Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Wahrheit des Blutes

Thriller

(2)
Portrait
Jean-Christophe Grangé, 1961 in Paris geboren, war als freier Journalist für verschiedene internationale Zeitungen (Paris Match, Gala, Sunday Times, Observer, El Pais, Spiegel, Stern) tätig. Für seine Reportagen reiste er zu den Eskimos, den Pygmäen und begleitete wochenlang die Tuareg. Der „Flug der Störche“ war sein erster Roman und zugleich sein Debüt als französischer Topautor im Genre des Thrillers. Jean-Christophe Grangés Markenzeichen ist Gänsehaut pur. Frankreichs Superstar ist inzwischen weltweit bekannt für unerträgliche Spannung, außergewöhnliche Stoffe und exotische Schauplätze.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 704, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.07.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783838724386
Verlag Bastei Entertainment
Originaltitel Kaiken
Verkaufsrang 7.011
eBook (ePUB)
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30512014
    Der Ursprung des Bösen
    von Jean-Christophe Grangé
    (1)
    eBook
    8,49
  • 27959592
    Der Vollstrecker
    von Chris Carter
    (12)
    eBook
    8,99
  • 41800354
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (25)
    eBook
    9,99
  • 32569467
    Einfach managen
    von Dieter Brandes
    eBook
    15,99
  • 20422452
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (10)
    eBook
    9,99
  • 42287735
    Das barmherzige Fallbeil
    von Fred Vargas
    (4)
    eBook
    15,99
  • 29132151
    Im Wald der stummen Schreie
    von Jean-Christophe Grangé
    (3)
    eBook
    8,49
  • 41195128
    Das schwarze Blut
    von Jean-Christophe Grangé
    eBook
    8,49
  • 41195138
    Der steinerne Kreis
    von Jean-Christophe Grangé
    eBook
    7,49
  • 45298176
    Purpurne Rache
    von Jean-Christophe Grangé
    eBook
    19,99
  • 41195126
    Der Flug der Störche
    von Jean-Christophe Grangé
    (1)
    eBook
    6,49
  • 45327951
    Das Gespenst von Killingly Hall
    von Paul Finch
    eBook
    8,99
  • 45394909
    Das Geheimnis der Schwimmerin
    von Erika Swyler
    eBook
    15,99
  • 41195132
    Die purpurnen Flüsse
    von Jean-Christophe Grangé
    (1)
    eBook
    7,49
  • 43647295
    Highheels, Herz & Handschellen
    von Jana Herbst
    eBook
    4,99
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    16,99
  • 17414062
    Tokio
    von Mo Hayder
    (1)
    eBook
    7,99
  • 34207946
    Freundlich, aber bestimmt
    von Sue Hadfield
    eBook
    8,99
  • 40942561
    Die Zucht
    von Andreas Winkelmann
    (2)
    eBook
    9,99
  • 38629871
    Der Hof
    von Simon Beckett
    (18)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„"Die Fehler von gestern sind die Albträume von heute"... (auch im E-Reading)“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss


"Es handelte sich um eine Geschichte von Blut und Hass. Eine Geschichte, wie Polizisten sie liebten."

Jap. Und vor allem eine Geschichte, wie Thrillerjunkies und Grangéjünger sie mögen. Nach den letzten immer etwas zu ausgewalzten Stoffen (die ich nichtsdestoweniger gerne gelesen habe), besinnt sich Grangé der wahren Maxime: Weniger

"Es handelte sich um eine Geschichte von Blut und Hass. Eine Geschichte, wie Polizisten sie liebten."

Jap. Und vor allem eine Geschichte, wie Thrillerjunkies und Grangéjünger sie mögen. Nach den letzten immer etwas zu ausgewalzten Stoffen (die ich nichtsdestoweniger gerne gelesen habe), besinnt sich Grangé der wahren Maxime: Weniger ist Mehr. Knapper, genauer auf den Punkt und atemlos hetzt er einen wie immer charmant- abgefuckten Kommissar durch eine Story, die es in sich hat. Doppel- bis dreibödig die Geschichte, gut konstruiert und mit einem furiosen, schlüssigen und guten Showdown garniert.

"In Japan gibt es ein Sprichwort: 'Die Bumen von gestern sind die Träume von heute.' Sie hätte hinzufügen können: 'Die Fehler von gestern sind die Albträume von heute.'"

Menschliche Albträume sind der Kompost, auf dem Grangés Geschichten blühen.

BLUTROT.

Denise Fritschi, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen

Nichts für schwache Nerven!!! Schauplatz: Paris, Täter: Serienkiller auf Jagd nach schwangeren Frauen, Held: ein Einzelgänger der den Täter Jagd, Stimmung: düster! Nichts für schwache Nerven!!! Schauplatz: Paris, Täter: Serienkiller auf Jagd nach schwangeren Frauen, Held: ein Einzelgänger der den Täter Jagd, Stimmung: düster!

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Nicht sein bester, aber dennoch ein enorm spannender und packender Paris-Thriller! Nicht sein bester, aber dennoch ein enorm spannender und packender Paris-Thriller!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 24492281
    Ausgelöscht - 4. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    (16)
    eBook
    8,49
  • 27959592
    Der Vollstrecker
    von Chris Carter
    (12)
    eBook
    8,99
  • 36605023
    Grazie
    von Chelsea Cain
    eBook
    7,99
  • 39707769
    Die schwarzen Wasser der Seine
    von Fred Vargas
    eBook
    8,99
  • 41195131
    Das Herz der Hölle
    von Jean-Christophe Grangé
    eBook
    8,49
  • 17414062
    Tokio
    von Mo Hayder
    (1)
    eBook
    7,99
  • 39137759
    Die Blutlinie/Der Todeskünstler
    von Cody McFadyen
    (4)
    eBook
    9,99
  • 36370883
    Genesis Secret
    von Tom Knox
    (1)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Minfeld am 08.12.2013

Dieses Buch war spannend bis zum Schluß. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Auch die japanische Kultur war zum Teil gut beschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Phönix und Drache
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Olivier Passan,Polizist der Pariser Mordkommision,ist felsenfest davon überzeugt das der Verdächtige Guillard jener sadistische Serienkiller ist,der unter dem Namen "der Geburtshelfer"sein Unwesen treibt.Trotz mangelnder Beweise und Abmahnungen von seinen Vorgesetzten bleibt er ihm hartnäckig auf den Fersen.Als er in seinem privaten Umfeld und auch seine Familie angegriffen werden... Olivier Passan,Polizist der Pariser Mordkommision,ist felsenfest davon überzeugt das der Verdächtige Guillard jener sadistische Serienkiller ist,der unter dem Namen "der Geburtshelfer"sein Unwesen treibt.Trotz mangelnder Beweise und Abmahnungen von seinen Vorgesetzten bleibt er ihm hartnäckig auf den Fersen.Als er in seinem privaten Umfeld und auch seine Familie angegriffen werden verstärkt er seine Bemühungen und stellt den Killer welcher versucht ihn in den Tod mitzureißen . Der Fall scheint erledigt,doch da geschehen in Passans Haus noch immer bedrohliche Dinge .... Total spannender Psychothriller der Einblick in die traditionelle japanische Lebensweise gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Top
von einer Kundin/einem Kunden aus Ebelsbach am 04.08.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das 10. Buch von Grange knüpft von der Schnelle und Spannung bei der Geschichte , an das letzte (Ursprung des Bösen) nahtlos an. Spannend, schnell aufeinanderfolgende Geschehnisse, geschickt geschrieben, Spannend. Erzählt wird das Buch in 4 Personenansicht. Unbedingt Lesen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
endlich wieder ein guter Grange
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 25.07.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das neue Buch des französischen Spannungsgaranten Grange, überrascht durch einen ganz neuen Aufbau seines Thrillers, der zwar auch wieder Brutalität mitbringt, die einen gesunden Magen voraussetzt, aber auch durch einige andere Dinge überrascht.Im Fokus des Geschehens stehen diesmal mehr die agierenden Personen dieses Buches , allen voran das "Dreamteam... Das neue Buch des französischen Spannungsgaranten Grange, überrascht durch einen ganz neuen Aufbau seines Thrillers, der zwar auch wieder Brutalität mitbringt, die einen gesunden Magen voraussetzt, aber auch durch einige andere Dinge überrascht.Im Fokus des Geschehens stehen diesmal mehr die agierenden Personen dieses Buches , allen voran das "Dreamteam " Passan und Fifi . Passan, der mehr als eigenwillige Kommissar, den keine Autorität aufhält, wenn er sein Ziel erreichen will ( er erinnert mich immer ein bisschen am Schimanski) und Fifi,der meist "zugedröhnte" Partner, dessen effektive Arbeit Passan aber mehr als zu schätzen weiß. Diesmal haben sie es mit einer Reihe von grausamen Morden zu tun, in denen schwangere Frauen getötet und deren Föten verbrand werden. Passan scheint wieder den richtigen Riecher zu haben, wird aber von dem Fall abgezogen, da seine unkonventionelle Ermittlungsart auf Widerstand trifft.Doch auch sein Privatleben zeigt sich schwierig. Der Japanliebhaber Passan, der auch mit einer Japanerin verheiratet ist, steht kurz vor der Scheidung und zeigt erstaunlich menschliche Züge.Sein Gefühlsleben, seine Vergangenheit und auch die des Mörders werden in diesem Buch aufgeschlüsselt und lassen den Leser damit Einblick in deren Gefühlswelt nehmen, was manches erklärbar macht. Auch Naokos Leben und Gefühle bleiben dem Leser kein Geheimnis. Dies hat mir ausgesprochen gut gefallen an diesem Buch, dass die Figuren im Mittelpunkt standen und somit die Geschichte "anfassbarer " wurde. Wer jetzt glaubt, dass die Spannung leidet, weil der Mörder schon bekannt ist, wird sich allerdings eines anderen belehren lassen müssen, denn Spannung ist in diesem Buch permanent vorhanden, durch viele Wendungen im Geschehen, die vor allem Passan`s Familie betrifft. Auch Japanliebhaber kommen in diesem Buch voll auf ihre Kosten, denn es wird viel über die Riten und Mythologien der japanischen Kultur beschrieben. Das Ende dieses Buches, dass einige der Rezensenten nicht so gelungen fanden, habe ich als stimmig empfunden, eben weil die japanische Kultur einen großen Raum in diesem Buch einnimmt. Das Buch ist, wie nicht immer bei den letzten Büchern des Schriftstellers, sehr flüssig und spannend geschrieben und auch die Passagen, die nicht von Brutalität geprägt waren , habe ich genossen, weil es mal etwas anderes war, was man bei Grange so nicht erwartet hätte. Ein etwas anderer, aber sehr guter Grange.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Weil auf lange Sicht der Hass immer die Oberhand gewinnt"
von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Mittlerweile ist "Die Wahrheit des Blutes" mein 5. Grange den ich gelesen habe, und eigentlich dachte ich, dass zu der Brillanz von "Die purpurnen Flüsse" nicht mehr viel nachfolgen kann - Denkste! Natürlich schließe ich mich der Hauptmeinung an, das Grange bei dem Polizist Passan sich jedem nur erdenklichen Klischee... Mittlerweile ist "Die Wahrheit des Blutes" mein 5. Grange den ich gelesen habe, und eigentlich dachte ich, dass zu der Brillanz von "Die purpurnen Flüsse" nicht mehr viel nachfolgen kann - Denkste! Natürlich schließe ich mich der Hauptmeinung an, das Grange bei dem Polizist Passan sich jedem nur erdenklichen Klischee eines Kriminalkommisars bedient - allerdings macht das für mich die Person umso sympathischer da für ihn die Gesetze anscheinend nicht gelten. Das Buch beginnt gleich auf den ersten Seiten sehr stürmich, indem der Leser eigentlich ab Seite Eins sofort ins Geschehen gezogen wird ohne lang drum rum zu reden. Einen starken Magen vorausgesetzt verschlingt man gleich mal die ersten hundert Seiten und ist voll im Geschehen drin. Wie auch bei den purpurnen Flüssen schont einem Grange nicht mit Details zu den üblichen Morden in den einschlägigen Vierteln von Paris. Auch hier sei wieder erwähnt, wie detailverliebt Grange immer wieder auf den Charme und Nicht-Charme von Paris eingeht und dem Leser somit immer wieder die Stadt bildlich vor Augen führt. Die beiden Hauptpersonen Komissar Passan und der gesuchte Mörder Guillard stehen sich beide eigentlich in einem offenen Duell gegenüber. Körperlich und geistig beide am Abrund endet die Jagd mitten im Buch! Das schockiert erstmal da man ja noch gute 200 Seiten übrig hat und daher ja noch etwas erwartet! Hier setzt Grange einen ganz neuen Akzent da die eigentliche Geschichte, auf die sich das Buch bezieht hier erst anfängt. Mit einer gänzlich neuen Facette stürzt er den Leser nach Japan und dessen Kultur, was ich persönlich sehr unterhaltsam fand. Der Verlauf ändert sich schlagartig in eine Richtung die weder vorhersehbar war noch bleiben wird, da jetzt neue Personen auftauchen. Ich möchte hier allerdings nicht zuviel zum Verlauf des Buches sagen, da jeder selbst draufkommen soll. Im Großen und Ganzen würde dieses Buch sicher 5 Sterne verdienen, allerdings ziehe ich hier einen Stern ab. Der Grund ist und bleibt derselbe wie bei fast jedem Grange Buch - es ist der Schluss. Sehr spannend und wirklich sehr gut beschrieben allerdings wie immer viel zu kurz und abgehakt. Man wünscht sich zum Ausklang einfach ein paar Seiten mehr. Alles in Allem jedem Grange Fan auf jedem Fall zu empfehlen und auch jedem der nach einen guten Thriller sucht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein temporeicher Thriller mit zwei markanten Storys
von Silke Schröder aus Hannover am 12.08.2013
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Jean Christophe Grangé ist bekannt für seine temporeichen Actionthriller, die immer auch eine Spur Mystik oder Okkultes im Gepäck haben. Im Mittelpunkt steht meist ein verkrachter einzelgängerischer Polizeibeamter, der aufgrund seiner Vergangenheit viel mit den eigenen Dämonen zu kämpfen hat. Dieses Mal ist es Olivier Passan, ein passionierter, fast... Jean Christophe Grangé ist bekannt für seine temporeichen Actionthriller, die immer auch eine Spur Mystik oder Okkultes im Gepäck haben. Im Mittelpunkt steht meist ein verkrachter einzelgängerischer Polizeibeamter, der aufgrund seiner Vergangenheit viel mit den eigenen Dämonen zu kämpfen hat. Dieses Mal ist es Olivier Passan, ein passionierter, fast schon fanatischer Japanliebhaber. Grangé entwickelt dabei zwei Storys, die nur scheinbar etwas miteinander zu tun haben. Mit der Jagd nach dem “Geburtshelfer” zeigt der Autor den kaputten Helden, wie er verbissen und kompromisslos mit sich, seinen Kollegen und den vertrackten Ermittlungen ringt. Gleichzeitig lässt er ihm viel Raum, um über seine zerbröselnde Ehe nachzudenken, denn die Verbindung mit der hübschen Japanerin Naoko war für ihn nur das Sahnehäubchen auf der Verehrung für alles Japanische. So spielt der Autor in “Die Wahrheit des Blutes” mit den Klischee vom knallharten Bullen ebenso wie mit der westlichen Vorstellung von der japanischen Kultur mit all ihrer Klarheit und Strenge. Japanliebhaber kommen dabei voll auf ihre Kosten, denn Grangé flicht viel Wissenswertes über die Mythologie und Geschichte des kleinen Inselstaates ein. Der neuer Grangé “Die Wahrheit des Blutes” präsentiert sich damit als ein temporeicher Thriller mit zwei markanten Storys, die sich allerdings nicht immer vom Klischee lösen können. Der Schauspieler Martin Keßler erzählt „Die Wahrheit des Blutes“ intensiv und mit atemberaubender Spannung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Wahrheit des Blutes

Die Wahrheit des Blutes

von Jean-Christophe Grangé

(2)
eBook
8,49
+
=
Choral des Todes

Choral des Todes

von Jean-Christophe Grangé

(4)
eBook
8,49
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen