Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die vierte Nachfahrin

(3)

Als Michelle den Anruf eines Historikers aus Virginia erhält, freut sie sich über die Gelegenheit, mal aus ihrem Alltag auszubrechen. Dafür muss sie lediglich einen hundert Jahre alten Schlüssel finden.

Ähnliche Anrufe erreichen auch einen Gitarristen, einen Ingenieur und eine Witwe. Jede ihrer Familien besitzt einen der Schlüssel zu den vier Schlössern eines Safes, der in einem alten Gerichtsgebäude in Virginia verborgen ist. Was verbindet diese vier Familien? Das bleibt genauso rätselhaft wie die Herkunft des Safes selbst. Was hatten ihre Vorfahren miteinander zu tun? Und warum sind sie zur gleichen Zeit verschwunden?

Mit den Schlüsseln in ihren Händen treffen sich die vier Nachfahren im Keller des Gerichts, öffnen den Safe und entdecken allmählich die Wahrheit über ihre Vorfahren - eine Wahrheit, die seltsamer, tödlicher und welterschütternder ist, als sie sich je hätten vorstellen können. Nun müssen sie verhindern, dass ihre Entdeckung in die falschen Hände gerät.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Erscheinungsdatum 15.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9781507137680
Verlag Babelcube Inc.
eBook (ePUB)
2,66
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42457109
    Fifth Season
    von Mons Kallentoft
    eBook
    5,99
  • 45134630
    Wandel der Intimität
    von Anthony Giddens
    eBook
    17,99
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (7)
    eBook
    8,99
  • 45395381
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (1)
    eBook
    19,99
  • 44118422
    Der Fänger
    von Andreas Franz
    eBook
    9,99
  • 44239388
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (5)
    eBook
    8,99
  • 44509814
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    eBook
    8,99
  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von J.K. Rowling
    eBook
    14,99
  • 40002430
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (47)
    eBook
    4,99
  • 44401525
    Die Schwester
    von Joy Fielding
    eBook
    15,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    8,49
  • 45121698
    Calendar Girl 02 - Berührt
    von Audrey Carlan
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 44401724
    Die Holunderschwestern
    von Teresa Simon
    eBook
    8,99
  • 45121697
    Calendar Girl 01 - Verführt
    von Audrey Carlan
    (6)
    eBook
    8,99
  • 44401527
    Sternenregen
    von Nora Roberts
    (2)
    eBook
    8,99
  • 44863542
    Totenlied
    von Tess Gerritsen
    (4)
    eBook
    11,99
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    eBook
    18,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (133)
    eBook
    9,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (4)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Wie sehr beeinflusst die Vergangenheit die Gegenwart?
von Wortschätzchen am 06.06.2016

Durch den Anruf des Historikers Alex Pratt treffen vier sich bis dahin völlig Unbekannte. Sie haben jeweils einen Schlüssel für einen uralten Safe, der durch eine Reihe von Zufällen entdeckt wurde. Nun wollen sie dessen Geheimnis lüften. Was dann geschieht, ist ebenso unfassbar wie unvorhersehbar … Allison Maruska hat hier... Durch den Anruf des Historikers Alex Pratt treffen vier sich bis dahin völlig Unbekannte. Sie haben jeweils einen Schlüssel für einen uralten Safe, der durch eine Reihe von Zufällen entdeckt wurde. Nun wollen sie dessen Geheimnis lüften. Was dann geschieht, ist ebenso unfassbar wie unvorhersehbar … Allison Maruska hat hier ein sehr interessantes Buch geschrieben, das mir in weiten Teilen extrem gut gefällt. Einige Schwächen führen aber dazu, dass ich nicht die vollen fünf Sterne geben kann. So handelt Sharon ohne jede wirkliche Erklärung sehr verblendet, ja sogar verbohrt. Ihr immer wieder Mantra-artig wiederholtes „Jetzt werden es alle erfahren!“ erklärt ihre Gründe nur ansatzweise. Auch die Gründe der Vorfahren, ihre Motivation, warum sie nach allem doch noch genau so weitergemacht hatten, ist mir unklar – aber ich denke, mit ein wenig Glück erfährt man das im zweiten Teil, der in „Über die Autorin“ angekündigt wird. Auf diesen freue ich mich sogar sehr! Die Figuren sind sehr lebensnah beschrieben, ohne zu viele Worte zu verlieren. Dem Leser bleibt genug Freiraum für die eigene Phantasie. Die vier Nachfahren sind komplett unterschiedlich und haben, wie sich nach und nach herausstellt, doch mehr Gemeinsamkeiten, als sich hätte denken lassen. Auch ihr Umfeld, ihre Lebenssituationen spielen eine wichtige Rolle und passen sich schön in die Geschichte ein. Der Plot ist genial, die kleinen Fehler und Schwächen kann man da leicht verzeihen. Die Autorin hat sich sehr viel Mühe gegeben, die Story dicht (aber nicht überladen) und stimmig zu weben. Der Stil liest sich hervorragend – ganz besonders für einen Erstling. Mir wurde an keiner Stelle langweilig. Auch ist genau die richtige Dosis Liebe vorhanden, um nicht zu einer Schnulze zu verkommen, aber dem wahren Leben gerecht zu werden. Der Mystik-Teil ist so dosiert, dass er nicht zu stark dominiert, ebenso der Anteil gewisser Science-Fiction. Ich finde die Mischung sehr gelungen! Die kleinen Fehler, Unstimmigkeiten und Logiklöcher haben meinen Lesefluss nur marginal gebremst. Insgesamt hatte ich sehr viel Lesefreude. Die Fortsetzung möchte ich unbedingt lesen – also vergebe ich vier Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rätselhaftes Erbe
von Kerstin Thieme aus Zittau am 05.06.2016

Vier völlig unterschiedliche Menschen erhalten den Anruf eines Historikers. In ihrem bzw. dem Besitz eines Mitglieds ihrer Familie soll sich der Schlüssel zu einem geheimnisvollen Safe befinden, der kürzlich entdeckt wurde. Dieser wurde ihnen von einem Vorfahren überlassen, der seinerzeit spurlos verschwand. Die Öffnung des Safes soll dokumentiert werden... Vier völlig unterschiedliche Menschen erhalten den Anruf eines Historikers. In ihrem bzw. dem Besitz eines Mitglieds ihrer Familie soll sich der Schlüssel zu einem geheimnisvollen Safe befinden, der kürzlich entdeckt wurde. Dieser wurde ihnen von einem Vorfahren überlassen, der seinerzeit spurlos verschwand. Die Öffnung des Safes soll dokumentiert werden und dazu fliegen die vier nach Virginia. Was sich in dem Safe befindet, ist so ungeheuerlich, dass ihr Leben fortan eine dramatische Wendung nimmt, und es muss davor geschützt werden, in falsche Hände zu geraten. Meine Meinung: Da ich früher sehr gern Romane von Dan Brown gelesen habe, war ich gerne bereit, mich mal wieder auf ein Abenteuer mit einem ähnlichen Plot einzulassen. Die Hauptfiguren sind extrem unterschiedlich, was sehr gut dargestellt wurde, finden aber dann irgendwie doch mehr Gemeinsamkeiten, als anfangs zu vermuten war. Durch den Wechsel zwischen den Perspektivpersonen, der im Übrigen klar abgegrenzt wurde, was auch nicht immer selbstverständlich ist, konnte man sich gut in die jeweilige Figur hineinversetzen. Ohne zu viel verraten zu wollen, fand ich die Idee mit der Nebenwirkung der bewussten Fundsache sehr genial, da sie ja quasi ein gewisses Gleichgewicht wiederherstellt. Leider konnte ich die Handlungsweise von Sharon in den meisten Teilen nur ansatzweise nachvollziehen. Auch das Ende, das die Beziehung zwischen Michelle und Damien nimmt, kann einen Leser nicht wirklich befriedigen und hat mich ein bisschen traurig gestimmt. Allerdings bietet das Ende auch großes Potenzial für eine Fortsetzung, da die brisante Entdeckung in den falschen Händen tatsächlich in einer Katastrophe enden könnte. Daher sei es den Vor- wie Nachfahren gewünscht, hier Einfluss nehmen zu können, und ich wäre schon interessiert zu lesen, wie es weitergeht. Von Original her kann ich den Schreibstil nicht beurteilen, aber der Übersetzer – Kay-Viktor Stegemann – hat hier definitiv sehr gute Arbeit geleistet, denn das Buch lässt sich flüssig lesen und nimmt einen schon gefangen. Fans von Mystery-Thrillern würde ich „Die vierte Nachfahrin“ unbesehen empfehlen, aber auch anderen könnte der Ausflug in ein neues Genre Spaß machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die vierte Nachfahrin
von Verena Schilp am 01.06.2016

„Die vierte Nachfahrin“ von Allison Maruska hat mir gut gefallen, in diesem Buch steckt irgendwie so viel mehr als es auf Anhieb erzählt. Die Autorin verwebt sehr geschickt vier verschiedene Handlungsstränge zu einem Großen und Ganzen was damit beginnt, dass alle vier Hauptprotagonisten einen Anruf von einem Historiker bekommen. Er... „Die vierte Nachfahrin“ von Allison Maruska hat mir gut gefallen, in diesem Buch steckt irgendwie so viel mehr als es auf Anhieb erzählt. Die Autorin verwebt sehr geschickt vier verschiedene Handlungsstränge zu einem Großen und Ganzen was damit beginnt, dass alle vier Hauptprotagonisten einen Anruf von einem Historiker bekommen. Er beschriebt den Fund eines Safes bei Renovierungsarbeiten und die Nachricht, dass vier Schlüssel in vier verschiedenen Familien weiter gegeben wurden die diesen öffnen sollen. Die „Nachfahren“ bekommen die Chance mit dem Schlüssel ihrer Familie anzureisen und gemeinsam den Safe zu öffnen. Die vier Hauptprotagonisten sind sehr verschieden und genauso unterschiedlich sind auch ihre Gründe nach dem Schlüssel zu suchen. Michelle, verheiratete Mutter von zwei Kindern, möchte die Chance nutzen aus ihrem Alltag auszubrechen und ein paar Tage fern von ihrem herrschsüchtigen Mann zu verbringen. Jonah, ein lebenslustiger junger Musiker mit Sinn für Familie. Außerdem sind da noch Damien und Sharon. Er ein junger Naturwissenschaftler der gerne große Probleme lösen würde und sie die frisch pensionierte Witwe. Besonders gut gefallen hat mir die persönliche Entwicklung zwischen Michelle und Damien. Dieser Handlungsstrang endet (verständlicherweise) sehr abrupt, was ich sehr schade fand, ich hätte gerne mehr gelesen. Der Plot hat mir gut gefallen, er war gerade eben so abgehoben, dass er noch real war und gerade real genug damit es nicht langweilig wurde. Viele Details hätten doch irgendwann, irgendwo passiert sein können und das Ende ist gerade so offen, das die „Die vierte Nachfahrin“ zwar beendet ist, aber viel Platz für kreative Ideen zu einem Nachfolgeband bleibt. Ich kann allerdings nicht abstreiten das es einige kleinere Punkte gab die entweder mehr Potential hatten als ausgeschöpft wurde oder einfach völlig unlogisch wirkten. Vielleicht waren das aber auch nur Vorlagen, die die Autorin im Nachfolger gerne aufnehmen möchte. „Die vierte Nachfahrin“ würde ich weiter empfehlen, vor allem an diejenigen die sowieso schon ein Faible für Antikes und Familien haben. Dazu der Plot der zwar sehr oberflächlich wirkt, aber eine wirklich tiefgründige Frage aufwirft. Von mir bekommt Allison Maruskas Debütroman 4 von 5 Sternen. Ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band und hoffe er lässt ich all zu lange auf sich warten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die vierte Nachfahrin

Die vierte Nachfahrin

von Allison Maruska

(3)
eBook
2,66
+
=
... und das Gute nehme ich mit!

... und das Gute nehme ich mit!

von Eva Spadinger & Angelika Preston

eBook
13,99
+
=

für

16,65

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen