Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Siedler von Catan

(1)
Die christlichen Völker schreiben etwa das Jahr 850: Die Bewohner von Elasund, einem Küstendorf im hohen Norden, leben vom Fischfang und dem, was sie ihren kargen Feldern in drei kurzen Sommermonaten abzuringen vermögen. Doch als die feindlichen Turonländer das Dorf überfallen, das Vieh stehlen und die Frauen rauben, erkennen die Ziehbrüder Candamir und Osmund, dass ihre Tage in der alten Heimat gezählt sind.
Auch Osmunds Onkel Olaf, ein weit gereister Kauffahrer, plädiert dafür, im westlichen Meer ein neues Land zu suchen. Nach einem bitteren Hungerwinter bricht die ganze Dorfgemeinschaft mit neun Schiffen zu einer beschwerlichen Seereise auf.
Auch Austin, ein angelsächsischer Missionar, den die Elasunder zum Dank für seine Sorge um ihr Seelenheil versklavt haben, ist mit an Bord. Auf den Kalten Inseln vor Schottland machen sie zum letzten Mal in der bekannten Welt Halt, um Proviant aufzunehmen, und Siglind, die junge Königin der Inseln, schleicht sich als blinder Passagier an Bord von Candamirs Schiff.
Nach drei Wochen schließlich verschlägt ein Sturm die Auswanderer an die Nordwestküste jener Insel, die sie bislang nur aus der Sage kannten: Catan.
Odin, erzählt die Legende, habe dieses Land einst erschaffen, um eine schöne Albentochter zu entzücken, und deshalb habe er es vollkommen gemacht. Voller Hoffnung erkunden die Siedler die große Insel, roden Wälder und bestellen den fruchtbaren Boden. Alle Not könnte ein Ende haben, hätten sie nicht ihre Vergangenheit und ihre Zwistigkeiten aus der alten Heimat mitgebracht...
Portrait
Rebecca Gablé, Jahrgang 1964, in einer Kleinstadt am Niederrhein geboren, studierte nach mehrjähriger Berufstätigkeit Anglistik und Germanistik mit Schwerpunkt Mediävistik in Düsseldorf. Sie wirkte an einem Projekt zur Erforschung anglonormannischer Manuskripte mit. Diese Forschungsergebnisse flossen in ihre weitere literarische Arbeit mit ein. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin. Ihr erster Roman Jagdfieber wurde 1996 für den Glauser-Krimipreis nominiert. Wenn sie nicht gerade an einem Roman schreibt, reist sie gern und viel, vor allem in die USA und nach England, oft auch zu Recherchezwecken. Außerdem gehört sie dem Autorenkreis historischer Romane "Quo Vadis" an. Neben der Literatur gilt ihr Interesse der (mittelalterlichen) Geschichte, dem Theater und vor allem der Musik, in fast jeder Erscheinungsform. Rebecca Gablé spielt Klavier, Gitarre, Cello und singt seit vielen Jahren in einer Rockband. Mit ihrem Mann lebt sie unweit von Mönchengladbach auf dem Land.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 796, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.05.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838709512
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 2.343
eBook (ePUB)
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28475637
    Das zweite Königreich
    von Rebecca Gablé
    (7)
    eBook
    8,49
  • 42746252
    Der Ritter der Könige
    von Sabrina Qunaj
    (2)
    eBook
    8,99
  • 21907434
    Hiobs Brüder
    von Rebecca Gablé
    (12)
    eBook
    8,49
  • 42379000
    Der Palast der Meere
    von Rebecca Gablé
    (7)
    eBook
    19,99
  • 29132181
    Der dunkle Thron
    von Rebecca Gablé
    (9)
    eBook
    9,99
  • 28475603
    Von Ratlosen und Löwenherzen
    von Rebecca Gablé
    (1)
    eBook
    8,49
  • 30612244
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    (2)
    eBook
    9,99
  • 42379112
    Die vergessene Legion
    von Ben Kane
    eBook
    8,49
  • 28475621
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    eBook
    8,49
  • 33748273
    Das Buch des Todes
    von Anonymus
    eBook
    8,49
  • 28475614
    Die Hüter der Rose
    von Rebecca Gablé
    (8)
    eBook
    8,49
  • 40942197
    Der Fluch der Sommervögel
    von Nicole Steyer
    eBook
    9,99
  • 22147031
    Der Winterkönig
    von Bernard Cornwell
    (2)
    eBook
    9,99
  • 42885541
    Das Geheimlabor
    von Tess Gerritsen
    (1)
    eBook
    9,99
  • 41562998
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (3)
    eBook
    8,99
  • 35301774
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (7)
    eBook
    8,49
  • 32736972
    Tödliche Küsse
    von J.D. Robb
    (2)
    eBook
    8,99
  • 38238063
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (11)
    eBook
    8,99
  • 40002430
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (49)
    eBook
    9,99
  • 23603018
    Der Schlüssel zu Rebecca
    von Ken Follett
    (5)
    eBook
    7,49

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Rebecca Gablé ist es super gelungen, eine Geschichte um das berühmte Spiel zu schreiben. Rebecca Gablé ist es super gelungen, eine Geschichte um das berühmte Spiel zu schreiben.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Historischer Roman nach dem Vorbild des bekannten Spieles. Angesiedelt in der Wikingerzeit erzählt Gablé eine interessante Geschichte von Liebe und Hass. Spannend und unterhaltsam! Historischer Roman nach dem Vorbild des bekannten Spieles. Angesiedelt in der Wikingerzeit erzählt Gablé eine interessante Geschichte von Liebe und Hass. Spannend und unterhaltsam!

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Trägt nicht nur den Namen des Spiels, sondern ist auch genau so Suchterzeugend. Absolute Spitzenklasse. Trägt nicht nur den Namen des Spiels, sondern ist auch genau so Suchterzeugend. Absolute Spitzenklasse.

Yentl Heinrich, Thalia-Buchhandlung Ulm

Rebecca Gablé schreibt unglaublich gut! Man ist sofort in der Geschichte drin und muss einfach weiterlesen! Sie versteht es, den Leser zu fesseln! Rebecca Gablé schreibt unglaublich gut! Man ist sofort in der Geschichte drin und muss einfach weiterlesen! Sie versteht es, den Leser zu fesseln!

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Rebecca Gablé schreibt die Geschichte zum Kultspiel "Siedler von Catan" - das kann nur gut sein! Selbst beim zweiten, dritten, vierten Mal lesen fesselt es noch immer wieder! Rebecca Gablé schreibt die Geschichte zum Kultspiel "Siedler von Catan" - das kann nur gut sein! Selbst beim zweiten, dritten, vierten Mal lesen fesselt es noch immer wieder!

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Vom Spiel zum Buch - Für alle Entdecker - Eine Reise ins Ungewisse!
Voller Abenteuer und Gefahren auf der Suche nach einem besseren Leben.
Vom Spiel zum Buch - Für alle Entdecker - Eine Reise ins Ungewisse!
Voller Abenteuer und Gefahren auf der Suche nach einem besseren Leben.

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Unglaublich gute Historien-Unterhaltung sowohl für Männer als auch für Frauen. Unglaublich gute Historien-Unterhaltung sowohl für Männer als auch für Frauen.

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der Roman zum weltweit erfolgreichen Spiel. Ohne Island oder die Wikinger jemals zu erwähnen, siedelt Rebecca Gablé ihre Fantasy-Geschichte in diesem historischen Kontext an. Gut! Der Roman zum weltweit erfolgreichen Spiel. Ohne Island oder die Wikinger jemals zu erwähnen, siedelt Rebecca Gablé ihre Fantasy-Geschichte in diesem historischen Kontext an. Gut!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine in sich abgeschlossene Geschichte, die auf Catan spielt. Der Autorin ist dieser Abenteuer- Historischerroman sehr gut gelungen. Eine in sich abgeschlossene Geschichte, die auf Catan spielt. Der Autorin ist dieser Abenteuer- Historischerroman sehr gut gelungen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Das Buch zum Spiel! Rebecca Gablé hat es geschafft, in Anlehnung an das Spiel eine sehr schöne Geschichte um den Aufbruch zu neuen Ufern zu schreiben. Ein Muss für ihre Fans! Das Buch zum Spiel! Rebecca Gablé hat es geschafft, in Anlehnung an das Spiel eine sehr schöne Geschichte um den Aufbruch zu neuen Ufern zu schreiben. Ein Muss für ihre Fans!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nix für Gablé-Fans, die auf "echte Historie" stehen, und für Spielefreaks nur eine nette, dicke Ergänzung. Ansonsten ganz gut wegzulesen ... Nix für Gablé-Fans, die auf "echte Historie" stehen, und für Spielefreaks nur eine nette, dicke Ergänzung. Ansonsten ganz gut wegzulesen ...

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Historischer Roman auf Grundlage des Spieles. In typischem Gablé-Stil geschrieben. Historischer Roman auf Grundlage des Spieles. In typischem Gablé-Stil geschrieben.

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Aufgebaut auf einem erfolgreichen Spiel mausert sich das Buch zu einem echten Wikingerroman. Aufgebaut auf einem erfolgreichen Spiel mausert sich das Buch zu einem echten Wikingerroman.

„Die Siedler bekommen ein Gesicht“

Sandra Schindelka, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Sie ziehen los, um neues Land zu finden und endlich in Ruhe zu leben. Und sie finden Land, sie bauen ein Siedlung, halten Tiere, betreiben Ackerbau und bilden ein neues Dorfgefüge. Eine Geschichte über die Völkerwanderung, die Urbarmachung von Land und das Zusammenleben von Menschen. Und - natürlich - über das Brettspiel "Die Siedler Sie ziehen los, um neues Land zu finden und endlich in Ruhe zu leben. Und sie finden Land, sie bauen ein Siedlung, halten Tiere, betreiben Ackerbau und bilden ein neues Dorfgefüge. Eine Geschichte über die Völkerwanderung, die Urbarmachung von Land und das Zusammenleben von Menschen. Und - natürlich - über das Brettspiel "Die Siedler von Catan". Dieses Spiel habe ich sehr oft gespielt und finde die Umsetzung von Rebecca Gablé zu einer Geschichte große Klasse.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 23509101
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (11)
    eBook
    8,99
  • 35143579
    Der Medicus
    von Noah Gordon
    (5)
    eBook
    8,99
  • 35427581
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (30)
    eBook
    8,99
  • 38238063
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (11)
    eBook
    8,99
  • 37876861
    Der Schamane
    von Noah Gordon
    (1)
    eBook
    9,99
  • 34893643
    Die Kathedrale des Meeres
    von Ildefonso Falcones
    eBook
    10,99
  • 24492723
    Die Päpstin
    von Donna W. Cross
    (3)
    eBook
    9,99
  • 32737078
    Die Brückenbauer
    von Jan Guillou
    (2)
    eBook
    8,99
  • 36605018
    Die Hand des Teufels
    von Diana Gabaldon
    (3)
    eBook
    6,99
  • 32457593
    Das verschollene Reich
    von Michael Peinkofer
    eBook
    8,49
  • 27153556
    Das Konzil der Verdammten
    von Peter Tremayne
    eBook
    7,99
  • 27635701
    Tod vor der Morgenmesse
    von Peter Tremayne
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

absolut empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 05.09.2016

Ich habe auch dieses Buch, wie alle Bücher von Rebecca Gable, einfach verschlungen. Von mir eindeutig fünf Sterne, flüssig und spannend geschrieben, man mag gar nicht aufhören zu lesen. Wer historische Romane mag, sollte auf jeden Fall die Bücher von Rebecca Gable lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitreißend, spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 22.05.2006
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Das Hörbuch ist total spannend und fesselnd von Martin May umgesetzt. Er passt seine Stimme wunderbar den einzelnen Charakteren und Stimmungen an. Zudem werden viele Szenen mit Geräuschkulissen untermalt, die die Spannung bis zur Spitze treiben. Die 6 CD’s sind im Nu durchgehört. Unbedingt kaufen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
8 2
Reise ins Paradies
von Dr. Exitus am 03.10.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein sehr spannendes und wunderbares Buch.Rebecca Gable ist wieder ein absolut geniales Buch nach dem gleichnamigen Computer Spiel gelungen.Ein Dorf bricht nach einem Hungerwinter auf und verläßt die alte Heimat um ins wunderbare Land Catan zu gelangen.Nach turbulenter Seefahrt dorthin beginnen die diversen Probleme der Gemeinschaft und immer neue... Ein sehr spannendes und wunderbares Buch.Rebecca Gable ist wieder ein absolut geniales Buch nach dem gleichnamigen Computer Spiel gelungen.Ein Dorf bricht nach einem Hungerwinter auf und verläßt die alte Heimat um ins wunderbare Land Catan zu gelangen.Nach turbulenter Seefahrt dorthin beginnen die diversen Probleme der Gemeinschaft und immer neue Konflikte brechen auf.Das Buch ist trotz seiner vielen Seiten flüssig und gut zu lesen,man kann sehr schnell in die rauhe Welt der Wikinger eintauchen und die Geschichte genießen.FAZIT:Sehr gutes Buch,wer R. Gable mag wird dieses Buch von ihr auch mögen.LESENSWERT!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Geschichte, Abenteuer und Romantik
von Lukas Glaser aus Sandl am 11.09.2008
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Frau Gable ist es gelungen, mir ihrem Werk eine Kombination aus den drein Bereichen zu publizieren. Zum einen reflektiert der Roman ein bischen Historie. Auch wenn Catan eine Legende ist, haben laut meinen Geschichtsbüchern die mittelalterlichen Entdeckungen und Besiedelungen so stattgefunden. Außerdem ist das Buch ein umfangreicher und vielseitiger Abendteuerroman... Frau Gable ist es gelungen, mir ihrem Werk eine Kombination aus den drein Bereichen zu publizieren. Zum einen reflektiert der Roman ein bischen Historie. Auch wenn Catan eine Legende ist, haben laut meinen Geschichtsbüchern die mittelalterlichen Entdeckungen und Besiedelungen so stattgefunden. Außerdem ist das Buch ein umfangreicher und vielseitiger Abendteuerroman in dem man leicht eintauchen kann. Die Deutung des Werkes: Nur wahre Brüder halten zusammen und kämpfen an der gleichen Seite, während Ziehbrüder sich gegenseitig beneiden. --> Religiöse Konflikte führen auch heute noch zur Spaltung von Familien und anderen Gemeinschaften

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mit nicht's zu vergleichen!
von Sandra aus der Schweiz am 03.07.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Nach "das Lächeln der Fortuna" wurde ich ein riesiger Gablé Fan, auch dieses Buch fesselte mich! Ein herrlicher Roman, mit wieder wunderbaren Charakteren, die mir ans Herz gewachsen sind. Man lebt mit Candamir und Osmund mit, drückt ihnen die Daumen, dass sie "Ihre" Insel finden können und weint als... Nach "das Lächeln der Fortuna" wurde ich ein riesiger Gablé Fan, auch dieses Buch fesselte mich! Ein herrlicher Roman, mit wieder wunderbaren Charakteren, die mir ans Herz gewachsen sind. Man lebt mit Candamir und Osmund mit, drückt ihnen die Daumen, dass sie "Ihre" Insel finden können und weint als ihre Freundschaft zerbricht! Die beiden, die wie Brüder sind, müssen ein eigenes Leben anfangen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von Alex aus Halle (Saale) am 17.08.2005
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein wiklich lesenswerter Roman, der vom bekannten gesellschaftsspiel inspiriert wurde, aber auch für Leser die das Spiel nicht kennen ein Vergnügen ist. Die Autorin läßt eine komplette Welt entstehen in die der Leser eintaucht. Die Geschichte um die Besiedlung einer "sagenhaften" Insel ist von Anfang an spannend, die... Ein wiklich lesenswerter Roman, der vom bekannten gesellschaftsspiel inspiriert wurde, aber auch für Leser die das Spiel nicht kennen ein Vergnügen ist. Die Autorin läßt eine komplette Welt entstehen in die der Leser eintaucht. Die Geschichte um die Besiedlung einer "sagenhaften" Insel ist von Anfang an spannend, die Charaktere sind einfallsreich dargestellt und decken das gesamte Spektrum der Gesellschaft ab. Die Geschichte zeigt immer wieder neue Wendungen und ist bis zum Ende fesseld. Geschildert wird nicht nur die Inbesitznahme eines neuen Landes, sondern auch die Veränderung der Bewohner, die auf der Insel vor ganz neue Herausvorderungen gestellt werden und diese auf ganz unterschiedliche Weise bestehen. Es werden Beziehungen geknüft und Freundschaften zerbrechen. Bis zur letzten Seite kann der Leser miterleben und mitfiebern wie es den Siedlern von Catan ergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
beeindruckend
von Blacky am 19.01.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzbeschreibung zu: "Die Siedler von Catan" Nach Piratenüberfällen, einem Hungerwinter und einer gefahrvollen Überfahrt findet eine Dorfgemeinschaft von Wikingern auf Catan, der sagenhaften Insel ihres Göttervaters Odin, eine neue Heimat. Doch die veränderten Lebensverhältnisse führen zu Unfrieden, ein neuer Gott fordert die alte Ordnung heraus, und schließlich droht ein blutiger... Kurzbeschreibung zu: "Die Siedler von Catan" Nach Piratenüberfällen, einem Hungerwinter und einer gefahrvollen Überfahrt findet eine Dorfgemeinschaft von Wikingern auf Catan, der sagenhaften Insel ihres Göttervaters Odin, eine neue Heimat. Doch die veränderten Lebensverhältnisse führen zu Unfrieden, ein neuer Gott fordert die alte Ordnung heraus, und schließlich droht ein blutiger Bruderkrieg die Gemeinschaft zu entzweien .. Das ganze Buch ist beeindruckend. Ich fand es schon sehr interressant, dass jemand ein Buch "nach Motiven eines Spiels" schreibt, doch dieses Buch ist dan auch noch wirklich klasse. Stellenweise erinnert es ein wenig an "animal farm" wo ja plötzlich auch manche Tiere gleicher sind als andere. Es ist erschreckend, wie sich manche Leute verändern, wenn sie glauben Macht bekommen zu haben. Auf jeden Fall ein sehr spannendes und beeindruckendes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Spiel als Grundlage für einen Roman.
von Rüdiger aus Edenkoben am 15.01.2007
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Für mich ist Rebecca Gablè die Meisterin der deutschsprachigen historischen SchriftstellerInnen. Als Gablè-Fan war ich zunächst mal skeptisch als ich den Titel und den Bezug zu dem Spiel "Die Siedler von Catan" las. Dies änderte sich als ich das Buch in Händen hatte: Eine spannende, schöne aber auch grausame Geschichte von... Für mich ist Rebecca Gablè die Meisterin der deutschsprachigen historischen SchriftstellerInnen. Als Gablè-Fan war ich zunächst mal skeptisch als ich den Titel und den Bezug zu dem Spiel "Die Siedler von Catan" las. Dies änderte sich als ich das Buch in Händen hatte: Eine spannende, schöne aber auch grausame Geschichte von einigen die auszogen, um eine neue Heimat zu finden. Herrlich herausgearbeitete Haupt-Charaktere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Enttäuschend
von Alexia am 09.10.2011
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Nachdem Piraten immer wieder ihre Heimat überfallen haben, ihre Frauen geschändet, ermordet oder entführt wurden und sie im Winter Hunger leiden mussten, entschließt sich ein Teil der Bewohner einer Dorfgemeinschaft, sich eine neue Heimat zu suchen und ein neues Leben anzufangen. Nach einem Sturm stranden sie mit ihren... Nachdem Piraten immer wieder ihre Heimat überfallen haben, ihre Frauen geschändet, ermordet oder entführt wurden und sie im Winter Hunger leiden mussten, entschließt sich ein Teil der Bewohner einer Dorfgemeinschaft, sich eine neue Heimat zu suchen und ein neues Leben anzufangen. Nach einem Sturm stranden sie mit ihren Schiffen auf einer Insel, auf Catan, der sagenhaften Insel ihres Göttervaters Odin. Sie fangen an, das Land urbar zu machen. Mit vereinten Kräften. Doch der Zusammenhalt der Gemeinschaft ist brüchig. Denn die Menschen haben sich nicht geändert. Es kommt zu Streitigkeiten, auch religiöser Art. Und die Dorfgemeinschaft spaltet sich in zwei Lager. Die einen, die der alten Kultur der Götter angehören und die anderen, die an Jesus und seinen Vater, den allmächtigen Gott, glauben. Und aus Freunden werden Feinde… Das Hörbuch „Die Siedler von Catan“ ist weit hinter meinen Erwartungen zurück geblieben. Es ist eine sehr langweilige, oberflächliche Geschichte. Die Figuren sind unausgereift und blass. Vieles sehr unglaubwürdig. Lediglich der Sprecher Martin May ist positiv hervorzuheben. Er versteht es mit seiner angenehmen Stimme, die Geschichte am Leben zu halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schöner Historienschmöker von Gablé nach dem bekannten Spiel. Liest sich leicht und macht Spaß. Für Frauen wie für Männer.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein spannender Auswanderer-Roman mit viel Sinn für Details und Atmosphäre und wenn auch nur eine Auftragsarbeit weht hier der gleiche bekannte episch-historische Wind der Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein absolutes Lieblingsbuch von Rebecca Gablé!
von Violetta Q. aus Stade am 31.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch hat mich umgehauen! Die Entwicklung des Protagonisten Candamir hat mich ganz und gar überzeugt und obwohl er anfangs oft grausam war, habe ich ihn nach der Hälfte des Buches ins Herz geschlossen. Die Rolle des Sachsen ist einfach nur genial. Ein Christ zwischen Heiden. Da es mein... Dieses Buch hat mich umgehauen! Die Entwicklung des Protagonisten Candamir hat mich ganz und gar überzeugt und obwohl er anfangs oft grausam war, habe ich ihn nach der Hälfte des Buches ins Herz geschlossen. Die Rolle des Sachsen ist einfach nur genial. Ein Christ zwischen Heiden. Da es mein erstes Buch über Wikinger war, waren ihre Traditionen für mich neu und interessant. Ein Buch, das man nicht so schnell vergisst! Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder ein trauriger Abschied...
von Birgit aus Rostock am 16.03.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

...von liebgewonnen Romanhelden. Obwohl von meiner Buchhändlerin abgeraten, mußte ich aufgrund meiner Gable'-Sucht dieses Buch trotzdem unbedingt lesen. Welch Glück. Auch ohne originalhistorische Hintergründe eine unglaublich fesselnde Geschichte, bei der man (gerne) mitleidet, mithofft, mitweint. Danke, Frau Gable'. Und (hoffentlich) weiter so!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
wundervoll - wie immer
von Susanne aus Erlangen am 13.01.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Diesmal ein bischen ein anderer Stoff. Ein kleiner Dorf irgendwo in Nordeuropa im 9.Jahrhundert. Die Bewohner leiden unter den kargen Ernährungsmöglichkeiten und vielen feindlichen Überfällen. Nach einem besonders schlimmen Hungerwinter beschließt das Dorf "auszuwandern" - auf eine fast unbewohnte Insel.... Ein wundervolles Buch - auf jeder Seite lebt man mit den... Diesmal ein bischen ein anderer Stoff. Ein kleiner Dorf irgendwo in Nordeuropa im 9.Jahrhundert. Die Bewohner leiden unter den kargen Ernährungsmöglichkeiten und vielen feindlichen Überfällen. Nach einem besonders schlimmen Hungerwinter beschließt das Dorf "auszuwandern" - auf eine fast unbewohnte Insel.... Ein wundervolles Buch - auf jeder Seite lebt man mit den dargestellten Personen mit . Es ist kaum möglich, sich dem zu entziehen. Aber auch ein Roman mit viel Tiefsinn - auch durch die "neue Welt" bleiben die Menschen wie sie sind - mit all ihren Charakterzügen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Auftragsarbeit erledigt, mehr dann aber auch nicht
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 13.06.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inwieweit und inwiefern sich Rebecca Gablé an der Spiel-Vorlage orientiert und was sie genau davon aufgegriffen hat, kann in dieser Rezension von mir nicht beurteilt werden, da ich „Die Siedler von Catan“ bis heute (Ja, Schande über mein Haupt) noch kein einziges Mal gespielt habe. Einerseits fehlt mir deshalb... Inwieweit und inwiefern sich Rebecca Gablé an der Spiel-Vorlage orientiert und was sie genau davon aufgegriffen hat, kann in dieser Rezension von mir nicht beurteilt werden, da ich „Die Siedler von Catan“ bis heute (Ja, Schande über mein Haupt) noch kein einziges Mal gespielt habe. Einerseits fehlt mir deshalb natürlich der Bezug bzw. werden mir sicherlich einige der Anspielungen entgangen sein. Andererseits kann ich aber dadurch vielleicht die Geschichte an sich objektiver und mit mehr Abstand betrachten. Und diese kommt für eine Gablé nur äußerst zäh in Gang. Wo es sonst gerade der historische Kontext war, den die Autorin so geschickt mit ihrem Plot verknüpft hat, da bleibt hier alles seltsam undefiniert. Man weiß nicht genau wo und wann man sich befindet oder welcher Nationalität die Figuren angehören. Und auch Candamir und Osmund, welche augenscheinlich die Handlung tragen sollen, kommen recht blass daher. Kein Vergleich mit einem Caedmon of Helmsby oder einem Robin of Waringham. Stattdessen mutet das Ganze ein bisschen so an wie ein Fantasy-Roman (nicht zuletzt wegen der Tolkien-Anleihe bei der Catan-Legende), dem man lediglich einen geschichtlichen Touch verpassen wollte. Kurzum: Irgendwie wollt mir der Einstieg in „Die Siedler von Catan“ nicht so recht gelingen und ich musste mich, auch ungewöhnlich für ein Gablé-Werk, ein wenig durch die ersten 100 Seiten kämpfen. Spätestens mit dem Anker lichten der Siedler in Elasund nimmt dann aber auch die Geschichte passenderweise etwas an Fahrt auf, gewinnen die Figuren mehr an Konturen. Die Aufbruchstimmung greift über und besonders der Beginn der Besiedlungsphase weckte bei mir nostalgische Erinnerungen an das von mir so geliebte PC-Spiel „Die Siedler II“. Ging man anfangs noch davon aus, dass die Erzählperspektiven durchgängig zwischen Osmund und Candamir wechseln würden, deutet sich bald an, dass Letzterer im Mittelpunkt der weiteren Geschehnisse stehen wird. Eine gute Wahl, denn Candamir ist es auch, der mir mit seiner grobschlächtigen, aber irgendwie auch herzensguten Art am Besten gefallen hat. Im Vergleich zu ihm können die anderen Figuren nicht ganz bestehen, was unter anderem daran liegt, dass Gablé Gut und Böse ein bisschen zu deutlich gekennzeichnet hat. Hier gibt es gewisse Parallelen zum Aufbau der Siedlung im Brettspiel. Denn wie dort, so musste auch die Autorin beim Buch quasi mit nichts anfangen. Wo sie sonst die Lebensläufe ihrer fiktiven Protagonisten mit denen der historischen Persönlichkeiten grandios verweben konnte, blieb ihr an dieser Stelle nichts anderes übrig, als alles komplett zu erfinden. Ansonsten bietet auch „Die Siedler von Catan“ gewohnte, gute Kost. Wie in jedem ihrer Bücher, sonst sind auch hier die Einzelschicksale der kleinen Gesellschaft dicht miteinander verwoben. Alle stehen untereinander in Zusammenhang, keine Tat bleibt wirklich ohne Folgen. Die Personenanzahl ist erfrischend überschaubar und selbst der zeitliche Rahmen, der bei Gablés anderen Werken manchmal mehr als fünfzig Jahre umfasst, bleibt relativ kurz. Insgesamt ist „Die Siedler von Catan“ ein unterhaltsam inszenierter Historienroman mit Fantasy-Anleihen, der dank Gablés herrlichem Stil trotz wenig inhaltlicher Substanz noch eine gute Wertung erreicht und den ich aber dennoch mit Sicherheit kein zweites Mal lesen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 26.03.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Es liest sich fast in einem Ruck durch. Super interessante Charaktere. Hab mir auch gleich schon das nächste Gable Buch geschnappt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Rebecca Gables Romane sind immer lesenswert ...
von Michael aus Frankfurt am 03.11.2005
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

gerade für die längeren dunklen Stunden von Wintertagen/abenden sind diese Romane der ideale Zeitvertreib, dabei stört es auch nicht, das diesem Buch keine historischen Begebenheiten zugrunde liegen, sondern ein Spiel. Spannend und mitreißend erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 2
Zwar nicht historisch aber gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Mecklenburg-Vorpommern am 02.01.2008
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich finde die Story zwar nicht ganz so gut. Aber das tolle an Gablé ist: man taucht in die Geschichte ein und vergisst alles um sich herum.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Die Winkinger lassen grüssen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Bondorf am 17.12.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein Roman, der sich flüssig lesen läst, der mich aber nicht so überzeugt hat, wie die anderen Bücher von Rebecca Gable, vielleicht, weil der historische Hintergrund fehlt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Erschreckend schwach für eine so großartige Autorin
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2006
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich bin ein großer Rebecca Gable Fan, aber verglichen mit ihren anderen historischen Romanen, die ich alle uneingeschränkt empfehlen kann, bin ich von diesem Buch doch sehr enttäuscht. Es kommt mir eher so vor, als habe ein Lector auf die Marketingsynergien von erfolgreichem Spieleerfinder und erfolgreicher Buchautorin gesetzt und... Ich bin ein großer Rebecca Gable Fan, aber verglichen mit ihren anderen historischen Romanen, die ich alle uneingeschränkt empfehlen kann, bin ich von diesem Buch doch sehr enttäuscht. Es kommt mir eher so vor, als habe ein Lector auf die Marketingsynergien von erfolgreichem Spieleerfinder und erfolgreicher Buchautorin gesetzt und die Autorin mit viel Geld gelockt. Offensichtlich gelingt es Rebecca Gable nicht, sobald sie von historischen Ereignissen abrückt, wirklich gute Romane zu schreiben. Ein weiterer Beweis dafür sind auch ihre Kriminalromane. Dieser Roman zieht sich wie Kaugummi, hat keinen wirklichen Cliffhänger oder Plot. Ich freue mich wirklich wieder auf ihre nächsten Werke, in der Hoffnung, sie kehrt zu alter Stärke ( Rad der Fortuna, Hüter der Rose, etc. ) zurück.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Die Siedler von Catan

Die Siedler von Catan

von Rebecca Gablé

(1)
eBook
8,49
+
=
Der König der purpurnen Stadt

Der König der purpurnen Stadt

von Rebecca Gablé

(1)
eBook
8,49
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen