Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Traumknüpfer

Roman

(6)
Ein atemberaubendes Fantasy-Epos voller Magie, Liebe und Abenteuer




In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa – halb Mensch, halb Göttin – erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder einzelne dieser Splitter verleiht, einmal gefunden, dem Träger die Macht der Götter. Als die Traumsplitter in die Hände eines Verräters fallen, scheint ein gewaltiger Krieg unausweichlich. Einzig Kanaael, der Prinz der Sommerlande, und Naviia, eine junge Clansfrau aus dem Wintervolk, vermögen den Lauf des Schicksals noch zu wenden ...


Rezension
»Carolin Wahl besitzt die seltene Gabe Träume in Worte zu weben.«
Portrait
Carolin Wahl wurde 1992 in Stuttgart geboren und studiert inzwischen Geschichte und Germanistik. Egal ob als Autorin oder als Leserin, Literatur ist ihre große Leidenschaft, und für ihre Texte wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Traumknüpfer ist ihr erster Fantasy-Roman. Die Autorin lebt in Edinburgh und München.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 720, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641169510
Verlag Heyne
Verkaufsrang 11.852
eBook (ePUB)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43988050
    NILAMRUT - die Trilogie
    von Andrea Bielfeldt
    (3)
    eBook
    9,99
  • 44136820
    Zauber der Elemente - Gesamtausgabe
    von Daphne Unruh
    (6)
    eBook
    9,99
  • 43942642
    Hot As Ice - Heißkalt verliebt
    von Helena Hunting
    (7)
    eBook
    6,99
  • 30650379
    Der Zorn des Adlers
    von Simon Scarrow
    eBook
    7,99
  • 43027632
    Tochter der Abendsonne
    von Nadine Glock
    eBook
    6,99
  • 40779214
    Die unsichtbare Bibliothek
    von Genevieve Cogman
    (2)
    eBook
    11,99
  • 42741936
    Die Brücke der Gezeiten 4
    von David Hair
    eBook
    11,99
  • 42553856
    Der japanische Liebhaber
    von Isabel Allende
    (2)
    eBook
    10,99
  • 42746563
    Love & Lies
    von Molly McAdams
    (2)
    eBook
    7,99
  • 34050248
    Für immer untot
    von Karen Chance
    eBook
    7,99
  • 42050728
    Arkadien-Reihe: Arkadien - Die Trilogie (Gesamtausgabe, Band 1 - 3)
    von Kai Meyer
    (1)
    eBook
    19,99
  • 42449012
    Das Juwel - Die Gabe
    von Amy Ewing
    (2)
    eBook
    14,99
  • 42746098
    Das Pfirsichhaus
    von Courtney Miller Santo
    eBook
    8,99
  • 34291221
    Replay - Das zweite Spiel
    von Ken Grimwood
    eBook
    8,99
  • 31774815
    Die Legende von Shannara 01
    von Terry Brooks
    (1)
    eBook
    7,99
  • 30632695
    Der Pfad der Winde
    von Brandon Sanderson
    (1)
    eBook
    11,99
  • 44140372
    Shadow Falls - After Dark - Im Dunkel der Nacht
    von C.C. Hunter
    eBook
    12,99
  • 46692697
    Das Vermächtnis der Engelssteine
    von Saskia Louis
    (1)
    eBook
    4,99
  • 42032596
    Märchenmonds Kinder
    von Wolfgang Hohlbein
    eBook
    7,99
  • 32373185
    Ein Mann, ein Leben - eine Welt
    von Hakan Lauth
    eBook
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Koschate, Thalia-Buchhandlung Leuna

Atmosphärisch und spannend! Ein paar kleine Schwächen gibt es zwar, allerdings kann man dank der tollen Geschichte gut darüber hinwegsehen. Atmosphärisch und spannend! Ein paar kleine Schwächen gibt es zwar, allerdings kann man dank der tollen Geschichte gut darüber hinwegsehen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein beeindruckendes Debüt mit neuen Ideen, einer faszinierenden Welt und sympathischen Charakteren, das beweist, dass gute Fantasy nicht immer aus dem Ausland kommen muss. Ein beeindruckendes Debüt mit neuen Ideen, einer faszinierenden Welt und sympathischen Charakteren, das beweist, dass gute Fantasy nicht immer aus dem Ausland kommen muss.

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Genau das richtige für einen entspannten Abend auf dem Sofa.Spannende und interessante Story,die sich von der breiten Masse abhebt. Genau das richtige für einen entspannten Abend auf dem Sofa.Spannende und interessante Story,die sich von der breiten Masse abhebt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Spannend und unterhaltsam, aber das i-Tüpfelchen, bzw. in dem Fall Charaktere, mit denen man richtig mitfühlt, fehlt noch etwas. Dennoch ein super Buch! Spannend und unterhaltsam, aber das i-Tüpfelchen, bzw. in dem Fall Charaktere, mit denen man richtig mitfühlt, fehlt noch etwas. Dennoch ein super Buch!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Spannende Fantasy im Einklang mit den Jahreszeiten, die man kaum noch aus den Händen legen kann. Ein tolles Buch für spannende Stunden auf dem Sofa! Spannende Fantasy im Einklang mit den Jahreszeiten, die man kaum noch aus den Händen legen kann. Ein tolles Buch für spannende Stunden auf dem Sofa!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Ein eindrucksvoller Fantasieroman der absolut magisch ist.
von drei Lockenköpfe am 26.02.2016

Du bist auf der Suche nach einer spannenden und fantasiereichen Geschichte? Dann bist du hier genau richtig. Die Autorin Carolin Wahl hat mit "Die Traumknüpfer" genau das geschrieben. Weltenwandler, Seelensänger und Traumtrinker sind Menschen des verlorenen Volkes, direkte Nachkommen der Götter Kev, Suv, Sys und Tal. Die Geschichte wird aus wechselnden... Du bist auf der Suche nach einer spannenden und fantasiereichen Geschichte? Dann bist du hier genau richtig. Die Autorin Carolin Wahl hat mit "Die Traumknüpfer" genau das geschrieben. Weltenwandler, Seelensänger und Traumtrinker sind Menschen des verlorenen Volkes, direkte Nachkommen der Götter Kev, Suv, Sys und Tal. Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven erzählt. Mehrere Handlungsstränge laufen parallel und führen an manchen Stellen zusammen. Die Hauptprotagonisten Naviia, das Wintermädchen, welche sich allein auf den Weg macht um Rache für den Tot ihres Vaters zu nehmen, sowie Kanaael der Königssohn der Sommerlande, der sein Volk vor allem Bösen schützen möchte, gefallen mir sehr gut. Beide sind mit viel liebe zum Detail beschrieben und ausgearbeitet. Auch die Nebenfiguren sind ihrer Rolle entsprechend erklärt, so das ein Bildliches Vorstellen kein Problem ist. Ich habe zu vielen Nebencharaktere eine Bindung aufbauen können obwohl einige nur kurze Zeit in der Geschichte vorkamen. Leider ;-) Der Einstieg fiel mir nicht schwer obwohl es viele Namen, Bezeichnungen und Orte gibt die fremdartig klingen und erst erkundet werden müssen. Sehr Wortgewandt erzählt die Autorin Carolin Wahl von der Welt die sie geschaffen hat. Es ist genau das richtige Mass an Informationen. Die Charaktere lernen wir nicht alle auf einmal kennen. Nach und nach kommen neue Figuren dazu, aber es müssen auch lieb gewonnene Charaktere gehen. Dies half mir einen überblick über die Figurenvielfalt zu behalten. Die Geschichte hat Ecken und Kanten, nicht alles läuft gut. Das macht es einfach sympathisch und authentisch. Um bei den Figuren mit den fremden Namen einen Überblick zu behalten gibt es hinten im Buch ein Personenverzeichnis. Dies ist sehr interessant, da nicht nur Namen und Landes Zugehörigkeit aufgelistet sind sondern auch Merkmale. Von Kapitel zu Kapitel nimmt das Buch mehr und mehr an Fahrt auf, es werden einige Fragen beantwortet, aber direkt kommen neue auf. Dies hat die Spannung bis zum Schluss hochgehalten. Der Schreibstil hat mich vollkommen überzeugt. Carolin Wahl hat in den verschiedenen Szenen genau die richtigen Worte getroffen um Emotionen in mir auszulösen. Ich habe mit den Figuren gelitten, geliebt und gekämpft. Nach zwei Drittel des Buches war das Ende leider schon sehr vorhersehbar. Das nahm mir nicht den Lesespass, dennoch wartet man auf diesen einen Moment. Die Traumknüpfer ist eine abgeschlossene Geschichte, trotz dem währe Potential für eine Fortsetzung da. Leider ist diese nicht geplant. Von Anfang bis Ende hat mich der Roman "Die Traumknüpfer" in seinen Bann gezogen. Ein eindrucksvoller Fantasieroman der absolut magisch ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Traumhafte High Fantasy
von ZeilenZauber aus Hamburg am 24.02.2016

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Dieses High Fantasy Buch hat mich von Beginn an in seinen Bann gezogen. Ja, man wird mit einer neuen, anderen Welt konfrontiert, doch Wahl schafft es, den Leser nach und nach in diese Welt der vier Jahreszeitenvölker hineinzuziehen. Zu Beginn habe ich das eine oder andere... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Dieses High Fantasy Buch hat mich von Beginn an in seinen Bann gezogen. Ja, man wird mit einer neuen, anderen Welt konfrontiert, doch Wahl schafft es, den Leser nach und nach in diese Welt der vier Jahreszeitenvölker hineinzuziehen. Zu Beginn habe ich das eine oder andere Mal überlegt, wie es zusammen passt, doch einerseits wird dies im Laufe der Handlung geklärt und andererseits gibt es am Schluss des Buches Glossar und Dramatis Personae - so konnte ich immer mal wieder auffrischen, wer nun wer ist und was dieses fremde Wort bedeutet. Die Beschreibungen der vier Jahreszeitenvölker sind sehr passend von der Autorin geschaffen worden und mein Kopfkino wurde schwerst angekurbelt. Die Figuren sind eine Mischung aus Klischee und Ecken und Kanten - das macht sie aber auch lebendig, denn ist nicht jeder von uns ein wenig Klischee? Manchmal machten die Protagonisten auch Fehler und handelten nicht stringent, doch dies ließ sie mehrdimensional daher kommen. Die unterschiedlichen Handlungsstränge wurden von unterschiedlichen Figuren erzählt und so erhielt ich als Leser einen größeren Überblick, doch schützte mich dies nicht vor Überraschungen und Twists. Das Verweben, nein, das Verknüpfen, immerhin geht es ja um Traumknüpfer, der Handlungsstränge, ist der Autorin gut gelungen. Das Annähern und Begegnen der Charaktere ließ die Handlung hübsch fortschreiten und die einzelnen Puzzelteile fügten sich zum Ende hin zu einem Gesamtbild. Die Spannung wurde durch den einen oder anderen Cliffhanger beim Perspektivwechsel verstärkt und ließ mich durch die Seiten stürmen. Überhaupt sind die 720 Seiten wie im Fluge vergangen. Die Mischung aus detailreicher Beschreibung und Handlungen der einzelnen Fäden ließen die Spannung in Wellenform daherkommen und steigerte sie gleichzeitig kontinuierlich. Doch ich bekam immer wieder Pausen zum Luftholen und war dann wieder bereit für eine weitere spannungssteigernde Phase. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich vergebe gern 5 verknüpfte Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa - halb Mensch, halb Göttin - erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder einzelne dieser Splitter verleiht, einmal gefunden, dem Träger die Macht der Götter. Als die Traumsplitter in die Hände eines Verräters fallen, scheint ein gewaltiger Krieg unausweichlich. Einzig Kanaael, der Prinz der Sommerlande, und Naviia, eine junge Clansfrau aus dem Wintervolk, vermögen den Lauf des Schicksals noch zu wenden ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein fantastisches Epos um Macht und Magie ...
von Avirem am 19.02.2016

Kurzbeschreibung In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa – halb Mensch, halb Göttin – erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder einzelne... Kurzbeschreibung In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa – halb Mensch, halb Göttin – erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder einzelne dieser Splitter verleiht, einmal gefunden, dem Träger die Macht der Götter. Als die Traumsplitter in die Hände eines Verräters fallen, scheint ein gewaltiger Krieg unausweichlich. Einzig Kanaael, der Prinz der Sommerlande, und Naviia, eine junge Clansfrau aus dem Wintervolk, vermögen den Lauf des Schicksals noch zu wenden ... Meinung Kev ... die blühende Göttin Suv ... der zornige Krieger Sys ... Herrin der Verwelkenden Tal ... der Urvater des Winterlandes Die Welt der Vier Jahreszeiten ... Keväät, Suvii, Syskii, Talveen "Die Traumknüpfer" von Carolin Wahl ist ein Fantasy - Roman, erschienen im Heyne Verlag, umfasst 720 Seiten und ist als broschiertes Buch oder ebook erhältlich. Die Autorin hat bereits ein Buch veröffentlicht, im fantastischen Genre ist dies ihr Debüt. Vereinen sich Götter mit Menschen entstehen besondere Wesen. Möglicherweise herrschen sie über die Welt und unterdrücken die Menschheit. Möglicherweise verbergen sie sich und sind doch vor den Augen aller. Wenn Jäger zu Gejagten werden und die Welt in Flammen steht, ist man in der Schöpfung der Vier Jahrezeiten angekommen. Und diese Schöpfung hat die Autorin wunderbar detailreich, farbenfroh und anschaulich düster erschaffen. Ich habe mich auf die Reise begeben, um die eigenständige Welt der Autorin kennenzulernen, ihre Länder, ihre Bewohner, ihre Vergangenheit, ihre Magie. Wie in den meisten High Fantasy Romanen muß der Leser viele Informationen verinnerlichen. Es war ein fabelhaftes Abtauchen in die Fremde, in der ich Traumtrinker, Seelensänger und Weltenwanderer begegnet bin. Menschen und Götternachkommen. Hass und Rache. Angst und Glaube. Das Richtige tun. An das große Ganze glauben. An seinem Aufgaben wachsen. Ich empfand den Handlungsaufbau gut durchdacht und fesselnd umgesetzt. Die Fäden, die sich durch die Geschichte schlängeln und langsam miteinander verknüpft werden, tun dies in stimmiger Art und Weise. Die Summe der Charaktere deckt ein breites Spektrum ab und läßt Sympathien aufbauen und Antipathien entstehen.Protagonisten mit Ecken und Kanten, die Schwächen haben und Fehler machen, sich weiterentwickeln aber auch Rückschritte zu verzeichnen haben. Romatische Gefühle gibt es, sie spielen aber nur eine untergeordnete Rolle. Zwar gibt es Dinge die der Leser vorausahnen kann, sehr oft wurde ich aber von Informationen oder Wendungen überrascht. Für mich herrschte eine kontinuierliche Grundspannung mit zwischenzeitlichem und finalem Anstieg. Angenehm empfinde ich die Tatsache, dass es sich um einen Einzelband handelt. Vie zu viele Reihen tummeln sich am Markt. Weitere Geschichten aus der Welt der Vier Jahreszeiten würde ich allerdings jederzeit lesen. Der Bücherliebhaber trifft hier nicht auf die typische Fantasy Happy End Story. Finden sich kleine Mängel, so fallen sie für mich nicht ins Gewicht, denn die Geschichte in ihrer Gesamtheit hat mich überzeugt. Erzählt wird aus der Sicht mehrer Protagonisten. Es macht Spass die verschiedenen Handlungsstränge zu verfolgen, ihre Annäherung zu beobachten und ihre Verknüpfung mitzuerleben. Den Schreibstil der Autorin finde ich wunderbar. Lebendig, bildhaft und anschaulich führt Carolin Wahl durch die Geschichte. Die Sprache ist eine Mischung aus alt und neu und passt für mich gut zur Geschichte. Das Erzähltempo empfand ich angenehm. Eine Karte und Namensregister erleichtern die Orientierung. Fazit: "Die Traumknüpfer" von Carolin Wahl hat mich vom Anfang bis zum Ende in seinen Bann gezogen. Idee, Verlauf, Charaktere und Schreibstil haben mich gefesselt. Eine wunderbare Erzählung die mir fantastische, unterhaltsame Lesestunden beschert hat. Von mir gibts ***** Sterne. Zitat "Und Kev gebar eine Tochter, die dem Bild ihres Geliebten glich. Es waren nur die Flügel auf dem Rücken des Kindes und ihre Augen, ein Farbenspiel der Götter, das die Ähnlichkeit zu Kev herstellte. Die Welt schwie in andächtiger Stille und lauschte dem ersten Schrei des Halbmenschen..." Auszug aus: Märchenerzählungen über das Verlorenen Volk ( Seite 603 )

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Traumknüpfer
von Kat B. aus Thun am 14.02.2016

Inhalt In der Welt der Vier Jahreszeiten liegt das Schicksal der Menschheit in den Händen der Traumknüpferin Udinaa, denn ihr Traum hält die Welt im Gleichgewicht. Wenn sie erwacht, zerspringt ihr Traum in abertausende Splitter von grosser Macht. Und genau auf diese Splitter hat es ein machthungriger Unbekannter abgesehen. Während... Inhalt In der Welt der Vier Jahreszeiten liegt das Schicksal der Menschheit in den Händen der Traumknüpferin Udinaa, denn ihr Traum hält die Welt im Gleichgewicht. Wenn sie erwacht, zerspringt ihr Traum in abertausende Splitter von grosser Macht. Und genau auf diese Splitter hat es ein machthungriger Unbekannter abgesehen. Während seine Schergen seinen schwierigsten Gegner - die Nachkommen des verlorenen Volkes - vernichten, plant das Wintermädchen Naviia Rache an ihrem ermordeten Vater ... und greift ungeahnt in die Geschicke der Welt ein. Meine Meinung Mit seinen 720 Seiten ist "Die Traumknüpfer" ein mächtiger Schinken. Doch man sollte sich davon nicht abschrecken lassen, denn die Geschichte hat es echt in sich! Und auch die Aufmachung des Buches verdient besonderes Lob. Nicht nur das Cover und die Umschlaggestaltung überzeugen auf den ersten Blick, sondern auch die liebevoll gestaltete Weltkarte und die Aufmachung der einzelnen Kapitel. Der Schreibstil der Autorin (die übrigens Jahrgang 1992 hat) ist phänomenal! Anders kann man diesen nicht beschreiben. Das ist echt hohes Niveau und trifft damit genau meinen Geschmack. Denn was ist ein High Fantasy Epos schon, wenn die Sprache nicht stimmt? Carolin Wahl gelingt es genau die richtigen Stimmungen beim Leser hervorzurufen, ich habe mich gehetzt gefühlt, war traurig und schockiert, habe meine innere Ruhe gefunden und gleichzeitig wurde mein Herz gebrochen. Auch die Wortwahl hat mir sehr zugesagt; Traumknüpfer, Seelensänger, Weltenwandler, Traumtrinker - Wörter, denen man nicht in jedem x-beliebigen Roman über den Weg läuft und die dieser Geschichte etwas Besonderes geben. "Die Traumknüpfer" ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Mal begleitet der Leser die junge Naviia, dann den Königssohn Kanaael und dann einen verschlagenen Assassinen, der seine eigenen Pläne verfolgt. Dadurch kommt eine Spannung auf, die fast nicht zum aushalten ist. Stellenweise hätte ich am liebsten ein Kapitel weiter geblättert, um zu lesen, wie es dem Protagonisten ergeht. Der rote Faden zieht sich gekonnt durch die ganze Geschichte und durch die Sichtwechsel wird das Puzzle langsam zusammengesetzt, bis nur noch der letzte Teil fehlt. Und besonders dieser letzte Abschnitt im Buch hat mich nochmal so richtig mitgerissen und mir den Puls hochgejagt. Setting Die Welt der vier Jahreszeiten ist eine komplex aufgebaute Fantasy-Welt. Sie besteht aus den vier Ländern der Jahreszeiten und der Insel Mii, auf der die Traumknüpferin ihren Traum webt. Jedes Land hat seine eigene Kultur, seine eigenen Bräuche und Unarten. Während im Norden und Süden Männer das starke Geschlecht sind, sind es im Osten und Westen die Frauen, die regieren und bewachen. Omnipräsent in jedem Land sind die vier Götter, die verehrt und vielleicht ein bisschen gefürchtet werden. Jedes Land bringt seine eigene Sprache und Dialekte mit, seine unverwechselbare Landschaft, Flora und Fauna. Die Welt ist eine der am besten aufgebauten, denen ich in meiner Karriere als Leserin begegnet bin und ich würde zu gerne mal die vier Kontinente bereisen und erforschen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht nicht nur die Traumknüpferin und ihr Traum sondern auch das Verlorene Volk. Dies hat die Macht, Magie aus den Träumen der Menschen zu ziehen und je nach Begabung zur Wandlung (ähnlich einer Teleportation), Manipulation oder zum Kampf zu verwenden. Warum das Verlorene Volk geächtet wird und sich versteckt halten muss, wird erst nach und nach aufgedeckt. Charaktere Auch die Charaktere in diesem Buch haben mich vollkommen überzeugt. Es gibt liebenswerte Persönlichkeiten, denen man kurz einmal begegnet, sie aber eigentlich länger begleiten möchte, aber auch machtgierige und neidische Menschen, denen man lieber aus dem Weg geht. Ich fasse mal die drei wichtigsten Personen zusammen - über die Traumknüpferin selber werde ich nichts sagen, die müsst ihr selber kennen lernen. Naviia O'Bhai ist eine Tochter des Winters und musste ihr Leben lang ihre wahre Herkunft verstecken. Als ihr Vater ermordet wird, verspricht sie Rache. Auf ihrem Weg begegnet sie einigen interessanten Menschen und erfährt viel über sich selbst. Die Wandlung, die sie in der ganzen Geschichte macht ist sehr eindrucksvoll. Kanaael De'Ar ist der charismatische und unbekümmerte Prinz der Sommerlande. Nur durch Zufall erfährt er seine wahre Herkunft und Bestimmung. Er sieht es als seine Pflicht, sein Volk zu beschützen und so begibt er sich auf eine lange, schwere Reise. Ashkiin A'Sheel ist ein Stratege und Assassine im Dienste der Herrscherin der Frühlingslande. Er nimmt eine sehr wichtige Position in der Geschichte ein und sein Schicksal ist weltbewegender, als er selber erahnt. Natürlich gibt es noch unzählige weitere Charaktere, denen man im Laufe der Geschichte begegnet. Jeder einzigartig und auf seine eigene Art und Weise überzeugend - egal ob gut oder böse, oder etwas dazwischen. Fazit Ich bin hin und weg. Ein High Fantasy Epos der Superlative! Jedem, der komplexen Weltenaufbau, anspruchsvolle und bildhafte Sprache und tiefgründige Charaktere liebt und schätzt, empfehle ich, dieses Meisterwerk zu lesen! 5 von 5 Sternen und definitiv ein Lieblingsbuch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gutes Fantasy-Debüt
von Zank am 15.02.2016

In einer fantastischen Welt, in der es für jede Jahreszeit eine eigene Insel gibt, droht Krieg. Sollte die Traumknüpferin Udinaa aus ihrem ewigen Schlaf erwachen, würde durch magiebehaftete Splitter ihrer Träume das Machtgefüge der Welt durcheinander gebracht. Kanaael ist der Prinz der Sommerlande, Wolkenlied eine Dienerin im Palast und... In einer fantastischen Welt, in der es für jede Jahreszeit eine eigene Insel gibt, droht Krieg. Sollte die Traumknüpferin Udinaa aus ihrem ewigen Schlaf erwachen, würde durch magiebehaftete Splitter ihrer Träume das Machtgefüge der Welt durcheinander gebracht. Kanaael ist der Prinz der Sommerlande, Wolkenlied eine Dienerin im Palast und Naviia ein einfaches Mädchen aus den Winterlanden. Und doch verbindet sie etwas: Alle drei stammen von Nachfahren der Halbgötter ab und verfügen über magische Kräfte. Genau deshalb werden sie zu Gejagten und müssen nicht nur ihr eigenes Schicksal, sondern das der ganzen Welt retten. Auf den über 700 Seiten finden sich zumeist lange Sätze, mit teilweise mehreren Nebensätzen. Nachdem ich mich daran gewöhnt und mich auch inhaltlich in die Geschichte eingefunden hatte, hat mir diese Art des Schreibens sehr gut gefallen und ich habe das Buch trotz der hohe Seitenzahl an einem Wochenende durchgelesen. Man muss jedoch zunächst etwas Geduld aufbringen, denn die Handlung entwickelt sich relativ langsam und gleich auf den ersten 40 Seiten werden 3 verschiedene Geschichten angefangen, die sich erst im Laufe des Buches miteinander verweben. So viel Zeit sich die Autorin bei Details lässt, so kurz werden allerdings manche handlungsrelevanten Szenen abgehandelt. Ich kann keine Beispiele nennen ohne zu spoilern, hätte mir allerdings gewünscht, dass gerade diese Dinge mehr ausgearbeitet und dafür vielleicht die Wanderungen durch die Länder etwas kürzer dargestellt werden. Die Charaktere haben mir gut gefallen. Besonders die starken Frauenfiguren Naviia und Wolkenlied, aber auch Kanaael habe ich ins Herz geschlossen und gespannt ihren Weg verfolgt. Es tauchen zahlreiche Nebenfiguren auf (manche wichtiger, manche unwichtiger), aufgrund der Dicke des Buches war es jedoch kein Problem, den Überblick zu behalten und die wichtigeren Figuren kennenzulernen. "Die Traumknüpfer" beinhaltet im Umschlag auch eine Karte, die allerdings so rudimentär ist, dass man aus ihr nur das erfährt, was auch im Buch beschrieben wird. Gerade durch die Karte wirkt die geschilderte Welt leider sehr simpel (pro Jahreszeit eine Insel und in deren Mitte die Insel der Traumknüpferin), vielleicht hätte man sie besser weggelassen. Ich hatte beim Lesen den Eindruck, dass die Autorin selbst viele Fantasy-Bücher gelesen hat und nun versuchte, daraus etwas eigenes zu machen. Das klappt auch ganz gut, allerdings wirken Details teilweise fast zu klischeehaft, was z.B. bei der Namensgebung auffällt: fast alle Vornamen weisen Doppelvokale auf, fast alle Nachnamen ein Apostroph (Kanaael De'Ar und Naviia O'Bhai); Diener haben sprechende Namen wie die Sängerin Wolkenlied oder die fröhliche Sommerlachen. Der Schreibstil von Carolin Wahl passt ebenfalls zu einem typischen Fantasyroman. Würde man einzelne Sätze ohne Kontext lesen, wüsste man dennoch sofort, aus welcher Art von Buch sie stammen. Das alles ist nicht schlimm, sie kann definitiv gut schreiben, mir persönlich fehlte allerdings etwas der eigene Stil. Da das hier der erste Fantasyroman der Autorin ist, bin ich jedoch sicher, dass sie sich in kommenden Werken noch weiterentwickeln wird. Ich würde auf jeden Fall ein weiteres Buch von ihr lesen. Der Roman ist durchaus auch schon für Jugendliche geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn der Traum zerbricht......
von Angel1607 aus Peisching am 05.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Worum gehts? Eigentlich schreibe ich den Klappentext immer mit eigenen Worten neu, aber hier habe ich ehrlich gesagt ein wenig Furcht, den Zauber, der für mich schon allein in dem Klappentext liegt, wiedergeben zu können! Daher habe ich ihn diesmal fast genauso vom Buch übernommen: In einer Welt, in der Frühling,... Worum gehts? Eigentlich schreibe ich den Klappentext immer mit eigenen Worten neu, aber hier habe ich ehrlich gesagt ein wenig Furcht, den Zauber, der für mich schon allein in dem Klappentext liegt, wiedergeben zu können! Daher habe ich ihn diesmal fast genauso vom Buch übernommen: In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der Vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa - halb Mensch, halb Göttin - erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder von ihnen birgt eine unheimliche Macht, die die Welt für immer zerstören könnte.... Wie erging es mir mit dem Buch? Wie immer beginnen wir mit dem Cover, welches für mich ein absoluter Hingucker ist! Eine geheimnisvolle Frau in den Wolken.....ein Tor in weiter Ferne.....wer ist die Frau? Was ist ihr Geheimnis? Anfangs haben mich die vielen Seiten etwas abgeschreckt. Irgendwie hatte ich Angst davor, mich durchkämpfen zu müssen. Jedoch war ich schon allein bei den ersten Worten gefangen! Das Buch wir aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Perspektiven, die sich am Anfang nicht so wirklich erschließen, wie sie miteinander zusammenhängen werden. Werden sich die verschiedenen Personen begegnen? Spielen sie alle eine tragende Rolle? Oder will die Autorin nur tarnen und täuschen? Carolin Wahl erschafft für mich eine ganz neue Welt. Eine Welt in der jedes Volk verbunden ist mit einer Jahreszeit. Geheimnisvolle Überfälle und Morde erschüttern die Vier Jahreszeitenvölker. Wer steckt dahinter? Hinter was sind sie her? Wir lernen das sogenannte "Verlorene Volk" kennen. Kinder von Göttern mit Fähigkeiten, die sie im Verborgenen halten müssen. Fähigkeiten, die schon einmal zwischen den Göttern und Menschen zum Krieg geführt haben sowie Tod und Verderben brachten! Naviia und Kanaell sind zwei unserer Hauptprotas. Vielleicht sogar DIE Hauptprotas, jedoch spielen für mich auch andere eine tragende Rolle, eine prägende Rolle. Sowie Geero, der Hüne, der für mich von Anfang an Sicherheit und Liebe ausgestrahlt hat. Oder Ashkiin A'Sheel, ein Assassine mit einer solch dominanten, vertrauten und atemberaubenden Ausstrahlung, dass man einfach nur schmachten kann. Jeder Charakter für sich hat eine eigene bis ins kleinste Detail durchdachte Geschichte, die für mich komplett toll mit der eigentlichen Grundgeschichte verwoben ist. Jeder hat seine Rolle, jeder hat seine eigene magische Ausstrahlung.....atemberaubend! Wirklich!!! Auch hat die Autorin eine Liebesgeschichte im Buch erschaffen, die eine ganze eigene Farbe und Stärke ausstrahlt. Eine Liebe, die über allem steht und bis in die Ewigkeit bestehen soll....zwischen welchen Protas fragt ihr euch? Wird nicht verraten!!!! Im Allgemeinen will ich euch nicht viel über die Protas erzählen, weil es für mich viel von der Spannung nimmt. Die Spannung beim Entdecken der Charaktere und ihrer Verbindungen zueinander.... Carolin hat mich mit dieser Geschichte tief ins Herz getroffen und mich soviele spannende und nervenaufreibende Stunden verbringen lassen, in denen sie mich immer wieder von neuem davon überzeugt hat, dass nichts voraussehbar ist. Das nichts so ist, wie ich es mir vielleicht wünschen mag! Ja, ich bin wirklich geflasht von dieser Geschichte. Ein Fantasie-Epos der Superlative für mich!!! Klar denkt man sich vielleicht am Anfang, dass man mit den verschiedensten eher untypischen Namen und Familien nicht zurecht kommen wird, aber da hat man falsch gedacht! Durch den eigenen Schreibstil der Autorin und die Geschichte selbst, prägt man sich ganz von selbst die Namen ein (sogar die Familiennamen!!!)!!! Eines meiner Jahreshighlights 2016 und ich empfehle es jedem Fan von solchen Geschichten! Abschließen möchte ich mit einem Zitat, welches für mich aus einer der schönsten Szenen im Buch ist: Solange dein Schlaf andauert, werde ich über dich wachen, deinen Körper schützen und deine Seele behüten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
700 Seiten voller Überraschungen
von Anja am 12.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die Welt der vier Jahreszeiten gerät ins Wanken. Traumknüpferin Udinaa hält die Welt der Träume zusammen. Doch ein machtgieriger Herrscher hat es sich zum Ziel gemacht, die Traumknüpferin zu wecken. Denn die daraus entstehenden Traumsplitter verleihen den Menschen magische Fähigkeiten, die die entscheidende Waffe im Kampf sein sollen. Ein... Die Welt der vier Jahreszeiten gerät ins Wanken. Traumknüpferin Udinaa hält die Welt der Träume zusammen. Doch ein machtgieriger Herrscher hat es sich zum Ziel gemacht, die Traumknüpferin zu wecken. Denn die daraus entstehenden Traumsplitter verleihen den Menschen magische Fähigkeiten, die die entscheidende Waffe im Kampf sein sollen. Ein großer Krieg steht bevor. Nun liegt es in den Händen des Sommerprinzen Kanaael und des Wintermädchens Naviia das Unheil abzuwenden... Mit 700 Seiten ist dieses Buch nicht gerade kurz. Doch die Handlung ist zu keinem Zeitpunkt zäh oder langatmig. Ganz im Gegenteil, Carolin Wahl konnte mich schon auf den ersten Seiten komplett fesseln, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Die entworfene Fantasy-Welt mit ihren Jahreszeiten-Königreichen ist sehr faszinierend. Jedes Land hat seine Eigenarten. Jedes Volk hat optische Besonderheiten, sodass die Bürger leicht zuzuordnen sind. Detailliert-bildhafte Beschreibungen ermöglichen es, sich die fremde Welt leicht vorzustellen. Es gibt jeweils einen Schutzgott bzw. eine -göttin, die das Geschlecht des Herrschers bestimmt. In einem Land regieren die Königin und ihre Soldatinnen, im nächsten sollten die Frauen am besten nur sprechen, wenn sie konkret dazu aufgefordert werden. Und so haben es die Hauptfiguren Kanaael und Naviia bei ihrer Reise durch die Königreiche nicht immer leicht. Anfangs befürchtete ich, von der Menge der recht ungewöhnlichen Namen erschlagen zu werden und den Überblick zu verlieren. Es gibt zwar eine Vielzahl an Figuren und ich konnte nicht jede Randfigur immer sofort zuordnen, insgesamt findet man sich aber gut zurecht. Den Glossar und das Personenregister habe ich leider erst am Ende meines eBooks gefunden, als ich mit der Geschichte schon durch war... allerdings wäre mir das Hin- und Herspringen auf dem Reader auch zu umständlich gewesen. Naviia und Kanaael waren mir beide schnell sympathisch. Der junge Prinz weiß lange nichts von seiner Gabe. Mehr durch Zufall stolpert er in das Abenteuer, welches die Zukunft der vier Reiche verändern wird. Er ist ein mutiger Kämpfer, verhält sich aber manchmal etwas leichtsinnig. Auf seiner Reise begegnen ihm verschiedene Figuren, die ihn prägen und verändern. Auch Naviia macht im Verlauf der Handlung eine spürbare Entwicklung durch. Nach dem Mord an ihrem Vater ist die junge Frau plötzlich auf sich allein gestellt. Von dem Wunsch nach Rache erfüllt, macht sie sich auf die Suche nach dem Sommerprinzen, der ihr in ihren Träumen erschienen ist. Mutig stellt sie sich dabei allein Schwierigkeiten und beweist eine gute Menschenkenntnis. So sehr sie auch unter manchem Rückschlag leidet, gibt sie nicht auf. Die Handlung ist eine einzige Überraschung. Die Geschichte war für mich an keiner Stelle vorhersehbar. Immer passierte irgendwas Unvorhergesehenes. Die Figuren stolpern von einer Schwierigkeit in die nächste. Da denken sie, das Richtige zu tun, dabei wird direkt das nächste Unheil ausgelöst, sodass Tempo und Spannung konstant hoch gehalten werden. Es ist eine Geschichte voller Blutvergießen, Machtgier und Intrigen. Wem können Kanaael und Naviia vertrauen, wer verfolgt seine eigenen Ziele? Aber es ist auch eine Geschichte voller Magie, Freundschaft und Liebe. Die Figuren kämpfen für ihre Familie, schützen ihre Freunde, sinnen auf Rache für die Verstorbenen. Es ist ein Wechselband der Gefühle, dem der Leser dank der wechselnden personalen Erzählweise folgen kann. Dabei liegt der Hauptfokus auf den zwei Hauptfiguren, aber es gibt immer wieder Wechsel zu anderen agierenden Charakteren, sodass sich ein guter Überblick über die Gesamthandlung ergibt und gleichzeitig die Spannung weiter gesteigert wird, wenn man bereits erahnen kann, welchem fiesen Schachzug sich die zwei Helden als nächstes gegenübersehen. Das Ende fügt sich perfekt in die Geschichte. Alle wichtigen Handlungsstränge werden abgeschlossen, die drängendsten Fragen geklärt. Dem Leser wird ein kleiner Einblick in die Zukunft der Figuren gegeben, alles andere bleibt der Fantasie überlassen... Fazit: Sympathische Figuren, die an ihren Aufgaben wachsen. Eine toll ausgearbeitete Welt voller Besonderheiten. Ein flüssiger, bildhafter Schreibstil, der trotz des Umfang des Buches ein flüssiges Lesevergnügen schafft. Eine Geschichte, die von der ersten Seite an überraschen kann und mich völlig in ihren Bann gezogen hat. Absolute Empfehlung für Fantasy-Fans! Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Traumhaft ...
von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2016
Bewertetes Format: Buch (Paperback)

... ist die Geschichte geschrieben, die tatsächlich Magie, Liebe und Abenteuer aufs Feinste miteinander verknüpft - die Art der Magie hat mir besonders gut gefallen, Seelensänger, Traumtrinker, Weltenwandler ... ausgefeilte Sprache machen dieses Buch ebenfalls zu einem tollen (fast zu kurzen ^^) Leseerlebnis. Für Fans von Trudi Canavan ein... ... ist die Geschichte geschrieben, die tatsächlich Magie, Liebe und Abenteuer aufs Feinste miteinander verknüpft - die Art der Magie hat mir besonders gut gefallen, Seelensänger, Traumtrinker, Weltenwandler ... ausgefeilte Sprache machen dieses Buch ebenfalls zu einem tollen (fast zu kurzen ^^) Leseerlebnis. Für Fans von Trudi Canavan ein perfekter Abstecher und alle, die gerne gute Fantasy lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein eindrucksvoller Fantasyroman, der komplex und absolut magisch ist
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 21.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Paperback)

Auf dieses Buch habe ich mich unheimlich gefreut und alleine das Cover lädt schon zum träumen ein und hat mich einfach verzaubert. Die Idee finde ich wirklich sehr gut und auch der Einstieg gelang mir mühelos. Zunächst brauchte ich jedoch erstmal etwas um mir einen Überblick zu verschaffen. Die Namen die hier... Auf dieses Buch habe ich mich unheimlich gefreut und alleine das Cover lädt schon zum träumen ein und hat mich einfach verzaubert. Die Idee finde ich wirklich sehr gut und auch der Einstieg gelang mir mühelos. Zunächst brauchte ich jedoch erstmal etwas um mir einen Überblick zu verschaffen. Die Namen die hier verwendet werden sind etwas gewöhnungsbedürftig. Doch nach und nach konnte man sich in dieser tollen Welt fallen lassen. Relativ schnell lernt man die Weltenwandlerin Naviia , die Seelensängerin Wolkenlied und den Herrscherssohn der Sommerlande und Traumtrinker Kanaael kennen. Sie sind sehr gut ausgearbeitet und wurden für mich immer lebendiger. Ja sie bekamen immer mehr Seele und Leben. Was mir an Ihnen besonders gefallen hat, sie haben Ecken und Kanten und das macht sie einfach sympathischer. Nach und nach begreift man welche Last auf ihren Schultern liegt. Aber werden sie das Schicksal abwenden können? Besonders am Anfang haben sie mich emotional überrollt und ich war einfach nur den Tränen nahe und spürbar am Ende. Ich konnte ihren Schmerz, ihre Sehnsucht, aber auch ihre Verzweiflung sehr gut spüren. Sie haben mich mitgerissen und nicht mehr losgelassen. Aber auch die Welt der vier Jahreszeiten wird sehr eindrucksvoll und magisch beschrieben, so das man sich alles sehr gut vorstellen kann. Man gerät in einen Sog aus dem es kein entkommen mehr gibt. Man ist gefangen zwischen Verzweiflung und Schmerz, aber auch von Hoffnung und Wut. Hier wird die ganze Palette der Emotionen ausgefahren, die man sehr gut spüren kann. Es ist von Anfang an sehr spannend gehalten und obwohl ich meine Zweifel hatte, weil es so viele Seiten hat. Wurde es zu keiner Zeit langatmig. Ich habe begierig jede Zeile in mich aufgesogen. Im Laufe des Geschehen gibt es viele Opfer und auch Kämpfe zu bestreiten. Die Autorin webt hier einige Wendungen ein, die mich sprachlos gemacht haben und ab und an einfach nur schockiert dasitzen ließen. Es gibt aber auch zarte Gefühle zu verzeichnen, die von Sehnsucht geprägt sind. Die Entwicklung der Story als auch der Charaktere ist sehr deutlich spürbar. Ich hab so sehr mit ihnen mitgelitten und hab einfach nur gehofft, das sie es schaffen werden. Der Abschluss hat mir sehr gut gefallen. Hierbei erfahren wir relativ viele Perspektiven u.a. die von Kanaael, Naviia und Wolkenlied, aber auch andere Personen kommen zum Zuge, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt. Das gibt Ihnen mehr Raum und Tiefe. Sie wirken authentisch, geradeheraus und sehr lebendig. Aber auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Das Buch ist in vier Teile gegliedert, die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Mir haben sehr gut die Karte im inneren des Buches als auch das Glossar gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist stark einnehmend und fließend, aber auch sehr intensiv und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel spiegeln den Inhalt des Buches sehr gut wieder. Fazit: Ein eindrucksvoller Fantasyroman, der komplex und absolut magisch ist. Man kann sich dem intensiven Geschehen auf keiner Ebene entziehen. Dabei begeistert vor allem die einziegartige Welt, als auch die gut ausgearbeiteten Charaktere, die mich nach und nach in einen Abgrund gestürzt haben. Ich hab so viel gelitten und war den Tränen nahe. Eine mehr als klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Traumhafte Fantasy
von Danie >SABO< Schuster am 19.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Paperback)

Carolin Wahl - Die Traumknüpfer - Heyne Die vier Völker der Jahreszeiten sind durch ihre Träume, mit Frühling, Sommer, Herbst und Winter verbunden. Eine Traumknüpferin hegt deren Schicksal, als sie erwacht, zerbricht ihr Traum in unzählige magische Splitter, die Macht der Götter winkt dem, der sie findet. Laakos, das Herz der... Carolin Wahl - Die Traumknüpfer - Heyne Die vier Völker der Jahreszeiten sind durch ihre Träume, mit Frühling, Sommer, Herbst und Winter verbunden. Eine Traumknüpferin hegt deren Schicksal, als sie erwacht, zerbricht ihr Traum in unzählige magische Splitter, die Macht der Götter winkt dem, der sie findet. Laakos, das Herz der Wüste Nachtwind ist unterwegs zu den Bibliothekskatakomben, um die Chroniken des verlorenen Volks zu stehlen. Eine fürstliche Entlohnung erwartet ihn, aber warum ist ein simples Buch seinem Auftraggeber so viel Geld wert, was ist so wertvoll daran? Die Neugier gewinnt und er forscht nach: Die Bibliothek sei älter, als die Götter, Bücher geschrieben aus Flügelfedern der Kinder.Sie bewahrt ein einigartiges Artefakt, das Kriege heraufbeschwören kann, sollte es in die falschen Hände geraten. Auf dem Weg zum Palast, trifft er einen zweiten Dieb, sein Auftraggeber hat an alles gedacht, er will dieses Buch, koste es was es wolle. Nachtwind ist nicht ganz wohl dabei, Saaro ist es egal, ob die Welt ins Wanken gerät. Prinz Kanaael, zukünftiger Herrscher über Sommerlande, hat seit dem 12. Lebenjahr eine Gabe, er kann Träume hören. Keiner weiß davon, es ist sein Geheimnis. Als er die Kunde von zwei Dieben vernimmt, sucht er den Traum des Haushofmeisters und sein Geist taucht darin ein. Mit regenbogenschillerden Augen nimmt ihn die Wirklichkeit zurück in ihre Arme. 8 jahre später wird Naviia aus Winterlande immer wieder von dem gleichen Traum heimgesucht, sie sieht einen jungen Mann mit seltsamen wilden Augen.. Ein Buch, das man Fantasyfans ans Herz legen kann, dieses Debüt hat eine so zauberhafte Aura, wie die Träume der Jahreszeiten. Eine märchenhafte Sprache, die einen sofort in eine Welt von Seelensängern und Traumtrinkern entführt. Spannend und fließend, ein tollkühnes Abenteuer! Empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine weichgespülte Kuschelfantasie, sondern ein tolles Werk!
von LizzyCurse am 12.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Paperback)

Udinaa, die Traumknüpferin, die die Welt der vier Jahreszeiten seit je her über ihre Träume im Gleichgewicht hält, ist in Gefahr. Dunkle Mächte drohen die Welt ins Chaos zu stürzen. Nur zwei Menschen können die Welt noch davor bewahren. Kanaael, der Prinz der Sommerlande und Naviia, ein Wintermädchen. Doch... Udinaa, die Traumknüpferin, die die Welt der vier Jahreszeiten seit je her über ihre Träume im Gleichgewicht hält, ist in Gefahr. Dunkle Mächte drohen die Welt ins Chaos zu stürzen. Nur zwei Menschen können die Welt noch davor bewahren. Kanaael, der Prinz der Sommerlande und Naviia, ein Wintermädchen. Doch werden sie es gemeinsam fertig bringen, die Welt vor der Machtgier weniger zu bewahren? Eines vornweg: Wenn ihr den Klappentext noch nicht kennt, verzichtet am besten darauf ihn zu lesen. Für meinen Geschmack verrät er einfach viel zu viel und stiehlt diesem wundervollen Buch einfach ein bisschen Spannung. Doch diese Vorbemerkung gilt weder der Geschichte noch der Autorin, sondern dem Verlag. Das Buch ist traumhaft. Das Buch ist gleichwohl grausam. Das muss ich nach der Lektüre dieses Werkes erkennen. Und ich fühlte mich versucht, nachdem ich die letzte Seite umgeschlagen hatte, noch einmal zurückzublättern und das gesamte Abenteuer noch einmal von vorn zu beginnen. Es tat weh, diese detailreiche, durchdachte Welt verlassen zu müssen. Die Welt der vier Jahreszeiten ist genau so, wie ich es von einer fantastischen Welt erwartet habe. Sie gehorcht eigenen festen Gesetzen. Der eisige Winter und die lange Nacht ließen mich fröstelnd unter die Decke kriechen. Genauso wie ich die Hitze der Sommerlande auf meiner Haut spüren konnte. Carolin Wahl ist eine Zauberin, die mit ihren Worten Bilder in den Köpfen der Leser schafft und sie wie einen bunten Wortteppich über die Landkarte der Vier-Jahreszeiten-Welt knüpft. Die Welt erschien für mich so realistisch wie der Wald in meiner Nachbarschaft. Das Buch hat mich zwischen die Seiten gewoben und mich bis jetzt nicht entlassen. Doch das lag nicht allein an der Welt, sondern auch an der Geschichte. Spannend und durchdacht kam sie daher. Wer hinter dem Buch leichte Phantastik erwartet, liegt meilenweit daneben. Carolin Wahl schreibt keine weichgespülte Kuschelfantasy. Manchmal hing ich atemlos an den Seiten, manchmal standen mir die Tränen in den Augen, da der Abschied von liebgewonnen Figuren so weh tat oder die Geschehnisse die Welt das ein oder andere Mal aus ihren Angeln hoben. Spätestens nach den ersten 100 Seiten hat man begriffen, dass bei Carolin Wahl kein Charakter sicher ist. Dessen kann man sich gewiss sein. Durch ihren Schreibstil hatte ich das Gefühl mittendrin zu stehen in den Schlachten und den Reisen durch die vier Länder und mit den Charakteren zu lachen und zu leiden. Auch die Verbindung durch die Träume der Menschen finde ich sehr gelungen. Die Idee ist mir in der Form noch nicht über den Weg gelaufen. Kanaael, der Sommerprinz, und das Wintermädchen Naviia waren tolle Protagonisten. Kanaael hatte seine Fehler. Er war kein Ritter ohne Furcht und Tadel, und das hat mich jubilieren lassen! Endlich mal eine realistische Figur, deren Handlungen nachvollziehbar sind. Auch Naviia hat mir gefallen. So liebevoll wie die Protagonisten ausgearbeitet sind, genauso eine liebevolle Hand hat die Autorin an die Nebencharaktere gelegt. So eine bunte Riege an Figuren habe ich selten erlebt. Sie bevölkern die Welt und hauchen ihr Leben ein. Und manchmal möchte man sie einfach nur knuddeln. Ihre Handlungen sind nicht immer helden- oder tugendhaft, doch nachvollziehbar und verständlich für mich. Wie ihr seht, war ich mehr als begeistert von dem Buch. Spannend und lebendig eröffnete sich mir eine Welt, die die richtige Dosis an Fantasie, Träumen und Dunkelheit in sich eint. Wer nicht unbedingt Kuschelfantasie lesen will, der liegt mit diesem Buch goldrichtig. Kennt ihr das Gefühl eines ausgewachsenen Book-Hangovers? Das Gefühl, nach der Lektüre einer tollen Geschichte nichts anderes angefangen zu wollen, weil man in dem letzten Buch zu tiefe, wohlige Wurzeln geschlagen hat? Dieses Gefühl rumort nun in meinem Magen. Mit Freuden vergebe ich fünf großartige Sterne und bin gespannt auf das nächste Werk der Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 11.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannend und unterhaltsam, aber das i-Tüpfelchen, bzw. in dem Fall Charaktere, mit denen man richtig mitfühlt, fehlt noch etwas. Dennoch ein super Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungenes Fantasyvideo!
von Jasmin am 02.03.2016
Bewertetes Format: Buch (Paperback)

Den Schauplatz des Buches stellen die vier Jahreszeitenländer dar, in denen Sommer, Herbst, Winter und Frühling herrschen. Jedes der vier Länder hat eine ganz eigene, besondere Kultur. Das Einzige das die Menschen der unterschiedlichen Länder teilen sind ihre Träume, welche von der Traumknüpferin Udinaa, halb Mensch, halb Göttin, gewoben... Den Schauplatz des Buches stellen die vier Jahreszeitenländer dar, in denen Sommer, Herbst, Winter und Frühling herrschen. Jedes der vier Länder hat eine ganz eigene, besondere Kultur. Das Einzige das die Menschen der unterschiedlichen Länder teilen sind ihre Träume, welche von der Traumknüpferin Udinaa, halb Mensch, halb Göttin, gewoben werden. Eigentlich wacht sie über die Träume der Menschen, doch plötzlich erwacht sie und zerbricht die Träume in magische Splitter. Jeder dieser Splitter verleiht ihrem Finder göttliche Macht und leider gelangen diese Splitter in die falschen Hände. Eine Tatsache die mich bei diesem Buch sehr überrascht hat ist, dass es tatsächlich ein Stand-Alone ist. Sprich, es gibt keine Fortsetzung da die ganze Geschichte sich in diesem Buch abspielt. Das fand ich richtig klasse, da ich wirklich nur eine Handvoll Fantasy-Stand-Alones besitze und diese alle sehr gerne habe. Man kommt einmal in die Geschichte hinein, erlebt Abenteuer und denkt immer mit positiven Gedanken zurück. Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir die Komplexität der Geschichte! Obwohl diese vielleicht den Grundstein für meinen einzigen Mangel an diesem Buch legt: Ich benötigte nämlich knapp zweihundert Seiten bis ich richtig in die Geschichte fand und mit den zahlreichen unterschiedlichen Charakteren zurecht kam. Als ich den Dreh dann raus hatte, gefiel mir die Geschichte dann gleich viel besser und ich konnte das Lesen sehr genießen! Der Aspekt mit den Träumen hat mir in dem Buch auch sehr gut gefallen. Er wird gut in die Geschichte eingeflochten und obwohl es anfangs alles ein wenig verwirrend scheint, bekommt der Leser während des Lesens immer genügend Antworten um einerseits nicht völlig ratlos dazustehen und andererseits aber noch gespannt weiterzulesen. Das Geschehen verfolgt man aus mehreren verschiedenen Perspektiven der unterschiedlichen Charaktere, weshalb man sich schließlich gut in jeden einfühlen kann. Die Charaktere mochte ich sehr gerne. Sobald ich einen Draht zu Kanaael und Naviia gefunden hatte, mochte ich die beiden nicht mehr missen und bin ihnen gespannt bei jedem ihrer Abenteuer beigestanden. Das Buch machte es den Leser durch die vielen überraschenden Wendungen, in denen ich manchmal ganz schön bangen musste, nämlich nicht gerade einfach und durch simple Mittel fesselt die Autorin den Leser gekonnt an die Seiten. Gegen Ende hin, legte ich sogar ein paar "Überstunden" ein, damit ich den Roman zu Ende lesen konnte. ~ FAZIT ~ Mit diesem Fantasybuch hat Carolin Wahl bewiesen, dass man keine zahlreichen Bände braucht um eine gute, komplexe Geschichte zu erzählen mit einer außergewöhnlichen Welt an die man gerne zurückdenkt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die spannende Welt der Träume
von einer Kundin/einem Kunden aus Euskirchen am 02.03.2016
Bewertetes Format: Buch (Paperback)

„Die Traumknüpfer“ ist ein Fantasieroman von Carolin Wahl, erschienen 2016 im Heyne Verlag. Inhalt: Der Roman erzählt von der Welt der vier Jahreszeitenländer. Dieser Welt droht ein großer Krieg, die Nachkommen der Halbgötter- das verlorene Volk- werden aufgesucht und ermordet. Die geheimnisvollen Halbgöttern haben die Fähigkeit des Traumtrinkens oder Weltenwandelns. Der... „Die Traumknüpfer“ ist ein Fantasieroman von Carolin Wahl, erschienen 2016 im Heyne Verlag. Inhalt: Der Roman erzählt von der Welt der vier Jahreszeitenländer. Dieser Welt droht ein großer Krieg, die Nachkommen der Halbgötter- das verlorene Volk- werden aufgesucht und ermordet. Die geheimnisvollen Halbgöttern haben die Fähigkeit des Traumtrinkens oder Weltenwandelns. Der Frieden herrschte durch den verknüpften Traum der schlafenden Halbgöttin Udinaa, doch sie erwacht. Ihr Traum zersplittert und die Traumsplitter gelangen in Menschenhände, die somit die Macht der Halbgötter im Krieg haben. Nur Naviia, ein Mädchen aus Winterlande, und Kanaael, der Herrschersohn aus Sommerlande, können den Frieden retten. Eine spannende Rettungsaktion voller Gefahren beginnt. Meine Meinung: Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Ich brauchte allerdings lange, an die 300 Seiten, bis ich die Geschichte verstanden habe. Es war für mich nicht einfach zu verstehen, worum es geht und die verschiedenen Begriffe wie „Traumtrinker“ oder „Seelenwanderer“ auseinanderzuhalten. Dann hatte ich eigentlich ein gutes Bild von den Protagonisten und deren Ziele und das Buch lies mich nicht mehr los. Ich fand die Möglichkeit toll, in die Träume einzusteigen. Der Schreibstil der Autorin war flüssig, es kammen paar Wiederholungen vor, aber störten dem Lesefluss nicht. Dramatik und Spannung waren fühlbar, es war ein richtiges Mitfiebern um die Welt der vier Jahreszeiten. Das Buch kann ich allen Fantasiefans empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastische Idee, die Schwächen aufweist
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 13.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Das Buch "Die Traumknüpfer" überzeugt durch neue, fantastische und hervorragend ausgereifte Ideen, gerät an einigen Stellen jedoch zu vorhersehbar. Carolin Wahl schreibt einnehmend und herrlich bildhaft. Ihr gelingt es, jede Szenerie lebendig werden zu lassen. Allerdings verliert sie sich meiner Meinung nach zu sehr in Details, worunter die Spannung an... Das Buch "Die Traumknüpfer" überzeugt durch neue, fantastische und hervorragend ausgereifte Ideen, gerät an einigen Stellen jedoch zu vorhersehbar. Carolin Wahl schreibt einnehmend und herrlich bildhaft. Ihr gelingt es, jede Szenerie lebendig werden zu lassen. Allerdings verliert sie sich meiner Meinung nach zu sehr in Details, worunter die Spannung an einigen Stellen des Buches leidet. Auch fehlt es den Charakteren an Leben. Sie bleiben eher blass, drehen sich mehr im Kreis, als sich weiter zu entwickeln und konnten mich deshalb auch kaum berühren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy die einige Längen aufweißt
von Doreen Frick am 29.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

"Die Traumknüpfer" ist eine in sich abgeschlossene Fantasygeschichte. Bei über 700 Seiten allerdings auch kein Leichtgewicht. Beim Lesen wurde mir schnell klar, das ist kein Buch für zwischendurch und um in die Geschichte rein zu kommen sollte man sich Zeit nehmen. Der Einstieg war schwierig, denn es prasseln eine... "Die Traumknüpfer" ist eine in sich abgeschlossene Fantasygeschichte. Bei über 700 Seiten allerdings auch kein Leichtgewicht. Beim Lesen wurde mir schnell klar, das ist kein Buch für zwischendurch und um in die Geschichte rein zu kommen sollte man sich Zeit nehmen. Der Einstieg war schwierig, denn es prasseln eine Menge Namen, Orte und fremde Begriffe auf den Leser ein. Auch die Strukturen der Welt der 4 Jahreszeiten eröffnen sich nur nach und nach. So blieben Begriffe wie Traumtrinker, Seelensänger und Weltenwanderer lange Zeit nur Begriffe ohne Bedeutung. Nachdem ich dann aber die nötige Ruhe zum Lesen hatte und mich ganz auf die Story eingelassen habe, hat die Autorin es geschafft mich zu fesseln. Nach und nach hat sich vor meinem inneren Auge ein einzigartige und faszinierende Welt entfaltet die mich hat träumen lassen. Die Charaktere waren facettenreich und vielschichtig. Besonders Naviia mochte ich sehr gern. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht, Prinz Kanaaels Perspektive und in kurzen Absätzen auch aus der Sicht von Ashkiin einem Assasinen und Wolkenlied einer Seelensängerin in der 3. Person erzählt. Die einzelnen Handlungsstränge führen zur Mitte hin zusammen und vermischen sich. Ich konnte problemlos den Handlungsstrang der jeweiligen Person zuordnen. Die Ortsangaben am Kapitelanfang erleichtern einem dies noch. Die Spannung baut sich wellenförmig auf und sinkt in der Mitte leider etwas ab. Für meinen Geschmack wiederholt sich die Autorin auch zu oft in detallierten Beschreibungen, was gerade in einer Kampfszene eher ungeschickt ist und die eigentlich gut aufgebaute Spannung abfallen lässt. Auch war vieles vorhersehbar und konnte mich nicht wirklich überraschen. Gegen Ende hat die Autorin aber nochmal die Kurve bekommen und ein hohes Maß an Spannung aufgebaut und die Geschichte in einem epischen Finale enden lassen. Den gern verwendeten Vergleich zu "GoT" kann ich allerdings hier nicht ziehen. Wenn dann erinnert mich die Geschichte eher an die "Erdsee-Saga". Mein Fazit "Die Traumknüpfer" ist eine packende Fantasygeschichte, bei der man sich von der Komplexität der Handlung nicht abschrecken lassen sollte. Das Buch schafft es zwar nicht konstant den Leser zu fesseln, aber es konnte mich durchaus begeistern. Für "Mal-eben-zwischendurch" ist das Buch allerdings nicht geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Roman mit potential!
von Nina W. aus Eppelborn am 03.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ich habe schon einige Fantasyliteratur lesen und rezensieren dürfen. Doch keines der vorherigen Bücher war so umfangreich wie dieses hier! Und das ist nicht nur auf den tatsächlichen Umfang (das Buch umfasst 715 Seiten!) gemünzt, sondern auch auf die umfangreiche Geschichte, die in diesem erzählt wird. Zu Beginn lernen... Ich habe schon einige Fantasyliteratur lesen und rezensieren dürfen. Doch keines der vorherigen Bücher war so umfangreich wie dieses hier! Und das ist nicht nur auf den tatsächlichen Umfang (das Buch umfasst 715 Seiten!) gemünzt, sondern auch auf die umfangreiche Geschichte, die in diesem erzählt wird. Zu Beginn lernen wir Kanaael kennen und sein Umfeld, die Sommerlande. Irgendwann tritt auch noch Naviia hinzu, ein Mädchen aus den Winterlanden. Beide verbindet dasselbe Schicksal, denn sie gehören zu "dem verlorenen Volk", das mit den Göttern verwandt ist und deren Kräfte in verschiedenen Arten in sich trägt. Nicht jeder ist begeistert, Nachfahre der echten Götter unter sich zu wissen und so leben sie alle im Verborgenen und lassen ihre Kräfte schlummern. Das einzige, das sie zeichnet sind - im wahrsten Sinne des Wortes - die Flügel, die auf ihren Rücken tätowiert sind und die es zu verstecken gilt. Allein das birgt schon viel Erzählstoff, immerhin erschafft Carolin Wahl eine Welt bestehend aus den Vier Jahreszeiten, welche die sagenumwobene Insel Mii umgeben. Und genau auf der Insel Mii laufen die Schicksalsfäden für alle Bewohner der Vier Jahreszeiten Welt zusammen, denn die Traumknüpferin Udinaa hält die Traumfäden der Menschen zusammen. Doch Udinaa wird aufgesucht, geweckt und ihr gesponnenes Netz zerspringt in tausend Splitter, die dem Finder unendliche Macht verleihen. Viel harter Tobak und viele Charaktere sowie Namen, die man sich merken muss? Oh ja! Doch die Autorin hat vorgesorgt und für den eifrigen Leser ein Namensverzeichnis am Ende des Buches erstellt, sowie eine tolle Karte, die die vier Länder zeigt und einem diese fantastische Welt noch einmal näher bringt. Ich bin eine Schnellleserin. Doch bei diesem Buch ging es mir wie vielen anderen Lesern auch: ich habe meine Zeit gebraucht. Etwas Kritik muss jedoch sein: Leider konnte ich nicht so tief in die geschaffenen Welten eintauchen, wie ich es gewollt habe, denn an einigen Stellen war es mir einfach zu langatmig geschrieben. Die Charaktere sind teilweise nicht so tiefgehend, wie ich erhofft oder vermutet habe - so werden beispielsweise einige Liebschaften von jetzt auf gleich so intensiv geknüpft - dabei hat man sie gar nicht kommen sehen! Und so schnell sie entstehen, so schnell sind (die meisten) auch wieder vorüber. Das geht doch einfach viel zu flott, die Charaktere lassen vorher nichts erahnen und schwubb: intensive Gefühle! Nein, da fehlt doch etwas der Vorspann und die Entwicklung. Vielleicht hätte man doch einige Abstriche machen sollen, den Umfang der Geschichte kürzen (oder mehrere Bände draus machen), dafür aber die Charaktere mit mehr "Leben" füllen sollen. Der Schreibstil von Carolin Wahl gefällt mir trotz allem sehr gut. Ja, das Langatmige habe ich erwähnt, doch positiv muss ich auch erwähnen, dass sie ein gutes Händchen dafür hat, Bilder vor den inneren Augen des Lesers entstehen zu lassen! Die Beschreibung der einzelnen Orte und Länder gefällt mir doch sehr gut, ab und an man sich wirklich so, als ob man neben dem Charakter stehen würde und beispielsweise den Sommerpalast durchquert und einen Blick in den Garten erhascht. Über die Geschichte selbst will ich nicht viel verraten, da es sonst zu Spoilern kommen könnte. Nur so viel sei gesagt: sie ist ausgereift, von Anfang bis zum Ende. Vielleicht hätte man aus diesem einen Buch auch eine Trilogie machen können, das hätte den Umfang des Buches doch etwas geschmälert und die einzelnen Schicksale und Begebenheiten in den Welten kämen wohl noch besser zum Tragen, doch das ist nur meine Meinung. Meine Bewertung zu dem Buch: 3 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Roman mit potential!
von Nina W. aus Eppelborn am 03.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ich habe schon einige Fantasyliteratur lesen und rezensieren dürfen. Doch keines der vorherigen Bücher war so umfangreich wie dieses hier! Und das ist nicht nur auf den tatsächlichen Umfang (das Buch umfasst 715 Seiten!) gemünzt, sondern auch auf die umfangreiche Geschichte, die in diesem erzählt wird. Zu Beginn lernen... Ich habe schon einige Fantasyliteratur lesen und rezensieren dürfen. Doch keines der vorherigen Bücher war so umfangreich wie dieses hier! Und das ist nicht nur auf den tatsächlichen Umfang (das Buch umfasst 715 Seiten!) gemünzt, sondern auch auf die umfangreiche Geschichte, die in diesem erzählt wird. Zu Beginn lernen wir Kanaael kennen und sein Umfeld, die Sommerlande. Irgendwann tritt auch noch Naviia hinzu, ein Mädchen aus den Winterlanden. Beide verbindet dasselbe Schicksal, denn sie gehören zu "dem verlorenen Volk", das mit den Göttern verwandt ist und deren Kräfte in verschiedenen Arten in sich trägt. Nicht jeder ist begeistert, Nachfahre der echten Götter unter sich zu wissen und so leben sie alle im Verborgenen und lassen ihre Kräfte schlummern. Das einzige, das sie zeichnet sind - im wahrsten Sinne des Wortes - die Flügel, die auf ihren Rücken tätowiert sind und die es zu verstecken gilt. Allein das birgt schon viel Erzählstoff, immerhin erschafft Carolin Wahl eine Welt bestehend aus den Vier Jahreszeiten, welche die sagenumwobene Insel Mii umgeben. Und genau auf der Insel Mii laufen die Schicksalsfäden für alle Bewohner der Vier Jahreszeiten Welt zusammen, denn die Traumknüpferin Udinaa hält die Traumfäden der Menschen zusammen. Doch Udinaa wird aufgesucht, geweckt und ihr gesponnenes Netz zerspringt in tausend Splitter, die dem Finder unendliche Macht verleihen. Viel harter Tobak und viele Charaktere sowie Namen, die man sich merken muss? Oh ja! Doch die Autorin hat vorgesorgt und für den eifrigen Leser ein Namensverzeichnis am Ende des Buches erstellt, sowie eine tolle Karte, die die vier Länder zeigt und einem diese fantastische Welt noch einmal näher bringt. Ich bin eine Schnellleserin. Doch bei diesem Buch ging es mir wie vielen anderen Lesern auch: ich habe meine Zeit gebraucht. Etwas Kritik muss jedoch sein: Leider konnte ich nicht so tief in die geschaffenen Welten eintauchen, wie ich es gewollt habe, denn an einigen Stellen war es mir einfach zu langatmig geschrieben. Die Charaktere sind teilweise nicht so tiefgehend, wie ich erhofft oder vermutet habe - so werden beispielsweise einige Liebschaften von jetzt auf gleich so intensiv geknüpft - dabei hat man sie gar nicht kommen sehen! Und so schnell sie entstehen, so schnell sind (die meisten) auch wieder vorüber. Das geht doch einfach viel zu flott, die Charaktere lassen vorher nichts erahnen und schwubb: intensive Gefühle! Nein, da fehlt doch etwas der Vorspann und die Entwicklung. Vielleicht hätte man doch einige Abstriche machen sollen, den Umfang der Geschichte kürzen (oder mehrere Bände draus machen), dafür aber die Charaktere mit mehr "Leben" füllen sollen. Der Schreibstil von Carolin Wahl gefällt mir trotz allem sehr gut. Ja, das Langatmige habe ich erwähnt, doch positiv muss ich auch erwähnen, dass sie ein gutes Händchen dafür hat, Bilder vor den inneren Augen des Lesers entstehen zu lassen! Die Beschreibung der einzelnen Orte und Länder gefällt mir doch sehr gut, ab und an man sich wirklich so, als ob man neben dem Charakter stehen würde und beispielsweise den Sommerpalast durchquert und einen Blick in den Garten erhascht. Über die Geschichte selbst will ich nicht viel verraten, da es sonst zu Spoilern kommen könnte. Nur so viel sei gesagt: sie ist ausgereift, von Anfang bis zum Ende. Vielleicht hätte man aus diesem einen Buch auch eine Trilogie machen können, das hätte den Umfang des Buches doch etwas geschmälert und die einzelnen Schicksale und Begebenheiten in den Welten kämen wohl noch besser zum Tragen, doch das ist nur meine Meinung. Meine Bewertung zu dem Buch: 3 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Gedanke viel Details
von Sabrina W. aus Kirchen am 02.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Inhalt: Die Vierjahreszweitenwelt schwebt ihn Gefahr, denn jemand versucht Udinnaa, die Traumknüpferin und Beschützerin der Vierjahreszeitenwelt, zu wecken, um göttliche Macht zu erlangen. Um Udinna zu beschützen, begibt sich Kanaael (Königssohn) und Naviia (Dorfmädchen) auf den Weg. Jedoch ahnen sie nicht, dass es auch eine Schicksalsreise für sie wird. Meinung: Das Cover... Inhalt: Die Vierjahreszweitenwelt schwebt ihn Gefahr, denn jemand versucht Udinnaa, die Traumknüpferin und Beschützerin der Vierjahreszeitenwelt, zu wecken, um göttliche Macht zu erlangen. Um Udinna zu beschützen, begibt sich Kanaael (Königssohn) und Naviia (Dorfmädchen) auf den Weg. Jedoch ahnen sie nicht, dass es auch eine Schicksalsreise für sie wird. Meinung: Das Cover hat mich sofort angesprochen. Durch den Nebel und der roten Schrift bekommt es einen traumartigen Zug und passt somit hervorragend zu der Geschichte. Der Einstieg ist mir erst mal recht schwer gefallen, da man direkt am Anfang schon sehr viele Fragen aufkommen und Begriffe auftauchen, die erst mal nur so im Raum stehen. Aber ich war dennoch direkt von Anfang an von der Sprachgewalt beeindruckt. Die Autorin beschreibt sehr detailreich und genau, sodass man gerade Vorgänge, wie des Traumtrinkens, sehr gut nachvollziehen konnte. Im Hauptteil haben sich für mich, die unterschiedlichen Handlungsstränge verdeutlicht und es viel mir dann einfacher, dem Ganzen zu folgen. Sie wurden dann auch klarer und mit dem Verlauf der Geschichte wurden viele Fragen aufgeklärt und Ungereimtheiten immer klarer. Es werden im Laufe der Geschichte auch immer weitere Figuren eingeführt und war ganz froh darüber, dass es auf den letzten Seiten ein Namensverzeichnis gab, was ich auch benutzen musste. Durch die immer wiederkehrenden Hochs konnte mich die Autorin aus den Tiefs holen. Zum Ende hin wurden die Handlungssträngen immer mehr miteinander verknüpft und man bekam ein Gesamtbild und es wurde sehr spannend; da hat mich die Autorin noch mal so richtig bekommen. ? Schreibstil: Ich empfand den ihre Art zu schreiben sehr schön und detailreich. Mir hat sie sehr gut gefallen. Fazit: Ich muss sagen, es ist einfach nicht meins gewesen. Es hat einen super Kern und die Verpackung ist auch ganz gut, jedoch hätte es einfach etwas besser sein können. Zum einen ist es kein Buch, was man einfach mal so lesen kann, man sollte hierfür ein wenig Zeit mitbringen und zum anderen, sollte man sich nicht von der Dicke und den vielen Personen abschrecken lassen. Ich werde die Autorin auf jeden Fall im Auge behalten, denn ihre Art zu Schreiben hat mir zwar zugesagt, jedoch war für mich der Aufbau nicht so meins bzw. die Umsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht Wirklich meins
von Lisa's Büchereck aus Voerde am 30.11.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

[REZENSION] Die Traumknüpfer | Carolin Wahl Verlag: Heyne | Erschienen: 08.02.2016 | Seiten: 720 Klapptext: In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa ? halb Mensch,... [REZENSION] Die Traumknüpfer | Carolin Wahl Verlag: Heyne | Erschienen: 08.02.2016 | Seiten: 720 Klapptext: In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa ? halb Mensch, halb Göttin ? erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder einzelne dieser Splitter verleiht, einmal gefunden, dem Träger die Macht der Götter. Als die Traumsplitter in die Hände eines Verräters fallen, scheint ein gewaltiger Krieg unausweichlich. Einzig Kanaael, der Prinz der Sommerlande, und Naviia, eine junge Clansfrau aus dem Wintervolk, vermögen den Lauf des Schicksals noch zu wenden ... Meine Meinung: Ich habe dieses Buch schon seit September oder so bei mir Liegen gehabt, kam aber leider im Oktober erst dazu es anzufangen. Ja wir haben bereits November und sogar schon Ende November. Wieso hat es so lange gedauert? Ganz einfach. Ich bin einfach nicht mit der Geschichte Warm geworden. Ich habe es immer wieder zur Seite gelegt und dann was anderes Gelesen. Ich habe immer nur mal hier und da ein Paar Seiten gelesen. Die Geschichte konnte mich einfach nicht Packen. Der Anfang war sehr Langatmig und leider auch etwas Langweilig. Die Charaktere konnten mir einfach nicht nah gebracht werden. Ich habe sie nicht Gefühlt. Meist hatte ich nach ein Paar Seiten schon wieder Vergessen worum es ging. Und dann kam ein Punkt wo ich dachte ?Ok so kann es nicht weiter gehen?, also habe ich mich für etwas Entschieden, was ich äußerst selten tue. Vor allem bei einem Rezi Exemplar. Ich habe wirklich Lange darüber nachgedacht und es ist mir nicht leicht gefallen, aber ich habe das Buch auf Seite 341 Abgebrochen. Es tut mir so leid, aber ich habe mich mehr oder weniger durch diese Seiten durch Quälen müssen. Da dieses Buch jetzt noch rund 400 Seiten gehabt hätte, hätte das keinen Sinn gemacht. High Fantasy scheint einfach nicht meins zu sein. Dennoch möchte ich würdigen, das die Autorin einen echt tollen Schreibstil hat, es hat sich leicht Lesen lassen. Jeder der so was gerne liest wird bestimmt begeistert sein von dem Buch. Die Autorin hat sich da echt eine tolle Welt einfallen lassen, leider nicht für mich. Es ist wirklich schade aber manchmal kann man da nichts machen. Ich bedanke mich beim Verlag und beim Bloggerportal für dieses Rezi Exemplar. Es tut mir leid das ich es nicht beenden konnte. Vielleicht zu einem Späteren Zeitpunkt. Bewertung: Da ich das Buch nicht beendet habe, werde ich keine Sterne Bewertung abgeben. Das wäre einfach nicht fair. Da man aber in den meisten Kommunitis eine Bewertung abgeben muss, wird es leider nur 1 Stern werden auf diesen Seiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Traumknüpfer

Die Traumknüpfer

von Carolin Wahl

(6)
eBook
10,99
+
=
Windjäger

Windjäger

von Jim Butcher

eBook
8,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen