Thalia.de

Dresden und seine Verkehrswege

(1)
Mit dem Siegeszug der Eisenbahn stieg die Bedeutung der sächsischen Metropole Dresden als Schnittpunkt großer Verkehrsachsen weiter an. Zu den Bahnmagistralen kamen ein riesiges Straßenbahnnetz, viele Buslinien und die Elbschifffahrt. Nach der Zäsur des Zweiten Weltkriegs entwickelten sich die Dresdner Verkehrswege in den folgenden Jahrzehnten wieder zu neuer Blüte. Einmalige, meist unveröffentlichte Bilddokumente aus dieser Epoche bilden den Schwerpunkt dieses Buches.
Besuchen Sie Elbflorenz zu einer Zeit, als es bei der Reichsbahn noch eine ungeheure Vielfalt an Fahrzeugen zu erleben gab. Auf den Straßenbahnlinien liefen uralte Wagen und bis um 1970 die legendären „Dresdner Hechte“, die von den Tatras abgelöst wurden. Für Ausflüge in die Umgebung stand u.a. die romantische Lockwitztalbahn zur Verfügung und auf der Elbe pflügten – neben den heute noch vorhandenen Schaufelrad-Dampfern der „Weißen Flotte“ – schwere dampfbetriebene Schleppschiffe durch das Wasser. Informative Texte ergänzen einzigartige Bilddokumente, wobei ein kurzer Rückblick in die Vorkriegszeit die Zerstörung Dresdens sowie die Nachkriegsjahre verständlich werden lässt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 15.04.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8375-1430-8
Verlag Klartext
Maße (L/B/H) 299/228/17 mm
Gewicht 883
Abbildungen zahlreiche farbige Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
24,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Dresden und seine Verkehrswege
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Dürrenberg am 10.01.2017

Der Band hat alte Erinnerungen aus der Zeit der 50er und 60er Jahre in Dresden aufkommen lassen. Mit den alten Straßenbahnen bin ich oft gefahren, auch mit den von Dampfloks gezogenen Zügen und den Schaufelraddampfern der Weißen Flotte in die Sächsische Schweiz. Die Veränderungen der späteren Zeit habe ich... Der Band hat alte Erinnerungen aus der Zeit der 50er und 60er Jahre in Dresden aufkommen lassen. Mit den alten Straßenbahnen bin ich oft gefahren, auch mit den von Dampfloks gezogenen Zügen und den Schaufelraddampfern der Weißen Flotte in die Sächsische Schweiz. Die Veränderungen der späteren Zeit habe ich nun aus dem Buch erfahren. Der Text zeigt eine hohe Sachkenntnis des Autors, die Fotos sind von sehr guter Qualität. Die gesellschaftlichen Verhältnisse der damaligen Zeit werden kritisch beleuchtet. Dresdnern der älteren Semester und auch jungen Interessenten ist dieser Band unbedingt zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0