Thalia.de

Duell

Novelle

(1)
Eine meisterhafte Satire auf den Kunstbetrieb:
Jelmer Verhooff ist der junge Direktor des »Hollands Museum« in Amsterdam, ein hipper Aufsteiger innerhalb der Kunstwelt. Nun aber muß sein Museum wegen Brandschutzmängeln geschlossen werden. Als letzte Ausstellung vor der Schließung hat er sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: Junge holländische Künstler sollen sich mit Meisterwerken der Sammlung auseinandersetzen. Der Titel der Schau: »Duel. Dutch Artists Challenged by Modern Masters.« Besonders angetan ist er von einer jungen Malerin, die sich darauf spezialisiert hat, bedeutende Gemälde detailgenau zu kopieren. Diese wählt ein Schlüsselwerk von Mark Rothko und schafft ein verblüffend originalgetreues Abbild. Nach dem Ende der Ausstellung stellt dann allerdings der Restaurator des Museums fest, daß nun die Kopie in der Sammlung ist. Das Original wurde von der Malerin gestohlen. Und Jelmer Verhooff stellt seinerseits fest, daß Emma Duiker nicht nur Gemälde kopiert, sondern eine Konzeptkünstlerin ist, deren eigentliches Werk darin besteht, Rothkos Gemälde ohne jeden Hinweis auf dessen Wert und Bedeutung an alltäglichen Orten auf einfache Menschen wirken zu lassen. Verhooff macht sich sofort daran zu recherchieren, wo sich das Original befindet, um es zurückzustehlen. Er läßt Emma Duikers Computer hacken, und als er erfährt, daß sich der Rothko in der Schule für Lernbehinderte einer slowenischen Kleinstadt befindet, macht er sich zusammen mit dem Restaurator auf den Weg. Doch er hat Emma Duiker weit unterschätzt ...
Portrait
JOOST ZWAGERMAN (1963-2015) war einer der bedeutendsten niederländischen Autoren seiner Zeit. Er schrieb Gedichte, Essays, Erzählungen und Romane. Sein Erstling, DE HOUDGREEP (»Der Halt«), kam 1989 in Holland heraus und machte ihn sozusagen über Nacht berühmt. In Deutschland erschien zuerst sein großartiger dritter Roman FALSCHES LICHT (1995), es folgten DIE NEBENFRAU (2000, beide übersetzt von Rolf Erdorf), KUNSTLICHT (2002, übersetzt von Martina den Hertog-Vogt) und ONKEL SIEM UND DIE FRAUEN (2005, übersetzt von Gregor Seferens).
Die Novelle DUEL wurde 2010 publiziert und im Rahmen der alljährlichen Niederländischen Buchwoche als »Boekenweekgeschenk« (Bücherwochengeschenk) kostenlos in allen Buchhandlungen verteilt. Die Auflage lag bei über 950.000 Exemplaren.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 155
Erscheinungsdatum Juli 2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938803-81-3
Verlag Weidle Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 205/131/15 mm
Gewicht 228
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 54.652
Buch (Taschenbuch)
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (86)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45185581
    Widerfahrnis
    von Bodo Kirchhoff
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,00
  • 30607863
    Schiff der tausend Träume
    von Leah Fleming
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45165530
    Sozusagen Paris
    von Navid Kermani
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42436514
    Amalthea
    von Neal Stephenson
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,99
  • 45332161
    Kapoks Schwestern
    von Kathrin Schmidt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45119436
    Hool
    von Philipp Winkler
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45300238
    Die Welt im Rücken
    von Thomas Melle
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44232070
    Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung
    von Kamel Daoud
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 44356096
    2084
    von Boualem Sansal
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 46318350
    Volle Pulle Kreisliga - der ganz normale Wahnsinn
    von Thomas Bentler
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • 45332307
    Drehtür
    von Katja Lange-Müller
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • 45165090
    Die himmlische Tafel
    von Donald Ray Pollock
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 35290946
    Die Känguru-Offenbarung
    von Marc-Uwe Kling
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44637418
    Mathe ist ein Arschloch
    von Luke Mockridge
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45377129
    Wunder wirken Wunder
    von Eckart von Hirschhausen
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (43)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (53)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (172)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Vergnügliche Darstellung des Kunstbetriebes
von Xirxe aus Hannover am 13.01.2017

Ein 30 Millionen Euro teures Kunstwerk verschwindet, entwendet von einer jungen Künstlerin, die es für ein eigenes Projekt zeitweilig nutzen möchte. Direktor Jelmer Verhooff kommt ihr jedoch auf die Schliche und macht sich gemeinsam mit einem seiner Restauratoren auf, um das Werk wieder zurückzuholen. Alles scheint zu gelingen, doch... Ein 30 Millionen Euro teures Kunstwerk verschwindet, entwendet von einer jungen Künstlerin, die es für ein eigenes Projekt zeitweilig nutzen möchte. Direktor Jelmer Verhooff kommt ihr jedoch auf die Schliche und macht sich gemeinsam mit einem seiner Restauratoren auf, um das Werk wieder zurückzuholen. Alles scheint zu gelingen, doch dann... Es ist eine Novelle, gerade mal 142 Seiten lang (und sechs Seiten Nachwort), die einen herrlichen Einblick bietet in den Kunstbeschrieb. Neben der eigentlichen Handlung gibt es immer wieder längere Abschnitte, in denen die Art und Weise was Kunst heutzutage bedeutet, angesprochen wird. Das klingt jetzt vermutlich sehr trocken, ist es aber überhaupt nicht. Joost Zwagerman verfügt über das Talent, bekannte Sachverhalte in neuer und amüsanter Weise darzustellen. Zum Beispiel: "..., dass seine Frau ihrer Ehe den Sprengstoffgürtel umgeschnallt hatte." Oder "Viele junge Künstler sind Installateure, die installierende Installationen installieren." Er blickt nicht herab auf die Szene, sondern stellt bestehende Verhältnisse auf seine teils satirische, teils humorvolle Weise dar, sodass sich die ganze Geschichte mit einem beständigen Grinsen im Gesicht lesen lässt. Und ich kam nicht umhin, mich beim weiteren Lesen zu fragen, was Kunst denn eigentlich überhaupt ist (Kommt es nicht von 'können'?). Ich habe die Lektüre dieses kleinen Büchleins eines mir bis jetzt völlig unbekannten Autors wirklich genossen, sodass ich mir auch weitere Werke von ihm anschauen werde. Leider hat Joost Zwagerman, der in den Niederlanden sehr bekannt und erfolgreich war, vor etwas mehr als zwei Jahren seinem Leben ein Ende gesetzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Duell

Duell

von Joost Zwagerman

(1)
Buch (Taschenbuch)
17,00
+
=
Mogador

Mogador

von Martin Mosebach

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,95
+
=

für

39,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen