Thalia.de

Eden

Thriller

(47)
Heinrich Archer, genannt Hades, das kriminelle Mastermind von Sydney, wird bedroht. Er ›bittet‹ Detective Frank Bennett, den Kollegen seiner Tochter Eden, um diskrete Hilfe, denn die Spuren könnten tief in das faszinierende, gewaltsatte Vorleben von Hades führen. Gleichzeitig hat Eden, Top-Detective bei der Mordkommission mit dem seltenen Talent, Verbrecher aufzuspüren und zur Strecke zu bringen, einen extrem schwierigen Auftrag: Drei Mädchen sind verschwunden, und die Spur führt sie zu einer verlassenen Farm, auf der sich ein Serienkiller rumtreibt. Sie begibt sich dort undercover in eine Kommune, ein rabenschwarzes, gefährliches Paralleluniversum mit Mördern und Vergewaltigern. Sie muss all ihre erstaunlichen Fähigkeiten einsetzen, um zu überleben. Zudem ist ihre Beziehung zu ihrem Partner Bennett kompliziert, beide sind traumatisiert, und dass Bennett gerade auf Alkohol und Drogen ist, macht die Sache nicht einfacher. Aber die beiden sind auf Gedeih und Verderb aufeinander angewiesen. Eden ist ein düsterer, vielschichtiger Roman voller Geheimnisse. Wild, hart und ganz und gar ungewöhnlich.
Rezension
Moritz Revermann, Literatur-Experte Thalia:
"„Seit ich Edens Geheimnis kannte und wußte, womit sie und Eric früher die Nächte verbracht hatten, ging ich davon aus, dass die beiden Jungmörder ihr Handwerk bei Hades gelernt hatten. [...] Hades und seine Brut waren eine perfide Spezies nächtlicher Raubtiere. Ja, ich fürchtete mich vor Eden...“ So spricht Detective Frank Bennett, Kollege von Eden Archer bei der Mordkommission in Sydney. Deren Ziehvater, Heinrich Archer, genannt Hades, ist der Bestatter der Unterwelt Sydneys. Er entsorgt Leichen auf seiner Mülldeponie. Eden und ihr Bruder Eric werden als Kinder halbtot bei ihm abgegeben. Zum Entsorgen. Die Eltern wurden ermordet. Hades zieht die beiden auf. Beide sind gebrochen, voller Mordlust. Hades kanalisiert diesen Trieb und macht sie zu Polizisten ... Dexter lässt grüßen! Aber cool gemacht. Hardboiled vom Feinsten. Kaputte Helden, harter Plot. „Eden“ ist der zweite Teil nach „Hades“. Noch härter. Noch besser. Hades bittet Edens Kollegen Bennett um Hilfe in einer lang zurückliegenden Geschichte, während Eden sich auf die Spur eines Serienmörders begibt, die sie zu einer Kommune voller Mörder und Vergewaltiger führt. Komplex, düster, rasant. Abgrundtief gut!"
Portrait
Thomas Wörtche, geb. 1954, Studium der Philosophie und Germanistik, in Konstanz promoviert, beschäftigt sich seit einem Vierteljahrhundert mit Kriminalliteratur.
Er tut dies nach dem Motto: Wer nur von Kriminalliteratur etwas versteht, versteht auch von Kriminalliteratur nichts, schreibt also auch über Comics, Musik etc.
Seine Kolumnen Leichenberg und Wörtches Crime Watch sind die dienstältesten deutschen Krimi-Kolumnen. Er hat sich für den WDR und SWR um Krimihörspiele gekümmert, hat Krimis zum festen Bestandteil der Erlanger Poetentage gemacht und im Berliner Brecht-Haus drei Jahre lang in der Reihe Cream of Crime jeden Monat einen Weltstar des Genres präsentiert.
In zahlreichen Artikeln (vom Merkur bis zum Playboy) hat er über Krimis nachgedacht, ungezählte Rezensionen und Porträts für fast alle großen deutschsprachigen Blätter verfasst. Er beriet die Semana Negra in Gijón programmatisch und vertrat die gute Sache der Kriminal-Literatur in Lehraufträgen an Universitäten zwischen Erlangen, Bamberg und Oviedo sowie bei Vorträgen in USA und Kanada.
Bis 2007 hat Wörtche mit der Global-Crime-Reihe »metro« (Unionsverlag) die deutschsprachige Krimiverlagslandschaft erheblich verändert mit großem Erfolg bei Publikum und Kritik
Anke Caroline Burger, geb. 1964 in Darmstadt, übersetzt seit 1992 aus dem Englischen, vor allem Literatur aus Indien, den USA und Kanada. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören unter anderem Tod Wodicka, Jon McGregor, Michelle de Kretser und Mark Haddon.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Herausgeber Thomas Wörtche
Seitenzahl 476
Erscheinungsdatum 11.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46714-5
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 204/110/10 mm
Gewicht 551
Auflage 1. Deutsche Erstausgabe
Verkaufsrang 10.245
Buch (Paperback)
15,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43074469
    In der Finsternis
    von Sandrone Dazieri
    (3)
    Buch
    9,99
  • 41090984
    Trügerisches Licht
    von Paricía Melo
    Buch
    14,95
  • 44200975
    Die Witwe
    von Fiona Barton
    (11)
    Buch
    16,99
  • 44252804
    So still in meinen Armen / Under Suspicion Bd. 2
    von Mary Higgins Clark
    (1)
    Buch
    19,99
  • 45244573
    Das Auge Gottes / Sigma Force Bd.9
    von James Rollins
    Buch
    9,99
  • 45243682
    Federgrab / Kommissar Munch Bd.2
    von Samuel Bjørk
    (4)
    Buch
    12,99
  • 45298991
    Tod zwischen den Zeilen
    von Donna Leon
    (1)
    Buch
    13,00
  • 32017578
    Sterblich / Henning Juul Bd.1
    von Thomas Enger
    (7)
    Buch
    8,99
  • 44252815
    Die Schwester
    von Joy Fielding
    (12)
    Buch
    19,99
  • 45291505
    Gut, aber tot
    von Eva Rossmann
    Buch
    22,00
  • 44153555
    Der Killer / Will Robie Bd.1
    von David Baldacci
    (9)
    Buch
    10,99
  • 46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (15)
    Buch
    22,95
  • 45308285
    Interview mit einem Mörder / Max Broll Krimi Bd.4
    von Bernhard Aichner
    (24)
    Buch
    19,90
  • 45244856
    Memory Man 01
    von David Baldacci
    Buch
    19,99
  • 45165548
    Detox
    von C. L. Taylor
    Buch
    9,99
  • 45030158
    Der Angstmann
    von Frank Goldammer
    (73)
    Buch
    15,90
  • 45258021
    Der namenlose Tag
    von Friedrich Ani
    Buch
    10,99
  • 45287795
    Nach mir die Nacht
    von Benjamin Whitmer
    (1)
    Buch
    14,90
  • 45526293
    Schneefall & Ein ganz normaler Tag
    von Simon Beckett
    (2)
    Buch
    8,00
  • 46298667
    Konklave
    von Robert Harris
    (7)
    Buch
    21,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Abenteuer geht weiter .....“

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Endlich ! Das zweite Buch von Candice Fox ist da. Diesmal steht Eden, Hades Ziehtochter, im Mittelpunkt. Auch hier nimmt die Geschichte sehr schnell an Fahrt auf und ist spannend und facettenreich geschrieben. Während Eden sich selbst in große Gefahr begibt , wird Hades von seiner Vergangenheit eingeholt. Wie bereits Hades habe ich Endlich ! Das zweite Buch von Candice Fox ist da. Diesmal steht Eden, Hades Ziehtochter, im Mittelpunkt. Auch hier nimmt die Geschichte sehr schnell an Fahrt auf und ist spannend und facettenreich geschrieben. Während Eden sich selbst in große Gefahr begibt , wird Hades von seiner Vergangenheit eingeholt. Wie bereits Hades habe ich Eden in einem Rutsch verschlungen. Ganz klare Leseempfehlung.

„Cop-Krimi aus Australien,finster und brutal...“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Auch der zweite Teil der australischen „Hades“-Trilogie hat es in sich,ist allerdings in meinen Augen auch schwächer als sein Vorgänger.Spannende,blutig-düstere Thrillerkost ist er auf jeden Fall...
In drei parallel angelegten Erzählsträngen erleben wir Ich-Erzähler und Cop Frank Bennett ,seine neue Partnerin Eden von der Sydneyer
Auch der zweite Teil der australischen „Hades“-Trilogie hat es in sich,ist allerdings in meinen Augen auch schwächer als sein Vorgänger.Spannende,blutig-düstere Thrillerkost ist er auf jeden Fall...
In drei parallel angelegten Erzählsträngen erleben wir Ich-Erzähler und Cop Frank Bennett ,seine neue Partnerin Eden von der Sydneyer Mordkommission und in kursiver Schrift,vllt. auch um den Zeitunterschied zu dokumentieren, die traumatische Kindheit von Heinrich Archer, genannt „Hades“, Edens Ziehvater. Hades, einer DER Unterweltbosse der Großstadt im (Un-)Ruhestand und Besitzer ihrer größten Mülldeponie, hat einen geheimen Auftrag aus alten Zeiten für Frank Bennett. Der traumatisierte,drogeneinwerfende Frank traut sich nicht,den gefährlichen,alten Gangster abblitzen zu lassen und lässt sich auch (nach der Ermordung seiner Freundin,s.Tl.1) immer mehr gehen,während Eden einen auch sie fordernden Undercover-Einsatz bekommt, der sie meistens davon abhält,
ihrem besonderen Hobby nachzugehen…
Wieder leicht und flüssig zu lesen,war dieser Mittelteil doch sehr blutig-brutal. Auch die unterschwellige Rechtfertigung von Selbstjustiz darin gefällt mir nicht und die Figur der Eden ist mir etwas zu sehr auf Superheldin getrimmt : sprich: ich werde jetzt mal abwarten, wie der letzte Band „Fall“ die ganze Chose ausklingen lassen wird - hoffentlich wird es nicht griechisches Drama pur!

Kim Kraus, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Super spannender Rache Thriller den man nicht mehr aus der Hand legen möchte...fesselnd von der ersten Seite... Super spannender Rache Thriller den man nicht mehr aus der Hand legen möchte...fesselnd von der ersten Seite...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bonn

Wer "Hades" gern gelesen hat, wird "Eden" lieben. Ich habe nicht gedacht, dass der zweite Teil noch spannender sein kann. Lesen! Wer "Hades" gern gelesen hat, wird "Eden" lieben. Ich habe nicht gedacht, dass der zweite Teil noch spannender sein kann. Lesen!

Jasmin Lambrecht, Thalia-Buchhandlung Rheine

Eine gelungene Fortsetzung zu Hades! Es geht spannend weiter, dabei gerät nicht nur Eden in Gefahr. Eine gelungene Fortsetzung zu Hades! Es geht spannend weiter, dabei gerät nicht nur Eden in Gefahr.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
47 Bewertungen
Übersicht
31
9
7
0
0

Eine mittelmäßige Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2016

Der Krimi "Eden" von Candice Fox hat 476 Seiten und ist der 2. Teil der "Hades-Trilogie". Der dritte Teil "Fall" erscheint im April 2017 im Suhrkamp Verlag. Inhalt: Frank staunt nicht schlecht, als ihm Heinrich Archer alias Hades ihn um Hilfe bittet. Er wird von einem Mann gestalkt und der einzige Weg... Der Krimi "Eden" von Candice Fox hat 476 Seiten und ist der 2. Teil der "Hades-Trilogie". Der dritte Teil "Fall" erscheint im April 2017 im Suhrkamp Verlag. Inhalt: Frank staunt nicht schlecht, als ihm Heinrich Archer alias Hades ihn um Hilfe bittet. Er wird von einem Mann gestalkt und der einzige Weg ihn von seinem ungewollten Beobachter zu befreien besteht in die tief verwurzelte Geschichte von Hades... Währenddessen erhält Eden einen Auftrag: Drei junge Frauen sind spurlos verschwunden und alle haben eins gemein, sie arbeiteten an derselben Farm. Um der Spur nachzukomme, soll sie sich undercover auf der Farm begeben. Ein Drecksloch von einem Ort, genauso wie die dort lebenden Menschen. Nur mit Geschick, Spürsinn und ihren Fähigkeiten muss sie der Spur nachkommen, denn eines weiß sie: Die Gefahr lauert überall... Meine Meinung: Mit dem 2. Band "Eden" hat Candice Fox eine eher mittelmäßige Fortsetzung hingelegt. Das Buch wurde relativ flüssig geschrieben und die Handlungen wurden aus unterschiedlichen Perpektiven geschrieben. Zu Beginn musste ich mich erstmal in das Buch einlesen, aber schon nach einigen Seiten gelangte ich bereits in die bekannte Atmosphäre des Buches. Während mich die Story am Anfang noch spannend und fesselnd war, musste mich beim Mittelteil regelrecht durchquälen, da die einzelnen Sequenzen mit Frank, Eden und Co. eher langatmig und uninteressanr waren. Einzig allein Hades' Schilderungen über seine Vergangenheit konnten mich fesseln. Aber nach und nach, als es sich dem Ende nähert wurde die Geschichte zunehmend spannender und dann konnte ich nicht genug davon bekommen. Wie im vorherigen Teil konfrontiert mich Candice Fox mit wirren und auf den ersten Blick unbedeutenden Fakten, die sich schnell zu einem Ganzen puzzeln lassen, aber auch leicht überlesen werden können. Der Schreibstil hat sich nicht im geringsten verändert. Während Frank noch in der Ich-Perspektive seine Ansichten und Erlebnisse schildert, werden die Handlungen von Eden, Hades und Co. in der Erzählperspektive berichtet. Diese unterschiedlichen Perspektiven sorgen beim Lesen für Abwechslung und Überraschung, da beispielsweise nach Hades' Sicht seine Aktion, eine Gegenreaktion zu Frank auswirken könnten. Zu den Charakteren, kann ich erstmal sagen, dass sie alle wie im 1. Band gut durchdacht und auf mich sehr lebhaft und echt wirken. Während Frank noch mit seinem Liebeskummer kämpft und versucht Martina zu vergessen, kommt prompt der nächste Fall für das Frank und Eden Team. Sein Verhältnis zu Eden ist rein geschäftlich und nicht nur das, sie ist auch zu seiner Fessel geworden, denn seit jenem Tag im Kirchturm teilen sie jeweils unweigerlich ein Geheimnis des jeweils anderen. Ich muss sagen, dass Frank seit dem letzten Band ziemlich den Bach runtergegangen ist. Der Verlust von Martina hat seine Spuren gelassen und das nicht nur innerliche Verletzungen, sondern schon so heftig, dass zu Alkohol greift und quasi auf Drogen ist. Aber die Herausforderung, die vor ihm liegen verlangen seine ganze Aufmerksamkeit, fragt sich nur, ob er der Sache gewachsen ist... Eden dagegen bleibt gefasst und hat sich kaum bis eigentlich gar nicht verändert. Sie ist und bleibt eine rätselhafte Frau, mit der Geschmeidigkeit und Raubtierhaftigkeit eines Panthers. Ihr Ziel bleibt unverändert, die Rache inklusive Tod an ihren Entführern. Ihren Gedanken sind für mich schwer zu fassen, aber hin und wieder zeigt sich auch mal eine andere Seite von ihr. So ist ihre Sorge für ihren Kollegen echt und das sieht man schon zu Anfangszeiten. Wie eine Mutter, die sich um ihren launischen Jungen kümmern muss, so etwa waren meine Gedanken dazu. In ihrem neuestem Fall muss sie Undercover Informationen sammeln und dabei kann es brenzlig zugehen... Mein Fazit: Alles in allem kann ich sagen, dass die Fortsetzung nur einigermaßen gelungen ist. Die Story hat sich in der Mitte für mich ins Endliche gezogen und dabei waren für mich die lesennswerten Stellen mit Hades' Vergangenheit. Aber bis zum Schluss schlägt sich das Buch nicht schlecht und kommt aus seiner langatmigen Mitte bald zum finalen und spannenden Höhepunkt. Ich kann das Buch trotz allem weiterempfehlen, für diejenigen, die den 1. Fall mit Eden, Frank und Hades interessant fanden, und vielleicht mehr über Hades in Erfahrung bringen wollen, sollten diesen Fall nicht verpassen. Ich hoffe nur, dass der 3. Teil besser wird, bleibe aber gespannt. Meine Bewertung: 3 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eden
von manu63 aus Oberhausen am 05.11.2016

Eden ist der zweite Teil einer Trilogie der Autorin Candice Fox. Band zwei setzt kurz nach dem Band eins Hades ein und der Leser kann die weitere Geschichte rund um Eden, Hades und Frank verfolgen. Hades wird von seiner Vergangenheit eingeholt und die damaligen Ereignisse bedrohen nun seine Existenz.... Eden ist der zweite Teil einer Trilogie der Autorin Candice Fox. Band zwei setzt kurz nach dem Band eins Hades ein und der Leser kann die weitere Geschichte rund um Eden, Hades und Frank verfolgen. Hades wird von seiner Vergangenheit eingeholt und die damaligen Ereignisse bedrohen nun seine Existenz. Parallel dazu ermitteln Frank und Eden in einer Serie von Vermisstenfällen die alle zu einer alten Farm führen. Verbirgt sich dort ein Serienkiller? Um das herauszufinden mischt sich Eden undercover unter die Bewohner der Farm. Candice Fox versteht es mit gut gesetzten Spannungsbögen den Leser in Atem zu halten. Viel wird aus der Perspektive von Frank Bennett erzählt, aber auch die anderen Charaktere kommen hier zu Wort. Der Leser erhält viele neue Einblicke in Hades Vergangenheit, diese Rückblicke sind optisch gut vom Text abgesetzt, so das ich immer wusste in welcher Zeitschiene ich mich gerade befand. Auf den letzten Seiten kommt es wieder zu einem großen Finale in dem sich die Ereignisse überschlagen und die zu einem für mich eher überraschenden Ende führen. Mein Fazit zu Eden, ein lesenswerter Thriller der mich gut unterhalten hat. Der Schreibstil ist schnörkellos und gut lesbar und die Handlungen sind gut verständlich und stimmig geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eden
von manu63 aus Oberhausen am 05.11.2016

Eden ist der zweite Teil einer Trilogie der Autorin Candice Fox. Band zwei setzt kurz nach dem Band eins Hades ein und der Leser kann die weitere Geschichte rund um Eden, Hades und Frank verfolgen. Hades wird von seiner Vergangenheit eingeholt und die damaligen Ereignisse bedrohen nun seine Existenz.... Eden ist der zweite Teil einer Trilogie der Autorin Candice Fox. Band zwei setzt kurz nach dem Band eins Hades ein und der Leser kann die weitere Geschichte rund um Eden, Hades und Frank verfolgen. Hades wird von seiner Vergangenheit eingeholt und die damaligen Ereignisse bedrohen nun seine Existenz. Parallel dazu ermitteln Frank und Eden in einer Serie von Vermisstenfällen die alle zu einer alten Farm führen. Verbirgt sich dort ein Serienkiller? Um das herauszufinden mischt sich Eden undercover unter die Bewohner der Farm. Candice Fox versteht es mit gut gesetzten Spannungsbögen den Leser in Atem zu halten. Viel wird aus der Perspektive von Frank Bennett erzählt, aber auch die anderen Charaktere kommen hier zu Wort. Der Leser erhält viele neue Einblicke in Hades Vergangenheit, diese Rückblicke sind optisch gut vom Text abgesetzt, so das ich immer wusste in welcher Zeitschiene ich mich gerade befand. Auf den letzten Seiten kommt es wieder zu einem großen Finale in dem sich die Ereignisse überschlagen und die zu einem für mich eher überraschenden Ende führen. Mein Fazit zu Eden, ein lesenswerter Thriller der mich gut unterhalten hat. Der Schreibstil ist schnörkellos und gut lesbar und die Handlungen sind gut verständlich und stimmig geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eden
von manu63 aus Oberhausen am 05.11.2016

Eden ist der zweite Teil einer Trilogie der Autorin Candice Fox. Band zwei setzt kurz nach dem Band eins Hades ein und der Leser kann die weitere Geschichte rund um Eden, Hades und Frank verfolgen. Hades wird von seiner Vergangenheit eingeholt und die damaligen Ereignisse bedrohen nun seine Existenz.... Eden ist der zweite Teil einer Trilogie der Autorin Candice Fox. Band zwei setzt kurz nach dem Band eins Hades ein und der Leser kann die weitere Geschichte rund um Eden, Hades und Frank verfolgen. Hades wird von seiner Vergangenheit eingeholt und die damaligen Ereignisse bedrohen nun seine Existenz. Parallel dazu ermitteln Frank und Eden in einer Serie von Vermisstenfällen die alle zu einer alten Farm führen. Verbirgt sich dort ein Serienkiller? Um das herauszufinden mischt sich Eden undercover unter die Bewohner der Farm. Candice Fox versteht es mit gut gesetzten Spannungsbögen den Leser in Atem zu halten. Viel wird aus der Perspektive von Frank Bennett erzählt, aber auch die anderen Charaktere kommen hier zu Wort. Der Leser erhält viele neue Einblicke in Hades Vergangenheit, diese Rückblicke sind optisch gut vom Text abgesetzt, so das ich immer wusste in welcher Zeitschiene ich mich gerade befand. Auf den letzten Seiten kommt es wieder zu einem großen Finale in dem sich die Ereignisse überschlagen und die zu einem für mich eher überraschenden Ende führen. Mein Fazit zu Eden, ein lesenswerter Thriller der mich gut unterhalten hat. Der Schreibstil ist schnörkellos und gut lesbar und die Handlungen sind gut verständlich und stimmig geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 29.10.2016

Eden und Frank, Detectives bei der Mordkommission in Sydney, haben einen neuen geheimnisvollen Fall: Drei junge Frauen sind seit einiger Zeit verschwunden. Ihre Spuren verlieren sich auf einer einsamen Farm im Outback. Hier herrscht ein seltsames Klima von Frauenfeindlichkeit und Gesetzlosigkeit. Eden recherchiert undercover in dieser Kommune, ein sehr... Eden und Frank, Detectives bei der Mordkommission in Sydney, haben einen neuen geheimnisvollen Fall: Drei junge Frauen sind seit einiger Zeit verschwunden. Ihre Spuren verlieren sich auf einer einsamen Farm im Outback. Hier herrscht ein seltsames Klima von Frauenfeindlichkeit und Gesetzlosigkeit. Eden recherchiert undercover in dieser Kommune, ein sehr gefährliches Unterfangen! Durch versteckte Kameras ist sie mit ihren Kollegen verbunden, doch ein großes Risiko bleibt. Frank muss sich zudem noch mit einem Stalker befassen, der den „König der Unterwelt“ Hades belästigt. Und nicht zuletzt sind da seine Suchtprobleme, die er nur schlecht in den Griff bekommt… Der Thriller „Eden“ der Autorin Candice Fox ist der zweite Teil einer Trilogie. Wie schon im ersten Band „Hades“ versteht es die Autorin den Leser in die Geschichte eintauchen zu lassen. Sie schreibt in einem flüssigen klaren Sprachstil, der gut und schnell zu lesen ist. In diesem Buch gibt es immer wieder Rückblenden in Hades´ Vergangenheit, die aber den Lesefluss nicht stören, sondern Einiges, was Hades betrifft, klarer werden lässt. Der Spannungsbogen wird über die 473 Seiten gehalten. Es gibt auch in diesem Buch diverse recht brutale und gewalttätige Szenen, wer so etwas nicht mag, sollte dieses Buch besser nicht als Lesestoff in Betracht ziehen. Mir als leidenschaftliche Thriller-Leserin hat auch das sehr gut gefallen. Die Protagonisten sind sehr vielschichtige Persönlichkeiten – einerseits sehr auf Gerechtigkeit bedacht, andrerseits durchaus auch bereit, das Gesetz zu brechen, wenn das ihren eigenen Auffassungen von Gerechtigkeit entgegen kommt. Ich finde das aber überhaupt nicht schlimm, das macht die Personen und damit die Geschichte spannender. Das Cover gefällt mir, es passt gut zum Cover des ersten Bandes. Eden ist so dargestellt, wie ich sie mir auch vorstelle – düster, selbstbewusst und unerschrocken. Der Titel macht klar, wer die Hauptperson ist. Wer Thriller mag, dem kann ich dieses Buch gerne empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super spannende Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Maienfeld am 20.10.2016

Gespannt war ich, als ich Band 2 begann. Und tatsächlich, auch dieser Teil beginnt grausam, skrupellos und dramatisch. Inzwischen kennt Frank die Wahrheit, die hinter Eden steckt. Und diese macht ihm höllisch angst und bange. Beim letzten Einsatz wurde Frank stark verletzt. Dies und der Verlust seiner... Gespannt war ich, als ich Band 2 begann. Und tatsächlich, auch dieser Teil beginnt grausam, skrupellos und dramatisch. Inzwischen kennt Frank die Wahrheit, die hinter Eden steckt. Und diese macht ihm höllisch angst und bange. Beim letzten Einsatz wurde Frank stark verletzt. Dies und der Verlust seiner Martina macht ihm sehr zu schaffen, dass er erneut zu Alkohol und Drogen greift. Keine guten Voraussetzungen für seinen Job. Eden versucht auf ihre Art, ihn aus dieser Hölle zu reissen. Ihr nächster Einsatz führt sie erneut in den Untergrund von Sydney und Umgebung. Ihre Gegner Zuhälter, Drogenhändler, Mörder etc. Drei Mädchen sind verschwunden und niemand weiss, was mit ihnen geschehen ist. Eden beschliesst, sich als Undercover-Agentin in eine äusserst brutale Kommune einschleusen, denn sie und Frank sind überzeugt, dass es dort überhaupt nicht mit rechten Dingen zu und her geht. Zeitgleich hat auch „Hades“ das Gefühl, dass er es mit einem Stalker zu tun hat. Er bittet Frank um Unterstützung. In diesem Buch wird in einem zweiten Teil die Geschichte von „Heinrich“ erzählt. Wie alles begann und warum er so ist wie er heute ist. Über die einzelnen Handlungen möchte ich nichts verraten. Spannend, brutal und absolut grausam alles ist darin enthalten. Die einzelnen Charaktere wurden vom Autor hervorragend geschildert und beschrieben. Man konnte förmlich das Böse spüren aber auch die Verzweiflung in diesem Milieu. Bis zum Schluss wusste man nicht so genau wohin das Ganze rausläuft. Gelingt es den beiden, den Fall aufzuklären. Auch über die weiteren Figuren, die vor einer längeren Zeit die ganz Grossen waren, kommt die Wahrheit ans Tageslicht. Gerechtigkeit und das Böse halten sich die Waage. Auch diesen Teil kann ich allen bestens empfehlen. Gespannt warte ich auf Teil 3.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hades, Eden und Frank...hammermäßig!
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 18.10.2016

Eden ist der zweite Teil einer Trilogie von Candice Fox. Ebenso wie im ersten Buch ‚Hades’ geht es hier rasant und blutrünstig zur Sache. Es werden drei junge Frauen vermisst, welche Eden und Frank wiederfinden sollen – hierbei begibt sich Eden auf gefährliches Terrain, da sie als verdeckte Ermittlerin... Eden ist der zweite Teil einer Trilogie von Candice Fox. Ebenso wie im ersten Buch ‚Hades’ geht es hier rasant und blutrünstig zur Sache. Es werden drei junge Frauen vermisst, welche Eden und Frank wiederfinden sollen – hierbei begibt sich Eden auf gefährliches Terrain, da sie als verdeckte Ermittlerin sich in die Höhle des Löwen wagt. Herrlich finde ich auch, dass es eine Handlung in der Handlung gibt: denn Hades engagiert Frank um einen Stalker zur rede zu stellen, welcher Hades unter Druck setzt…Frank stellt ihn und eine Reise in die Vergangenheit beginnt… Das Cover des Bucher ist herrlich düster gestaltet – was ich persönlich nicht mag, ist wenn die Protagonisten abgebildet werden (da fällt die Phantasie für mich leider weg) – aber hier sieht man wie im 1. Buch die Charaktere nur von hinten und man kann diesen Umstand hier getrost vernachlässigen. Die Aufmachung des Buches selbst finde ich persönlich mal wieder mehr als genial: dass die Seitenzahl oben angesiedelt wurde anstatt unten, gefällt mir als Stilbruch schon mal sehr gut – zudem dass die Vergangenheit in kursiver Schrift gestaltet wird im Gegensatz zur Gegenwart: sehr kreativ! Da das Buch zwei Handlungsstränge aufweist empfinde ich es als optimal, dass Frank’s Part aus der ICH-Perspektive geschildert wird, Eden’s Part und die Vergangenheit von Hades aus der Erzählsicht eines Unbeteiligten. Ich habe mich förmlich durch das Buch gefressen, konnte fast nicht mehr aufhören jedes Wort in mich aufzusaugen, ich wurde mit jeder Seite begieriger – selbst der Schluss war für mich so unvorhersehbar; diese Wendung mehr als interessant. Hoffentlich dauert es nicht zu lange, bis der letzte Teil auf den Markt kommt…ich kann es kaum erwarten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und lesenswer
von einer Kundin/einem Kunden aus Bornheim am 16.10.2016

Inhalt: Detective Frank Benett ist nach dem Tod seiner Lebenspartnerin in einer Spirale aus Trauer, Selbstmitleid, Alkohol und Dorgen gefangen. Während seine Partnerin Eden sich bereits mit dem nächsten Serienmord befasst. Drei Mädchen sind verschwunden und sie haben vorher alle auf der Farm von Jackie Ryes gelebt. Diese Farm besteht... Inhalt: Detective Frank Benett ist nach dem Tod seiner Lebenspartnerin in einer Spirale aus Trauer, Selbstmitleid, Alkohol und Dorgen gefangen. Während seine Partnerin Eden sich bereits mit dem nächsten Serienmord befasst. Drei Mädchen sind verschwunden und sie haben vorher alle auf der Farm von Jackie Ryes gelebt. Diese Farm besteht nur aus zwielichtigen und zu Gewalt neigenden Gestalten, die alle keinen Platz in der Gesellschaft gefunden haben. Dort nimmt Eden undercover die Spur der vermissten auf, während ihr Partner Frank versucht für den Hades, Herrscher Syndey's Unterwelt, eine lange verlorene Person zu finden. Meine Meinung: Es handelt sich um den zweiten Teil der Reihe um Eden Archer. Allerdings muss man den ersten nicht unbedingt gelesen haben um diesen hier zu verstehen. Es gibt zwar immer mal Anmerkungen, diese sind aber für den Verlauf des zweiten Teils nicht kriegsentscheident. Die Charaktere sind interessant und bewegen einen beim lesen. Jeder hat auf seine Art Probleme und Methoden gefunden um damit umzugehen. Eden und Frank sind zwar sehr unterschiedlich, ergänzen sich aber auch sehr gut. Eden ist sehr klar und strukturiert, kann aber keinen emotionalen Kontakt zu Menschen herstellen. Frank ist eher der Oldschool Cop der sich auf sein gespür verlässt und Menschen einschätzen kann. Erschreckend waren auch die Charaktere auf der Farm, die definitiv das schlechteste aus der Gesellschaft wiederspiegeln. Dadurch bekommen die Figuren aber auch allgemein sehr viel reales. Die Geschichte ist sehr spannend, obwohl es eher zwei sind. Zum einen die 3 vermissten Mädchen und die Ermittlungen auf der Farm und zum anderen die vermisste Sunday, Hades einzige Liebe. Frank versucht herauszufinden was mit ihr passiert ist und das schnell, da Sunday's Neffe einen sehr gefährlichen Mann beschuldigt sie getötet zu haben, Hades. Fazit: Schöner zweiter Teil, mit reichlich Spannung und unerwarteten Wendungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesseld bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz-Kastel am 15.10.2016

Während Detective Frank Benett versucht den Tod von seiner Freundin mithilfe von Drogen und Alkohol zu verarbeiten, stürzt sich seine Partnerin Eden Archer in den nächsten Mordfall. Drei junge Frauen sind verschwunden, die nur eine Gemeinsamkeit haben. Sie lebten alle eine Zeit lang auf... Während Detective Frank Benett versucht den Tod von seiner Freundin mithilfe von Drogen und Alkohol zu verarbeiten, stürzt sich seine Partnerin Eden Archer in den nächsten Mordfall. Drei junge Frauen sind verschwunden, die nur eine Gemeinsamkeit haben. Sie lebten alle eine Zeit lang auf der Farm von Jackie Ryes . Eine Kommune, wo Ausreißer in Wohnwagen leben und auf der Farm arbeiten. Eden schleicht sich undercover dort ein. Beobachtete die Männer dort genau, filmt heimlich den Alltag und freundet sich mit Jackies Freundin Skylar. Wehrendessen reißt sich Frank zusammen und leitet den Einsatz von außerhalb. Nebenbei tut er Hades, Edens Vater, Herrscher der Verbrecherszene Sydneys und Mülldeponiebetreiber, wo hin und wieder Leichen entsorgt werden, ein Gefallen. Seit einiger Zeit wird Hades beobachtet und Frank soll sich auf die Lauer legen und den Stalker entlarven. Schnell findet Frank heraus, dass der Neffe einer alten Freundin von Hades ihn beobachtet, um ihn Unterdruck zu setzten, weil er sicher ist, dass Hades Sunday ermordet hatte. Doch Hades liebte Sunday und verbrachte Jahre damit ihren Mörder zu finden. Frank macht sich an die Arbeit und grabt dabei tief in Hades Vergangenheit. Meine Meinung: Gierig habe ich auf die Fortsetzung von Candice Fox gewartet und sie hat mich nicht enttäuscht. Genau wie im 1. Band gibt es immer wieder Rückblenden und Perspektivenwechsel, was sie Spannung von Kapitel zu Kapitel mehr steigert. Der Leser erfährt sehr viel von Hades Vergangenheit, wie er sich als Straßenkind durchschlug und bei der Organisierte Kriminalität landete, Sunday kennen lernt und sich einen gefürchteten Ruf aufbaut. Zu erleben, wie der Herr der Unterwelt sein Reich aufbaute, war interessant, spannend und an einigen Stellen auch schockierend. Und auch über Eden erfährt man noch mehr. Obwohl sie eine gefühllose Killerin ist, finde ich sie auf seltsamer Art und Weise sehr sympathisch und super interessant. Und auch Frank, der mit einigen Lasten zu kämpfen hat, brachte mich mehr als einmal zum Schmunzeln. Der Undercovereinsatz auf der Farm ist toll beschrieben. Selbst in normalen Alltagsszenen werden kleinste Hinweise versteckt, wodurch die Spannung und auch das Interesse am Fall hochgehalten wird. Kleine Schockmomente und Cliffhanger tragen auch erheblichen dazu bei. Vor allem das Ende war für mich absolut Überraschend, fesselnd und auch schockierend. Jedem Leser, dem „Hades“ gefallen hat, wird von „Eden“ ganz sicher nicht enttäuscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
EDEN undercover
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2016

Der zweite Band der Australien Thriller Reihe von Candice Fox geht genauso knallhart weiter wie schon in HADES. Doch in EDEN geht es nicht nur um den Undercovereinsatz der Ziehtochter von Hades, sondern auch um seine eigenen Vergangenheit die ihn einzuholen droht. Edens Partner Frank ihm nun sogar helfen... Der zweite Band der Australien Thriller Reihe von Candice Fox geht genauso knallhart weiter wie schon in HADES. Doch in EDEN geht es nicht nur um den Undercovereinsatz der Ziehtochter von Hades, sondern auch um seine eigenen Vergangenheit die ihn einzuholen droht. Edens Partner Frank ihm nun sogar helfen den genauen Grund dafür herauszufinden, und wie ein roter Faden spannt sich Hades Vergangenheit kapitelweise durch das Buch und deckt langsam alle Hintergründe auf. Doch in erster Linie geht es um Eden, die in eine offensichtlich kriminelle und randständige Kommune einzieht um herauszufinden, wer von Ihnen der Serienmörder von jungen Frauen ist. Trotz mehrerer Handlungsstänge habe ich niemals den Überblick verloren und war so gebannt von den teils abartigen Ereignissen das ich das Buch am liebsten an einem Stück durchgelesen hätte. Und jetzt platze ich schon vor Neugierde vor dem finalen dritten Teil FALL der hoffentlich nicht mit dem Niedergang bzw. Fall der harten und rachsüchtigen Truppe führen wird, denn trotz oder gerade wegen ihrer Eigenheiten sind mir diese fiktiven Australier ziemlich ans Herz gewachsen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Fortsetzung. Anders aber genau so gut.
von Michèle Schmidt aus Duisburg am 08.10.2016

Heinrich Archer, genannt Hades, wird bedroht. Er ›bittet‹ Detective Frank Bennett, den Kollegen seiner Tochter Eden, um diskrete Hilfe, denn die Spuren führen tief in das faszinierende, gewaltsatte Vorleben von Hades. Gleichzeitig hat Eden einen extrem schwierigen Auftrag. Drei Mädchen sind verschwunden, und die Spur führt sie zu einer... Heinrich Archer, genannt Hades, wird bedroht. Er ›bittet‹ Detective Frank Bennett, den Kollegen seiner Tochter Eden, um diskrete Hilfe, denn die Spuren führen tief in das faszinierende, gewaltsatte Vorleben von Hades. Gleichzeitig hat Eden einen extrem schwierigen Auftrag. Drei Mädchen sind verschwunden, und die Spur führt sie zu einer abgelegenen Farm. Sie begibt sich dort undercover in eine Kommune, ein rabenschwarzes, gefährliches Paralleluniversum mit Mördern und Vergewaltigern. Sie muss all ihre erstaunlichen Fähigkeiten einsetzen, um zu überleben. Bereits der erste Teil der Reihe, "Hades" war packend und faszinierend. "Eden" hat mich wieder genauso gepackt. Doch auch wenn die Charaktere gleich sind, ist dieses Buch doch anders als sein Vorgänger. Wo "Hades" ein knallharter Polizei-Thriller mit Gewalt und Action war, ist "Eden" eher zurückhaltend und bewegt sich in die Richtung eines Psycho-Thrillers. Gewalt spielt zwar auch hier eine ständige Rolle, doch insgesamt sind hier eher die geistigen Fähigkeiten und die Nervenstärke der Figuren gefordert. "Eden" setzt die Ereignisse des Vorgängers fort und beide Protagonisten haben noch an ihnen zu knabbern. Auch diesmal wird die Geschichte wieder aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt. Zum einen verfolgt man die Undercover-Mission von Eden. Dann werden die Nachforschungen und der innere Konflikt von Frank Bennett aus der Ich-Perspektive erzählt. Und der Part der lange vergangenen Ereignisse konzentriert sich auf Hades und seine Herkunft. Jede der drei Ebenen spiegelt den Charakter und das Gefühlsleben des jeweiligen Protagonisten auf spezielle Art wider. So erfährt man eine Menge über das Innenleben der Figuren, ohne es direkt unter die Nase gerieben zu bekommen. Zwischen Gewalt und psychischem Druck, den sie auf ihre Figuren ausübt, findet die Autorin immer wieder einen Weg auch keine humorvolle Szenen in das Buch einfließen zu lassen. Dazu trägt nicht zuletzt die verdrehte Beziehung zwischen Frank und Eden bei. Manchmal schämt man sich als Leser fast, dass man in diesen Situationen schmunzeln muss. Denn man sollte eigentlich nicht über Serienkiller lachen. Aber man kann einfach nicht anders. Das Buch ist wieder sehr fesselnd geschrieben. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Autorin arbeitet sehr gut mit ihren außergewöhnlichen Figuren zusammen. Die Dialoge wirken niemals aufgesetzt. Und trotz aller Verwirrspiele kann man als Leser der Handlung immer sehr gut folgen. Ich kann auch den zweiten Teil von Candice Fox Trilogie wärmstens empfehlen. Er ist anders als der erste Teil, aber mindestens genau so gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eden
von nellsche am 07.10.2016

Als drei junge Frauen verschwinden, die sich sehr ähnlich sehen, führt die Spur zu einer Farm im Outback. Um den Täter nicht aufzuschrecken, schleust sich Eden dort undercover ein, auch wenn dieser Job extrem gefährlich für sie sein wird. Denn dort treiben sich äußerst zwielichtige Gestalten sowie Mörder und... Als drei junge Frauen verschwinden, die sich sehr ähnlich sehen, führt die Spur zu einer Farm im Outback. Um den Täter nicht aufzuschrecken, schleust sich Eden dort undercover ein, auch wenn dieser Job extrem gefährlich für sie sein wird. Denn dort treiben sich äußerst zwielichtige Gestalten sowie Mörder und Vergewaltiger herum, die Eden schnell im Auge haben. Ihr Partner Frank überwacht ihren Einsatz aus der Ferne. Gleichzeitig soll Frank für Hades einen Job erledigen. Hades Vergangenheit droht ihn einzuholen und er benötigt Franks Hilfe. Bei “Eden” handelt es sich um Band 2 einer Trilogie. Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Der Aufbau des Buches ist sehr gelungen. Zwischen den aktuellen Geschehnissen um Eden und Frank erfährt man von Hades Vergangenheit bzw. seiner Kindheit. Diese Abschnitte sind in kursiv dargestellt, was mir für das Verständnis und den Lesefluss sehr gut gefiel. Ich fand es sehr interessant zu lesen, wie Hades aufgewachsen ist. Dass er so ist, wie er ist, wird dadurch sehr verständlich. Die Abschnitte um Frank sind in der Ich-Form geschrieben, was mich zuerst gewundert hatte, denn ich hätte eher erwartet, dass Edens Abschnitte in der Ich-Form geschrieben sind. Aber ich habe mich schnell daran gewöhnt. Die Ermittlungen von Eden haben mir sehr gut gefallen. Es war einfach spannend, sie zu erleben und ihre Handlungen zu verfolgen. Insgesamt sind die Charaktere gut dargestellt und ich finde sie einfach gelungen, weil sie anders sind. Es gibt Passagen in diesem Buch, die sehr hart und brutal sind und die mich durchaus mal schlucken ließen. Doch es passt alles wirklich gut zusammen und es wird eine prima Spannung aufgebaut und gehalten. Das Ende war echt spannend und bietet noch einen Cliffhanger zum letzten Band, auf den ich mich schon jetzt freue. Ich fand dieses Buch prima und habe es regelrecht verschlungen. Ich vergebe daher fünf Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
noch besser als der erste Teil
von einer Kundin/einem Kunden aus Soltau am 06.10.2016

Ich habe bereits den ersten Teil dieser Trilogie verschlungen, der Zweite gefiel mir aber sogar noch viel besser. Die Geschichte ist in zwei Handlungsstränge unterteilt, einmal Ausschnitte aus Hades Leben, wie er zu dem geworden ist, der er jetzt als alter Mann ist, dass ist einfach total spannend und... Ich habe bereits den ersten Teil dieser Trilogie verschlungen, der Zweite gefiel mir aber sogar noch viel besser. Die Geschichte ist in zwei Handlungsstränge unterteilt, einmal Ausschnitte aus Hades Leben, wie er zu dem geworden ist, der er jetzt als alter Mann ist, dass ist einfach total spannend und faszinierend. Und man nimmt es der Autorin ab, es ist alles realistisch geschrieben, könnte tatsächlich so geschehen sein. Im zweiten Handlungsstrang erfahren wir auch noch einiges über Frank und Eden, nachdem seine große Liebe ja im ersten Teil gestorben ist, schaut sie nach ihm, kümmert sich in ihrer gewohnt kühlen Art um seine Belänge, lässt sogar seine Wohnung reinigen und sich auch nicht von seinem teilweise sehr ungepflegtem Äußeren und unflätigem Verhalten abhalten. Die Beiden bekommen natürlich auch einen neuen Fall zugeteilt, bei dem Eden als verdeckte Ermittlerin auf einem alten Hof ermitteln muss, mitten unter menschlichem Ungeziefer muss sie sich gegen widerwärtige Typen behaupten. Was für sie natürlich kein Problem ist. Es gibt wieder einige Höhepunkte, mit denen man nicht gerechnet hat, das Ende ist schlüssig und überraschend, ich freue mich schon total auf den dritten Teil und kann es kaum abwarten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Racheengel ist unterwegs - Brutal und spannend
von oztrail am 03.10.2016

Allein das Cover ist es schon wert, dass man das Buch in die Hand nimmt. Das Bild zeigt, wenn man die Fantasie spielen lässt, Eden auf der Mühlkippe in Sydney, Hades Heimat. Wie schon erwähnt... Allein das Cover ist es schon wert, dass man das Buch in die Hand nimmt. Das Bild zeigt, wenn man die Fantasie spielen lässt, Eden auf der Mühlkippe in Sydney, Hades Heimat. Wie schon erwähnt ein absolutes Cover Highlight. Kurz zum Inhalt: Hades, der die beiden Geschwister Eden und Eric gerettet hat, wird alt. Er hat seinen Job als Undertaker aufgegeben. Aber so wie es im wahren Leben ist, es kommt immer jemand vorbei und will eine Leiche entsorgen lassen. Auch dieses Mal, nur geht die Sache gut aus? Wurde Hades beobachtet? Es scheint so. Geht es Hades im zweiten Teil an den Kragen? Hades Archer wird gestalkt. Das behagt ihm gar nicht. Er kann es nicht leiden, wenn man auf seiner Müllkippe herumschnüffelt. Das schadet dem Geschäft. Da er alleine der Sache nicht Herr wird, beauftragt der den Partner seiner Ziehtochter Eden, Frank Bennett. Der ist natürlich nicht sehr begeistert, stimmt aber zu und hat auch bald einen Namen zu dem Stalker. Dann sind noch die verschwundenen Mädchen. Eden wird Undercover auf eine Ranch eingeschleust. Hier hat ein Serienkiller Unterschlupf gefunden. Edens Glück dabei ist, dass sie bei Hades aufgewachsen ist und die harte Schule der Unterwelt kennengelernt hat, ohne diese würde sie diesen Einsatz nicht überleben. Eden und Frank beide sind traumatisiert. Der letzte Fall war kein Honigschlecken. Eden brachte ihren eigenen Bruder Eric um, Franks neue Freundin Martina wurde dabei auch ermordet. Eden und Frank müssen gemeinsam eine Therapie bei der Polizeipsychologin Stone absolvieren. Eden nimmt es gelassen, Frank ist wütend. Fazit: Ein Schreibstil der unverkennbar ist. Die Brutalität und die Spannung lassen grüßen. Man sollte aber den ersten Teil „ Hades „ lesen, dann sind die Zusammenhänge klarer. Es wird in diesem Band „Eden“ die Vergangenheit von Heinrich Archer, genannt Hades aufgearbeitet. Vom kleinen Jungen bis zum dem was er jetzt ist. Das erklärt auch den Stalker, der hinter Hades her ist. Ein Thriller den man nicht aus der Hand legen will. Jede neue Seite ergibt einen anderen Blickwinkel. Die Sprache die Candice Fox benutzt oder auch die der Übersetzerin ist brutal und Unterweltbezogen. Wie schreibt die Presse: Gänsehautlektüre und Angsteinflößend. Ja so kann man es auch nennen. Die Vorfreude auf den dritten Teil ist groß. Ich hoffe, dass Candice Fox ihrem Stil treu bleibt. Von mir eine klare Leseempfehlung und ein „must have“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Fortsetzung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Herne am 01.10.2016

Nach dem ersten Buch `Hades` ist `Eden` eine hervorragende Fortsetzung der Reihe und ich freue mich jetzt schon auf den dritten Bank im nächsten Frühjahr. In `Eden` wird die Geschichte aus `Hades` nahtlos fortgesetzt. Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass es in `Eden` viele Rückblicke auf... Nach dem ersten Buch `Hades` ist `Eden` eine hervorragende Fortsetzung der Reihe und ich freue mich jetzt schon auf den dritten Bank im nächsten Frühjahr. In `Eden` wird die Geschichte aus `Hades` nahtlos fortgesetzt. Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass es in `Eden` viele Rückblicke auf die Vergangenheit von Hades gibt, die erklären, wie er zu dem "Job" gekommen ist, den er macht. Der Schreibstil ist genau wie im ersten Band wieder ganz toll und man kann sich so richtig in die Geschichte reindenken. Wieder ein Buch mit Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und auf jeden Fall lesenswert. Jedoch sollte `Hades` auf jeden Fall vorher gelesen werden, da die Bücher aufeinander aufbauen. Sehr zu empfehlen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Teil 2 ist sogar besser als Teil 1!
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 29.09.2016

Inhalt: In Sydney verschwinden 3 junge Frauen, nachdem sie auf einer Farm im Outback waren. Dies ruft die Cops Eden und Frank von der Mordkommission Sydney auf den Plan, die alles andere als "normal" sind... Rezension: Bei diesem Buch handelt es sich um Teil 2 einer Serie von Candice... Inhalt: In Sydney verschwinden 3 junge Frauen, nachdem sie auf einer Farm im Outback waren. Dies ruft die Cops Eden und Frank von der Mordkommission Sydney auf den Plan, die alles andere als "normal" sind... Rezension: Bei diesem Buch handelt es sich um Teil 2 einer Serie von Candice Fox. Wie schon Teil 1 besticht dieser Teil durch schräge Persönlichkeiten, eine gute Beobachtungsgabe und eine gute Sprache. Das Buch ist durchweg spannend und man fragt sich als Leser immer wieder, wer denn hier nun der böse ist. Dabei tritt aus meiner Sicht der eigentliche Fall, um den es in dem Buch geht, hinter der Erzählung über Hades Vergangenheit und der Entwicklung von Frank und Eden als Team zurück. Dies finde ich persönlich aber nicht schlecht, denn für mich ist diese Serie viel mehr als nur eine neue Thriller-Serie. Der Leser wird ständig damit konfrontiert, dass jede Geschichte zwei Seiten hat und das jeder aus einem bestimmten Grund handelt. Dies finde ich viel spannender als der gefühlt 100ste Mord. Mir hat Teil 2 sogar besser gefallen als Teil 1, weil der Leser mehr über Hades Vergangenheit erfährt und da ich schon in Teil 1 "Fan" vom Herrn der Unterwelt war, mag ich ihn jetzt noch mehr. Fazit: Umbedingt lesen!!! Tolle Figuren! Regt zum nachdenken an! Ein wirklich außergewöhnliches Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur aus Down Under
von einer Kundin/einem Kunden aus Beselich am 21.09.2016

Candice Fox geht in die zweite Runde-legte sie jetzt mit „Eden“ die Fortsetzung ihres Debütromans „Hades“ vor. Eden und ihr Kollege Frank Bennett müssen nach den traumatischen Erlebnissen am Ende des ersten Bandes nun bei einer Polizeipsychologin lernen, sich ihren Gefühlen zu stellen- Frank muss einen schwere... Candice Fox geht in die zweite Runde-legte sie jetzt mit „Eden“ die Fortsetzung ihres Debütromans „Hades“ vor. Eden und ihr Kollege Frank Bennett müssen nach den traumatischen Erlebnissen am Ende des ersten Bandes nun bei einer Polizeipsychologin lernen, sich ihren Gefühlen zu stellen- Frank muss einen schwere Schussverletzung und den Tod von Martina Ducote verwinden und Eden die Schuldgefühle, ausversehen ihren eigenen Bruder erschossen zu haben. Doch ihnen bleibt nicht viel Zeit, sich auszuruhen, denn schon wartet der nächste Fall auf sie: Drei junge Frauen werden vermisst und die Spur führt zu einer Farm, auf der eine Kommune lebt. Eden startet einen verdeckten Einsatz. Frank hat per Kamera immer ein Auge auf sie. Zur gleichen Zeit erhält er von Hades –Edens Ziehvater- den Auftrag, einen Stalker dingfest zu machen. Hierbei wird Frank tief in Hades Vergangenheit gezogen. Gekonnt führt die Autorin die unterschiedlichen Erzählstränge zusammen, sodass die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite erhalten bleibt, auch wenn ich den ersten Band rasanter fand. Nun lässt sie den Leser in Rückblicken tief in Hades (Heinrichs) Vergangenheit schauen, die auch ein sehr unrühmliches Kapitel der australischen Geschichte streift- nämlich das Schicksal der „Lost Generation“- der Aborigines Kinder, die ihren Clans entzogen wurden und bei weißen Familien aufwachsen mussten. Eden und Frank bleiben weiterhin ein sehr ungleiches Ermittlerpaar, das sich in gewisser Weise anzieht, aber auch abstößt- zu sehr steht Edens unglaubliches Geheimnis, das nun auch Frank kennt und bewahrt, zwischen ihnen, zu sehr ist Frank immer noch mit den eigenen persönlichen Schicksalsschlägen belastet. Wer den ersten Band noch nicht kennt, sollte des besseren Verstehens wegen, damit anfangen. So wird man manche Zusammenhänge besser verstehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Candice Fox hat hier einen spannenden Thriller abgeliefert
von Lesetiger am 19.09.2016

Candice Fox ist ein spannender zweiter Teil rund um Detecktive Frank Bennett und Eden gelungen. Hades, das kriminelle Mastermind von Sydney wird bedroht und er bittet Frank Bennett, einen Kollegen seiner Tochter Eden diskret um Hilfe. Zeitgleich ist der Fall von drei verschwundenen Mädchen aufzuklären. Die Spuren führen zu... Candice Fox ist ein spannender zweiter Teil rund um Detecktive Frank Bennett und Eden gelungen. Hades, das kriminelle Mastermind von Sydney wird bedroht und er bittet Frank Bennett, einen Kollegen seiner Tochter Eden diskret um Hilfe. Zeitgleich ist der Fall von drei verschwundenen Mädchen aufzuklären. Die Spuren führen zu einer abgelegenen Farm. Eden begibt sich undercover dorthin und damit in Gefahr. Ich muss dazu sagen, dass ich den ersten Teil nicht gelesen habe. Man muss meiner Meinung nach auch den ersten Teil gar nicht kennen, um sich in diesem Krimi zurechtzufinden, denn ab und zu kommen die Dinge aus dem ersten Teil zur Sprache, was ich nicht weiter störend fand und die zudem die Wissenslücken schlossen. Der Schreibstil hat mich gleich gefesselt, denn die Story fängt spannend an ist flüssig und somit locker und leicht zu lesen. Ungefähr zur Mitte des Buchs nimmt die Autorin sowohl das Tempo als auch die Spannung ein wenig raus. Dank des kniffligen Plots und der Tatsache, dass der Leser nicht nur einmal aufs Glatteis geschickt wird, hält das Lesevergnügen weiterhin an. Die Story wird aus mehreren Perspektiven erzählt: Zum einen aus der Ich-Perspektive von Frank. Abwechslung erfolgt, indem kursiv geschriebene Rückblenden eingeschoben werden, die das Leben eines kleinen Jungen beleuchten. Und dann gibt es da noch die Perspektive, in der der Lesen alles aus Edens Sicht betrachten kann. Durch den Perspektivenwechsel kann man sich gut in die Charaktere hineinversetzen. Diese wiederum hat Candice Fox gut gezeichnet und deren Handlungsweisen waren für mich gut nachvollziehbar, auch wenn mir nicht alle Protagonisten von Anfang an sympathisch waren. Es geht um Vergewaltigung und Mord. Die Handlungsstränge werden fesselnd geschildert und man fragt sich immer, wo die Verbindungen zwischen den Ereignissen sind. Candice Fox hat am Ende alles schlüssig aufgelöst, nachdem es vorher immer wieder überraschende Wendungen gab, so dass ich auf den Schluss ehrlich gespannt war. Es spitzen sich mehrere Situationen gefährlich zu – von Candice Fox genial eingefädelt. Und dann platzt die Bombe: aber lest selbst. Fazit: Candice Fox hat hier einen spannenden Thriller abgeliefert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Candice Fox – Eden
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 18.09.2016

Candice Fox ? Eden Der Polizist Frank Bennett ist nach seinem letzten Fall total aus der Bahn geworfen worden, seine Freundin Martina wurde von einem Serienkiller getötet, Eden´s Bruder, seine Partnerin im Morddezernat, Erik ist tot und Eden mischt sich ungefragt in Franks Leben ein, dass er mit Alkohol und... Candice Fox ? Eden Der Polizist Frank Bennett ist nach seinem letzten Fall total aus der Bahn geworfen worden, seine Freundin Martina wurde von einem Serienkiller getötet, Eden´s Bruder, seine Partnerin im Morddezernat, Erik ist tot und Eden mischt sich ungefragt in Franks Leben ein, dass er mit Alkohol und Tabletten etwas erträglicher machen will. Auch die angeratene Psychotherapie bei Dr. Stone bringt nicht die erhofften Ergebnisse und so vermittelt Eden ihm einen Job bei Hades, dem Unterweltboss von Sydney. Der wird beobachtet und des Mordes beschuldigt, und zwar an einem Mädchen, mit der er in seiner Kindheit zusammen gelebt hatte. Aber auch der Polizeijob ruht nicht, denn Eden und er müssen das Verschwinden von drei Frauen aufklären, die alle etwas gemeinsam haben: die Farm von Jackie Rye. Eden ermittelt undercover und lässt sich auf ein gefährliches Leben ein, wo Gewalt und Geheimnisse regieren. Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar über das ich mich sehr gefreut habe. Natürlich beeinflusst das meine ehrliche Meinung nicht. ?Eden? ist die Fortsetzung von ?Hades? aus der Feder von Candice Fox. Der Thriller ist in sich abgeschlossen und kann für sich alleine gelesen werden, auch wenn die Grundgeschichte im Hintergrund weiter läuft. Von ?Hades? war ich schon sehr begeistert, aber ?Eden? übertrifft die Geschichte um den Unterweltboss Hades und den Geschwistern Eden und Erik, sowie den Polizisten Frank Bennett noch einmal. Der Thriller ist ein richtiger Pageturner. Lockerer und flüssiger Schreibstil lassen den Leser durch die Seiten fliegen. Die Handlung ist wieder sehr komplex, temporeich, fesselnd, spannend und hat mich sofort gefesselt, sodass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Die Handlung ist abwechslungsreich, es gibt einige Wendungen und viele Überraschungen, sodass man nach jedem Kapitel neugierig bleibt. Die Spannung wird im gesamten Buch auf hohem Niveau aufrecht erhalten. Die Grundstimmung des Buches ist noch etwas düsterer als im ersten Band, dennoch wird die Story auch hier zwischendrin aufgelockert. Das Buch ist wieder in der ich-Perspektive aus der Sicht des Mordermittlers Frank Bennett geschrieben. Wir erleben ihn als sympathischen, aber auch kaputten Polizisten, der trotz allem sein Herz am rechten Fleck hat. Ihm entgleitet sein Leben, und der Gewissenskonflikt den er mit sich rumschleppt macht ihn noch glaubwürdiger, verleiht ihm noch mehr Tiefe, als im ersten Teil, da er ja nun Eden´s Geheimnis kennt. Seine Zerrissenheit ist sehr gut dargestellt. Eden ist die kühle Schönheit, berechnend und interessant. War sie im ersten Teil eher distanziert, so hat sie hier sogar ein paar wenige Emotionen durchblicken lassen. Hades steht in diesem Band im Vordergrund. Auch wenn er abgrundtief böse ist, zeigt seine Vergangenheit, dass er zwar schon immer ein Monster, aber auch zu Freundschaft und Liebe fähig war. Wie im Vorgängerband auch, spielt der Thriller in der Gegenwart und in der Vergangenheit, diesmal wird allerdings die Kindheit von Hades betrachtet. Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, die bisher bekannten Charaktere werden weiter ausgebaut, bekamen noch mehr Tiefe und Glaubwürdigkeit. Es machte mir beim Lesen gleichermaßen Freude und ein bisschen Angst, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Die Handlungsorte und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Dieses Buch war wieder mitreißend, spannend und ein weiteres Highlight aus der Feder von Candice Fox. Das Cover ist ein Blickfang und passt sehr gut zum ersten Band. Ein wolkenverhangener Himmel, die Silhouette einer Frau mit Pistole auf einem Acker. Das Cover und auch der Titel passen zum Inhalt des Buches. Fazit: Sehr spannend. Brutal. Clever. Faszinierend. Genial. Highlight. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwischen Liebe und Ekel
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigsburg am 17.09.2016

Die Geschehnisse des Buches knüpfen an den ersten Teil an. Nachdem Frank Bennett seine neue Liebe Martina verloren hat und mitansehen musste, wie Eden ihren Bruder Eric erschossen hat, entwickelt er ein starkes Trauma, das er mit Drogen und viel Alkohol zu bekämpfen versucht. Er entflieht immer mehr der... Die Geschehnisse des Buches knüpfen an den ersten Teil an. Nachdem Frank Bennett seine neue Liebe Martina verloren hat und mitansehen musste, wie Eden ihren Bruder Eric erschossen hat, entwickelt er ein starkes Trauma, das er mit Drogen und viel Alkohol zu bekämpfen versucht. Er entflieht immer mehr der Realität, duscht kaum mehr, lässt seine Wohnung verwahrlosen und kümmert sich nicht mehr um seine Arbeit. Eden versucht mit allen Mitteln, ihn wieder in die Normalität zurückzubringen. Als sich ein neuer Fall anbahnt, bei dem drei Frauen verschwunden sind, die alle auf dieselbe Raststätte gingen, muss Eden all ihren Mut und ihre Fähigkeiten benutzen, um undercover zu ermitteln. Frank leitet das Überwachungsteam. Gleichzeitig muss er einen Fall für Hades übernehmen, der weit in die Vergangenheit zurückreicht und Hades‘ Kindheit und Jugend besser erläutert. Der Roman war wieder extrem spannend, nicht zuletzt weil diesmal drei Haupthandlungstränge vorhanden sind. Fox übertrifft ihr Debütroman mit „Eden“ noch einmal; der Schreibstil ist der Handlung entsprechend wieder kurzatmig und flüssig geschrieben, was das Buch leicht lesen lässt. Der Spannungsaufbau ist gut gelungen, es gibt immer wieder Höhepunkte. Dass diesmal Hades‘ Vergangenheit (wieder in kursiver Schrift) gezeigt wird, finde ich auch toll. Besonders interessant fand ich auch die Beziehung zwischen Frank und Eden. Einerseits fühlt sich Frank von Eden abhängig und stark mit ihr verbunden, aber andererseits weiß er um ihr dunkles Geheimnis bescheid und empfindet darüber tiefe Abscheu und Ekel. Die Charakterentwicklung ist hier gut gelungen, die Hauptcharaktere werden super weitergeführt und bekommen allesamt eine tiefgründige und tolle Persönlichkeit, die die Identifizierung mit ihnen einfach macht. Letztendlich muss ich zugeben, dass ich das Buch geliebt habe, noch mehr als den ersten Teil. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es super schnell gelesen. Ich kann es jedem bedingungslos empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Eden

Eden

von Candice Fox

(47)
Buch
15,95
+
=
Hades

Hades

von Candice Fox

(47)
Buch
14,99
+
=

für

30,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen