Thalia.de

Die zerbrochene Puppe

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Phantastik-Preis, Kategorie Bester deutschsprachiger Roman, 2013

(4)

Die Physikerin Æmelie stellt auf einer Konferenz in Venedig den Prototypen einer Brennstoffzelle vor. Kurz darauf dringen wandelnde Tote in ihre Unterkunft, die sie mit ihrem Mann Naðan bewohnt, und töten die Wissenschaftlerin, der es gerade noch gelingt, ihrem Mann die Flucht zu ermöglichen. Das Letzte, was sie ihm mit auf den Weg gibt, ist Æmelies alte Porzellanpuppe Ynge, die von nun an Naðans beste Freundin wird, da sie mit der Stimme seiner verstorbenen Frau spricht. Die sterblichen Überreste seiner geliebten Frau indes verschleppen die wandelnden Kadaver. Die Polizei kann seiner Spur bis nach Æsta, einer schwimmenden Stadt auf einem Eisberg, folgen, wo sie sich verliert. Der verzweifelte Naðan jedoch beschließt, weiter nach Æmelies Leiche zu suchen. Mittellos sucht er zwischen Gewerkschaftlern, Huren und Opiumsüchtigen nach dem Täter.
Eine Odyssee beginnt, in deren Verlauf Naðan zahlreiche Irrungen und Wirren durchleben muss, ehe er einem schrecklichen Geheimnis auf die Schliche kommt.
Zuvor jedoch muss er mit friesischen Luftpiraten und der Spionin Tomke nach Hochgotland im Harz, um eine Streitmacht gegen Æsta auszuheben.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 399
Erscheinungsdatum September 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86762-156-4
Verlag Feder und Schwert
Maße (L/B/H) 180/118/30 mm
Gewicht 350
Auflage 2
Verkaufsrang 50.978
Buch (Kunststoff-Einband)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34391952
    Die zerbrochene Puppe
    von Judith Vogt
    eBook
    8,99
  • 18520911
    Das mechanische Herz
    von Dru Pagliassotti
    (2)
    Buch
    14,95
  • 37306595
    Eis und Dampf
    von Henning Mützlitz
    (1)
    Buch
    11,99
  • 29017493
    Der eiserne König
    von John Henry Eagle
    (4)
    Buch
    19,95
  • 37822456
    Der letzte Drache / Weltenmagie Bd.1
    von Aileen P. Roberts
    (7)
    Buch
    12,99
  • 40936410
    Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch depressiven Teenager im Sommer 1969
    von Frank Witzel
    Buch
    29,90
  • 32135056
    Amimono heißt stricken
    Buch
    16,99
  • 26263543
    Das Reich der Dunkelelfen / Weltennebel Bd.2
    von Aileen P. Roberts
    (3)
    Buch
    12,00
  • 45229118
    Die silberne Königin
    von Katharina Seck
    (31)
    Buch
    12,00
  • 40202327
    Leviathan Rising
    von Jonathan Green
    Buch
    13,95
  • 40402050
    Fingerhut-Sommer / Peter Grant Bd.5
    von Ben Aaronovitch
    (6)
    Buch
    9,95
  • 47671303
    Zeus erzählt einen Witz
    von Peter Werner Richter
    Buch
    10,50
  • 42759263
    Das Schwarze Auge Wege-Sammelband Deluxe
    von Florian Don-Schauen
    Buch
    129,95
  • 33113730
    Von Feuer und Dampf
    von Torsten Sträter
    Buch
    10,90
  • 37441580
    Kriegsverbrechen / World of Warcraft Bd.14
    von Christie Golden
    (1)
    Buch
    19,99
  • 39928469
    Der Ruf der Tiefen
    von Wolfgang Hohlbein
    Buch
    9,99
  • 44147472
    Fremde Gäste
    von Sarah Waters
    Buch
    22,00
  • 43023012
    Unheimliche Geschichten
    von Guy de Maupassant
    Buch
    13,90
  • 42190227
    Die Geister des Landes
    von Judith C. Vogt
    Buch
    33,00
  • 40981238
    Der Thron der Finsternis / Dämonenzyklus Bd. 4
    von Peter V. Brett
    (4)
    Buch
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
1
0

Die zerbrochene Puppe
von Nenatie am 14.07.2014

Inhalt: Der Künstler Naðan von Erlenhofen und seine Frau Æmelie, eine begnadete Physikerin, befinden sich auf einer Konferenz in Venedig. Dort stellt Æmelie eine bahnbrechende neue Erfindung von ihr vor. Eine Brennstoffzelle. Leider muss sie deshalb ihr Leben lassen, sie wird ermordet und verschleppt. Ihrem Mann Naðan bleibt nur eine... Inhalt: Der Künstler Naðan von Erlenhofen und seine Frau Æmelie, eine begnadete Physikerin, befinden sich auf einer Konferenz in Venedig. Dort stellt Æmelie eine bahnbrechende neue Erfindung von ihr vor. Eine Brennstoffzelle. Leider muss sie deshalb ihr Leben lassen, sie wird ermordet und verschleppt. Ihrem Mann Naðan bleibt nur eine sprechende Puppe und eine Spur, die ihn nach Æsta, einer schwimmenden Stadt, führt. Dort macht er sich an die Ermittlungen um den oder die Mörder seiner Frau zu finden. Es beginnt eine Odyssee und eine lange Reise, während der Naðan einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur kommt. Meinung: Steampunk vom Feinsten: Luftschiffe, Maschinen, Physik, verrückte Wissenschaftler, Verräter, Kämpfe und noch viel mehr. Trotzdem ist das Buch an keiner Stelle überladen. Die Geschichte spielt in einer alternativen Welt. Die Welt wie wir sie kennen existiert so nicht, es ist eine Eiszeit ausgebrochen und somit hat sich einiges anders entwickelt. Das Deutsche Kaiserreich existiert noch und es werden Forschungen mit Dampf und Elektrizität betrieben. Æsta ist eine Stadt, die auf einem Eisberg gebaut wurde und ständig ihre Position ändert um an den nördlichen Küsten Rohstoffe abzubauen die in Europa dringend gebraucht werden. Die Welt ist toll beschrieben und die Kälte der Eiszeit ist teilweise wirklich fühlbar. Der Schreibstil der beiden Autoren ist sehr flüssig und bildhaft und das Buch lässt sich wunderbar lesen und verleitet einen dazu in eine andere Welt abzutauchen. Naðan ist ein toller Hauptcharakter. Er ist toll gezeichnet und ich konnte mit ihm mitfühlen und seien Handlungen auch nachvollziehen. Das Buch ist ganz aus seiner Sicht geschrieben. Während der Geschichte macht er eine interessante und auch nachvollziehbare Wandlung durch. Einige unerwartete Wendungen halten die Spannung aufrecht. Ich konnte nicht aufhören zu lesen bis ich wusste was denn nun passiert ist. Die Geschichte ist spannend, interessant und teilweise doch auch etwas schaurig. Auch einige Philosophische Ansätze sind eingebaut. Zum Beispiel: Was passiert mit der Seele nach dem Tod? Auch physikalische Aspekte sind toll eingebaut. Eine absolute Leseempfehlung an Steampunk-Fans und solche, die es werden wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Steampunk vom Feinsten
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am Rhein am 13.04.2014

Der Künstler Naðan von Erlenhofen und seine Frau, die Physikerin Æmelie wollen auf einem Kongress eine ganz neue Erfindung vorstellen. Eine Brennstoffzelle, wie sie die Welt noch nie gesehen hat und mit deren Hilfe ganz neue Möglichkeiten offen stehen. Doch noch am gleichen Abend wird Æmelie getötet, die Pläne... Der Künstler Naðan von Erlenhofen und seine Frau, die Physikerin Æmelie wollen auf einem Kongress eine ganz neue Erfindung vorstellen. Eine Brennstoffzelle, wie sie die Welt noch nie gesehen hat und mit deren Hilfe ganz neue Möglichkeiten offen stehen. Doch noch am gleichen Abend wird Æmelie getötet, die Pläne gestohlen und Naðan bleibt nichts, als Æmelies Porzellanpuppe Ynge. Er schwört Rache und da er nicht sicher sein kann, ob seine Frau wirklich tot ist, denn ihr Körper ist verschwunden, macht er sich voller Hoffnung auf den Weg zu der Insel Æsta, einer schwimmenden Stadt auf einem Eisberg, zu der ihn eine kleine Spur geführt hat. Ohne Hilfe und ohne Geld versucht er herauszufinden was auf dieser Insel gespielt wir und kommt einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur. Und dann beginnt auch noch die Puppe mit ihm zu sprechen. Da ich bei Lovelybooks bei der Leserunde zu "Eis und Dampf" einer Steampunk-Anthologie teilnehmen möchte und erfuhr, dass alle Geschichten mit dem Buch "Die zerbrochene Puppe" zu tun haben, schnappte ich mir das Buch das sowieso schon auf meinem SuB lag und begann neugierig zu lesen. Was für ein Glück, denn ich bekam Steampunk vom Feinsten. Luftschiffe, Maschinen, verrückte Wissenschaftler und Professoren, Intrigen, starke Frauen, Huren, Verräter, Kämpfe, die Geschichte hat alles was das Herz des Lesers begehrt. Die Beschreibungen der schwimmenden Stadt Æsta sind sehr gut gelungen. Fabriken, schwarzer Rauch überall, arme Menschen, die in den Fabriken schuften, Reiche, die die Armen ausbeuten und mitten drin Naðan auf der Suche nach seiner Frau oder zumindest nach ihrer Leiche, die er beerdigen möchte. Immer dabei die Puppe Ynge, die plötzlich beginnt mit Æmelies Stimme mit ihm zu sprechen. Es war schon ein seltsames Bild das ich im Kopf hatte. Ein erwachsener Mann, der immer eine Puppe mit sich trägt und auch noch mit ihr spricht. Die Charaktere der Geschichte waren einfach nur klasse. Leider verschwand Æmelie viel zu früh, denn ich fand sie sehr interessant. Aber auch Tomke und die Gräfin waren tolle Figuren. Genau wie der total irre Professor. Naðan machte im Laufe der Geschichte eine starke Verwandlung durch. Am Anfang war er mir nicht sonderlich sympathisch, denn er war ein rassistischer Snob erster Klasse. Er hatte schrecklich viele Vorurteile und hielt sich für etwas besseres. Nur leider hilft ihm das kein bisschen auf Æsta. Der Schreibstil des Autorenpaares ist sehr bildhaft, flüssig und wunderbar zu lesen. Wir bekommen auch ein paar Einblicke in das nordische Leben und ich kann absolut keinen negativen Punkt finden. Keine Seite war langweilig oder unnötig und die Geschichte zog wie ein Film durch meinen Kopf. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und darum vergebe ich auch 5 von 5 Punkte, den Favoritenstatus und eine Leseempfehlung an alle Steampunk-Freunde oder die, die es noch werden wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die zerbrochene Puppe
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 31.07.2013

Naðan von Erlenhofen und seine Frau Æmelie, eine begnadete Physikerin, werden angegriffen. Dabei kommt Æmelie ums Leben. Kurz bevor sie stirbt, gibt sie jedoch Naðan ihre Puppe Ynge. Und diese Puppe wird sein ständiger Begleiter, denn sie spricht mit Æmelies Stimme zu ihm. Æmelies Leiche wird jedoch entführt und... Naðan von Erlenhofen und seine Frau Æmelie, eine begnadete Physikerin, werden angegriffen. Dabei kommt Æmelie ums Leben. Kurz bevor sie stirbt, gibt sie jedoch Naðan ihre Puppe Ynge. Und diese Puppe wird sein ständiger Begleiter, denn sie spricht mit Æmelies Stimme zu ihm. Æmelies Leiche wird jedoch entführt und Naðan versucht nun, mit Hilfe der Puppe Ynge, herauszufinden, wer Æmelies Leichnam entführt hat und vor allem warum. Dabei kommt er einem große Geheimnis auf die Spur. Da ich auf den Steampunk-Geschmack gekommen bin, kam mir der Roman von Judith & Christian Vogt gerade recht. Schon der Anfang hat mich in seinen Bann gezogen, gerade auch wegen dem wundervollen Schreibstil des Autorenduos. Die fremdartige Welt des Steampunk wird in dieser Geschichte vollends ausgekostet. Die noch so kleinsten Dinge sind bizarr, wundervoll und meist mysteriös. Die Gedankengänge der Autoren waren dabei jedoch stets nachvollziehbar und eben durch den Stil hatte ich die ganze Zeit alles sehr gut vor Augen. Außerdem fand ich es einfach nur toll, dass auch die Schriftzeichen übernommen wurden. So heißen die Hauptfiguren nicht einfach Nathan und Emily, sondern Naðan und Æmelie, was eben nochmals ein bisschen fantasievoller ist. Dies zieht sich durch das ganze Buch und macht es damit noch ein Stück lesenswerter. Die Geschichte an sich fand ich auch sehr interessant. Mancherorts dachte ich mir zwar, dass man ein paar Seiten hätte weglassen können und auch manche Szenen waren in meinen Augen nicht förderlich für die Geschichte, aber alles in allem war es eine spannende und vor allem durchdachte Story. Die Hauptfiguren, allen voran Naðan, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird, waren sympathisch und hatten ihre Ecken und Kanten. Sie waren nicht perfekt, haben ihre Fehler (gemacht). So müssen die Charaktere sein. Die Puppe Ynge hatte ich besonders ins Herz geschlossen. Auch wenn sie eigentlich ein lebloses „Ding“ ist. Aber sie hatte eine interessante Art, die mir sehr gut gefallen hat. Auch Tomke, eine Friesin, die Naðan bei seinem Vorhaben unterstützt, hat bei mir Eindruck hinterlassen. Sie war frei, wild und hat ihre Meinung gesagt. Eine ebenfalls sehr interessante Persönlichkeit. Fazit: Eine außergewöhnliche Geschichte mit leichten Längen, über die man aber aufgrund der interessanten Charaktere hinwegsehen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr zäh
von einer Kundin/einem Kunden aus Würzburg am 04.05.2014

Das Buch ist sehr vorhersehbar und anstrengend zu lesen. Bis zur Hälfte geschieht nicht viel. Die Hauptfigur ist ziemlich unstrukturiert und durch stetige Stimmungswechsel unglaubwürdig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die zerbrochene Puppe

Die zerbrochene Puppe

von Judith Vogt , Christian Vogt

(4)
Buch
12,99
+
=
Goddes Curs

Goddes Curs

von Christian Grohganz

Buch
14,90
+
=

für

27,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen