Thalia.de

Die Stimmen des Flusses

Roman

(8)
Ein großer, dramatischer Roman über das engverflochtene Schicksal einer Handvoll Menschen, die der Spanische Bürgerkrieg zu Gegnern und zu Liebenden macht. Seit Carlos Ruiz Zafóns Der Schatten des Windes hat es keinen Roman aus Spanien gegeben, der seine Leser so in den Sog einer faszinierenden Geschichte zieht wie dieser.
Was geschah wirklich am 18. Oktober 1944 in dem Pyrenäenort Torena? Als Tina Bros sechs Jahrzehnte später in der alten Dorfschule ein hinter der Schiefertafel verborgenes Tagebuch entdeckt, ahnt sie nicht, daß sie an Dinge rührt, die in ihrer Verquickung aus Schuld und Scham, aus Leidenschaft und Fanatismus das ganze Drama einer schlimmen Zeit spiegeln. Noch weniger ahnt sie, daß der Schatten von damals bis in ihre eigene Gegenwart ragt.
In den Händen hat sie die Lebensgeschichte des Dorfschullehrers Oriol Fontelles – einen langen Brief an seine Tochter, der diese nie erreicht hat, die Bitte, von ihr und der Nachwelt nicht verurteilt zu werden. Tina, deren eigenes Leben in Unordnung geraten ist, setzt alles daran, herauszufinden, was damals tatsächlich geschah. Sie erfährt von Oriols tragischer Liebesbeziehung zu der schönen und mächtigen Elisenda Vilabrú, deren Vater und Bruder zu Beginn des Bürgerkriegs von Anarchisten ermordet wurden, davon, wie Elisenda in ihrem Bedürfnis nach Rache alle Fäden zieht und wie ihr Geliebter Oriol Fontelles als heimlicher Widerständler ein gefährliches Doppelspiel beginnt, das in der Dorfkirche von Torena sein schicksalhaftes Ende findet. Für Tina Bros jedoch ist die Geschichte nicht beendet, denn alter Haß und alte Leidenschaften gären weiter, die Vergangenheit ist nicht vergangen.
Jaume Cabré ist ein Meister der Dramatik: Wie im Film wechseln die Szenen in raschem Schnitt, die Stimmen der Protagonisten lösen einander ab, und das ungeheuerliche Geschehen erschließt sich dem Leser, als wäre er selbst dabei. Er liest die bewegende Geschichte von kleinlicher Bosheit und heimlicher Größe, von mörderischem Haß, von Liebe und Verrat und davon, wie die Mächtigen die Geschichte schreiben. Cabrés Roman schreibt mit kraftvoller Stimme dagegen an.
Rezension
"Bereits auf den ersten Seiten öffnet sich ein Spannungsbogen, der sich erst auf der letzten Seite schliesst, den Leser bis dahin durch ein Geflecht von Geschichten mitreisst, die, miteinander verwoben, einander in immer neuen Windungen ablösen, sich zu Mustern fügen ... Cabré ist ein Meister erzählerischer Brüche, des rasanten Wechsels zwischen Erzählebenen und Situationen."
Kersten Knipp, Neue Zürcher Zeitung
Portrait
Jaume Cabré, geboren 1947 in Barcelona, studierte katalanische Philologie an der Universität in Barcelona und arbeitete als Studienrat und Professor an der Universität de Lleida. Jaume Cabré gehört zu den von Kritik und Publikum heute am meisten geschätzten katalanischen Autoren.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 666
Erscheinungsdatum 20.10.2008
Sprache Deutsch, Katalanisch
ISBN 978-3-518-46049-8
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 220/140/8 mm
Gewicht 476
Originaltitel Les veus del Pamano, 2004
Auflage 15. Auflage
Verkaufsrang 20.995
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15141191
    Eine Geschichte von Liebe und Finsternis
    von Amos Oz
    (1)
    Buch
    12,00
  • 44239910
    Die Frauen von La Principal
    von Lluís Llach
    (29)
    Buch
    19,95
  • 33793772
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (10)
    Buch
    9,99
  • 29021452
    Der Morgen der Trunkenheit
    von Fattaneh Haj Seyed Javadi
    (1)
    Buch
    9,99
  • 33776134
    Das Schweigen des Sammlers
    von Jaume Cabre
    (2)
    Buch
    12,00
  • 21245428
    Die Stimmen des Flusses
    von Jaume Cabre
    Buch
    12,95
  • 11431563
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (37)
    Buch
    9,99
  • 42541638
    Der See
    von Banana Yoshimoto
    Buch
    12,00
  • 4534689
    Hundert Jahre Einsamkeit
    von Gabriel García Márquez
    (4)
    Buch
    9,95
  • 35327707
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (3)
    Buch
    13,00
  • 30212057
    Reise um den Mond
    von Jules Verne
    Buch
    9,90
  • 42435608
    Die Wunderübung
    von Daniel Glattauer
    (1)
    Buch
    8,99
  • 44187043
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (20)
    Buch
    24,00
  • 32174342
    Das Spiel des Engels
    von Carlos Ruiz Zafón
    (2)
    Buch
    14,00
  • 3011236
    Der Tod in Venedig
    von Thomas Mann
    (1)
    Buch
    6,95
  • 45257968
    Der japanische Liebhaber
    von Isabel Allende
    Buch
    10,99
  • 37439489
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    (2)
    Buch
    12,00
  • 45255305
    Der Fürst des Nebels
    von Carlos Ruiz Zafón
    Buch
    9,99
  • 14256439
    Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
    von Jorge Bucay
    (11)
    Buch
    9,99
  • 45257210
    Die Enthüllung
    von Mario Vargas Llosa
    Buch
    24,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Spanischer Bürgerkrieg“

Franz-Ludwig Martin, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Cabre´macht den Versuch einer Aufarbeitung der Strömungen im spanischen Bürgerkrieg; ein Thema, das bis dato in Spanien ziemlich totgeschwiegen wurde.
Spannend und abwechslungsreich geschrieben.
Cabre´macht den Versuch einer Aufarbeitung der Strömungen im spanischen Bürgerkrieg; ein Thema, das bis dato in Spanien ziemlich totgeschwiegen wurde.
Spannend und abwechslungsreich geschrieben.

„Cabré, Die Stimmen des Flusses“

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

1944 in den Pyrenäen. Zentrum dieser wundervollen Geschichte um Liebe, Betrug, Macht und Rache ist ein kleines Dorf und sein Dorfschullehrer. Ein Kind das seinen Vater niemals zu Gesicht bekommt und ein Geheimnis das bis in unsere heutige Zeit gehütet wird. Dieses Buch wird sie nicht mehr loslassen. Es nimmt uns mit in diese karge Bergwelt, 1944 in den Pyrenäen. Zentrum dieser wundervollen Geschichte um Liebe, Betrug, Macht und Rache ist ein kleines Dorf und sein Dorfschullehrer. Ein Kind das seinen Vater niemals zu Gesicht bekommt und ein Geheimnis das bis in unsere heutige Zeit gehütet wird. Dieses Buch wird sie nicht mehr loslassen. Es nimmt uns mit in diese karge Bergwelt, und lässt uns mit den Protagonisten zittern. Lassen sie sich von dieser tollen Sprache verzaubern. Ein echter Geheimtipp, lesen sie selbst!

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Spanien im zweiten Weltkrieg. Dieses Buch hat alles, was ein spannender Roman braucht, Liebe, Verrat und Hass und eine wunderbare Sprache!!! Spanien im zweiten Weltkrieg. Dieses Buch hat alles, was ein spannender Roman braucht, Liebe, Verrat und Hass und eine wunderbare Sprache!!!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ein Werk, das mit Bedacht und Aufmerksamkeit gelesen werden sollte. Dafür wird man mit einer tragischen und mitreißenden Geschichte belohnt, die man nicht so schnell vergisst. Ein Werk, das mit Bedacht und Aufmerksamkeit gelesen werden sollte. Dafür wird man mit einer tragischen und mitreißenden Geschichte belohnt, die man nicht so schnell vergisst.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Super Roman in einer tollen Sprache! Super Roman in einer tollen Sprache!

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Eine berührende unglaublich spannende Geschichte mit zwei Zeitebenen. Kann die Tina die Verbrechen der Vergangenheit aufklären ohne sich dabei selbst in Gefahr zu bringen ? Eine berührende unglaublich spannende Geschichte mit zwei Zeitebenen. Kann die Tina die Verbrechen der Vergangenheit aufklären ohne sich dabei selbst in Gefahr zu bringen ?

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ich hab etwas gebraucht bis ich in diesem Buch drinnen war. Aber dann hat es mich richtig gepackt. Es lohnt sich dabei zu bleiben! Ich hab etwas gebraucht bis ich in diesem Buch drinnen war. Aber dann hat es mich richtig gepackt. Es lohnt sich dabei zu bleiben!

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Eine Lehrerin findet 60 Jahre alte Aufzeichnungen und macht sich auf die Suche nach der Geschichte. Schön und spannend. Und auch ein bisschen politisch. Eine Lehrerin findet 60 Jahre alte Aufzeichnungen und macht sich auf die Suche nach der Geschichte. Schön und spannend. Und auch ein bisschen politisch.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Eine Familiensaga und die Geschichte eines Dorfes als Sinnbild für ein ganzes Land, das durch den Bürgerkrieg tief gespalten ist. Eine Familiensaga und die Geschichte eines Dorfes als Sinnbild für ein ganzes Land, das durch den Bürgerkrieg tief gespalten ist.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Großartiges Portrait einer zerrissenen Gesellschaft nach dem spanischen Bürgerkrieg. Großartiges Portrait einer zerrissenen Gesellschaft nach dem spanischen Bürgerkrieg.

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein spannender und abwechslungsreicher Roman, der mit seiner großartigen Sprache überzeugt. Ein spannender und abwechslungsreicher Roman, der mit seiner großartigen Sprache überzeugt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33793772
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (10)
    Buch
    9,99
  • 11431563
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (37)
    Buch
    9,99
  • 4534689
    Hundert Jahre Einsamkeit
    von Gabriel García Márquez
    (4)
    Buch
    9,95
  • 18775948
    Das Spiel des Engels
    von Carlos Ruiz Zafón
    (29)
    Buch
    10,95
  • 37619352
    Die Geister schweigen
    von Care Santos
    (2)
    Buch
    9,99
  • 30607860
    Marina
    von Carlos Ruiz Zafón
    (21)
    Buch
    9,99
  • 39145407
    Der Feind meines Vaters
    von Almudena Grandes
    (1)
    Buch
    10,90
  • 7738699
    Das gefrorene Herz
    von Almudena Grandes
    (1)
    Buch
    12,99
  • 14294156
    Chronik eines angekündigten Todes
    von Gabriel García Márquez
    Schulbuch
    15,00
  • 2826218
    Wem die Stunde schlägt
    von Ernest Hemingway
    (1)
    Buch
    12,00
  • 14274885
    Wie ein Stein im Geröll
    von Maria Barbal
    (4)
    Buch
    14,80
  • 22595517
    Das Herz der Tänzerin
    von Victoria Hislop
    (2)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
0
0

Von mächtigen Frauen, Faschisten und dem Rauschen des Pamano
von sabatayn76 aus Deutschland am 01.05.2010

Inhalt: Die Lehrerin Tina Bros findet in einer abbruchreifen Schule eine alte Zigarrenkiste mit den Aufzeichnungen von Oriol Fontelles. Oriol war Lehrer in Torena, einem kleinen Ort in den Pyrenäen, und wurde 1944 in der Kirche ermordet. Tina sucht nach der Wahrheit und erforscht die Geschichte und die... Inhalt: Die Lehrerin Tina Bros findet in einer abbruchreifen Schule eine alte Zigarrenkiste mit den Aufzeichnungen von Oriol Fontelles. Oriol war Lehrer in Torena, einem kleinen Ort in den Pyrenäen, und wurde 1944 in der Kirche ermordet. Tina sucht nach der Wahrheit und erforscht die Geschichte und die Geschichten des Dorfes, stößt auf Geheimnisse, Verschwörungen und Intrigen, erfährt von großer Leidenschaft, von Verrat und von Schuld. Immer mehr verschmilzt die Vergangenheit mit Tinas Leben und mit den jüngsten Ereignissen im Ort. Mein Eindruck: Cabré wechselt häufig die Zeit und die Perspektive, ohne dies im Text zu kennzeichnen. Sehr schnell werden zahlreiche Protagonisten eingeführt, deren Verbindung zueinander und deren zeitliche Einordnung anfangs noch unbekannt und eher verwirrend ist. Anfangs habe ich bisweilen die Orientierung verloren. Sobald ich mich jedoch eingelesen und mich auf Cabrés Stil eingelassen hatte, entstand ein sehr komplexes Bild des Dorfes, seiner Bewohner und des Franquismus. Cabré berichtet von Bespitzelungen, von Verhören, von Folterungen, von Gewalt, von Hinrichtungen, vom Widerstand. Er tut dies bisweilen in schonungsloser, doch stets in glaubwürdiger Weise. Durch die plötzlichen Zeitsprünge zeigt er den fließenden Übergang zwischen Vergangenheit und Gegenwart und betont die Konsequenzen, die Geschichte Im Kleinen wie im Großen hat. Mein Resümee: Ein spannender Einblick in die Zeit des Franquismus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Filmreife, geniale Story
von J.G. aus Berlin am 15.03.2010

Im Jahre 2002 findet Tina Bros, eine Gmnasiallehrerin, in einer Schule alte Briefe an seine ihm unbekannte Tochter eines im Jahre 1944 verstorbenen Lehrers Oriol Fontelles. Viele Fragen tun sich auf. Wer ist dieser Mann? Wie hat er gelebt? Warum musste er sterben? Warum ist seine Tochter nicht bei... Im Jahre 2002 findet Tina Bros, eine Gmnasiallehrerin, in einer Schule alte Briefe an seine ihm unbekannte Tochter eines im Jahre 1944 verstorbenen Lehrers Oriol Fontelles. Viele Fragen tun sich auf. Wer ist dieser Mann? Wie hat er gelebt? Warum musste er sterben? Warum ist seine Tochter nicht bei ihm? Warum soll er selig gesprochen werden? Das sind die essentiellen Fragen des Romans von Jaume Cabré. Der Roman spielt in einem kleinen Dorf in Spanien unter dem Regimes Francos. Im Mittelpunkt des Romans steht zum einen die schöne, reiche und mächtige Elisenda und zum anderen der Dorfschullehrer Oriol, dessen Leben sich zwischen Faschisten, Widerstand, Verrat, Ehe, Vaterschaft und Leidenschaft abspielt. Cabré wirft dem Leser immer nur Bissen der Geschichte zu, so dass die Geschichte sich nur ganz langsam wie ein großes Puzzle zusammensetzt. Geschehnisse werden aus verschiedenen Blickwinkeln verschiedener Personen erzählt. Der Roman ist voller Wendungen und Überraschungen und Zeitsprünge. Die Protagonisten sind allesamt überzeugend charakterisiert und psychologisch stimmig. Ein einzigartiges Buch! Genial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine hoch spannende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 04.12.2008

Man muss sich während der ersten 50 bis 60 Seiten erst an den etwas komplizierten Erzählstil und die vielen Personen gewöhnen, was viel Konzentration und einiges "Zurücklesen" verlangt. Aber die Mühe lohnt sich sehr! Es wird eine sehr spannende (Liebes-) Geschichte erzählt, die während des spanischen Bürgerkrieges beginnt und... Man muss sich während der ersten 50 bis 60 Seiten erst an den etwas komplizierten Erzählstil und die vielen Personen gewöhnen, was viel Konzentration und einiges "Zurücklesen" verlangt. Aber die Mühe lohnt sich sehr! Es wird eine sehr spannende (Liebes-) Geschichte erzählt, die während des spanischen Bürgerkrieges beginnt und deren tödliche Leidenschaften noch fast 70 Jahre später auswirken. Uneingeschränkt zu Empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Erwartungen wurden nicht erfüllt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 26.12.2010

Der spanische Autor Jaume Cabre´ hat mit dem Buch „die Stimmen des Flusses“ einen sprachlich anspruchsvollen Roman geschrieben, der mich aber leider weder inhaltlich noch stilistisch überzeugen konnte. Der Einstieg in diesen Roman hat sich für mich als schwierig erwiesen, da man mit sehr vielen verschiedenen Personen auf einmal... Der spanische Autor Jaume Cabre´ hat mit dem Buch „die Stimmen des Flusses“ einen sprachlich anspruchsvollen Roman geschrieben, der mich aber leider weder inhaltlich noch stilistisch überzeugen konnte. Der Einstieg in diesen Roman hat sich für mich als schwierig erwiesen, da man mit sehr vielen verschiedenen Personen auf einmal konfrontiert wird und man von einer sanften Personeneinführung weit entfernt ist. Des Weiteren ist der ständige Perspektivenwechsel, auch innerhalb eines Absatzes, nicht jedermanns Geschmack und erfordert ein genaues Lesen ohne Ablenkung. Von einer leichten Lektüre ist daher nicht zu sprechen – muss sie ja auch nicht sein, dennoch ist diese Kombination ein sehr mühseliges Unterfangen und stellt die Geduld des Lesers auf eine harte Probe, da dieser darum kämpft den roten Faden dieser Lektüre zu finden. Ich kann dieses Buch nicht weiterempfehlen, da die Geschichte meine Erwartungen nicht erfüllen konnte und keine wirkliche Lesefreude geweckt wurde. Leider konnte der Autor diese an und für sich sehr emotionale Geschichte Spaniens nicht gut genug verpacken, um den Leser diese Thematik näher zu bringen. Mein Fazit: 3 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein großartiges, bewegendes Buch
von CaWa - die Leseratte aus Hilden am 27.10.2009

"Ich kann den Pamano hören", sagte Oriol. "Den Pamano kann man Torena aus nicht hören." "Ich höre ihn aber." Stille. "Du nicht?" Ventura unterdrückte ein Lächeln. Oriol bemerkte es und sah ihn verwundert an. "Es ist nur ... Als ich klein war, erzählten die alten Leute in Torena ..." "Was?" "Nichts. Sie sagten,... "Ich kann den Pamano hören", sagte Oriol. "Den Pamano kann man Torena aus nicht hören." "Ich höre ihn aber." Stille. "Du nicht?" Ventura unterdrückte ein Lächeln. Oriol bemerkte es und sah ihn verwundert an. "Es ist nur ... Als ich klein war, erzählten die alten Leute in Torena ..." "Was?" "Nichts. Sie sagten, den Fluß könnten nur die hören, die sterben müssen." Wenn man sich einmal auf dieses Buch eingelassen hat, lässt es einen nicht mehr los. Es ist einfach großartig, wie J. C. die Geschehnisse in Torena, einem Pyrenäendorf, in den 30er und 40er Jahren mit denen aus den Jahren 2001/2002 verknüpft. Das Buch erzählt, die Geschichte einer starken Frau, die noch im hohen Alter Sühne für ihre Taten leistet. Es erzählt die Geschichte eines Dorfschullehrers, der ungewollt zum Feigling, und ebenso ungewollt zum Freiheitskämpfer und zum Schluss zum Märtyrer wird. Es erzählt die Geschichte, einer Lehrerin, die nicht nur ihren Mann, sondern auch ihren Sohn verloren hat. Eben diese Lehrerin stößt bei der Recherche zu einem Buch auf die Geschichte von Elisenda und Oriol und setzt alles daran, die Wahrheit herauszufinden. Dieses Buch hinterlässt Spuren. Eine absolute Leseempfehlung. Es müsste mehr solch wunderbare Bücher geben, die Liebe, Zeitgeschichte und menschliche Abgründe so perfekt zusammenbringen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Die Spannung steigt ständig an, bis zum Schluss
von joachim nagel aus Hannover am 05.01.2009

Wenn man sich auf die Namen und die vielen kleinen und großen Handlungsstränge einlassen kann, ist es einer der höchsten Lesegenüsse, die ich kenne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 3

Wird oft zusammen gekauft

Die Stimmen des Flusses

Die Stimmen des Flusses

von Jaume Cabre

(8)
Buch
10,99
+
=
Das böse Mädchen

Das böse Mädchen

von Mario Vargas Llosa

(15)
Buch
9,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen