Thalia.de

Die Sirenen von Bagdad

Roman

(2)

Ein packender Thriller über die Logik des Terrorismus
Bei einer Razzia des US-Militärs wird ein junger Iraker tief gedemütigt und muss seine Familie und sein Heimatdorf verlassen. Er beschließt, sein Leben der Aufgabe zu widmen, den Westen tödlich zu treffen. Höchst eindrucksvoll erzählt Yasmina Khadra vom Leben der Menschen in einer ausweglosen Spirale aus zerstörter Ehre und Hass in einem zerbrochenen Land.
'Der Roman erhebt einen Chor von Stimmen, anhand deren Khadra die Vielschichtigkeit der muslimischen Welt und deren innere Zerrissenheit zugleich orchestriert.' Claudia Kramatschek in der >Neuen Zürcher Zeitung<

Portrait
Yasmina Khadra ist der Künstlername des 1955 geborenen Autors Mohammed Moulessehoul. Als hoher Offizier der algerischen Armee veröffentlichte er seine ersten Bücher wegen der strengen Zensurbestimmungen unter den beiden Namen seiner Frau. Erst nachdem er im Dezember 2000 mit seiner Familie nach Frankreich ins Exil gegangen war, konnte er dieses Pseudonym lüften. Yasmina Khadra lebt heute in Paris. Im Jahr 2012 wurde er mit dem Grand Prix de Littérature Henri Gal ausgezeichnet.
Regina Keil-Sagawe, geb. 1957 in Bochum, Studium der Romanistik, Germanistik und Orientalistik. Lehre an den Universitäten Heidelberg, Brüssel und Rabat. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Literatur des Maghreb sowie Übersetzungen aus dem Französischen. Die Autorin lebt in Heidelberg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.04.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-13865-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 193/121/21 mm
Gewicht 264
Originaltitel Les Sirènes de Bagdad
Verkaufsrang 54.123
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39234678
    Small World
    von Martin Suter
    (2)
    Buch
    12,00
  • 26017875
    Die Schuld des Tages an die Nacht
    von Yasmina Khadra
    (7)
    Buch
    9,99
  • 17571691
    Der letzte Weynfeldt
    von Martin Suter
    (17)
    Buch
    13,00
  • 3023361
    Zwischen den Palästen
    von Nagib Machfus
    (1)
    Buch
    13,95
  • 3002516
    Die Sehnsucht fährt schwarz
    von Rafik Schami
    Buch
    9,90
  • 4200111
    Die Karawane
    von Galsan Tschinag
    Buch
    9,95
  • 30570853
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (8)
    Buch
    9,99
  • 32725683
    Suna
    von Pia Ziefle
    (5)
    Buch
    9,99
  • 45299001
    Spinner
    von Benedict Wells
    (3)
    Buch
    12,00
  • 44187043
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (20)
    Buch
    24,00
  • 42162377
    Mich hungert
    von Georg Fink
    Buch
    9,99
  • 16423537
    Lieber Luca
    von Martina Borger
    Buch
    8,90
  • 2954651
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    (22)
    Buch
    12,00
  • 30607945
    Das stille Haus
    von Orhan Pamuk
    Buch
    14,00
  • 6405756
    Dorfpunks
    von Rocko Schamoni
    (8)
    Buch
    8,99
  • 37439488
    Elsa ungeheuer
    von Astrid Rosenfeld
    (3)
    Buch
    10,90
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    Buch
    9,99
  • 21439145
    Die Blendung
    von Elias Canetti
    (2)
    Buch
    9,99
  • 15149140
    Unter Freunden
    von Martin Suter
    Buch
    9,90
  • 44138723
    Die 33. Hochzeit der Donia Nour
    von Hazem Ilmi
    (1)
    Buch
    18,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Gänsehaut garantiert“

Manuela Hagen, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Jedesmal wenn die Nachrichten Bilder von neuen Selbstmordattentaten zeigen, frage ich mich, was Menschen dazu bringt sich selbst und anderen so etwas Schreckliches anzutun. Khadra kann diese Frage natürlich nicht beantworten, aber er zeigt auch hier wie bereits in "Die Attentäterin" in welchen Teufelskreis ein Mensch sich verstricken Jedesmal wenn die Nachrichten Bilder von neuen Selbstmordattentaten zeigen, frage ich mich, was Menschen dazu bringt sich selbst und anderen so etwas Schreckliches anzutun. Khadra kann diese Frage natürlich nicht beantworten, aber er zeigt auch hier wie bereits in "Die Attentäterin" in welchen Teufelskreis ein Mensch sich verstricken kann. Er bringt uns eine fremde Kultur näher ohne Partei zu ergreifen und so spannend, dass einem manchmal der Atem stockt. Ich bekomme jetzt noch Gänsehaut, wenn ich daran denke, was mit dem jungen Studenten geschieht, der sich den Dschihadisten anschließt. Doch die Realität ist sicher nicht weniger grausam.

„Erschreckend und unfassbar“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Nachdem „Die Attentäterin“ von Yasmina Khadra eins meiner absoluten Lieblingsbücher geworden ist, war ich natürlich sehr gespannt auf das neue Taschenbuch von ihm. Yasmina Khadra ist ein Pseudonym für den Algerier Mohammed Moulessehoul. Das Thema ist ähnlich, aber die Geschichte ist trotzdem ganz anders aber auch wieder wirklich erschreckend Nachdem „Die Attentäterin“ von Yasmina Khadra eins meiner absoluten Lieblingsbücher geworden ist, war ich natürlich sehr gespannt auf das neue Taschenbuch von ihm. Yasmina Khadra ist ein Pseudonym für den Algerier Mohammed Moulessehoul. Das Thema ist ähnlich, aber die Geschichte ist trotzdem ganz anders aber auch wieder wirklich erschreckend und unfassbar. Dieses Mal erzählt der Autor die Geschichte eines jungen Irakers, der sich von einem harmlosen und ängstlichen jungen Mann zu einem Selbstmordattentäter entwickelt. Der Ich-Erzähler hatte ursprünglich in Bagdad Literatur studiert, doch dann kam der zweite. Irak-Krieg und er ging zurück in sein Dorf Kafr Karam. In diesem Dorf ist die Welt noch grundsätzlich in Ordnung, doch das ändert sich, als die Amerikaner eine Razzia machen. Hierbei wird die Familie des Irakers extrem gedemütigt und in ihrer Ehre verletzt. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als die Ehre seiner Familie wieder herzustellen und das geht nur mit Blut! Yasmina Khadra beschreibt diesen Gemütswechsel wieder ausgesprochen nachvollziehbar. Ich habe mit dem Ich-Erzähler gelitten, auch wenn mir die islamische Gesellschaft dadurch nicht näher gekommen ist. Yasmina Khadra schafft es auch dieses Mal wieder, die Missverständnisse und Missverhältnisse zwischen dem Osten und dem Westen deutlich darzustellen. Die Moslems haben ein ganz anderes Ehrgefühl, was uns völlig fremd ist und die Soldaten, die in den Irak geschickt wurden, sind mit Sicherheit nicht darauf vorbereitet gewesen. Dadurch entstehen immer wieder Aktionen, die weitere Gewalttaten hervorrufen. Erschreckend ist die Beschreibung von Bagdad und dem Leben dort. Ob in dieser Stadt jemals wieder Normalität einkehren wird? Es bleibt wirklich zu wünschen, dass beide Seiten mit mehr Rücksicht aufeinander zugehen und nicht einfach total unsensibel drauflosschießen. Dieses Buch hat mich auf jeden Fall angeregt, über unser Vorgehen gegen den Irak nachzudenken. Aber die Schuld an dieser ganzen Situation liegt mit Sicherheit nicht nur an dem Westen, denn auch die Moslems müssen Zugeständnisse an unsere Lebensweise machen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Wird oft zusammen gekauft

Die Sirenen von Bagdad

Die Sirenen von Bagdad

von Yasmina Khadra

(2)
Buch
9,90
+
=
Die Attentäterin

Die Attentäterin

von Yasmina Khadra

(6)
Buch
9,90
+
=

für

19,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen