Thalia.de

Discovery (2015 Remastered) (2CD+DVD Deluxe Edt.)

Rezension
Endlich wird die Reihe der Wiederveröffentlichungen des umfangreichen Mike-Oldfield-Katalogs fortgesetzt. Der englische Instrumentalpionier und Soundtüftler war über Jahrzehnte ein Aushängeschild des britischen Labels Virgin von Richard Branson. Ja, sein "Tubular"-Album war maßgeblich daran beteiligt, aus dem kleinen Indie-Label ab Mitte der 70er Jahre einen großen Player zu machen. Doch als der EMI-Konzern, der zuvor Virgin Records geschluckt hatte, 2012 vom Marktführer Universal Music übernommen wurde, fiel auch der Virgin-Katalog von Mike Oldfield (von "Tubular Bells" bis "Heaven's Open" aus dem Jahr 1991) an Universal Music. Die haben vor einigen Jahren damit begonnen, alle Alben aus jenen Jahren liebevoll wiederzuveröffentlichen. Dabei ging das Backkatalogteam von Universal strikt chronologisch vor. 2009 erschien eine Deluxe-Version von "Tubular Bells", nun ist man mit "Discovery" und dem Soundtrack-Album "The Killing Fields" im Jahr 1984 angekommen. Kommerziell gesehen stand Mike Oldfield damals auf dem Zenith seines Pop-Erfolgs. Damals hatte den verschlossenen Musiker dank Hits wie "Five Miles Out" oder "Moonlight Shadow" eine ganz neue Generation von Fans entdeckt. Auch wenn "Tubular Bells" über die Jahrzehnte hinweg sein meist verkauftes bleiben sollte, so war "Crises" in Deutschland 1983 - zumindest was die Chartsplatzierung anging - sein bislang erfolgreichstes. Es erreichte damals Platz 20. Doch "Discovery", ein Jahr später veröffentlicht, sollte das alles noch einmal toppen. Denn es wurde Oldfields erstes Nummer-eins-Album in Deutschland. Und wenn man die neue, remasterte Version hört, wird einem sehr schnell klar, warum. "To France", "Poison Arrow", "Tricks Of The Light" oder der Titelsong waren einfach unwiderstehliche Pop-Singles, eingängig, melodramatisch zugespitzt sowie perfekt arrangiert und produziert. Das längere Instrumental "The Lake" versöhnte zudem die frühen Oldfield-Fans, die angesichts der kommerziellen Erfolge in den Singles-Charts bisweilen von Ausverkauf sprachen. Doch Oldfield hatte damals den idealen Mittelweg zwischen Pop und den versponnenen Instrumentalepen seiner früheren Jahre gefunden. Nachzuhören ist das auf Disc zwei der neuen Deluxe Edition, die die "1984"-Suite bietet, in der Oldfield in den Jahren 2014 bis 2015 einige Stücke aus dem "Discovery"-Album, aber auch Ausschnitte aus dem "Killing Fields"-Soundtrack sowie andere Tracks zu einer langen Suite zusammengestellt hat. Disc drei der neuen Deluxe Edition bietet neben drei Videoclips auf einer DVD-Audio einen hochauflösenden 5.1-Mix von den sieben Songs jener Suite, der noch einmal erhellende Erkenntnisse und tiefe Einblicke in die Soundküche des Musikmagiers Mike Oldfield gewährt. Dietmar Schwenger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD & DVD
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 29.01.2016
EAN 0602547465795
Musik (CD & DVD)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.