Thalia.de

Effi Briest

(3)
Die ungestüme siebzehnjährige Effi Briest (Julia Jentsch) heiratet auf Rat ihrer Eltern Baron von Innstetten (Sebastian Koch), einen früheren Verehrer ihrer Mutter. Innstetten ist ein gefühlsarmer Mann mit Prinzipien, dem eine glänzende politische Karriere bevorsteht. Das Paar zieht zunächst in den kleinen Ostsee-Küstenort Kessin, wo Effi ein eintöniges Leben erwartet. Bis Major Crampas (Mi?el Matičević) auftaucht, ein Regimentskamerad Innstettens und ein charmanter Frauenheld. Effi erfährt durch ihn, was Liebe und Leidenschaft bedeuten können. Für Crampas wird es eine tödliche Affäre, an der Effi aber nicht - und damit anders als bei Fontane - zugrunde gehen wird ...
RezensionBild
Die Bewertung des Breitwandbildes (2,35:1, anamorph) gestaltet sich nicht ganz einfach, da man nicht weiß wo die Grenze zwischen stilistischen Mitteln bzw. gewollter Bildersprache und Fehlerquellen liegt. Die Schärfe des Bildes könnte besser sein, da es immer mal wieder recht weich und detailarm aussieht. Der Kontrast ist recht niedrig, so dass schon mal Details in dunklen Szenen verschluckt werden. Die Farben wurden bearbeitet und sind eher entsättigt und kühl gehalten. Dazu gibt es ein deutliches Hintergrundrauschen.
RezensionTon
Die deutsche DD 5.1-Tonspur ist zwar sauber und fehlerfrei, d.h. ohne Rauschen oder störende Unsauberkeiten, weist aber zuweilen ein wenig zu leise Dialoge auf, die in der Abmischung unterzugehen drohen. Die Musik und einige Umgebungsgeräusche sind dagegen lauter und dominieren so den Ton. Es gibt optionale deutsche Untertitel.
RezensionBonus
Die Beigaben beinhalten ein informatives Making of (ca. 29 min), vier Deleted Scenes (ges. ca. 7 min), Interviews (ges. ca. 13 min), die aber schon im Making of zu sehen sind, zwei Featurettes, die aber zu kurz sind, um wirklich Einblick zu geben: Die Etikette - Arbeiten mit den Schauspielern (ca. 2 min), Der Geräuschemacher bei der Arbeit (ca. 2 min) sowie Darstellerinformationen .
Portrait
Theodor Fontane (1819-98) ist der bedeutendste Erzähler des literarischen Realismus. Der gelernte Apotheker machte mit 30 Jahren das Schreiben zum Beruf, zunächst als Journalist und Theaterkritiker. Erst spät begann er erfolgreich Romane und Erzählungen zu schreiben. Seine Romane und Novellen, die vielfach verfilmt wurden, zählen zu den meistgelesenen Klassikern des 19. Jahrhunderts.
Sebastian Koch, geb. 1962 in Karlsruhe, ist einer der herausragendsten Charakterdarsteller Deutschlands. Er spielte u.a. in den preisgekrönten Filmen 'Der Mann mit der Maske' und 'Der Tunnel' und wurde in 'Der Tanz mit dem Teufel', 'Die Entführung des Richard Oetker'und 'Die Manns' mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Für seine Rolle in Speer und ich hat er den Deutschen Fernsehpreis als Bester Schauspieler erhalten.
Zitat
Regisseurin Hermine Huntgeburth (BIBI BLOCKSBERG, DIE WEISSE MASSAI) legt mit EFFI BRIEST (D; 2009) ein ambitioniertes und ehrgeiziges Werk vor, das sich als moderne Adaption des Theodor Fontane Klassikers versteht. Es gibt aber bereits vier Verfilmungen, an denen man sich messen lassen muss. So kommt man zwangsläufig zum Urteil, dass die Neuauflage nicht wirklich gut da steht. Zwar wurde der Film namhaft bis in kleinste Rollen besetzt, mit z.B. Julia Jentsch (selbst über 30, soll aber eine 17-jährige spielen!), Sebastian Koch, Misel Maticevic, Barbara Auer, Juliane Köhler oder Andrè Hennicke, und auch die Ausstattung ist prächtig, ebenso wie der Film selbst schön fotografiert wurde, aber all das mag nicht überzeugen. Das gesellschaftliche Umfeld, im Roman von hoher Wichtigkeit, wird hier vernachlässigt. Die Figuren wurden gegenüber dem Roman simplifiziert, die Konflikte bleiben oberflächlich. Die Charaktere sondern Dialoge ab, die sich bedeutungsschwer geben. Die kühle Vorlage wurde eingetauscht gegen große Emotionen am Rande des Kitsches. Teile des Romans wurden sogar verändert, besonders das eigentlich traurige Ende wurde hier emanzipatorisch verklärt und mit einem Quasi-Happy-End ruiniert. Die moderne Moral kommt mit dem Holzhammer, während das Buch stets subtil blieb. Nein, EFFI BRIEST ist statt intensivem Gesellschaftsdrama und Sittengemälde nur noch ein banaler Kostümschinken in schöner Landschaft. Der Stoff ist zu einer Schmonzette verkommen, die sich gut im pilcherisierten Fernsehen machen würde, aber nichts im Kino verloren hat. Auf diese Neuverfilmung hat niemand gewartet. Sie ist überflüssig in jeder Hinsicht. Die notorisch schwindsüchtige deutsche Filmlandschaft, die man nur mit Magenschmerzen als funktionierende Filmindustrie bezeichnen kann, wird nur durch Millionen an Steuergelder am (künstlichen) Leben gehalten. Auch dieses Werk erblickte nur mit der Hilfe der Förderanstalten das Licht der Leinwand. Das Budget stieg so auf die beträchtliche Summe von 6,5 Millionen Euro. Da haben sich also einige wenige wieder mal wunderbar gesund gestoßen. Auf der Leinwand ist es jedenfalls nicht gelandet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 23.07.2009
Regisseur Hermine Huntgeburth
Sprache Deutsch
EAN 4011976857686
Genre Drama
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Spieldauer 117 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch)
Film (DVD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16905996
    Im Winter ein Jahr
    (7)
    Film
    5,99
  • 17469115
    Der Vorleser
    (9)
    Film
    7,99
  • 39751636
    Der große Eisenbahnraub 1963
    Film
    8,99
  • 25903969
    Der Schimmelreiter
    (1)
    Film
    9,99
  • 26751538
    Das Ende ist mein Anfang
    (7)
    Film
    5,99
  • 32813445
    Hinter der Tür
    Film
    5,99
  • 18773249
    Die besten Absichten
    Film
    9,99
  • 22444553
    Liebe findet ein Zuhause
    Film
    9,99
  • 39719116
    Mama Muh und die Krähe
    Film
    14,99
  • 17365205
    Marley und Ich
    (9)
    Film
    8,99
  • 17454196
    Vorstadtkrokodile
    (5)
    Film
    5,99
  • 23347674
    Der Vorleser
    (1)
    Film
    9,99
  • 32453988
    Ferienspass mit Mr. Bean
    Film
    8,99
  • 4592288
    Das Tagebuch der Anne Frank
    Film
    5,99
  • 36819351
    Rosen im Herbst
    Film
    6,99
  • 21554765
    Das Imperium der Wölfe
    (1)
    Film
    9,99
  • 34247038
    Anna Karenina
    (7)
    Film
    5,99
  • 31178072
    Extrem laut und unglaublich nah
    (13)
    Film
    5,99
  • 23000605
    SpongeBob Schwammkopf: Rundschwamm
    Film
    9,99
  • 45482613
    Ein ganzes halbes Jahr
    (9)
    Film
    9,99 bisher 12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Überragend gespielt“

Verena Gwosdz, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Die neueste Effi Briest Verfilmung von Hermine Huntgeburth mit Julia Jentsch und Sebastian Koch in den Hauptrollen ist meiner Meinung nach eine absolut gelungene Umsetzung.
Die Regisseurin interpretiert das klassische Werk von Theodor Fontane teilweise neu und moderner, bleibt im Stil diesem großartigen Roman allerdings treu.
Julia
Die neueste Effi Briest Verfilmung von Hermine Huntgeburth mit Julia Jentsch und Sebastian Koch in den Hauptrollen ist meiner Meinung nach eine absolut gelungene Umsetzung.
Die Regisseurin interpretiert das klassische Werk von Theodor Fontane teilweise neu und moderner, bleibt im Stil diesem großartigen Roman allerdings treu.
Julia Jentsch in der Rolle der Effi ist einfach wunderbar.
Sehenswert!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Eine tolle Adaption
von Cristina aus Luzern am 15.08.2012

Der Regisseurin gelingt mit diesem Film eine tolle Adaption vom Roman Fontanes. Der Film besticht durch eine gewaltige Bildsprache und Filmmusik. Die Darstellerin Effis spielt glaubwürdig und sehr überzeugend. Das Ende des Film ist zwar weniger tragisch als jenes Fontanes, jedoch um einiges angenehmer.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebesgeschichte mit Drama von Theodor Fontane
von einer Kundin/einem Kunden am 05.06.2011

Sie 17 Jahre alt. Er 37 Jahre alt und auch noch ein früherer Verehrer ihrer Mutter. Das kann einfach nicht gut ausgehen. Hinzu kommt auch noch, daß er nie Zeit für sie hat. Folge: sie beginnt eine Affäre, die er interessanterweise auch schon hat (mit der Hausangestellten. Damals ein... Sie 17 Jahre alt. Er 37 Jahre alt und auch noch ein früherer Verehrer ihrer Mutter. Das kann einfach nicht gut ausgehen. Hinzu kommt auch noch, daß er nie Zeit für sie hat. Folge: sie beginnt eine Affäre, die er interessanterweise auch schon hat (mit der Hausangestellten. Damals ein Skandal). Ich bin eigentlich kein Drama-/ Liebesfilmfan. Den Film finde ich trotzdem richtig gut. Ich habe Mitleid mit Effie. Ihre Ehe war nicht einfach. Zumal es auch eine Vernunftehe war und keine Heirat aus Liebe. Die Geschichte wird in tollen Bildern erzählt mit tollen Bildern vor der Kulisse Hoppenrade in Brandenburg. Ein toller Film! P.S. Anders wie im Buch hat dieser Film allerdings ein schönes Ende...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Effi Briest

Effi Briest

mit Julia Jentsch , Sebastian Koch , Thomas Thieme

(3)
Film
11,99
+
=
Fontane Effi Briest

Fontane Effi Briest

Film
8,99
+
=

für

20,35

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen