Ideen und „Fabelwesen“, mit ausgezeichnet entfalteten Figuren legt die Autorin wert auf die inneren Entwicklungen in ihren Figuren und in ihrer Geschichte. Dies alles ist eingebunden in eine durchaus spannende Geschichte um Krieg und Macht und bietet so ein anregendes und unterhaltsames Lesevergnügen für alle jene, auch erwachsene, Leser, die eine gute Fantasie Geschichte zu schätzen wissen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von Mandy Krajewski aus Paderborn am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Außergewöhnliche Geschichte, lässt sich auch unabhängig vom ersten Band lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Flammende
von Annikas Bücherwelten am 23.09.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

„Die Flammende“ ist meiner Meinung nach viel besser als „Die Beschenkte“. Der Schreibstil hat sich verbessert und Kristin Cashore wiederholt sich nicht mehr so oft. Hier ist auch viel mehr Spannung drin, es kamen ständig neue Wahrheiten über die Charaktere hervor, die mit der eigentlichen Story überhaupt nichts zu... „Die Flammende“ ist meiner Meinung nach viel besser als „Die Beschenkte“. Der Schreibstil hat sich verbessert und Kristin Cashore wiederholt sich nicht mehr so oft. Hier ist auch viel mehr Spannung drin, es kamen ständig neue Wahrheiten über die Charaktere hervor, die mit der eigentlichen Story überhaupt nichts zu tun haben. Die Sache mit den Monstern, das sind ganz normale Tiere die in allen möglichen schillernden Farben auftauchen und das Bewusstsein beeinflussen können (Fire ist ein menschliches Monster), ist sehr viel schöner als die Beschenkten aus den sieben Königreichen und auch origineller als Leute die eine besondere Begabung haben. Fire ist ein toller Charakter und einer der wenigen Hauptcharaktere, die ich zu meiner Liste meiner Lieblingscharaktere geschrieben habe. Sie lebt immer mit der Möglichkeit, das, gleich ein Tier oder ein Mensch um die Ecke kommen und sie töten könnte, und es wird nicht besser als sie an den Hof des Königs geht, und trotzdem gingen mir ihre schwachen Momente nie auf die Nerven. Prinz Brigan ist ein absolut toller Charakter. So wie ihn wünsche ich mir viel mehr männliche Charaktere in Büchern, denn ich kann überhaupt nichts Schlechtes über ihn sagen, er ist perfekt. Wer aber alles andere als perfekt ist ist Archer, Fires Kindheitsfreund. Hätte ich eine Liste mit Charakteren, die ist überhaupt nicht mochte, dann würde er ganz oben stehen. Er schläft ständig mit anderen Frauen, aber weil er zu eifersüchtig ist, darf sich Fire noch nicht einmal eine Wache aussuchen mit der sie spazieren geht. Außerdem denkt er, Fire gehöre ihm und er könnte ihr befehlen was er will. Besitzergreifende Menschen sind furchtbar. Dass es so wenig Rückblenden mit Fires Vater Cansrel gibt wird ich schade, auch wenn er schon vor Beginn des Buches gestorbnen ist, hätte ich gerne öfter über ihn gelesen. Das Cover ist wunderschön und passt farblich sehr gut, nur die Frau darauf passt eher zu der Beschreibung von Fires Mutter als zu ihr selbst, denn so wirklich leuchtend rot, rosa und gold sind die Haare jetzt nicht. Ihr solltet es auf jeden Fall lesen, es ist eins meiner Lieblingsbücher und einfach toll. Mehr Rezensionen auf meinem Blog:bucherwelten.webnode.com

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe das Buches in kurzer Zeit verschlungen und das Lesen sehr genossen. Meiner Meinung nach ist dieses Buch viel besser als "Die Beschenkte"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr lese-würdig
von Jessica aus Weimar am 31.07.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Da Die Flammende keine direkte Fortsetzung zu Die Beschenkte darstellt kann man getrost mit der Flammenden einsteigen (nur sehr kleine Nenner die mit Die Beschenkte in Verbindung gebracht werden). Kristin Cashore's Schreibstil ist sehr schön und lässt sich wunderbar lesen. Für mich war der Plot sehr interessant und mit... Da Die Flammende keine direkte Fortsetzung zu Die Beschenkte darstellt kann man getrost mit der Flammenden einsteigen (nur sehr kleine Nenner die mit Die Beschenkte in Verbindung gebracht werden). Kristin Cashore's Schreibstil ist sehr schön und lässt sich wunderbar lesen. Für mich war der Plot sehr interessant und mit ein wenig Liebe gemischt fand ich es sehr erfrischend da nicht gleich das Ende voraussehbar war. Das einzige was ich nicht so gut wie bei der Beschenkten fand, war, dass Fire vielleicht einmal zu oft verletzt wird. Da wollte Miss Cashore wohl gerade ein wenig zuwendung. Nichts desto trotz leidet der Plot darunter, meiner Meinung nach, nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spitzen Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Detmold am 08.06.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch ist an manchen Stellen nicht leicht zu lesen (mehr mal hinter einander lesen), aber die Geschichte ist super! Man hat vor allem Mitleid mit der Hauptfigur Lady Fire und man will auch umbedingt wissen wie die Beziehung zwischen ihr und Lord Archer aber auch mit Prinz Brigan abläuft. VORSICHT... Das Buch ist an manchen Stellen nicht leicht zu lesen (mehr mal hinter einander lesen), aber die Geschichte ist super! Man hat vor allem Mitleid mit der Hauptfigur Lady Fire und man will auch umbedingt wissen wie die Beziehung zwischen ihr und Lord Archer aber auch mit Prinz Brigan abläuft. VORSICHT man fällt in eine LESESUCHT!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fire = Faszinierend
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Also vorab: ich kann einige der negativen Rezensionen in keinster Weise nachvollziehen, hatte sie vor dem Buchkauf gelesen und hätte es beinahe nicht bestellt (wäre ein großer Fehler gewesen!!!) Das Buch lässt sich flüssig lesen, die Story ist interessant und fesselnd, die Romantik kommt nicht zu kurz und die... Also vorab: ich kann einige der negativen Rezensionen in keinster Weise nachvollziehen, hatte sie vor dem Buchkauf gelesen und hätte es beinahe nicht bestellt (wäre ein großer Fehler gewesen!!!) Das Buch lässt sich flüssig lesen, die Story ist interessant und fesselnd, die Romantik kommt nicht zu kurz und die Charaktere sind ausführlich und liebevoll beschrieben, meiner Meinung nach ein würdiger Nachfolger für "Die Beschenkte". Ich habe es beinahe in einem Atemzug verschlungen ;-) Der Nachfolger "Bitterblue" erscheint leider erst 2012- eine lange Wartezeit, die es irgendwie zu überbrücken gilt ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Flammende / Die sieben Königreiche Bd.2

Die Flammende / Die sieben Königreiche Bd.2

von Kristin Cashore

(8)
Buch
9,99
+
=
Die sieben Königreiche, Band 3: Die Königliche

Die sieben Königreiche, Band 3: Die Königliche

von Kristin Cashore

(1)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Die sieben Königreiche

  • Band 1

    21364053
    Die Beschenkte / Die sieben Königreiche Bd.1
    von Kristin Cashore
    (27)
    Buch
    9,99
  • Band 2

    31997619
    Die Flammende / Die sieben Königreiche Bd.2
    von Kristin Cashore
    (8)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    39182402
    Die sieben Königreiche, Band 3: Die Königliche
    von Kristin Cashore
    (1)
    Buch
    9,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen