Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Springflut

Roman

(6)
Die berühmtesten Krimi-Drehbuchautoren Schwedens mit ihrem ersten Roman


Eine laue Sommernacht im Jahre 1987. Es ist Vollmond im schwedischen Nordkoster. In der Nacht wird es eine Springflut geben – und einen brutalen Mord. Das Opfer: eine junge, hochschwangere Frau. Ihre Identität: unbekannt. Tom Stilton, der ermittelnde Polizeibeamte, zerbricht an diesem Fall. Er kann weder Motiv noch aussagekräftige Spuren finden. Die Tat bleibt ungesühnt ...


23 Jahre später: Eine Serie von feigen Angriffen auf Obdachlose erschüttert die Hauptstadt Stockholm. Die Ermittlungen verlaufen schleppend. Olivia Rönning, angehende Polizistin im zweiten Jahr ihrer Ausbildung, beobachtet das Geschehen aus der Distanz. Sie ist mit anderen Dingen beschäftigt. Sie soll einen »Cold Case« knacken - den Tod einer jungen Frau an einem Strand vor vielen Jahren klären. Ihr ist klar: Sie muss Tom Stilton finden. Doch der ist wie vom Erdboden verschluckt ...


Rezension
„Es ist eine großartig stille Spannung in diesem Roman, die sich langsam anschleicht beim Lesen, wie es sich für einen wirklich guten Krimi gehört.“
Portrait
Cilla und Rolf Börjlind gelten als Schwedens wichtigste und bekannteste Drehbuchschreiber für Kino und Fernsehen. Sie sind unter anderem verantwortlich für zahlreiche Martin-Beck-Folgen sowie für die viel gepriesene Arne-Dahl-Serie. Ihr Markenzeichen sind starke Charaktere und eine stringente Handlung. Die Serie um die junge Polizistin Olivia Rönning und den ehemaligen Kriminalkommissar Tom Stilton, der zum Obdachlosen wurde, wurde ebenfalls verfilmt und wird Anfang 2017 auch im deutschen Fernsehen zu sehen sein.
Zitat
"Wie geht das jetzt weiter, will man wissen. Genialer Cliffhanger, aber keine Panik die Fortsetzung der Geschichte ist schon in der Mache."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 592, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641106737
Verlag btb
Verkaufsrang 1.501
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39362836
    Das Beste, das mir nie passiert ist
    von Jimmy Rice
    (2)
    eBook
    8,99
  • 23603000
    Die Brücken der Freiheit
    von Ken Follett
    (3)
    eBook
    8,49
  • 39308798
    Die Lebenden und die Toten
    von Nele Neuhaus
    (33)
    eBook
    9,99
  • 37621894
    Sommer der Wahrheit
    von Nele Löwenberg
    (17)
    eBook
    8,99
  • 30179351
    Die Larve
    von Jo Nesbo
    (7)
    eBook
    9,99
  • 36610375
    Stoner
    von John Williams
    (10)
    eBook
    7,99
  • 46152570
    Delicious Club 1
    von Kat Marcuse
    eBook
    5,99
  • 39364931
    Trophäe
    von Steffen Jacobsen
    eBook
    8,99
  • 40990811
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (10)
    eBook
    7,99
  • 31164378
    Tod im Schärengarten
    von Viveca Sten
    (2)
    eBook
    8,99
  • 41563037
    Kein Tag für Jakobsmuscheln
    von Catherine Simon
    eBook
    7,99
  • 40020907
    Abgründe
    von Nadine d' Arachart
    eBook
    8,99
  • 44140423
    Eisenberg
    von Andreas Föhr
    (2)
    eBook
    12,99
  • 33037630
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (19)
    eBook
    9,99
  • 42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Michael Hjorth
    (3)
    eBook
    9,99
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (20)
    eBook
    9,99
  • 44140355
    Ostfriesenschwur
    von Klaus-Peter Wolf
    (6)
    eBook
    9,99
  • 44178576
    Böse Leute
    von Dora Heldt
    (2)
    eBook
    12,99
  • 43008405
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    (5)
    eBook
    9,99
  • 40942121
    Wolfsschlucht
    von Andreas Föhr
    (12)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Tod im Meer“

Martina Wolf, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Wer die Kommissar-Beck-Verfilmungen kennt, weiß, daß es dem renommierten Drehbuchschreiber-Paar Börjlind an guten Ideen nicht mangelt. Doch können sie diesen Ideenreichtum auch in einen 600-Seiten-Kriminalroman umsetzen? JA - sie können das!
"Die Springflut" ist mit seinen ungewöhnlichen Figuren, seiner Vielschichtigkeit und der spannenden
Wer die Kommissar-Beck-Verfilmungen kennt, weiß, daß es dem renommierten Drehbuchschreiber-Paar Börjlind an guten Ideen nicht mangelt. Doch können sie diesen Ideenreichtum auch in einen 600-Seiten-Kriminalroman umsetzen? JA - sie können das!
"Die Springflut" ist mit seinen ungewöhnlichen Figuren, seiner Vielschichtigkeit und der spannenden Handlung voller Überraschungen ein Krimi vom Feinsten. Mit diesem Start der Serie um die angehende Polizistin Olivia Rönning und den ehemaligen Kommissar Tom Stilton können sich die Börjlinds schon jetzt in die obere Riege der skandinavischen Krimiautoren einreihen.

Inka Müller, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Weniger Blut, dafür eine authentische Szenerie mit starken charakteren Weniger Blut, dafür eine authentische Szenerie mit starken charakteren

Kerstin Mentler, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Nicht so bekannter Schwedenkrimi, doch absolut lesenswert!!!! Nicht so bekannter Schwedenkrimi, doch absolut lesenswert!!!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Für alle Schweden-Krimi-Fans ein absolutes muss!!! Verschiedene Handlungen ergeben erst an der Mitte einen Zusammenhang, das bringt Spass. Für alle Schweden-Krimi-Fans ein absolutes muss!!! Verschiedene Handlungen ergeben erst an der Mitte einen Zusammenhang, das bringt Spass.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Toller Krimi! Der Leser wird von Anfang an in die Irre geführt, denn: Nichts ist so, wie es scheint... Toller Krimi! Der Leser wird von Anfang an in die Irre geführt, denn: Nichts ist so, wie es scheint...

Katrin Höffler, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Spitzenklasse!
Dieser Krimi vereint spannende Unterhaltung mit aktuellen Themen, vielschichtige Charaktere und verschiedene Zeitebenen. Bitte mehr davon.
Spitzenklasse!
Dieser Krimi vereint spannende Unterhaltung mit aktuellen Themen, vielschichtige Charaktere und verschiedene Zeitebenen. Bitte mehr davon.

„Der erste Roman des bekannten schwedischen Drehbuchautoren-Duos“

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Für mich (neben den Adler-Olsens und Nesbos) einer der Besten nordischen Krimis seit längerer Zeit. Spannend bis zur letzten Seite und sehr überraschend! Für mich (neben den Adler-Olsens und Nesbos) einer der Besten nordischen Krimis seit längerer Zeit. Spannend bis zur letzten Seite und sehr überraschend!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Eine junge Polizeianwärterin findet Spuren zu einem grausamen Verbrechen, das mit ihr in Verbindung steht. Tolle Figuren, Sogwirkung und wahnsinns Plot. Eine junge Polizeianwärterin findet Spuren zu einem grausamen Verbrechen, das mit ihr in Verbindung steht. Tolle Figuren, Sogwirkung und wahnsinns Plot.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sehr intelligenter, klassisch skandinavischer Krimi mit ausgefeilten und glaubwürdigen Charakteren. Sehr gesellschaftskritisch. Einfach gut. Sehr intelligenter, klassisch skandinavischer Krimi mit ausgefeilten und glaubwürdigen Charakteren. Sehr gesellschaftskritisch. Einfach gut.

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Einer meiner Lieblingskrimis! Den muss man lesen! Gut durchdachte Story, coole Ermittler.
Nicht nur was für Liebhaber der skandinavischen Krimis.
Einer meiner Lieblingskrimis! Den muss man lesen! Gut durchdachte Story, coole Ermittler.
Nicht nur was für Liebhaber der skandinavischen Krimis.

„Die Springflut “

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Ein ungeklärter Mordfall auf einer schwedischen Insel führt die Polizeischülerin Olivia zu Tom Stilton,dem damaligen Ermittler.
Das die brutalen Angriffe auf Obdachlose in Stockholm mit den damaligen Ereignissen in Zusammenhang stehen,wird allen Beteiligten erst zu spät klar.
Der Auftakt zu einer neuen Krimi-Trilogie mit starken Figuren,superspannenden
Ein ungeklärter Mordfall auf einer schwedischen Insel führt die Polizeischülerin Olivia zu Tom Stilton,dem damaligen Ermittler.
Das die brutalen Angriffe auf Obdachlose in Stockholm mit den damaligen Ereignissen in Zusammenhang stehen,wird allen Beteiligten erst zu spät klar.
Der Auftakt zu einer neuen Krimi-Trilogie mit starken Figuren,superspannenden Verwicklungen und der Showdown ist einfach spektakulär!
Für mich DER Herbst-Krimi-Knüller!

„Grandios gut “

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Der ehemalige Polizeiinspektor Tom Stilton kommt nicht über seinen letzten ungeklärten Fall hinweg. 23 Jahre später, begibt sich Polizeianwärterin Olivia auf Spurensuche und entdeckt dabei Unglaubliches.
Planen Sie sich Zeit ein, das Buch kann man nicht aus der Hand legen.
Der ehemalige Polizeiinspektor Tom Stilton kommt nicht über seinen letzten ungeklärten Fall hinweg. 23 Jahre später, begibt sich Polizeianwärterin Olivia auf Spurensuche und entdeckt dabei Unglaubliches.
Planen Sie sich Zeit ein, das Buch kann man nicht aus der Hand legen.

„Spannender Serien-Auftakt“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld


in Schweden als erfolgreiche Drehbuchautoren bekannt, haben sich Cilla und Rolf Börjlind gemeinsam an den ersten Band einer neuen Krimi-Serie gemacht und er ist ihnen erstaunlich gut gelungen.
Als die junge Polizei-Anwärterin Olivia Rönning (3.Semester) in die Sommerferien geschickt wird, hat sie freiwillig eine alte Mord-Akte aus

in Schweden als erfolgreiche Drehbuchautoren bekannt, haben sich Cilla und Rolf Börjlind gemeinsam an den ersten Band einer neuen Krimi-Serie gemacht und er ist ihnen erstaunlich gut gelungen.
Als die junge Polizei-Anwärterin Olivia Rönning (3.Semester) in die Sommerferien geschickt wird, hat sie freiwillig eine alte Mord-Akte aus dem Jahre 1987 im Gepäck.Es ist ein ungeklärter Fall ihres verstorbenen Vaters,der auch bei der Kripo war und genau deswegen will sich die junge Frau auch an diesen "cold case" herantasten.
Was sie nicht wissen kann: die Ermordung einer jungen,hochschwangeren Frau im Ufersand der kleinen Insel Koster durch eine Springflut steht definitiv in Verbindung mit einem anderen Unfall(?)-Tod im heutigen Stockholm. Und auch die brutalen Übergriffe auf Obdachlose, die in diesem heißen Sommer gefilmt und ständig ins Internet gestellt werden,sind etwas, das die angehende Kriminalistin nicht ignorieren kann, SPOILER :denn eine der abgewrackten Figuren aus dieser Szene ist Tom Stilton, ehemaliger Ermittler im damaligen Insel-Mordfall .Auch wenn die hartnäckige Jung-Kriminalistin teilweise noch Lehrgeld bezahlen muss,rückt sie (mit Tom zusammen) gewissen Leuten immer mehr "auf die Pelle" , was allerdings dann nicht nur ihr Leben bedroht...
Häufig wechselnde Schauplätze und eine größere Menge "Personal", man merkt schon, das dieser Roman noch einige Nachfolger haben soll. Auch, daß seine Figuren teilweise im Alleingang so viele Dinge herausbekommen, die sonst eine ganze Polizeikommission bearbeiten müsste, ist nicht immer so ganz glaubwürdig.
Nichtsdestotrotz, die Story ist gut und spannend gestrickt, die Ermittler und Randfiguren meistens sympathisch und der kleine Paukenschlag am Ende stimmig ; auch für sich alleinstehend ist "Die Springflut" trotz einiger loser Fäden gut wegzulesen.
Was heissen soll, das ich mir den 2.Band "Die dritte Stimme" auch schnappen werde, denn ich möchte wissen, ob und wie es mit Olivia und Tom so weitergehen wird.
Sie vielleicht auch ?

„Schwedenkrimi auf höchstem Niveau“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Die Polizeischülerin Olivia Rönning nimmt sich eines Falls an, der schon gut zwanzig Jahre zurückliegt: Am Strand im schwedischen Nordkoster ertrinkt eine hochschwangere Frau während einer Springflut. Mithilfe von Tom Stilton, einem ehemaligen Polizeibeamten, kommt sie dem Verbrechen auf die Spur.Aber nicht nur der Krimi an sich fesselt Die Polizeischülerin Olivia Rönning nimmt sich eines Falls an, der schon gut zwanzig Jahre zurückliegt: Am Strand im schwedischen Nordkoster ertrinkt eine hochschwangere Frau während einer Springflut. Mithilfe von Tom Stilton, einem ehemaligen Polizeibeamten, kommt sie dem Verbrechen auf die Spur.Aber nicht nur der Krimi an sich fesselt den Leser, sondern auch die damit verwobene Familiengeschichte macht dieses Buch so genial. Die Spannung ist stets vorhanden, man glaubt die Auflösung schon zu kennen. Doch dann entwickelt es sich plötzlich doch ganz anders! Und am Schluss sorgt eine Enthüllung noch für die allerletzte große Überraschung, die keiner erahnen konnte! Absolut großartig - ein Schwedenkrimi eben!!!

Luisa Scholz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine gute skandinavische Entdeckung und man kann es gut in einen Rutsch weg lesen! Eine gute skandinavische Entdeckung und man kann es gut in einen Rutsch weg lesen!

„Spannender Schwedenkrimi“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

"Die Springflut" ist der Start einer Serie um die angehende Polizistin Olivia Rönning, die im Rahmen ihrer Ausbildung einem „Cold Case Fall“ nachgeht. Vielschichtiger Krimi mit Einblicken in die schwedische Gesellschaft. Ein alter Mordfall, verwoben mit neuen Morden. 600 Seiten Spannung pur. Starke, außergewöhnliche Charakteren, mit "Die Springflut" ist der Start einer Serie um die angehende Polizistin Olivia Rönning, die im Rahmen ihrer Ausbildung einem „Cold Case Fall“ nachgeht. Vielschichtiger Krimi mit Einblicken in die schwedische Gesellschaft. Ein alter Mordfall, verwoben mit neuen Morden. 600 Seiten Spannung pur. Starke, außergewöhnliche Charakteren, mit ungewöhnlichem Lebenslauf. Wenn Sie durch sind, werden Sie den zweiten Teil kaum erwarten können. Wirklich ein Lesevergnügen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41198349
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (23)
    eBook
    9,99
  • 35666586
    Die guten Frauen von Christianssund
    von Anna Grue
    (5)
    eBook
    9,99
  • 31164378
    Tod im Schärengarten
    von Viveca Sten
    (2)
    eBook
    8,99
  • 40005452
    Die dritte Stimme
    von Rolf Börjlind
    eBook
    8,99
  • 35370780
    Koma
    von Jo Nesbo
    (11)
    eBook
    9,99
  • 25314592
    Der Hypnotiseur
    von Lars Kepler
    (11)
    eBook
    8,49
  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    9,99
  • 39231916
    Die Kunst zu sterben
    von Anna Grue
    (1)
    eBook
    9,99
  • 17414046
    Verblendung
    von Stieg Larsson
    (16)
    eBook
    8,99
  • 36776564
    Erwartung der Marco-Effekt
    von Jussi Adler-Olsen
    (18)
    eBook
    7,99
  • 29132159
    Paganinis Fluch
    von Lars Kepler
    (6)
    eBook
    8,49
  • 29237090
    Erlösung
    von Jussi Adler-Olsen
    (18)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

WOW, unbedingt LESEN!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.05.2014

Ein echt toller Thriller!!!! Spannend von der ersten Seite an. Hoffe, es kommen noch weitere Bücher von diesem Autor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Reihe mit Suchtcharakter
von Maria Leisibach aus Basel am 27.05.2014

Spannend, packend, überraschend – ein genialer Wurf, der dem Ehepaar Börjlind hier gelungen ist. Im Genre Drehbuchschreiben sind sie bekannt, spezialisiert auf Krimis. Aber dass das Buch so gut ist, hätte ich nicht erwartet. Im Sommer 1987 geschieht während der Springflut auf Nordkoster (einer schwedischen Insel) ein grausamer Mord. Dieser... Spannend, packend, überraschend – ein genialer Wurf, der dem Ehepaar Börjlind hier gelungen ist. Im Genre Drehbuchschreiben sind sie bekannt, spezialisiert auf Krimis. Aber dass das Buch so gut ist, hätte ich nicht erwartet. Im Sommer 1987 geschieht während der Springflut auf Nordkoster (einer schwedischen Insel) ein grausamer Mord. Dieser streckt seine Fühler bis ins Jahr 2010 aus. Gleichzeitig werden plötzlich des nachts Obdachlose verprügelt und Videos davon im Internet hochgeladen. Die Geschichte jedoch in zwei Sätzen zu erzählen wäre zu einfach und gar nicht möglich. Es erwartet den Leser ein gut recherchiertes Buch voller Lesespass. Sehr abwechslungsreicher Handlung und verschiedenen Erzählsträngen die sich am Ende auf fantastische Weise finden. Aus immer wieder wechselnden Perspektiven und aus der Sicht der Protagonisten (glaubhaft) „gesprochen“ hat mich das Buch sehr gut unterhalten. Die vielen Darsteller könnten einen abschrecken. Diese waren überraschenderweise dann aber doch klar und schlüssig zu erkennen und ich habe die über 500 Seiten innert kürzester Zeit verschlungen. Wieder einmal ein Buch, das ich mit Bedauern beendet habe. Ich hätte noch länger weiterlesen können. Ich freue mich auf Band zwei!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Braunschweig am 02.01.2014

der beste Krimi, den ich je gelesen habe!! Außergewöhnliche Charaktere jeder mit seiner eigenen Lebensgeschichte. Die "Springflut" ist spannend bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stille Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Iserlohn am 31.10.2013

Es ist eine großartige stille Spannung in diesem Krimi, die sich erst langsam beim Lesen anschleicht und dann möchte man nur noch weiterlesen. Cilla und Rolf Börjlind sind großartige Krimiautoren und ich freue mich schon jetzt auf den Folgeroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hervorragend
von einer Kundin/einem Kunden aus Giebelstadt am 01.07.2015

Wieder einmal ein Buch, bei dem man am liebsten sofort den nächsten Band in die Hand nehmen und verschlingen möchte. Spannend, vielschichtig, interessante Charaktere und gut geschrieben. Einziger Kritikpunkt - die Geschichte wirkt etwas zu konstruiert. Dafür aber ausbaufähig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wundervoller Kriminalroman mit Suchtfaktor!
von LEXI am 06.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Erwartungshaltung war aufgrund einer Leseprobe hoch, und ich muss gestehen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Ganz im Gegenteil. Die komplexe Geschichte um den grausamen Mord an einer jungen, schwangeren Unbekannten im schwedischen Nordkoster, die als „Cold Case“ von der jungen, engagierten angehenden Polizistin im Zuge ihrer Ausbildung... Meine Erwartungshaltung war aufgrund einer Leseprobe hoch, und ich muss gestehen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Ganz im Gegenteil. Die komplexe Geschichte um den grausamen Mord an einer jungen, schwangeren Unbekannten im schwedischen Nordkoster, die als „Cold Case“ von der jungen, engagierten angehenden Polizistin im Zuge ihrer Ausbildung im Mittelpunkt ihrer Ermittlungen steht, ließ mich für viele Stunden lang in atemloser Spannung auf der Lesecouch verharren. Die beiden Autoren verstehen es meisterhaft, ihre Leser durch einen perfekt ausgeklügelten Plot, vielen geschickten Verflechtungen und Fährten zu fesseln. Unwiderstehliche Charaktere sorgen dafür, dass man tief ins Geschehen einbezogen wird. Die Personen werden sehr detailliert gezeichnet und man brennt förmlich darauf zu erfahren, wie sie sich entwickeln, was die Motive für ihre Handlungen waren. Der flüssige Schreibstil und der hohe Spannungsbogen, der das ganze Buch über konstant aufrechterhalten wird, lassen das Herz eines Schwedenkrimi-Fans höher schlagen. Langeweile ist ein Fremdwort, dass diese Autoren nicht zu kennen scheinen. Gleich zu Beginn wird der schreckliche Mord an der jungen Unbekannten erzählt, daraufhin folgt der Einstieg in die Obdachlosen-Szene, wo ebenfalls vermehrt Gewalttaten gemeldet werden. Wie diese Fälle zusammen hängen, wer in welchem Fall involviert ist und wer letztendlich die Fäden im Hintergrund zieht, erzählt uns dieser hochspannende Kriminalroman, der mit einem fulminanten, völlig unerwarteten Finale aufwartet. Erstklassige Unterhaltung mit Sucht-Faktor! Meine Vorfreude auf den zweiten Band ist entsprechend hoch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein lesenswerter Schwedenkrimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 11.03.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Durch Zufall bin ich bei der Suche nach spannender Lektüre auf dieses Autorenduo gestoßen. Es fängt gleich so spannend an mit einem unfassbaren Mord, dazu viele spannende Charaktere und weitere Verbrechen. Gut erzählt und geschickt miteinander verbunden., wer Schwedenkrimis mag ist hier genau richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 16.01.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

1987 beobachtet ein kleiner Junge einen Mord an eine Frau. Diese, hochschwanger, wird im Wasser eingegraben. An diesem Tag wird es eine Springflut geben und ihr Tod ist vorprogrammiert. Die polizeilichen Ermittlungen laufen auf vollen Touren. Der Fall wird zu den Akten gelegt, da es nicht gelungen ist, die... 1987 beobachtet ein kleiner Junge einen Mord an eine Frau. Diese, hochschwanger, wird im Wasser eingegraben. An diesem Tag wird es eine Springflut geben und ihr Tod ist vorprogrammiert. Die polizeilichen Ermittlungen laufen auf vollen Touren. Der Fall wird zu den Akten gelegt, da es nicht gelungen ist, die Tote zu identifizieren, noch die Mörder zu finden. Olivia Rönning ist eine Polizeianwärterin im 3. Semester. Die Studenten bekommen über die Semesterferien eine Zusammenstellung von ungelösten Fällen, von denen sie sich einem freiwillig widmen dürfen. Sie sollen die Fälle studieren und erkennen, was man aus der heutigen Sicht besser oder anders machen könnte. Olivia interessiert sich für den Ufermord von vor 23 Jahren. Seinerzeit war ihr Vater bei den Ermittlungen mit involviert, was für sie die Sache besonders reizvoll macht. Als erstes will sie versuchen, den leitenden Polizeikommissar von damals zu finden, denn Tom Stilton ist, nachdem er den Polizeidienst quittiert hatte, spurlos verschwunden. Niemand weiß, wo er ist und was er macht. Sie findet ihn durch Zufall und ist entsetzt, denn Tom ist inzwischen arbeitslos und lebt als Obdachloser auf der Straße. Von dem Tom, der die damaligen Ermittlungen leitete, ist nichts mehr übrig geblieben. Wird sie es schaffen, ihn zu motivieren, ihr bei der erneuten Recherche zum Ufermord zu helfen? ... Die Stockholmer Polizei ist mit Übergriffe auf Obdachlose beschäftigt, die nicht nur gefilmt, sondern auch noch auf eine Plattform online gestellt werden. Die Täter sind sehr brutal und nicht zu fassen. Als Olivia Rönning ihre eigenen Recherchen zu einem ungeklärten Mord von vor 23 Jahren ermittelt, stößt sie nicht nur unter Polizeibeamten auf Ablehnung. Aber als Tochter eines Polizisten hat sie gelernt, nicht aufzugeben und ermittelt weiter, auch wenn sie sich damit in unmittelbare Gefahr begibt. Es gelingt ihr, Tom Stilton, den damaligen Ermittler, zu finden und ihm einige Antworten zu entlocken. Der befindet sich selbst gerade auf einem Rachefeldzug, denn eine seiner obdachlosen Freundinnen wurden ermordet. Ganz langsam fängt Tom an, sich ein wenig mehr für seine Umwelt zu interessieren und auch Kontakt zu alten Freunden aufzunehmen. Olivia rüttelt ihn wach, wenn auch nur begrenzt, aber sie schafft es, zu ihm vorzudringen. Dieses Erstlingswerk der Drehbuchautoren Cilla und Rolf Börjlind ist ein ausgesprochen komplexes Werk. Spannung pur, von Beginn an und stetig steigend. Lange hat mich ein Krimi nicht so gefesselt wie dieser. Es wird an mehreren Fronten ermittelt. Der Mord von vor 23 Jahren, dann die Übergriffe auf die Obdachlosen, die Kinderkämpfe. Einige Dinge berühren sich und scheinen im Zusammenhang zu stehen, andere scheinen losgelöst von allem zu sein. Es sind mehrere Baustellen, die den Leser immerzu zu Fragen reizen. Wie hängen die Ereignisse zusammen, wie wird es sich auflösen? Sicher macht man sich auch seine Gedanken, über den oder die Mörder und über die Zusammenhänge. Die Auflösung stellt alle Vermutungen in den Schatten und die Karten werden neu gemischt. Ich zumindest war völlig überrascht und habe es absolut nicht kommen gesehen. Es ist ein erster Teil einer Reihe um die Polizeianwärterin Olivia Rönning und den ehemaligen Polizeikommissar Tom Stilton. Die beiden haben noch Potenzial und Entwicklungsmöglichkeiten, auf die ich mich freue. Einige Fragen sind noch offen geblieben, die ich hoffe, irgendwann beantwortet zu bekommen. Es gibt eine Reihe von interessanten Protagonisten, die ich sehr gern in den nächsten Teilen wiederfinden würde, allen voran natürlich Olivia und Tom. Ein Krimi, der nicht nur Spannung verspricht, sondern diese auch liefert. Für mich war dieser Krimi ein absolutes Highlight und ich empfehle ihn sehr gern weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
TOP
von einer Kundin/einem Kunden am 02.01.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

ruhiger Kriminalroman. angenehm und gut zu lesen bis zum Schluss. Empfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine schwerwiegende Vergangenheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Brake am 08.03.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Im Jahre 1987 beobachtet ein 9 jähriger Junge, wie drei Personen eine Frau im Schlick eingraben und als die Springflut kommt, weggehen. Als er mit seinen Eltern zurückkehrt um zu helfen, ist die junge Frau tot. 23 Jahre später greift die angehende Polizistin Olivia den Fall aufgrund einer Cold... Im Jahre 1987 beobachtet ein 9 jähriger Junge, wie drei Personen eine Frau im Schlick eingraben und als die Springflut kommt, weggehen. Als er mit seinen Eltern zurückkehrt um zu helfen, ist die junge Frau tot. 23 Jahre später greift die angehende Polizistin Olivia den Fall aufgrund einer Cold Case Studie wieder auf und ahnt nicht im geringsten, welches Ausmaß das Ganze aufnehmen wird. Eigentlich bin ich kein Fan von Schwedischen Krimis, aber dieses Buch von den Eheleuten Börjlind ließ mich von Anfang an nicht mehr los. Im Ersten Kapitel der Mord an der jungen Frau, im zweiten Kapitel wird ein Obdachloser brutal zusammengeschlagen und so geht es in diesem Buch immer weiter. Absolut lesenswert !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gewaltig Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Zülpich am 23.11.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Obwohl ich keine klassische Krimileserin bin, hat mich dieses Buch beeits von Anfang an gepackt. Wenn es dann zu ende ist , möchte mann einfach nur weiter am Leben der Personen teilnehmen. 2. Teil ist wohl für 2014 geplant.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Extrem spannender und überraschender Schwedenkrimi
von Sabine Stauffer am 13.11.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

"Die Springflut" hat meine Erwartungen an einen Schwedenkrimi a la Stieg Larsson oder Adler Olsen vollkommen erfüllt. Eine hochspannende Verwebung mehrerer und teils äusserst brutaler Vorkommnisse ergibt gepaart mit diversen vielschichtigen Personen eine perfekte Mischung für einen Bestseller. Polizeischülerin Olivia Rönning rollt angespornt durch eine Seminararbeit einen alten Fall... "Die Springflut" hat meine Erwartungen an einen Schwedenkrimi a la Stieg Larsson oder Adler Olsen vollkommen erfüllt. Eine hochspannende Verwebung mehrerer und teils äusserst brutaler Vorkommnisse ergibt gepaart mit diversen vielschichtigen Personen eine perfekte Mischung für einen Bestseller. Polizeischülerin Olivia Rönning rollt angespornt durch eine Seminararbeit einen alten Fall ihres verstorbenen Vaters wieder auf, in dem auf der Insel Nordkoster im Jahr 1987 eine hochschwangere und unbekannte Frau am Strand eingegraben und grausam durch die Springflut ertränkt wurde. Bei ihren Recherchen wirbelt sie nicht nur Staub bei Escort-Chefin Jackie Berglund auf, sondern stöbert den scheinbar verschollenen Exkollegen ihres Vater wieder auf. Zur gleichen Zeit ereignen sich in Stockholm brutale Überfälle auf Obdachlose, die schamlos und bewusst von den Tätern gefilmt im Internet verbreitet werden. Nach und nach lernt der Leser ständig weitere Personen kennen, und schliesslich ergibt sich nach hunderten Seiten praller Spannung ein überraschendes Ende, das nicht alle unbeantworteten Fragen löst aber ein schlüssiges und überraschendes Finale ergibt. Ach ja, gekrönt wird der Krimi von teils skurilen und liebenswerten Personen wie etwa dem messerliebende Abbas oder selbst der musikalischen Spinne Kerouac die mir mittlerweilen ans Herz gewachsen sind und auf dessen Wiedersehen in "Die dritte Stimme" ich mich jetzt schon freue.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leseempfehlung!
von Thomas Jessen aus Frankfurt am Main am 01.11.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

T O P T I T E L ! ! ! Leseempfehlung!!! Dank der klaren und auch plastischen Schreibweise fiel es nicht all zuschwer ins Buch hinein zu finden. Die Protagonisten ebenso wie die Schauplätze sind so bildhaft beschrieben, dass man das Gefühl hatte man sei vor Ort der Verbrechen. Die Spannung... T O P T I T E L ! ! ! Leseempfehlung!!! Dank der klaren und auch plastischen Schreibweise fiel es nicht all zuschwer ins Buch hinein zu finden. Die Protagonisten ebenso wie die Schauplätze sind so bildhaft beschrieben, dass man das Gefühl hatte man sei vor Ort der Verbrechen. Die Spannung der Handlungsstränge steigerte sich langsam aber stetig, bis zu einem Punkt an dem ich dachte das wars, mehr geht kaum. Aber falsch gedacht es ging noch viel mehr. Das letzte Drittel des Buches fesselte mich dermaßen, dass ich es in einem Zug lesen musste. Es war nicht möglich das Buch aus der Hand zu legen bevor ich in einem Finale, das mich atemlos machte wirklich wusste wie das Buch endet. Für alle Fans von Adler-Olsen ist dieser Roman ein absolutes muss. Neben meiner Bewertung von 5/5 Sternen spreche ich ebenfalls eine Leseempfehlung aus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leseempfehlung!
von Thomas Jessen aus Frankfurt am Main am 01.11.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

T O P T I T E L ! ! ! Leseempfehlung!!! Dank der klaren und auch plastischen Schreibweise fiel es nicht all zuschwer ins Buch hinein zu finden. Die Protagonisten ebenso wie die Schauplätze sind so bildhaft beschrieben, dass man das Gefühl hatte man sei vor Ort der Verbrechen. Die Spannung... T O P T I T E L ! ! ! Leseempfehlung!!! Dank der klaren und auch plastischen Schreibweise fiel es nicht all zuschwer ins Buch hinein zu finden. Die Protagonisten ebenso wie die Schauplätze sind so bildhaft beschrieben, dass man das Gefühl hatte man sei vor Ort der Verbrechen. Die Spannung der Handlungsstränge steigerte sich langsam aber stetig, bis zu einem Punkt an dem ich dachte das wars, mehr geht kaum. Aber falsch gedacht es ging noch viel mehr. Das letzte Drittel des Buches fesselte mich dermaßen, dass ich es in einem Zug lesen musste. Es war nicht möglich das Buch aus der Hand zu legen bevor ich in einem Finale, das mich atemlos machte wirklich wusste wie das Buch endet. Für alle Fans von Adler-Olsen ist dieser Roman ein absolutes muss. Neben meiner Bewertung von 5/5 Sternen spreche ich ebenfalls eine Leseempfehlung aus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mehr davon!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein gut geschriebenes, aus mehreren Perspektiven erzähltes und gelungen miteinander verwobenes Krimidebüt! Durch die unterschiedlichen Erzählstränge bleibt der Krimi durchweg spannend. Realistische Hintergrundstory mit teils verstörenden Einblicken in die Abgründe der menschlichen Gesellschaft - Toll! Lesen Sie dieses Buch! Und mehr davon bitte! ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
grossartiger Schwedenkrini
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

1987 wird in Nordkoster eine schwangere Frau brutal ermordet. 23 Jahre später ermittelt die angehende Polizistin Olivia Rönning in diesem ungelösten Mordfall, an dem auch schon ihr Vater gearbeitet hat. Sehr gelungenes Krimidebut des Autorenteams Börjlind . Spannung bis zur letzten Seite mit einem interessanten Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
vielschichtiger Krimi mit sehr außergewöhnlichen Figuren
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 01.09.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

" Springflut" das Debüt der berühmtesten Drehbuchautoren Schwedens, Cilla und Rolf Börjlind , kann man als gelungen bezeichnen. Außergewöhnliche Figuren, zwei interessante Fälle und ein überraschendes Ende, machen das Buch zu einem spannenden Leseerlebnis. Auf einer schwedischen Insel mit Namen Nordkoster wird 1987 ,in einer lauen Sommernacht, eine unbekannte ,schwangere... " Springflut" das Debüt der berühmtesten Drehbuchautoren Schwedens, Cilla und Rolf Börjlind , kann man als gelungen bezeichnen. Außergewöhnliche Figuren, zwei interessante Fälle und ein überraschendes Ende, machen das Buch zu einem spannenden Leseerlebnis. Auf einer schwedischen Insel mit Namen Nordkoster wird 1987 ,in einer lauen Sommernacht, eine unbekannte ,schwangere Frau ermordet. Man gräbt sie am Strand bis zum Kopf ein, wo sie durch das Wasser einer Springflut, die an diesem Tag stattfindet, ertrinkt. Wer steckt hinter diesem grausamen Verbrechen und warum musste die Frau sterben? Der damalige Ermittler ,Tom Stilton, zerbricht an diesem Fall und der Fall wird als nicht aufgeklärt eingestellt. 23 Jahre später geschehen in Stockholm einige brutale Übergriffe auf Obdachlose, die mit dem Handy gefilmt und dann ins Internet gestellt werden. Olivia Rönning, Tochter eines Kriminalbeamten, der auch an der Mordermittlung vor 23 Jahren beteiligt war, nimmt diese Übergriffe aus der Distanz zur Kenntnis. Vielmehr interessiert sie eine Aufgabe, die sie als angehende Polizistin lösen soll, einen sogenannten Cold Case. Sie soll den Tod einer jungen Frau untersuchen, die vor 23 Jahren auf der Insel Nordkoster ermordet wurde. Schnell bekommt sie heraus , dass Tom Stilton die damaligen Ermittlungen führte. Doch Stilton ist untergetaucht. Wohin ? Dieser Krimi ist wirklich gut konstruiert, bietet spannende Unterhaltung und lässt ahnen, dass es noch Folgebände geben wird. Was ihn aber mehr als interessant macht, sind die Figuren . Sie sind mehr als außergewöhnlich und sicherlich noch ausbaufähig. Da ist zum Einen Tom Stilton, ein Polizist, der am Nordkostermord zerbrach, seinen Beruf aufgab und nun auf der Straße lebt. Olivia Rönning befindet sich in der Ausbildung zu Polizistin und ist außerdem die Tochter eines ehemaligen Kollegen von Tom. Durch eine Schulaufgabe kommt sie mit dem Mord in Berührung. Märten ein außergewöhnlicher Kinderpsychologe und außerdem Ehemann von Mette, die bei der Kriminalpolizei arbeitet und auch eine Kollegin von Stilton war. Und zuletzt Abbas, ein Franzose, der in ärmsten Verhältnissen in Marseille aufgewachsen ist und nun in einem Spielcasino arbeitet. All diese Personen sind an der Aufklärung des Falles beteiligt und lassen auf einen spannenden Nachfolgeband hoffen, auf den ich schon gespannt bin. Empfehlenswert für alle, die interessante und spannende Schwedenkrimis liebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener schwedischer Krimi
von Büchersüchtig am 14.09.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

INHALT: Sommer 1987: In einer Vollmondnacht, während einer Springflut auf der schwedischen Insel Nordkoster, wird eine junge, hochschwangere Frau ermordet und ein Junge beobachtet die Tat. Die Ermittlungen verlaufen im Sande... 23 Jahre später: In Stockholm gibt es laufend Übergriffe auf Obdachlose, doch die Polizei tappt im Dunkeln. Olivia Rönning bekommt... INHALT: Sommer 1987: In einer Vollmondnacht, während einer Springflut auf der schwedischen Insel Nordkoster, wird eine junge, hochschwangere Frau ermordet und ein Junge beobachtet die Tat. Die Ermittlungen verlaufen im Sande... 23 Jahre später: In Stockholm gibt es laufend Übergriffe auf Obdachlose, doch die Polizei tappt im Dunkeln. Olivia Rönning bekommt das nur am Rande mit, denn sie ist eine angehende Polizistin und erhält von ihrem Professor den ungelösten Fall einer ermordeten Frau aus dem Jahr 1987, an dem auch ihr Vater mitgearbeitet hat. Olivia versucht, den damaligen Ermittlungsleiter Tom Stilton zu finden, doch dieser ist wie vom Erdboden verschluckt. Doch so leicht gibt die Polizeianwärterin nicht auf... MEINE MEINUNG IN KURZFASSUNG: Kauf-/Lesegrund: Da mir nach einem Krimi war, ist die Wahl auf "Die Springflut" gefallen, da ich Bücher von schwedischen Autoren gern lese. Reihe: 1. Band der Olivia Rönning & Tom Stilton-Reihe Handlungsschauplätze: Der Schauplatz wurde nach vorwiegend nach Stockholm, aber auch nach Nordkoster und Costa Rica verlegt und überzeugt mit bildhaften Orts- und Schauplatzbeschreibungen. Handlungsdauer: Der Prolog führt uns in das Jahr 1987, die eigentliche Story beginnt 23 Jahre später in der Gegenwart und dauert schätzungsweise ein paar Wochen. Hauptperson: Die 23-jährige Olivia Rönning wird die Polizeischule in 6 Monaten abschließen und bekommt es dort mit einem Cold Case-Fall zu tun, der 1987 am Ufer von Nordkoster geschehen ist. Die angehende Polizistin ist sehr ehrgeizig, neugierig und setzt gern eigenwilligen Methoden zur Verbrechensaufklärung ein. Olivia ist eine interessante und facettenreiche Protagonistin mit Ecken & Macken, die man schnell ins Herz schließt. Nebenfiguren: Auf der Suche nach Antworten begegnet Olivia Tom Stilton, der 1987 die Ermittlungen in dem brutalen Mordfall geleitet hat und ein ehemaliger Kollege ihres Vaters ist. Tom Stilton ist an seinem Beruf zerbrochen, ist seit Jahren obdachlos, nennt sich Jelle und muss nun mitansehen, wie es immer wieder zu Übergriffen und Misshandlungen an Obdachlosen kommt. Weiters machen wir Bekanntschaft mit der Stockholmer Kommissarin Mette Olsäter und ihrer eigenwillige Familie, mit der einäugigen Obdachlosen Vera, dem Croupier Abbas el Fassi und einem Kleinkriminellen namens Nerz. Die Nebencharaktere sind trotz ihrer Vielzahl und den manchmal schwer zu merkenden Namen gut ausgearbeitete Persönlichkeiten, die sich ansprechend in die Handlung einfügen. Romanidee: Reizvolle Grundidee mit gelungener Umsetzung. Erzählperspektiven: Neben der Haupterzählerin Olivia schildern diverse Nebenfiguren (in der 3. Person) die rasanten Geschehnisse aus ihrer jeweiligen Warte, was für Abwechslung sorgt. Handlung: "Die Springflut" wartet mit einer spannenden Story samt verschiedenen Erzählperspektiven und miteinander verwebenden Handlungssträngen, einigen Irrwegen, unerwarteten Wendungen & Turbulenzen auf und spart nicht an Gewalt, Blut & Leichen. Da der Serienauftakt rund um Olivia einige Längen sowie allzu ausgeschmückte Beschreibungen enthält, zieht sich der Krimi streckenweise und bremst den Lesefluss etwas. Schreibstil & Co: An der fesselnden Schreibweise und der spannungsgeladene Sprache merkt man, dass Cilla und Rolf Börjlind ihr Handwerk verstehen, denn trotz der detaillierten Schilderungen lassen sich die 592 Seiten rasend schnell lesen. FAZIT: Mit "Die Springflut" hat das schwedische Autorenduo einen packenden Kriminalroman mit Potential erschaffen. Allerdings gibt es für meinen noch "bessere" Krimis, was vor allem an der Vielzahl der Nebenfiguren, Sichtweisen und Handlungssträngen sowie an den enthaltenen Längen liegt. Dennoch hat mich "Die Springflut" angesichts der abwechslungsreichen Handlung mit allerlei Irrwegen, der sympathischen Hauptperson Olivia und der ausdrucksstarken Schreibweise eindrucksvoll unterhalten und erhält deshalb von mir fantastische 4 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Eigentlich dachte ich mir am Anfang, bitte nicht schon wieder ein Schwedenkrimi! Aber ich lies mich gerne eines Besseren belehren! Spannend von der ersten Seite weg wird die Geschichte von der Polizeischülerin Olivia erzählt, die sich in ihrer Ausbildung um einen nie gelösten Fall kümmert! Auch in ihrem eigenen Leben soll... Eigentlich dachte ich mir am Anfang, bitte nicht schon wieder ein Schwedenkrimi! Aber ich lies mich gerne eines Besseren belehren! Spannend von der ersten Seite weg wird die Geschichte von der Polizeischülerin Olivia erzählt, die sich in ihrer Ausbildung um einen nie gelösten Fall kümmert! Auch in ihrem eigenen Leben soll dieser Mordfall noch einiges verändern!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Praktikantin löst ungeklärten Mord
von Uli Geißler aus Fürth am 03.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Praktikantin löst ungeklärten Mord Die junge Polizistentochter Olivia Rönning lässt sich im Rahmen ihrer Ausbildung zu einer Fleißaufgabe hinreißen und befasst sich mit einem von zahlreichen ungeklärten Fällen. Es ist der grausame Mord an einer schwangeren Frau am Strand von Nordkoster im Jahr 1987, welcher von Olivias vor einigen Jahren... Praktikantin löst ungeklärten Mord Die junge Polizistentochter Olivia Rönning lässt sich im Rahmen ihrer Ausbildung zu einer Fleißaufgabe hinreißen und befasst sich mit einem von zahlreichen ungeklärten Fällen. Es ist der grausame Mord an einer schwangeren Frau am Strand von Nordkoster im Jahr 1987, welcher von Olivias vor einigen Jahren verstorbenen Vater gemeinsam mit dem damaligen Hauptermittler Tom Stilton bearbeitet, jedoch nicht aufgeklärt wurde. Tom Stilton verzweifelte an diesem Fall, quittierte später aufgrund der erfolglosen Ermittlung den Dienst und erlitt danach einen gesellschaftlichen, sozialen und persönlichen Absturz. Eine Reihe feiger und brutaler Überfälle auf wehrlose Obdachlose erscheinen zunächst zusammenhanglos mit Olivias Nachforschungen, doch ergibt sich im Verlauf der bisweilen etwas abwegig konstruierten Geschichte doch ein Zusammenhang. Die Polizeischülerin erkennt, dass offenbar nur der damalige Partner ihres Vaters weiterhelfen kann und so macht sie sich auf die Suche nach ihm, was zunächst wenig Erfolgversprechend bleibt. ?Handwerklich? ist ?Die Springflut? sicher ein guter Kriminalroman, welcher gut unterhält und auch interessante Ideen zu einer Geschichte zusammenfügt. Der anfangs durchaus fesselnde Plot ist schlicht und einfach formuliert, auch spannend, doch fehlt einfach die psychologische und sprachliche Finesse zu einem wirklich sehr guten Thriller. Eine Vielzahl von Handlungssträngen ist zu bewältigen und nachzuvollziehen, auch eine ganze Reihe an Nebenfiguren verwirren oder lenken zumindest ab. Man könnte den Eindruck gewinnen, das erfahrene Drehbuchautorenpaar versuchte, alle aufgekommenen Ideen in einem Buch zu verwerten, ohne darüber zu reflektieren, ob diese auch glaubwürdig verbunden werden können. Es braucht einige Konzentration, die Verbindungen zwischen den Geschehnissen vor knapp dreißig Jahren und den verschiedenen aktuellen Vorgängen miteinander zu verbinden. ?Die Springflut? ist durchaus spannend und gut unterhaltsam, jedoch nicht ausgezeichnet oder unübertrefflich. Daher erscheinen mir 3 von 5 Sternen passend. Trotzdem bin ich auf den zweiten Fall gespannt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Springflut

Die Springflut

von Cilla Börjlind , Rolf Börjlind

(6)
eBook
8,99
+
=
Die dritte Stimme

Die dritte Stimme

von Rolf Börjlind

eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen