Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Edingaard 1 - Der Pfad der Träume

Fantasy Liebesroman

(10)
Band 1 der erfolgreichen, abgeschlossenen Edingaard-Trilogie!

"Und was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint? Dass die Welt viel größer, gefährlicher und auch wunderbarer ist, als du es für möglich hältst?" - Julien

Seit ihrer frühesten Kindheit erscheint Julien in Cassandras Träumen. Er ist ihr Vertrauter, ihr Seelengefährte - auch wenn sie nicht einmal weiß, ob er tatsächlich existiert.
Als sie von einem düsteren Mann verfolgt wird, offenbart ihr Julien schließlich, dass er viel mehr als eine bloße Traumgestalt ist und dass sie beide in großer Gefahr schweben. Daher begibt sich Cassy auf eine gefährliche Reise in eine fremde, magische Welt, in der erbarmungslose Feinde und grausame Kreaturen schon auf sie lauern.

Gejagt, bedroht und verraten kämpft sie verzweifelt um ihr Leben und um das des Mannes, den sie liebt.

Leserstimmen:
"Einfach genial, magisch, unberechenbar!" - Gironimo Sunshine
"Mystisch, Spannend, Fantastisch!!!" Absolut lesenswert!!!" - Julia Schlösser
"Von der ersten Seite gefesselt in Cassandras spannendem und magischem Abenteuer, vergisst man beim Pfad der Träume fast selbst das Atmen und erwacht erst auf der letzten Seite aus einem magischen Bann." - Birte

Die gesamte Reihe im Überblick:
Band 1: "Der Pfad der Träume"
Band 2: "Der Klang der Magie"
Band 3: "Das Vermächtnis der Priesterin"
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 332, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739637266
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Verkaufsrang 1.909
eBook (ePUB)
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35427553
    Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe
    von Jonathan Stroud
    (10)
    eBook
    9,99
  • 45394877
    Gebieterin der Schatten
    von Sherrilyn Kenyon
    eBook
    8,99
  • 45394973
    Erkenne mich
    von M. Leighton
    eBook
    8,99
  • 46265507
    Das Ende der Schatten (Die Alten Völker/Elder Races)
    von Thea Harrison
    eBook
    8,99
  • 45395246
    Verliebt steht mir gut
    von Gemma Burgess
    eBook
    8,99
  • 44986016
    Everflame - Verräterliebe
    von Josephine Angelini
    eBook
    12,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 47501743
    Sky-Troopers 2
    von Michael H. Schenk
    eBook
    9,99
  • 47067913
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    eBook
    11,99
  • 45706861
    Throne of Glass 4 - Königin der Finsternis
    von Sarah Maas
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43812586
    Die Lilien-Reihe: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sandra Regnier
    (6)
    eBook
    6,99
  • 45620667
    Ostwind - Auf der Suche nach Morgen
    von Lea Schmidbauer
    (1)
    eBook
    11,99
  • 45472647
    Die Feder eines Greifs
    von Cornelia Funke
    (1)
    eBook
    13,99
  • 40779361
    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    von Sabaa Tahir
    (8)
    eBook
    12,99
  • 43812593
    Wanderer: Alle Bände in einer E-Box!
    von Amelie Murmann
    (1)
    eBook
    6,99
  • 45327945
    Black Blade
    von Jennifer Estep
    (1)
    eBook
    12,99
  • 45284596
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (1)
    eBook
    11,99
  • 45254876
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    eBook
    14,99
  • 45394984
    Talon - Drachennacht
    von Julie Kagawa
    eBook
    13,99
  • 32104877
    Drachenreiter
    von Cornelia Funke
    (1)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
1
2
0
0

Statt seines Todes gab sie ihm die Unsterblichkeit, eine zweite Chance, wie sie es nannte.
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Georgen am 23.03.2016

Es gibt was Neues von Elvira Zeißler, … endlich! Nach dem Lesen ihrer Trilogie „Stern der Macht“ war ich ja schon in ein Loch gefallen, aber die Autorin hat für Nachschub gesorgt. Und der kommt ebenfalls wieder in Form eines Dreiteilers daher. „Edingaard – Der Pfad der Träume“ ist... Es gibt was Neues von Elvira Zeißler, … endlich! Nach dem Lesen ihrer Trilogie „Stern der Macht“ war ich ja schon in ein Loch gefallen, aber die Autorin hat für Nachschub gesorgt. Und der kommt ebenfalls wieder in Form eines Dreiteilers daher. „Edingaard – Der Pfad der Träume“ ist der Auftaktband. Wer Elvira Zeißler kennt, der weiß, dass ihr stets daran gelegen ist, sich zu verbessern. Ob das geklappt hat? Los geht’s in Münster, Westfalen. Wir lernen Cassy kennen, die zusammen mit ihrer Freundin Lisa in einer Mini-WG lebt. Sie ist glücklich und zufrieden, bis auf eine Kleinigkeit: Ein Albtraum, in dem sie hinterrücks ermordet wird, beunruhigt sie seit ein paar Tagen. Das wäre nicht weiter tragisch, wenn Träume für Cassy nicht eine besondere Bedeutung hätten. Seit sie ein kleines Kind war, hat sie immer wieder von einem Jungen namens Julien geträumt. Im Laufe der Zeit ist er ihr Vertrauter geworden, beide sind quasi miteinander aufgewachsen. Und jetzt plötzlich dieser Albtraum, der so gar nicht dazu passen mag. Aber es kommt noch doller, denn auf einmal stellt Cassy fest, dass sie von einem Fremden beobachtet wird. Er wirkt unheimlich und unnahbar. Als sie eines Nachts Julien von diesem Fremden erzählt, ist ihr Traumfreund alarmiert. Er offenbart ihr darauf, dass der Traum kein Zufall gewesen ist, ja, dass alle ihre bisherigen Träume einen tieferen Sinn haben, dass sie real sind. Es gibt noch eine weitere Welt, Edingaard genannt, in welcher Julien existiert. Doch er ist ein Gefangener und nur Cassy ist in der Lage, ihn von seinen Qualen zu befreien. Als er sie bittet, ihn in Edingaard aufzusuchen, macht sie sich sofort auf den Weg. So viel zum Anfang der Geschichte. Wer nun meint, ihren Fortgang vorhersehen zu können, urteilt voreilig, denn was Cassy so alles passiert auf ihrer Reise, das hat es in sich und bietet jede Menge Abwechslung. Sie weiß nicht, wer Freund und wer Feind ist. Sie weiß nicht, was für Kreaturen sich in den Wäldern umtreiben. Sie weiß nicht, wo sie überhaupt hinmuss, denn schon bald nach ihrer Ankunft in Edingaard reißt die Verbindung zu Julien ab. Es wird also sehr abenteuerlich und abwechslungsreich. Sprachlich bewegt sich Elvira Zeißlers neues Werk auf recht hohem Niveau. Die Wortwahl ist ungewöhnlich vielseitig und einfallsreich. Hier wurde offenbar sehr an den stilistischen Details gefeilt, was sich für die Leser*innen auszahlt. Der Text gleitet leichtfüßig dahin, man hat nie den Wunsch, das Buch mal zur Seite zu legen, weil die Lektüre anspricht. In der Kombination mit der vielseitigen Handlung und den immer wieder eingestreuten überraschenden Wendungen fühlt man sich daher perfekt unterhalten, ja mehr noch, man fühlt sich als Teil der Geschichte. Was dem Buch zusätzliche Spannung verleiht, sind die Perspektivwechsel hin zu Cassys hartnäckigem Verfolger. Denn der erlebt auch so einiges, vom peinlichen Zwischenfall bis hin zur beeindruckenden Kampfszene. Das macht einfach Laune. Schön ist, dass beim Cover auf allzu oft verwendete Motive verzichtet worden ist. Wer das Buch noch nicht gelesen hat, darf übrigens gespannt sein, wann das abgebildete geflügelte Pferd seinen Auftritt haben wird. Das soll hier aber noch nicht verraten werden. Apropos „zu oft verwendete Motive“: Wie oben schon erwähnt, bietet „Edingaard – Der Pfad der Träume“ viel Abwechslung. Man mag angesichts der Beschreibung der Protagonistin Cassy – junges Mädchen, welches in eine Fantasiewelt gelangt – annehmen, dass in diesem Buch das dauerhaft identische Grundkonzept eines zeitgenössischen Fantasy-Romans einfach neu angestrichen und wiederverwendet worden wäre, aber nach dem Lesen von „Edingaard“ kann ich nur sagen, dass dem hier nicht so ist. Ganz im Gegenteil: Als Leser*in erlebt man hier eine Überraschung nach der anderen, und das in jedweder Hinsicht. Das betrifft die Nebenfiguren und ihre Motive, die gesamte Umgebung und ihre Beschaffenheit, aber vor allem die Hauptcharaktere. Denn die offenbaren nach und nach Seiten an sich, die einen als Leser*in verwundern und erstaunen, sodass man bald gar nicht mehr so sicher ist, wer nun gut und wer böse ist. Die Protagonisten sind vielschichtig und sie während der Geschichte kennenzulernen, ist faszinierend. Alles in allem ist „Edingaard – Der Pfad der Träume“ ein Fantasy-Abenteuer, das neue Maßstäbe setzt. Dafür sprechen der sehr gute Schreibstil und die mitreißende Handlung, die anders ist, als man zunächst denkt. Elvira Zeißler hat hier etwas erschaffen, das wirklich begeistert und dem Genre Fantasy ganz neue Dimensionen verleiht. Man darf schon jetzt gespannt sein, wie die Geschichte weitergeht, denn zum Glück (!) ist „Edingaard“ ja eine Trilogie! Ich warte schon jetzt sehnsüchtig auf die Fortsetzung und kann das Buch in der Zwischenzeit nur allerwärmstens empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein sehr gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 19.07.2016

Ich habe dieses Buch jetzt innerhalb weniger Stunden verschlungen. Es war mein erster Roman in dieses Genre und ich muss sagen ich bin begeistert! Es ist die ganze Zeit über spannend und so geschrieben das man es beinahe bildlich vor sich sehen kann was geschieht. Den nächsten... Ich habe dieses Buch jetzt innerhalb weniger Stunden verschlungen. Es war mein erster Roman in dieses Genre und ich muss sagen ich bin begeistert! Es ist die ganze Zeit über spannend und so geschrieben das man es beinahe bildlich vor sich sehen kann was geschieht. Den nächsten Teil werde ich mir definitiv auch zulegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein fantasievolles Buch, dessen Ende nicht vorhersehbar ist :)
von Milena am 16.05.2016

„Und was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint? Dass die Welt viel größer, gefährlicher und auch wunderbarer ist, als du es für möglich hälst?“ -Julien- Klappentext: „Seit ihrer frühsten Kindheit erscheint Julien in Cassandras Träumen. Er ist ihr Vertrauter, ihr Seelengefährte –... „Und was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint? Dass die Welt viel größer, gefährlicher und auch wunderbarer ist, als du es für möglich hälst?“ -Julien- Klappentext: „Seit ihrer frühsten Kindheit erscheint Julien in Cassandras Träumen. Er ist ihr Vertrauter, ihr Seelengefährte – auch wenn sie nicht einmal weiß, ob er tatsächlich existiert. Als sie von einem düsteren Mann verfolgt wird, offenbart ihr Julien schließlich, dass er viel mehr als eine bloße Traumgestalt ist und dass sie beide in großer Gefahr schweben. Daher begibt sich Cassy auf eine gefährliche Reise in eine fremde, magische Welt, in der erbarmungslose Feinde und furchtbare Kreaturen schon auf sie lauern. Gejagt, bedroht und verraten kämpft sie verzweifelt um ihr Leben und um das des Mannes, den sie liebt.“ Meine Meinung: Mich hat das Cover neugierig gemacht und der Klappentext hat mich dann dazu bewegt, das Buch zu kaufen. Zuerst hatte ich etwas Angst, dass es nur um Fabelwesen gehen würde, da auf dem Cover ein Pegasus abgebildet ist. Nachdem ich mit dem Buch fertig war, wurde ich eines besseren belehrt. Es geht nicht um Fabelwesen :) Cassy ist ein ganz normales Mädchen, welches eine traurige Vergangenheit hat. Was sie von den anderen Menschen unterscheidet, sind ihre Träume. Sie begegnet in ihnen Julien, dem sie absolut vertraut und alles erzählen kann. Sie ist mit ihm zusammen aufgewachsen. Eines Tages einen Albtraum über ihre Zukunft. Der Mann, den sie in ihrem Traum gesehen hat, läuft ihr immer öfter über den Weg. Als sie Julien davon erzählt offenbart er ihr sein Geheimnis. Um Julien helfen zu können, muss Cassy in eine andere Welt. Sie muss nach Edingaard. In Edingaard angekommen passiert ein fürchterliches Ereignis nach dem anderen. Den Anfang vom Buch fand ich ganz interessant, da man viel über Cassy, ihre Mitbewohnerin und ihre Träume erfährt. Als sie dann dem Mann begegnet, den sie in ihrem Traum gesehen hat, bekommt die Geschichte das gewisse Etwas was ein Fantasy Buch braucht, um mich anzusprechen. Nachdem Cassy in Edingaard angekommen ist, trifft sie auf viele verschiedene Menschen und Kreaturen. Ich konnte gut nachempfinden, wie schwer es für Cassy ist zu entscheiden, wem sie trauen kann und wem nicht. Was mich am Meisten im Buch fasziniert hat, ist, was Cassy über sich in einer anderen Welt alles erfährt :) Ich finde das Buch toll, da es sehr schön geschrieben ist und das Ende nicht vorhersehbar ist. Ich hätte niemals gedacht, dass die Geschichte zum Schluss diese Wendung nimmt. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, da es mich begeistert hat und ich mich schon sehr auf den zweiten Teil freue :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderbare magische und komplexe Welt, sowie faszinierende Charaktere konnten mich vollkommen mitreißen
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 03.04.2016

Nun endlich ist es soweit und von Elvira Zeißler ist eine neue Fantasy-Trilogie erschienen. Bereits ihre letzte konnte mich auf ganzer Ebene begeistern und bin daher auch auf diese gespannt. Im Zentrum des Geschehen liegt Cassy. Sie lebt in der normalen Welt und in ihren Träumen erscheint ihr Julien, den sie über... Nun endlich ist es soweit und von Elvira Zeißler ist eine neue Fantasy-Trilogie erschienen. Bereits ihre letzte konnte mich auf ganzer Ebene begeistern und bin daher auch auf diese gespannt. Im Zentrum des Geschehen liegt Cassy. Sie lebt in der normalen Welt und in ihren Träumen erscheint ihr Julien, den sie über alles liebt. Sie würde alles dafür tun, um ihn nicht zu verlieren. Dann erscheint ihr im Traum eine Bedrohung und plötzlich auch im realen Leben. Um die drohenden Gefahren abzuwenden, begibt sie sich in die Welt von Edingaard. Doch was sie da durchläuft, stellt alles bisher dagewesene in den Schatten. Cassy mochte ich sofort. Sie sympathisch, mutig und stellt sich allen Gefahren. Doch ihre Liebe zu Julien macht sie auch verletzlich und angreifbar. Interessant fand ich, daß sie so großes Vertrauen zu ihm hat, obwohl sie ihn ja eigentlich nicht kennt. Eine weitere wichtige Person ist Brin. Mich konnte seine Person auf ganzer Ebene in den Bann ziehen. Ein Krieger der doch sehr facettenreich getstaltet ist. Oft wusste ich nicht, was mich bei ihm erwartet, anfangs war ich auch sehr mißtrauisch. Doch er hat mich ungemein fasziniert und einfach nicht losgelassen. Was ich mich natürlich auch gefragt habe, um wen es sich bei Julien wirklich handelt. Ist er tatsächlich gut oder doch das komplette Gegenteil? Auch die Göttin, die in Edingaard eine große Rolle spielt, hat mich komplett in den Bann gezogen. Welche Rolle spielt sie bei dem Ganzen? Zu gern würde ich noch mehr über sie erfahren, oder über ihre Beweggründe. Da hab ich schon so eine gewisse Ahnung, ich bin gespannt ob ich am Ende der Trilogie recht behalten werde. Edingaard wird unheimlich bildhaft und magisch dargestellt, was mir unheimlich gut gefallen hat. Man fühlt sich direkt dorthin versetzt. Toll fand ich die märchenhafte Elemente die mit eingewoben wurden. Eine doch recht komplexe Welt, die einige Überraschungen zu bieten hat. Ich hab mich quasi wie auf einer Erkundungstour befunden und war ihrem Zauber total ergeben. Aber noch mehr haben mich die magischen Wesen Edingaards fasziniert. Einige von Ihnen habe ich total ins Herz geschlossen. Cassy hat hier einige Gefahren zu meistern, die sie an ihre Grenzen stoßen lassen. Ich hab die ganze Zeit unsäglich mit ihr mitgefiebert und mitgezittert. Ihre Wut, Verzweiflung, aber auch ihre Hoffnung und grenzenloses Vertrauen ist jederzeit wirklich sehr gut spürbar. An einigen Stellen konnte ich jedoch auch gut schmunzeln, was das Ganze doch recht aufgelockert hat. Sie macht auch eine ziemliche Entwicklung durch, die mir sehr gut gefallen hat. Man ist die ganze Zeit hin- und hergerisssen, weil man einfach nicht weiß, was man glauben und wie man fühlen soll. Kein Moment ist wie der nächste und die Autorin hat hier einige Wendungen eingewoben, die mich doch sprachlos gemacht haben. Das Adrenalin ist nur so durch meine Adern pulsiert, weil es doch megaspannend vonstatten geht. Nun fiebere ich dem zweiten Teil entgegen. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Cassy und Brin, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Aber auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, im Laufe des Geschehen lernt man so einige kennen und verstehen. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein genialer und vielversprechender Fantasy-Trilogie Auftakt, der mich vollkommen in den Bann ziehen konnte. Eine wunderbare magische und komplexe Welt, sowie faszinierende Charaktere konnten mich vollkommen mitreißen. Dramatisch, emotional und absolut magisch. Unbedingt lesen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein absolutes Must-Read für Fantasy-Fans
von Monika Schulze am 11.03.2016

Meine Meinung: Das Buch beginnt mit einem Albtraum von Cassy, in dem sie sieht, wie sie ermordet, von einem Schwert durchbohrt wird. Diese kurze Szene machte mich sofort neugierig und ich wollte wissen, was es mit dem Traum wohl auf sich hat. Anschließend lernt man Cassandra und ihre Freundin und... Meine Meinung: Das Buch beginnt mit einem Albtraum von Cassy, in dem sie sieht, wie sie ermordet, von einem Schwert durchbohrt wird. Diese kurze Szene machte mich sofort neugierig und ich wollte wissen, was es mit dem Traum wohl auf sich hat. Anschließend lernt man Cassandra und ihre Freundin und Mitbewohnerin Marie etwas kennen, erlebt Cassys Träume mit und trifft dort gemeinsam mit ihr auf Julien, den Mann ihrer Träume. Anfangs war ich da wirklich sehr skeptisch, denn natürlich kommen Cassy ihre Träume sehr real vor, aber dass sie sich gleich in Julien verliebt und keinen „echten“ Mann an sich heranlässt, war mir dann doch etwas zu übertrieben, was aber meiner Lesefreude keinen Abbruch tat. Als dann der Fremde auftaucht, wurde es richtig spannend. Ich hatte richtig Kribbeln im Nacken, als ich las, wie dieser sie verfolgt. Der Autorin Elvira Zeißler gelingt es wirklich mit nur wenigen Worten eine spannende Atomsphäre zu erzeugen. Doch so richtig gefangen war ich erst, als ich gemeinsam mit Cassy in Edingaard angekommen bin. Zum Glück lässt sich die Autorin nicht allzu viel Zeit, bis sich die Situation zuspitzt und die Protagonistin die Reise antritt. In Edingaard selber war ich dann richtig verzaubert. Ich lernte gemeinsam mit Cassy all die magischen Wesen kennen, erfuhr mehr von der Geschichte Edingaards und stellte meine eigenen Hypothesen auf. Schnell war mir nämlich klar, dass so viel mehr hinter all den Geschehnissen steckt, als man zu Beginn der Geschichte gedacht hatte. Es machte so viel Spaß, sich von Edingaard verzaubern zu lassen und all die Geheimnisse aufzudecken. Dabei hatte ich kaum Zeit, um Luft zu holen, denn Cassy stolpert von einem Abenteuer in das nächste und da sie so gar keine Ahnung von dem hat, was in Edingaard wirklich passiert, gerät sie in so manche gefährliche Situation. Dieses Buch war wirklich von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Ich bin richtig abgetaucht und erst wieder aufgetaucht, als ich am Ende angelangt bin. Elvira Zeißler wartet in ihrem Buch auch mit ein paar ganz neuen magischen Wesen auf. Hier gibt es nicht nur die normale Form von Magie und Zauberei, sondern jede Menge Neues zu entdecken, was mich besonders fasziniert hat. Dieses Buch ist eine richtig kleine Entdeckungsreise. Schön fand ich es auch, dass immer wieder ein paar Szenen aus Sicht anderer Protagonisten erzählt werden. So erfuhr man mehr über die einzelnen Personen und auch über die Geschichte von Edingaard. Obwohl ich normalerweise Probleme mit dem Erzählstil in der 3. Person habe, hat es mich in diesem Buch überhaupt nicht gestört. Ich bekam trotz allem einen schönen Rundumblick und konnte mich gut in die Geschichte hineindenken. Und auch, wenn ich schon eine kleine Ahnung hatte, wohin das Ganze führen würde, wurde ich am Ende doch noch einmal überrascht, denn Elvira Zeißler mischt am Schluss noch einmal alle Karten neu und lässt für die Fortsetzung jede Menge Spielraum. Fazit: Dieses Buch hat einen ganz besonderen Zauber. Man begibt sich gemeinsam mit der sympathischen Protagonistin Cassy auf eine spannende und gefährliche Reise mit neuen magischen Wesen, vielen Geheimnissen und einigen Wendungen, die dieses Buch zu einem atemberaubenden Leseabenteuer machen. Ich bin völlig in Edingaard verschwunden und erst am Ende wieder daraus aufgetaucht. Leider ging das viel zu schnell, doch zum Glück soll die Fortsetzung noch in diesem Jahr erscheinen, denn ich muss einfach wissen, wie es in Edingaard weitergeht. Ein absolutes Must-Read für alle Fantasy-Fans. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
magisch...spannend...super
von einer Kundin/einem Kunden aus Paunzhausen am 06.03.2016

Elvira hat sich mit diesem Buch mal selber wieder übertroffen. Es ist aber der ersten Seite mehr als fesselnd. Es ist mega spannend, die Figuren einfach wow....und man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen.... Cassy muss sehr viel durchmachen um an ihr Ziel zu kommen. Jeder der Fantasy liebt wird dieses... Elvira hat sich mit diesem Buch mal selber wieder übertroffen. Es ist aber der ersten Seite mehr als fesselnd. Es ist mega spannend, die Figuren einfach wow....und man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen.... Cassy muss sehr viel durchmachen um an ihr Ziel zu kommen. Jeder der Fantasy liebt wird dieses Buch lieben! Ich freue mich schon auf den nächsten Teil im Sommer !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt einer neuen Fantasy Reihe
von Corinna Z. am 04.03.2016

Inhalt : Atemberaubend, magisch, gefühlvoll! "Und was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint? Dass die Welt viel größer, gefährlicher und auch wunderbarer ist, als du es für möglich hältst?" - Julien Seit ihrer frühesten Kindheit erscheint Julien in Cassandras Träumen. Er... Inhalt : Atemberaubend, magisch, gefühlvoll! "Und was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint? Dass die Welt viel größer, gefährlicher und auch wunderbarer ist, als du es für möglich hältst?" - Julien Seit ihrer frühesten Kindheit erscheint Julien in Cassandras Träumen. Er ist ihr Vertrauter, ihr Seelengefährte - auch wenn sie nicht einmal weiß, ob er tatsächlich existiert. Als sie von einem düsteren Mann verfolgt wird, offenbart ihr Julien schließlich, dass er viel mehr als eine bloße Traumgestalt ist und dass sie beide in großer Gefahr schweben. Daher begibt sich Cassy auf eine gefährliche Reise in eine fremde, magische Welt, in der erbarmungslose Feinde und grausame Kreaturen schon auf sie lauern. Meine Meinung : In " Edingaard - der Pfad der Träume" geht es um Cassandra, der seit ihrer Kindheit immer wieder Julien in ihren Träumen begegnet. Er ist ihr Seelengefährte. Als sie von einem dunklen Mann verfolgt wird, erklärt ihr Julien das er mehr ist als nur eine Gestalt in einem Traum und das sie beide in Gefahr sind. So muss Cassy sich auf den Weg machen in eine ihr umbekannte Welt voller Magie und schlimmen Wesen. Kann sie ihn retten? Cassandra ( Cassy) sieht seit ihrer Kindheit immer wieder in ihren Träumen Julien. Er ist ihr Seelengefährte, obwohl sie nicht weiß ob es ihn wirklich gibt. Ob es wirklich stimmt was er sagt? Julien ist Cassys Seelengefährte behauptet er und Cassy trifft ihn immer wieder in ihren Träumen. Durch ihn wird sie in das Reich gelockt in dem er zu sein scheint. Doch was will er wirklich von Cassy? Brin ist auf den ersten Blick sehr mysteriös und man weiß nicht was er von Cassandra will. Erst nach und nach im Buch erfährt man das er nicht auf der Seite steht, die ich zuerst vermutet habe. Will er Cassy böses oder ist es doch anders? Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig und ich habe ihn schon durch ihre anderen Werke kennen lernen dürfen. Das Buch wird aus der Sicht von Cassy, Brin aber auch von Julien erzählt. So kann der Leser noch mehr über die verschiedenen Charaktere erfahren und wie ihre Gedanken und Gefühle sind. Die Spannung und Handlung hat mich langsam in die Geschichte von Cassandra gezogen. Man erfährt von Julien der sie seit ihrer Kindheit in ihren Träumen besucht und der immer wieder sagt, dass er ihr Seelengefährte ist. Als plötzlich ein Fremder Mann sie verfolgt, wird sie von Julien gebeten in dessen Welt zu reisen weil er ihre Hilfe braucht. So erfährt sie von dessen Welt und von anderen Wesen die dort leben. Doch als sie dort angekommen ist wird alles ganz anders… Zu Beginn muss ich sagen hat mich der Klapptext überzeugt, dass es hier um eine Liebe geht die durch eine Göttin bedroht wird, aber je mehr ich im Buch eingedrungen war wurde ich eines besseren belehrt. Elvira schafft eine interessante Welt in der Cassandra sich bewegt und die mich immer weiter ins Buch gezogen hat. Das Cover hat mich schon bei der Vorstellung von Elvira in seinen Bann gezogen und ich konnte mich nicht davon lösen. Besonders die Farben und das Pferd sind so schön und ich fand es super, das es diese Aktion gab bei der man ein Bild vom Cover mit seinem Namen bekommen konnte. Das Ende hat mich bis zur letzten Seite mit Cassandra mitfiebern lassen und ich konnte mich kaum davon lösen. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit Cassandra und den anderen Charakteren im 2 Band. Fazit : Mit „" Edingaard - der Pfad der Träume schafft Elvira Zeißler einen gelungenen Auftakt ihrer neuen Fantasy Reihe geschaffen. Ihr toller Schreibstil und die Charaktere haben mich immer tiefer in dieses Buch gerissen und ich bin gespannt auf den nächsten Band.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasyabenteuer mit vielen Überraschungen (4,5)
von Anja am 15.05.2016

Seit ihrer Kindheit träumt die Studentin Cassandra von Julien. In ihren Träumen wachsen die zwei miteinander auf, freunden sich an, verlieben sich. Doch Julien ist nicht real – das glaubt Cassy zumindest, bis sie eines Tages von einem gruseligen Kerl verfolgt wird, der sie vor ihrem Traummann warnt. Erst... Seit ihrer Kindheit träumt die Studentin Cassandra von Julien. In ihren Träumen wachsen die zwei miteinander auf, freunden sich an, verlieben sich. Doch Julien ist nicht real – das glaubt Cassy zumindest, bis sie eines Tages von einem gruseligen Kerl verfolgt wird, der sie vor ihrem Traummann warnt. Erst dann offenbart Julien ihr, dass er in einer fremden Welt lebt und nur Cassandra ihn retten kann. Diese macht sich sofort auf die Suche und begibt sich damit in große Gefahr, denn ihr Verfolger ist ihr schon wieder auf den Fersen... Cassandra ist eine sympathische Protagonistin. Das Bild ihrer Träume hat sich in ihrem Kopf festgesetzt. Obwohl sie sich sicher ist, dass Julien nicht real sein kann, wird jeder Mann mit ihm verglichen. Und als sie dann erfährt, dass ihr Geliebter tatsächlich in einer fremden Welt existiert, ist sie nicht mehr aufzuhalten. Mutig und entschlossen begibt sie sich auf eine Suche, die so wahnsinnig scheint, dass sogar ihre Freundin an Cassys Verstand zweifelt. Cassandra muss dabei etliche Hindernisse überwinden. Egal wie aussichtslos ihr die Situation erscheint, sie kämpft sich weiter durch das fremde Land und riskiert ihr Leben für Julien. Die Handlung ist von Beginn an spannend. Wo ist der Ort, an den Cassandra reisen wird und was wird sie dort erwarten? Tut sie wirklich das Richtige? Was hat es mit ihrem Verfolger Brin auf sich? Die Erzählperspektive erzeugt viele offene Fragen und steigert damit die Neugier auf die Geschichte. Ein Er-Erzähler gibt im personalen Stil das Geschehen wieder, wobei die Perspektive zwischen Julien, Cassy und Brin wechselt, sodass der Leser die Handlung abwechselnd aus ihrer Sicht erlebt und dabei auch Einblicke in die jeweiligen Gedanken erhält. Dadurch bekommt der Leser teilweise einen Wissensvorsprung – zumindest einen vermeintlichen: Denn ist wirklich alles so, wie es scheint? Edingaard erinnert in Lebensweise und Kleidung an eine mittelalterliche Welt – aber eine voller Magie und mystischer Wesen. Dadurch, dass Brin Cassy direkt zu Beginn auf den Fersen ist, ist das Tempo sofort sehr hoch. Flucht, Verfolgung, Gefangennahme, Flucht. Cassy, die sich in dieser Welt nicht auskennt, stolpert von einem Problem zum nächsten. Wem kann sie trauen, wer gehört zu Juliens Anhänger, wer zu ihren Feinden und welche der magischen Wesen sind ihr wohlgesonnen, während andere sie als Frühstück betrachten? Es macht Spaß, Cassandras Reise mitzuverfolgen und mitzufiebern, wie sie ihrem Ziel näher kommt bzw. ihren Verfolgern entkommt. Die Geschichte hält einige unerwartete Wendungen und Überraschungen bereit. Eine Begebenheit wurde allerdings im Verlauf der Geschichte vorhersehbar, sodass sich das Ende für mich ein wenig zog, bis es hier auch für die Figuren zur Auflösung – und endgültigen Bestätigung – kam. Am Ende sind einige wenige Fragen beantwortet. Cassys Reise hat eine Zwischenetappe erreicht, doch es sind noch viele Fragen offen. Das Abenteuer hat gerade erst begonnen... Mit Edingaard entwirft Elvira Zeißler eine aufregende Fantasywelt mit faszinierenden Wesen, die sicher noch einige Überraschungen bereithält. Die Handlung bietet Spannung und Emotionen und führt nicht nur den Leser zwischenzeitlich in die Irre. Schönes Fantasyabenteuer, das Lust auf die Fortsetzung macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Höhen und Tiefen
von Luisa am 14.08.2016

Das Buch hat mich hin und her gerissen. Einen Stern gebe ich für eine wirklich schöne Geschichte, auch wenn sie an sich nicht neu ist, welche Geschichte ist das schon, hat sie mich letztendlich dazu gebracht, das Buch nicht zur Seite zu legen. Einen Stern gebe ich für das wunderschöne... Das Buch hat mich hin und her gerissen. Einen Stern gebe ich für eine wirklich schöne Geschichte, auch wenn sie an sich nicht neu ist, welche Geschichte ist das schon, hat sie mich letztendlich dazu gebracht, das Buch nicht zur Seite zu legen. Einen Stern gebe ich für das wunderschöne Cover. Einen Stern ziehe ich ab, weil der Schreibstil so gar nicht meins ist und mich teilweise an Schulaufsätze der Unterstufe erinnert hat. Da hätte ich von einer Bestsellerautorin mehr erwartet. Zur Mitte des Buches wird es etwas besser. Und einen Stern ziehe ich ab für den wirklich bösen Cliffhanger. Die Geschichte hört auf dem Höhepunkt einfach auf und wenn ich weiterlesen will, muss ich halt den nächsten Band kaufen. Das ist mir so krass noch nie begegnet. Aber wer sich an dem Schreibstil nicht stört, der wird hier eine zauberhafte Geschichte vorfinden, die sich zu lesen lohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alt bekannte Idee gelungen umgesetzt
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 05.04.2016

"Edingaard - Der Pfad der Träume" wartet mit einem traumhaft schönen Cover auf. Dieses und der Klappentext reizten mich das Buch zu lesen, das leider für mich nicht ganz hielt, was es versprach: Die Autorin verwendet dafür eine Idee, die für meinen Geschmack schon zu oft im Genre Romantasy vorkam:... "Edingaard - Der Pfad der Träume" wartet mit einem traumhaft schönen Cover auf. Dieses und der Klappentext reizten mich das Buch zu lesen, das leider für mich nicht ganz hielt, was es versprach: Die Autorin verwendet dafür eine Idee, die für meinen Geschmack schon zu oft im Genre Romantasy vorkam: Unscheinbare Protagonistin reist in eine fantastische Welt, in der sie mit einem Mal eine tragende, besondere Rolle inne hat und damit vor einer Herausforderung steht, die sie bewältigen und dabei über sich hinaus wachsen muss. Da ich einfach schon zu viele Bücher, die diese Idee behandelten, gelesen habe, fehlte für mich in diesem Neues und auch Spannung, da ich viele Wendungen frühzeitig vorhersehen konnte. Da die Umsetzung der Geschichte an sich aber gelungen ist, wird sie sicherlich lieben, wer von der Idee dahinter nicht genug kriegen kann. Die Charaktere folgen leider auch einem vorhersehbaren Schema: Der Fokus liegt auf der Protagonistin Cassandra, die für mich keine Überraschungen oder Besonderheiten barg und in die ich mich deshalb auch nicht hinein versetzen konnte. Sie agiert in meinen Augen oftmals völlig unverständlich und nicht ihrem Alter entsprechend. Die anderen Charaktere verblassen neben ihr. Elvira Zeißler schreibt "Edingaard - Der Pfad der Träume" bildhaft und flüssig. Die fantastische Welt Edingaards erwacht unter ihrer Feder zum Leben. Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie. Die beiden anderen Teile sollen ebenfalls in diesem Jahr erscheinen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Edingaard 1 - Der Pfad der Träume

Edingaard 1 - Der Pfad der Träume

von Elvira Zeissler

(10)
eBook
0,99
+
=
Eine schottische Affäre

Eine schottische Affäre

von Jennifer McQuiston

(2)
eBook
6,49
+
=

für

7,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen