Thalia.de

Die Toten, die dich suchen / Kommissarin Judith Krieger Bd.6

Kriminalroman

(5)

Keine Toten mehr. Mit dieser Hoffnung übernimmt die einstige Mordermittlerin Judith Krieger die Leitung der Kölner Vermisstenfahndung. Doch gleich der erste Tag führt sie in einen fensterlosen Keller. Hier ist ein kolumbianischer Geschäftsmann gefangen gehalten worden und qualvoll verdurstet. Geht es um Gold, Drogen oder etwas ganz anderes? Die junge Kommissarin Dinah Makowski bricht am Tatort zusammen und weigert sich, mit Judith zu kooperieren. Auch auf ihren früheren Teampartner Manni Korzilius kann sie nicht zählen. Judith selbst kennt Kolumbien von einer Auszeit, die sie dort verbracht hat. Aber um aus ihren Erfahrungen schöpfen zu können, muss sie sich einer Wahrheit stellen, die sie lange nicht sehen wollte. Die Ermittlungen führen zu einer zweiten Vermissten und an die Grenzen der Legalität. Schritt für Schritt enthüllen Judith und ihr neues Team eine dramatische Geschichte von Flucht, Vertreibung, Gewalt und betrogener Sehnsucht.

Rezension
"Brisante Handlung mit psychologischem Tiefgang.", HÖRZU, 25.11.2016
Portrait

Gisa Klönne, geboren 1964, ist die Autorin von mittlerweile sechs erfolgreichen Kriminalromanen um die Kommissarin Judith Krieger. Daneben legte die unter anderem mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnete Autorin mit »Das Lied der Stare nach dem Frost« und »Die Wahrscheinlichkeit des Glücks« aber auch zwei Familienromane vor. Gisa Klönnes Romane sind Bestseller und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Köln.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 04.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86612-400-4
Verlag Pendo
Maße (L/B/H) 223/141/43 mm
Gewicht 613
Verkaufsrang 3.842
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42469669
    Wetterschmöcker
    von Michael Theurillat
    Buch
    26,00
  • 45243682
    Federgrab / Kommissar Munch Bd.2
    von Samuel Bjørk
    (2)
    Buch
    12,99
  • 45173901
    Blutige Fesseln / Georgia Bd.6
    von Karin Slaughter
    (7)
    Buch
    22,00
  • 45119689
    Todesstrand
    von Katharina Peters
    (6)
    Buch
    9,99
  • 45165574
    Der englische Spion / Gabriel Allon Bd.15
    von Daniel Silva
    (5)
    Buch
    15,00
  • 35359715
    Henn, C: Die letzte Praline
    von Carsten Sebastian Henn
    (3)
    SPECIAL
    5,99 bisher 16,99
  • 45165232
    Hell-Go-Land
    von Tim Erzberg
    (15)
    Buch
    16,00
  • 45120307
    Abrechnung / Hannah Jakob Bd.4
    von Katharina Peters
    (2)
    Buch
    9,99
  • 17569422
    Gerdts-Schiffler, R: Ehrenhüter
    von Rose Gerdts-Schiffler
    SPECIAL
    3,99
  • 45260944
    Das Schweigen der Schweine
    von Alexa Rudolph
    (1)
    Buch
    11,90
  • 32174287
    Der Sarg
    von Arno Strobel
    (53)
    Buch
    9,99
  • 44191893
    Nichts als Erlösung / Kommissarin Judith Krieger Bd.5
    von Gisa Klönne
    Buch
    9,99
  • 36487457
    Im Schatten von Köln
    von Anke Ahle
    Buch
    14,00
  • 26214031
    Limit
    von Frank Schätzing
    (18)
    Buch
    9,99
  • 40779387
    Ostseefeuer / Pia Korittki Bd.10
    von Eva Almstädt
    (4)
    Buch
    9,99
  • 45303627
    Letzter Schmerz / D.I. Helen Grace Bd.5
    von Matthew J. Arlidge
    Buch
    9,99
  • 45134649
    Das Echo deiner Taten
    von Leena Lehtolainen
    Buch
    9,99
  • 43587882
    Sie hat einfach nicht aufgehört
    von Gerhard Starke
    Buch
    11,90
  • 34626094
    Wulff, L: Nr. 13
    von Laura Wulff
    (9)
    SPECIAL
    3,99 bisher 8,99
  • 44200441
    Vergeltung im Münzhaus / Adelina Burka Bd. 6
    von Petra Schier
    (22)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Kolumbien-Köln-Connection!“

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Lang vermisst, fast vergessen, doch jetzt ist Judith Krieger zurück in Köln - mit einem Fall, der sie, die doch keine Toten mehr wollte, in ihrem neuen Job in der Abteilung für Vermisste gleich wieder zurück zu den früheren Kollegen der Mordkommission treibt! Nichts ist, wie es scheint, scheinbar privates wird politisch und die Grenzen Lang vermisst, fast vergessen, doch jetzt ist Judith Krieger zurück in Köln - mit einem Fall, der sie, die doch keine Toten mehr wollte, in ihrem neuen Job in der Abteilung für Vermisste gleich wieder zurück zu den früheren Kollegen der Mordkommission treibt! Nichts ist, wie es scheint, scheinbar privates wird politisch und die Grenzen zwischen gut und böse sind grau, trotz Ausflügen in die grüne paradiesische Hölle Kolumbiens. Starker Fall mit interessanten Bezügen zur Tagespolitik (FARC/ Friedensnobelpreis!), coole Figuren!

„Ohne Vergangenheit - keine Gegenwart!“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Kriminalhauptkommissarin Judith Krieger (wir kennen diese toughe Ermittlerin bereits aus vorangegangenen kniffligen Krimis) ist zurück! Nach dem Sabbatical in Kolumbien, führte sie ihr Weg über die Polizeischule in Münster-Hiltrup ins Sauerland nach Olpe, bevor sie nun in Köln das KK 62, die Abteilung zur Vermisstenfahndung, leitet. Kriminalhauptkommissarin Judith Krieger (wir kennen diese toughe Ermittlerin bereits aus vorangegangenen kniffligen Krimis) ist zurück! Nach dem Sabbatical in Kolumbien, führte sie ihr Weg über die Polizeischule in Münster-Hiltrup ins Sauerland nach Olpe, bevor sie nun in Köln das KK 62, die Abteilung zur Vermisstenfahndung, leitet. Anfangs tut sie sich schwer mit sich selbst und mit ihrem Team. Jetzt hat sie einen ganz undurchsichtigen Fall zu klären, der sie an ihre persönliche Grenzen bringt und mit ihrer kolumbianischen Vergangenheit mehr konfrontiert, als ihr lieb ist. Die Spurenlage ist alles andere als eindeutig und lässt Rückschlüsse auf das Drogenmilieu, Geldwäsche, Prostitution, Schmuggel, Mafia zu. Eine Spur ist verrückter als die andere. Klar ist nur, dass der Kolumbianer Angelo Jaramillo in einem dunklen Kellerverlies gefesselt war und dort elendig verdurstet ist; eine gefüllte Wasserflasche in greifbarer Nähe. Wer auch immer für seinen Tod verantwortlich zeichnet, der wollte ihn quälen, ihn foltern, ihn brechen, ihn bestrafen. Die entscheidene Frage: Warum? Auf der Suche nach dem Tatmotiv tappen auch wir Leser lange Zeit im Dustern, finden keine plausiblen Denkansätze, mögliche Verbindungen scheinen keinen Sinn zu ergeben. Dann ein weiterer Mord! Seien Sie als Leser aufmerksam, denn die Lösung liegt möglicherweise näher als vermutet. Gegen Ende nimmt dieser Fall richtig Fahrt auf. Das Durchhalten hat sich in jedem Fall gelohnt. Hervorzuheben sei an dieser Stelle auch der neue, interessante Schreitstil der Autorin. Im Wechsel kommen Judith Krieger, ihr damaliger Partner Manfred Korzilius, ihre neue, junge und eigenwillige Partnerin Dinah Josefine Makowski sowie eine bis zum Ende nicht eindeutig einzuordnende jungen Frau zu Wort. Sukzessiv wird die komplexe, abwechslungsreiche und dramatische Geschichte enthüllt.


Ein Krimi, den Sie nicht verpassen sollten!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Rasant und nervenaufreibend!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 17.10.2016

Auf dieses Buch war ich unglaublich gespannt, allein schon der Klappentext klang unglaublich gut. Endlich ist Judith Krieger zurück, nach einer Auszeit tritt sie nun ihre neue Stelle als Leitung bei der Vermisstenfahndung an. Endlich keine Toten mehr, doch da hat sich Judith schwer getäuscht denn ihr erster Fall führt... Auf dieses Buch war ich unglaublich gespannt, allein schon der Klappentext klang unglaublich gut. Endlich ist Judith Krieger zurück, nach einer Auszeit tritt sie nun ihre neue Stelle als Leitung bei der Vermisstenfahndung an. Endlich keine Toten mehr, doch da hat sich Judith schwer getäuscht denn ihr erster Fall führt sie zu einem Vermissten Opfer welches qualvoll verdurstet ist. Als wäre das alles nicht schon schlimm genug so muss sie nun auch noch mit ihren alten Bezirk zusammenarbeiten, das geschaltet sich mehr als schwer, denn wie es scheint scheinen einige ihrer Kollegen sie nicht mehr zu akzeptieren.... Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Er ist außergewöhnlich und man muss sich ein wenig konzentrieren. Dieses Buch ist mit Sicherheit keines welches man mal eben schnell durchliest. Nein, auf dieses Buch muss man sich einlassen können. Es eignet sich nicht für zwischendurch. Mir gefiel das komplexe an diesem Krimi unglaublich gut. Die Autorin schafft es brisante Themen in die Handlung mit einfließen zu lassen. Das regte mich ganz klar zum nachdenken an. Erzählt wir die Story aus verschiedenen Sichten. Diese verschiedenen Handlungsstränge sorgten noch zusätzlich für Spannung. Erst langsam fügen sich diese Handlungsstränge zusammen und das gesamte Puzzle setzte sich zusammen. Das besonder hier ist das es die Autorin schafft eine enorme Spannung aufzubauen ohne große Gewalt oder Blutvergießen, das finde ich beeindruckend. Die Stimmung im Buch war teilweise etwas dunkel und düster doch auch das passte einfach richtig gut. Die Charaktere wirkten auf mich sehr authentisch, sie alle erzählen im Verlauf der Story ihre eigene Geschichte. Alle Protagonisten haben ihre Eigenarten sie haben Ecken und Kanten und genau das macht sie in meinen Augen so besonders. Die Handlung ist nervenaufreibend und sehr spannend. Der Spannungsbogen bleibt von der ersten bis zur letzten Seite bestehen, die Autorin steigert diese Spannung immer wieder. Das Ende allerdings kam für mich fast schon ein wenig zu schnell, aber an sich passt es und ist somit auch stimmig. Klare Empfehlung. Fazit: Mit "Die Toten, die dich suchen" ist der Autorin ein unglaublich spannender und komplexer Thriller gelungen der mich bestens unterhalten konnte. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schweigen gegen Schweigen
von Nisnis aus Dortmund am 14.11.2016

In dem Keller einer leerstehenden Immobilie wird die Leiche des kolumbianischen Geschäftsmannes Angelo Jaramillo aufgefunden, der bereits zwei Wochen zuvor aus seinem Hotelzimmer verschwunden war. Jaramillo ist gefesselt, er liegt auf einer rot-weiß gepunkteten Fleece Decke und ist im Angesicht einer unerreichbaren Wasserflasche auf grauenvolle Weise elendig verdurstet. Die neue... In dem Keller einer leerstehenden Immobilie wird die Leiche des kolumbianischen Geschäftsmannes Angelo Jaramillo aufgefunden, der bereits zwei Wochen zuvor aus seinem Hotelzimmer verschwunden war. Jaramillo ist gefesselt, er liegt auf einer rot-weiß gepunkteten Fleece Decke und ist im Angesicht einer unerreichbaren Wasserflasche auf grauenvolle Weise elendig verdurstet. Die neue Leiterin der Vermisstenfahndung des KK 62 in Köln, Judith Krieger, übernimmt ihren ersten Fall, nachdem sie nach einem Sabbatjahr aus Kolumbien zurückgekehrt ist. Doch sie trifft auf ein ungeformtes und scheinbar desinteressiertes Team, dass ihr den Einstieg zurück in den Polizeidienst sehr erschwert. Als Judith Krieger auf eine weitere Vermisste aufmerksam wird, ist sie gezwungen sich ihrer eigenen Vergangenheit zu stellen, die sie noch lange nicht verarbeitet hat. Und sie ahnt nicht, dass ein dramatisches Verbrechen ihre Ermittlerfähigkeit auf eine harte Probe stellt. Die Autorin: Gisa Klönne, geboren 1964, ist die Autorin von mittlerweile sechs erfolgreichen Kriminalromanen um die Kommissarin Judith Krieger. Daneben legte die unter anderem mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnete Autorin mit »Das Lied der Stare nach dem Frost« und »Die Wahrscheinlichkeit des Glücks« aber auch zwei Familienromane vor. Gisa Klönnes Romane sind Bestseller und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Köln. Reflektionen: Bisher habe ich noch kein Buch der Autorin gelesen, aber mit ihrem Kriminalroman ?Die Toten, die dich suchen? hat sie mich so sehr überzeugt, dass ich als begeisterte Leserin garantiert bald ein weiteres Buch ihrer Reihe um Judith Krieger lesen werde. Gisa Klönnes Schreibstil ist wie auf meinen Geschmack zugeschrieben. Er ist federleicht und doch würzig. Sie legt Schwerpunkte auf interessante Charakterzeichnungen, inklusive der der Nebenfiguren, und sie bietet eine komplexe und spannende Handlung, die dennoch süffig wie ein lieblicher Rotwein zu genießen ist. Die Handlung erzählt nicht nur von brutalen Verbrechen und dessen authentischen Aufklärungen, sondern auch von aktuellen politischen Fragen, die in diesem Kriminalroman schwerpunktmäßig das drogenüberschwemmte und mafiöse Kolumbien betreffen, für die Gisa Klönne genauestens und aufwendig recherchiert haben muss. Sie vermischt geschickt politisches Zeitgeschehen mit der kolumbianischen Geschichte, die sich immer wieder um das Kartell des inzwischen verstorbenen Pablo Escobars dreht und so wird dieser Kriminalroman letztendlich auch zu einem dramatischen Gesellschaftsroman, der den Leser emotional berührt und auch schockt. Die Toten, die dich suchen ist bereits der sechste Teil der Reihe um Kriminalhauptkommissarin Judith Krieger. Zunächst hatte ich deshalb Bedenken, denn oft fehlen dem Leser wichtige Informationen aus den vorherigen Teilen, aber meine Bedenken lösten sich vollständig in Luft auf, sodass ich diesen Kriminalroman sehr gut als ?stand alone? empfehlen kann. Psychologisch gut aufgebaut begleiten vor allem die interessant gezeichneten Figuren die hoch spannende Handlung. Selbst Nebenfiguren gewinnen an Bedeutung ohne die Story zu überladen. Besonders gut gefallen hat mir die Hauptprotagonistin Judith Krieger, die als brillante und taffe Ermittlerin agiert. Äußerlich merkt man ihr nicht an, dass ihr Seelenleben wellenförmig und turbulent verläuft und ihre neue berufliche Position einem Schleudersitz ins Aus gleicht. Doch durch ihre gesunde, soziale und fachliche Kompetenz vermittelt sie äußerlich einen gefestigten und soliden Eindruck, auch wenn sie innerlich alles andere als ausgeglichen ist und die Untiefen sowie die Toten und Geister ihrer Vergangenheit längst aus ihrem Leben gedrängt haben wollte. Die Persönlichkeit mit all ihren Facetten hat Gisa Klönne auf eine sehr interessante Weise dargestellt, denn sie gönnt dem Leser keine extra dafür geschaffenen Kapitel, sondern sie vermischt sie inmitten des Vorankommens der spannenden Geschichte. Der Autorin gelingt es mühelos den Leser zu fesseln und hoch spannend zu unterhalten. Emotional hat dieser Kriminalroman ebenso einiges zu bieten, denn Lebensläufe der Figuren und die Verbrechen die Geschehen besitzen ein volles Maß an explosivem Zündstoff, der von der Gegenwart immer wieder bis in die Vergangenheit springt. Wo andere bereits enden, schreibst Gisa Klönne weiter und so lese ich gefesselt über den gelungenen Showdown hinaus weiter, bis das harmonisch gezeichnete Ende Auflösungen bietet. Fazit und Bewertung: Die Toten, die dich suchen ist ein fesselnder Kriminalroman, der das politische Zeitgeschehen in Kolumbien beleuchtet. Interessant gezeichnete Charaktere und eine spannende Handlung versprechen eine fesselnde Leseunterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannende, komplexe Handlung, allerdings gewöhnungsbedürftiger Schreibstil
von Buchwurm am 11.10.2016

Die Autorin „liefert“ einen sehr komplexen Krimi, mit brisanten Themenhintergrund, den man nicht einfach so nebenbei lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von vier Personen (Judith Krieger die Hauptkommissarin, Manni der frühere Partner von Judith, Dinah einer weiteren Kollegin von Judith und Daniela einer etwas undurchsichtigen Person)... Die Autorin „liefert“ einen sehr komplexen Krimi, mit brisanten Themenhintergrund, den man nicht einfach so nebenbei lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von vier Personen (Judith Krieger die Hauptkommissarin, Manni der frühere Partner von Judith, Dinah einer weiteren Kollegin von Judith und Daniela einer etwas undurchsichtigen Person) Jeder der vier hat so seine eigenen Probleme im beruflichen, wie im privaten Bereich, die hier leider auch mit aufgeführt werden und die Handlung zusätzlich verkomplizieren. Ein sehr aufmerksames, konzentriertes Lesen und immer wieder umstellen auf die jeweilige Person ist hier erforderlich. Der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig, er ist schwer zu lesen und man muss immer wieder umdenken, dennoch lohnt sich das Lesen und man wird mit einer spannenden Handlung belohnt. Denn „ ... hinter der ersten Wahrheit lauert immer noch eine zweite, komplexere“. (Zitat aus dem Buch) Nach und nach werden die komplexen Handlungsstränge zusammen geführt, wobei es immer wieder Überraschungen gibt. So ist der Autorin nicht nur ein unterhaltsamer, sondern auch abwechslungsreicher Thriller gelungen. Als Kritikpunkt muss ich leider das Ende aufführen, für solch einen komplexen und spannenden Thriller mit viel Tiefgang ist es viel zu abrupt, da fehlt insgesamt eine richtige Abrundung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Toten, die dich suchen / Kommissarin Judith Krieger Bd.6

Die Toten, die dich suchen / Kommissarin Judith Krieger Bd.6

von Gisa Klönne

(5)
Buch
20,00
+
=
Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9

Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9

von Volker Klüpfel

(6)
Buch
19,99
+
=

für

39,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen