Thalia.de

Die Tochter des Fotografen

Roman

(19)
"Ein Roman zum Bewundern, Betrauern und Begeistertsein." BamS
Wie kann eine Frau weiterleben, wenn ihr das Kind genommen wird? Schmerzhaft und schön erzählt Kim Edwards die Schicksalsgeschichte einer Familie. Sie berichtet von Trennungen und Neuanfängen und der erlösenden Kraft der Liebe.
"Die Tochter des Fotografen" ist ein überwältigendes Epos über das Lebensglück und Lebensleid. Der Roman war in den USA der Erfolg des Jahres, wochenlang stand er auf Platz 1 der Bestsellerlisten.
Rezension
»Bewundern. Betrauern. Begeistertsein.« Bild am Sonntag
»Bezaubernd von der ersten Seite an.« Für Sie
Portrait
Kim Edwards’ Roman „Die Tochter des Fotografen“ war ein internationaler Bestseller und in den USA eines der erfolgreichsten Bücher der letzten Jahre. Für ihren Erstling „Der Hibiskushimmel“ wurde die Autorin vielfach ausgezeichnet. Sie lebt in Lexington und unterrichtet Kreatives Schreiben an der University of Kentucky.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 540
Erscheinungsdatum 21.05.2008
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-7466-2444-0
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 188/115/38 mm
Gewicht 432
Originaltitel The Memory Keeper's Daughter
Auflage 13. Auflage
Verkaufsrang 40.926
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13882524
    Menschenkind
    von Toni Morrison
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla
    von Anne Jacobs
    (5)
    Buch
    9,99
  • 5775852
    Die Bienenhüterin
    von Sue Monk Kidd
    (11)
    Buch
    9,99
  • 37412832
    Die Jasminschwestern
    von Corina Bomann
    (19)
    Buch
    9,99
  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (23)
    Buch
    9,99
  • 18688693
    Granatapfeljahre
    von Sue Monk Kidd
    (1)
    Buch
    9,95
  • 42570840
    Sterne über der Alster
    von Micaela Jary
    (8)
    Buch
    9,99
  • 33790488
    Die Hummerschwestern
    von Beverly Jensen
    (7)
    Buch
    9,99
  • 17641232
    Der Hibiskushimmel
    von Kim Edwards
    (3)
    Buch
    9,95
  • 40404826
    Drei Tage Manhattan - Begleitung gesucht
    von Tasmina Perry
    (2)
    Buch
    9,99
  • 39188452
    Die andere Seite des Himmels
    von Jeannette Walls
    (2)
    Buch
    9,99
  • 35359735
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (7)
    Buch
    11,00
  • 30505208
    Die verborgene Sprache der Blumen
    von Vanessa Diffenbaugh
    (20)
    Buch
    10,99
  • 37442281
    Das unerhörte Leben des Alex Woods
    von Gavin Extence
    (38)
    Buch
    19,99
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla
    von Anne Jacobs
    Buch
    9,99
  • 40952775
    Rückkehr nach Abingdon Hall / Abingdon Hall Bd. 3
    von Phillip Rock
    Buch
    9,99
  • 2896085
    Sehr blaue Augen
    von Toni Morrison
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45119441
    Ersehnt / Calendar Girl Bd. 4
    von Audrey Carlan
    (26)
    Buch
    12,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Welch lebenswertes Leben“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Was passiert, wenn ein Arzt seine eigene Frau in einer stürmischen Winternacht von Zwillingen entbindet? Wenn eines der Kinder behindert zur Welt kommt, die Frau noch umnebelt daliegt und eine junge Krankenschwester zur Hand ist, die das kranke Mädchen "entsorgen" kann?
Nun, Sie werden es erfahren. In höchst eindrucksvoller Weise lässt
Was passiert, wenn ein Arzt seine eigene Frau in einer stürmischen Winternacht von Zwillingen entbindet? Wenn eines der Kinder behindert zur Welt kommt, die Frau noch umnebelt daliegt und eine junge Krankenschwester zur Hand ist, die das kranke Mädchen "entsorgen" kann?
Nun, Sie werden es erfahren. In höchst eindrucksvoller Weise lässt uns die Autorin zwischen den beiden Welten springen: der angeschlagenen Herkunftsfamilie einerseits und der um so vieles glücklicheren Wahlfamilie um besagte Krankenschwester andererseits.
Tauchen Sie unbedingt ein in diese tragische und doch so hoffnungsvolle Familiengeschichte. Ein auf allen Ebenen mitreißendes und anspruchsvolles Buch.

„Lesenswert“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Von erschütternd bis absolut beeindruckend.
"Die Tochter des Fotografen" ist in vielen Momenten erschütternd - wie kann ein Mann seine eigene Tochter weggeben und die Frau, die sie geboren hat viele Jahre anlügen.
Absolut beeindruckend ist das weitere Fortschreiten der Geschichte. Da nimmt eine junge Frau all ihren Mut zusammen,
Von erschütternd bis absolut beeindruckend.
"Die Tochter des Fotografen" ist in vielen Momenten erschütternd - wie kann ein Mann seine eigene Tochter weggeben und die Frau, die sie geboren hat viele Jahre anlügen.
Absolut beeindruckend ist das weitere Fortschreiten der Geschichte. Da nimmt eine junge Frau all ihren Mut zusammen, um sich für dieses Kind einzusetzen und ihm ein erfülltes Leben zu ermöglichen.
Während des Lesens begleiteten mich die unterschiedlichsten Gefühlsausbrüche von Wut über Ohnmacht bis hin zur Bewunderung. Dieses Buch ist lesenswert und macht uns auf eindrückliche Weise klar, wie das Schicksal über ein Leben entscheiden kann: eine Chance bekommen oder nicht...

„Das Mädchen, dass es nicht geben sollte...“

Vanessa Liebehenz, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Zwei Babys werden geboren, Zwillinge, aber nur eines entspricht den Vorstellungen des Vaters, eines Arztes.
Das andere heißt Poebe, hat das Down Syndrom und muss weg!

In der Szenerie von Kentucky, in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts, lässt Kim Edwards ihre Geschichte spielen, die auf tragische Weise zeigt, wie eine Familie
Zwei Babys werden geboren, Zwillinge, aber nur eines entspricht den Vorstellungen des Vaters, eines Arztes.
Das andere heißt Poebe, hat das Down Syndrom und muss weg!

In der Szenerie von Kentucky, in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts, lässt Kim Edwards ihre Geschichte spielen, die auf tragische Weise zeigt, wie eine Familie an einem totgeschwiegenen Familiengeheimnis zugrunde geht.

Auf der andern Seite zeigt sie das, nicht problemlose, aber glückliche Leben, das die kleine Phoebe bei Ihrer Pflegemutter erlebt.

„Ein Roman der jeden Leser berührt.“

Gudrun Krull, Thalia-Buchhandlung Lingen (Ems)

Kentucky, 1964:In einer stürmischen Winternacht entbindet der Arzt Dr. David Henry seine hochschwangere Frau. Zuerst bringt sie einen gesunden Jungen zur Welt. Doch dann setzen die Wehen erneut ein und dem Jungen folgt seine Zwillingsschwester nach. Dieses Kind ist behindert. David trifft eine Entscheidung, die das Leben aller Beteiligten Kentucky, 1964:In einer stürmischen Winternacht entbindet der Arzt Dr. David Henry seine hochschwangere Frau. Zuerst bringt sie einen gesunden Jungen zur Welt. Doch dann setzen die Wehen erneut ein und dem Jungen folgt seine Zwillingsschwester nach. Dieses Kind ist behindert. David trifft eine Entscheidung, die das Leben aller Beteiligten verändert.

Christiane Strecker, Thalia-Buchhandlung Neuss

Eine wunderbare Geschichte darüber, was passieren kann, wenn man Entscheidungen für Andere trifft, die in diesem Moment nicht entscheiden können. Schön und ergreifend Eine wunderbare Geschichte darüber, was passieren kann, wenn man Entscheidungen für Andere trifft, die in diesem Moment nicht entscheiden können. Schön und ergreifend

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Diese berührende Geschichte wird Sie von der ersten Seite an faszinieren.Eine großartige Familiengeschichte,ein dunkles Geheimnis - leidenschaftlich, hinreißend, absolut lesenswert Diese berührende Geschichte wird Sie von der ersten Seite an faszinieren.Eine großartige Familiengeschichte,ein dunkles Geheimnis - leidenschaftlich, hinreißend, absolut lesenswert

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ergreifende Familiengeschichte über Verlust, Trauer und das Bemühen, das Richtige zu tun Ergreifende Familiengeschichte über Verlust, Trauer und das Bemühen, das Richtige zu tun

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Eine sehr bewegende Geschichte von Verlust und Trennung. Eine tragische Familiengeschichte bei der ich doch auch mal ein Taschentuch brauchte. Eine sehr bewegende Geschichte von Verlust und Trennung. Eine tragische Familiengeschichte bei der ich doch auch mal ein Taschentuch brauchte.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 27655738
    Mit nackten Händen
    von Simonetta Greggio
    eBook
    6,99
  • 33790488
    Die Hummerschwestern
    von Beverly Jensen
    (7)
    Buch
    9,99
  • 30501250
    Zerbrechlich
    von Jodi Picoult
    (9)
    Buch
    9,99
  • 35323628
    Die andere Seite des Himmels
    von Jeannette Walls
    (6)
    Buch
    19,99
  • 13715216
    Beim Leben meiner Schwester
    von Jodi Picoult
    (43)
    Buch
    11,50
  • 37356816
    Das Lavendelzimmer
    von Nina George
    (14)
    Buch
    9,99
  • 15125243
    Die Wahrheit meines Vaters
    von Jodi Picoult
    (11)
    Buch
    10,99
  • 45243780
    Die Widerspenstigkeit des Glücks
    von Gabrielle Zevin
    Buch
    9,99
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 40147046
    Die Regenkönigin
    von Katherine Scholes
    (1)
    eBook
    9,99
  • 39501042
    Als der Sommer eine Farbe verlor
    von Maria Regina Heinitz
    (2)
    Buch
    9,99
  • 32019121
    Ich habe einen Namen
    von Lawrence Hill
    (5)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
11
6
1
1
0

Die Tochter des Fotografen
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 22.06.2010

Dieser Roman hat mich fasziniert und gefangengenommen. Liebevoll erzählt,entfaltet sich die Geschichte mehrerer Menschen,die eine Entscheidung aus Liebe miteinander verbindet.Im Jahr 1964 beginnend wird eine Geschichte ausgebreitet,Schicksal gespielt,Menschen beleuchtet.Die Entscheidung in einer eisigen Winternacht gegen seine behindert geborene Tochter,das Geheimnis darum,die Qualen der Hauptfigur werden eindringlich geschildert.Bis hinein ins Jahr... Dieser Roman hat mich fasziniert und gefangengenommen. Liebevoll erzählt,entfaltet sich die Geschichte mehrerer Menschen,die eine Entscheidung aus Liebe miteinander verbindet.Im Jahr 1964 beginnend wird eine Geschichte ausgebreitet,Schicksal gespielt,Menschen beleuchtet.Die Entscheidung in einer eisigen Winternacht gegen seine behindert geborene Tochter,das Geheimnis darum,die Qualen der Hauptfigur werden eindringlich geschildert.Bis hinein ins Jahr 1989 dürfen wir die durch das Schicksal so sehr miteinander verbundene Figuren begleiten,die oft auch mit sich und der Welt hadern.Aber die auch das Heft in die Hand nehmen und in jedem Schicksalschlag auch die Chance auf einen Neuanfang sehen.Ein rührendes,ein starkes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Großartige Familientragödie
von Minerva aus Dortmund am 14.01.2009

In einer kalten Winternacht 1964: Dave ist Arzt und entbindet seine Zwillinge. Der Junge ist kerngesund, seine Tochter aber hat Trisomie 21. Er schickt die Krankenschwester mit dem kranken Säugling fort, um es in einem Waisenhaus für kranke Kinder zu bringen. Während dessen berichtet er seiner aus der Narkose... In einer kalten Winternacht 1964: Dave ist Arzt und entbindet seine Zwillinge. Der Junge ist kerngesund, seine Tochter aber hat Trisomie 21. Er schickt die Krankenschwester mit dem kranken Säugling fort, um es in einem Waisenhaus für kranke Kinder zu bringen. Während dessen berichtet er seiner aus der Narkose erwachenden Frau Norah, dass ihre Tochter tot geboren wurde. Norah kann nicht an den Tod des Kindes glauben und die Gedanken werden sie durch ihr ganzen künftiges Leben begleiten. Die Ehe verläuft sich im Sande: Dave zieht sich mehr und mehr aus dem Familienleben zurück, das schlechte Gewissen und das Leben mit der großen Lüge lasten zu sehr auf ihm. Seine Frau ist dem Alkohol nicht abgeneigt, hat eine Affäre und bricht aus der Ehe aus... Bis Norah eines Tages erfährt, dass ihre Tochter noch lebt und von der Krankenschwester groß gezogen wurde, da diese es nicht übers Herz brachte, den Säugling in dem Heim zurück zu lassen. Ein anrührendes Buch, über eine recht traurige Familiengeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Weinen, lachen, nachdenken
von Sandra Schleicher aus Wien am 29.06.2008

In diesem Buch beschreibt Kim Edwards die Lebenswege der bei der Entbindung getrennten Zwillinge, aber auch die der Eltern. Ein sehr berührendes Buch mit vielen Details. Auch der Kampf der Frau für den Schulbesuch der mit dem Down-Syndrom geborenen Pflegetochter wird ausführlich beschrieben. Das Ende war für mich überraschend,... In diesem Buch beschreibt Kim Edwards die Lebenswege der bei der Entbindung getrennten Zwillinge, aber auch die der Eltern. Ein sehr berührendes Buch mit vielen Details. Auch der Kampf der Frau für den Schulbesuch der mit dem Down-Syndrom geborenen Pflegetochter wird ausführlich beschrieben. Das Ende war für mich überraschend, aber sehr schön aufgelöst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
zu sehr gelobt
von einer Kundin/einem Kunden am 17.10.2008

Auf die Inhaltsangabe verzichte ich, da sie bei der Buhbeschreibung nachgelesen werden kann. Insgesamt fand ich das Buch extrem langweilig und sehr trivial geschrieben. Wer Rosamunde Pilcher oder Marie Louise Fischer mag ist damit jedoch gut beraten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Tragisch und schön
von Johanna Micksch aus Erlangen am 21.05.2012

Eine emotionale Familiengeschichte über Schicksale, Entscheidungen und Lebenswege, die sich kreuzen. Wunderschön erzählt, lebensnah, tragisch wie auch herzerwärmend. Die Geschichte hat mich berüht und zum Nachdenken gebracht. Dabei ist sie aber nicht schwermütig oder negativ. Noch nie habe ich ein Buch so vorsichtig verschlungen. Traurig und schön zugleich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Tochter des Fotografen
von Helen Wirth aus Ulm am 17.12.2009

Das Buch hat mich tief berührt. Der Ehemann, der eine Entscheidung aus Liebe zu seiner Frau trifft, um ihr Schmerz zu ersparen, jedoch das Leben der Familie dadurch für immer stark beeinflusst. Bewundernswert , mit welcher Fürsorge und Liebe Caroline dem Mädchen ein Zuhause gibt. Ein Buch, das ich... Das Buch hat mich tief berührt. Der Ehemann, der eine Entscheidung aus Liebe zu seiner Frau trifft, um ihr Schmerz zu ersparen, jedoch das Leben der Familie dadurch für immer stark beeinflusst. Bewundernswert , mit welcher Fürsorge und Liebe Caroline dem Mädchen ein Zuhause gibt. Ein Buch, das ich immer sehr gerne empfehle, weil ich es kaum aus der Hand legen konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mandelaugen
von sternthaler75 aus Hannover am 04.12.2009

Sie ist so klein, kleiner als ihr Zwillingsbruder, seht doch nur, wie sie schläft. Ihre dunklen Haare, genau wie bei Paul. Und ihre Haut... ganz rosig, so zart und weich wie Samt, bedeckt mit feinsten Härchen. Ihre kleine Stupsnase, die kleinen Finger, noch winzigere Fingernägel, ganz weich, die dunklen... Sie ist so klein, kleiner als ihr Zwillingsbruder, seht doch nur, wie sie schläft. Ihre dunklen Haare, genau wie bei Paul. Und ihre Haut... ganz rosig, so zart und weich wie Samt, bedeckt mit feinsten Härchen. Ihre kleine Stupsnase, die kleinen Finger, noch winzigere Fingernägel, ganz weich, die dunklen Augen, wie Mandeln geformt. Ja genau... mandelförmig...denn Phoebe hat das Down-Syndrom. Und darum gibt ihr Vater, Dr. David Henry, sie gleich nach der Geburt weg. Sie soll von der Krankenschwester Caroline in ein Heim gebracht werden. Seiner Frau erzählt er später, die Kleine sei gestorben. Doch Caroline bringt es nicht übers Herz, dieses kleine, zarte Wesen einfach abzugeben. Und so nimmt sie sie bei sich auf, zieht sie groß, liebt sie über alles, kämpft um Gerechtigkeit...und niemand erfährt von ihrem Geheimnis. Phoebes Zwillingsbruder Paul weiß von alldem nichts, ebenso Norah, die Mutter. Er wächst auf in einer geborgenen Umgebung, hat alles, muß nicht kämpfen, wird behütet. Nur David hat manchmal Briefkontakt zu Caroline. Um sein Geheimnis für sich erträglich zu machen, fotografiert er, hält Augenblicke und Momente fest, für den Moment, in dem er versagt hat. Doch mit der Zeit zerbricht die Ehe, und David nimmt sein Geheimnis mit... Diese Geschichte spielt in den 60er Jahren in den USA, und geht bis in die End-80er. Das Leben von Paul und Phoebe wird parallel geschildert, es läßt sich angenehm lesen, wie ich finde, ist mit viel Gefühl und Emotionen geschrieben, ohne kitschig zu wirken. Immer auf der Augenblick wartend, wann das Geheimnis gelüftet wird, mußte ich weiter lesen, konnte es nur widerwillig beiseite legen. Es ist auf jeden Fall lesenswert. Die Autorin Kim Edwards, einst Lehrerin in Kambodscha, lebt in Lexington, Kentucky, und schrieb dieses Buch, nachdem sie in ihrer Gemeinde von einer ähnlichen Geschichte erfuhr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
unvergessen
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 04.08.2009

Für mich persönlich war dieses Buch von Anfang an fesselnd, es hat mich sofort berührt und es begleitet mich noch immer, lange nachdem ich es fertig gelesen habe. Das macht für mich ein gutes Buch aus. Es berührt einen auf verschiedenen Ebenen, bringt immer wieder zum Nachdenken, man ist... Für mich persönlich war dieses Buch von Anfang an fesselnd, es hat mich sofort berührt und es begleitet mich noch immer, lange nachdem ich es fertig gelesen habe. Das macht für mich ein gutes Buch aus. Es berührt einen auf verschiedenen Ebenen, bringt immer wieder zum Nachdenken, man ist hin- und hergerissen. Oft habe ich das Buch beim Lesen niedergelegt und einfach nur auf mich wirken lassen, was ich gerade gelesen habe. Ich freue mich bereits auf das nächste Buch von Kim Edwards!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verstörend
von CaWa - die Leseratte aus Hilden am 10.08.2008

Es war nicht einfach, Zugang zu diesem Buch zu bekommen Nach den ersten 50 Seiten war ich drauf und dran, dieses Buch nicht zu Ende zu lesen. Das wäre ein fataler Fehler gewesen. Was mich anfangs irritiert hat, war die distanzierte Schreibweile der Autorin. Dadurch, dass in den ersten beiden... Es war nicht einfach, Zugang zu diesem Buch zu bekommen Nach den ersten 50 Seiten war ich drauf und dran, dieses Buch nicht zu Ende zu lesen. Das wäre ein fataler Fehler gewesen. Was mich anfangs irritiert hat, war die distanzierte Schreibweile der Autorin. Dadurch, dass in den ersten beiden Kapiteln die Protagonisten nicht beim Namen genannt , sondern nur mit "der Mann", "die Frau", "die Krankenschwester" umschrieben wurden, baute sich eine absolute Eisekälte auf, die dann aber die Handlung eindringlich untermalte bzw. dem Leser die Atmosphäre körperlich frühlbar machten. 1964. Bei einer Zwillingsgeburt ist ein Kind gesund, das zweite leidet am Downsyndrom. Der Vater, gleichzeitig der Arzt, der die Geburt begleitet, gibt das kranke Kind an die Krankenschwester, mit der Bitte, diese in ein Heim für Geisteskranke abzuliefern. Die Schwester bringt dies nicht übers Herz - sie zieht das Kind als ihr eigenes auf... Das Buch erzählt eindringlich, wie die Schicksale dieser Menschen verknüpft sind, ohne das es ihnen zunächst bewusst wird. Beide werden im Laufe der Jahre auf recht lebensnaher Art und Weise mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Beide sind nicht wirklich frei, sinnen ihrer Vergangenheit nach, wenn auch aus völlig unterschiedlichen Bewegsgründen. Eindringlich ohne Pathos geschrieben, man kann nicht anders, als nachzudenken, was ist richtig, was ist falsch, kann man, darf man die Handlungsweise verdammen?? Es ist wahnsinnig schwierig, die Gefühle niederzuschreiben, die dieses Buch in mir wachgerüttelt hat. Mein Tipp: dieses Buch unbedingt lesen, nachdenken und urteilen, aber nicht verurteilen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gefühlvolle Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 30.07.2008

Den anderen Bewertungen ist nicht viel hinzuzufügen - eine sehr tiefgreifende, berührende Geschichte mit unverhofftem Ausgang. Ich hätte gerne noch weitere 500 Seiten davon gelesen! Freue mich auf das nächste Buch der Autorin!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Tochter des Fotografen
von Gerda Kipp aus Ingolstadt am 27.11.2010

Eine tragische Familiengeschichte mit falsch verstandener Rücksichtnahme und unerfüllten Wünschen - und voller Leben! Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 18.06.2009

Am Anfang hatte ich schon meine Schwierigkeiten in das Buch hinein zu lesen. Es war sehr langweilig geschrieben. Aber je mehr ich gelesen habe, desto mehr wollte ich wissen, wie das Buch ausgeht. Es ist eins zum Nachdenken, Lachen, Weinen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2008

Ich habe dieses Buch spontan erworben, nachdem ich den Kleppentext gelesen hatte. War zunächst skeptisch ob das Buch in Anbetracht der Thematik meinen Geschmack treffen würde - aber schon nach wenigen Seiten war ich von der Geschichte gefesselt. Ein superschönes, gefühlvolles Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührende Geschichte
von Ti Ni am 21.04.2008

Dave Henry entbindet seine Frau Norah in einer stürmischen Winternacht von Zwillingen. Der Erstgeborene, ein Junge ist kerngesund. Das zweite Kind, ein Mädchen hat das Downsyndrom. Innerhalb von Sekunden entscheidet er, das Kind an seine Krankenschwester, mit dem Auftrag es in ein Heim zu bringen, zu übergeben. Seiner Frau... Dave Henry entbindet seine Frau Norah in einer stürmischen Winternacht von Zwillingen. Der Erstgeborene, ein Junge ist kerngesund. Das zweite Kind, ein Mädchen hat das Downsyndrom. Innerhalb von Sekunden entscheidet er, das Kind an seine Krankenschwester, mit dem Auftrag es in ein Heim zu bringen, zu übergeben. Seiner Frau berichtet er von dem Tod des zweiten Kindes. Norah verwindet diesen Verlust nie, er begleitet sie und Ihre Familie das ganze Leben. Spannend wie sich alle Lebensgeschichten zum Ende des Buches verstricken und zum Teil auflösen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Interessant..
von einer Kundin/einem Kunden aus Potsdam am 03.03.2010

Am Anfang ist es wirklich langatmig.. man hat das Gefühl es kommt nie der Höhepunkt der Geschichte! Aber dann in der Mitte wurde es immer spannender.. Im Großen und Ganzen ein tolles Buch,..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Tochter des Fotografen

Die Tochter des Fotografen

von Kim Edwards

(19)
Buch
9,99
+
=
Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

von Paula Hawkins

(55)
Buch
12,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen