Thalia.de

Draußen im Moor

(3)
Hätten sie das blöde Ding doch nur im Wald gelassen! Seit Matt und seine Cousine Tilda den Vogelschädel gefunden haben, liegt ein rabenschwarzer Schatten auf der Familie. Die Tiere auf der Farm spielen verrückt, Matt wird von Albträumen geplagt und Tilda sucht immerzu Streit. Der seltsame Alte von nebenan warnt die beiden vor einem mysteriösen Fluch. Gemeinsam können sie ihn abwehren, doch sie müssen sich beeilen. Denn sobald die Gänse bei Nacht übers Moor fliegen, droht großes Unheil …
Rezension
"Ein Debüt, das besser kaum sein könnte ... Ein 'must have' für Dark-Krimi-Fans.", cute and dangerous "to go", 03.08.2015 20151104
Portrait

Sandra Greaves wurde in Edinburgh geboren. Sie arbeitete als Journalistin und Werbetexterin, bevor sie sich ganz aufs Geschichtenerzählen konzentrierte. Mit ihrem Mann und etlichen ungezogenen Hühnern lebt sie auf einem kleinen Bauernhof in Devon. „Draußen im Moor" ist ihr Debütroman.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 12 - 14
Erscheinungsdatum 02.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-52069-2
Reihe Chicken House
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 185/118/32 mm
Gewicht 308
Verkaufsrang 98.753
Buch (Taschenbuch)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (45)
    Buch
    14,95
  • 43128314
    Die Höhlenkinder
    von Alois Theodor Sonnleitner
    Buch
    12,90
  • 39182613
    Helden des Olymp 04: Das Haus des Hades
    von Rick Riordan
    (7)
    Buch
    18,99
  • 42462288
    Tage der Finsternis
    von Rainer M. Schröder
    Buch
    8,99
  • 42436199
    Himmel ohne Sterne
    von Rainer M. Schröder
    Buch
    16,99
  • 42415474
    Das erste Opfer / Monday Club Bd.1
    von Krystyna Kuhn
    (15)
    Buch
    16,99
  • 42435961
    Die unterirdische Sonne
    von Friedrich Ani
    (1)
    Buch
    9,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99
  • 14307713
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (14)
    Buch
    10,99
  • 18744283
    Harry Potter und der Halbblutprinz / Harry Potter Bd.6
    von Joanne K. Rowling
    (11)
    Buch
    11,99
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (14)
    Buch
    8,95
  • 45189681
    Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    von Rick Riordan
    Buch
    18,99
  • 15543777
    Harry Potter 05 und der Orden des Phönix
    von Joanne K. Rowling
    (13)
    Buch
    14,99
  • 45306132
    Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 1-3
    von Kerstin Gier
    (1)
    Buch
    39,99
  • 31997728
    Dies ist kein Adventskalender
    von Nikki Busch
    Buch
    7,99
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    7,95
  • 45189652
    Percy Jackson: Percy-Jackson-Taschenbuchschuber
    von Rick Riordan
    Buch
    29,99
  • 45243461
    Das Flammende Phantom / Lockwood & Co. Bd.4
    von Jonathan Stroud
    (2)
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Spannung von Anfang bis zum Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Windsheim am 10.08.2015

Matt hat die Nase voll. Der neue Freund seiner Mutter nervt ihn tierisch und deshalb beschließt er den Rest seiner Ferien bei seinem Onkel und seinen Cousinen Tilda und Kitty zu verbringen. Doch als er im Moor ankommt, scheint er auch dort nicht wirklich willkommen zu sein. Tilda macht... Matt hat die Nase voll. Der neue Freund seiner Mutter nervt ihn tierisch und deshalb beschließt er den Rest seiner Ferien bei seinem Onkel und seinen Cousinen Tilda und Kitty zu verbringen. Doch als er im Moor ankommt, scheint er auch dort nicht wirklich willkommen zu sein. Tilda macht ihm das Leben schwer und auch sonst ist alles sehr seltsam. Als Tilda und er im Wald schließlich einen alten Schädel ausgraben und sich auch die Tiere immer seltsamer verhalten, erzählt ihnen Gabe von einem alten Fluch, der alles für immer verändern wird, wenn sie ihm nicht Einhalt gebieten. Doch können die Kinder, die so gar nicht an den Fluch glauben wollen, das wirklich schaffen? Das Cover kommt sehr düster daher und bringt damit die Atmosphäre des Buches sehr gut rüber. Im Hintergrund sieht man ein altes, ziemlich verfallenes Haus, welches sicherlich einen Teil des Bauernhofes darstellen soll, auf welchem Tilde und ihre Familie leben. Den restlichen Vordergrund nimmt eine öde Landschaft mit einem verkrümmten Baum an. Dies ist die charakteristische Umgebung für das Dartmoor in dem dieses Buch spielt. Im Hintergrund flattern Unmengen an Vögeln am Himmel umher. Auch diese Tiere spielen eine wichtige Rolle, wobei ich denke, dass eine andere Formation noch besser gepasst hätte. Der Titel verrät wenig über den Inhalt und gleichzeitig alles, denn eine solche Geschichte kann sich nur in der Abgeschiedenheit eines Moores ereignen. Insgesamt finde ich Cover und Titel einfach klasse. Sie animieren so richtig dazu, das Buch in die Hand zu nehmen. Die Protagonisten Matt und Tilda sind es auch, welche die Geschichte abwechselnd aus der Ich-Perspektive erzählen, so dass man in den einzelnen Situationen sehr nah an ihren Gedanken und Gefühlen ist. Dennoch war nicht alles für mich nachvollziehbar, denn gerade die Wut, welche in beiden Teenagern brodelt, war für mich nicht so 100% verständlich. Nicht, dass sie unberechtigt gewesen wäre, aber sie war einfach teilweise sehr übertrieben und es wurden die völlig falschen Ventile genutzt, um sie abzulassen. Mit diesem Punkt sind die Gemeinsamkeiten der beiden dann aber auch schon abgeschlossen, denn während Tilda eine Frühaufsteherin ist, die ihr Leben auf dem Land verbringt und auf dem Bauernhof mitarbeitet, ist Matt ein Langschläfer, der gerne schicke Kleider trägt, shoppen geht und auch sonst eben ein absolutes Stadtkind. Auch was die Familiengeschichte angeht, haben die beiden einen sehr unterschiedlichen Kenntnisstand, so dass es hier zu noch mehr Spannungen kommt als durch die konfliktgeladene Gesamtsituation in der Familie ohnehin schon vorprogrammiert sind. Die Geschichte ist insgesamt sehr konfliktträchtig und steigt auch gleich voll ein. Es gibt kein Vorgeplänkel und auch keine lange Einführung. Man wird vor vollendete Tatsachen gestellt und mitten ins Geschehen hineingeschubst. Es geht dann auch gleich richtig los mit Streit, Spannung, mystischen Umständen und seltsamen Begegnungen. Dieses Tempo wird noch etwas angezogen und dann geht es rasant durch die Geschichte dahin ohne eine wirkliche Verschnaufpause. Die Spannung wird dann auch gehalten bis kurz vor Schluss. Lediglich die letzten 5-6 Seiten bilden eine Art kurzen Abspann, aber das war es dann auch schon. Für den Leser ist das natürlich eine sehr verzwickte Situation, denn einerseits ist das Buch fest zu lang um es auf einen Satz zu lesen, aber andererseits kann man es auch kaum noch aus der Hand legen, denn auch, wenn die Kapitel ziemlich kurz sind, kann man am Ende eines Kapitels unmöglich aufhören, sondern muss immer weitermachen. Ein wirklicher Teufelskreis, der auch durch den sehr angenehmen Schreibstil noch unterstützt wird. Empfehlen kann ich das Buch wirklich jedem, der es etwas grusliger mag, aber auch eine Verfilmung dazu könnte ich mir sehr gut vorstellen und ich wäre sicherlich eine der ersten im Kino. Von mir gibt’s hierfür auf jeden Fall 5 von 5 Punkten, da ich schlichtweg nichts finde über das ich richtig Meckern kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein sehr gutes Debüt der Autorin
von Manja Teichner am 02.09.2015

Kurzbeschreibung Hätten sie das blöde Ding doch nur im Wald gelassen! Seit Matt und seine Cousine Tilda den Vogelschädel gefunden haben, liegt ein rabenschwarzer Schatten auf der Familie. Die Tiere auf der Farm spielen verrückt, Matt wird von Albträumen geplagt und Tilda sucht immerzu Streit. Der seltsame Alte von nebenan... Kurzbeschreibung Hätten sie das blöde Ding doch nur im Wald gelassen! Seit Matt und seine Cousine Tilda den Vogelschädel gefunden haben, liegt ein rabenschwarzer Schatten auf der Familie. Die Tiere auf der Farm spielen verrückt, Matt wird von Albträumen geplagt und Tilda sucht immerzu Streit. Der seltsame Alte von nebenan warnt die beiden vor einem mysteriösen Fluch. Gemeinsam können sie ihn abwehren, doch sie müssen sich beeilen. Denn sobald die Gänse bei Nacht übers Moor fliegen, droht großes Unheil … (Quelle: Chicken House) Meine Meinung Matt ist ziemlich genervt und hat die Nase voll vom neuen Freund seiner Mutter. Er kann ihn einfach nicht akzeptieren, obwohl dieser doch versucht nett zu ihm zu sein. Doch Matt hat noch immer die Hoffnung, dass seine Mutter und sein richtiger Vater wieder zusammenfinden. Und etwas Abstand zu bekommen fährt Matt für ein paar Wochen zu seinem Onkel Jack und zu seinen Cousinen Tilda und Kitty. Sie wohnen auf dem Land und Matt möchte hier etwas Ruhe haben. Doch es kommt anders, er und Tilda streiten die ganze Zeit. Außerdem finden sie bei einem Ausflug ins Moor einen Vogelschädel. Eben genau dieser Schädel ist mit einem Fluch belegt … Der Jugendroman „Draußen im Moor“ stammt von der Autorin Sandra Greaves. Es ist das Debüt der Autorin und ich war sehr gespannt auf die Geschichte, die mich hier wohl erwarten würde. Die Protagonisten wurden von Sandra Greaves wirklich sehr gut gezeichnet. Matt war mir irgendwie total sympathisch. Er hat ziemlich Wut im Bauch und wirkte zudem sehr unzufrieden auf mich. Mit der Trennung seiner Eltern kommt er nicht gut zurecht. Ebenso wenig wie mit dem neuen Freund seiner Mutter. Tilda machte auf mich einen recht unsympathischen Eindruck. Ich hatte bei ihr das Gefühl, sei wolle allen nur alles schlecht machen, ihnen auf die Nerven gehen, sie schikanieren. Kitty hingegen ist ein Sonnenschein. Sie ist immer fröhlich und freundlich gestimmt, hat immer gute Laune. Insgesamt ist mir aufgefallen, die Stimmungen der Charaktere und die Atmosphäre im Buch sind sehr aufeinander abgestimmt. Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich und lässt sich flüssig und leicht lesen. Er ist nicht zu anspruchsvoll und man hat die 320 Seiten doch recht schnell gelesen. Die kurzen Kapitel tun hier ihr Übriges dazu. Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Matt, Tilda und Kitty. Hierfür hat Sandra Greaves jeweils die Ich-Perspektive verwendet. Die Handlung ist ziemlich spannend gehalten. Besonders aber das Mysteriöse überwiegt hier. Man ist als Leser gefangen im Abenteuer das Matt hier gemeinsam mit Tilda und Kitty erlebt. Die Ortsbeschreibungen sind hier sehr detailliert, man kann sie sich wirklich gut vorstellen. Allerdings ich muss zugeben mir hat hier etwas der Grusel gefehlt. Es wirkte alles ein wenig zu leicht auf mich. Das Ende ist leider ziemlich vorhersehbar. Es passt keine Frage und hier wird es wenigstens ein wenig düster aber leider auch recht traurig. Fazit Zusammenfassend gesagt ist „Draußen im Moor“ von Sandra Greaves ein sehr gutes Debüt der Autorin, das besonders Jugendliche ansprechen dürfte. Die gut beschriebenen Charaktere, der jugendlich leicht lesbare Stil der Autorin und eine spannende Handlung mit tollen Ortsbeschreibungen, der aber ein wenig der Grusel gefehlt hat, haben mich hier sehr gut unterhalten. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familiendrama, Grusel und Abenteuer
von Seitenzauber am 26.07.2015

Matt hat die Nase gestrichen voll vom neuen Freund seiner Mutter. Obwohl er sehr nett zu Matt ist, kann dieser ihn einfach nicht akzeptieren und er gibt die Hoffnung nicht auf, dass sein richtiger Vater und seine Mutter wieder zusammen finden. Um der Situation zu entfliehen, reist er für... Matt hat die Nase gestrichen voll vom neuen Freund seiner Mutter. Obwohl er sehr nett zu Matt ist, kann dieser ihn einfach nicht akzeptieren und er gibt die Hoffnung nicht auf, dass sein richtiger Vater und seine Mutter wieder zusammen finden. Um der Situation zu entfliehen, reist er für ein paar Wochen zu seinem Onkel Jack und zu seinen Cousinen Tilda und Kitty aufs Land. Hier möchte Matt Ruhe finden, aber er hätte nicht gedacht, dass Tilda und er sich die ganze Zeit streiten. Außerdem finden beide, als sie das Moor und den "Old Scratch Wood" erkunden, einen Schädel von einem Vogel und mit diesem Schädel beginnt der Fluch..... "Draußen im Moor" ist das Debüt der Autorin Sandra Greaves. Die Geschichte um den "Gabbleratchet - Fluch" konnte mich trotz kleiner Kritikpunkte überzeugen. Der Einstieg beginnt mit der Ankunft von Matt bei seinem Onkel Jack. Als Leser merkt man sofort die schlechte Laune von Matt und auch als er dann auf seinen Onkel und seine Cousinen trifft, sind diese alles andere als begeistert. Man erfährt aber recht schnell warum das so ist. Im Laufe der Geschichte gibt es immer wieder Streitereien zwischen Matt und Tilda, was die trübe Stimmung im Buch nur noch ergänzt. Die Charaktere sind alle sehr grimmig und haben meist schlechte Laune. Die einzige Person, die immer gut drauf und fröhlich ist, ist Tildas kleine Schwester Kitty. Die Stimmung der Personen passt aber super zur düsteren Atmosphäre, welche das Buch verbreitet. Auf dem Hof von Onkel Jack arbeitet auch noch Gabe, dieser brabbelt immer etwas von einem "Gabbleratchet - Fluch" und Tilda und Matt wollen ihm einfach keinen Glauben schenken. Matts Mutter und ihr Freund kommen nur am Rande zum Einsatz. Das Buch ist in einzelne Kapitel aufgeteilt, bei denen die Sichtweise immer zwischen Matt, Tilda und Kitty wechselt. Der Schauplatz ist hauptsächlich der Bauernhof von Jack und seinen Töchtern und das Moor. Bei der Geschichte gab es spannende Punkte, die sich hochgeschaukelt haben bis zum Ende hin. Leider ist mir das Ende zu abrupt gekommen, es kam mir so vor, wie wenn die Geschichte einfach abgeschnitten worden ist. Hier hätte man alles noch etwas besser ausbauen können. Zu den Charakteren konnte ich auch nicht wirklich eine tiefere Beziehung aufbauen. Die Geschichte vereint Familiendrama, Geheimnisse, Abenteuer und Grusel, was für mich eine perfekte Mischung ist um eine düstere Atmosphäre zu schaffen. Trotz der kleinen Kritikpunkte ist das Buch für mich lesenswert und für Leser ab 12 Jahren vom Gruselfaktor her bestens geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Draußen im Moor

Draußen im Moor

von Sandra Greaves

(3)
Buch
13,99
+
=
Die Kronprinzessin / Selection Bd.4

Die Kronprinzessin / Selection Bd.4

von Kiera Cass

(18)
Buch
16,99
+
=

für

30,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen