Thalia.de

Die Tochter des Salzsieders

Roman

(9)
Das mittelalterliche Leben einer deutschen Stadt und die Geschichte einer außergewöhnlichen jungen Frau. Anne Katharina Vogelmann ist die Tochter eines wohlhabenden Salzsieders und unzufrieden mit ihrer Rolle als das sittsame Mädchen, das nur auf den Ehemann zu warten hat. Ihr beschauliches Leben ändert sich, als sie dunkle Geheimnisse und sogar einen Mord entdeckt. Die Spur führt in ihre eigene Familie ...
Ein hervorragend recherchierter und mitreißend geschriebener historischer Roman von einer viel versprechenden jungen Autorin.
Portrait
Ulrike Schweikert, geboren 1966 in Schwäbisch-Hall, gab nach sechs Jahren ihren Job als Wertpapierhändlerin auf und studierte zunächst Geologie, später Journalismus. Nach ersten Fantasygeschichten schrieb sie schließlich ihren historischen Roman "Die Tochter des Salzsieders", der zum Bestseller wurde. Es folgten "Die Hexe und die Heilige", "Die Herrin der Burg" und "Das Kreidekreuz".
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 454
Erscheinungsdatum 01.09.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-61922-3
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/29 mm
Gewicht 338
Abbildungen 1 schwarzweisse Abbildungen
Verkaufsrang 59.716
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41002741
    Das goldene Ufer
    von Iny Lorentz
    Buch
    9,99
  • 3836612
    Tod und Teufel
    von Frank Schätzing
    (27)
    Buch
    9,99
  • 16337998
    Die Herrin der Burg
    von Ulrike Schweikert
    (2)
    Buch
    7,95
  • 30504423
    Der Fluch der Druidin
    von Birgit Jaeckel
    Buch
    8,99
  • 42492191
    Das Weihnachtsmarktwunder
    von Ralf Günther
    (2)
    Buch
    15,00
  • 17443112
    Die Hexe und der Herzog
    von Brigitte Riebe
    (1)
    Buch
    9,95
  • 42462567
    Die Fürstin
    von Iny Lorentz
    (2)
    Buch
    9,99
  • 27141137
    Weihnachten bei den MacGregors - Wie alles begann
    von Nora Roberts
    (1)
    Buch
    8,99
  • 37478406
    Hostienfrevel / Begine Serafina Bd. 2
    von Astrid Fritz
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42379104
    Die Feinde der Hansetochter
    von Sabine Weiss
    (4)
    Buch
    10,00
  • 26688013
    Goldbrokat
    von Andrea Schacht
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44127642
    Der rote Himmel
    von Iny Lorentz
    (1)
    Buch
    9,99
  • 1908393
    Die Inseln der Paschas / Jack Aubrey Bd.8
    von Patrick O'Brian
    (2)
    Buch
    9,99
  • 17450260
    Das Kreidekreuz / Salzsieder-Reihe Bd. 2
    von Ulrike Schweikert
    (2)
    Buch
    7,95
  • 42379070
    The Comte - Das gefesselte Herz
    von Edie Harris
    Buch
    8,99
  • 21111431
    Der Fluch der Hebamme
    von Sabine Ebert
    (20)
    Buch
    10,99
  • 45030400
    Elisabetta
    von Liv Winterberg
    (2)
    Buch
    22,00
  • 28941763
    Die Medica von Bologna
    von Wolf Serno
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44066816
    Die Rose der Welt
    von Peter Prange
    (5)
    Buch
    19,99
  • 44153513
    Die Täuferin
    von Jeremiah Pearson
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

Spannend! Spannend!

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Spannender historischer Roman, um eine junge Frau die sich mit ihrer Rolle nicht abfinden will. Packend wie ein Krimi. Spannender historischer Roman, um eine junge Frau die sich mit ihrer Rolle nicht abfinden will. Packend wie ein Krimi.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3836612
    Tod und Teufel
    von Frank Schätzing
    (27)
    Buch
    9,99
  • 24573600
    Die Frau des Seidenwebers
    von Ulrike Renk
    eBook
    7,99
  • 37478406
    Hostienfrevel / Begine Serafina Bd. 2
    von Astrid Fritz
    (2)
    Buch
    9,99
  • 32165938
    Der Pestengel von Freiburg
    von Astrid Fritz
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42462567
    Die Fürstin
    von Iny Lorentz
    (2)
    Buch
    9,99
  • 28941763
    Die Medica von Bologna
    von Wolf Serno
    (2)
    Buch
    9,99
  • 35146037
    Die Reliquienjägerin
    von Sabine Martin
    (1)
    Buch
    9,99
  • 31778960
    Die Glasbläserin
    von Petra Durst Benning
    (1)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
3
2
0
0

Chronologische Tatsachen
von Michael Kühn aus dem Westerwald am 04.10.2009

Die Tochter des Salzsieders von Ulrike Schweikert ist ein Krimi mit Seltenheitswert. Sieben Tote in einem Mittelalterroman.Die Geschichte ist fließend geschrieben, und mit einer perfekten Spannung, aufrecht gehalten worden. Viele Darsteller tauchen in dieser Geschichte auf, doch weil sie aus der Sicht der Hauptdarstellerin geschrieben ist, hat man keine... Die Tochter des Salzsieders von Ulrike Schweikert ist ein Krimi mit Seltenheitswert. Sieben Tote in einem Mittelalterroman.Die Geschichte ist fließend geschrieben, und mit einer perfekten Spannung, aufrecht gehalten worden. Viele Darsteller tauchen in dieser Geschichte auf, doch weil sie aus der Sicht der Hauptdarstellerin geschrieben ist, hat man keine Mühe, den Überblick zu behalten. Der Schreibstiel und die Erzählweise sind so gewählt, das die Geschichte wie ein Spinnennetz geführt wird. Unendliche Fäden führen zum Übeltäter. Viel Wert wurde auch auf die detailgetreue Wiedergabe historischer Geschehnisse,die auf genaue Recherchen hinweisen. Die Geschichte ist Chronologisch geführt, über 126 Tage, und jeder Tag ist mit dem Namenstag untermalt.Bemerkenswert waren auch die Beschreibungen der Tagesabläufe, und die übertriebene Ängstlichkeit vor Blasphemie.Ein sehr gutes Buch, mit Hintergrund und Wissen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Zäher Anfang und guter Schluss
von Sandra aus der Schweiz am 26.02.2007

Ich kämpfte mich buchstäblich durch die ersten Seiten... Die Geschichte der Anne Katharina las sich für mich zu Beginn sehr zäh. Nach und nach kam mehr Spannung rein und auch die Erzählung wurde flüssiger. Ich hatte Mühe mit dem ewigen "Anne Katharina" und den "ehrbaren Jungfrauen aus gutem Hause".... Ich kämpfte mich buchstäblich durch die ersten Seiten... Die Geschichte der Anne Katharina las sich für mich zu Beginn sehr zäh. Nach und nach kam mehr Spannung rein und auch die Erzählung wurde flüssiger. Ich hatte Mühe mit dem ewigen "Anne Katharina" und den "ehrbaren Jungfrauen aus gutem Hause". Zu oft wurden selbige "Sachen" erwähnt, den Namen der Hauptperson hätte man ruhig abkürzen können. Ansonsten eine gute Mischung aus historisch und Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 14.10.2016

Sehr gut hatte mir gleich zu Beginn die Erläuterungen zum Haller Salzsieden. Dort lernt der Leser, bevor die eigentliche Geschichte beginnt, vorab schon mal etwas Historie. Interessant fand ich hier vor allem die Namen, die aus den Siedern hervorgingen. Aber auch die Karte der durch die Kocher getrennten Stadt... Sehr gut hatte mir gleich zu Beginn die Erläuterungen zum Haller Salzsieden. Dort lernt der Leser, bevor die eigentliche Geschichte beginnt, vorab schon mal etwas Historie. Interessant fand ich hier vor allem die Namen, die aus den Siedern hervorgingen. Aber auch die Karte der durch die Kocher getrennten Stadt hat mir sehr gut gefallen. Gekonnt und sehr gut recherchiert erzählt die Autorin die Geschichte einer jungen Frau, die sich in der Männerwelt bzw. in der Welt der Salzsieders zurechtfinden muss. Viele geschichtliche Detail wurde in die Handlungen eingeflochten, so dass man fast schon eine kleine Geschichtsstunde erhalten hat. Eine Geschichtsstunde über eine Zunft, die mir bislang noch eher unbekannt war. Die Protagonisten waren allesamt sehr gut und detailliert dargestellt, so dass sie vor meinem geistigen Auge nahezu lebendig wirkten. Auch die Örtlichkeiten waren so beschrieben, dass man selbst schon die kleinen Mäuse huschen sehen oder den Geruch von Most wahrnehmen konnte. Sehr gut gefallen hat mir auch die Aufstellung der wichtigen Personen am Ende des Buches. Auch die Begriffserklärungen sind sehr informativ und lehrreich. Was genau Wahrheit oder schriftstellerische Freiheit ist, erfährt der Leser ebenfalls am Ende des Buches. Fazit: Ein historischer Roman, der mich sehr gut unterhalten hat. Ich konnte mein Wissen über die Salzsieder, Pfannen und den Haller Heller etwas erweitern und freue mich schon auf die Fortsetzung, die ebenfalls auf meinem Regal schon wartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super!
von Jacqueline Burkhard aus Hellingen am 13.12.2006

So ein Buch hab ich seit langen nicht mehr gelesen. Ich kann das Buch nur jeden weiterempfehlen. Im Moment lese ich das Folgebuch "Das Kreidekreuz" auch das ist Ulrike Schweikert wieder sehr gut gelungen. Ich hoffe Ulrike Schweikert schreibt noch mehr Mittelalterromane die so interessant sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschön
von Bernhard Watermann aus Singen (Hohentwiel) am 05.08.2006

Ich beginne erst, historische Romane zu lesen. Dieser hat mich begeistert: Ein lehrreicher Einblick in das 16. Jahrhundert, eine Hauptfigur, die man beim Lesen einfach lieb gewinnt, und dann auch noch sehr spannend geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
das salz des lesens
von Bio3 aus Münster am 24.07.2005

gutes buch historisch stimmig und schlüssig. ein hervorragender krimi mit einer einnehmenden hauptperson. wer kriminalromane wie z.b bruder caedfael von ellis peters oder die romane um die begine almut von andrea schacht mag wird dieses buch lieben. flüssig und gut zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitte der Spannung
von Stefanie Zöllner aus Köln am 11.02.2009

Die scharfsinnige Anna Katharina Vogelmann ist alles andere als ein sittsames, junges Mädchen, das auf seine Vermählung wartet. Ständig liefert sie sich erbitterte Diskussionen mit ihrem ältesten Bruder Ulrich, die oft im Streit enden. Ulrich setzt seine ganze Hoffnung in den jüngeren Bruder Peter, der sich jedoch lieber mit... Die scharfsinnige Anna Katharina Vogelmann ist alles andere als ein sittsames, junges Mädchen, das auf seine Vermählung wartet. Ständig liefert sie sich erbitterte Diskussionen mit ihrem ältesten Bruder Ulrich, die oft im Streit enden. Ulrich setzt seine ganze Hoffnung in den jüngeren Bruder Peter, der sich jedoch lieber mit seinen Salzsiederfreunden in den Schenken herumtreibt, anstatt Advokatus zu werden. Anna ist wissbegierig, darf ihren Hunger jedoch nicht stillen, weil sie eine Frau ist und dies nicht sittsam wäre. Dennoch erkennt sie mit ihrem scharfen Verstand, dass im Hause ihres Bruders etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Auch verschwinden immer wieder große Mengen an Holz, die für den Weiterverkauf bestimmt waren und deren Verschwinden viele arme Bauern in den Tod treiben könnte. Dies alles riecht nach Betrug und Katharina geht der Sache nach. Doch schließlich sterben immer mehr Menschen und auch Katharina spielt mit ihrem Leben. Anfangs braucht das Buch eine Weile, bis Handlung aufkommt und es spannend wird.Doch nach ungefähr 130 Seiten wird es doch noch spannend und auch die Salzsiederei kommt nicht zu kurz. Ulrike Schweikert erzählt auch hier wieder ein einer schnell zu lesenden Sprache die Geschichte einer Frau im Mittelalter, die sich schnell zu einer spannenden Krimigeschichte entwickelt. Manchmal hatte ich eine Vermutung, doch des Rätsels Lösung erkannte ich dann erst spät. Ein historischer Roman, der keine anspruchsvolle Literatur darstellt, als Urlaubsbuch zur Entspannung jedoch sehr gut geeignet ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Historischer Roman - voller Geheimnisse und Intrigen
von Nicole K. aus Köln am 06.09.2007

In die Tochter des Salzsieders, geht es um Anne Katharina (AK), ein für diese Zeit untypisches aufmüpfiges Mädchen, dass sich nicht in die Rolle der perfekten Hausfrau und Mutter drängen lassen will. Sie interessiert sich für sehr viele Sachen, die aber nur Männern zustehen. Als dann plötzlich ein Neugeborenes stirbt und... In die Tochter des Salzsieders, geht es um Anne Katharina (AK), ein für diese Zeit untypisches aufmüpfiges Mädchen, dass sich nicht in die Rolle der perfekten Hausfrau und Mutter drängen lassen will. Sie interessiert sich für sehr viele Sachen, die aber nur Männern zustehen. Als dann plötzlich ein Neugeborenes stirbt und auch noch mehr Morde passieren, ist AK's Spürsinn geweckt. Sie setzt alles daran herauszufinden, was es damit auf sich hat. Schnell merkt sie, dass die Spur in ihre eigene Familie führt. Dann freundet sie sich mit Rugger, einem Wächter an. Und erlebt die ersten zarten Küsse der Liebe. Doch AK ist bereits versprochen. Sie soll einen Mann heiraten den sie nicht liebt. Findet AK heraus, was dort vor sich geht und wer der Mörder ist? Die Tochter des Salzsieders fand ich eigentlich wirklich gut. Anfangs und auch fast in der Mitte ist zwar einiges passiert, aber ich wollte zu dem Zeitpunkt 3 Sterne vergeben. Weil es teils doch echt zäh war und man Mühe hatte über manche Stellen hinweg zu kommen. Ab da war es dann echt toll. Man fieberte mit Anne Katharina mit, ob sie herausfindet wer die schrecklichen Morde begangen hat. Fand das Ende sehr überraschend. Obwohl ich dazu sagen muss, bei mancher Szene hatte ich schon eine Vermutung die dann auch eintraf. Ist durchaus ein Buch welches ich empfehlen würde. WAs auch sehr gut von der Autorin dargestellt wurde, ist die Gegend um Schwäbisch Hall und die Art des Salzsiedens, einfach die exakte Beschreibung dieser Zeit. Werde auch den 2. Teil zu diesem Buch lesen. Das Kreidekreuz.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Emanzipierte Frau aus dem 16 Jh. jagt Mörder
von Fugu am 12.09.2008

Die Hauptfigur, Anne Katharina, gefällt sehr, ist für die Zeit, in der sie lebt, sehr emanzipiert. Man möchte wissen, wie es ihr ergeht und was sie erreichen kann. Das drum herum war dann doch etwas entäuschend und oft zu überladen und süffig. Es ist oft übertrieben und wirkt nicht... Die Hauptfigur, Anne Katharina, gefällt sehr, ist für die Zeit, in der sie lebt, sehr emanzipiert. Man möchte wissen, wie es ihr ergeht und was sie erreichen kann. Das drum herum war dann doch etwas entäuschend und oft zu überladen und süffig. Es ist oft übertrieben und wirkt nicht immer glaubwürdig. Wohl eher ein Buch für Frauen und für die, die überladene Bücher mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Tochter des Salzsieders

Die Tochter des Salzsieders

von Ulrike Schweikert

(9)
Buch
10,99
+
=
Das Siegel des Templers

Das Siegel des Templers

von Ulrike Schweikert

Buch
8,95
+
=

für

19,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen