Thalia.de

Die Wahrheit

Thriller (gekürzte Lesung)

(173)
Er ist eine Bedrohung. Keiner will ihr glauben.
Vor sieben Jahren ist der reiche Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah den gemeinsamen Sohn alleine groß. Doch dann erhält Sarah wie aus heiterem Himmel die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Seine Rückkehr löst ein gewaltiges Medieninteresse aus. Sarah hat zwiespältige Gefühle: Was wird werden? Gibt es noch eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder – und er droht Sarah. Wenn sie ihn jetzt bloßstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes Leben …
Gelesen von den prominenten Schauspielern Nina Kunzendorf, Andreas Pietschmann und Devid Striesow.
(Laufzeit: 8h 3)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-Download
Anzahl Dateien 136
Erscheinungsdatum 29.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783844524307
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 483 Minuten
Format & Qualität MP3, 192 kbit/s, 483 Minuten, 382.23 MB
Hörbuch-Download (MP3-Download)
0,99
im Spartarif / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
im Spartarif kaufen
3 Monate lang für je 0,99 EUR testen, danach 9,95 EUR im Monat
1 Hörbuch-Download pro Monat, monatlich kündbar
Hörbuch-Download (MP3-Download)
11,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

17% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: OSTERN17

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44895088
    Fremdes Leben
    von Petra Hammesfahr
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    13,95
  • 42000220
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (113)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    6,95
  • 46143569
    Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3
    von Andreas Gruber
    (64)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    8,95
  • 44998695
    Leise hallt der Tod
    von Linda Castillo
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    14,95
  • 40655196
    Im Koma
    von Joy Fielding
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    6,95
  • 47807247
    Der Klang deines Lächelns (Gekürzte Lesung)
    von Dani Atkins
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    9,95
  • 42000325
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    6,95
  • 52786905
    Dear Amy - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest (Ungekürzte Lesung)
    von Helen Callaghan
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    20,95
  • 55430254
    Selfies
    von Jussi Adler-Olsen
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    15,99
  • 40667168
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (67)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    10,95
  • 51124953
    Minus 18 Grad / Kommissar Fabian Risk Bd.3
    von Stefan Ahnhem
    (117)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    14,95
  • 53526395
    Im Schatten das Licht (Gekürzte Lesung)
    von Jojo Moyes
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    15,95
  • 50256995
    Der König der Tiere
    von Jürgen von der Lippe
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    9,95
  • 40466050
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (95)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    6,95
  • 53673764
    Am Arsch vorbei geht auch ein Weg
    von Alexandra Reinwarth
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    11,99
  • 43821568
    Küstenmorde - John Benthiens erster Fall (Ungekürzt)
    von Nina Ohlandt
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    7,99
  • 53230959
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    20,95
  • 47623188
    Eisige Wahrheit - Ein Urlaubskrimi mit Pia Korittki
    von Eva Almstädt
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    1,99
  • 47000185
    Totenfang (Ungekürzte Lesung)
    von Simon Beckett
    (45)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    19,95
  • 43308423
    Herzsammler / Kommissar Fabian Risk Bd. 2
    von Stefan Ahnhem
    (57)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    10,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Absolutes Thriller-Highlight!“

Wiebke Renken, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Hervorragend! Eine Handlung, die den Leser völlig hypnotisiert (du musst das jetzt lesen, du mußt… und du willst es auch!!!!). Dabei ohne jegliches Blutvergießen, der reine, pure Psycho-Thrill, der es gewaltig in sich hat. Mit einer bemerkenswerten Kombination: Nämlich dabei eine wunderschöne ansprechende Art zu schreiben, sensible Hervorragend! Eine Handlung, die den Leser völlig hypnotisiert (du musst das jetzt lesen, du mußt… und du willst es auch!!!!). Dabei ohne jegliches Blutvergießen, der reine, pure Psycho-Thrill, der es gewaltig in sich hat. Mit einer bemerkenswerten Kombination: Nämlich dabei eine wunderschöne ansprechende Art zu schreiben, sensible Beobachtungen, gewählt treffende Sprache und Motive.
Zur Geschichte: Der eigene Ehemann seit Jahren verschwunden, auf einmal ein Lichtstreif am Horizont: Der Anruf des auswärtigen Amtes. Ein Wiedersehen am Flughafen im Schockzustand und auf einmal das Bewusstsein, einen völlig Fremden bei sich im Haus zu haben. „Das ist nicht mein Mann…“ Was aber hat dieser Fremde vor? Und was ist im Zusammenhang damit Verhängnisvolles in Sarahs früherem Leben passiert?
Die Wendungen, die Melanie Raabe hier vollführt, sind einfach gekonnt. Fitzek-Fans werden es auch lieben, aber Raabe ist einfach noch eine Spur raffinierter. Definitiv meine neue Favoritin unter den deutschen Krimi-Autoren.

„Spannend bis zur letzten Seite...“

Juliane Moeller, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ist er es oder ist er es nicht. Sieben Jahre nach dem Verschwinden ihres Mannes taucht er plötzlich wieder auf und ist nicht wiederzuerkennen. Alles ist anders oder doch nicht? Toll erzählt und spannend bis zum Schluss... Ist er es oder ist er es nicht. Sieben Jahre nach dem Verschwinden ihres Mannes taucht er plötzlich wieder auf und ist nicht wiederzuerkennen. Alles ist anders oder doch nicht? Toll erzählt und spannend bis zum Schluss...

Shereen Schramm, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Melanie Raabe schafft es mit einem spannenden Thriller zu begeistern, ohne auch nur einen Tropfen Blut zu vergießen. Großartiges Buch, welches man nicht mehr weglegen kann! Melanie Raabe schafft es mit einem spannenden Thriller zu begeistern, ohne auch nur einen Tropfen Blut zu vergießen. Großartiges Buch, welches man nicht mehr weglegen kann!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

"Die Wahrheit" ist ebenso fesselnd, genial erzählt und gestrickt wie Melanie Raabes Debüt "Die Falle". Diese Autorin darf man sich nicht entgehen lassen! "Die Wahrheit" ist ebenso fesselnd, genial erzählt und gestrickt wie Melanie Raabes Debüt "Die Falle". Diese Autorin darf man sich nicht entgehen lassen!

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Packend und nervenzerreißend.
Melanie Raabes zweiter Thriller lässt Ihren Atem stocken. Und das ist die Wahrheit!
Packend und nervenzerreißend.
Melanie Raabes zweiter Thriller lässt Ihren Atem stocken. Und das ist die Wahrheit!

Oliver Rosenland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Die Grundidee ist nicht neu, aber sehr spannend und persönlich umgesetzt. Ein toller, emotionaler Psychothriller! Die Grundidee ist nicht neu, aber sehr spannend und persönlich umgesetzt. Ein toller, emotionaler Psychothriller!

„Wie gut kennen Sie Ihren Ehepartner?“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Längst hat sich Sarah an das Leben mit ihrem Sohn aber ohne ihren Mann gewöhnt. Philipp Petersen, ihr Mann, ist seit sieben Jahren verschwunden. Von seiner Dienstreise nach Südamerika kam er nie zurück. Jegliche Suche blieb bisher erfolglos. Wider Erwarten soll er jetzt plötzlich doch wieder aufgetaucht sein und nach Hause kommen. Aber Längst hat sich Sarah an das Leben mit ihrem Sohn aber ohne ihren Mann gewöhnt. Philipp Petersen, ihr Mann, ist seit sieben Jahren verschwunden. Von seiner Dienstreise nach Südamerika kam er nie zurück. Jegliche Suche blieb bisher erfolglos. Wider Erwarten soll er jetzt plötzlich doch wieder aufgetaucht sein und nach Hause kommen. Aber als Sarah ihm gegenüber steht, blickt sie in das Gesicht eines Fremden. Die weitere Story mutet an wie ein psychologisches Kammerspiel zwischen Sarah und Philipp. Erstaunlich und überraschend, was dabei alles ans Licht kommt. Ohne Blutvergießen nimmt ein überaus spannender Thriller Anlauf bis zu einem total unerwarteten Ende! Lesen !!!

„Sag die Wahrheit ....“

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Sieben Jahre sind vergangen seitdem Sarahs Mann auf einer Dienstreise spurlos verschwand. Sieben Jahre voller Bangen und Hoffnung. Gerade als sie versucht mit dem Thema abzuschließen erhält sie die Nachricht das ihr Mann gefunden wurde. Doch ist dieser Fremde der aus dem Flugzeug steigt wirklich Philip ? Ein Alptraum beginnt nicht nur Sieben Jahre sind vergangen seitdem Sarahs Mann auf einer Dienstreise spurlos verschwand. Sieben Jahre voller Bangen und Hoffnung. Gerade als sie versucht mit dem Thema abzuschließen erhält sie die Nachricht das ihr Mann gefunden wurde. Doch ist dieser Fremde der aus dem Flugzeug steigt wirklich Philip ? Ein Alptraum beginnt nicht nur für Sarah....

Eine wahnsinnig spannend erzählte Geschichte mit vielen unerwarteten Wendungen.



Lena Ernsting, Thalia-Buchhandlung Münster

Ich wollte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen! Melanie Raabe hat ihren eindringlichen Schreibstil mit einer Story verknüpft, bei der man bis zum Schluss miträtselt! Ich wollte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen! Melanie Raabe hat ihren eindringlichen Schreibstil mit einer Story verknüpft, bei der man bis zum Schluss miträtselt!

„Spannend bis zum Schluss “

Silvia Jung, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Sarah's Mann ist vor sieben Jahren auf einer Geschäftsreise verschwunden. Sie lebt mit ihrem Sohn alleine.
Doch dann wird ihr mitgeteilt, das ihr Mann gefunden wurde. Er war entführt worden, ohne das Lösegeld verlangt wurde. Als sie ihren Mann am Flughafen abholen will, merkt sie sofort, da stimmt was nicht. Sie ist sich sicher, daß
Sarah's Mann ist vor sieben Jahren auf einer Geschäftsreise verschwunden. Sie lebt mit ihrem Sohn alleine.
Doch dann wird ihr mitgeteilt, das ihr Mann gefunden wurde. Er war entführt worden, ohne das Lösegeld verlangt wurde. Als sie ihren Mann am Flughafen abholen will, merkt sie sofort, da stimmt was nicht. Sie ist sich sicher, daß es nicht ihr Mann ist. Doch keiner will ihr glauben. Ein wirklich spannender Roman.

„Die Heimkehr des Fremden“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Sieben Jahre lang ist Sarahs Ehemann Philipp nun von seiner Geschäftsreise nach Südamerika nicht mehr zurückgekehrt und Sarah hat sich mit viel Schmerz, Kampf und Stärke zusammen mit ihrem achtjährigen Sohn Leo ein neues Leben aufgebaut. Trotz des Reichtums von Philipp ist Sarah wieder in ihren alten Beruf als Lehrerin zurückgekehrt Sieben Jahre lang ist Sarahs Ehemann Philipp nun von seiner Geschäftsreise nach Südamerika nicht mehr zurückgekehrt und Sarah hat sich mit viel Schmerz, Kampf und Stärke zusammen mit ihrem achtjährigen Sohn Leo ein neues Leben aufgebaut. Trotz des Reichtums von Philipp ist Sarah wieder in ihren alten Beruf als Lehrerin zurückgekehrt und hat dort unter Kollegen auch neue Freunde gefunden, besonders in Mirko. Auch ihre Freundin Miriam, die sie in der Babyzeit von Leo kennengelernt hat, war ihr in diesen Jahren eine besondere Stütze und Hilfe in allen Situationen.
Als Sarah nun die unerwartete Neuigkeit erreicht, dass Philipp wieder aufgetaucht ist und in wenigen Tagen nach Hause kommt, gerät Sarahs Leben total durcheinander: Einerseits hat sie sich immer vorgestellt wie es wäre, wenn Philipp wieder auftauchen würde. Und ständig hat sie sich an die gemeinsame Zeit, an die Anfänge ihrer Liebe, an ihre Heirat und ihre gemeinsame Zeit mit Leo erinnert. Andererseits wollte Sarah auch gerne mit ihrer Vergangenheit, der ständigen Angst und Unsicherheit abschließen und ein neues Leben beginnen - ohne Philipp. Hierfür hat sie sich sogar von ihren langen Haaren getrennt, so ganz nach dem Motto: der Zopf ist ab.
Als es so weit ist und sie Philipp am Flughafen treffen und sie sich gegenüberstehen, ist Sarah einer Ohnmacht nahe, denn der Mann, der sich Philipp Petersen nennt, ist nicht ihr Mann. Sarah muss alles daran setzen, um Herauszufinden, was hier wirklich gespielt wird!
Der Thriller liest sich sehr flüssig und leicht, ist spannend gestaltet und man erlebt fast am Ende eine mitreißende Kehrtwende, mit der man so nicht gerechnet hat.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein verschwundener Mann, der nach sieben Jahren wieder auftaucht, lässt Ihnen keine ruhige Minute mehr. Ein spannender Thriller, der unter die Haut geht und nicht mehr loslässt. Ein verschwundener Mann, der nach sieben Jahren wieder auftaucht, lässt Ihnen keine ruhige Minute mehr. Ein spannender Thriller, der unter die Haut geht und nicht mehr loslässt.

Petra Worm, Thalia-Buchhandlung Kleve

Sehr spannender Thriller mit Überraschungsmomenten, genau wie in Raabes erstem Buch "Die Falle". Ich freue mich auf mehr Bücher von der Autorin. Sehr spannender Thriller mit Überraschungsmomenten, genau wie in Raabes erstem Buch "Die Falle". Ich freue mich auf mehr Bücher von der Autorin.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Der für endgültig verschollen geglaubte Mann taucht plötzlich wieder auf. Doch er ist ein Fremder! Niemand glaubt Sarah. Ein tolles Katz-und-Maus-Spiel! Der für endgültig verschollen geglaubte Mann taucht plötzlich wieder auf. Doch er ist ein Fremder! Niemand glaubt Sarah. Ein tolles Katz-und-Maus-Spiel!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Mitreißend bis zum Schluss und ein absolutes Muss für Thriller-Fans! Mitreißend bis zum Schluss und ein absolutes Muss für Thriller-Fans!

Sarah Schorr, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Erneut ein absolut packender Psychothriller von Raabe! So packend und unblutig, dass selbst zartbesaitete Leser wie ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen können. Erneut ein absolut packender Psychothriller von Raabe! So packend und unblutig, dass selbst zartbesaitete Leser wie ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen können.

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Ein tolles Buch mit einem genialen Plot. Ein tolles Buch mit einem genialen Plot.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Sehr spannendes Buch. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Das Ende war sehr verblüffend. Sehr spannendes Buch. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Das Ende war sehr verblüffend.

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Spannend und nichts für schwache Nerven!Starker Thriller mit einem Happy End der etwas anderen Sorte und ein Schreibstil, der einen nicht los lässt und die Nacht zum Grauen macht. Spannend und nichts für schwache Nerven!Starker Thriller mit einem Happy End der etwas anderen Sorte und ein Schreibstil, der einen nicht los lässt und die Nacht zum Grauen macht.

André Lanninger, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Nicht ganz so stark wie "Die Falle", aber dennoch äußerst lesenswert. Nicht ganz so stark wie "Die Falle", aber dennoch äußerst lesenswert.

„Doppelbödig“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein echter Psychothriller! Ganz ohne einen Tropfen Blut fängt die Geschichte den Leser ein! Und wer ist nun wirklich derjenige , der ein Geheimnis hat? Ein echter Psychothriller! Ganz ohne einen Tropfen Blut fängt die Geschichte den Leser ein! Und wer ist nun wirklich derjenige , der ein Geheimnis hat?

„Wie gut kennen Sie Ihren Gatten?“

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Sarahs Mann Philipp verschwindet auf einer Geschäftsreise spurlos und wird für tot erklärt. Doch dann taucht plötzlich ein Mann auf, der vorgibt, Philipp zu sein. Wem kann Sarah nich trauen, kann sie überhaupt sich selbst trauen? Hochspannung mit vielen Wendungen garantiert Sarahs Mann Philipp verschwindet auf einer Geschäftsreise spurlos und wird für tot erklärt. Doch dann taucht plötzlich ein Mann auf, der vorgibt, Philipp zu sein. Wem kann Sarah nich trauen, kann sie überhaupt sich selbst trauen? Hochspannung mit vielen Wendungen garantiert

„Die Wahrheit - ist nicht immer einfach“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein absolut packendes Verwirrspiel! Trau - schau - wem?!
Sarah ist mit Philipp, einem reichen Sohn einer hanseatischen Familie, verheiratet. Doch eines Tages verschwindet Philipp auf einer Geschäftsreise nach Südamerika spurlos. Es gibt sieben Jahre lang nicht ein einziges winziges Lebenszeichen. Sieben schreckliche Jahre, in denen
Ein absolut packendes Verwirrspiel! Trau - schau - wem?!
Sarah ist mit Philipp, einem reichen Sohn einer hanseatischen Familie, verheiratet. Doch eines Tages verschwindet Philipp auf einer Geschäftsreise nach Südamerika spurlos. Es gibt sieben Jahre lang nicht ein einziges winziges Lebenszeichen. Sieben schreckliche Jahre, in denen sich die alleinerziehende Sarah ein neues Leben einrichtet. Dann das Unfassbare: Philipp kehrt zurück! Aber Sarah ist überzeugt, dass dieser Mann nicht Philipp ist. Wer ist dieser Mann, der sie immer wieder in Angst und Panik versetzt? Was hat dieser Mann wirklich vor? Was geschah mit Philipp? Von einer Sekunde auf die andere ist nichts mehr, wie es war. Sarah's Freunde glauben ihr nicht. Bei eigenen Recherchen stößt sie auf Mauern des Schweigens. Sie ist allein, hilflos, fast paranoid.
Ein rasantes, fesselndes, raffiniertes Verwirrspiel. Gut pointierte Cliffhanger sorgen für Gänsehaut-Feeling. Ein fulminates Ende! Mehr braucht Thriller nicht!

Juliana Grassel, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Der verschollene Ehemann taucht urplötzlich wieder auf. Aber was passiert, wenn du felsenfest davon überzeugt bist, dass es nicht dein Mann ist und dir keiner glaubt? Der verschollene Ehemann taucht urplötzlich wieder auf. Aber was passiert, wenn du felsenfest davon überzeugt bist, dass es nicht dein Mann ist und dir keiner glaubt?

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (149)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42000220
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (113)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    6,95
  • 45822446
    Die Schwester
    von Joy Fielding
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    13,95
  • 41739238
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    15,95
  • 43032932
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    9,95
  • 39178927
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (221)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44136780
    Fremd (Gekürzt)
    von Arno Strobel
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    9,95
  • 48075466
    Die Gerechte
    von Peter Swanson
    (27)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    9,95
  • 41740720
    Ich. darf. nicht. schlafen
    von S. J. Watson
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    9,95
  • 46407364
    Vor dem Fall
    von Noah Hawley
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    15,95
  • 33718576
    Der Nachtwandler
    von Sebastian Fitzek
    (119)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 40656599
    Lauf, Jane, lauf!
    von Joy Fielding
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    8,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
173 Bewertungen
Übersicht
70
58
24
17
4

Von der Wahrheit
von NiWa aus Euratsfeld am 21.02.2017

Sieben Jahre ist es her, dass Sarahs Mann in Südamerika verschwunden ist. Sieben Jahre lang hat sie gehofft, gebangt und mit dem gemeinsamen Sohn dahingelebt. Nach sieben Jahren ist es an der Zeit loszulassen, doch genau jetzt taucht Philipp wieder auf. Aber was, wenn der angebliche Ehemann ein Fremder... Sieben Jahre ist es her, dass Sarahs Mann in Südamerika verschwunden ist. Sieben Jahre lang hat sie gehofft, gebangt und mit dem gemeinsamen Sohn dahingelebt. Nach sieben Jahren ist es an der Zeit loszulassen, doch genau jetzt taucht Philipp wieder auf. Aber was, wenn der angebliche Ehemann ein Fremder ist? Von einem Moment auf den anderen war Sarahs Mann in Südamerika verschwunden. Der wohlhabende Geschäftsmann ist auf dem Weg zu einem Kundengespräch gewesen und wurde seither nicht mehr gesehen. Es gab keine Lösegeldforderung und es wurde auch keine Leiche entdeckt. Nach jahrelanger Ungewissheit wird Philipp in einem Lager voller Entführungsopfer aufgefunden, doch was, wenn dieser Mann nicht Philipp ist? So ergeht es Sarah als sie sich auf Philipp am Flughafen freut. Journalisten drängen zuhauf, die zuständigen Behörden sind vor Ort, ihr kleiner Sohn schmiegt sich verunsichert an sie und plötzlich steht sie vor diesem Mann, der nicht Philipp ist. Äußerlich wahrt sie den Schein, weil sie nicht alles verlieren will. Denn es gibt nicht nur ihren Mann, sondern auch ihr Kind und ein Leben, das nach Außen perfekt zu sein scheint. Mit dieser Vorstellung hat Melanie Raabe mal wieder einen Nerv getroffen. Jahrelang sieht man seinen Mann nicht und hat keine Ahnung, was damals geschehen ist. Wurde er in Südamerika verschleppt, ist er bei einem Unfall gestorben, oder hat er sich einfach abgesetzt? So viele Fragen gehen einen durch den Kopf und plötzlich ist da dieser Mann, der behauptet, Philipp zu sein. Zu Beginn lernt man aber erst einmal Sarah kennen. In groben Zügen bekommt man ein Bild von ihr, wie sie versucht ein neues Leben zu beginnen, wie sie nach all der Zeit von Philipp Abschied nimmt und endlich wagt, nach vorne zu sehen. Dann geht es Schlag auf Schlag. Ungläubig und dennoch voller Freude erfährt sie, dass ihr Mann auf den Weg zurück nach Deutschland ist. Etwas nervös, kann sie es kaum erwarten, ihn daheim zu begrüßen. Bis sich am Flughafen herausstellt, dass dieser Mann nicht Philipp ist. Hier hat mich lange Zeit gestört, dass dieser Mann Philipp angeblich zum Verwechseln ähnlich sieht, und deshalb nicht entlarvt werden kann. Auf alle Fragen hat er eine Antwort. Jahreszahlen hat er scheinbar auswendig gelernt. Es sind nur Kleinigkeiten, die Sarah sofort ins Auge springen. Das war für mich lange Zeit nicht recht nachvollziehbar, dass niemand außer Sarah ihren Mann kennt. Man hat doch gemeinsame Bekannte, Freunde oder wie in Philipps Fall sogar Angestellte. Da müsste es doch etliche Möglichkeiten geben, um der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Allerdings droht ihr dieser Mann, dass er ihr angenehmes Leben aus den Angeln heben wird, wenn sie nicht die Vorstellung des zurückgekehrten Ehemanns nach Außen gibt. Es handelt sich dabei um einen ruhigen Thriller, der mit Kontrollverlust und Verwirrungstaktik spielt. Sarah muss sich mehr oder weniger auf den Fremden einlassen, obwohl sich ihr ganzes Wesen dagegen sträubt. Allerdings hat sie ein Geheimnis, das eventuell dahinter steckt. Somit gibt es den Thrill auf mehreren Ebenen. Einerseits die bekannte Situation mit dem Fremden, Rückblenden auf Sarahs Vergangenheit mit ihrem Ehemann, und ein furchtbare Tat, die ihr auf’s Gewissen drückt. Mittendrin fand ich die Handlung ziemlich konstruiert und hatte schon mit einem allzu unglaubwürdigem Ausgang gerechnet. Doch dann hat Melanie Raabe ein großartiges Ende herbeigeführt, mit dem ich so nicht gerechnet hatte, und dass dem Thriller einen nachvollziehbaren Abschluss gibt. Insgesamt habe ich mich von Melanie Raabes „Die Wahrheit“ gut unterhalten gefühlt. Zwar hat sie mich oft an der Handlung zweifeln lassen, aber mit dem Schluss noch richtig schön die Kurve gekriegt. Wer sich also fragt, was denn nun wirklich die Wahrheit ist, sollte nicht zögern, sondern zu diesem Buch greifen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend
von AKRD am 29.09.2016
Bewertet: Paperback

Ein großer Verlust ereilt Sarah: ihr Mann Philipp wird auf einer Geschäftsreise auf einmal vermisst und sie muss ihr Leben ohne ihn und nur mit ihrem kleinen Sohn alleine weiterführen. Sieben Jahre später ereilt sie eine unglaubliche Nachricht: Phillip ist am Leben und kehrt zu ihr zurück... Die... Ein großer Verlust ereilt Sarah: ihr Mann Philipp wird auf einer Geschäftsreise auf einmal vermisst und sie muss ihr Leben ohne ihn und nur mit ihrem kleinen Sohn alleine weiterführen. Sieben Jahre später ereilt sie eine unglaubliche Nachricht: Phillip ist am Leben und kehrt zu ihr zurück... Die Medien sind natürlich gleich am Start, doch Sarah weiß nicht recht,ob sie sich wirklich freuen soll; hatte sie doch gerade vor, sich endgültig von den Gedanken an ihn zu lösen nach all den Jahren... Ihr Ehemann taucht, wenn man so will, zur Unzeit auf. Was wird werden? Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht der, als der er sich ausgibt. Es ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder – und er droht Sarah: Wenn sie ihn jetzt bloßstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes scheinbar so perfektes Leben … „Die Wahrheit“ verfügt über eine spannende Geschichte, ebenso wie „Die Falle“, die gut präsentiert wird und die einen noch zu überraschen vermag beim Plot. Das mag ich ja: wenn ich denke, ich bin auf der richtigen Fährte und dann belehrt der Autor bzw. hier natürlich die Autorin einen eines Besseren. Die Zwiespältigkeit der Protagonistin ist gut nachvollziehbar und absolut glaubwürdig. Von mir gibt es die volle Punkt-/Sternezahl für Melanie Raabe und ich freue mich schon auf ihr nächstes, sicherlich wieder so spannendes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Welche Wahrheit?
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 19.09.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Sarah fing gerade an, Mirko in ihr Leben zu lassen: einen neuen Mann, nicht um Philipp zu vergessen, aber ohne ihn wieder neu anzufangen. Philipp, der vor sieben Jahren nach Kolumbien aufbrach, nur für fünf Tage, und dann nicht zurück kam. Als sie sich endlich durchgerungen hat, ihrem... Sarah fing gerade an, Mirko in ihr Leben zu lassen: einen neuen Mann, nicht um Philipp zu vergessen, aber ohne ihn wieder neu anzufangen. Philipp, der vor sieben Jahren nach Kolumbien aufbrach, nur für fünf Tage, und dann nicht zurück kam. Als sie sich endlich durchgerungen hat, ihrem Sohn Leo von Mirko zu erzählen, klingelt ihr Telefon und das auswärtige Amt teilt ihr mit, dass Philipp befreit wurde. Die Gedanken und Gefühle, die bei Sarah hochkamen waren zu spüren; wie hätte ich reagiert? Am Flughafen ist es endlich soweit: Philipp erscheint und Sarah ist geschockt: das ist nicht ihr Mann! Die Beiden kommen im Haus an und schlängeln so um sich rum, versuchen rauszufinden, was der andere weiß, was jetzt passiert. Drohungen und Fragen wechseln einander ab und immer wieder wollte ich Sarah schütteln, um ihr zu sagen, was sie zu tun hat! Cover: Ja, Sarah hat sich die Haare kurz vor Philipps Rückkehr abgeschnitten, aber das als Cover zu wählen, verstehe ich nicht. Auch die Bezeichnung "Thriller" finde ich sehr übertrieben. Vor mir liegt ein Roman/Erzählung, ohne Blut, ohne Aufregung; die man erhofft, aber niemals ein Thriller. Schreibstil: Das Buch habe ich an einem Abend durch gehabt. Mal berichtet Sarah und dann kam auch immer ganz kurz der Fremde zu Wort, aber diese Abschnitte kann man auch getrost überlesen, weil sie mal so gar nichts aussagen. Ich hatte mir mehr versprochen. Die Idee ist toll und mir wären so viele andere Wege eingefallen; aber Frau Raabe hat sich für die unglaubwürdigste, langweiligste und unaufgeklärteste Aufklärung entschieden, sodass ich tatsächlich wütend über das Ende war. Nette Ein-Tages-Lektüre ohne Aufregung oder großartige Spannung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unfassbar spannend, unfassbar gut und absolut mitreißend
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 11.01.2017
Bewertet: Paperback

Von "Der Falle" war ich ja schon richtig angetan, von daher war ich wirklich gespannt, wie sich diese Geschichte hier entwickeln würde. Ich mag den Schreibstil der Autorin und vor allem die düstere, qualvolle und unheilvolle Atmosphäre die sie dabei produziert unheimlich gern. Man ist sofort im Geschehen drin und kann... Von "Der Falle" war ich ja schon richtig angetan, von daher war ich wirklich gespannt, wie sich diese Geschichte hier entwickeln würde. Ich mag den Schreibstil der Autorin und vor allem die düstere, qualvolle und unheilvolle Atmosphäre die sie dabei produziert unheimlich gern. Man ist sofort im Geschehen drin und kann sich einfach nicht mehr lösen. Adrenalin pur und es vibriert in allen Sinnen. Einfach kaum zu beschreiben. Auch der Anfang dieses Buches hat mich sofort abgeholt und nicht mehr auftauchen lassen. Ich habe nicht eine Sekunde das Buch aus der Hand legen können, einfach weil es so unfassbar spannend war. Sarah, ist eine sehr einnehmende Persönlichkeit. Sie wirkt gleich sehr unglücklich, einsam und ein Strückweg verloren. Ein Umstand der sehr gut zu ihrer gesamten Situation passt. Dadurch hab ich mir ihr gleich sehr nah gefühlt. Man hat den Drang ihr zu helfen, sie zu beschützen. Ihr eine Stütze zu sein. Ich mochte sie wirklich sehr und hab ihre Entwicklung mit Spannung verfolgt. Sie ist eine Person die nicht leicht zu durchschauen ist, die es aber doch schafft mich auf einer gewissen Ebene zu berühren. Man überlegt immer wieder, was würde man an ihrer Stelle tun, wie fühlen. Kann man damit umgehen, es begreifen und verinnerlichen? Sarah entwickelt sich im Laufe des Geschehen weiter, zwar langsam und zögernd, es ist jedoch unstreitbar vorhanden. Im Laufe des Buches erfährt man immer mehr von ihr, auch wenn man es hätte noch mehr vertiefen können. Dennoch reicht es soweit, das sie man sie als Person ergründen und auch ihren Handlungen und Gedankengängen folgen kann. Was mir besonders gut gefallen hat, am Anfang merkt man bereits, wie sie mit einem Schnitt ein neues Kapitel aufschlagen möchte. Doch dann. Bricht die Hölle über sie herein. Nichts ist wie es war. Die Karten werden neu gemischt und plötzlich offenbaren sich Dinge, die ein unfassbares Grauen offenbaren. Zwei Gegner, ebenbürtig, stellen sich ihren Aufgaben. Wer wird gewinnen, wer verlieren? Was steckt hinter allem? Um was geht es wirklich? Tock, tock, tock Ängste, Verzweiflung, Wut mit grausamer Intensität spürbar. Die Nerven sind angespannt, das Adrenalin rast durch die Adern. Man möchte schreien, um sich schlagen, dem ganzen entfliehen, sich in ein anderes, besseres Leben flüchten. Wahrheiten entstehen die alles anders machen. Doch was ist die Wahrheit? Ist es das, was wir sehen, oder zu sehen glauben? Oder ist es die Wahrheit, die wir uns zurecht gelegt haben und an die wir glauben wollen? Verletzlichkeit, Einsamkeit, Ausweglosigkeit, Hoffnungslosigkeit, nahezu spürbar. Man fliegt durch die Zeilen, stellt sich dem Geschehen und entdeckt dabei Dinge, die man nicht glauben möchte. Die Wendungen rauben den Atem und lassen mich geschockt und sprachlos aufsehen. Fassungslos, entsetzt, gefangen. Man weiß nicht was tun, was glauben. Offensichtlich? Nichts ist offensichtlich, alles liegt im Dunkeln. Aufgrund kleiner Schnipsel der Vergangenheit die die Spannung erhöhen ist man unfassbar an das Buch gebunden. Unglauben, Furcht. Förmlich greifbar und schüren die Spannung noch mehr. Der Abschluss ist wirklich sehr gut gelungen. Die Autorin schafft es auf sehr tolle Art und Weise mit den Ängsten der Leser spielen. Dadurch findet man sich in einem eigenen Szenario wider, das der Phantasie noch mehr Stoff gibt, sich alles bildhaft vorzustellen. Es ist ein berührender Roman der von der ersten Seite an fesselt und nicht mehr loslässt. Es geht um Gegenwart und Vergangenheit, um das Leben, sich selbst und Dinge die sich manchmal in eine völlig andere Richtung entwickeln. Eine Richtung, die man nicht steuern, nicht lenken kann. Es zeigt auf, was Erlebnisse aus Menschen machen können und ob sie sich letztenlich selbst noch darin erkennen können. Es ist ein Buch über Verlust, innere Zwiespälte,Ängste, Neuanfänge, aber es geht auch darum, sich selbst weiterzuentwickeln. Ein Buch das mich auf ganzer Ebene begeistern konnte. Bitte mehr davon. Ich freu mich schon auf ihr nächstes Buch. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Sarah und dem Fremden, was dem ganzen mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Charaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark, lebendig und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind kurz bis normal gehalten. Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Da sagte die Frau zu dem Fremden: Schön, dass du wieder da bist!
von Gisela Simak aus Landshut am 11.12.2016
Bewertet: Paperback

Da sagte die Frau zu dem Fremden: >>Schön, dass du wieder da bist!>Die Wahrheit<< ein weiteres Meisterwerk geschaffen. Die 37 jährige Sarah vermisst seit 7 Jahren ihren Mann. Sie weigert sich,... Da sagte die Frau zu dem Fremden: >>Schön, dass du wieder da bist!>Die Wahrheit>Schön, dass du wieder da bist!>Schön, dass du wieder da bist!>Was tot ist, ist tot. Was tot ist, empfindet keinen Schmerz. Was tot ist, leidet nicht. Was tot ist, ist unverwundbar.>Nichts, was passiert, ist gut oder schlecht. Ereignisse an sich haben keine Bedeutung. Die Bedeutung geben wir ihnen.<<(Seite 159) Danke Melanie Raabe

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder sehr zu empfehlen...
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 23.11.2016
Bewertet: Paperback

Melanie Raabe ist es gelungen nun auch mit ihrem zweiten Thriller vollauf zu begeistern. Die Figuren erscheinen vielschichtig und sehr bildhaft, so dass es dem Leser erscheint als würde man sie persönlich kennen. Nicht aber kennen im Sinne von gute Freunde, sondern kennen im Sinne von echten Menschen, die man... Melanie Raabe ist es gelungen nun auch mit ihrem zweiten Thriller vollauf zu begeistern. Die Figuren erscheinen vielschichtig und sehr bildhaft, so dass es dem Leser erscheint als würde man sie persönlich kennen. Nicht aber kennen im Sinne von gute Freunde, sondern kennen im Sinne von echten Menschen, die man auf irgendeine Art und Weise kennengelernt hat. Ebenso ist es mit den Schauplätzen die mir vorkamen als wenn ich schon irgendwann einmal dort gewesen wäre. Geschickt eingefügte Wendungen lassen den Leser zunächst nicht auf die Auflösung kommen, doch je näher man dem Ende kommt umso klarer liegt es auf der Hand. Auch wenn die Auflösung zu erwarten war, ist es nicht so dass es zu offensichtlich ist. Der Spannungsbogen ist schön gespannt und steigert sich zum Ende hin immer mehr. Das überraschte dann doch, denn eigentlich war ich der Meinung dass das von Beginn an hohe Spannungslevel nicht mehr sehr viel ansteigen könnte. Von der ersten Seite an war es der Autorin gelungen im Kopf des Lesers gewisse Bilder zu erzeugen, die dann ihr Eigenleben entwickelten und fast wie ein Film vor meinem inneren Auge abgelaufen sind. Fand ich den ersten Roman von Melanie Raabe schon wirklich Klasse, konnte sie sich nochmals steigern und so komme ich für diesen Thriller auf 5 von 5 Sternen, sowie eine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Thriller der Extraklasse!!!
von Buchliebhaberin aus Trippstadt am 16.11.2016
Bewertet: Paperback

Der Schreibstil ist recht flüssig zu lesen und ich konnte mich in die Protagonistin Sarah Petersen und ihr Leben als alleinerziehende Mutter des 8-jährigen Leo direkt einfühlen. Die Spannung wird von Beginn an des Thrillers kontinuierlich weiter aufgebaut und für mich gab es Lesemomente, wo ich selbst nicht mehr... Der Schreibstil ist recht flüssig zu lesen und ich konnte mich in die Protagonistin Sarah Petersen und ihr Leben als alleinerziehende Mutter des 8-jährigen Leo direkt einfühlen. Die Spannung wird von Beginn an des Thrillers kontinuierlich weiter aufgebaut und für mich gab es Lesemomente, wo ich selbst nicht mehr wußte, was Wahrheit oder Lüge ist. Melanie Raabe ist eine bemerkenswerte Autorin und für alle, die spannende Psychothriller lieben ist das Buch eine uneingeschränkte Leseempfehlung!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd vom Anfang bis zum Schluß
von einer Kundin/einem Kunden am 06.09.2016
Bewertet: Paperback

Seitdem ihr Mann vor sieben Jahren spurlos verschwunden ist, lebt Sarah Petersen in ständiger Ungewissheit. Bis sie eines Tages die Nachricht erhält, dass ihr Mann Philipp zurückkehrt. Ein Gefühlschaos bricht aus, ein innerer Sturm der menschlichen Emotionen. Aber Philipp ist der "Fremde". Sie erkennt in ihm nicht ihren... Seitdem ihr Mann vor sieben Jahren spurlos verschwunden ist, lebt Sarah Petersen in ständiger Ungewissheit. Bis sie eines Tages die Nachricht erhält, dass ihr Mann Philipp zurückkehrt. Ein Gefühlschaos bricht aus, ein innerer Sturm der menschlichen Emotionen. Aber Philipp ist der "Fremde". Sie erkennt in ihm nicht ihren Mann, ihre Welt bricht zusammen und der Albtraum beginnt. In packenden kurzen Kapiteln beschreibt Melanie Raabe die Gefühlswelt von Sarah. Subtile Spannung und ein flüssiger Schreibstil machen diesen außergewöhnlichen Thriller aus. Kurzweiliges und gleichzeitig nervenaufreibendes Lesevergnügen, psychologisch raffiniert und spannend, wenn auch hin und wieder mit logischen Schwächen. Eine Leseempfehlung für alle, mich hat die Geschichte von Sarah und dem "Fremden" sehr gut unterhalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer ist der Fremde?
von BuchEcke aus Ludwigshafen am 26.10.2016
Bewertet: Paperback

Die Wahrheit ist das zweite Buch von Melanie Raabe. Ich habe das erste, Die Falle, nicht gelesen, bin also ohne ihren Schreibstil richtig zu kennen auf gut Glück nur anhand der Leseprobe an dieses Buch heran gegangen. Sarah und ihr kleiner Sohn Leo müssen seit sieben Jahren alleine zurecht kommen.... Die Wahrheit ist das zweite Buch von Melanie Raabe. Ich habe das erste, Die Falle, nicht gelesen, bin also ohne ihren Schreibstil richtig zu kennen auf gut Glück nur anhand der Leseprobe an dieses Buch heran gegangen. Sarah und ihr kleiner Sohn Leo müssen seit sieben Jahren alleine zurecht kommen. Ihr Mann und Vater, Philipp Petersen, gilt seit einer Geschäftsreise nach Kolumbien als verschwunden. Nachdem sie so allmählich den Glauben an die Wiederkehr ihres Mannes verliert baut sie sich mit Leo ein neues, eigenes Leben auf. Die plötzliche Nachricht ihr Mann lebe und wird schon am Tag darauf in Deutschland erwartet, trifft Sarah wie ein Schlag. Mit gemischten Gefühlen fährt sie zum Flughafen. Als sie ihren Mann vor sich stehen hat ist sie geschockt: Es ist nicht ihr Ehemann Philipp. Ein völlig Fremder steht vor ihr und gibt sich als ihr Mann aus. Gemeinsam müssen sie nun unter einem Dach wohnen. Das ist nicht ohne Tücken. Sarah versucht mehr über den Fremden zu erfahren. Den größten Anteil hat Sarahs in der Ich-Perspektive erzählter Teil. Nach und nach erfährt man auch Hinter- und Beweggründe des Fremden; ebenfalls als Ich-Geschichte geschrieben. Des Fremden Wissen ist imens. Er kennt die Lebensgeschichte von Sarah und Philipp. Aber woher weiß er das? Wer ist er? Hat vielleicht Sarah etwas zu verbergen? Glaubt man eher ihr? Durch so manch eingestreute merkwürdige Bemerkung der Autorin beginnt man zu zweifeln. Und schon hat sich eine Spannung aufgebaut, der man nicht entkommt. Die Lösung zu erfahren ist ein großes Bedürfnis. Wer zu lesen aufhört ist selbst Schuld. Durch die kurzen Kapitel treibt man sich selbst zu „und noch eins“, „und noch das nächste“. Die Wahrheit ist auf jeden Fall seine fünf Sterne wert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
TOP - die Wahrheit zählt!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 26.10.2016
Bewertet: Paperback

In dem Buch ‚Die Wahrheit’ von Melanie Raabe geht es um eine junge Frau, die nach sieben Jahren ihrem entführten Ehemann wieder begegnet – und erkennen muss, dass es sich um einen Betrüger handelt, der an das Familienvermögen möchte. Keiner glaubt ihr, dass es sich nicht um Ihren Mann... In dem Buch ‚Die Wahrheit’ von Melanie Raabe geht es um eine junge Frau, die nach sieben Jahren ihrem entführten Ehemann wieder begegnet – und erkennen muss, dass es sich um einen Betrüger handelt, der an das Familienvermögen möchte. Keiner glaubt ihr, dass es sich nicht um Ihren Mann handle, obwohl selbst die eigene Mutter ihn nicht zu erkennen vermag. Nach und nach stellt sie Ermittlungen an, um ihn zu überführen – doch mit jeder ihrer Handlungen setzt ihr der Fremde immer mehr zu, dass sie sogar in ihrem eigenen Heim sich nicht mehr sicher fühlt. Sie ist mittlerweile bereits am Durchdrehen, sie muss schließlich ihren Sohn schützen – und als ihre beste Freundin ihr in den Rücken fällt und sie sich von einem ihrer besten Bekannten eine Tirade anhören muss, verzweifelt sie völlig. Irgendwer muss ihr doch glauben und helfen können… Das Cover des Buches ist in grau-weiß gehalten…es wirkt harmlos mit dem abgeschnittenen Haarbüschel auf der Schulter der nackten Frau – die blutrote Schrift des Autorinnen-Namens fällt somit stark ins Auge und unterstreicht den erwarteten Thriller ungemein. Sehr gelungen… Die Story wechselt sich zwischen der Sicht der Protagonistin Sarah und die des Fremden ab – zu Beginn erhält man auch eine kurze Sequenz von Phillipp, Sarahs Mann, was jedoch nicht weiter verfolgt wird, da dieser schließlich entführt wird und jeder ihn als tot erachtet. Die Schreibweise der Autorin ist sehr rasant – ich ertappte mich immer wieder, dass ich schneller las – ein wahrer Page-Turner! Selbst mein Herzschlag wurde des Öfteren immer etwas schneller, da man durch die hervorragende Schreibweise fast ein Teil des Geschehens wurde; und ich auch einmal heftigst erschrak, als mein Telefon klingelte (passend: genau wie im Buch der Telefonterror begann). Es war mein erstes Buch von Melanie Raabe – aber mit Sicherheit nicht mein letztes – ein wahres Muss für einen Thriller-Fan, denn hier wird er mehr als bedient mit seiner Leidenschaft! ‚Die Falle’ habe ich mir die Tage ebenfalls im Buchhandel besorgt, und bin jetzt schon gespannt, was diese Wahnsinnsfrau noch so alles aus ihrer Feder fließen lässt…

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Ulm am 22.10.2016
Bewertet: Paperback

Inhalt:  Als der reiche Geschäftsmann und Unternehmer Philipp Peters vor sieben Jahren spurlos in den Tiefen Südamerika verschwand und nicht von seiner Geschäftsreise zurückkehrte, begann für seine Frau Sarah ein Albtraum.  Heute, sieben Jahre später, hat Sarah ihr Leben gerade im Griff, als ihr wahrer Alptraum erst wirklich beginnt.  Als Sarah eines... Inhalt:  Als der reiche Geschäftsmann und Unternehmer Philipp Peters vor sieben Jahren spurlos in den Tiefen Südamerika verschwand und nicht von seiner Geschäftsreise zurückkehrte, begann für seine Frau Sarah ein Albtraum.  Heute, sieben Jahre später, hat Sarah ihr Leben gerade im Griff, als ihr wahrer Alptraum erst wirklich beginnt.  Als Sarah eines Tages den Anruf erhält, das der Vater ihres Sohnes endlich wieder aufgetaucht ist, feiert die ganze Stadt das auftauchen ihres Mannes, doch Sarah weiß, dieser Mann ist nicht ihr Mann.  ein abstruse und gefährliches Spiel beginnt, um einen Mann der ein Katze und Maus Spiel spielt und einer Frau, der keiner glaubt.  Meinung:  Melanie Raabe hat mit diesem Thriller ein hoch spannendes Psychose erschaffen, welches den Leser von der ersten Seite an packt und fesselt.  Gänsehaut pur, wie keine andere versteht es die Autorin, Charaktere zu erschaffen, die unter die Haut gehen, die ängstigen und so realistisch wirken, dass der Leser das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.  Fazit:  Ein fast perfekter Thriller, der absolut zu überzeugen weiß.  Lesenswert !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Däniken am 19.10.2016
Bewertet: Paperback

Dieses Buch hat mich gleich gefesselt! Super Thriller, sehr lebendig geschrieben, die Nackenhaare stellen sich immer wieder auf... man muss es einfach gleich zu Ende lesen, und... alles kommt total anders als man denkt :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der vielleicht beste Thriller des Jahres
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidenheim am 16.10.2016
Bewertet: Paperback

Inhalt: Vor sieben Jahren, verschwand der erfolgreiche Geschäftsmann Pillip Petersen spurlos. Sarahs Ehemann tauchte von der Auslandsreise nie auf, eine Lösegeldforderung blieb bis heute aus. Gerade als Sarah und ihr Sohn die ersten Schritte in ein neues Leben zu wagen beginnt, kommt die unglaubliche Neuigkeit, ihr Ehemann und Vater ihres... Inhalt: Vor sieben Jahren, verschwand der erfolgreiche Geschäftsmann Pillip Petersen spurlos. Sarahs Ehemann tauchte von der Auslandsreise nie auf, eine Lösegeldforderung blieb bis heute aus. Gerade als Sarah und ihr Sohn die ersten Schritte in ein neues Leben zu wagen beginnt, kommt die unglaubliche Neuigkeit, ihr Ehemann und Vater ihres Kindes lebt. Doch als Sarah umrundet von Polizei und Presse auf ihren Mann trifft, schlägt die Freude augenblicklich in pure Panik um, der Mann der eigentlich ihr Ehemann sein sollte, ist ein völlig Fremder... Überfordert von der Situation beginnt ein Katz und Maus spielt, zwischen einem Mann der ein gnadenloses Psychospiel spielt und einer Frau, die sich mit den Ängsten ihrer Vergangenheit konfrontiert fühlt. Meinung : Dies ist der zweiter Thriller der Autorin Melanie Raabe. Bereits ihr Debüt könnte mich restlos von sich überzeugen, doch dieser Thriller toppt einfach alles. Spannend, psychologisch faszinierend und auf subtile Art und Weise so böse, dass sich einem die Nackenhaare aufstellen. Melanie Raabe hat nicht nur einen höchst spannenden und komplexen Plot erschaffen, ihr sind auch herausragende Charaktere gelungen, die man so schnell nicht vergessen wird. Fazit: Wenn sie dieses Jahr einen Thriller lesen: Dann lesen Sie diesen !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Perfekte Verwirrung
von Mia Bruckmann am 15.10.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Aufbau und Schreibstil: Das Buch besteht aus 53 Kapiteln und einem Epilog. Insgesamt sind 434 Seiten zu lesen. Das Buch liest sich mehr als geschmeidig. Die Sprache ist weich, wendig, zart und biegsam. Und genau das trägt zur perfekten Konfusion des Lesers bei. Die Protagonisten sind glaubwürdig dargestellt. Die Dialoge sind... Aufbau und Schreibstil: Das Buch besteht aus 53 Kapiteln und einem Epilog. Insgesamt sind 434 Seiten zu lesen. Das Buch liest sich mehr als geschmeidig. Die Sprache ist weich, wendig, zart und biegsam. Und genau das trägt zur perfekten Konfusion des Lesers bei. Die Protagonisten sind glaubwürdig dargestellt. Die Dialoge sind in sich schlüssig. Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist die perfekte Verwirrung. Die Geschichte, die mitten im Geschehen beginnt, hätte zu jeder Zeit in alle möglichen Richtungen ausschlagen können. Dieses ruft beim Leser Ratlosigkeit, Verblüffung und Betroffenheit hervor. Ich habe mit der Hauptprotagonistin mitgelitten und mitgefühlt. Zugleich habe ich an ihr gezweifelt und verstand sie dennoch so gut! Mit dem Ende des Romans war ich letztendlich sehr zufrieden. „Die Wahrheit“ ist ein von Anfang an spannendes Buch, das ohne Mord und Totschlag den Leser fesselt. Fazit: Im Grunde ist das Buch eine Hommage an die Ehe. Sarah, die sich all die Jahre nach dem Verschwinden ihres Ehemannes weigert, ihn für tot erklären zu lassen, ist für mich das „Paradebeispiel“ für eine langzeitverheiratete Frau. Es gibt Höhen und dann irgendwie immer mehr Tiefen, aber die Liebe, die bleibt. Und wer möchte sie nicht kennen, DIE WAHRHEIT, die tief in den Zeilen des Buches vergraben ist, und die Seite für Seite ein Stückchen mehr an die Oberfläche getragen wird. Ein perfekt inszeniertes Psychospiel, das einfach nur 5 von 5 möglichen Sternen verdient hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahrheit gefällig
von Sylvia Mangl aus Wien am 10.10.2016
Bewertet: Paperback

Sarah Petersen hat sich mit ihrem Leben arrangiert. Vor sieben Jahren ist ihr Ehemann Philipp von einer Geschäftsreise nicht mehr zurückgekommen. Sie hat seitdem keinerlei Lebenszeichen von ihm bekommen. Sie lebt mit ihrem achtjährigen Sohn Leo eher zurückgezogen in einem großen Haus, arbeitet als Lehrerin und fängt erst langsam... Sarah Petersen hat sich mit ihrem Leben arrangiert. Vor sieben Jahren ist ihr Ehemann Philipp von einer Geschäftsreise nicht mehr zurückgekommen. Sie hat seitdem keinerlei Lebenszeichen von ihm bekommen. Sie lebt mit ihrem achtjährigen Sohn Leo eher zurückgezogen in einem großen Haus, arbeitet als Lehrerin und fängt erst langsam wieder an, andere Menschen in ihr Leben zu lassen. So auch Mirko, einen Kollegen, der schwer verliebt ist in Sarah und sich mehr erhofft, als eine kleine Affäre. Doch just in dem Moment, als Sarah bereit ist, sich ein wenig zu öffnen, erhält sie die Nachricht, dass ihr Mann gefunden wurde. Die Ereignisse beginnen sich zu überstürzen, denn sie hat kaum Zeit, sich auf seine Heimkunft vorzubereiten. Als sie ihn schließlich am Flughafen in Empfang nimmt, erkennt sie, dass dieser Mann nicht Philipp ist. Doch der Fremde hat die Identität ihres Mannes angenommen und zwingt sie, sein Spiel vorerst mitzuspielen. Er kennt sie und er scheint jedes Detail aus ihrer Vergangenheit ebenfalls zu kennen. Was will er von ihr? Sarah versucht alles Mögliche, den Fremden zu entlarven, doch keiner will ihr glauben. Melanie Raabe ist es hier noch mehr als in ihrem ersten Roman gelungen, von der ersten Seite an zu fesseln und die Spannung bis ganz zum Schluss zu halten. Eine ausgezeichnete Dokumentation über verlorenes Vertrauen und wie weit das Pendel der Gefühle ins Gegenteil ausschlagen kann, wenn man glaubt, die Liebe verloren zu haben. Die Handlung nimmt einige unerwartete Wendungen, die die Spannung absolut in die Höhe treiben. Ein paar kleinere Ungereimtheiten finden sich stellenweise, jedoch ist das Buch ist in jedem Fall sehr zu empfehlen für alle die Thriller lieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Rückkehr
von HK1951/trucks am 10.10.2016
Bewertet: Paperback

Die Rückkehr Wenn ein Mann einfach so verschwindet, ist das natürlich ein schwerer Schicksalsschlag für die Zurückgebliebenen... In diesem Fall für Sarah und ihren kleinen Sohn, die fortan ohne Mann und Vater Phillip klarkommen müssen, wobei der Sohn noch sehr klein war, als sein Vater verschwand und es nicht wirklich... Die Rückkehr Wenn ein Mann einfach so verschwindet, ist das natürlich ein schwerer Schicksalsschlag für die Zurückgebliebenen... In diesem Fall für Sarah und ihren kleinen Sohn, die fortan ohne Mann und Vater Phillip klarkommen müssen, wobei der Sohn noch sehr klein war, als sein Vater verschwand und es nicht wirklich anders kennt... Als auch Sarah endlich wieder mit ihrem Leben richtig beginnen will, Jahre später, taucht Phillip plötzlich wieder auf... Doch laut Sarah ist das gar nicht ihr Mann... Was für ein Thema..! Das stelle man sich mal vor... Da es auch keine Fotos von Phillip gibt, steht Sarah recht alleine mit ihrem Verdacht da, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmen kann. Super Idee ! Melanie Raabe schreibt so spannend, dass man sich ihren Geschichten kaum entziehen kann. Man sollte sich nichts vornehmen, wenn man ein Buch von ihr beginnt, denn man kann nicht aufhören zu lesen..! Man kann Sarah dabei „zusehen“, wie sie in diese schier unglaubliche Geschichte hineingezogen wird und verfolgt gebannt, wie es weitergeht. Ein sehr spannendes Buch mit einer Wendung, die ich so nicht erwartet hätte und die mir gerade deswegen auch sehr gut gefallen hat, denn nichts ist doch schlimmer als vorhersehbare Geschichten...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Psychothriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 03.10.2016
Bewertet: Paperback

Schon das Cover hat mich in den Bann gezogen. Eine Frau hat sich die Haare abgeschnitten. Gerade fällt die letzte Strähne. Handelt es sich um die Hauptperson? Ist sie womöglich auf der Flucht? Hat sie etwas zu verbergen? Oder beginnt sie einfach ein neues Leben? Eigentlich spielt schon das... Schon das Cover hat mich in den Bann gezogen. Eine Frau hat sich die Haare abgeschnitten. Gerade fällt die letzte Strähne. Handelt es sich um die Hauptperson? Ist sie womöglich auf der Flucht? Hat sie etwas zu verbergen? Oder beginnt sie einfach ein neues Leben? Eigentlich spielt schon das Cover mit den Vermutungen des Lesers. Der sieben Jahre verschollene Ehemann von Sarah erscheint plötzlich wieder auf der Bildfläche. Nachdem er entweder für tot oder entführt gehalten wurde und sie so lange verzweifelt auf seine Rückkehr hoffte, kommt er jetzt in einem Augenblick zurück, wo sie sich endlich damit abgefunden hatte und mit ihrem Sohn ´nochmal ein neues Leben anfangen wollte. Aber es ist natürlich nicht alles so wie es scheint. Denn ein Fremder steht schließlich als vermeintlicher Ehemann Philipp am Flughafen. Und er setzt Sarah mit einem mysteriösen Geheimnis so unter Druck, dass sie sein Spiel mitspielen muss, wenn sie nicht alles verlieren will. Was will der Kerl? Lebt ihr richtiger Ehemann doch noch? Was hat Sarah für eine "Leiche" im Keller? Ich kannte bereist Melanie Raabes Erstling "Die Falle" und war schon in freudiger Erwartung eines neuen Psychothrillers. Genau einen solchen bekommt man denn auch. Klar macht man sich seine Gedanken und wenn man schon viele solche Romane gelesen hat, kommt man vielleicht sogar auf die richtigen Ideen. Ich musste auch immer wieder mal an den Film mit Gere und Foster denken, in dem eine ganz ähnliche Geschichte abläuft. Anfangs ähnlich. Aber Melanie Raabe schafft es, einen neuen Ton reinzubringen und ein, zwei überraschende Wendungen, so dass das Buch bis zum Ende spannend bleibt. Sehr guter Psychothriller - endlich mal wieder aus Deutschland

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nach "Die Falle" hat mich auch dieses Buch absolut überzeugt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 03.10.2016
Bewertet: Paperback

Dieses Buch ist überwiegend aus der Sicht von Sarah geschrieben. Sie ist 37 Jahre alt. Vor sieben Jahren kehrt ihr Mann Philipp nicht von einer Geschäftsreise aus Kolumbien zurück. Die Nachricht, dass Philipp gut in seinem Hotel angekommen ist, ist das letzte Lebenszeichen, was Sarah von Philipp hat. Sarah... Dieses Buch ist überwiegend aus der Sicht von Sarah geschrieben. Sie ist 37 Jahre alt. Vor sieben Jahren kehrt ihr Mann Philipp nicht von einer Geschäftsreise aus Kolumbien zurück. Die Nachricht, dass Philipp gut in seinem Hotel angekommen ist, ist das letzte Lebenszeichen, was Sarah von Philipp hat. Sarah versucht ihr Leben in geordneten Bahnen zu führen. Für den gemeinsamen Sohn möchte sie eine gute Mutter sein. Aber auch immer wieder muss sie an Philipp denken, was ist wohl tatsächlich geschehen? Wurde er entführt oder hat er sich aus eigener Entscheidung abgesetzt. Sarah hat bislang keine Antworten auf ihre Fragen bekommen. Ein Leben mit diesen nicht beantworteten Fragen ist nicht leicht. Eines Tages, völlig unerwartet, erhält Sarah einen Anruf vom auswärtigen Amt. Sie erfährt, dass ihr Mann gefangen gehalten wurde und nun im Flugzeug auf dem Weg nach Hause ist. Sarah kann es nicht fassen, so oft hatte sie sich eine solche Situation in ihren Träumen ausgemalt. Doch dann beginnt der Alptraum: der Mann der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht ihr Mann, es ist ein völlig fremder Mann, der sich als Philipp ausgibt. Vereinzelt sind kurze Kapitel eingestreut, die aus der Sicht des Fremden erzählt werden. Wer ist er wirklich? Was hat er vor? Der Autorin ist es überaus gut gelungen, den Leser mit einem einfachen und leicht verständlichen Schreibstil ganz langsam zur Wahrheit zu führen. Somit finde ich auch den Titel des Buches sehr, sehr passend! Die Geschichte hat mich so gefesselt, dass ich das gesamte Buch innerhalb von 12 Stunden durchgelesen habe :-).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nach "Die Falle" hat mich auch dieses Buch absolut überzeugt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 03.10.2016
Bewertet: Paperback

Dieses Buch ist überwiegend aus der Sicht von Sarah geschrieben. Sie ist 37 Jahre alt. Vor sieben Jahren kehrt ihr Mann Philipp nicht von einer Geschäftsreise aus Kolumbien zurück. Die Nachricht, dass Philipp gut in seinem Hotel angekommen ist, ist das letzte Lebenszeichen, was Sarah von Philipp hat. Sarah... Dieses Buch ist überwiegend aus der Sicht von Sarah geschrieben. Sie ist 37 Jahre alt. Vor sieben Jahren kehrt ihr Mann Philipp nicht von einer Geschäftsreise aus Kolumbien zurück. Die Nachricht, dass Philipp gut in seinem Hotel angekommen ist, ist das letzte Lebenszeichen, was Sarah von Philipp hat. Sarah versucht ihr Leben in geordneten Bahnen zu führen. Für den gemeinsamen Sohn möchte sie eine gute Mutter sein. Aber auch immer wieder muss sie an Philipp denken, was ist wohl tatsächlich geschehen? Wurde er entführt oder hat er sich aus eigener Entscheidung abgesetzt. Sarah hat bislang keine Antworten auf ihre Fragen bekommen. Ein Leben mit diesen nicht beantworteten Fragen ist nicht leicht. Eines Tages, völlig unerwartet, erhält Sarah einen Anruf vom auswärtigen Amt. Sie erfährt, dass ihr Mann gefangen gehalten wurde und nun im Flugzeug auf dem Weg nach Hause ist. Sarah kann es nicht fassen, so oft hatte sie sich eine solche Situation in ihren Träumen ausgemalt. Doch dann beginnt der Alptraum: der Mann der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht ihr Mann, es ist ein völlig fremder Mann, der sich als Philipp ausgibt. Vereinzelt sind kurze Kapitel eingestreut, die aus der Sicht des Fremden erzählt werden. Wer ist er wirklich? Was hat er vor? Der Autorin ist es überaus gut gelungen, den Leser mit einem einfachen und leicht verständlichen Schreibstil ganz langsam zur Wahrheit zu führen. Somit finde ich auch den Titel des Buches sehr, sehr passend! Die Geschichte hat mich so gefesselt, dass ich das gesamte Buch innerhalb von 12 Stunden durchgelesen habe :-).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was verbirgt sich wirklich hinter "der Wahrheit"?
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 03.10.2016
Bewertet: Paperback

Sarahs Ehemann verschwand auf einer Geschäftsreise vor 7 Jahren spurlos und auf einmal erhält sie einen Anruf, dass ihr Mann zu ihr zurückkehren wird. Sie hat sich in der Zwischenzeit ein eigenes Leben mit ihrem kleinen Sohn aufgebaut, obwohl sie nie an den Tod ihres Mannes geglaubt hat. Beim... Sarahs Ehemann verschwand auf einer Geschäftsreise vor 7 Jahren spurlos und auf einmal erhält sie einen Anruf, dass ihr Mann zu ihr zurückkehren wird. Sie hat sich in der Zwischenzeit ein eigenes Leben mit ihrem kleinen Sohn aufgebaut, obwohl sie nie an den Tod ihres Mannes geglaubt hat. Beim ersten Treffen ist sich Sarah sicher, dass der Fremde auf keinen Fall ihr totgeglaubter Ehemann sein kann, doch keiner will ihr das glauben. Der Fremde weiß viel zu viel und scheint Sarah nach seinen Wünschen zu manipulieren. Aber was für ein Plan steckt dahinter und welches Motiv hat der Fremde für sein merkwürdiges Verhalten? Der Leser erfährt zunächst einmal nur die Gegenwart von Sarahs Leben und wie sie verzweifelt dafür kämpft, dass ihr endlich jemand glaubt. Doch mit der Zeit setzt sich Sarah auch mit ihrer Vergangenheit auseinander und der Leser erfährt, dass es doch mehr Probleme / Schwierigkeiten oder Streitereien zwischen den Eheleuten gab, als es auf den ersten Blick erschien. Melanie Raabe schreibt "Die Wahrheit" nicht nur ausführlich aus Sicht von Sarah, sondern auch die Gedanken / Gefühle des Fremden werden immer wieder dargestellt. Trotzdem schafft sie es Spannung aufzubauen, denn als Leser wird man lange Zeit nicht schlau aus dem Verhalten der beiden Hauptpersonen. Die Lösung der Wahrheit hat mich schon ein bisschen überrascht, denn ich hätte ein anderes Ende erwartet. Allerdings bleiben für mich noch eine Reihe von offener Fragen, besonders die wie es nach auflösen der Wahrheit mit den beiden Personen tatsächlich weitergeht..... Auch wenn es kein typischer Thriller ist, so schafft es Melanie Raabe gut, die Spannung nach und nach aufzubauen und den Lesern mit rätseln zu lassen, welches Geheimnis sich hinter allem verbirgt. Auch ohne "Mord und Totschlag" ein sehr spannendes Buch, welches man kaum aus der Hand legen will.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0