Thalia.de

Die vergessene Generation

Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde geradeaus in die Zukunft geblickt. Die Generation der Kriegskinder hat rastlos das Wirtschaftswunder erarbeitet - ihre eigenen Schicksale, Vertreibung, Schmerz und unverarbeitete Erlebnisse sind eine weitgehend unentdeckte Welt, belegt mit zahllosen Tabus. Erst jetzt, nach der Wiedervereinigung als politischem Kriegsende, kann das Erinnern beginnen. Daß es noch möglich ist und wie dabei geholfen werden kann, zeigt dieses wichtige Buch.
Portrait
Sabine Bode, Jahrgang 1947, begann als Redakteurin beim »Kölner Stadt-Anzeiger«. Seit 1978 arbeitet sie freiberuflich als Journalistin und Buchautorin und lebt in Köln.
Sie ist eine renommierte Expertin auf dem Gebiet seelischer Kriegsfolgen. Ihre Sachbücher »Die vergessene Generation«, »Kriegsenkel«, »Nachkriegskinder« und »Kriegsspuren« sind Bestseller und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Prof. Dr. med. Luise Reddemann ist Nervenärztin und Psychoanalytikerin.
Seit gut 25 Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit Trauma und Traumafolgestörungen. Von 1985 bis 2003 war sie Leiterin der Klinik für Psychotherapie und psychosomatische Medizin des Ev. Johannes-Krankenhauses in Bielefeld und entwickelte dort ein Konzept zur Behandlung von Menschen mit komplexen Traumafolgestörungen, die »Psychodynamisch imaginative Traumatherapie« (PITT).
Luise Reddemann führt zahlreiche Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen durch. Im Rahmen ihrer Honorarprofessur an der Universität Klagenfurt für medizinische Psychologie und Psychotraumatologie widmet sie sich den Arbeitsschwerpunkten Resilienz sowie Folgen von kollektiven Traumatisierungen.
Luise Reddemann ist Mitglied im Weiterbildungsausschuss der Deutschen Akademie für Psychotraumatologie, im Wissenschaftlichen Beirat der Lindauer Psychotherapiewochen und in der wissenschaftlichen Leitung der Psychotherapietage NRW.
Luise Reddemanns Bücher und CDs im Verlag Klett-Cotta haben auch bei Betroffenen weite Verbreitung gefunden und vielen Menschen geholfen, mit einer traumatischen Erfahrung besser fertig zu werden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 08.12.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-94800-4
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 211/134/32 mm
Gewicht 458
Auflage 10. Auflage
Verkaufsrang 79.478
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Über die Generation der Kriegskinder“

Marion Stein, Thalia-Buchhandlung Lingen (Ems)

Die Generation derer, die den 2. Weltkrieg als Kind erlebt haben, hatte in all den Jahren, die seitdem vergangen sind, nie eine Chance, die eigenen Verletzungen und Erlebnisse als kollektive Gruppe zu verarbeiten. Diese wurden erst garnicht als Leid einer großen Gruppe von Menschen wahrgenommen, sondern als persönliche Schicksale einzelner. Die Generation derer, die den 2. Weltkrieg als Kind erlebt haben, hatte in all den Jahren, die seitdem vergangen sind, nie eine Chance, die eigenen Verletzungen und Erlebnisse als kollektive Gruppe zu verarbeiten. Diese wurden erst garnicht als Leid einer großen Gruppe von Menschen wahrgenommen, sondern als persönliche Schicksale einzelner.
Es gab soviel anderes aufzuarbeiten im Deutschland nach 1945, da waren die Kinder erstmal nicht so wichtig. "Kinder vergessen schnell", dachte man wohl.
Dieses Buch macht die Zusammenhänge, die zwischen den Kindheitserlebnissen der Kriegskinder und deren anschließenden Lebenswegen bestehen, anhand von einzelnen Schicksalen deutlich. Nicht nur körperliche EIgenschaften werden vererbt, sondern auch seelische Verletzungen, die durch traumatische Erlebnisse zugefügt wurden, werden an die nachfolgenden Generationen weitergegeben. Deshalb ist eine Aufarbeitung so wichtig.
Mich hat das Buch sehr berührt! Man beginnt, über die eigene Familie und deren Geschichte nachzudenken.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein wahnsinnig gutes Buch, das uns Nachfolge-Generationen Verständnis für das Schweigen unserer Eltern gibt... und vielleicht bricht der eine oder andere nach Lektüre sein eigenes. Ein wahnsinnig gutes Buch, das uns Nachfolge-Generationen Verständnis für das Schweigen unserer Eltern gibt... und vielleicht bricht der eine oder andere nach Lektüre sein eigenes.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Ein wichtiges Buch mit dem familiäre Zusammenhänge und Verhaltensweisen verdeutlicht werden, die die Kriegskinder bis heute prägen Ein wichtiges Buch mit dem familiäre Zusammenhänge und Verhaltensweisen verdeutlicht werden, die die Kriegskinder bis heute prägen

„Wichtiges Buch“

Susanne Schach, Thalia-Buchhandlung Worms

Der Titel "Die vergessene Generation" begegnete mir zufällig, traf aber einen Nerv, da ich in letzter Zeit über die Kindheit und Jugend meiner eigenen Eltern nachgedacht hatte. Sabine Bode lässt die Menschen sprechen und was sie als Kinder erlebt hatten, würde heute als sehr behandlungswürdig eingestuft, musste damals aber um zu überleben Der Titel "Die vergessene Generation" begegnete mir zufällig, traf aber einen Nerv, da ich in letzter Zeit über die Kindheit und Jugend meiner eigenen Eltern nachgedacht hatte. Sabine Bode lässt die Menschen sprechen und was sie als Kinder erlebt hatten, würde heute als sehr behandlungswürdig eingestuft, musste damals aber um zu überleben hingenommen und übergangen werden. Auch wollte diese Geschichten natürlich keiner hören, weil wir als Volk eben so viel Schuld auf uns geladen hatten, was Sabine Bode natürlich in keinster Weise in Abrede stellt.
Mir hat das Buch bei der Suche nach der Vergangenheit meiner Familie sehr geholfen.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Wer wissen will, warum man über gewisse Dinge mit den Eltern/Großeltern nicht reden kann, sollte unbedingt dieses Buch lesen. Sie werden die eigene Familie danach besser verstehen. Wer wissen will, warum man über gewisse Dinge mit den Eltern/Großeltern nicht reden kann, sollte unbedingt dieses Buch lesen. Sie werden die eigene Familie danach besser verstehen.

Yvonne Kampa, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Interessante Studie, die schockierende Details der Kindheit in dieser Phase aufdeckt und bestimmte Verhaltensweisen bis ins höhere Alter erklärt. Interessante Studie, die schockierende Details der Kindheit in dieser Phase aufdeckt und bestimmte Verhaltensweisen bis ins höhere Alter erklärt.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen