Thalia.de

Die Verschworenen

Band 2

(10)
In der Stadt unter der Stadt finden Ria und ihre Freunde Zuflucht, doch bald zeigt sich, dass auch hier ein Überleben nicht garantiert ist. Während Aureljo seine Rückkehr in die Sphären vorbereitet, sucht Ria nach Jordans Chronik und findet Fragmente, die sie nicht zur Gänze deuten kann.
Als Lichtblick erweist sich in dieser Zeit, im wahrsten Sinn des Wortes, ihre Freundschaft zu Sandor, mit dem sie immer wieder kurze Ausflüge an die Oberfläche unternimmt und dessen Zuneigung ihr täglich mehr bedeutet.
Doch dann wird Sandor Clanfürst, und mit einem Schlag ist alles anders. Ria sieht sich gezwungen, entgegen ihrer ursprünglichen Absicht gemeinsam mit Aureljo in die Sphären zurückzugehen.
„Die Verschworenen" ist der zweite Band einer Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „Die Verratenen".
Portrait
Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universitäten und landete schließlich als Redakteurin bei einem medizinischen Fachverlag. Nach dem fulminanten Erfolg ihres Jugendromans "Erebos" widmet sie sich dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 16.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-7547-5
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 223/152/49 mm
Gewicht 796
Auflage 2
Verkaufsrang 23.616
Buch (gebundene Ausgabe)
18,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40950378
    Die Verschworenen / Eleria Trilogie Bd.2
    von Ursula Poznanski
    (1)
    Buch
    9,95
  • 44245583
    Die Vernichteten
    von Ursula Poznanski
    Buch
    9,95
  • 32259708
    Die Verratenen
    von Ursula Poznanski
    (23)
    Buch
    18,95
  • 37401665
    Die Verratenen / Eleria Trilogie Bd.1
    von Ursula Poznanski
    (4)
    Buch
    9,95
  • 32017854
    Schröder, R: Liberty 9 - Sicherheitszone
    von Rainer M. Schröder
    (7)
    SPECIAL
    4,99 bisher 18,99
  • 39182612
    Panic - Wer Angst hat, ist raus
    von Lauren Oliver
    (13)
    Buch
    17,99
  • 33808290
    Maze Runner - Im Labyrinth / Die Auserwählten Trilogie Bd.1
    von James Dashner
    (7)
    Buch
    9,99
  • 42467350
    Layers
    von Ursula Poznanski
    (23)
    Buch
    14,95
  • 37821981
    Wenn ihr uns findet
    von Emily Murdoch
    (13)
    Buch
    15,99
  • 40401990
    Sie sind überall / Gated Bd. 2
    von Amy Christine Parker
    (5)
    Buch
    16,95
  • 42145021
    Die Luna-Chroniken 01: Wie Monde so silbern
    von Marissa Meyer
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45030569
    Das Geheimnis des Feuers / Feuer-Saga Bd. 1
    von Henning Mankell
    Buch
    9,95
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (52)
    Buch
    19,99
  • 47361670
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    19,99
  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (45)
    Buch
    14,95
  • 35146849
    Bezler, D: Dunkler Zwilling
    von Doris Bezler
    (4)
    SPECIAL
    3,99 bisher 9,99
  • 45255408
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    (8)
    Buch
    16,99
  • 45217397
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (21)
    Buch
    17,00
  • 44336993
    Legenden der Schattenjäger-Akademie
    von Cassandra Clare
    (2)
    Buch
    24,99
  • 45030568
    Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd.4
    von Sarah Maas
    (1)
    Buch
    12,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Versteckt“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Noch immer wissen Ria und ihre Freunde nicht, warum man sie in den Sphären für Verräter hält und sie töten möchte. Sie verstecken sich bei den Schwarzdornen, in der Stadt unter der Stadt. Aureljo und Dantorian sind dabei, einen Plan auszuarbeiten, um in die Sphären zurückzukehren und da mehr über ihre Situation in Erfahrung zu bringen. Noch immer wissen Ria und ihre Freunde nicht, warum man sie in den Sphären für Verräter hält und sie töten möchte. Sie verstecken sich bei den Schwarzdornen, in der Stadt unter der Stadt. Aureljo und Dantorian sind dabei, einen Plan auszuarbeiten, um in die Sphären zurückzukehren und da mehr über ihre Situation in Erfahrung zu bringen. Ria möchte nicht mitkommen und sucht inzwischen in der alten Bibliothek nach „Jordans Chronik“. In diesem Buch hofft sie, die Antwort auf ihren vielen Fragen zu finden. Während ihres Aufenthalts unter der Erde kommt sie auch Sandor, der „Kronprinz“ der Schwarzdornen näher. Und dann passiert etwas, das ihre ganze Welt noch mal ganz auf den Kopf stellt …

Ich finde Ursula Poznanski eine wunderbare Schriftstellerin. Diese Dystopie um Ria und ihre Freunde gefällt mir echt gut. Spannend, flott geschrieben, macht Lust auf mehr. „Die Verschworenen“ ist das zweite Buch einer Trilogie, ich freue mich schon auf das Finale!

Tina Wels, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ria kehrt in eine Sphäre zurück. ist geschockt über die Enthüllungen und den Grund wofür sie getötet werden sollte. Jetzt muss sie eine Möglichkeit finden das alles aufzuhalten. Ria kehrt in eine Sphäre zurück. ist geschockt über die Enthüllungen und den Grund wofür sie getötet werden sollte. Jetzt muss sie eine Möglichkeit finden das alles aufzuhalten.

Lisa Franzkowiak, Thalia-Buchhandlung Köln

In der ersten Hälfte des Buches geht es etwas ruhiger zu, aber es wird wieder spannend und was Ria am Ende erfährt war wirklich überraschend. In der ersten Hälfte des Buches geht es etwas ruhiger zu, aber es wird wieder spannend und was Ria am Ende erfährt war wirklich überraschend.

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Spannender Roman über eine dystopische Gesellschaft. Nach und nach werden die Hintergründe aufgeklärt und man versteht wieso es zu dieser Situation kommen musste. Spannender Roman über eine dystopische Gesellschaft. Nach und nach werden die Hintergründe aufgeklärt und man versteht wieso es zu dieser Situation kommen musste.

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Eine tolle, spannende Fortsetzung voller Endzeit-Stimmung! Ria und ihre Freunde haben es nicht leicht in der neuen Welt der Rebellen. Eine tolle, spannende Fortsetzung voller Endzeit-Stimmung! Ria und ihre Freunde haben es nicht leicht in der neuen Welt der Rebellen.

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Hier werden ein paar Rätsel gelöst aber noch mehr aufgeworfen. Eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Hier werden ein paar Rätsel gelöst aber noch mehr aufgeworfen.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Hervorragender 2. Teil der Trilogie, in der in beklemmender Weise ein dystopisches Drama erzählt wird. Suchtgefahr! Hervorragender 2. Teil der Trilogie, in der in beklemmender Weise ein dystopisches Drama erzählt wird. Suchtgefahr!

Philipp Stirbu, Thalia-Buchhandlung Bremen

Band Zwei der Eleria-Trilogie hat mich wieder durch die dystopische Welt, den undurchsichtigen Charakteren und den überraschenden Wendungen begeistert. Band Zwei der Eleria-Trilogie hat mich wieder durch die dystopische Welt, den undurchsichtigen Charakteren und den überraschenden Wendungen begeistert.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 11374174
    Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (132)
    Buch
    18,95
  • 39182771
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (13)
    Buch
    29,99
  • 30570827
    Die Bestimmung 01 - Divergent
    von Veronica Roth
    (67)
    Buch
    17,99
  • 42541880
    Die Eleria-Trilogie
    von Ursula Poznanski
    eBook
    24,99
  • 26213786
    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    von James Dashner
    (33)
    Buch
    16,99
  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (221)
    Buch
    18,95
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (32)
    Buch
    19,99
  • 15033926
    Chroniken der Unterwelt 01. City of Bones
    von Cassandra Clare
    (78)
    Buch
    17,99
  • 32128343
    Fallender Himmel / Legend Trilogie Bd.1
    von Marie Lu
    (32)
    Buch
    17,95
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 33821054
    Artikel 5
    von Kristen Simmons
    (4)
    eBook
    9,99
  • 39324158
    Die Tribute von Panem - 3 Bände im Schuber
    von Suzanne Collins
    (6)
    Buch
    39,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
0
0

Toller zweiter Teil, Wahnsinn!
von Sharon Baker von sharonbakerliest aus Mönchengladbach am 24.03.2016

Ria und ihre Freunde mussten offiziell den Clan der Schwarzdornen verlassen, aber statt weiterzuziehen, leben sie nun in der Stadt unter der Stadt und nur eine Handvoll Leute weiß darüber bescheid. Aber das Leben ohne Tageslicht ist deprimierend für Ria und noch mehr Verdruss kommt noch hinzu, denn Aureljo... Ria und ihre Freunde mussten offiziell den Clan der Schwarzdornen verlassen, aber statt weiterzuziehen, leben sie nun in der Stadt unter der Stadt und nur eine Handvoll Leute weiß darüber bescheid. Aber das Leben ohne Tageslicht ist deprimierend für Ria und noch mehr Verdruss kommt noch hinzu, denn Aureljo treibt seinen Plan in die Sphären zurückzukehren immer mehr voran. Das Einzige was ihr momentan etwas bedeutet sind die Ausflüge mit Sandor, den Than der Schwarzdornen, der sie mitnimmt ans Tageslicht. Auch ihre Arbeit in der Bibliothek bringt neue Erkenntnisse, denn Ria findet einzelne Seiten der Jordans Chronik, aber sie geben mehr Rätsel als Erkenntnis preis und dann passiert etwas Unvorhersehbares und Ria muss eine Entscheidung treffen. Will sie Antworten? Will sie zurück zu den Sphären? Wie wichtig ist ihr die Wahrheit? Oder kann sie sich ein Leben in der Außenwelt vorstellen? Hier haben wir also den zweiten Teil der Eleria-Reihe und er setzt natürlich da an, wo Band eins aufhört. Wir stehen mit Ria im Dunklen und wissen nicht ein noch aus. Zuerst herrscht drückende Stimmung im Buch vor, es ist Frust, Angst, Ungeduld und einfach der Unglaube, was aus ihnen geworden ist. Diese dunkle Gefühlswelt passt sich hervorragend an die schwarzen Tunnelwände an und sorgt so für eine deprimierende Atmosphäre. Das hat die Autorin wirklich geschickt eingefädelt, denn es verstärkt alles Gesagte noch einmal. Tja, denn unsere Flüchtenden tappen im wahrsten Sinne des Wortes immer noch im Dunkeln. Ria und Tycho sind die beiden Realisten, sie wissen das eine Rückkehr in die Sphären den sicheren Tod bedeutet. Während Aureljo und Dantorian weiter an ihren Plan festhalten in ihre Welt der Wärme zurückzukehren. Sie glauben nur dort können sie Leben und Antworten finden. Selbst ich als Leser bezweifelte das, aber wie sollen sie in der Wildnis sonst zu Antworten kommen? Hier im zweiten Band wird schön auf die Gefühlswelt der Gruppe eingegangen und wie sie sich immer mehr entzweien. Jeder, der übrig gebliebenen versucht anders mit der vorherrschenden Situation zurecht zukommen. Natürlich erleben wir Ria‘s Ansichten hautnah mit, denn wir schauen ja beim Lesen durch ihre Augen. Obwohl das Buch im Nachhinein gar nicht so viel geschehen lässt, flogen bei mir nur so die Seiten, ich war nämlich gefesselt und gebannt. Oft habe ich mit Ria gerätselt, mitgefiebert und gelitten, denn ich finde sie entwickelt sich weiter, hier kommt öfters eine Ria mit Gefühlen durch und jemand der nicht sofort mechanisch, wie es ihre Ausbildung verlangt, handelt. Aber Ria sucht auch Antworten, vielleicht nicht die Wichtigsten, aber sie findet sich immer mehr mit ihrem Schicksal ab und möchte überleben. Also, wie überlebt man draußen im Freien. Ungeahnte Hilfe bekommt sie von Sandor und ihn habe ich ja wirklich in mein Leserherz geschlossen. Es bahnt sich was an und das ist gut so. Ursula Poznanski spinnt hier ihre Intrige weiter, lässt uns nur kleine Häppchen schlucken, bevor sie zur Tat schreitet und einen mit herunterhängendem Kinn dasitzen lässt. Jetzt muss ich natürlich sofort Band drei lesen und wissen, wie es weiter geht. Ich glaube, diese Trilogie ist wirklich eine Statement für ihr unglaubliches Geschick Geschichten zu erzählen. Es passiert nicht so viel und trotzdem fühlen wir mit, können die Spannung kaum aushalten und genießen die besonderen Stellen ganz besonders. Ich mag die Reihe sehr, weil sie nicht typisch Dystopie ist, sondern ein Kampf um das Recht auf Leben und Freiheit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannendste Buch überhaupt
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 13.03.2014

Ich war ja schon sehr begeistert von dem ersten Teil der Triologie - Die Verratenen - aber diese Buch ging weit darüber hinaus. Ich fande es von der ersten bis zur letzten Seite mega spannend. Ich habe jede freie Minute zum lesen benutzt und konnte es nicht erwarten weiter... Ich war ja schon sehr begeistert von dem ersten Teil der Triologie - Die Verratenen - aber diese Buch ging weit darüber hinaus. Ich fande es von der ersten bis zur letzten Seite mega spannend. Ich habe jede freie Minute zum lesen benutzt und konnte es nicht erwarten weiter zu lesen. Es lohnt sich auf jedenfall dieses Buch zu lesen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Verschworenen
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 17.02.2014

Nachdem mir der erste Band "Die Verratenen" schon unheimlich gut gefallen hat und zu meinen Lieblingsbüchern gehört, war ich sehr auf "Die Verschworenen" gespannt. Ursula Poznanski hat mich - wie zu erwarten - nicht enttäuscht und mich von den ersten Seiten direkt wieder in die Welt von Ria, Sandor,... Nachdem mir der erste Band "Die Verratenen" schon unheimlich gut gefallen hat und zu meinen Lieblingsbüchern gehört, war ich sehr auf "Die Verschworenen" gespannt. Ursula Poznanski hat mich - wie zu erwarten - nicht enttäuscht und mich von den ersten Seiten direkt wieder in die Welt von Ria, Sandor, Aureljo und ihren Freunden hineingezogen und mich erst wieder losgelassen, als ich das Buch beendet hatte. Die Autorin hat einen unvergleichlich spannenden Schreibstil und ein Talent dafür, interessante Charaktere mit Ecken und Kanten zu erschaffen und deren Gefühle so gut zu beschreiben, dass man sich fühlt, als wäre man mittendrin in der Handlung. Wie auch schon im ersten Band fungiert auch hier Ria als Ich-Erzählerin. Gemeinsam mit ihr deckt der Leser unglaubliche Geheimnisse auf, die ihr Weltbild einmal mehr zum Schwanken bringen. Überraschende Wendungen sind also vorprogrammiert und ich bin mir ganz sicher, dass im dritten Band noch mehr Unglaubliches zum Vorschein kommen wird. Die Spannungskurve ist dementsprechend fast durchgängig hoch, auch wenn es immer wieder Momente gibt, in denen Ria Zeit hat, nachzudenken - über die Situation, in der sie und ihre Freunde sich befinden und über das, was das Richtige ist. Gut gefallen hat mir, dass man mehr lernt, von dem Leben in den Sphären und auch über das des Schwarzdorn-Clans. Auch die Szenen unter der Erde sind spannend und atmosphärisch so geschrieben, dass unweigerlich ein beklemmendes Gefühl aufkommt. Man kann sich also wunderbar in Ria hineinversetzen und lechzt geradezu nach einem kleinen bisschen Sonnenlicht, genau wie sie auch. Die Geschichte endet wieder recht offen und ich kann es kaum erwarten, zu erfahren, was Ria sich einfallen lässt, um eine Katastrophe zu verhindern. Ich hoffe, wir müssen nicht allzu lange auf den nächsten Band warten. Fazit: Wie schon Band 1 "Die Verratenen" konnte mich "Die Verschworenen" absolut überzeugen. Die Geschichte ist spannend, überraschend und fantastisch geschrieben. Die Protagonisten entwickeln sich weiter und zeigen ihre Schwächen und Stärken, was sie umso liebenswerter macht. Für mich schon jetzt eine der besten Trilogien von einer der besten deutschen Autorinnen überhaupt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Verschworenen
von dorli am 16.01.2014

Die ehemaligen Studenten des Sphärenbundes verstecken sich mit Quirins Erlaubnis in der Stadt unter der Stadt. Eine schwierige Situation, die von jedem Einzelnen ganz unterschiedlich verkraftet wird. Während Ria im Tiefenspeicher Bücher sortiert - immer in der Hoffnung, Jordans Chronik zu finden - haben Aureljo und Dantorian es sich... Die ehemaligen Studenten des Sphärenbundes verstecken sich mit Quirins Erlaubnis in der Stadt unter der Stadt. Eine schwierige Situation, die von jedem Einzelnen ganz unterschiedlich verkraftet wird. Während Ria im Tiefenspeicher Bücher sortiert - immer in der Hoffnung, Jordans Chronik zu finden - haben Aureljo und Dantorian es sich zur Aufgabe gemacht, in die Sphäre Vienna 2 zu gelangen und planen eifrig ihr Vorgehen. Tomma kommt mit dem unterirdischen Aufenthaltsort gar nicht zurecht und wirkt sehr depressiv, ein hartnäckiger Husten plagt sie. Am wohlsten fühlt sich Tycho. Ehrgeizig wie eh und je trainiert er seinen Orientierungssinn und durchstreift die dunklen Gänge und Gewölbe. Ria und Sandor kommen sich näher, doch als Sandor Clanfürst wird, wendet er sich plötzlich ohne Erklärung von ihr ab. Auf der Suche nach Antworten beschließt Ria, entgegen ihrer vorherigen Überzeugung mit Aureljo und Dantorian nach Vienna 2 zu gehen... Mit "Die Verschworenen" setzt Ursula Poznanski ihre Geschichte über die geflohenen und als Verräter gesuchten Elitestudenten der Sphärenakademie fort. Da Ursula Poznanski ganz geschickt einige Anmerkungen zu den Ereignissen aus dem ersten Teil in die laufende Handlung einstreut, war ich schon nach wenigen Seiten wieder mittendrin im Geschehen, die Figuren waren mir allesamt schnell wieder geläufig. Die Atmosphäre in der Stadt unter der Stadt ist düster, die Stimmung unter den Jugendlichen entsprechend gedrückt. Ursula Poznanski beschreibt die ungemütliche Situation der fünf Studenten in dem finsteren Quartier hervorragend. Die Autorin vermittelt sehr gut, wie Dunkelheit, Kälte und Angst allen zusetzt und ich konnte gut nachvollziehen, wie sehr ihnen Sonne und frische Luft in den Katakomben fehlt. Es war für mich interessant zu beobachten, wie unterschiedlich die Jugendlichen mit der nervenaufreibenden Situation umgehen. Hier werden die unterschiedlichen Charakterzüge, die Poznanski ihren Figuren gegeben hat, besonders deutlich. Man erlebt die Geschehnisse wieder durchgängig aus Sicht von Ria und ich konnte sehr gut mit ihr mitfühlen. Rias Gedanken rotieren wie ein Karussell, als sie nacheinander einzelne handgeschriebene Seiten im Bibliothekenspeicher findet und diese sich als Teile von Jordans Chronik entpuppen. Es ist faszinierend, wie sie im Verlauf der Handlung durch Beobachten, Spekulieren, Kombinieren und Fragen stellen Stück für Stück die Puzzleteilchen zu den Hintergründen der vermeintlichen Verschwörung aufdeckt und entsprechend Entscheidungen trifft. Ursula Poznanski wartet am Ende dieses Bandes mit einer spektakulären Wendung auf, die die ganze Geschichte in einem völlig anderen Licht erscheinen lässt. Ria kommt einer unglaublichen Wahrheit auf die Spur - eine Entdeckung, die ihre Vorstellung von gut und böse sprengt. Nie und nimmer habe ich mit so einer Wendung gerechnet. Ich bin weiterhin begeistert von dieser Geschichte, alles ist so wahnsinnig gut durchdacht und mit spannenden Überraschungsmomenten gespickt. Ich freue mich schon sehr auf den abschließenden dritten Band.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglaubliches..
von Nicole Mohr aus Heilbronn am 10.11.2013

... findet Ria heraus und die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen völlig. Wem kann sie überhaupt noch vertrauen, wer meint es wirklich noch gut? Poznanski setzt die Geschichte um Ria gekonnt spannend fort, lüftet ein großes Geheimnis und lässt den Leser voll Sehnsucht auf Teil 3 warten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolle Charaktere, spannende Handlung, einfach eine famose Fortsetzung
von Manja Teichner am 25.10.2013

Der dystopische Roman „Die Verschworenen“ stammt von der Autorin Ursula Poznanski. Es ist der zweite Teil der Trilogie um die junge Ria und ihre Freunde. Teil 1 hat mir damals, vor rund 1 Jahr, mehr als gut gefallen und dementsprechend hoch waren nun meine Erwartungen diesen Teil betreffend. Die Protagonistin Ria... Der dystopische Roman „Die Verschworenen“ stammt von der Autorin Ursula Poznanski. Es ist der zweite Teil der Trilogie um die junge Ria und ihre Freunde. Teil 1 hat mir damals, vor rund 1 Jahr, mehr als gut gefallen und dementsprechend hoch waren nun meine Erwartungen diesen Teil betreffend. Die Protagonistin Ria hat mir wieder sehr gut gefallen. Sie ist noch immer eine sehr sympathische Person. Rias Vermögen durchzuhalten und ihre Stärke sind sehr bewundernswert. Sie glaubt immer daran zu überleben. Aureljos Pläne sind Ria ein Dorn im Auge und sie versucht ihn zum Bleiben zu überreden. Die beiden driften leider immer mehr auseinander. Sandor hingegen wird Rias neuer Gesprächspartner und sie entwickelt nach und nach Gefühle für ihn, die auch erwidert werden. Es gefiel mir das Ria in diesem Teil endlich auch mal Gefühle zeigt, ihre Emotionen brechen an die Oberfläche. Aureljo ist auch noch ein recht sympathischer Charakter. Er hat mir in Teil 1 bereits sehr gut gefallen. Allerdings er entwickelt sich in eine Richtung, die mir nicht so wirklich gefällt. Er hält an den Plänen in die Sphären zurückzugehen fest und entfernt sich immer mehr von Ria. Sandor hingegen wird im diesem Teil wesentlich mehr Raum gegeben als noch in Teil 1. Er und Ria kommen sich näher, er führt sie des Öfteren an die Oberfläche. Auch die Nebencharaktere, die diesen Begriff eigentlich gar nicht so wirklich verdient haben, sind wieder alle samt richtig gut dargestellt und konnten mich überzeugen. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und flüssig. Ich bin mal wieder durch die Seiten geflogen und mit jeder Seite bin ich tiefer eingetaucht in Rias Welt. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Ria in der Ich-Perspektive. Man erlebt so wieder alles mit ihr gemeinsam, genau wie auch schon im ersten Teil. Die Handlung selber knüpft nahtlos an „Die Verratenen“ an und es beginnt erst mal eher recht ruhig. Doch der Schein trügt, denn je weiter man voranschreitet, desto mehr zieht das Tempo an. Der Einstieg ist recht einfach gehalten, Ria erzählt wichtige Dinge nochmals in Gedanken. Dennoch das Lesen von „Die Verratenen“ halte ich für unbedingt notwendig, auch zum Verstehen der Zusammenhänge. Das Geschehen beinhaltet Rätsel, die gelöst werden müssen und auch Wendungen, die überraschend kommen und wird mit jeder Seite spannender. Das Ende selber ist einfach nur wow. Ein Finale der Extraklasse erwartet den Leser, es raubt einem den Atem. Bemerkenswert fand ich wie die verschiedenen Stränge, die bisher nur so nebeneinander liefen, zusammengefügt werden und ein stimmiges Ganzes ergeben. Es bleiben auch noch ein paar Dinge offen, die einen sehr tollen 3. Band versprechen. Man darf gespannt sein. Fazit: „Die Verschworenen“ von Ursula Poznanski ist eine famose Fortsetzung der dystopischen Trilogie. Mit einer spannungsgeladenen und actionreichen Handlung sowie toll ausgearbeiteten Charakteren hat mich die Autorin gefangen genommen und erst am Ende bin ich atemlos wieder aufgetaucht. Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannungsgeladen, dicht, überraschend, mitreissend ...
von Favola am 17.10.2013

Mit einem Ritual der Schwarzdorn steigen wir wieder in die Geschichte ein, ganz nach dem Motto 'mittendrin statt nur dabei'. Gegen Ende des ersten Bandes fanden die Verratenen Ria, Aureljo, Tomma, Tycho und Dantorian Unterschlupf bei Quirin in der Stadt unter der Stadt. Nun erleben wir einen ersten ruhigeren Teil,... Mit einem Ritual der Schwarzdorn steigen wir wieder in die Geschichte ein, ganz nach dem Motto 'mittendrin statt nur dabei'. Gegen Ende des ersten Bandes fanden die Verratenen Ria, Aureljo, Tomma, Tycho und Dantorian Unterschlupf bei Quirin in der Stadt unter der Stadt. Nun erleben wir einen ersten ruhigeren Teil, in dem Arueljo und Dantorian ihren Plan, in die Sphäre Vienna 2 zu gelangen, ausarbeiten und Tycho die unterirdischen Gänge auskundschaftet. Als Ria per Zufall beim Sortieren der Bibliothek auf eine Seite aus Jordans Chronik stösst, macht sie sich fieberhaft auf die Suche nach weiteren Teilen, denn darauf muss die Lösung für ihr Problem stehen. Nicht ohne Grund hatte der farblose Sentinel damals auf diese Chronik hingewiesen und die sechs Studenten als Verräter abgestempelt. Nur Tomma kann sich mit der neuen Situation gar nicht anfreunden und versinkt je länger je mehr in einer ernsten Lethargie. Auch "Die Verschworenen" wird aus der ich-Perspektive von Ria erzählt. Sie hat sich seit dem Anfang enorm weiterentwickelt und ihre Denkweise hat sich um 180 Grad gedreht. Sie kann sich nicht vorstellen, mit Aureljo unter falscher Identität in eine Sphäre zu 'flüchten'. Sie vermisst das Tageslicht und die Sonne und versucht versteckt an die Erdoberfläche zu gelangen. Doch vor Sandor scheint sie das nicht verbergen zu können und so beginnt er, sie jeweils in den frühen Morgenstunden an die Luft zu 'entführen'. Er bringt ihr vieles bei, was sie braucht, um in der Wildnis überleben zu können. Ria ist immer noch ein enorm faszinierender Charakter. Zwar beginnt sie innerlich zu schwanken, doch es ist äusserst interessant mitzuverfolgen, wie sie sich immer wieder auf ihre alte Stärke konzentrieren und ihr Talent wie auf Knopfdruck abrufen kann. Das ist ihr Anker, denn ihr (See)Weg hat hohen Wellengang und hält einige Schicksalsschläge für sie bereit. Die Ausarbeitung der Charaktere ist eine grosse Stärke der Autorin. Diese sind enorm vielseitig und facettenreich. Jede Person hat ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Beweggründe so zu handeln, wie sie es tut. Dadurch wird jedem Leben eingehaucht und lässt den Leser mitfiebern und mitleiden. Mit "Die Verschworenen" ist Ursula Poznanski ein weiteres Buchjuwel gelungen. Ihr Schreibstil konnte mich wieder begeistern und fesselte mich an die Seiten. Und das, obwohl sie in diesem zweiten Band ruhige und spannungsgelandene Szenen gekonnt abwechselt. So lässt sie die Leser mitfiebern und deren Puls ansteigen, gibt ihnen jedoch auch Zeit zum Durchschnaufen und Mitdenken. Einzelne Geschehnisse lassen sich zwar vorhersehen, doch die Autorin überrascht auch immer wieder und erwischt einem ganz schön auf dem falschen Fuss. Meisterhaft hat sie ihre Fäden gesponnen, das Netz immer enger gezogen. Und das Ende .... ja, das hebt die Welt wirklich aus den Angeln ... Fazit: Mit "Die Verschworenen" hat sich Ursula Poznanski direkt in mein Leserherz geschrieben. spannungsgeladen, dicht, überraschend, mitreissend ... Lest dieses Buch und ihr werdet in meine Lobeshymne mit einstimmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
noch besser als sein Vorgänger!
von his-and-her-books am 07.10.2013

Meinung: Kaum hatte ich die ersten Seiten hinter mir, fühlte ich so langsam die Erinnerungen an die zuvor geschehenen Ereignisse wieder in mir aufkeimen. Immerhin war ja nun doch ziemlich viel Zeit zwischen den beiden Teilen dieser Trilogie vergangen. Anfangs war ich also zusammen mit den fünf Jugendlichen, die ihrer Ermordung... Meinung: Kaum hatte ich die ersten Seiten hinter mir, fühlte ich so langsam die Erinnerungen an die zuvor geschehenen Ereignisse wieder in mir aufkeimen. Immerhin war ja nun doch ziemlich viel Zeit zwischen den beiden Teilen dieser Trilogie vergangen. Anfangs war ich also zusammen mit den fünf Jugendlichen, die ihrer Ermordung durch die Sentinel entkommen waren, in den Katakomben unter der Ruinenstadt gefangen. Für den Einstieg in die Geschichte hat mir Frau Poznanski viel Zeit gegeben, mich wieder mit den Charakteren vertraut zu machen und so einige Entwicklungen, die während meiner Abwesenheit passiert sind, in mich aufzunehmen. Durchsetzt von kleinen Spannungsaufhellern, die die Autorin immer wieder geschickt eingebaut hat, führte sie mich zielstrebig durch die Handlung. In einem Moment, in dem ich nicht damit gerechnet hatte, nahm der Plot dann urplötzlich gewaltig an Fahrt auf. Ich kam kaum noch dazu, Luft zu holen und so raste ich mit steigender Seitenzahl immer schneller durch diese dystopische Welt. Ich inhalierte geradezu die beschriebenen Gefahren, fühlte mit den Charakteren und war immer an deren Seite. Der Weltentwurf selbst ist fantastisch. Die Autorin beschrieb ihre Welt für mich plastisch und vorstellbar, ich konnte mehr Eindrücke als noch aus dem ersten Teil für mich mitnehmen. Dabei kam sie ohne ausufernde und überdetaillierte Beschreibungen aus. Nun war ich in der Welt von Ria und Co. definitiv angekommen. Ihre Charaktere schildert Ursula Poznanski sehr real, wobei sie einen besonderen Fokus auf die Protagonistin Ria gelegt hat. Und diese ist mir in „Die Verschworenen“ wirklich sehr ans Herz gewachsen. In diesem zweiten Band hat sie für mich deutlich an Tiefe gewonnen. Über Frau Poznanskis Schreibstil selbst brauche ich vermutlich nicht viele Worte zu verlieren. Die Bücher von ihr lesen sich ganz einfach flüssig und man kann sich kaum von ihren Geschichten lösen. So ging es mir auch in dieser aus Rias Sicht in Gegenwartsform geschriebenen Story. Diese gewählte Sichtweise ermöglichte es mir immer, die Handlungen und Charaktere zu vernetzen und auf dem Laufenden zu sein. Die Autorin treibt ihre Geschichte zum Ende hin nahezu bis zu nervenaufreibender Spannung, so dass ich mich nicht getraut habe, das Buch zur Seite zu legen, ohne dass ich wusste, wie es ausklingt. Und nach einem wirklich berauschenden, auch gefühlsmäßig imposanten Auf und Ab, gönnte mir die Autorin noch eine kleine Beruhigung, so dass ich nun sichtlich zufrieden, aber sehr, sehr gespannt auf den Abschluss der Trilogie warte. Urteil: „Die Verschworenen“ bietet alles, was eine gute Geschichte benötigt. Mir zitterten vor Spannung die Hände, ich erlebte ein Netzwerk aus Verstrickungen und Emotionen, ich konnte mich in einer wahnsinnig gut erdachten Welt verlieren. Für diese schönen und mitreißenden Lesestunden erhalten „Die Verschworenen“ eindeutige 5 Bücher. Für alle Fans gut durchdachter dystopischer Welten, die Spannung und mitreißende Erzählweisen vertragen und Unterhaltung mit geschickt inszenierten Vernetzungen lieben. Für alle, die bereits „Die Verratenen“ gemocht haben, ein definitives Must-Read. ©his-and-her-books.blogspot.de

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
2. Band der Eleria-Trilogie
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 31.07.2016

Ria und ihren Freunden ist die Flucht gelungen, die Flucht vor ihrer eigenen Ermordung, doch wohin sollen die einst so behüteten jungen Menschen? Bei den Schwarzdornen konnten sie nicht bleiben, denn sie gehören nicht dazu und dennoch, weit weggegangen sind sie nicht. Sie haben sich unter die Erde zurückgezogen... Ria und ihren Freunden ist die Flucht gelungen, die Flucht vor ihrer eigenen Ermordung, doch wohin sollen die einst so behüteten jungen Menschen? Bei den Schwarzdornen konnten sie nicht bleiben, denn sie gehören nicht dazu und dennoch, weit weggegangen sind sie nicht. Sie haben sich unter die Erde zurückgezogen und führen ein Leben im Verborgenen. Das ist nicht schön, sichert aber derzeit das Überleben der kleinen Gruppe. Doch das Leben dort unten ist trostlos, ja der einzige Trost bieten Ria die Ausflüge mit Sandor an die Oberfläche, denn der junge Mann ist einer der wenigen Außenbewohner, der weiß, dass Ria und ihre Freunde noch nicht fortgezogen sind. Sicherlich wäre Ria nicht sonderlich erfreut, für immer solch ein verborgenes Leben zu führen, doch für den Moment ist sie fast glücklich, denn mit jeder neuen Begegnung empfindet sie mehr für Sandor und es scheint, dass ihre Gefühle erwidert werden. Lediglich Aurelios Wunsch, zurück in die Sphären zu gehen, spaltet die kleine Gemeinschaft, denn wo mehrere Meinungen herrschen, ist es kaum möglich, an einem Strang zu ziehen. Während dieser schwierigen Situation macht Ria jedoch weiterhin Fortschritte. Sie findet immer wieder vereinzelt Fragmente von Jordans Chronik, mit deren Hilfe sie sich erhofft, endlich Licht in das Dunkel zu bringen, warum die Menschen in den Sphären und die Außenbewohner anscheinend einander mit so viel Furcht begegnen. Einst waren sie ein gemeinsames Volk, doch davon ist in der derzeitigen Situation kaum etwas zu merken. Lediglich ihre Treffen mit Sandor geben ihr Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Doch dann wird Sandor zum neuen Oberhaupt der Schwarzdornen und Ria wird vor eine alles entscheidende Wahl gestellt ... Der 2. Band der Eleria-Trilogie! Der Plot wurde abwechslungsreich erarbeitet. In diesem Band geht es zu einem großen Teil um Konflikte und die Interaktion der Figuren in solchen Konfliktsituationen. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Ich muss ja gestehen, mein Favorit in diesem Band ist eindeutig Sandor, denn ehrlich, wenn einem schon förmlich der Boden unter den Füßen weggezogen wird, dann möchte Frau doch bitte so einen Mann an ihrer Seite habe. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Luca Cerrone aus Moers am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ursula Poznanski ist eine wirklich tolle Jugendbuch-Autoren, die all ihre Geschichte zum Leben erwecken lässt. Die Trilogie von ihr ist sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es wird besser!
von einer Kundin/einem Kunden aus Gladenbach am 05.05.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Nachdem der erste Teil doch einige Längen hatte und man sich die ganze Zeit fragen musste, was hier eigentlich los ist, geht es im zweiten Teil endlich ein bisschen voran. Die Geschichte nimmt langsam Fahrt auf und es schleicht sich auch ein leichtes Spannungsgefühl ein. Ich hoffe, der dritte... Nachdem der erste Teil doch einige Längen hatte und man sich die ganze Zeit fragen musste, was hier eigentlich los ist, geht es im zweiten Teil endlich ein bisschen voran. Die Geschichte nimmt langsam Fahrt auf und es schleicht sich auch ein leichtes Spannungsgefühl ein. Ich hoffe, der dritte Teil ist noch ein wenig interessanter. Werde ihn auf jeden Fall auch noch lesen. Wie bisher alle Bücher von Ursula Poznanski, eine klare Kaufempfehlung! Allerdings hat sie schon bessere Geschichten geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eleria Trilogie 2
von einer Kundin/einem Kunden am 09.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Band 1 muss man gelesen haben, denn die unvollendete Geschichte geht weiter. Eleria, Ria genannt, befindet sich mit ihren Kameraden in der Welt draußen. In den Sphären wurden ihnen die Menschen dort als grausame und primitive Kreaturen bezeichnet, die Feinde der Sphären sind. Das Leben in der Kälte ist hart,... Band 1 muss man gelesen haben, denn die unvollendete Geschichte geht weiter. Eleria, Ria genannt, befindet sich mit ihren Kameraden in der Welt draußen. In den Sphären wurden ihnen die Menschen dort als grausame und primitive Kreaturen bezeichnet, die Feinde der Sphären sind. Das Leben in der Kälte ist hart, doch der Schnee scheint sich langsam aufzulösen. Die Bewohner leben in Clans und arbeiten schwer, wohnen in den Trümmern der alten Welt. Soviel sei verraten, die Gruppe der Sphärenbewohner wird getrennt, sie suchen nach der Wahrheit. Was ist wirklich passiert, als die große Kälte über die Welt kam und wieso wurden sie in den Sphären belogen, weshalb wollte man sie umbringen? Und da das Fragment aus Jordans Chronik … Was hat es damit auf sich? Auch der Clan, der die jungen Leute aufnahm, entzweit sich, es gibt Machtkämpfe. Der intellektuelle Quirin beschützt die Sphärenbewohner. Ria und Aureljo müssen zurück in die Sphäre, um das Rätsel zu lösen. Doch wie kommt man in das gut bewachte System hinein? Im zweiten Band kommt immer mehr Fahrt auf und der Leser versteht zusammen mit Ria den ein oder anderen Zusammenhang. Es bleiben genügend Fragen offen, die der dritte Teil beantworten wird. Man erfährt ein bisschen mehr über die Charaktere, aber die Icherzählung ist der Knackpunkt der Geschichte weiterhin. Mir gefallen die prägnanten Sätze, eine klare Sprache durchzieht den Roman. Ein guter Spannungsbogen gibt immer wieder Überraschungen. Der dritte Teil liegt bereit, man MUSS das Ende der Geschichte erfahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Verschworenen

Die Verschworenen

von Ursula Poznanski

(10)
Buch
18,95
+
=
Die Vernichteten / Eleria Trilogie Bd.3

Die Vernichteten / Eleria Trilogie Bd.3

von Ursula Poznanski

(8)
Buch
18,95
+
=

für

37,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen